Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
fredstiller
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 249
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von fredstiller » Dienstag 9. Oktober 2018, 20:49

Hoppala hat geschrieben:
Dienstag 9. Oktober 2018, 15:34
NBUC hat geschrieben:
Samstag 6. Oktober 2018, 14:00
Und "Bauchgefühl" oder "Intuition" sind eben auch nur die Summe der unterbewußten früheren Erfahrungen und Eindrücke, welche bei ABs eben fehlen oder falsch gelaufen sind und somit nicht als konstruktiver Aktionsimpulsgeber zur Verfügung stehen.
Nein.
Da "fehlt" nicht wirklich was. Man hat andere gemacht. Und mit denen gilt es heut umzugehen, so dass neue hinzutreten können, nach denen man Bedürfnis verspürt. Und dafür hat man immer die Möglichkeit. Man ist seinen "früheren Erfahrungen" nicht ausgeliefert - auch wenn sie unveränderbar sind.
Ich seh‘s so wie NBUC: Ich denke, ich hätte bei mehr als einer Frau einfach nur (sprich- wie auch wortwörtlich) bloss „zupacken“ müssen - aber mein Bauchgefühl kam mir in die Quere, blockierte mich.
Natürlich bin ich dem nicht hoffnungslos „ausgeliefert“. Die Hürde ist sicher nicht unüberwindbar - aber wenn das Resultat ist, dass man es mit über 30 auf keine sexuelle Beziehung und keine nennenswerten sexuellen Erfahrungen gebracht hat, dann ist sie subjektiv hoch genug.
Und ja, natürlich für ich das auf meine früheren Erfahrungen und Eindrücke zurück.

Wobei das mittlerweile eine Art Eigen(er)leben angenommen hat.
Ich erwarte nicht mal unbedingt, dass eine Frau mich ablehnt.
Ich erwarte, dass ich selbst in der Situation versage.
Ferienhaus hat geschrieben:
Dienstag 9. Oktober 2018, 16:37
"Wer sich von sowas ungerecht behandelt fühlt, hat echt wenig Freude im Leben." - Oder hat einfach ein komplett normales "Gerechtigkeitsempfinde", dass ihm sagt: Deine Situation ist wirklich unfair. Für ABinen wäre es sogar noch prekärer.

Wenn du so viel Gelassenheit hättest, dich da nicht ungerecht behandelt zu fühlen... Wow, herzlichen Glückwunsch. Dass es sich bei Leuten, die in diesem Fall ein massives Gefühl von "Unfairness" empfinden um Leute "mit wenig Freude am Leben" handeln, würde ich stark bezweifeln.
Ich würde (zumindest für mich) den Begriff nur um eine kleine Nuance verschieben:
Es wäre nicht so sehr ein Gefühl der „Ungerechtigkeit“, die mir von anderen bzw. im Leben erfährt.
Sondern vielmehr ein Gefühl, im Leben bzw. (erster) Beziehung „zu kurz gekommen“ zu sein.

Online
Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 15890
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von schmog » Mittwoch 10. Oktober 2018, 08:22

Singles sind Happy.
https://www.friday-magazine.ch/articles ... -man-denkt

Beschönigen oder Realität?
Frauen sind glückliche Singles? So sehe ich es auch.
Zustand und Band Status Quo ist super

AB-Aussteiger
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 480
Registriert: Donnerstag 15. Januar 2009, 13:40
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von AB-Aussteiger » Mittwoch 10. Oktober 2018, 09:19

Endura hat geschrieben:
Mittwoch 3. Oktober 2018, 09:57
Gilbert hat geschrieben:
Mittwoch 3. Oktober 2018, 09:49
Dr. House hat geschrieben:
Mittwoch 3. Oktober 2018, 09:27
Der Beziehungszug ist eh irgendwann (um die 30) abgefahren.
Solch eine Denke hilft nicht weiter. Auch mit ü30 ist noch vieles möglich. Die Frage, die man sich eigentlich stellen sollte: Bin ich bereit dafür oder nicht?
Wenn es dann nämlich passiert, geht es unheimlich schnell und überrollt einen förmlich....
Beziehungen können auch sehr negative Erfahrungen sein. Und als AB fehlt die Erfahrung, das in Vorfeld beurteilen zu können. Oder man sieht zwar die Anzeichen, wagt es aber trotzdem weil es die einzige Chance ist.
ALso nachdem ich inzwischen ein paar Beziehungen hatte und bis 30 AB war - Alleine zu sein, war meine schlimmste Beziehungserfahrung. Klar gibt es schlimme Beziehungen...aber das kann auch kein Normalo voraussehen...einfach mal machen wenn man die Gelegenheit hat. Die Welt geht auch nicht unter, wenn man 6 Monate mit einem Arschloch zusammen war :-P

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3607
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 10. Oktober 2018, 17:24

schmog hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 08:22
Singles sind Happy.
https://www.friday-magazine.ch/articles ... -man-denkt

Beschönigen oder Realität?
Frauen sind glückliche Singles? So sehe ich es auch.
Ich denke, je mehr ein Single das Gefühl hat, Sex und/oder Beziehungen zu bekommen, wenn er oder sie es sich doch mal anders überlegt, desto eher ist jemand als Single glücklich.
Bzgl. Sex finden und Häufigkeit vom angesprochen und angeschrieben werden wird es den meisten Frauen besser gehen.
Dazu kommen noch die Stigma: Ein Single-Mann ist ein Looser, der keine abbekommt, eine Single-Frau aber eine starke, selbstständige und selbstbewusste Persönlichkeit, die es nicht nötig hat, sich von einem Beschützer und Versorger abhängig zu machen.

Benutzeravatar
Ferienhaus
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 284
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von Ferienhaus » Mittwoch 10. Oktober 2018, 17:36

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 17:24
schmog hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 08:22
Singles sind Happy.
https://www.friday-magazine.ch/articles ... -man-denkt

Beschönigen oder Realität?
Frauen sind glückliche Singles? So sehe ich es auch.
Ich denke, je mehr ein Single das Gefühl hat, Sex und/oder Beziehungen zu bekommen, wenn er oder sie es sich doch mal anders überlegt, desto eher ist jemand als Single glücklich.
+1, ach Quatsch +10.

Aber mal sowas von. Wenn man aufgrund vegangener Beziehungserfahrungen "das Spiel schon kennt" (und bestenfalls noch attraktiv ist),weiß man, dass man gute Chancen hätte, den Zustand zu ändern, wenn man den eine Beziehung mal wieder möchte. Und man ist gelassener und darf sich als "glücklicher Single" fühlen.

Mit AB-Problematik sehr schlecht zu vergleichen.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3607
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 10. Oktober 2018, 17:43

Dazu kommt noch: manche werden wegen negativer Erfahrungen sicher sagen können, dass eine Beziehung nichts für sie ist und Single die bessere Wahl ist. Also freiwillig Single vs. unfreiwillig Single. Ist ja ebenso ein Unterschied, ob jemand bewusst wenig isst, weil er abnehmen will oder weil er sich nicht genug zum Essen leisten kann. Es gibt bestimmt auch ABs, die nach einer Beziehung zu solch einer Erkenntnis kommen werden und sich dann fragen, wieso sie so lange nach einer Beziehung strebten.
Ich für mich kann auch nicht sagen, ob ich nach fünf Affären noch weitere will oder nicht. Ich will nur aktuell die Erfahrung mal sammeln und leide, weil ich schon seit 15 Jahren vergeblich danach suche...

knopper
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1046
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von knopper » Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:02

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 10. Oktober 2018, 17:43
Also freiwillig Single vs. unfreiwillig Single. Ist ja ebenso ein Unterschied, ob jemand bewusst wenig isst, weil er abnehmen will oder weil er sich nicht genug zum Essen leisten kann.
ja damit lässt es sich schön vergleichen.
Ich meine das man froh sein soll Single zu sein, ist ja alles schön und gut...bringt einem leider nur wenig wenn man gar nicht weiß wie es anders ist.
Ganz im Gegensatz zu ner Frau, die sich ebenfalls als Single bezeichnet…nebenbei aber evt. doch so einige Affären hatte bzw. regelmäßig Sex. Da hinkt dann der Vergleich zu einem HC-AB, der ja ebenfalls Single ist, schon gewaltig.
Hab ich glaube woanders schon mal geschrieben. :D

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3460
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von Automobilist » Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:43

knopper hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:02
Ganz im Gegensatz zu ner Frau, die sich ebenfalls als Single bezeichnet…nebenbei aber evt. doch so einige Affären hatte bzw. regelmäßig Sex. Da hinkt dann der Vergleich zu einem HC-AB, der ja ebenfalls Single ist, schon gewaltig.
Das ist wohl auch der Grund, weshalb ich mich ziemlich echauffiere, wenn jemand " single " sagt - ich habe jemandem ( schon vor langer Zeit ), der diesen Ausdruck mir gegenüber gebrauchte, zur Antwort gegeben : " Ich bin nicht " single ", sondern
übriggeblieben, das ist etwas völlig Anderes ! "
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

knopper
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1046
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von knopper » Donnerstag 11. Oktober 2018, 18:25

Automobilist hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:43

Das ist wohl auch der Grund, weshalb ich mich ziemlich echauffiere, wenn jemand " single " sagt - ich habe jemandem ( schon vor langer Zeit ), der diesen Ausdruck mir gegenüber gebrauchte, zur Antwort gegeben : " Ich bin nicht " single ", sondern
übriggeblieben, das ist etwas völlig Anderes ! "
eben! Single sein ist ja im Grunde auch gar nicht schlimm und schon eher normal im Vergleich zu AB.

und selbst das belastet auf Dauer viele....obwohl sie regelmäßig Sex haben und jemanden um sich...

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1439
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von Siegfried » Freitag 12. Oktober 2018, 20:09

Automobilist hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:43
knopper hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:02
Ganz im Gegensatz zu ner Frau, die sich ebenfalls als Single bezeichnet…nebenbei aber evt. doch so einige Affären hatte bzw. regelmäßig Sex. Da hinkt dann der Vergleich zu einem HC-AB, der ja ebenfalls Single ist, schon gewaltig.
Das ist wohl auch der Grund, weshalb ich mich ziemlich echauffiere, wenn jemand " single " sagt - ich habe jemandem ( schon vor langer Zeit ), der diesen Ausdruck mir gegenüber gebrauchte, zur Antwort gegeben : " Ich bin nicht " single ", sondern
übriggeblieben, das ist etwas völlig Anderes ! "
Da hat es mich auch mal tierisch aufgeregt wie ich vor Jahren von einem langjährigen Freund der ständig in längeren Beziehungen lebt gesagt bekommen habe nachdem der mal Stress mit seiner Freundin hatte wie gut ich es doch habe keine Freundin zu haben und somit auch keinen Stress mit denen. Aber sobald der sich mal getrennt hatte wurde warm gewechselt oder spätestens ein paar Wochen/Monate später war wieder die nächste am Start. Ich habe mir in dem Moment nichts anmerken lassen aber innerlich war ich traurig und am kochen das ich ihm instant eine reinhauen hätte können wegen dem Spruch. :twisted:

Teenage Kicks

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von Teenage Kicks » Samstag 13. Oktober 2018, 00:26

Siegfried hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 20:09
Automobilist hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 17:43
knopper hat geschrieben:
Donnerstag 11. Oktober 2018, 14:02
Ganz im Gegensatz zu ner Frau, die sich ebenfalls als Single bezeichnet…nebenbei aber evt. doch so einige Affären hatte bzw. regelmäßig Sex. Da hinkt dann der Vergleich zu einem HC-AB, der ja ebenfalls Single ist, schon gewaltig.
Das ist wohl auch der Grund, weshalb ich mich ziemlich echauffiere, wenn jemand " single " sagt - ich habe jemandem ( schon vor langer Zeit ), der diesen Ausdruck mir gegenüber gebrauchte, zur Antwort gegeben : " Ich bin nicht " single ", sondern
übriggeblieben, das ist etwas völlig Anderes ! "
Da hat es mich auch mal tierisch aufgeregt wie ich vor Jahren von einem langjährigen Freund der ständig in längeren Beziehungen lebt gesagt bekommen habe nachdem der mal Stress mit seiner Freundin hatte wie gut ich es doch habe keine Freundin zu haben und somit auch keinen Stress mit denen. Aber sobald der sich mal getrennt hatte wurde warm gewechselt oder spätestens ein paar Wochen/Monate später war wieder die nächste am Start. Ich habe mir in dem Moment nichts anmerken lassen aber innerlich war ich traurig und am kochen das ich ihm instant eine reinhauen hätte können wegen dem Spruch. :twisted:
Recht hatter

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3607
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von LonesomeCoder » Samstag 13. Oktober 2018, 11:53

Siegfried hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 20:09
Da hat es mich auch mal tierisch aufgeregt wie ich vor Jahren von einem langjährigen Freund der ständig in längeren Beziehungen lebt gesagt bekommen habe nachdem der mal Stress mit seiner Freundin hatte wie gut ich es doch habe keine Freundin zu haben und somit auch keinen Stress mit denen. Aber sobald der sich mal getrennt hatte wurde warm gewechselt oder spätestens ein paar Wochen/Monate später war wieder die nächste am Start. Ich habe mir in dem Moment nichts anmerken lassen aber innerlich war ich traurig und am kochen das ich ihm instant eine reinhauen hätte können wegen dem Spruch. :twisted:
Manche Leute sehen immer nur die positiven Aspekte von Dingen, die sich nicht haben, aber nicht deren negativen Seiten oder das was für den Erhalt davon geleistet werden muss. Gilt sowohl in die Richtung Single -> Verpartnerter als auch andersrum.

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1439
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von Siegfried » Samstag 13. Oktober 2018, 19:55

LonesomeCoder hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 11:53
Siegfried hat geschrieben:
Freitag 12. Oktober 2018, 20:09
Da hat es mich auch mal tierisch aufgeregt wie ich vor Jahren von einem langjährigen Freund der ständig in längeren Beziehungen lebt gesagt bekommen habe nachdem der mal Stress mit seiner Freundin hatte wie gut ich es doch habe keine Freundin zu haben und somit auch keinen Stress mit denen. Aber sobald der sich mal getrennt hatte wurde warm gewechselt oder spätestens ein paar Wochen/Monate später war wieder die nächste am Start. Ich habe mir in dem Moment nichts anmerken lassen aber innerlich war ich traurig und am kochen das ich ihm instant eine reinhauen hätte können wegen dem Spruch. :twisted:
Manche Leute sehen immer nur die positiven Aspekte von Dingen, die sich nicht haben, aber nicht deren negativen Seiten oder das was für den Erhalt davon geleistet werden muss. Gilt sowohl in die Richtung Single -> Verpartnerter als auch andersrum.
Dann könnt man ja auch jedem Hartz IV Empfänger der wegen dem ständigen wenig Geld haben rum heult, als jemand der genug Geld zur Verfügung hat auch sagen das er froh sein kann kein Geld zu haben... hat er auch keinen Stress sich Gedanken machen zu müssen wofür man es jetzt ausgibt.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3607
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 15. Oktober 2018, 21:55

Kann man schwer vergleichen, finde ich. Bei Arbeit vs. keine Arbeit haben sind die Nachteile auf der zweiten Seite sehr groß im Vergleich zu ersten.

knopper
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1046
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Nebenbefund einer Studie: wieviele 45jährige MABs es mglw. gibt

Beitrag von knopper » Dienstag 16. Oktober 2018, 10:36

Siegfried hat geschrieben:
Samstag 13. Oktober 2018, 19:55

Dann könnt man ja auch jedem Hartz IV Empfänger der wegen dem ständigen wenig Geld haben rum heult, als jemand der genug Geld zur Verfügung hat auch sagen das er froh sein kann kein Geld zu haben... hat er auch keinen Stress sich Gedanken machen zu müssen wofür man es jetzt ausgibt.
he he ja, so ungefähr ist es.
"Sei froh das du keinen festen Job mit sicherem Gehalt hast...ey das wird immer mehr aufm Konto, ich weiß gar nicht mehr was ich kaufen soll" :D :D :hammer:

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nichtmehrab, Raptus und 32 Gäste