Ist der Zug abgefahren?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9342
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von Tania » Donnerstag 10. Oktober 2019, 21:27

ComebackCat hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 19:59

Solche "Freundschaften" dürften doch vor allem von dem "plus" leben. Wenn der Sex weg ist, ist vermutlich auch die Freundschaft weg.
Das wäre dann wohl eher eine Affäre - da ist Sex das entscheidende Bindeglied. Bei ner echten Plusfreundschaft spielt Sex hingegen nur eine untergeordnete Rolle ... ob man ihn hat oder nicht, ändert nichts an der Freundschaft.
Bei Beziehungen hingegen muss das ja nicht zwingend der Fall sein.
Wenn eine Beziehung endet, kann durchaus eine Freundschaft draus werden. Wenn beide daran interessiert sind. Aber vom Sex sollte man in der Konstellation besser die Finger lassen ... da flackern viel zu leicht wieder Gefühle auf.

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Benutzeravatar
Hanuta
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 614
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von Hanuta » Freitag 11. Oktober 2019, 01:33

Solalala hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 18:44
bettaweib hat geschrieben:
Wie genau definierst du das dann als Beziehung?
Soviele Männer suchen bei Tinder & Co nur Freundschaft plus. Sie wollen keine Beziehung. Einer sagte mir mal "weil er nach seiner letzten stressigen Beziehung keine Lust mehr dazu hat". :?

Im Bett sind wir also erwünscht, aber außerhalb sind wir Stress, den es zu vermeiden gilt.... :omg: :roll:

Ohne Beziehung gibt es für mich keine liebevolle Zuneigung. Und genau das ist es doch, was uns fehlt. Das Gefühl geliebt zu werden.
Ich meine, dass engere reguläre Freundschaften schon Beziehungen sind.

Wenn man mit jemandem ein paar mal in die Kiste steigt und Sex nicht die Hauptfreizeitaktivität ist und man auch man auch nicht persönlichen Widerwillen und Triebabfuhr gegenrechnen muss, dann muss das doch zwei Menschen emotional verbinden.

Wenn die Tinder-Herren Freundschaft Plus sagen, dann ist das nach meinem Verständnis daher tatsächlich eher Sex Minus.

Eine Beziehung ist für mich eine belastbare Verbindung. Dass man sich, vielleicht nach mehreren gescheiterten Beziehungen, zögerlich und auch nicht bedingungslos auf soetwas einlässt, kann ich verstehen. Dass man Bindungen ganz meidet, dürfte fast immer falsch sein.
Naja, Freundschaft+ ist meistens eine Affäre. Fällt das + weg, ist man meist auch nicht mehr befreundet.
Freundschaft+ ist in der heutigen Gesellschaft die bequemere Methode als Beziehung. Man hat keinerlei Verpflichtungen und kann sich trotzdem das nehmen, was man braucht. In den meisten Fällen ist es aber so, dass einer von beiden mehr Gefühle für den anderen hegt, es aber natürlich nicht zugeben will, da ansonsten das ganze Konstrukt zusammenfallen würde. Also schweigt man und genießt die Zweisamkeit, auch wenn es meist eine tickende Zeitbombe ist. Man lebt im Hier und Jetzt und will nicht an morgen denken.
Ich kenne keine einzige Freundschaft+ Beziehung, die langfrsitig funktioniert hat. Entweder wurden die Konstellationen ein Paar oder sie sind nahezu immer im Streit auseinandergegangen.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4510
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von bettaweib » Freitag 11. Oktober 2019, 06:47

Hanuta hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 01:33

Naja, Freundschaft+ ist meistens eine Affäre. Fällt das + weg, ist man meist auch nicht mehr befreundet.
Freundschaft+ ist in der heutigen Gesellschaft die bequemere Methode als Beziehung. Man hat keinerlei Verpflichtungen und kann sich trotzdem das nehmen, was man braucht. In den meisten Fällen ist es aber so, dass einer von beiden mehr Gefühle für den anderen hegt, es aber natürlich nicht zugeben will, da ansonsten das ganze Konstrukt zusammenfallen würde. Also schweigt man und genießt die Zweisamkeit, auch wenn es meist eine tickende Zeitbombe ist. Man lebt im Hier und Jetzt und will nicht an morgen denken.
Ich kenne keine einzige Freundschaft+ Beziehung, die langfrsitig funktioniert hat. Entweder wurden die Konstellationen ein Paar oder sie sind nahezu immer im Streit auseinandergegangen.
Ganz genau so ist es.
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!”

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6148
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 11. Oktober 2019, 10:18

Solalala hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 18:07
Freundschaft plus Sex sind doch schon eine Beziehung. Auch wenn der Lonesome Rider von heute das nicht so nennen will.

Wenn Du das nicht so nennen möchtest, dann verneinst Du, dass Du auch etwas zu geben hast. Obwohl Du das sogar in einer Freundschaft ohne Sex tun müsstest und würdest.

Lege Dich doch daher nicht auf so kalte Begriffe wie Freundschaft Plus oder ONS fest. Das würde es möglicherweise Dir und den Frauen leichter machen. Und was eine Beziehung ausmacht und wie man sie lebt, ist ja heute frei verhandelbar.
Ne, Freundschaft+ ist für mich keine Beziehung. Es fehlt im Gegensatz zu einer Beziehung: Exklusivität/Monogamie, die sehr enge emotionale Bindung, gemeinsamer Alltag, eine Person mit deutlich höherer Priorität als alle anderen haben, sich im Umfeld/Öffentlichkeit als Paar präsentieren und nicht als Freunde, viel mehr Verbindlichkeit und Verpflichtungen, Wünsche nach Heirat, Kindern oder gemeinsamer Wohnung usw. Also das, was ich vorher mit "minus alles, was ich nicht will" bezeichnet hatte.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6148
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 11. Oktober 2019, 10:22

bettaweib hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 19:05
Alles Schöne nehmen, was eine echte Beziehung ausmacht, aber ohne Konsequenzen und Verpflichtungen. Wasch' mir den Pelz, aber mach' mich nicht nass.
Das scheint auf Männerseite viel öfters als auf Frauenseite vorzukommen. Wobei es bei Freundschaft+ ja nicht nur Sex, sondern auch Freundschaft geben würde.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Seb-X
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1111
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von Seb-X » Freitag 11. Oktober 2019, 11:56

bettaweib hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 19:05
Solalala hat geschrieben:
Donnerstag 10. Oktober 2019, 18:44

Ich meine, dass engere reguläre Freundschaften schon Beziehungen sind.

Wenn man mit jemandem ein paar mal in die Kiste steigt und Sex nicht die Hauptfreizeitaktivität ist und man auch man auch nicht persönlichen Widerwillen und Triebabfuhr gegenrechnen muss, dann muss das doch zwei Menschen emotional verbinden.

Wenn die Tinder-Herren Freundschaft Plus sagen, dann ist das nach meinem Verständnis daher tatsächlich eher Sex Minus.

Eine Beziehung ist für mich eine belastbare Verbindung. Dass man sich, vielleicht nach mehreren gescheiterten Beziehungen, zögerlich und auch nicht bedingungslos auf soetwas einlässt, kann ich verstehen. Dass man Bindungen ganz meidet, dürfte fast immer falsch sein.
Natürlich sind oft auch emotionale Gefühle im Spiel. Und gerade deswegen funktioniert es auch nicht wirklich. Wir Menschen wollen eine gewisse Sicherheit und Geborgenheit. Wir können unsere Gefühle nie ganz abstellen.

Freundschaft Plus ist ein Zeichen von fehlender bindungsfähigkeit und bindungsangst. Alles Schöne nehmen, was eine echte Beziehung ausmacht, aber ohne Konsequenzen und Verpflichtungen. Wasch' mir den Pelz, aber mach' mich nicht nass.
Dann aber bitte nicht gleich durchdrehen, wenn es viel Streit, aber kaum Zärtlichkeit gibt. Das ist genauso "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass."
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2990
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von NeC » Freitag 11. Oktober 2019, 11:57

Hanuta hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 01:33
Naja, Freundschaft+ ist meistens eine Affäre. Fällt das + weg, ist man meist auch nicht mehr befreundet.
Nee. Wenn das so wäre, bräuchte man kein extra Wort dafür. "Affäre" gibt es ja schon. Ich verweise nochmal auf Tanias Beitrag genau über Deinem.

Hanuta hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 01:33
Freundschaft+ ist in der heutigen Gesellschaft die bequemere Methode als Beziehung. Man hat keinerlei Verpflichtungen und kann sich trotzdem das nehmen, was man braucht. In den meisten Fällen ist es aber so, dass einer von beiden mehr Gefühle für den anderen hegt, es aber natürlich nicht zugeben will, da ansonsten das ganze Konstrukt zusammenfallen würde. Also schweigt man und genießt die Zweisamkeit, auch wenn es meist eine tickende Zeitbombe ist. Man lebt im Hier und Jetzt und will nicht an morgen denken.
Ich kenne keine einzige Freundschaft+ Beziehung, die langfrsitig funktioniert hat. Entweder wurden die Konstellationen ein Paar oder sie sind nahezu immer im Streit auseinandergegangen.
Was Du beschreibst, klingt für mich wie der Sonderfall einer asymetrisch verlaufenden Beziehungsanbahnung. Das ist dann keine Freundschaft+, sondern toxisch. "Sich etwas nehmen" funktioniert ohnehin nicht, es muss schon auf Gegenseitigkeit beruhen, d.h. "Sich gegenseitig etwas geben" beschreibt es richtiger.

Meiner Meinung nach entsteht Freundschaft+ aus einer Beziehungsanbahnung oder Freundschaft heraus, wenn beide merken, dass sie gut mit dem anderen können und auch sexuelle Anziehung besteht, aber beide nicht mit dem jeweils anderen leben können oder wollen. Langfristig wird das tatsächlich eher nicht funktionieren, weil die meisten Menschen sich mehr als das wünschen, und natürlich auch danach suchen. Spätestens, wenn einer der beiden jemand kennenlernt, der ein potentieller Partner werden könnte, fühlt sich das "Plus" der Freundschaft+ sehr falsch an, und es wird wieder eine "normale" Freundschaft daraus.

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9342
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von Tania » Freitag 11. Oktober 2019, 13:07

NeC hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 11:57
Spätestens, wenn einer der beiden jemand kennenlernt, der ein potentieller Partner werden könnte, fühlt sich das "Plus" der Freundschaft+ sehr falsch an, und es wird wieder eine "normale" Freundschaft daraus.
Genau da liegt m.E. das größte Risiko: dass der/die neue Partner/in so gar nicht glücklich darüber ist, wenn Schatzi mit jemandem abhängt, mit dem er/sie früher mal im Bett war. Eine wirklich enge Freundschaft ist da nur selten möglich.

Die Frau meines besten Kumpels ist so ein Mensch ... und ich bin echt froh, dass zwischen ihm und mir nie was gelaufen ist. So hat sie überhaupt kein Problem damit, wenn ich ab und zu mal mit ihm um die Häuser ziehe und bei ihnen penne ... mitunter nutzt sie die Zeit sogar, um übers WE zu ihrer Freundin zu fahren.

In the end we only regret the chances we didn’t take, the relationships we were afraid to have, and the decisions we waited too long to make. (Lewis Carroll)

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11029
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von Lazarus Long » Freitag 11. Oktober 2019, 13:19

Ich habe nur einen Fall mitbekommen, den ich heute Freundschaft plus nennen würde.
Die beiden waren ein Paar, dann haben sie sich getrennt. Nach einer Zeit hatten sie dann wieder Sex, bis sie ihren neuen Partner kennengelernt hat. Die beiden blieben auch danach noch befreundet.
Das oder ähnliches würde ich als Freundschaft plus bezeichnen.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4510
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von bettaweib » Freitag 11. Oktober 2019, 14:27

Seb-X hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 11:56
Dann aber bitte nicht gleich durchdrehen, wenn es viel Streit, aber kaum Zärtlichkeit gibt. Das ist genauso "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass."
Ich kann mit Freundschaft Plus auch nichts mehr anfangen, falls du verstanden hasst, was ich meinte....

In der Konstellation kann es durchaus auch viele Zärtlichkeiten geben. Aber Männer können sehr gut Sex von Beziehung/Liebe trennen. Wir Frauen leider (oder Gott sei Dank) nicht.
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!”

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4510
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von bettaweib » Freitag 11. Oktober 2019, 14:32

NeC hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 11:57
Hanuta hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 01:33
Naja, Freundschaft+ ist meistens eine Affäre. Fällt das + weg, ist man meist auch nicht mehr befreundet.
Nee. Wenn das so wäre, bräuchte man kein extra Wort dafür. "Affäre" gibt es ja schon. Ich verweise nochmal auf Tanias Beitrag genau über Deinem.
Freundschaft Plus bedeutet für die meisten Männer nur Sex mit den positiven Annehmlichkeiten einer Beziehung. Nicht mehr und nicht weniger.

Freundschaft ist das so gut wie nie. Weder davor und schon garnicht danach.
Es ist eine neue, moderne Paarkonstellation.

Meiner Meinung nach begünstigt dieses moderne Männerverhalten nur noch mehr die eh schon vorhandene Bindungsunfähigkeit.
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!”

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

Online
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2523
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von knopper » Freitag 11. Oktober 2019, 14:33

nun ja....so von außen betrachtet würde man vermutlich bei mir schon von einer Freundin sprechen, hätte ich sowas wie eine Freundschaft+.
Ich wüsste jetzt auch nicht wie ich bspw. meiner Mutter erkläre dass es nicht meine Freundin ist, da für sie die Sache doch recht eindeutig ist wenn man jetzt öfters zusammen eine Nacht verbringt.
Soll heiße n die Grenzen sind da fließend...und hat man erstmal eine Freundschaft+ geschafft so ist es zu einer wirklichen Beziehung auch nicht mehr weit...jetzt aus meiner naiven HC-MAB Sicht. :D

ja mehr kann ich dazu nicht sagen, mangels Erfahrung.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4510
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von bettaweib » Freitag 11. Oktober 2019, 14:39

knopper hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 14:33
nun ja....so von außen betrachtet würde man vermutlich bei mir schon von einer Freundin sprechen, hätte ich sowas wie eine Freundschaft+.
Ich wüsste jetzt auch nicht wie ich bspw. meiner Mutter erkläre dass es nicht meine Freundin ist, da für sie die Sache doch recht eindeutig ist wenn man jetzt öfters zusammen eine Nacht verbringt.
Soll heiße n die Grenzen sind da fließend...und hat man erstmal eine Freundschaft+ geschafft so ist es zu einer wirklichen Beziehung auch nicht mehr weit...jetzt aus meiner naiven HC-MAB Sicht. :D

ja mehr kann ich dazu nicht sagen, mangels Erfahrung.
Nach außen kann das in der Tat wie ein Paar aussehen. Händchenhaltend durch die Gegend schlendern. Sich küssen in der Öffentlichkeit. Aber nach innen fehlt das entscheidende zu einer echten Beziehung, z.b. indem man den Partner mit zur Familienfeier nimmt. Also sich auch offiziell als Paar outet.
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!”

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

t385
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1026
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Hannover

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von t385 » Freitag 11. Oktober 2019, 14:48

bettaweib hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 14:32
Meiner Meinung nach begünstigt dieses moderne Männerverhalten nur noch mehr die eh schon vorhandene Bindungsunfähigkeit.
Aber das ist doch auch modernes Frauenverhalten oder warum gerade nur die Männer?

Online
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2523
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von knopper » Freitag 11. Oktober 2019, 14:50

bettaweib hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 14:39

Nach außen kann das in der Tat wie ein Paar aussehen. Händchenhaltend durch die Gegend schlendern. Sich küssen in der Öffentlichkeit. Aber nach innen fehlt das entscheidende zu einer echten Beziehung, z.b. indem man den Partner mit zur Familienfeier nimmt. Also sich auch offiziell als Paar outet.
ja gut...diese Gedanken kommen mir auch. Also dieses gemeinsame "mit wohin nehmen" usw..., grade wenn ich meine Schwester mit ihrem Freund sehe der schon irgendwie zur Familie gehört.
Da tue ich mich wirklich schwer jetzt in der gleichen Rolle zu sehen. Wie ich da auf einmal mit Freundin sitze.....so ne richtige Beziehung, als wenn nun der Ernst des Lebens wirklich begonnen hätte.
Also dieses Festnageln "du hast jetzt ne Freundin, die Blödelzeit ist vorbei", "reiß dich zusammen" usw... :D

Wenn ich ehrlich bin will ich das eigentlich nicht wirklich. Ich brauche meine Freiheiten.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4510
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von bettaweib » Freitag 11. Oktober 2019, 14:58

t385 hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 14:48
bettaweib hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 14:32
Meiner Meinung nach begünstigt dieses moderne Männerverhalten nur noch mehr die eh schon vorhandene Bindungsunfähigkeit.
Aber das ist doch auch modernes Frauenverhalten oder warum gerade nur die Männer?
Weil wir Frauen Sex und Gefühle nicht so gut voneinander trennen können.
Während der Mann nur an den Sex denkt, sagen wir uns "oh, der ist aber toll, den mag ich :shylove: " Häufig will die Frau früher oder später mehr, der Mann aber nicht.
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!”

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4510
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von bettaweib » Freitag 11. Oktober 2019, 15:00

knopper hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 14:50


Wenn ich ehrlich bin will ich das eigentlich nicht wirklich. Ich brauche meine Freiheiten.
Freiheit hast du doch gerade jede Menge.......und das jeden Abend, jeden Morgen. Die ganze Woche jede Menge Freiheit. Toll, nicht wahr?
"Mit Frauen zu spielen, ist was für kleine Jungs, doch eine Frau zu lieben, zu respektieren und für sie da zu sein, ist reine Männersache!”

"Das schönste an den meisten Männern ist die Frau an ihrer Seite."
Henry Kissinger

Seb-X
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1111
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von Seb-X » Freitag 11. Oktober 2019, 15:02

bettaweib hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 15:00
Die ganze Woche jede Menge Freiheit. Toll, nicht wahr?
Wenn mit sich selbst im reinen, dann ganz bestimmt.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Hanuta
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 614
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von Hanuta » Freitag 11. Oktober 2019, 15:18

knopper hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 14:50
bettaweib hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 14:39

Nach außen kann das in der Tat wie ein Paar aussehen. Händchenhaltend durch die Gegend schlendern. Sich küssen in der Öffentlichkeit. Aber nach innen fehlt das entscheidende zu einer echten Beziehung, z.b. indem man den Partner mit zur Familienfeier nimmt. Also sich auch offiziell als Paar outet.
ja gut...diese Gedanken kommen mir auch. Also dieses gemeinsame "mit wohin nehmen" usw..., grade wenn ich meine Schwester mit ihrem Freund sehe der schon irgendwie zur Familie gehört.
Da tue ich mich wirklich schwer jetzt in der gleichen Rolle zu sehen. Wie ich da auf einmal mit Freundin sitze.....so ne richtige Beziehung, als wenn nun der Ernst des Lebens wirklich begonnen hätte.
Also dieses Festnageln "du hast jetzt ne Freundin, die Blödelzeit ist vorbei", "reiß dich zusammen" usw... :D

Wenn ich ehrlich bin will ich das eigentlich nicht wirklich. Ich brauche meine Freiheiten.
Dann suchst du also "nur" Sex und wenn das Freundschaft nötig ist, dann auch das ;)
Händchen halten und gemeinsam was machen schön und gut, aber bitte nicht zu anstrengend werden.

Online
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2523
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Ist der Zug abgefahren?

Beitrag von knopper » Freitag 11. Oktober 2019, 15:18

bettaweib hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 15:00
knopper hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 14:50


Wenn ich ehrlich bin will ich das eigentlich nicht wirklich. Ich brauche meine Freiheiten.
Freiheit hast du doch gerade jede Menge.......und das jeden Abend, jeden Morgen. Die ganze Woche jede Menge Freiheit. Toll, nicht wahr?
ja...und leider ist es zur Gewohnheit geworden aus der man schwer wieder rauskommt. :hammer:
Hanuta hat geschrieben:
Freitag 11. Oktober 2019, 15:18

Händchen halten und gemeinsam was machen schön und gut, aber bitte nicht zu anstrengend werden.
naja Sex soll ja sogar auch schon recht anstrengend sein :pfeif:

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Don Rosa, Nonkonformist und 59 Gäste