Hohe Ansprüche bei Frauen?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, otto-mit-o, Obelix, Finnlandfreundin, Esperanza, Peter, Calliandra

Antworten
fredstiller
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 945
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von fredstiller » Dienstag 30. Juni 2020, 16:22

knopper hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 12:50
...sei mir nicht böse...aber das klingt in der Theorie leider alles immer recht einfach...die Praxis bzw. der normale Alltag hingegen sehen hingegen ganz anders aus :D Klar kommt es erstmals creepy wenn ein typ der Reihe nach erstmal mehrere Damen anquatscht oder geschwollene Komplimente macht...habe es einmal miterlebt und schon etwas fremdgeschämt.

Von daher ist es eine unglaubliche Überwindung dies erstmal zu tun. Glaube auch kaum dass sich da irgendwann ein Gewöhnungseffekt einstellt, erst recht nicht wenn man stets Abfuhren bekommt...
Ich glaube, du siehst das viel zu sehr mit Hintergedanken und einem entfernten Endziel vor Augen: Nämlich den Instagram-Namen irgendeiner Frau zu bekommen bzw. in ihr Höschen zu kommen. Darum auch dein Beispiel vom "der Reihe nach anquatschen" und Abfuhren. Diese "Hintergedanken" dürften die betreffenden Frauen deutlich genug gespürt haben. Das Kompliment ist bei dir (gedanklich) damit nur Mittel zum Zweck.

Aber das meine ich nicht.

Ich meine, man kann sich ja angewöhnen, dass man einfach öfter mal Komplimente macht. Nicht "gezwungen" oder mit einer gewissen Anzahl pro Tag - sondern einfach, wenn es sich anbietet. Das Kompliment sollte da sozusagen ein Selbstzweck sein und der einzige Hintergedanke der: der anderen Person eine kleine Freude im Alltag zu machen. Oder ihr zu danken - zum Beispiel für gute Beratung oder Bedienung in einem Geschäft. Ohne weitere Hintergedanken oder Erwartung. Auch nicht die eines längeren Gesprächs, oder gar eines Kontaktdatenaustauschs. Würde ich gar nicht forcieren - denn dann sind wir wieder beim Punkt: Du wirst durchschaut.

Entsprechend wirst du oft auch im Hinblick auf die Partnerfindung keinen sofortigen "Erfolg" draus ziehen.
Aber dennoch eröffnest du dir damit Möglichkeiten - so auch im beispielhaften Fall der Frau in der Strassenbahn:

1. Du hast einen "Auffänger" um jemanden anzusprechen
2. Du sprichst sie tatsächlich an
3. Sie wird an dich denken - eben weil solche Kaltansprachen nicht oft passieren (zumindest nicht niveauvoll). Wahrscheinlich auch noch am nächsten Tag, oder wenn sie dich ein paar Tage später wieder sieht, wenn es deine übliche Pendlerroute ist.
4. Und wenn du ihr sympathisch bist und/oder sie an dir Interesse an dir hat, dann wird sie dir das mit hoher Wahrscheinlichkeit signalisieren: Indem sie dich am nächsten Tag grüsst. Bzw. dir Blicke zuwirft oder dich anlächelt - wenn sie nicht sofort an Ort und Stelle ein Gespräch mit dir anfängt.
5. Jedenfalls bist du nicht mehr irgendein gesichtsloser Typ aus der grauen Menschenmasse der Strassenbahn.
Schlomo hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 09:32
Die Realität ist aber, dass das auch sonst keiner macht.
Das ist vielleicht realistisch beobachtet - aber noch lange kein Argument.

Benutzeravatar
Cornerback
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 346
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 22:30
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Cornerback » Dienstag 30. Juni 2020, 17:41

Ddorf hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 13:49
Das sind erstmal die Basics, die schon ziemlich wichtig sind. Natürlich kommt da je nach Frau das eine oder andere noch dazu.
Was bei Dir noch fehlt, solltest Du versuchen, schonungslos herauszufinden, dann kannst Du auch daran arbeiten.
Es ist schon wichtig kritisch mit sich sein zu können. Aber ich finde man sollte die Frage, "was (für andere) noch fehlt" nicht zu hoch hängen.
Wichtiger ist herauszufinden, was einem selbst fehlt. Stört einen die Schüchternheit auch selbst, wie stellt man sich sein Sozialleben vor, z.B.. Man bekommt keine Garantie dafür, dass die Arbeit zu Fortschritten und die Fortschritte zu dem gewünschen Erfolg führen. Ich hatte oft das Gefühl, ich geb mir Mühe dabei an mir zu arbeiten, aber es bringt mich bei Frauen nicht weiter, selbst wenn ich für mich spürbare Fortschritte mache, weil eben auch dieses und jenes auch noch fehlt, oder weil es eben noch größere Fortschritte braucht. Vor dem Hintergrund "ich arbeite daran, um Frauen mehr bieten zu können" ein ziemlich unbefriedigendes Gefühl. Gerade wenn man ohnehin unter Minderwertigkeitskomplexen leidet.

Winternigh
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 49
Registriert: Montag 14. Oktober 2019, 19:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Winternigh » Dienstag 30. Juni 2020, 17:58

Ich persönliche sehe den Unterschied zwischen der evtl. als creepy wirkenden Kaltansprache und einem Gespräch zwischen Fremden in dem besagten Aufhänger. Was das ist, ist ziemlich egal, Hauptsache es gibt einen.
Das schrägste Beispiel das ich je benutzt habe (noch vor Corona):
Beim Arzt war es sehr voll und ich musste auf dem Gang warten, dort stand auch eine junge Frau die noch in der Schlange zur Anmeldung stand. Im Nebenraum war ein älterer, sehr schwerhöriger Mann und wurde von der Arzthelferin eingewiesen was er zu tun hat, das war für uns deutlich zu hören. Der jungen Frau war es sichtlich unangenehm seine Krankengeschichte mitzubekommen.
Ich habe das ganze einfach nur damit kommentiert, dass er ja immerhin nichts peinliches hat, worauf hin sie gelächelt hat und wir uns nett unterhalten und ein wenig geflirtet haben bis sie dran war. Aus dem Gespräch an der Anmeldung habe ich dann allerdings mitbekommen, dass sie nichtmal volljährig war, das war mir dann doch etwas peinlich :oops:

Aber dadurch, dass ich einen Gesprächsaufhänger hatte, und sei er noch so doof, kam ich nicht creepy rüber. (Sonst hätte Sie sich kaum direkt neben mich gestellt nachdem sie an der Anmeldung fertig war oder?)

Benutzeravatar
Neugierig
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 241
Registriert: Montag 11. Mai 2020, 13:52
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Zu Hause

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Neugierig » Dienstag 30. Juni 2020, 19:02

Winternigh hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 17:58
Aus dem Gespräch an der Anmeldung habe ich dann allerdings mitbekommen, dass sie nichtmal volljährig war, das war mir dann doch etwas peinlich :oops:
Kommt drauf an wie alt Du bist. Unter 30 kann alles < 30 sein. 8-)
Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen. :shy:

Benutzeravatar
Informatiker
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 645
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Dresden, Sachsen

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Informatiker » Dienstag 30. Juni 2020, 21:12

Cal hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 12:30
Martin,
mir ist nicht ganz klar, warum du die hohen Ansprüche "der Frauen", im Ausgangspost sogar die der bildhübschen Frauen unter 30 Jahren, thematisierst, bzw. bemängelst. Dein Problem scheinen doch eher Ansprüche von Menschen allgemein zu sein, denn du schreibst davon, auch keine Freunde zu haben.
Freundschaften zu schließen ist einfacher als eine Beziehung zu finden. Für eine Freundschaft brauche ich nur ein geteiltes Interesse. Und nicht das Komplettpaket.
Cal hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 12:30
Ist es denn in deinem Sinne, hier zu diskutieren, dass Frauen im Internet von Sexangeboten überschwemmt werden und deshalb nicht wahllos zur Verfügung stehen (wars denn vor dem Internet so anders?)
Vor Tinder hatten die meisten durchschnittliche Frauen nicht den Eindruck sie könnten jeden haben. Paradox of choice.
Cal hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 12:30
Ganz allgemein finde ich es schade, dass hier im Forum oft der Eindruck entsteht, es läge nur am weiblichen Anspruchsdenken. Und dann stellt sich heraus, dass es auch sonst kein Sozialleben gibt. Aber darüber zu schimpfen, dass man auch für die eigenen Geschlechtsgenossen uninteressant ist und diese einen nicht mitspielen lassen wollen, ist offenbar weniger befriedigend. Gibt wohl weniger Zuspruch, über böse Männer zu motzen...
Freunde haben die meisten MABs genug. Aber die sind nicht weiblich.

Benutzeravatar
Martin2498
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2020, 10:20
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Ruhrgebiet (NRW)

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Martin2498 » Dienstag 30. Juni 2020, 22:33

Informatiker hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 21:12
Freunde haben die meisten MABs genug. Aber die sind nicht weiblich.
Damit falle ich wieder raus. Ich habe nur ein Sozialleben mit mir selbst. Ich bin ziemlich einsam und leide darunter auch häufig.
Ich finde schon, dass Frauen vielfach die viel höheren Ansprüche haben als Männer. Ein Mann, der (auch charakterlich) nicht dem Durchschnitt entspricht, sondern eher stiller ist und sich weniger für 0815-Männerthemen interessiert, ist halt schnell raus. Viel zu schnell. Während ich an meine „Traumfrau“ nur den Anspruch stelle, dass sie mich so akzeptiert, wie ich bin und halt nicht übergewichtig ist.

Benutzeravatar
Informatiker
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 645
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Dresden, Sachsen

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Informatiker » Dienstag 30. Juni 2020, 22:45

Martin2498 hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 22:33
Ich finde schon, dass Frauen vielfach die viel höheren Ansprüche haben als Männer. Ein Mann, der (auch charakterlich) nicht dem Durchschnitt entspricht, sondern eher stiller ist und sich weniger für 0815-Männerthemen interessiert, ist halt schnell raus. Viel zu schnell.
Frauen die auf Autos und Fußball stehen sind selten. Oder was meinst du mit 0815-Männerthemen? An dem Rest musst du arbeiten. :vielglueck:

Benutzeravatar
ABsynthist
Ein guter Bekannter
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 26. Juni 2020, 22:58
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von ABsynthist » Dienstag 30. Juni 2020, 22:52

Martin2498 hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 22:33
Informatiker hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 21:12
Freunde haben die meisten MABs genug. Aber die sind nicht weiblich.
Damit falle ich wieder raus. Ich habe nur ein Sozialleben mit mir selbst. Ich bin ziemlich einsam und leide darunter auch häufig.
Ich finde schon, dass Frauen vielfach die viel höheren Ansprüche haben als Männer. Ein Mann, der (auch charakterlich) nicht dem Durchschnitt entspricht, sondern eher stiller ist und sich weniger für 0815-Männerthemen interessiert, ist halt schnell raus. Viel zu schnell. Während ich an meine „Traumfrau“ nur den Anspruch stelle, dass sie mich so akzeptiert, wie ich bin und halt nicht übergewichtig ist.
Geht mir auch so. Ich habe sehr wenig Freunde. Und mit denen nur selten Kontakt mittlerweile.

Bei den Ansprüchen denk ich, dass die These rechnerisch einfach nicht haltbar ist. Ja, manche Frauen kriegen vielleicht ihren Traumprinzen, den sie sich immer gewünscht haben. Aber die meisten anderen Frauen bleiben ja auch nicht allein. Die schnappen sich also ganz offensichtlich dann doch die Teilgruppe der Männer, die jetzt nicht solche Überflieger sind.
Ich hatte es ja weiter oben schon geschrieben: was man sich abstrakt wünscht an einem Partner, und was man dann in der konkreten Situation bereit ist an Kompromissen einzugehen, sind zwei verschiedene Dinge. Um es mal wieder mit nem platten Autovergleich zu machen: man schmachtet die ganze Zeit den Lamborghini an und wünscht sich sehr, einen zu fahren. Aber mit einem Golf GTI hat man dann trotzdem auch seine Freude :lol:
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat bereits verloren!
In diesem Kampf um ein besseres Leben bin ich selbst mein schwerster Gegner. Ich nehme die Herausforderung an.

Benutzeravatar
Informatiker
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 645
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Dresden, Sachsen

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Informatiker » Dienstag 30. Juni 2020, 23:01

ABsynthist hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 22:52
Bei den Ansprüchen denk ich, dass die These rechnerisch einfach nicht haltbar ist. Ja, manche Frauen kriegen vielleicht ihren Traumprinzen, den sie sich immer gewünscht haben. Aber die meisten anderen Frauen bleiben ja auch nicht allein. Die schnappen sich also ganz offensichtlich dann doch die Teilgruppe der Männer, die jetzt nicht solche Überflieger sind.
Frauen haben keinen so großen Druck wie Männer jemanden zu finden. #SingleNotSorry. Mir werden auf Tinder über Monate immer wieder die gleichen Frauen angezeigt. Die mehr als mehr genug Angebote bekommen und sich nur auf einen einlassen müssten.

Benutzeravatar
ABsynthist
Ein guter Bekannter
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 26. Juni 2020, 22:58
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von ABsynthist » Dienstag 30. Juni 2020, 23:11

Informatiker hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 23:01
ABsynthist hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 22:52
Bei den Ansprüchen denk ich, dass die These rechnerisch einfach nicht haltbar ist. Ja, manche Frauen kriegen vielleicht ihren Traumprinzen, den sie sich immer gewünscht haben. Aber die meisten anderen Frauen bleiben ja auch nicht allein. Die schnappen sich also ganz offensichtlich dann doch die Teilgruppe der Männer, die jetzt nicht solche Überflieger sind.
Frauen haben keinen so großen Druck wie Männer jemanden zu finden. #SingleNotSorry. Mir werden auf Tinder über Monate immer wieder die gleichen Frauen angezeigt. Die mehr als mehr genug Angebote bekommen und sich nur auf einen einlassen müssten.
Schau dir mal diese Zahlen an:
https://www.rundschau-online.de/ratgebe ... t-32366712

Wenn weniger 18-30 jährige Frauen als Männer sexlos bleiben, heißt das doch, dass die Frauen in Wahrheit weniger Ansprüche haben? Sonst würden ja viel mehr sexlos bleiben, weil ihnen keiner, den sie treffen, gut genug ist.
Wobei das Ganze auch so gedeutet werden könnte, dass bei den Männern die 72% mehr als 1.0 Frauen pro Jahr als Sexpartnerinnen haben, während die 28% komplett leer ausgehen...
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat bereits verloren!
In diesem Kampf um ein besseres Leben bin ich selbst mein schwerster Gegner. Ich nehme die Herausforderung an.

Benutzeravatar
Informatiker
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 645
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Dresden, Sachsen

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Informatiker » Dienstag 30. Juni 2020, 23:14

Single bedeutet nicht, dass sie leben wie eine ewige Jungfer.

Neri
Meisterschreiberling
Beiträge: 6471
Registriert: Dienstag 28. Dezember 2010, 11:48
Geschlecht: weiblich

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Neri » Dienstag 30. Juni 2020, 23:15

Informatiker hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 23:01
Mir werden auf Tinder über Monate immer wieder die gleichen Frauen angezeigt. Die mehr als mehr genug Angebote bekommen und sich nur auf einen einlassen müssten.
Woher willst Du das wissen?
Angesichts der Vielzahl von Bedürftigen muss man sparsam sein mit seiner Verachtung.
(François-René de Chateaubriand)

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3699
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von knopper » Dienstag 30. Juni 2020, 23:35

Informatiker hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 23:14
Single bedeutet nicht, dass sie leben wie eine ewige Jungfer.
ähh normaler Single ungleich AB ... :D dachte das ist mittlerweile klar :roll:

Benutzeravatar
Martin2498
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2020, 10:20
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Ruhrgebiet (NRW)

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Martin2498 » Dienstag 30. Juni 2020, 23:36

Gibt es überhaupt Frauen, die einen Mann suchen, der nicht ganz so viel selbstbewusstsein hat, aber trotzdem mehr oder weniger gut durchs Leben kommt und natürlich auch Lebensfreude hat? Oder der eben kein Sozialleben (also Freunde) hat, dazu aber jederzeit bereit wäre, wenn er dazu die Gelegenheit bekäme?
Das werden sehr wenige sein, aber wie muss man sich so eine Frau vorstellen, die so einen Mann akzeptieren und lieben kann?

Benutzeravatar
ABsynthist
Ein guter Bekannter
Beiträge: 101
Registriert: Freitag 26. Juni 2020, 22:58
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von ABsynthist » Dienstag 30. Juni 2020, 23:55

Also ich könnte mir vorstellen, dass es durchaus Frauen gibt, die einen schüchternen Mann ziemlich süß finden. Der fällt nicht gleich so aufdringlich mit der Tür ins Haus wie ein selbstbewusster. Schüchtern muss ja nicht unbedingt heißen, dass einer überhaupt nicht den Mund aufkriegt. Ich kann Leute in einer lockeren Atmosphäre, nachdem etwas Vertrauen aufgebaut wurde durchaus an die Wand reden wenn's das richtige Thema ist :mrgreen:
Nur die Initialzündung ist halt durch Ängste und falsche Rücksichtnahme gehemmt...
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat bereits verloren!
In diesem Kampf um ein besseres Leben bin ich selbst mein schwerster Gegner. Ich nehme die Herausforderung an.

fredstiller
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 945
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von fredstiller » Mittwoch 1. Juli 2020, 00:26

ABsynthist hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 23:55
Also ich könnte mir vorstellen, dass es durchaus Frauen gibt, die einen schüchternen Mann ziemlich süß finden. Der fällt nicht gleich so aufdringlich mit der Tür ins Haus wie ein selbstbewusster.
Zurückhaltend und unaufdringlich ist nicht (zwingend) wenig Selbstbewusstsein.
Martin2498 hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 23:36
Das werden sehr wenige sein, aber wie muss man sich so eine Frau vorstellen, die so einen Mann akzeptieren und lieben kann?
Dominant.

Online
Ddorf
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 479
Registriert: Sonntag 25. Februar 2007, 10:50
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Düsseldorf

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Ddorf » Mittwoch 1. Juli 2020, 00:34

Martin2498 hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 23:36
Gibt es überhaupt Frauen, die einen Mann suchen, der nicht ganz so viel selbstbewusstsein hat, aber trotzdem mehr oder weniger gut durchs Leben kommt und natürlich auch Lebensfreude hat? Oder der eben kein Sozialleben (also Freunde) hat, dazu aber jederzeit bereit wäre, wenn er dazu die Gelegenheit bekäme?
Das werden sehr wenige sein, aber wie muss man sich so eine Frau vorstellen, die so einen Mann akzeptieren und lieben kann?
Die gibt es schon, sie kommen nur nicht besonders häufig vor.
Aber der Mann, der sie interessiert muss trotzdem irgendwas besonderes haben. Z. B. besonders gentleman-like. Dazu passt Schüchternheit irgendwie noch.
Du hast bestimmt Seiten, die eine Frau an Dir lieben kann, nur musst du die erste Hürde nehmen und deine Vorzüge erstmal zeigen können. Das ist bei Schüchternheit etwas schwieriger.
Es ist schwierig, herauszufinden, wie so eine Frau sein muss, aber vermutlich entweder ebenfalls sehr schüchtern und daher hat daher mehr Verständnis oder sehr dominant und mag lieber einen Mann, der ihr nicht im Weg steht und keine Widerworte gibt.
Der letzte Absatz ist nur meine Vorstellung, die ich nicht mit irgendwelchen Erfahrungen untermauern kann.
Viele Grüße

Thomas

Benutzeravatar
Martin2498
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2020, 10:20
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Ruhrgebiet (NRW)

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Martin2498 » Mittwoch 1. Juli 2020, 07:27

Da tendiere ich lieber zur grauen Maus :D
An alle grauen Mäuse da draußen: Nehmt mich :schuechtern:

Ne also ehrlich, ich kann mir viel mehr eine Beziehung mit einer Introvertierten vorstellen, die auch nicht so den großen Freundeskreis hat (alles andere würde mich wohl nur neidisch machen oder halt auch dumm dastehen lassen). Ich mag es lieber, wenn eine andere Person etwas ruhiger ist und auch gerne zuhört.
Aber auch introvertiere Frauen haben halt Ansprüche ... wahrscheinlich wollen sie, dass ihr "Traumprinz" ein Extro ist.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8527
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 50+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Nonkonformist » Mittwoch 1. Juli 2020, 08:11

Ich passe am besten zu nicht-materialistischen, nicht-bürgerlichen, nonkonformistischen aber romantisch monogamen, verspielten, hochsensibelen frauen, typ süß und lieb und leicht verrückt - mit sicherheit keine macha powerfrauen.
Außerhalb meiner trickfilmnische bin ich die eigentlich nie begegnet....
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Martin2498
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 120
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2020, 10:20
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Ruhrgebiet (NRW)

Re: Hohe Ansprüche bei Frauen?

Beitrag von Martin2498 » Mittwoch 1. Juli 2020, 08:15

ABsynthist hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 22:52
Aber die meisten anderen Frauen bleiben ja auch nicht allein. Die schnappen sich also ganz offensichtlich dann doch die Teilgruppe der Männer, die jetzt nicht solche Überflieger sind.
Ja, aber alleine, dass wir so gemacht sind, uns immer diese "Überflieger" als Fangziel zu setzen :sadman:

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Acealus, Bing [Bot], Goldilocks, TheGrouch, Uwe_ und 153 Gäste