Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Calliandra, Obelix, Wolleesel, Finnlandfreundin, LesHommes, Esperanza, otto-mit-o

Antworten
Benutzeravatar
LonesomeCoder
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8317
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von LonesomeCoder » Sonntag 18. Oktober 2020, 17:58

Polarfuchs hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 17:11
Jürgen Vogel ist nicht besonders hübsch und ist wahrscheinlich kein Single.
Peter Maffay ist in hohem Alter noch mal Vater geworden und Udo Jürgens war auch nicht besonders treu und hatte viele Frauen.
Alles Männer, die in meinen Augen nicht besonders attraktiv sind und trotzdem immer junge, attraktive Frauen an ihrer Seite haben und hatten.
Du darfst nicht vergessen, dass der Promi-Status und Reichtum massive Auswirkungen auf die Chancen bei Frauen hat. Wenn dann müsstest du schon unbekannte Durchschnittsbürger mit Durchschnittseinkommen zum Vergleich nehmen.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

dr_Levelboss
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 729
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 12:14
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von dr_Levelboss » Sonntag 18. Oktober 2020, 18:10

NBUC hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 17:51
Optik (L) ist nicht alles, selbst ganz oberflächlich gibt es noch M & S.

Und wo die Optik nicht ganz unten anzusiedeln ist, gibt es eben auch die Chance in einem wärmeren Milieu mit anderen Tugenden zu punkten.

Das Problem mit unzureichender Optik (so die unteren 80%m :mrgreen: ) abseits Entstellungen haben diejenigen, welche keine erkennbaren Ausgleichstugenden anzubieten haben oder diese ohne Ahnung nicht passend verkaufen können und/oder mangels warmem Umfeld keine Chance haben diese Sekundärattribute bei den dann notwendigen Kaltansprachen zu zeigen.
Da sprichst du genau den richtigen Punkt an. Ich hatte früher ein weitläufiges und großes warmes Umfeld (inzwischen ist das natürlich etwas weniger geworden) und da wurde auch gedatet und verkuppelt was das Zeug hält. Bei mir hieß es immer nur "Du bist halt so n Kumpeltyp" und "Du wirst schon noch irgendeine finden die zu dir passt". Platonische, beste Freundinnen hatte ich schon viele, eine richtige Beziehung noch nie, das sagt doch alles. Auch in warmen Milieus geht es um das Aussehen, hier hat man nur die Chance mehr durch M & S zu punkten, wenn das Aussehen aber völlig unzureichend ist, dann wird es auch da schwierig.

Benutzeravatar
otto-mit-o
Moderator
Beiträge: 3569
Registriert: Freitag 23. August 2013, 01:02
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: irgendwo in niedersachsen

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von otto-mit-o » Sonntag 18. Oktober 2020, 18:21

dr_Levelboss hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 16:48
Da es ja diagnostizierbar ist, sollte es als Krankheit oder besser als Behinderung anerkannt werden. Das könnte eventuell auch soetwas wie Mobbing vorbeugen, da die Hemmschwelle zu groß ist jemand mit einer Behinderung zu Mobben.
Gesellschaftliche und Finanzielle Entlastung.
ich kann dir als behinderter Mensch sagen, dass es auch in der Gesellschaft keine Hemmschwelle gibt jemanden mit einer sichtbaren Behinderung zu mobben. das habe ich alles schon hautnah erleben dürfen. also wäre ich sehr vorsichtig mit dieser Annahme.

und eine (Schwer-)Behinderung fängt vorallem ab der Schwelle an, bei der jemand tiefgreifende und im Alltag einschneidende Funktionseinschränkungen hat.
(Schwer-)Behinderungen werden auch bei einschneidenden psychischen Beschwerden/Krankehitsbildern von den Versorgungsämtern beschieden.
d.h. hast du schwere psychische Folgen, würdest auch du eine Behinderung zuerkannt bekommen, was dich aber erstmal nicht wirklich weiterbringen würde, denn der Grad wäre so niedrig, dass du eigentlich nichts davon hast. und ein hoher Grad, der etwa vergleichbar mit Menschen ist, die wirklich einschneidende Beeinträchtigungen haben - die zB nicht richtig oder gar nicht laufen können oder die nicht in der körperlich Lage sind einfachste Alltagskompetenzen auszuführen - willst du dich in deiner Lage nicht ernsthaft vergleichen.

guck dir einfach mal Menschen an, die schwerbehindert sind und in spezialisierten Einrichtungen "leben" müssen. die hätten gerne "nur" das Problem eines nicht so attraktiven Gesichts.

ich finde daher deine Forderung, das was du beschreibst als Behinderung anzuerkennen, als ziemlich ohne jeden Maßstab.
Wer das Leben verachtet, fürchtet den Tod nicht.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 14528
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von NBUC » Sonntag 18. Oktober 2020, 18:34

dr_Levelboss hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 18:10
Da sprichst du genau den richtigen Punkt an. Ich hatte früher ein weitläufiges und großes warmes Umfeld (inzwischen ist das natürlich etwas weniger geworden) und da wurde auch gedatet und verkuppelt was das Zeug hält. Bei mir hieß es immer nur "Du bist halt so n Kumpeltyp" und "Du wirst schon noch irgendeine finden die zu dir passt". Platonische, beste Freundinnen hatte ich schon viele, eine richtige Beziehung noch nie, das sagt doch alles. Auch in warmen Milieus geht es um das Aussehen, hier hat man nur die Chance mehr durch M & S zu punkten, wenn das Aussehen aber völlig unzureichend ist, dann wird es auch da schwierig.
Auch im warmen Umfeld helfen LMS natürlich aber wenn es da fehlt, hast du hier im Gegensatz zur Kaltansprache die Chance das mit anderen positiven Attributen zu kompensieren - die musst du natürlich dann auch a) haben und b) passend präsentieren können.
Selbstläufer ist auch warm nicht, aber eben doch merklich leichter als die Eishölle Kaltansprache.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

ComebackCat
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1780
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von ComebackCat » Sonntag 18. Oktober 2020, 18:45

otto-mit-o hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 18:21


guck dir einfach mal Menschen an, die schwerbehindert sind und in spezialisierten Einrichtungen "leben" müssen. die hätten gerne "nur" das Problem eines nicht so attraktiven Gesichts.
Warum setzt du "leben" in Anführungszeichen? Das klingt relativ abwertend.
When I'm sad
I stop being sad
and be awesome instead.

dr_Levelboss
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 729
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 12:14
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von dr_Levelboss » Sonntag 18. Oktober 2020, 18:54

otto-mit-o hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 18:21
ich kann dir als behinderter Mensch sagen, dass es auch in der Gesellschaft keine Hemmschwelle gibt jemanden mit einer sichtbaren Behinderung zu mobben. das habe ich alles schon hautnah erleben dürfen. also wäre ich sehr vorsichtig mit dieser Annahme.
Kacke, das tut mir leid. Es gibt schon unglaubliche :upps: auf unserem Planeten
otto-mit-o hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 18:21
mit Menschen ist, die wirklich einschneidende Beeinträchtigungen haben - die zB nicht richtig oder gar nicht laufen können oder die nicht in der körperlich Lage sind einfachste Alltagskompetenzen auszuführen - willst du dich in deiner Lage nicht ernsthaft vergleichen.
Ich hatte mal n Kumpel der Querschnittsgelähmt war, der sah aber gut aus, der hatte dann nach wie vor Freundinen von denen ich nur träumen kann.

Der Alltag ist tatsächlich auch eines meiner größten Probleme. Ich kann Dinge die viele nicht können, hab aber ziemlich große Probleme damit meinen Alltag zu bewältigen. Theoretisch kann ich alles aber praktisch bekomme ich das nicht umgesetzt und da unterscheide ich mich eben auch von normalen Menschen.

dr_Levelboss
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 729
Registriert: Mittwoch 9. Oktober 2019, 12:14
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von dr_Levelboss » Sonntag 18. Oktober 2020, 18:55

NBUC hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 18:34
Auch im warmen Umfeld helfen LMS natürlich aber wenn es da fehlt, hast du hier im Gegensatz zur Kaltansprache die Chance das mit anderen positiven Attributen zu kompensieren - die musst du natürlich dann auch a) haben und b) passend präsentieren können.
Selbstläufer ist auch warm nicht, aber eben doch merklich leichter als die Eishölle Kaltansprache.
Was für Attribute wären das deiner Meinung nach?

Benutzeravatar
otto-mit-o
Moderator
Beiträge: 3569
Registriert: Freitag 23. August 2013, 01:02
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: irgendwo in niedersachsen

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von otto-mit-o » Sonntag 18. Oktober 2020, 18:58

ComebackCat hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 18:45
otto-mit-o hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 18:21


guck dir einfach mal Menschen an, die schwerbehindert sind und in spezialisierten Einrichtungen "leben" müssen. die hätten gerne "nur" das Problem eines nicht so attraktiven Gesichts.
Warum setzt du "leben" in Anführungszeichen? Das klingt relativ abwertend.
Weil viele Menschen in solchen Einrichtungen nur verwahrt werden. Es erfolgt wenig bis keine Förderung und von Mängeln bei Pflege etc müssen wir wohl bei den gesetzlichen Rahmenbedingungen (zu wenig Personal, zu schlechte Arbeitsbedingungen) nicht reden.
Wer das Leben verachtet, fürchtet den Tod nicht.

Benutzeravatar
Informatiker
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1162
Registriert: Samstag 9. März 2019, 17:54
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Dresden, Sachsen

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von Informatiker » Sonntag 18. Oktober 2020, 19:20

dr_Levelboss hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 12:21
Du überschätzt da die negative Wirkung eines nicht durchschnittlichen Körpers. Ich kenne genügend adipöse Menschen in Beziehungen/Ehen und ich kenne noch mehr "Lauchs" die Reihenweise Frauen haben oder in Beziehungen/Ehen sind. Das Gesicht bzw. die Grundstruktur des Schädels sind am wichtigsten bei der Partnerwahl. Vom Gesicht leitet der Mensch beim Erstkontakt die meisten Informationen ab, deswegen ist das auch das Hauptkriterium bei der Partnerwahl.
Few millimeters of bone? :wuetend:
dr_Levelboss hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 16:48
Zunächst sollte es mal anerkannt werden und die Gesellschaft sollte für das Thema sensibilisiert werden. Aktuell wird den Betroffenen versucht irgendetwas einzureden, in der Hoffnung sie fressen es und fühlen sich dann besser in ihrer Situation. Ganz ehrlich ich hab noch niemanden getrofen bei dem das nachhaltig Funktioniert hat, weil die Taten der Menschen dann eine andere Sprache sprechen. Also Hässlichkeit anerkennen und Verständniss fördern.
Da es ja diagnostizierbar ist, sollte es als Krankheit oder besser als Behinderung anerkannt werden. Das könnte eventuell auch soetwas wie Mobbing vorbeugen, da die Hemmschwelle zu groß ist jemand mit einer Behinderung zu Mobben.
Gesellschaftliche und Finanzielle Entlastung.
:wuetend:

eiertanz
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1122
Registriert: Montag 20. Januar 2020, 11:54
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von eiertanz » Sonntag 18. Oktober 2020, 19:30

LonesomeCoder hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 17:58
Polarfuchs hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 17:11
Jürgen Vogel ist nicht besonders hübsch und ist wahrscheinlich kein Single.
Peter Maffay ist in hohem Alter noch mal Vater geworden und Udo Jürgens war auch nicht besonders treu und hatte viele Frauen.
Alles Männer, die in meinen Augen nicht besonders attraktiv sind und trotzdem immer junge, attraktive Frauen an ihrer Seite haben und hatten.
Du darfst nicht vergessen, dass der Promi-Status und Reichtum massive Auswirkungen auf die Chancen bei Frauen hat. Wenn dann müsstest du schon unbekannte Durchschnittsbürger mit Durchschnittseinkommen zum Vergleich nehmen.
Wie soll das denn rechtlich gehen? Eine prominente Person muss damit klarkommen, wenn ihr Name in einen Forum erwähnt wird und öffentlich diskutiert wird. Aber bei einer unbekannten Person, die kann sich zurecht daran beschweren. Außerdem kann es auch die Anonymität des Posters erschweren. Er schreibt dann "Mein Kumpel Max Mustermann ist auch total hässlich und hat ne heiße Schnitte.". Und dann kennt jemand den Max Mustermann und weiß, Max Mustermann ist mit Kevin Mustermann befreundet und dann weiß jeder, "Ah, hinter Beitragsautor lustiger_nick steckt in also Kevin Mustermann.".

Dann ist es für Kevin Mustermann peinlich, weil sein Umfeld weiß, er ist unter lustiger_nick im AB-Forum und Max Mustermann ist auch sauer auf Kevin Mustermann.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 14528
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von NBUC » Sonntag 18. Oktober 2020, 20:10

dr_Levelboss hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 18:55
NBUC hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 18:34
Auch im warmen Umfeld helfen LMS natürlich aber wenn es da fehlt, hast du hier im Gegensatz zur Kaltansprache die Chance das mit anderen positiven Attributen zu kompensieren - die musst du natürlich dann auch a) haben und b) passend präsentieren können.
Selbstläufer ist auch warm nicht, aber eben doch merklich leichter als die Eishölle Kaltansprache.
Was für Attribute wären das deiner Meinung nach?
Was Frauen wollen - insbesondere an diesen Sekundärtugenden (Im Gegensatz zu LMS und Show) kann ich nur raten.
Einige neutrale und damit glaubhaftere Andeutungen hat es gegeben in Richtung Beeindrucken in einem bei ihr angesehenen Wissensbereich (OK, grenzt irgendwo an Status, ist aber nicht so einfach direkt zu vermitteln), humorvolle Unterhaltung, unterstützend da gewesen, als sie eine ernstere Krise hatte, irgendwie als Team als Vereinsfunktionäre da rein gerutscht.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Schattennacht
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 213
Registriert: Freitag 29. Mai 2020, 08:29
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: bei Dortmund

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von Schattennacht » Mittwoch 21. Oktober 2020, 03:34

LonesomeCoder hat geschrieben:
Samstag 17. Oktober 2020, 23:32
t385 hat geschrieben:
Samstag 17. Oktober 2020, 23:26
Du brauchst dafür kein Profi sein. Setz dich jeden zweiten Tag aufs Ergometer/Fahrrad und geh ab und zu noch laufen. Das muss natürlich eisern durchgezogen werden. Gern auch über Jahre.
Und auf sowas https://www.powerfood.ch/media/image/5b ... 6599_s.jpg stehen Frauen?
Du schreibst doch selber gern (richtigerweise), dass sich Frauen (vor allem ab 25) kaum durch Muskeln beeindrucken lassen.
:lach: :lach: :lach:

"kaum" stimmt bei mir nur "geringfügig" nicht. Was allerdings nervt ist "Pumper-Attitüde" und dieser "alles ich machbar für mich Narzismus" von so Mucki-Jungs äh -Männern. Ansonsten kann man mich durchaus mit Muckis auch in meinem Alter noch beeindrucken. Kann ich sogar selber bei mir. Weil ich Muckis einfach hübscher finde. Außerdem assoziere ich mit Muckis ein gewisses Maß an ja, "Gepflegtheit" - Mann kümmert sich um sich selbst, seinen Körper und meist auch seine Ernährung. Und versackt nicht als passive Coachpotato im ungewaschenen Miefnirvana wo Rasierzeug (oh bitte, lass die Haare auf der linea alba dran, Mann, eigentlich bitte nur die Haare im Gesicht rasieren, Danke), Wasser, Seife und sogar Deo keine Fremdworte sind und im Bad stehen und benutzt werden. Ich habe zumindest noch keinen Mucki-Mann getroffen, der dann doch eine dauer-verschlunzte, computerspielsüchtige Couchpotato war. Insofern: ja, doch mit Muckis kann Mann mich in der Tat beeindrucken.

Dat auf dem Bild ist mir aber zu heftig "definiert", weil die Adern so stark hervortreten. Sowas als alltäglicher Dauerzustand wäre eher etwas für den Arzt. ~habt ihr hier keinen Smiley, der sich die Augen zuhält~
I still reach for the stars, but all I touch is my horizon. (Diary of Dreams) :wahrsagerin:

Benutzeravatar
Schattennacht
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 213
Registriert: Freitag 29. Mai 2020, 08:29
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: bei Dortmund

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von Schattennacht » Mittwoch 21. Oktober 2020, 03:44

dr_Levelboss hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 00:11
Sport ist eigentlich immer gut und das für Geist und Körper. Ich denke zuallererst sollte Sport Spaß machen und einen fit halten, auch das merken andere und man kann so auch viel aktiver Leben.
Ja! Und ein aktives Leben steigert die Attraktivität!
Natürlich gibt es Sportarten bei denen man dann auch den Körper in Form bringt und die man einem ansieht, das steigert die Attraktivität schon etwas,
"etwas"? Nee, ich finde schon deutlich. Zumal die Wirkung auf Körpergefühl und Selbstbewußtsein nach innen, also auf eine selber wirkt, aber auch nach außen. Und das verhilft dann zu einer deutlich positiveren, lebendigeren Ausstrahlung. Selbst wenn derjenige Depressionen hat und Sport macht, weil der Sport antidepressiv wirkt.
Außerdem wirkt alles bei dem man sich selbstfürsorglich, positiv und aktiv um sich selber kümmert doppelt, auch hier wieder "wie innen so außen". Das verbessert den Gesamteindruck, dieses schwer definierbare Konstrukt: Ausstrahlung.
sollte aber nicht überbewertet werden. Generell fällt das Gesicht bei der Attraktivität mehr ins Gesicht, das kann ich aus Erfahrung sagen.
Ich weiß nicht - vielleicht wird "Gesicht" überbewertet. Bei mir sind es definitiv dieser Gesamteindruck und "die Augen". Und die Augen sind nicht zu verstehen als starres Teilgebiet des Gesichts, sondern aus dem was mir entgegenblickt, Lebendigkeit, Lebensfreude, Energie. Dazu musste aber erstmal reingucken können. Also selber hineinsehen in die Augen des Gegenübers, aber auch seitens des Gegenübers überhaupt mal aufblicken und den/die Andere(n) ansehen. Direkt, in die Augen, nicht irgendwo anders hin oder dran vorbei. Und das hat wieder sehr viel mit Selbstbewußtsein, Selbstwert und Selbstwahrnehmung zu tun.
I still reach for the stars, but all I touch is my horizon. (Diary of Dreams) :wahrsagerin:

Benutzeravatar
Schattennacht
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 213
Registriert: Freitag 29. Mai 2020, 08:29
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: bei Dortmund

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von Schattennacht » Mittwoch 21. Oktober 2020, 03:53

t385 hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 00:43
Bleibt trotzdem nur ein Bonus und wird auch völlig unwichtig, wenn Frauen zum Beispiel eine Familie gründen wollen.
:lach:

Ja, klar. Woanders ging es hier schon darum, nach welchen steinzeitlichen Merkmalen sich Frauen die Männer auswählen. Wie gut er als Ernährer/Versorger unbewußt eingeschätzt wird, notfalls hilft er mit Status(symbolen) nach. Und jetzt isset auf einmal genau anders rum?

Ein guter Körperbau sei demnach völlig unwichtig, wenn Frauen bspw. eine Familie gründen wollen? Besagt nicht eine dieser Steinzeittheorien darüber wie das weibliche Hirn bei der Auswahl des Nachwuchszeugenden Männchens unbewußt seit Jahrmillionen funktioniert genau das Gegenteil aus? Sie sucht die besten Gene und ein gut trainierter Körper verspricht einen guten Genpool?

(ich formuliere wie gehabt überspitzt, beziehe mich nicht nur auf das was ich zitiere, wer da woanders diese IMHO teilweise sehr kruden Thesen vertreten hat weiß ich jetzt auch nicht mehr auswendig, ich gehe aber davon aus, daß derjenige sich meldet, wenn nicht ist's mir auch egal. Mir ging es darum den Widerspruch aufzuzeigen. Und zu sagen: ihr dreht Euch Eure Argumentation auch wie sie grade passt. Was durchaus menschlich und nachvollziehbar ist. Aber ist das grade hilfreich?)

Jeder noch so (Entschuldigung) "zu-kurz-Gekommene" (und sei es auch "nur" gefühlt) und Benachteiligte sucht doch für sich selber etwas, was seinen (ihren) Ansprüchen von "Attraktivität" gerecht wird. Und da ist der Körper (inkl. Haltung!) relevant und nicht irgendein unwichtiger Bonus, um den sich keiner schert. Weiha. :wuetend: :specht:
I still reach for the stars, but all I touch is my horizon. (Diary of Dreams) :wahrsagerin:

Benutzeravatar
Schattennacht
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 213
Registriert: Freitag 29. Mai 2020, 08:29
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: bei Dortmund

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von Schattennacht » Mittwoch 21. Oktober 2020, 03:57

dr_Levelboss hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 00:50
Ein trainierter Körper bringt n bisschen Bonus, laut Studien definiert sich Sex-Appeal aber zu 80% durch das Gesicht.
MIt verlaub gesagt interessieren mich diese Studien nicht. Insbesondere wenn ich selber bei der optischen Beute-Beschau anders funktioniere. Wie viele meiner Geschlechtsgenossinnen. Und wie Frauen hier im allgemeinen auch gerne unterstellt wird.

Letztendlich: was man so (oberflächlich) abscannt und "heiß" findet sagt oft aber nix oder wenig darüber, was man/frau sich dauerhaft mit nach Hause nimmt, bzw. womit man sich dauerhaft einrichtet. (bei Männern und Frauen) Wie war das: Appetit holt man sich draußen, gegessen wird zu Hause. So sagte man früher. Ob das bei der Generation die jetzt so um die 30 ist noch genauso ist weiß ich nicht, es trifft auf viele 40+ und deren Eltern zu. Mit allen Vor- und Nachteilen.
I still reach for the stars, but all I touch is my horizon. (Diary of Dreams) :wahrsagerin:

Benutzeravatar
Schattennacht
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 213
Registriert: Freitag 29. Mai 2020, 08:29
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: bei Dortmund

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von Schattennacht » Mittwoch 21. Oktober 2020, 04:05

dr_Levelboss hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 01:01
Informatiker hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 00:52
Am Ende ist es immer das Gesamtpaket. Und Männern einzureden Frauen wäre das egal halte ich nicht für zielführend. Besonders bei Dingen an denen man etwas ändern kann.
Ich glaube attraktiv wirkt vor allem ein gesunder Körper, der dann eben auch genau das ausstrahlt.
Ich kann auch jedem nur raten den Körper gesund und in Schuss zu halten. Man sollte in die Wirkung von nem trainierten Körper jetzt aber nicht allzu viel Hoffnung stecken und nur Pumpen gehen weil die Frauen drauf abfahren. Man sollte da lieber n Spirt machen der einem Spaß macht und den man dann auch langfristig macht.
Da bin ich wieder voll bei Dir und gebe Dir mit dem was Du schreibst Recht. Zumal es wirkt nach innen und nach außen - auf das Gesamtpaket.

Vitalität ist da imho das Stichwort. Also Du kannst noch so viele Diagnosen haben, wenn Du positiv an und mit Deinem Körper arbeitest und Deine Vitalität und Ĺebendigkeit steigerst, lebst Du gesünder, wirkst Du attraktiver und fühlst Dich auch so. Du bist dann attraktiv, für Dich selber und für andere.
Wennste Dich selber für'n Scheintoten Verlierer hälst, kannste so viel pumpen gehen wie Du willst, Deine Muckis versteckste im Schlabberlook und angucken tuste auch keinen, weil Du Dich klein fühlst und klein machst. Biste nicht attraktiv. Meist wirste noch nicht einmal wahr genommen / gesehen. Aber vielleicht ist es auch das, was Du unbewußt erreichen willst. Weil Du Dich sonst nicht sicher fühlst. (nur so eine unbelegte Erfahrung mit mir selbst und anderen, auch in Therapiegruppen, zu der ich keine Studien kenne und brauche)
I still reach for the stars, but all I touch is my horizon. (Diary of Dreams) :wahrsagerin:

Benutzeravatar
Schattennacht
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 213
Registriert: Freitag 29. Mai 2020, 08:29
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: bei Dortmund

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von Schattennacht » Mittwoch 21. Oktober 2020, 04:16

dr_Levelboss hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 16:48
Das könnte eventuell auch soetwas wie Mobbing vorbeugen, da die Hemmschwelle zu groß ist jemand mit einer Behinderung zu Mobben.
Sorry, aber das stimmt nicht. Es gibt keine Hemmschwelle jemanden wegen seiner Behinderung nicht zu mobben. Das ist political correctness, die immer noch weit an der Wirklichkeit vorbei läuft. Das Gegenteil ist richtig: wenn ich grundsätzlich jemanden mobben will, dann ist jemand mit nach außen sichtbaren "Behinderungen" bzw. "von der Norm abweichenden Merkmalen" potentiell ein leichtes Opfer. Weil man direkt was dran sieht, an dem man sich und seine eigenen Minderwertigkeitskomplexe, seinen Frust auf den Chef, den miesen Tag den man hatte abarbeiten kann. Mobbing-Täter suchen sich nicht nach politisch korrekten Merkmalen ihre Opfer. Im Gegenteil. Da ist Hautfarbe, Geschlecht, Behinderung, anderes Aussehen willkommens "Argument" für Ausgrenzung, Diskreminierung und zur Schaustellung / Beschämung derjenigen die man als "schwächer" empfindet. Gemobbt werden nicht die, die man als stärker empfindet, sondern "die Opfer".

Du kannst ja Deinen Behindertenausweis dem Agressor/Mobber vor die Nase halten und ihn bitten das zu lassen, weil Du ja wegen Deiner Behinderung eh schon benachteiligt bist. Es wird Dir nix bringen. Wenn Du Glück hast wirst Du nur ausgelacht. Wenn Du Pech hast, hast Du dem Mobber zusätzliche Munition geliefert. Ich rate von dem angedachten Vorgehen dringend ab.

Ein Behinderungsnachweis vereinfacht zudem die Partnersuche in keinster Weise. Im Gegenteil!
I still reach for the stars, but all I touch is my horizon. (Diary of Dreams) :wahrsagerin:

Benutzeravatar
Schattennacht
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 213
Registriert: Freitag 29. Mai 2020, 08:29
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: bei Dortmund

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von Schattennacht » Mittwoch 21. Oktober 2020, 04:18

Polarfuchs hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 17:11
Letzendlich ist es ein persönliches Problem und kein gesellschaftliches. Es ist Problem mangelhaften Selbstbewusstseins- da hilft auch keine Schoenheits- OP.
Meist ist es noch gravierender. Es fehlt Selbst-Wert-Gefühl!!! (wo das fehlt kann auch Selbstbewusstsein nur schwer wachsen)

Schönheits-OP's und anerkannte Behinderungen bringen da keine Verbesserung.
I still reach for the stars, but all I touch is my horizon. (Diary of Dreams) :wahrsagerin:

Benutzeravatar
Schattennacht
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 213
Registriert: Freitag 29. Mai 2020, 08:29
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: bei Dortmund

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von Schattennacht » Mittwoch 21. Oktober 2020, 04:21

Cornerback hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 17:32
Ich bin selbst jemand der mit seinem Äußeren lange Zeit überhaupt nicht klargekommen ist, und kann auch viele Selbstzweifel verstehen, aber irgendwann ist auch mal gut und man muss mal die Kirche im Dorf lassen.
In der Tat bzw. +1
I still reach for the stars, but all I touch is my horizon. (Diary of Dreams) :wahrsagerin:

Benutzeravatar
Schattennacht
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 213
Registriert: Freitag 29. Mai 2020, 08:29
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: bei Dortmund

Re: Ich fühle mich hässlich - Wie kann ich das ändern?

Beitrag von Schattennacht » Mittwoch 21. Oktober 2020, 04:25

dr_Levelboss hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 17:41

So etwas kann man nur sagen wenn man selbst eben nicht betroffen ist. Und nein es ist ein Genetisches Problem. Gewisse Verhältnisse und Merkmale weichen so stark von der Norm ab, das man eben hässlich ist. Und wie oben schon geschrieben, diese zermürbende Disskusion müssten wir dann nicht mehr führen, es wär völlig normal das man wenn man von hässlichkeit betroffen ist einfach schaut wo man etwas machen kann. Bei Segelohren oder krassen Geburtsfehlern wird das ja schon gemacht.
Dann könnte ich auch sagen Blindheit oder Taubheit ist ein persönliches Problem, wo ist denn da bitte der Unterschied.
Vielleicht sollte ich mich doch bei Tinder anmelden und meine Diagnoseliste und meinen Schwerbehindertenausweis in das Profil einstellen. Nach Deinen Aussagen müsste das ja reichen, damit ich hofiert und besser als der Durchschnitt behandelt werde.

Aus eigener Jahrzehntelanger Erfahrung, nicht nur mit mir selber, kann ich sagen: das Gegenteil ist der Fall. Deine Auswahl tendiert gegen Null oder Du ziehst ganz krude Fetisch-Typen an. Die interessieren sich dann aber null für Dich, sondern wollen sich auf Deinem verstümmelten Fuß bspw. stundenlang einen runter holen. Nicht zielführend.

(der verstümmelte Fuß ist ein Beispiel und gehört nicht zu mir)
I still reach for the stars, but all I touch is my horizon. (Diary of Dreams) :wahrsagerin:

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Gatem, Google [Bot], Nordlicht84, Reinhard und 29 Gäste