Wer hatte noch nie ein Date?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Endura » Dienstag 17. Juli 2018, 16:33

Cascade hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 16:25
Endura hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 15:14
Aber Langzeitsingles in der Regel nicht. Ich hab in meiner Familie und in Bekanntenkreis ein paar männliche Langzeitsingles, die werden mit der Zeit, freundlich formuliert, immer schrulliger.
Wie äußert sich das denn genau ?
Zum Beispiel, ein 50+ jähriger Mann, der nichts dabei findet in einem Haus ohne funktionierender Toilette zu leben. Zum drüber streuen ist der Herr gelernter Wasserinstallateur und könnte sich ohne Probleme jederzeit selbst eine Toilette einbauen. :hammer:
Zuletzt geändert von Endura am Dienstag 17. Juli 2018, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1184
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von knopper » Dienstag 17. Juli 2018, 16:34

Talbot hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 16:14
Viele Männer sind mit Anfang 20 noch recht unselbstbewusst und ihnen mangelt es an "männlicher" Ausstrahlung, weshalb sie kaum als Männer wahrgenommen werden.
Das legt sich oft mit steigendem Alter durch gemachte Erfahrungen sowie private und berufliche Erfolge.
dürfte wohl der Hauptgrund sein. Jemand der dies jedoch schon in jüngeren Jahren besitzt ..und dazu noch das entsprechende Äußere dürfte dann aber doch wieder die 1. Wahl bei den meisten spielen.
Ich halte es auch für ein ziemliches Klischee. Kann mir keine erzählen, das graue Haare oder erste Falten hier und da, nun sooo interessant und sexy sind..., das sind sch... Alterserscheinungen, sonst nix.

Ja klar als Mann kann man auch noch mit grauen Haaren und Falten n Kind zeugen....jedoch nimmt selbst hier die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt bei der Frau zu. Glaube sone Grenze ist 35 für Männer. Jedenfalls schon öfters gelesen.

Ok...is jetzt n wenig offtopic. :D Aber generell gebe dir schon recht

Benutzeravatar
Mannanna
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5032
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Mannanna » Dienstag 17. Juli 2018, 16:36

Endura hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 15:14
Axolotl hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 14:33
Ich will jetzt kein Klischee bemühen, aber Männer werden für Frauen doch mit dem Alter eher interessanter.
Aber Langzeitsingles in der Regel nicht. Ich hab in meiner Familie und in Bekanntenkreis ein paar männliche Langzeitsingles, die werden mit der Zeit, freundlich formuliert, immer schrulliger.
Kann ich bestätigen... :oops:
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

Cascade
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 377
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Cascade » Dienstag 17. Juli 2018, 16:38

Endura hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 16:33
Cascade hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 16:25
Endura hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 15:14
Aber Langzeitsingles in der Regel nicht. Ich hab in meiner Familie und in Bekanntenkreis ein paar männliche Langzeitsingles, die werden mit der Zeit, freundlich formuliert, immer schrulliger.
Wie äußert sich das denn genau ?
Zum Beispiel, ein 50+ jähriger Mann, der nichts dabei findet in einem Haus ohne funktionierender Toilette zu leben. Zum drüber streuen ist der Herr gelernter Wasserinstallateur und könnte sich ohne Probleme jederzeit selbst eine Toilette einbauen. :hammer:
Das ist mehr als unverständlich.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3878
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von LonesomeCoder » Dienstag 17. Juli 2018, 16:39

Mannanna hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 16:36
Kann ich bestätigen... :oops:
Je länger man Single ist, desto besser gewöhnt man sich dran und desto schwerer werden im Schnitt Veränderungen weg davon fallen.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

Benutzeravatar
Mannanna
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5032
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Mannanna » Dienstag 17. Juli 2018, 16:51

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 16:39
Mannanna hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 16:36
Kann ich bestätigen... :oops:
Je länger man Single ist, desto besser gewöhnt man sich dran und desto schwerer werden im Schnitt Veränderungen weg davon fallen.
Ich glaube, daß hat nicht in erster Linie was mit dem Single-Dasein zu tun. Je älter man wird, desto schwerer fallen Veränderungen überhaupt. Weil das Leben eben von Jahr zu Jahr etwas eingefahrener wird. Nur ist das Single-Dasein sowas wie ein Turbolader dafür. z.B. der oben erwähnte Mann ohne funktionierende Toilette: Mit Partnerin wäre das Klo wohl schon repariert, weil die Bedürfnisse/ Ansprüche des Partners eben wie eine "Schrulligkeitsbremse" wirken, die vor den ärgsten Auswüchsen schützen.
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

Benutzeravatar
Dr. House
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 119
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2016, 18:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Dr. House » Dienstag 17. Juli 2018, 19:01

Mannanna hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 16:51

Ich glaube, daß hat nicht in erster Linie was mit dem Single-Dasein zu tun. Je älter man wird, desto schwerer fallen Veränderungen überhaupt. Weil das Leben eben von Jahr zu Jahr etwas eingefahrener wird. Nur ist das Single-Dasein sowas wie ein Turbolader dafür. z.B. der oben erwähnte Mann ohne funktionierende Toilette: Mit Partnerin wäre das Klo wohl schon repariert, weil die Bedürfnisse/ Ansprüche des Partners eben wie eine "Schrulligkeitsbremse" wirken, die vor den ärgsten Auswüchsen schützen.
Ein Grund mehr, ganz schnell "in die Pötte" zu kommen :peitsche:

Mit Veränderungen ist es aber sowieso so eine Sache. Auf der einen Seite wird gesagt, "sei wie du bist", auf der anderen Seite soll man sich selbst (seine Eigenheiten - nicht unbedingt negativ besetzt) ändern. Ich werde zwischen solchen Ratschlägen immer gefühlt zerrieben.
Ich war einst glücklich, wenn auch nur im Traum.
Doch ich war glücklich.

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7405
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: KL

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von fifaboy1981 » Dienstag 17. Juli 2018, 19:57

Axolotl hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 11:35
Du hast also mal ne schlechte Erfahrung gemacht. Ja passiert. Wir alle machen mal schlechte Erfahrungen. Daraus zu lernen, sich weiterzuentwickeln, das sollte die logische Konsequenz sein. Nicht sich einzumauern und darauf zu hoffen irgendwann eines morgens nicht mehr aufzuwachen und bis dahin den Rest seines Lebens in einsam dahin zu vegetieren.
Ich habe es nicht sein lassen wegen der schlechten Erfahrung, allerdings ist es eben so das die chance einfach so gering ist, das es sich unter den gegeben vorausetzungen nicht mehr lohnt.
Wozu den ganzen auffwand? wenn ich es am ende eh nicht so toll fand?
Ich hätte es schon nochmal versucht, wenn der weg dazu leichter gewesen wäre, aber die Hürde dazu ist einfach zu groß, aufwand und Ertrag passen einfach nicht. Abgesehen davon das ich mir eh nicht vorstellen kann das es überhaupt funktionieren könnte. Der Glaube und die Hoffnung sind tot.
Axolotl hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 11:35
Das ist kein Arrangement, das ist Resignation. Das ist auch nicht, wie ihr das so anpreist, ein Fortschritt. Viel mehr ist es Stillstand. Und Stillstand bedeutet tot.

Aber in dem Kontext muss ich euch dann die Frage stellen, was ihr dann eigentlich hier zu erreichen hofft. Schließlich wollt ihr nichts ändern, lasst euch nicht helfen und könnt auch nicht viel Hilfestellung leisten. Es erscheint doch sinnlos sich in einem solchen Forum herumzutreiben, wenn nicht doch irgendwo noch ein kleines Licht der Hoffnung schimmert. Deshalb fällt es mir schwer zu glauben, dass ihr innerlich schon so tot seid ;)
Welche Hoffnung sollte mich den hier halten? glaubst du echt das ich hoffe hier eine kennen zu lernen? die leute sind über ganz Deutschland und was weis ich wo alles verstreut, dazu müsste sie im passenden Alter sein usw. usf. deswegen war ich nie hier. Ich hatte mich damals angemeldet weil ich mich mit leuten austauschen wollte die das selbe Problem hatten. Heute bin ich hier zum Zeitvertreib und mich gerne unterhalte, es ist eben eine andere Welt als die der normalos. Eben unsere Welt.

Klar ist es nun stillstand, aber das ist doch kein Drama, wer sagt das ich unbedingt eine Beziehung brauche? mir reicht es schon das normalos dauernd das thema haben, mein leben ist es eben anders punkt.
Man muss nicht immer versuchen dem nachzulaufen was andere ganz normal haben.
Axolotl hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 14:33
Warum? Man lernt doch mit dem Alter. Bei euch klingt das so, als wäre 30 ein Todesurteil. Ja ich wollte auch nie 30 werden. Aber hey, ich lebe noch, die Welt ist auch noch da und ich trete sogar selbstsicherer auf, als noch vor fünf Jahren. Ich finde ihr geht da viel zu verkrampft ran, was euch letztlich mehr hindert als nützt.

Ich verstehe ja den Frust. Jedes Jahr das vor sich hin plätschert nervt. Und mit 25 war ich auch darüber gefrustet, dass jeder um mich herum ne Freundin hatte oder regelmäßig seine Bettgeschichten. Mit der Zeit stumpft man dagegen ein bisschen ab. Klar ist es nervig, wenn xyz die Frau abschleppt die man mag, oder diejenige welche plötzlich verheiratet ist. Ja das tut weh und ist scheiße. Deshalb darf man doch aber sein leben nicht abschreiben :surprise: Und das sage ich als unerschütterlicher Realist :mrgreen:

Statt sich also Grenzen zu setzen und zu sagen "hey, ab da bin ich eh zu alt", versuch doch einfach mal etwas entspannter an die Sache zu gehen. Ansonsten wirst du permanent vor dem Problem stehen, dass du schon allein wegen dem inneren Druck in den entscheiden Situationen versagst und sich das Problem damit eher verfestigt.

Das schlimmste was man machen kann ist, sich selbst Grenzen zu setzen.
Damals hatte ich auch gesagt bis 30 wenns dann nichts geworden ist, wars das, am ende hatte es sich dann schon vor der 30 erledigt.
Nun ich habe halt einfach irgendwann auf den misst keine lust mehr gehabt, zudem war eine Situation eingetreten das ich wusste, du hast keine chance. Da kann ich mir die mühe gleich sparen. Es wird jetzt auch keiner mehr was dran ändern können. Weil ich heute genau das nicht mehr habe, keinen frust kein ärger wegen einer Frau, die können tun und lassen was sie wollen.
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 14:37
Ich war als Jugendlicher und junger Erwachsener über 7 Jahre fast jedes WE im Nachtleben aktiv. Erfolg null. Im Nachhinein betrachte ich das als sinnlose Zeit- und Geldverschwendung. Musik? Höre ich lieber als Genuss in Ruhe in einer nicht schädlichen Lautstärke. Alkohol? Trinke ich selten und nur in Ruhe zum Genuss. Freunde treffen? Tue ich lieber an Orten, wo richtige Gespräche möglich sind und die Musik nicht 100 db laut ist. Wäre ich aber nicht ausgegangen als ich noch ein Umfeld hatte, in dem regelmäßig ausgegangen worden ist, würde ich mir stattdessen vorwerfen, die Option Nachtleben nicht genutzt zu haben.
Man weiß vorher nie, ob bestimmte Aktivitäten oder Veränderungen Erfolg bringen. Deshalb sollte man den zu erwartenden Erfolg und die Kosten bzgl. Zeit, Geld, Verzicht auf andere Dinge, usw. gut abwägen.
Naja alleine zuhause im Keller tanzen kann ich zwar auch, aber da fehlt dann doch das disco Feeling. Ich mache das weils mir spass macht und ich neben Arbeit, zuhause und meinen Radtouren noch was anderes sehe.
Früher bin ich wegen Frauen hin ja, seit Jahren nur noch wegen der Musik, das ich mir die Mädels gerne anschaue ist eine sache, aber was ich genießen kann ist kucken wenn es niemand merkt, sehen ja optisch schön aus, mehr muss es nicht mehr sein.
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 14:37
@ Axolotl: mit 30 sind viel weniger Frauen Single als mit 20. Und wenn die Schul- und Unizeit mal vorbei ist, lernt man generell seltener neue Leute kennen. Und wenn, haben diese deutlich öfters als früher keinen Bedarf mehr an weiteren Kontakten. So ab 25 oder 27 nimmt die Schwierigkeit massiv zu. Dazu kommt, dass viele Frauen so um die 35 eine laut tickende innere Uhr haben und nur Männer wollen, die schon sehr schnell zeigen, dass sie eine feste Beziehung und Kinder wollen und dafür auch geeignet erscheinen.
Es geht weniger um das noch können, sondern um das wollen, mit fast 40 oder 40 möchte ich keine Kinder mehr, wenn die 20 sind bin ich schon 60 dann. Man ist einfach schon zu früh alt wenn die kinder gerade erst so richtig erwachsen sind, da sollte man auch an die Kinder denken was man Ihnen damit antut, das möchte ich nicht.
Talbot hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 16:14
Das halte ich für einen ziemlichen Mythos.
Zumindestens wenn man davon ausgeht, dass dies automatisch mit dem Alter passiert/kommt.
Ja, es ist so, dass bei vielen Männern die Chancen mit dem Alter eher steigen.
Und das durchaus öfters auch bei deutlich jüngeren Frauen.
Diese Entwicklung kommt aber keinesfalls völlig ohne Grund und nur aufgrund des Älterwerdens, sondern eher durch entsprechende Veränderungen beim Mann.
Viele Männer sind mit Anfang 20 noch recht unselbstbewusst und ihnen mangelt es an "männlicher" Ausstrahlung, weshalb sie kaum als Männer wahrgenommen werden.
Das legt sich oft mit steigendem Alter durch gemachte Erfahrungen sowie private und berufliche Erfolge.
Dazu kommt dann noch, dass viele sich auch äußerlich zwischen Anfang 20 und Anfang 30 noch verändern und dadurch "männlicher" werden/wirken.
Fehlen die entsprechenden Erfahrungen bzw bleiben die entsprechenden Veränderungen aus so wird sich da nichts von alleine verbessern und die Chancen dürften eher noch sinken.
u.a. aber auch das sie eine gewisse Lebenserfahrung haben, die kann ich als AB aber was sexuelles angeht nunmal nicht vorweisen.
So gesehen hat sich das auch erledigt.
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 16:39
Je länger man Single ist, desto besser gewöhnt man sich dran und desto schwerer werden im Schnitt Veränderungen weg davon fallen.
Das stimmt, gewisse dinge bin ich heute schon nicht mehr bereit zu ändern. Da habe ich mich dran gewöhnt und möchte es auch nicht mehr ändern.
Dr. House hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 19:01
Ein Grund mehr, ganz schnell "in die Pötte" zu kommen :peitsche:

Mit Veränderungen ist es aber sowieso so eine Sache. Auf der einen Seite wird gesagt, "sei wie du bist", auf der anderen Seite soll man sich selbst (seine Eigenheiten - nicht unbedingt negativ besetzt) ändern. Ich werde zwischen solchen Ratschlägen immer gefühlt zerrieben.
Das ist mir auch schon vor Jahren aufgefallen, eigentlich wiedersprechen sie sich dann alle selber.

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 464
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Ferienhaus » Montag 12. November 2018, 10:06

Ich hatte ebenfalls noch niemals im Leben ein Date. Wäre für mich auch ein so großer Schritt, ich kann mir das gar nicht vorstellen. Zudem würde ich mich an Orten wie cafes glaube ich nicht wohl fühlen. Ich habe es eigentlich immer gerne etwas "privater".

Von daher wird es wohl auch so bleiben.
Mache zur Zeit eine kleine Forumspause.

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1559
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Captain Unsichtbar » Montag 12. November 2018, 12:46

Ferienhaus hat geschrieben:
Montag 12. November 2018, 10:06
Ich hatte ebenfalls noch niemals im Leben ein Date. Wäre für mich auch ein so großer Schritt, ich kann mir das gar nicht vorstellen. Zudem würde ich mich an Orten wie cafes glaube ich nicht wohl fühlen. Ich habe es eigentlich immer gerne etwas "privater".

Von daher wird es wohl auch so bleiben.
Geht mir ähnlich. Einseits mag ich halt das beobachtet werden nicht, anderseits ist mir das zu förmlich. Steif an einem Tisch sitzen zu müssen, ist mir irgendwie zu beengend. Da würde ich mich wie bei einem Bewerbungsgespräch fühlen. :?
"You talk about redefining my identity. I want a guarantee that I can still be myself."
"There isn't one. Why would you wish to? All things change in a dynamic environment. Your effort to remain what you are is what limits you."
- GITS

Benutzeravatar
Calliandra
Ein guter Bekannter
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Calliandra » Montag 12. November 2018, 12:57

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Montag 12. November 2018, 12:46
Ferienhaus hat geschrieben:
Montag 12. November 2018, 10:06
Ich hatte ebenfalls noch niemals im Leben ein Date. Wäre für mich auch ein so großer Schritt, ich kann mir das gar nicht vorstellen. Zudem würde ich mich an Orten wie cafes glaube ich nicht wohl fühlen. Ich habe es eigentlich immer gerne etwas "privater".

Von daher wird es wohl auch so bleiben.
Geht mir ähnlich. Einseits mag ich halt das beobachtet werden nicht, anderseits ist mir das zu förmlich. Steif an einem Tisch sitzen zu müssen, ist mir irgendwie zu beengend. Da würde ich mich wie bei einem Bewerbungsgespräch fühlen. :?
Ihr müsst euch doch gar nicht in einem Café treffen, wenn ihr euch in dieser Situation unwohl fühlt. Ihr könntet euch ja auch zu einem Parkspaziergang oder irgendeiner anderen kleinen Aktivität verabreden. Dann wären zwar auch andere Leute unterwegs, aber eben nicht so nah dran. Und man würde durch das Gehen (oder was auch immer ihr dann macht) schon von Natur aus ein bisschen mehr Bewegung drin haben als steif an einem Tisch zu sitzen. Oder bald wäre ja auch die Zeit für eine Weihnachtsmarktrunde, dann könnte man sich mit einem Gläschen Glühwein etwas auflockern, aber trotzdem eher herumschlendern als die ganze Zeit an einem Tisch zu sitzen.

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 464
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Ferienhaus » Montag 12. November 2018, 13:13

Calliandra hat geschrieben:
Montag 12. November 2018, 12:57
Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Montag 12. November 2018, 12:46
Ferienhaus hat geschrieben:
Montag 12. November 2018, 10:06
Ich hatte ebenfalls noch niemals im Leben ein Date. Wäre für mich auch ein so großer Schritt, ich kann mir das gar nicht vorstellen. Zudem würde ich mich an Orten wie cafes glaube ich nicht wohl fühlen. Ich habe es eigentlich immer gerne etwas "privater".

Von daher wird es wohl auch so bleiben.
Geht mir ähnlich. Einseits mag ich halt das beobachtet werden nicht, anderseits ist mir das zu förmlich. Steif an einem Tisch sitzen zu müssen, ist mir irgendwie zu beengend. Da würde ich mich wie bei einem Bewerbungsgespräch fühlen. :?
Ihr müsst euch doch gar nicht in einem Café treffen, wenn ihr euch in dieser Situation unwohl fühlt. Ihr könntet euch ja auch zu einem Parkspaziergang oder irgendeiner anderen kleinen Aktivität verabreden. Dann wären zwar auch andere Leute unterwegs, aber eben nicht so nah dran. Und man würde durch das Gehen (oder was auch immer ihr dann macht) schon von Natur aus ein bisschen mehr Bewegung drin haben als steif an einem Tisch zu sitzen. Oder bald wäre ja auch die Zeit für eine Weihnachtsmarktrunde, dann könnte man sich mit einem Gläschen Glühwein etwas auflockern, aber trotzdem eher herumschlendern als die ganze Zeit an einem Tisch zu sitzen.
Durchaus guter Vorschlag. Ich habe hier vielleicht zu verengt gedacht.

Aber der Ort des Dates wäre wohl das geringste Problem. Eines zu bekommen... Du kannst dir kaum vorstellen, wie fertig manche Menschen sein können, :?

Aber danke für den Tipp.
Mache zur Zeit eine kleine Forumspause.

Benutzeravatar
Calliandra
Ein guter Bekannter
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Calliandra » Montag 12. November 2018, 17:27

Ferienhaus hat geschrieben:
Montag 12. November 2018, 13:13
... Du kannst dir kaum vorstellen, wie fertig manche Menschen sein können, :?
Wie meinst du das in dem Zusammenhang?

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 464
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Ferienhaus » Montag 12. November 2018, 17:32

Calliandra hat geschrieben:
Montag 12. November 2018, 17:27
Ferienhaus hat geschrieben:
Montag 12. November 2018, 13:13
... Du kannst dir kaum vorstellen, wie fertig manche Menschen sein können, :?
Wie meinst du das in dem Zusammenhang?
Auf mich bezogen. Ich habe im Moment einen Zusammenbruch und werde mich in einer solchen Situation auch nicht um dates bemühen. Ich möchte nicht, dass mich irgendwer in diesem Zustand kennenlernt und wäre jetzt auch noch weniger attraktiv als so schon.
Mache zur Zeit eine kleine Forumspause.

Benutzeravatar
Doggo
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 377
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Doggo » Montag 12. November 2018, 17:36

Ich, allerdings ist Dating für mich noch lange keine Voraussetzung dafür um eine Beziehung aufzubauen, jemanden kennenzulernen bzw. für mich ist Dating noch lange kein Muss und auch keine so eine Art Vor-Beziehung. Viele Menschen kommen auch ohne Dating zusammen, von daher... ^^
Bisher hat sich bei mir alles jedes Mal anders "aufgebaut" und nicht durch Dates oder so.

(ich schließe es aber nicht aus, dass ich eines Tages vielleicht doch daten werde)

Benutzeravatar
Calliandra
Ein guter Bekannter
Beiträge: 96
Registriert: Dienstag 21. August 2018, 14:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Calliandra » Montag 12. November 2018, 17:37

Ferienhaus hat geschrieben:
Montag 12. November 2018, 17:32
... Auf mich bezogen. Ich habe im Moment einen Zusammenbruch und werde mich in einer solchen Situation auch nicht um dates bemühen. Ich möchte nicht, dass mich irgendwer in diesem Zustand kennenlernt und wäre jetzt auch noch weniger attraktiv als so schon.
Ja, wenn man gerade einen Zusammenbruch hat, ist wohl in der Tat nicht der geeignete Moment, sich um Dates Gedanken zu machen. Da würde ich auch empfehlen, komm erstmal wieder auf die Füße und kümmere dich um dich bzw. lass dir auch helfen. :vielglueck:

Cascade
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 377
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Cascade » Montag 12. November 2018, 17:55

Wenn wir von einem klassischen Date sprechen, dann muss ich dies auch verneinen.

Charlie
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 121
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 20:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Charlie » Montag 12. November 2018, 18:52

Jo hatte schon mehrere. Eins davon war richtig toll, weil ich meinen ersten Kuss bekam :)

Onkel ABobert
Ist frisch dabei
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 12. Februar 2016, 20:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Onkel ABobert » Dienstag 13. November 2018, 13:34

Hurra, ich hatte schon Dates :mrgreen:

"Offline-Dates", also nicht über Online-Aktivitäten angebahnt, hatte ich nur ein einziges mit etwa 23 oder 24 Jahren. Mit der Metzgereifachverkäuferin, bei der ich alle paar Tage in der Mittagspause meinen Leberkässemmel holte. Allerdings hatte sie mich angesprochen, nicht ich sie.
Wir hatten ein einziges Date, bei dem ich dann allerdings nicht wirklich brillierte, jedenfalls blieb es dabei. Ich kann mich aber auch gar nicht mehr an Einzelheiten erinnern. Alles schon Ewigkeiten her. Jedenfalls war sie die erste Frau meines Lebens, mit der ich mehr als "Hallo" oder "Guten Tag" redete.

Dann passierte knapp 20 Jahre lang überhaupt nichts mehr. Zwar gab es während dieser Zeit etwa 5 Frauen, die wohl Interesse an mir hatten. Aber ich nicht an ihnen bzw. hatte ich generell kein Interesse an dem Thema. Abgesehen davon habe ich das Interesse meist auch immer erst im Nachhinein bemerkt.

Mit Anfang 40 habe ich dann eine Online-Offensive gestartet. Ich wollte es einfach mal wissen. Aus einer etwa 1 1/2 Jahre andauernden Aktivität in diversen Single-Börsen ergaben sich 3 Dates.

Nr. 1 lief gar nicht mal schlecht, wir gingen spazieren und noch etwas trinken, aber es funkte bei beiden nicht so recht und blieb bei dem einen Date.

Nr. 2 war eine komische Erfahrung. Sie stieg aus dem Auto und ich wusste innerhalb von Sekunden, dass wir überhaupt nicht harmonieren. So war es dann auch. Auf beiden Seiten. Wir verbrachten aus reiner Höflichkeit dennoch etwa eine Stunde zusammen, gingen ein Eis essen, und ich war heilfroh, als sie wieder weg war. Sie bestimmt auch. Wir hörten nie wieder voneinander.

Nr. 3 war sehr skurill. Wir gingen zunächst etwas trinken, und nach etwa einer Stunde fragte sie mich, ob ich mit zu ihr kommen will. Ich ging mit, war aber mit der Situation ziemlich überfordert. Um es kurz zu machen: wir landeten zwar in ihrem Bett, aber es passierte außer ein bißchen Kuscheln nichts, weil bei mir eben nichts funktionierte. Sie rief mich noch ein paar mal an und wollte mich zu einer Beziehung geradezu überreden, aber daraus wurde von meiner Seite aus nichts. Sie gefiel mir zwar körperlich, aber sie war ziemlich einfach gestrickt, eines ihrer wichtigsten Themen war, dass sie keinesfalls auf ihre TV-Vorabendserien verzichten will, ob das für mich in Ordnung wäre. Naja, wenn man sonst keine Sorgen hat. Das war dann halt auch nichts. Nicht wegen der Serien, sondern weil sie insgesamt nicht gerade anspruchsvolle Gesprächsthemen draufhatte. Beruflich war sie Hilfsarbeiterin in einer Fabrik, an sich ist mir so etwas egal, aber hier war es einfach zu unterschiedlich. Da reißt es ein hübscher dicker Hintern eben auch nicht mehr raus :mrgreen: (sorry)

Dann lernte ich eine AB kennen, mit der ich dann auch eine 3-monatige Kurzbeziehung führte. Da war das 1. Date eigentlich ganz ok, zumindest besser als mit den "Normalos".
Letztendlich war ich aber auch mit ihr nicht in der Lage, dauerhaft eine Beziehung zu führen, aber das ist ja ein anderes Thema.

Seit nunmehr 8 Jahren habe ich wiederum sämtliche Aktivitäten eingestellt und habe, zumindest aus heutiger Sicht, nicht vor, diese jemals wieder aufzunehmen.

Mir waren diese Dates jedenfalls ziemlich unangenehm.
Es grüßt euch

Onkel ABobert

Benutzeravatar
Zitronenkuchen
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 61
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 03:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Zitronenkuchen » Samstag 17. November 2018, 12:00

Die Bedeutung von Dates ist mir bekannt und ich weiss auch wie sowas abläuft so rein theoretisch. In der Praxis habe ich noch gar keins erlebt. Will ich ehrlich gesagt auch nicht. Meine Lebenssituation zu verbessern hat oberste Priorität, danach will ich meiner Sammelleidenschaft frönen und ein paar Dinge erleben. Hinzu kommt die berufliche Perspektive, das ist mir wichtiger.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Don Rosa, Google [Bot], MacGyver und 41 Gäste