Wer hatte noch nie ein Date?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6504
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Reinhard » Montag 10. Juni 2019, 19:41

HenryD.Thoreau hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 19:37
Seit einigen Jahren laufe ich schon barfuß. Zwar bisher nur beim Wandern oder bei Festen, aber ich will in Zukunft immer und möglichst ganzjährig barfuß laufen. Also auch beim Einkaufen, Arbeiten, Veranstaltungen, Urlaub...
:good:

HenryD.Thoreau hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 19:37
Damit möchte ich trotz Introvertiertheit die Aufmerksamkeit auf mich lenken und Gespräche führen.

Ich laufe auch recht viel barfuß, aber zu einem Gespräch hat mich das noch nicht gebracht. Höchstens verwunderte Blicke ... :hammer:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

HenryD.Thoreau
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 46
Registriert: Freitag 3. Mai 2019, 21:34
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von HenryD.Thoreau » Montag 10. Juni 2019, 19:58

:shy:
Reinhard hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 19:41
HenryD.Thoreau hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 19:37
Seit einigen Jahren laufe ich schon barfuß. Zwar bisher nur beim Wandern oder bei Festen, aber ich will in Zukunft immer und möglichst ganzjährig barfuß laufen. Also auch beim Einkaufen, Arbeiten, Veranstaltungen, Urlaub...
:good:

HenryD.Thoreau hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 19:37
Damit möchte ich trotz Introvertiertheit die Aufmerksamkeit auf mich lenken und Gespräche führen.


Ich laufe auch recht viel barfuß, aber zu einem Gespräch hat mich das noch nicht gebracht. Höchstens verwunderte Blicke ... :hammer:
Ja so ist es leider. Aber hin und wieder fragt mal jemand nach. Oft aber nur ältere, die das aus ihrer Kindheit kennen.
Zumindest schauen die Leute aber überhaupt auf mich. Mit Schuhen bin ich immer nur Luft.
Gerade Frauen sind für sowas aufgeschlossener. Die naturverbunde Frau natürlich mehr, als die modebewusste Dame mit High Heels.
Für mich ist es eben die einzige Möglichkeit überhaupt Aufmerksamkeit zu bekommen, positiv wie negativ.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6504
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Reinhard » Montag 10. Juni 2019, 21:31

HenryD.Thoreau hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 19:58
:shy:
:umarmung2:

HenryD.Thoreau hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 19:58
Ja so ist es leider. Aber hin und wieder fragt mal jemand nach. Oft aber nur ältere, die das aus ihrer Kindheit kennen.
Zumindest schauen die Leute aber überhaupt auf mich. Mit Schuhen bin ich immer nur Luft.
Gerade Frauen sind für sowas aufgeschlossener. Die naturverbunde Frau natürlich mehr, als die modebewusste Dame mit High Heels.
Für mich ist es eben die einzige Möglichkeit überhaupt Aufmerksamkeit zu bekommen, positiv wie negativ.
Ich denke nicht, dass es die einzige Möglichkeit ist. Das ist Tunnelblick, es gibt noch einiges mehr, das man tun kann ... Es ist aber vielleicht die naheliegendste Möglichkeit, die deinem Wesen entspricht.
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 561
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Gatem » Dienstag 11. Juni 2019, 11:42

Cornerback hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 16:38
Kaltansprachen tagsüber halte ich nicht für aussichtsreich um das AB-Tum zu überwinden. Das ist so als wenn man schwimmen lernen will indem man den Ärmelkanal durchschwimmt. Selbst leute die keine Probleme damit haben bei Frauen anzukommen holen da nicht regelmäßig Nummern oder Dates raus. MMn kann man solche Kaltansprachen situationsbezogen nutzen um zu "üben" überhaupt mehr mit Frauen zu sprechen, oder allgemein smalltalk z.B. aber ich würde da jetzt zumindest für mich nicht die Hoffnung reinsetzen so eine zukünftige Partnerin oder nur Affäre kennenzulernen.
Ich meine, wenn man Probleme hat Frauen die man schon länger und besser kennt für sich zu interessieren, wird es in so einem kurzen Gespräch mMn noch schwerer.
Es gibt sicherlich genügend Forenteilnehmer, die einfach keine Frauen kennen, oder zumindest keine nennenswerte Anzahl.
Ich habe z.B. genau drei weiibliche Kollegen – alles andere sind Männer. Und sieht man von meinem Berufs-Alltag mal ab, bleiben nur noch Verwandte übrig, mit denen ich irgendwie Kontakt habe.
Manche von uns haben eben keine sozialen Umfelder, die es Wert wären so genannt zu werden. Viele Alternativen bleiben da m.E. nicht.

Vidar
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 220
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Vidar » Dienstag 11. Juni 2019, 11:51

Gatem hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 11:42
Cornerback hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 16:38
Kaltansprachen tagsüber halte ich nicht für aussichtsreich um das AB-Tum zu überwinden. Das ist so als wenn man schwimmen lernen will indem man den Ärmelkanal durchschwimmt. Selbst leute die keine Probleme damit haben bei Frauen anzukommen holen da nicht regelmäßig Nummern oder Dates raus. MMn kann man solche Kaltansprachen situationsbezogen nutzen um zu "üben" überhaupt mehr mit Frauen zu sprechen, oder allgemein smalltalk z.B. aber ich würde da jetzt zumindest für mich nicht die Hoffnung reinsetzen so eine zukünftige Partnerin oder nur Affäre kennenzulernen.
Ich meine, wenn man Probleme hat Frauen die man schon länger und besser kennt für sich zu interessieren, wird es in so einem kurzen Gespräch mMn noch schwerer.
Es gibt sicherlich genügend Forenteilnehmer, die einfach keine Frauen kennen, oder zumindest keine nennenswerte Anzahl.
Ich habe z.B. genau drei weiibliche Kollegen – alles andere sind Männer. Und sieht man von meinem Berufs-Alltag mal ab, bleiben nur noch Verwandte übrig, mit denen ich irgendwie Kontakt habe.
Manche von uns haben eben keine sozialen Umfelder, die es Wert wären so genannt zu werden. Viele Alternativen bleiben da m.E. nicht.
Dann gilt es doch aber, genau daran anzusetzen. Muss ja nicht gleich Speeddating sein, aber sowas wie "new in town" z.B.?

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4951
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von LonesomeCoder » Dienstag 11. Juni 2019, 12:35

Cornerback hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 13:46
Es ist eine gute Sache von "den Falschen" abgelehnt zu werden, wenn man "richtige" Alternativen unterstellt. Mir würde erstmal vollkommen ausreichen mit "der Falschen" für ein paar Monate glücklich zu sein, auch wenn es nicht auf Dauer ist. Nicht um "Lernerfahrungen zu sammeln" oder so, sondern einfach, weil ich der Meinung bin, dass positive Erfahrungen auch wenn sie nicht von Dauer sind unser Leben bereichern. Hinterher habe ich ein Leben lang auf "die Richtige" gewartet und sie doch nicht getroffen. So würde ich persönlich nicht auf mein Leben zurückblicken wollen.
Sehe ich auch so. Wenn es mir eine zu blöd machen würde, könnte ich den Kontakt noch immer einschränken oder ganz beenden.
Gatem hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 11:42
Es gibt sicherlich genügend Forenteilnehmer, die einfach keine Frauen kennen, oder zumindest keine nennenswerte Anzahl.
Ich habe z.B. genau drei weiibliche Kollegen – alles andere sind Männer. Und sieht man von meinem Berufs-Alltag mal ab, bleiben nur noch Verwandte übrig, mit denen ich irgendwie Kontakt habe.
Manche von uns haben eben keine sozialen Umfelder, die es Wert wären so genannt zu werden. Viele Alternativen bleiben da m.E. nicht.
Jep und ab 30 oder mit dem Berufseinstieg werden die Umfelder meist auch kleiner, es kommen viel seltener neue Leute dazu als noch etwa früher zu Studienzeiten und der Singleanteil ist dann meist auch nur mehr extrem klein.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6254
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Nonkonformist » Dienstag 11. Juni 2019, 13:06

Cornerback hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 13:46
Es ist eine gute Sache von "den Falschen" abgelehnt zu werden, wenn man "richtige" Alternativen unterstellt. Mir würde erstmal vollkommen ausreichen mit "der Falschen" für ein paar Monate glücklich zu sein, auch wenn es nicht auf Dauer ist. Nicht um "Lernerfahrungen zu sammeln" oder so, sondern einfach, weil ich der Meinung bin, dass positive Erfahrungen auch wenn sie nicht von Dauer sind unser Leben bereichern. Hinterher habe ich ein Leben lang auf "die Richtige" gewartet und sie doch nicht getroffen. So würde ich persönlich nicht auf mein Leben zurückblicken wollen.
Ist für mich eine gefühlsmaßige sache.
Bin zum beispiel gar kein ONS-fan, aber ich hätte mit meine OdBs lieber ein einziges mal sex gehabt als gar keins.
Bin auch kein fan von beziehungen mit garantierter verfallsdatum - ich müß mich schon vorstallen können mit der person alt zu werden. Und schaft man das dann nicht, oder sucht sie sich nichts dauerhaftes - dann lieber doch der kurzere beziehung als gar keine.
Hauptsache bleibt bei mir jedoch, das sie kein notnagel sein darf, und ich richtig mit ihr zusammen sein will.
(Und auch davon gibt es recht wenige...)
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 7871
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Mit müden Augen » Dienstag 11. Juni 2019, 13:27

Tania hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 16:54
Mit müden Augen hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 16:22
:vielglueck: :vielglueck:
:shy:
Ach Du .... :shylove: :umarmung2:
:shy:
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Cornerback
Ein guter Bekannter
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 22:30
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Cornerback » Dienstag 11. Juni 2019, 14:40

Gatem hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 11:42
Cornerback hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 16:38
Kaltansprachen tagsüber halte ich nicht für aussichtsreich um das AB-Tum zu überwinden. Das ist so als wenn man schwimmen lernen will indem man den Ärmelkanal durchschwimmt. Selbst leute die keine Probleme damit haben bei Frauen anzukommen holen da nicht regelmäßig Nummern oder Dates raus. MMn kann man solche Kaltansprachen situationsbezogen nutzen um zu "üben" überhaupt mehr mit Frauen zu sprechen, oder allgemein smalltalk z.B. aber ich würde da jetzt zumindest für mich nicht die Hoffnung reinsetzen so eine zukünftige Partnerin oder nur Affäre kennenzulernen.
Ich meine, wenn man Probleme hat Frauen die man schon länger und besser kennt für sich zu interessieren, wird es in so einem kurzen Gespräch mMn noch schwerer.
Es gibt sicherlich genügend Forenteilnehmer, die einfach keine Frauen kennen, oder zumindest keine nennenswerte Anzahl.
Ich habe z.B. genau drei weiibliche Kollegen – alles andere sind Männer. Und sieht man von meinem Berufs-Alltag mal ab, bleiben nur noch Verwandte übrig, mit denen ich irgendwie Kontakt habe.
Manche von uns haben eben keine sozialen Umfelder, die es Wert wären so genannt zu werden. Viele Alternativen bleiben da m.E. nicht.
Das stimmt. Ist bei mir eigentlich auch nicht groß anders gewesen, jedenfalls die letzten paar Jahre. Alternativen fielen mir jetzt auch nur z.B. Online, Nachtleben oder hier das AB-Umfeld ein. Oder man versucht halt doch noch an mehr Kontakte zu kommen.
Muss man selbst wissen was für einen die bessere alterative ist. Ich glaube jedenfalls, dass es sich für mich im Moment nicht lohnen würde.

Benutzeravatar
AB Positiv
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 267
Registriert: Dienstag 19. Januar 2016, 22:46
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von AB Positiv » Mittwoch 12. Juni 2019, 09:33

Mit müden Augen hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 16:22
Die Tania ist schon ziemlich alt
doch sollt man ihr's nicht sagen
Die Info macht sie depressiv
man kann sie damit jagen
(...)


Die Metrik ist zwar nicht durchgehend perfekt, aber an Dir ist eindeutig ein Poet verloren gegangen. :good:
Du solltest Lyriker und Dichter werden, das mögen intellektuelle Frauen. Die bekommst Du dann leicht rum. :D
Tania hat geschrieben:(...) Übrigens haben laut Aussage einer Schulpsychologin hochbegabte Kinder ein ausgesprochen hohes Anstrengungsvermeidungspotential.
Cool! Ich wusste ja dass Intelligenz ein Stückweit vorhanden ist. Aber nicht dass ich Einstein bin. :mrgreen:

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1801
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von knopper » Mittwoch 12. Juni 2019, 10:32

Gatem hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 11:42

Es gibt sicherlich genügend Forenteilnehmer, die einfach keine Frauen kennen, oder zumindest keine nennenswerte Anzahl.
Ich habe z.B. genau drei weiibliche Kollegen – alles andere sind Männer. Und sieht man von meinem Berufs-Alltag mal ab, bleiben nur noch Verwandte übrig, mit denen ich irgendwie Kontakt habe.
Manche von uns haben eben keine sozialen Umfelder, die es Wert wären so genannt zu werden. Viele Alternativen bleiben da m.E. nicht.
richtig! Genauso geht's mir ja auch. Und im Gegensatz dazu sieht man einfach jeden Tagen dutzende Frauen im Supermarkt, an der Uni, auf der Straße usw... das Verhältnis ist einfach extrem gekippt, also fremde Frauen > Frauen die man kennt.
Es sind viel viel mehr.... und daher der Ansatz mit den Kaltansprachen bzw. wer nicht wagt, und nicht frech ist, der nicht gewinnt. :D

Über Freundeskreis kennenlernen ist ja alles schön u d gut....aber so langsam rennt mir die Zeit davon, und woher diesen Freundeskreis nehmen wenn man sich nie einen aufgebaut hat? :hammer:

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 12:35

Jep und ab 30 oder mit dem Berufseinstieg werden die Umfelder meist auch kleiner, es kommen viel seltener neue Leute dazu als noch etwa früher zu Studienzeiten und der Singleanteil ist dann meist auch nur mehr extrem klein.
ja ist so! Nun gut weiß schon von mind. 2-3 Kollegen dass sie auch Single sind.... aber eben nur Kollegen :D Frauen alle vergeben! Wie üblich halt
Daher ja auch immer wieder die aufkeimende Diskussion um den Männerüberschuss. Ich meine ich sehe es ja in meinem Alltag...
Cornerback hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 14:40

Das stimmt. Ist bei mir eigentlich auch nicht groß anders gewesen, jedenfalls die letzten paar Jahre. Alternativen fielen mir jetzt auch nur z.B. Online, Nachtleben oder hier das AB-Umfeld ein. Oder man versucht halt doch noch an mehr Kontakte zu kommen.
Muss man selbst wissen was für einen die bessere alterative ist. Ich glaube jedenfalls, dass es sich für mich im Moment nicht lohnen würde.
naja mal komplett n neuen Freundeskreis aufbauen, viel unternehmen usw… bedeutet eben erstmal n riesigen Aufwand bzw. erstmals ein Umkrempeln des bisherigen Lebens. Erfolg...ungewiss. Man kann trotzdem weiter AB bleiben.
Und ob es den Aufwand wert ist? ich denke da auch eher pragmatisch....

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3677
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Automobilist » Mittwoch 12. Juni 2019, 11:26

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 10:32
Gatem hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 11:42

Es gibt sicherlich genügend Forenteilnehmer, die einfach keine Frauen kennen, oder zumindest keine nennenswerte Anzahl.
Ich habe z.B. genau drei weiibliche Kollegen – alles andere sind Männer. Und sieht man von meinem Berufs-Alltag mal ab, bleiben nur noch Verwandte übrig, mit denen ich irgendwie Kontakt habe.
Manche von uns haben eben keine sozialen Umfelder, die es Wert wären so genannt zu werden. Viele Alternativen bleiben da m.E. nicht.
So ist es. Bei mir sind es nicht einmal 3 - sondern exakt N u l l. Verwandte gibt es nicht mehr; nur noch meine Mutter - womit man auf E i n e käme.

richtig! Genauso geht's mir ja auch. Und im Gegensatz dazu sieht man einfach jeden Tagen dutzende Frauen im Supermarkt, an der Uni, auf der Straße usw... das Verhältnis ist einfach extrem gekippt, also fremde Frauen > Frauen die man kennt.
Es sind viel viel mehr.... und daher der Ansatz mit den Kaltansprachen bzw. wer nicht wagt, und nicht frech ist, der nicht gewinnt. :D

Mag sein. Aber die Universitätszeiten sind 30 Jahre her; auf der Straße sehe ich persönlich eher Asphalt.

Über Freundeskreis kennenlernen ist ja alles schön u d gut....aber so langsam rennt mir die Zeit davon, und woher diesen Freundeskreis nehmen wenn man sich nie einen aufgebaut hat? :hammer:

Oder der " Freundeskreis " nicht mehr exsistiert weil Gevatter Hein zugeschlagen hat.

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 12:35

Jep und ab 30 oder mit dem Berufseinstieg werden die Umfelder meist auch kleiner, es kommen viel seltener neue Leute dazu als noch etwa früher zu Studienzeiten und der Singleanteil ist dann meist auch nur mehr extrem klein.
ja ist so! Nun gut weiß schon von mind. 2-3 Kollegen dass sie auch Single sind.... aber eben nur Kollegen :D Frauen alle vergeben! Wie üblich halt
Daher ja auch immer wieder die aufkeimende Diskussion um den Männerüberschuss. Ich meine ich sehe es ja in meinem Alltag...

Nur gut, daß mir wenigstens das erspart bleibt.
Cornerback hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 14:40

Das stimmt. Ist bei mir eigentlich auch nicht groß anders gewesen, jedenfalls die letzten paar Jahre. Alternativen fielen mir jetzt auch nur z.B. Online, Nachtleben oder hier das AB-Umfeld ein. Oder man versucht halt doch noch an mehr Kontakte zu kommen.
Muss man selbst wissen was für einen die bessere alterative ist. Ich glaube jedenfalls, dass es sich für mich im Moment nicht lohnen würde.
naja mal komplett n neuen Freundeskreis aufbauen, viel unternehmen usw… bedeutet eben erstmal n riesigen Aufwand bzw. erstmals ein Umkrempeln des bisherigen Lebens. Erfolg...ungewiss. Man kann trotzdem weiter AB bleiben.
Und ob es den Aufwand wert ist? ich denke da auch eher pragmatisch....

Sagt sich leicht. Freundschaften entstehen über Dekaden, nicht " so eben " - ansonsten sind sie nicht das, was ich als " echte Freundschaft " bezeichnen würde. " Unternehmen " ? Was denn ? Mißerfolg - für mich - garantiert. Im " AB - Umfelde " paßt rein nichts; der Gemeinsamkeiten sind keine. Einen Unterschied zu der Welt " draußen " gibt es nicht...
es gibt keine Alternative zu Aphrodite; weder optisch, noch sonst. Somit kann ich für meinen Teil das Thema als erledigt betrachten.
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 486
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von AviferAureus » Mittwoch 12. Juni 2019, 13:08

Automobilist hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 11:26
[...] es gibt keine Alternative zu Aphrodite; weder optisch, noch sonst. Somit kann ich für meinen Teil das Thema als erledigt betrachten.
Wahre Worte - ein OdB gibt es nur einmal. Sehr gelungen ins Optische umgesetzt von Klavdy Lebedev in seinem Gemände vom irgendein Erinnerungsstück an sein OdB betrachtenden Hagestolz.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6254
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Nonkonformist » Mittwoch 12. Juni 2019, 13:21

AviferAureus hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 13:08
Automobilist hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 11:26
[...] es gibt keine Alternative zu Aphrodite; weder optisch, noch sonst. Somit kann ich für meinen Teil das Thema als erledigt betrachten.
Wahre Worte - ein OdB gibt es nur einmal. Sehr gelungen ins Optische umgesetzt von Klavdy Lebedev in seinem Gemände vom irgendein Erinnerungsstück an sein OdB betrachtenden Hagestolz.
Immer noch zu bevorzügen über so was, was mir angeht...

https://www.youtube.com/watch?v=gfhgdwus56Y
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 7871
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 12. Juni 2019, 13:56

AB Positiv hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 09:33
Die Metrik ist zwar nicht durchgehend perfekt, aber an Dir ist eindeutig ein Poet verloren gegangen. :good:
:shy:
Du solltest Lyriker und Dichter werden, das mögen intellektuelle Frauen. Die bekommst Du dann leicht rum. :D
Als Schüler habe ich Gedichte immer gehasst... :schwarzekatze: Jetzt schreibe ich ab und zu welche, aber zu meinem Hauptberuf möchte ich das nicht machen... Im Forum dürften so 10-15 verstreut sein.
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Cornerback
Ein guter Bekannter
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 22:30
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Cornerback » Mittwoch 12. Juni 2019, 14:41

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 10:32
Cornerback hat geschrieben:
Dienstag 11. Juni 2019, 14:40
Das stimmt. Ist bei mir eigentlich auch nicht groß anders gewesen, jedenfalls die letzten paar Jahre. Alternativen fielen mir jetzt auch nur z.B. Online, Nachtleben oder hier das AB-Umfeld ein. Oder man versucht halt doch noch an mehr Kontakte zu kommen.
Muss man selbst wissen was für einen die bessere alterative ist. Ich glaube jedenfalls, dass es sich für mich im Moment nicht lohnen würde.
naja mal komplett n neuen Freundeskreis aufbauen, viel unternehmen usw… bedeutet eben erstmal n riesigen Aufwand bzw. erstmals ein Umkrempeln des bisherigen Lebens. Erfolg...ungewiss. Man kann trotzdem weiter AB bleiben.
Und ob es den Aufwand wert ist? ich denke da auch eher pragmatisch....
Wobei man ja nicht immer gleich von 0 auf 100 muss und alles umkrempeln. Manchmal reicht es vielleicht erstmal die (wenigen) bestehenden Kontakte etwas zu vertiefen, alte Kontakte wieder aufleben zu lassen oder sich erstmal einen entsprechenden Kontakt zu suchen. Vielleicht kommt man über einen Freund in einen bestehenden Freundeskreis rein. Ich verstehe auch, wenn man es nicht machen möchte. Ich bin auch nicht so kontaktbedürftig, und finde die Vorstellung sich neue Freunde zu suchen um Frauen kennen zu lernen eher "naja". Aber so allgemeine Kontakte z.B. bei irgendwelcher ehrenamtlichen Arbeit find ich eigentlich nicht so schlecht. Allgemein hab ich erstmal noch andere Baustellen, aber prinzipiell könnte ich mir das vorstellen.
Was den Aufwand angeht muss man es selbst wissen. Ungewiss ist der Erfolg ja immer, damit muss man sich irgendwie abfinden - ich finds auch schwer, vor allem, aber nicht nur, unter Motivationsgesichtspunkten.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Don Rosa, Fjodor, Google [Bot], Siegfried, singleuser, Unit1 und 57 Gäste