Wer hatte noch nie ein Date?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Antworten
Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7877
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von BartS » Sonntag 15. Juli 2018, 02:14

Tania hat geschrieben:
Sonntag 15. Juli 2018, 00:46
Nur ein Beweis der Tatsache, dass der Status "AB" doch eher Gefühlssache ist, als binär definiert. Für den einen ist eben eine dreijährige "Erwachsenenbeziehung" plus eine kurze Jugendbeziehung immer noch "geringe Beziehungserfahrung", anderen reichen vielleicht 10 Dates, um sich hinreichend beziehungserfahren zu fühlen.
Eher ein Beweis dafür, dass sich jeder AB nennen kann, dem danach ist. "Fühlen" darf schließlich jeder wie er möchte. So kann sich ein Mann mit 100.000 Euro auf dem Konto arm fühlen, oder eine Frau kann sich bei einer Kleidungsgröße 38 furchtbar dick fühlen. Ob es aber zielführend ist, bei einer starken Differenz zwischen Innen- und Außensicht bei seiner gefühlten Innensicht zu bleiben, steht auf einem anderen Blatt.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2793
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Brax » Sonntag 15. Juli 2018, 05:44

Haindl hat geschrieben:
Samstag 14. Juli 2018, 22:19
Mal eine blöde Frage: Wie kommt ihr überhaupt zum date???
Hier übers Forum! ;)

nobodywants
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 232
Registriert: Donnerstag 3. November 2016, 19:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von nobodywants » Sonntag 15. Juli 2018, 08:46

Ich.

Benutzeravatar
Thomas90
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 23:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Thomas90 » Sonntag 15. Juli 2018, 08:48

Haindl hat geschrieben:
Samstag 14. Juli 2018, 22:19
Mal eine blöde Frage: Wie kommt ihr überhaupt zum date???.
einmal war's glaube ich Lovoo. dann mal über die Facebook Single-Gruppe. Waren aber alles wie gesagt nur einmalige Treffen. ist aber alles schon länger her.

Hier über das Forum hatte ich noch nie eins.
Vorstellungsthread:

https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=9&t=23385

8-) :kopfhoerer: :winken: :pfeif:

Benutzeravatar
Thomas90
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 306
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 23:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Thomas90 » Sonntag 15. Juli 2018, 08:54

Haindl hat geschrieben:
Samstag 14. Juli 2018, 23:08
Hm....interessante Ansätze...hatte letzte Woche eine sehr interessante Frau kennengelernt,
ich glaube sie hatte auch Interesse an mir allerdings nur bis zu dem Zeitpunkt als ich (45)
erwähnte das ich noch nie verheiratet war (wie auch als AB) schrillten bei ihr die Alarmglocken.
Habt ihr dafür eine Erklärung...??
Nee nicht wirklich. kannst du das genauer ausführen? :) also du meintest lediglich dass du noch nie verheiratet warst oder hast du auch Döner das AB-Sein geredet. Vielleicht kam es falsch rüber alsl so dass du jemand wärst der sich vielleicht nicht finden willst.

Das hatte mal von mir jemand gedacht. Sowas von unsinnig sowas zu denken bevor man sich richtig kennt :shock:
Vorstellungsthread:

https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=9&t=23385

8-) :kopfhoerer: :winken: :pfeif:

Haindl
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 8. April 2017, 03:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Haindl » Sonntag 15. Juli 2018, 10:32

Habe das mit dem noch nie verheiratet gewesen sein nur so am Rande erwähnt, darauf war sie wie vor den Kopf gestosen.. Na ja egal, auf jeden Fall habe ich jetzt in diesem Leben mit Frauen, Partnersuche....etc. abgeschlossen. Die Schwägerin von einem Kumpel meinte mal wenn man mit 35 noch keine feste Partnerschaft/Ehe hat kann man es sowieso vergessen....leider hatte sie in meinem Fall recht..

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1705
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Axolotl » Sonntag 15. Juli 2018, 10:40

Haindl hat geschrieben:
Sonntag 15. Juli 2018, 10:32
Die Schwägerin von einem Kumpel meinte mal wenn man mit 35 noch keine feste Partnerschaft/Ehe hat kann man es sowieso vergessen....
So einen Schwachsinn hab ich ja noch nie gehört :roll:
Es ist möglich keine Fehler zu machen und trotzdem zu verlieren. Das ist keine Schwäche, das ist das Leben.

Früher habe ich mich darüber geärgert, dass das Leben nicht fair ist. Dann habe ich erkannt, dass es noch viel schlimmer wäre, wenn das Leben fair wäre.

Haindl
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 8. April 2017, 03:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Haindl » Sonntag 15. Juli 2018, 11:38

Hm...na ja..in meinem allerdings überschaubaren Kollegen- und Freundeskreis ist das allerdings der Fall (was auch blöde Kommentare nach sich zieht). Mir wird es allerdings auch immer ein Rätsel bleiben wie andere Leute das so easy mit dem Kennenlernen hinbekommen. Ich persönlich werde jetzt aufgeben und versuchen mich mit dieser Situation abzufinden und zu akzeptieren das ich ein hoffnungsloser Fall bin.

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Cascade » Sonntag 15. Juli 2018, 12:13

Haindl hat geschrieben:
Sonntag 15. Juli 2018, 10:32
Die Schwägerin von einem Kumpel meinte mal wenn man mit 35 noch keine feste Partnerschaft/Ehe hat kann man es sowieso vergessen....leider hatte sie in meinem Fall recht..
Und deswegen gehst du automatisch davon aus das du nie mehr eine Partnerin findest ? Manche Leute erzählen viel wenn der Tag lang ist, und man sollte -auch wenn es sicherlich schwierig ist- sich das nicht so sehr zu Herzen nehmen.

Haindl
Lernt gerade schreiben
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 8. April 2017, 03:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Haindl » Sonntag 15. Juli 2018, 12:25

Na ja ..meine Erfahrungen der letzten Jahre
lassen allerdings nur den Schluss zu, das
sich meine Situation nicht mehr grundlegend
ändern wird...leider..

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Stabil » Sonntag 15. Juli 2018, 13:17

AviferAureus hat geschrieben:
Samstag 14. Juli 2018, 22:54
An Scheiße kann niemand Interesse haben. Scheiße ist nur zum Runterspülen in der Toilette.
Hast du so wenig Selbstachtung, dass du dich als Scheisse bezeichnest?

So gut wie niemand hat Interesse an einem potentiellen Partner ohne Selbstachtung.
Und selbst wenn ..., könnte das zu einer sehr zweifelhaften Beziehung führen.

Ist der Zustand für dich so in Ordnung, wenn du so wenig Selsbstachtung hast?
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Endura » Sonntag 15. Juli 2018, 13:24

Skybolt hat geschrieben:
Montag 16. März 2015, 17:01
Angeregt durch diverse Themen wie "2. Dates", "Datingerfahrungen", etc. frage ich mich wer aller hatte noch nie ein Date?

Ich melde mich mal als Erster.
Interessant, das Thema hab ich selbst vor über drei Jahren eröffnet.

Mittlerweile hat sich dieser Zustand zum Glück geändert.

Benutzeravatar
Gatem
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 432
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Gatem » Sonntag 15. Juli 2018, 15:27

Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 15. Juli 2018, 10:40
Haindl hat geschrieben:
Sonntag 15. Juli 2018, 10:32
Die Schwägerin von einem Kumpel meinte mal wenn man mit 35 noch keine feste Partnerschaft/Ehe hat kann man es sowieso vergessen....
So einen Schwachsinn hab ich ja noch nie gehört :roll:
Da wären sicherlich Statistiken hilfreich.

Ich kann mir allerdings durchaus vorstellen, dass es einen Punkt im Leben gibt, an dem sich bei einem Menschen bestimmte Verhaltensweisen (in diesem Fall eben diejenigen, die dazu führen, dass keine Beziehung zustande kommt) derart fest verinnerlicht haben, dass eine Änderung nicht mehr möglich ist.

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1705
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Axolotl » Sonntag 15. Juli 2018, 15:37

Gatem hat geschrieben:
Sonntag 15. Juli 2018, 15:27
Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 15. Juli 2018, 10:40
Haindl hat geschrieben:
Sonntag 15. Juli 2018, 10:32
Die Schwägerin von einem Kumpel meinte mal wenn man mit 35 noch keine feste Partnerschaft/Ehe hat kann man es sowieso vergessen....
So einen Schwachsinn hab ich ja noch nie gehört :roll:
Da wären sicherlich Statistiken hilfreich.

Ich kann mir allerdings durchaus vorstellen, dass es einen Punkt im Leben gibt, an dem sich bei einem Menschen bestimmte Verhaltensweisen (in diesem Fall eben diejenigen, die dazu führen, dass keine Beziehung zustande kommt) derart fest verinnerlicht haben, dass eine Änderung nicht mehr möglich ist.
Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast :lol:

Abgesehen davon, scheint es ja zu gehen. Verhaltensweisen kann man ändern.
Es ist möglich keine Fehler zu machen und trotzdem zu verlieren. Das ist keine Schwäche, das ist das Leben.

Früher habe ich mich darüber geärgert, dass das Leben nicht fair ist. Dann habe ich erkannt, dass es noch viel schlimmer wäre, wenn das Leben fair wäre.

Benutzeravatar
Gatem
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 432
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Gatem » Montag 16. Juli 2018, 08:19

Axolotl hat geschrieben:
Sonntag 15. Juli 2018, 15:37
Abgesehen davon, scheint es ja zu gehen. Verhaltensweisen kann man ändern.
Das würde ich eben so pauschal nicht sagen wollen.
Je länger und tiefer sich eine Verhaltensweise eingeprägt hat, desto mehr Zeit und Arbeit ist m.E. notwendig um diese wieder loszuwerden. Und wie ich bereits schrieb, denke ich dass es einen Punkt gibt, an dem eine Änderung eben nicht mehr möglich ist (und sei es nur, weil die Zeitspanne, die zur Änderung nötig wäre, länger ist als die verbleibende Lebenszeit).

Unabhängig von der allgemeinen Betrachtung des Problems würde sich für den tatsächlich Betroffenen dann natürlich die Frage der Aufwands/Nutzen-Abwägung stellen: Ist es (noch) sinnvoll zu versuchen eine Änderung herbeizuführen, oder ist es nicht bereits besser sich mit dem Zustand abzufinden und das Beste aus dem zu machen, was man hat.

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7498
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: KL

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von fifaboy1981 » Montag 16. Juli 2018, 09:36

Haindl hat geschrieben:
Samstag 14. Juli 2018, 22:19
Mal eine blöde Frage: Wie kommt ihr überhaupt zum date???. An mir haben Frauen so wenig
Interesse das ich überhaupt kein date zustande bekomme....
Könnte ich dir heute auch nicht mehr sagen :lol: wenn ich heute ein Date ausmachen sollte, wäre es schwierig, da ich nichts anzubieten habe was für eine Frau im entsprechender Alter interessant wäre. Früher habe ich mehr Mädels kennen gelernt, habe viele im Internet angeschrieben und versucht sie zu treffen. Selten kam es dann auch dazu. Ob ich aber ingesamt auf 10 Dates komme, glaube ich eher nicht, in fast 37 Jahren ist das jetzt auch nicht viel ;)
Gut ziehen wir 10 Jahre ab. :mrgreen: seit Anfang 2008 gab es ja keine mehr.
Irgendwann ist dann auch der Glaube zunehmend gegangen und mit dem Glauben auch der Mut und die Hoffnung das es was bringt, immer nur Spesen war mir auf dauer dann ohne Ertrag nicht mehr rentabel.
Auch wenn ich dazu sagen muss, anfangs haben sich dann keine mehr ergeben und irgendwann wusste ich es macht keinen Sinn mehr.
Und ob es die Mädels es als Date angesehen habe, kann ich auch nicht sagen.

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1705
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Axolotl » Montag 16. Juli 2018, 12:40

Gatem hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 08:19
Das würde ich eben so pauschal nicht sagen wollen.
Je länger und tiefer sich eine Verhaltensweise eingeprägt hat, desto mehr Zeit und Arbeit ist m.E. notwendig um diese wieder loszuwerden. Und wie ich bereits schrieb, denke ich dass es einen Punkt gibt, an dem eine Änderung eben nicht mehr möglich ist (und sei es nur, weil die Zeitspanne, die zur Änderung nötig wäre, länger ist als die verbleibende Lebenszeit).
Also damit ich das richtig verstehe Du sagst man sollte es lieber sein lassen und einsam sterben, statt vielleicht noch ein paar Jahre gemeinsam zu verbringen? :gruebel:
Gatem hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 08:19
Unabhängig von der allgemeinen Betrachtung des Problems würde sich für den tatsächlich Betroffenen dann natürlich die Frage der Aufwands/Nutzen-Abwägung stellen: Ist es (noch) sinnvoll zu versuchen eine Änderung herbeizuführen, oder ist es nicht bereits besser sich mit dem Zustand abzufinden und das Beste aus dem zu machen, was man hat.
Man soll also ab einem gewissen Alter generell gar nichts mehr machen, sich damit abfinden und hoffen, dass einen irgendwann einer halb verwest tot in der Wohnung findet? warum sträubst du dich so gegen die Vorstellung, dass man auch mit fortgeschrittenem Alter noch was ändern kann? :gruebel:
Es ist möglich keine Fehler zu machen und trotzdem zu verlieren. Das ist keine Schwäche, das ist das Leben.

Früher habe ich mich darüber geärgert, dass das Leben nicht fair ist. Dann habe ich erkannt, dass es noch viel schlimmer wäre, wenn das Leben fair wäre.

Benutzeravatar
Gatem
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 432
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Gatem » Montag 16. Juli 2018, 19:16

Axolotl hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 12:40
Also damit ich das richtig verstehe Du sagst man sollte es lieber sein lassen und einsam sterben, statt vielleicht noch ein paar Jahre gemeinsam zu verbringen? :gruebel:

Man soll also ab einem gewissen Alter generell gar nichts mehr machen, sich damit abfinden und hoffen, dass einen irgendwann einer halb verwest tot in der Wohnung findet? warum sträubst du dich so gegen die Vorstellung, dass man auch mit fortgeschrittenem Alter noch was ändern kann? :gruebel:
Es ist nicht so, dass ich mich sträube, es geht wie ich schon schreib um einen Aufwands/Nutzen-Abschätzung.
Wenn ich nur mal so als Beispiel noch eine Rest-Lebenserwartung von 30 Jahren habe, aber eine enstprechende Verhaltensänderung grob betrachtet etwa 40 Jahre benötigen würde, dann ist da einfach keine Chance mehr es noch rechtzeitig zu schaffen.
Warum sollte man sich also all die Zeit, mit dem Versuch quälen eine Änderung herbeizuführen, was zwangsläufig zu Unzufriedenheit führen muss? Da finde ich mich doch lieber mit dem status quo ab, und lebe die restlichen 30 Jahre glücklich und zufrieden alleine.

Benutzeravatar
bettaweib
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3495
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 20:15
Geschlecht: weiblich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von bettaweib » Montag 16. Juli 2018, 19:40

Gatem hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 19:16
Da finde ich mich doch lieber mit dem status quo ab, und lebe die restlichen 30 Jahre glücklich und zufrieden alleine.
Eine schöne Illusion.....


Wäre es möglich glücklich und zufrieden als Single zu leben, wäre niemand hier......
"Die Frau ist eine raffinierte Mischung aus Brandstifter und Feuerwehr."
Marcel Aymé

Benutzeravatar
Dr. House
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 172
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2016, 18:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

Re: Wer hatte noch nie ein Date?

Beitrag von Dr. House » Montag 16. Juli 2018, 20:05

Gatem hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 19:16
Axolotl hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 12:40
Also damit ich das richtig verstehe Du sagst man sollte es lieber sein lassen und einsam sterben, statt vielleicht noch ein paar Jahre gemeinsam zu verbringen? :gruebel:

Man soll also ab einem gewissen Alter generell gar nichts mehr machen, sich damit abfinden und hoffen, dass einen irgendwann einer halb verwest tot in der Wohnung findet? warum sträubst du dich so gegen die Vorstellung, dass man auch mit fortgeschrittenem Alter noch was ändern kann? :gruebel:
Es ist nicht so, dass ich mich sträube, es geht wie ich schon schreib um einen Aufwands/Nutzen-Abschätzung.
Wenn ich nur mal so als Beispiel noch eine Rest-Lebenserwartung von 30 Jahren habe, aber eine enstprechende Verhaltensänderung grob betrachtet etwa 40 Jahre benötigen würde, dann ist da einfach keine Chance mehr es noch rechtzeitig zu schaffen.
Warum sollte man sich also all die Zeit, mit dem Versuch quälen eine Änderung herbeizuführen, was zwangsläufig zu Unzufriedenheit führen muss? Da finde ich mich doch lieber mit dem status quo ab, und lebe die restlichen 30 Jahre glücklich und zufrieden alleine.
Diese Aufwandsschätzung und diese "der Zug ist abgefahren" / "lassen wir es sein, bringt eh nichs"- Mentalität ist ganz schön gefährlich finde ich. Ich bin gerade in dem selben Gedankenkarussell und das mit 25 :hammer: Jedes weitere Jahr auf die 30 zu bringt mich jedoch diesem gefährlichen und traurigen Entschluss näher, es tatsächlich gut sein zu lassen.
Ich war einst glücklich, wenn auch nur im Traum.
Doch ich war glücklich.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 39 Gäste