Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
LonelyHeart
Ist frisch dabei
Beiträge: 28
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 13:57
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von LonelyHeart » Donnerstag 6. August 2015, 20:16

Mir ist vor ein paar Wochen was passiert, was ich mit euch teilen möchte und wo ich natürlich auch um eure Meinung frage, denn ich komme mit meinen Gedanken nicht weiter.
Eines meiner Probleme ist u.a., dass ich es einfach nicht schaffe von einer normalen freundlichen oder freundschaftlichen Ebene auf die Flirtebene zu wechseln. Natürlich fehlen mir auch die Grundlagen wie man überhaupt flirtet. Und so kam dann folgendes zustande:

Ich ging nach Feierabend ins Schwimmbad und sah bereits auf dem Parkplatz, dass jemand - bezeichnen wir sie mal als "mögliches OdB" - auch im Bad zu sein scheint. Einerseits hätte es mich gefreut sie drin zu sehen, aber andererseits kam im Wasser plötzlich der Gedanke bei mir auf, dass es vielleicht besser wäre, wenn ich sie nicht zufällig treffen würde. Denn was ist dann? Ich kann doch nicht einfach nur grüßen und sonst nichts. Ein bißchen unterhalten muss man sich ja schon und dann gäbe es vielleicht auch die Gelegenheit mal zu fragen, ob man danach vielleicht noch was trinken geht. Zunächst hat mich die Idee sogar etwas motiviert, weil ich dachte: "Super, da kannst du wirklich mal mutig sein und etwas aus dir raus kommen!" (wenn sie denn fragte, ob wir was trinken gehen). Doch dann bekam ich sowas wie Angst und hoffte, sie nicht zu treffen (was auch so war, bis auf eine kurze Begegnung am Ausgang wobei ich sie zu spät gesehen habe und dadurch dummerweise nicht auf ihren Gruß reagiert habe :wuetend:). Denn wäre alles so gekommen wie beschrieben, ich hätte einfach nicht gewusst wie mich beim Ausgehen danach verhalten soll.
Wenn dann hätte ich dort definitiv auf die Flirtebene kommen müssen und nun weiß ich nicht, ob ich mit meinen Gedanken richtig liege.

Was meint Ihr? Wäre es gut gewesen sie drin zu sehen und in die Offensive zu gehen oder sehe ich es richtig, dass das ganz ohne Übung und Vorbereitung zu risikoreich ist und es nicht feige war, darauf zu hoffen sie nicht zu sehen?

Januar

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von Januar » Donnerstag 6. August 2015, 20:48

LonelyHeart hat geschrieben: Was meint Ihr? Wäre es gut gewesen sie drin zu sehen und in die Offensive zu gehen oder sehe ich es richtig, dass das ganz ohne Übung und Vorbereitung zu risikoreich ist und es nicht feige war, darauf zu hoffen sie nicht zu sehen?
Die erste Methode ist wahrscheinlich hilfreich wenn man den AB-Status verlieren möchte, die zweite ihn weiter zu behalten.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6830
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 6. August 2015, 20:54

In die offensive gehen wäre hier deine übung gewesen....

Oder wo und wie wolltest du sonnst üben...?
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

LonelyHeart
Ist frisch dabei
Beiträge: 28
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 13:57
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von LonelyHeart » Donnerstag 6. August 2015, 21:21

Nonkonformist hat geschrieben:In die offensive gehen wäre hier deine übung gewesen....

Oder wo und wie wolltest du sonnst üben...?
Ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass die erste Übung direkt erfolgreich sein wird und von daher tue ich mich schwer damit, bei wem ich üben soll. Meiner Meinung nach vielleicht eher bei einer die gar kein OdB ist oder werden kann, denn ansonsten ist nachher die Enttäuschung schon ziemlich groß wenn es nicht klappt.
Soll ich dieses Risiko etwa direkt bei einem "richtigen" Ziel eingehen? :shock:

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6830
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 6. August 2015, 23:03

LonelyHeart hat geschrieben:
Nonkonformist hat geschrieben:In die offensive gehen wäre hier deine übung gewesen....

Oder wo und wie wolltest du sonnst üben...?
Ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass die erste Übung direkt erfolgreich sein wird und von daher tue ich mich schwer damit, bei wem ich üben soll. Meiner Meinung nach vielleicht eher bei einer die gar kein OdB ist oder werden kann, denn ansonsten ist nachher die Enttäuschung schon ziemlich groß wenn es nicht klappt.
Soll ich dieses Risiko etwa direkt bei einem "richtigen" Ziel eingehen? :shock:
Das risiko ist aber teil dieser übung.
Auf ein mädchen zugehen das einem nichts bedeutet, das ist so schwer nicht.
Da gibt es entweder enttäuschung oder richtigen sieg. Da steht nichts auf den spiel.
Das ist nahezu risikolos.
Und bei den mädchen das dir was bedeutet wirst du dann trotz der 'übung' nervös sein.
Es ist das risiko das man üben muß....
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Lisa
Administratorin
Beiträge: 6554
Registriert: Freitag 23. Januar 2015, 17:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von Lisa » Freitag 7. August 2015, 00:55

LonelyHeart hat geschrieben:Ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass die erste Übung direkt erfolgreich sein wird
Öhm ... und warum? :gruebel:
LonelyHeart hat geschrieben:Meiner Meinung nach vielleicht eher bei einer die gar kein OdB ist oder werden kann, denn ansonsten ist nachher die Enttäuschung schon ziemlich groß wenn es nicht klappt.
Ich versteh die Logik dahinter nicht ganz ... was soll es dir bringen, Frauen anzusprechen, die dir unsympathisch sind? Wie willst du da auf die Flirtebene wechseln?
Anyone who can only think of one way to spell a word obviously lacks imagination. (Mark Twain)

klex
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 208
Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von klex » Freitag 7. August 2015, 03:26

LonelyHeart hat geschrieben:Denn was ist dann? Ich kann doch nicht einfach nur grüßen und sonst nichts.
Doch, kannst du machen. Was soll daran falsch sein? Grüßen ist immer eine nette Geste und Smalltalk muss auch nicht immer sein. (Mir ist schon klar, dass mehr passieren muss, wenn du dich an sie ranmachen willst. Ich will dir damit nur sagen, dass du dein eigentliches Vorhaben auch jederzeit aufschieben kannst, wenn dir der Druck zu groß wird.)

Wie gut kennt ihr euch eigentlich? Seht und unterhaltet ihr euch öfters?
LonelyHeart hat geschrieben:Ein bißchen unterhalten muss man sich ja schon und dann gäbe es vielleicht auch die Gelegenheit mal zu fragen, ob man danach vielleicht noch was trinken geht. Zunächst hat mich die Idee sogar etwas motiviert, weil ich dachte: "Super, da kannst du wirklich mal mutig sein und etwas aus dir raus kommen!" (wenn sie denn fragte, ob wir was trinken gehen).
Dies ist dein erster Gedanke und er ist doch sehr gut und stimmt dich positiv! Bleib dran! :-) (Aber warum wärst du mutig, wenn sie nach einem Trinken fragt? Ich dachte, du wolltest sie fragen.)
LonelyHeart hat geschrieben:Doch dann bekam ich sowas wie Angst und hoffte, sie nicht zu treffen
Ach, schade! Jetzt hast du deinen eigenen, selbst aufgebauten und schönen Traum eigenhändig platzen lassen, bevor er eventuell von selbst geplatzt wäre. :-( (Wenn ich Seifenblasen sehe, erfreue ich mich an ihnen und zerstöre sie nicht, nur aus Angst, sie könnten zerplatzen. ;-) )
LonelyHeart hat geschrieben:(was auch so war, bis auf eine kurze Begegnung am Ausgang wobei ich sie zu spät gesehen habe und dadurch dummerweise nicht auf ihren Gruß reagiert habe :wuetend:).
Sowas kann vorkommen und passiert ab und zu. Kein Grund, um sich aufzuregen. Du kannst sie ja einfach beim nächsten Mal darüber aufklären.
LonelyHeart hat geschrieben:Natürlich fehlen mir auch die Grundlagen wie man überhaupt flirtet. [...] Denn wäre alles so gekommen wie beschrieben, ich hätte einfach nicht gewusst wie mich beim Ausgehen danach verhalten soll. Wenn dann hätte ich dort definitiv auf die Flirtebene kommen müssen
Habe ich ein Lehrbuch übersehen? Stehst du unter der Obhut von jemandem, der dir vorschreibt, was du tun und was du lassen sollst? Junge, in deinem Leben bist du der Kapitän. Du entscheidest, was du wann tun möchtest. Niemand zwingt dich zu etwas. Wenn du Vorschläge aus dem Forum bekommst, dann stammen sie von anderen Kapitänen mit ihren eigenen Erfahrungen. Du musst nicht deren Kurse einschlagen. Natürlich kannst und darfst du "aus der Ferne" um Rat fragen, aber niemand kennt das Meer in deiner unmittelbaren Umgebung so gut wie du. Also Augen auf und durch Erfahrung lernen, das Meer und die Manöver selbst einzuschätzen!
LonelyHeart hat geschrieben:und nun weiß ich nicht, ob ich mit meinen Gedanken richtig liege.
Welche Gedanken genau meinst du an dieser Stelle? Meinst du den mit der Flirtebebe? Wenn ja, dann klingt es ziemlich widersprüchlich. Zum einen sagst du, du würdest etwas diesbezüglich tun müssen, zum anderen sagst du, du wüsstest es nicht bzw. wärst dir nicht sicher. Es klingt alles ziemlich verworren. Ich glaube, wenn du ein paar Erfahrungen gemacht haben wirst, wirst du lockerer an die Sache rangehen und die Fragen selbst beantworten können. Nur Mut! ;-)
LonelyHeart hat geschrieben:Was meint Ihr? Wäre es gut gewesen sie drin zu sehen und in die Offensive zu gehen oder sehe ich es richtig, dass das ganz ohne Übung und Vorbereitung zu risikoreich ist
Was genau riskierst du denn? Dass sie nie wieder mit dir reden möchte? Und von was allem hängt das Risiko ab? Und wieviel Einfluss, schätzt du, wirst du haben und wieviel Einfluss möchtest du haben? Ein Schiff muss nicht nur auf dem Meer treiben, man kann es auch fahren. Und du kannst jederzeit Tempo und Kurs bestimmen. ;-)

"Ganz ohne Übung" wird es natürlich etwas holprig, aber jeder hat mal klein angefangen. Du könntest im Planschbecken üben, aber auf das große Meer musst du irgendwann auch mal raus, wenn du eine Partnerin finden möchtest. Und keine Angst: Auf dem Meer ist nicht immer Sturm und niemand wird dir einen wünschen.
LonelyHeart hat geschrieben:und es nicht feige war, darauf zu hoffen sie nicht zu sehen?
Die Frage wirst nur du beantworten können. Aber jetzt ist für diesen einen Fall eh zu spät. Belaste dich nicht mit dieser Frage und schau lieber nach vorn. Vielleicht kommt ja morgen schon eine neue Gelegenheit.
LonelyHeart hat geschrieben:Ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass die erste Übung direkt erfolgreich sein wird
Woran erkennst du, dass eine Übung erfolgreich ist?
LonelyHeart hat geschrieben:und von daher tue ich mich schwer damit, bei wem ich üben soll.
Wahrscheinlich "sollst" du nicht üben, sondern möchtest du üben. ;-)
LonelyHeart hat geschrieben:Meiner Meinung nach vielleicht eher bei einer die gar kein OdB ist oder werden kann, denn ansonsten ist nachher die Enttäuschung schon ziemlich groß wenn es nicht klappt.
Na bitte! Das ist doch schon mal eine konkrete Vorstellung über deine Sorgen und Taten. :-) Jetzt einfach umsetzen und nicht warten oder gar hoffen, dass es dir jemand ausredet. ;-) Und wenn du merkst, dass es dir doch nicht so viel bringt, kannst du jederzeit etwas anderes tun.

Meine Sorgen wären aber:
Woran möchtest du erkennen, ob jemand kein OdB wird? Kannst du so weit in die Zukunft blicken?
Welche Enttäuschung meinst du? Wenn was nicht klappt? Sie zu einem "Ich liebe dich" zu bringen?
Wie authentisch wird das Ergebnis der Übung, wenn du vorher ankündigst, dass es eine Übung wird, oder du mit jemandem flirtest, mit dem du eigentlich nicht flirten möchtest?
LonelyHeart hat geschrieben:Soll ich dieses Risiko etwa direkt bei einem "richtigen" Ziel eingehen? :shock:
Abgesehen vom "Soll": Ich würde es machen (das sage ich als mein Kapitän, nicht dein Kapitän). Vielleicht spielen ja noch viele andere Dinge eine Rolle als die aktuelle "Geschicklichkeit" beim Flirten, aber die wirst du erst sehen, wenn du es probierst. Vielleicht bekommt sie in der Zwischenzeit jemand anderen ab, dann ist selbst die Übungschance weg. Du musst ja auch nicht gleich alles auf eine Karte setzen oder sie sofort ins Bett kriegen. Vielleicht lädst du sie wirklich einfach mal zu einem Kaffee ein und dann lernt ihr euch erst mal richtig kennen. Flirten kannst du später immer noch.


Soviel dazu.
Und nun hopp und ran ans Steuer! :hierlang:
Es ist nicht das Gefühl, auf dem letzten Platz zu stehen, sondern das Gefühl, nicht mitspielen zu dürfen.

NOVA
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1068
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 21:41
Geschlecht: männlich
Wohnort: Harburch anne Elbe

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von NOVA » Freitag 7. August 2015, 10:17

Am Besten das Gegenteil wie sonst. Sich es mit ihr so versauen, damit die ewig leidige Gedankenspirale "wie was laufen könnte" endlich verschwindet, um frei zu sein.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6830
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von Nonkonformist » Freitag 7. August 2015, 10:39

NOVA hat geschrieben:Am Besten das Gegenteil wie sonst. Sich es mit ihr so versauen, damit die ewig leidige Gedankenspirale "wie was laufen könnte" endlich verschwindet, um frei zu sein.
Frei von was genau...?

Das ist wohl eine ganz zynische einstellug, (außer ich habe hier eine ironie-modus übersehen...)
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Gucki
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2005
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 15:19
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Österreich

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von Gucki » Freitag 7. August 2015, 11:14

LonelyHeart hat geschrieben:Mir ist vor ein paar Wochen was passiert, was ich mit euch teilen möchte und wo ich natürlich auch um eure Meinung frage, denn ich komme mit meinen Gedanken nicht weiter.
Eines meiner Probleme ist u.a., dass ich es einfach nicht schaffe von einer normalen freundlichen oder freundschaftlichen Ebene auf die Flirtebene zu wechseln. Natürlich fehlen mir auch die Grundlagen wie man überhaupt flirtet. Und so kam dann folgendes zustande:

Ich ging nach Feierabend ins Schwimmbad und sah bereits auf dem Parkplatz, dass jemand - bezeichnen wir sie mal als "mögliches OdB" - auch im Bad zu sein scheint. Einerseits hätte es mich gefreut sie drin zu sehen, aber andererseits kam im Wasser plötzlich der Gedanke bei mir auf, dass es vielleicht besser wäre, wenn ich sie nicht zufällig treffen würde. Denn was ist dann? Ich kann doch nicht einfach nur grüßen und sonst nichts. Ein bißchen unterhalten muss man sich ja schon und dann gäbe es vielleicht auch die Gelegenheit mal zu fragen, ob man danach vielleicht noch was trinken geht. Zunächst hat mich die Idee sogar etwas motiviert, weil ich dachte: "Super, da kannst du wirklich mal mutig sein und etwas aus dir raus kommen!" (wenn sie denn fragte, ob wir was trinken gehen). Doch dann bekam ich sowas wie Angst und hoffte, sie nicht zu treffen (was auch so war, bis auf eine kurze Begegnung am Ausgang wobei ich sie zu spät gesehen habe und dadurch dummerweise nicht auf ihren Gruß reagiert habe :wuetend:). Denn wäre alles so gekommen wie beschrieben, ich hätte einfach nicht gewusst wie mich beim Ausgehen danach verhalten soll.
Wenn dann hätte ich dort definitiv auf die Flirtebene kommen müssen und nun weiß ich nicht, ob ich mit meinen Gedanken richtig liege.

Was meint Ihr? Wäre es gut gewesen sie drin zu sehen und in die Offensive zu gehen oder sehe ich es richtig, dass das ganz ohne Übung und Vorbereitung zu risikoreich ist und es nicht feige war, darauf zu hoffen sie nicht zu sehen?
ich verstehe ja die bezeichnung "mögliches OdB" nicht - entweder ist sie ein OdB oder nicht :gruebel:

war sie alleine im Bad?
hättest du dich getraut, sie anzusprechen im beisein von anderen? kennst du ihren namen?
was hättest du ihr sagen wollen? kennt ihr euch, hat sie von dir notiz genommen, weiss sie deinen namen?

grübelst du noch immer über eine situation nach, die schon vor wochen passiert ist? das finde ich heftig, da verlierst du viel wertvolle zeit und bist möglicherweise blind für anderen "gelegenheiten"

Sonnenklar
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 401
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2011, 16:46
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von Sonnenklar » Freitag 7. August 2015, 11:23

Ich habe auch das Problem, dass mir Üben überhaupt nichts bringt, denn wenn ich vor bestimmten Situationen Angst habe, dann kann ich Üben wie ein Bekloppter und trotzdem nehme ich da nichts wirklich mit und habe trotzdem beim nächsten Mal immer noch Angst vor diesen Situationen.

Eigentlich gehe ich dann schon immer wieder mit Angst in diese Situationen und ab und zu läuft es ganz OK und ich habe diese Situationen irgendwie überlebt oder ich habe in solchen Situationen so extreme Angst mit Panik, Blockaden, totale Leere im Kopf, nach Worten suchend, wie ein Verrückter schwitzen oder auch vorher schon geflüchtet, dass gerade in der obengenannten Situation die andere Seite dann sowieso nichts mehr von wissen will und sich denkt, was ist dass denn für ein verrückter Vogel.

:shock:

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6830
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von Nonkonformist » Freitag 7. August 2015, 11:36

Es ist irgendwie schon ärgerlich, das ich viel lockerer bin, und mich viel mehr
traue, bei frauen die mich eigentlich romantisch nicht interessieren, als wann
es ernst wird, und ich mich verliebe.

Flirten mit frauen in den ich nicht verliebt bin, ist das problem nicht.
Erstarren wann er ernst wird, das ist wo es schief lauft.

Ich glaube das üben mit frauen die einem nicht interessieren ziemlich
zwecklos ist - ausser man traut sich gar nicht um frauen an zu reden.

Ich für mich flirte nur wann ich flirten möchte, nicht um bloß zu üben.
Frauen interesse vortauschen finde ich überigens auch nicht wirklich nett....
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Frühlingserwachen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 178
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 11:57
Geschlecht: weiblich

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von Frühlingserwachen » Freitag 7. August 2015, 12:10

LonelyHeart hat geschrieben: Was meint Ihr? Wäre es gut gewesen sie drin zu sehen und in die Offensive zu gehen oder sehe ich es richtig, dass das ganz ohne Übung und Vorbereitung zu risikoreich ist und es nicht feige war, darauf zu hoffen sie nicht zu sehen?
Einerseits kann ich dieses "irrationale" Verhalten, eigentlich etwas zu wollen, aber Angst vor dem, was möglicherweise resultieren könnte, zu haben, aus persönlicher Erfahrung nachvollziehen. Andererseits stehst du dir damit allerdings selbst im Weg. Du kennst sie, also sollte sie nicht überrascht sein, wenn du sie triffst und ihr ins Gespräch kommt. Wieso sollte das zu risikoreich sein? Egal, ob sie allein oder mit anderen Personen dort war, man freut sich doch in der Regel, wenn man bekannte Gesichter trifft. Selbst, wenn sie keine Zeit gehabt hätte, im Anschluss an den Besuch des Schwimmbads noch etwas mit dir zu unternehmen, so hättet ihr euch wenigstens etwas unterhalten können, was ja durchaus auch in deinem Sinne gewesen wäre (Überprüfung, ob sie das Adjektiv "möglich" vielleicht abstreifen kann :mrgreen:).
Versuch beim nächsten Mal weniger über das "Was wäre, wenn..." nachzudenken, sondern dich über die Gelegenheit zu freuen und sie zu nutzen, und wenn es erst einmal "nur" ein Gespräch ist. Vertrau ein wenig mehr auf dich selbst und verlier deinen Humor nicht (es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen). Viel Erfolg! :)

Dass seit dieser Situation bereits mehrere Wochen vergangen sind und du noch immer darüber nachdenkst, finde ich wie Gucki schade. Es bringt dich nicht voran und allein die Tatsache, dass es dich so lange beschäftigt, sollte dich doch motivieren, beim nächsten Mal zu handeln. Dann brauchst du auch nicht wochenlang durchdeklinieren, was sich hätte ergeben können.

LonelyHeart
Ist frisch dabei
Beiträge: 28
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 13:57
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von LonelyHeart » Freitag 7. August 2015, 18:58

klex hat geschrieben:
LonelyHeart hat geschrieben:Denn was ist dann? Ich kann doch nicht einfach nur grüßen und sonst nichts.
Doch, kannst du machen. Was soll daran falsch sein? Grüßen ist immer eine nette Geste und Smalltalk muss auch nicht immer sein. (Mir ist schon klar, dass mehr passieren muss, wenn du dich an sie ranmachen willst. Ich will dir damit nur sagen, dass du dein eigentliches Vorhaben auch jederzeit aufschieben kannst, wenn dir der Druck zu groß wird.)

Wie gut kennt ihr euch eigentlich? Seht und unterhaltet ihr euch öfters?
Ja, ab und an sehen wir uns und unterhalten uns dann, wenn auch bisher nur vergleichsweise kurz.
klex hat geschrieben:
LonelyHeart hat geschrieben:Ein bißchen unterhalten muss man sich ja schon und dann gäbe es vielleicht auch die Gelegenheit mal zu fragen, ob man danach vielleicht noch was trinken geht. Zunächst hat mich die Idee sogar etwas motiviert, weil ich dachte: "Super, da kannst du wirklich mal mutig sein und etwas aus dir raus kommen!" (wenn sie denn fragte, ob wir was trinken gehen).
Dies ist dein erster Gedanke und er ist doch sehr gut und stimmt dich positiv! Bleib dran! :-) (Aber warum wärst du mutig, wenn sie nach einem Trinken fragt? Ich dachte, du wolltest sie fragen.)
Insofern hast du natürlich recht. Wahrscheinlich muss man sich wirklich von den positiven Gedanken "tragen" bzw. leiten lassen. Und das mit der Frage nach dem Trinken gehen ist lediglich ein Tippfehler. Da fehlt noch das Wörtchen ich. ;-)
klex hat geschrieben:
LonelyHeart hat geschrieben:Natürlich fehlen mir auch die Grundlagen wie man überhaupt flirtet. [...] Denn wäre alles so gekommen wie beschrieben, ich hätte einfach nicht gewusst wie mich beim Ausgehen danach verhalten soll. Wenn dann hätte ich dort definitiv auf die Flirtebene kommen müssen
Habe ich ein Lehrbuch übersehen? Stehst du unter der Obhut von jemandem, der dir vorschreibt, was du tun und was du lassen sollst? Junge, in deinem Leben bist du der Kapitän. Du entscheidest, was du wann tun möchtest. Niemand zwingt dich zu etwas. Wenn du Vorschläge aus dem Forum bekommst, dann stammen sie von anderen Kapitänen mit ihren eigenen Erfahrungen. Du musst nicht deren Kurse einschlagen. Natürlich kannst und darfst du "aus der Ferne" um Rat fragen, aber niemand kennt das Meer in deiner unmittelbaren Umgebung so gut wie du. Also Augen auf und durch Erfahrung lernen, das Meer und die Manöver selbst einzuschätzen!
Das es nicht die Musterlösung gibt, ist mir klar. Allerdings hört und liest man ja immer davon, dass es gewisse Techniken gibt und die Leute, die nicht zu unserem Kreis zählen, müssen doch auch irgendwann bestimmte Grundlagen erworben haben, die es ihnen nun ermöglichen sie so angepasst anzuwenden, dass sie erfolgreich sind.
klex hat geschrieben:
LonelyHeart hat geschrieben:Was meint Ihr? Wäre es gut gewesen sie drin zu sehen und in die Offensive zu gehen oder sehe ich es richtig, dass das ganz ohne Übung und Vorbereitung zu risikoreich ist
Was genau riskierst du denn? Dass sie nie wieder mit dir reden möchte? Und von was allem hängt das Risiko ab? Und wieviel Einfluss, schätzt du, wirst du haben und wieviel Einfluss möchtest du haben? Ein Schiff muss nicht nur auf dem Meer treiben, man kann es auch fahren. Und du kannst jederzeit Tempo und Kurs bestimmen. ;-)

"Ganz ohne Übung" wird es natürlich etwas holprig, aber jeder hat mal klein angefangen. Du könntest im Planschbecken üben, aber auf das große Meer musst du irgendwann auch mal raus, wenn du eine Partnerin finden möchtest. Und keine Angst: Auf dem Meer ist nicht immer Sturm und niemand wird dir einen wünschen.
Und wo meinst du ist dieses Planschbecken?

LonelyHeart
Ist frisch dabei
Beiträge: 28
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 13:57
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von LonelyHeart » Freitag 7. August 2015, 19:06

Frühlingserwachen hat geschrieben:
LonelyHeart hat geschrieben: Was meint Ihr? Wäre es gut gewesen sie drin zu sehen und in die Offensive zu gehen oder sehe ich es richtig, dass das ganz ohne Übung und Vorbereitung zu risikoreich ist und es nicht feige war, darauf zu hoffen sie nicht zu sehen?
Einerseits kann ich dieses "irrationale" Verhalten, eigentlich etwas zu wollen, aber Angst vor dem, was möglicherweise resultieren könnte, zu haben, aus persönlicher Erfahrung nachvollziehen. Andererseits stehst du dir damit allerdings selbst im Weg. Du kennst sie, also sollte sie nicht überrascht sein, wenn du sie triffst und ihr ins Gespräch kommt. Wieso sollte das zu risikoreich sein? Egal, ob sie allein oder mit anderen Personen dort war, man freut sich doch in der Regel, wenn man bekannte Gesichter trifft. Selbst, wenn sie keine Zeit gehabt hätte, im Anschluss an den Besuch des Schwimmbads noch etwas mit dir zu unternehmen, so hättet ihr euch wenigstens etwas unterhalten können, was ja durchaus auch in deinem Sinne gewesen wäre (Überprüfung, ob sie das Adjektiv "möglich" vielleicht abstreifen kann :mrgreen:).
Das "zu risikoreich" war darauf bezogen, irgendwann mal von der Smalltalk-Ebene wegzukommen gleichzeitig aber noch in der Übungs-Phase zu stecken, weil man so unerfahren ist und dadurch vielleicht ganz schnell etwas falsch macht, was man gerade bei diesem Menschen nicht will.
Ansonsten gebe ich dir Recht, vor allem deine Formulierung wegen der Überprüfung bringt mich zum schmunzeln. Insofern wäre auch ein "normales" Gespräch vielleicht wirklich sinnvoll gewesen.
Frühlingserwachen hat geschrieben:Versuch beim nächsten Mal weniger über das "Was wäre, wenn..." nachzudenken, sondern dich über die Gelegenheit zu freuen und sie zu nutzen, und wenn es erst einmal "nur" ein Gespräch ist. Vertrau ein wenig mehr auf dich selbst und verlier deinen Humor nicht (es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen). Viel Erfolg! :)
Das versuche ich mir zu Herzen zu nehmen. Vielleicht muss man wirklich in manche Situation mehr mit dem Herz als mit dem Hirn reingehen, sich in gewisser Weise treiben lassen und einfach nur der sein, der man ist?!

Benutzeravatar
Sunshine
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 410
Registriert: Montag 15. September 2014, 14:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von Sunshine » Freitag 7. August 2015, 19:43

LonelyHeart hat geschrieben:Mir ist vor ein paar Wochen was passiert, was ich mit euch teilen möchte und wo ich natürlich auch um eure Meinung frage, denn ich komme mit meinen Gedanken nicht weiter.
Eines meiner Probleme ist u.a., dass ich es einfach nicht schaffe von einer normalen freundlichen oder freundschaftlichen Ebene auf die Flirtebene zu wechseln. Natürlich fehlen mir auch die Grundlagen wie man überhaupt flirtet. Und so kam dann folgendes zustande:

Ich ging nach Feierabend ins Schwimmbad und sah bereits auf dem Parkplatz, dass jemand - bezeichnen wir sie mal als "mögliches OdB" - auch im Bad zu sein scheint. Einerseits hätte es mich gefreut sie drin zu sehen, aber andererseits kam im Wasser plötzlich der Gedanke bei mir auf, dass es vielleicht besser wäre, wenn ich sie nicht zufällig treffen würde. Denn was ist dann? Ich kann doch nicht einfach nur grüßen und sonst nichts. Ein bißchen unterhalten muss man sich ja schon und dann gäbe es vielleicht auch die Gelegenheit mal zu fragen, ob man danach vielleicht noch was trinken geht. Zunächst hat mich die Idee sogar etwas motiviert, weil ich dachte: "Super, da kannst du wirklich mal mutig sein und etwas aus dir raus kommen!" (wenn sie denn fragte, ob wir was trinken gehen). Doch dann bekam ich sowas wie Angst und hoffte, sie nicht zu treffen (was auch so war, bis auf eine kurze Begegnung am Ausgang wobei ich sie zu spät gesehen habe und dadurch dummerweise nicht auf ihren Gruß reagiert habe :wuetend:). Denn wäre alles so gekommen wie beschrieben, ich hätte einfach nicht gewusst wie mich beim Ausgehen danach verhalten soll.
Wenn dann hätte ich dort definitiv auf die Flirtebene kommen müssen und nun weiß ich nicht, ob ich mit meinen Gedanken richtig liege.

Was meint Ihr? Wäre es gut gewesen sie drin zu sehen und in die Offensive zu gehen oder sehe ich es richtig, dass das ganz ohne Übung und Vorbereitung zu risikoreich ist und es nicht feige war, darauf zu hoffen sie nicht zu sehen?
Was du beschreibst ist ein recht typisches AB-Verhalten. Eine Situation/Chance wird so lange zerdacht, bis sie vorbeigezogen ist. Passiert mir leider auch noch viel zu oft. :roll:
In die Offensive zu gehen ist für uns eigentlich fast immer der richtige Weg. Natürlich kann das in die Hose gehen, aber es gibt halt Dinge, die kann man nicht perfekt einüben oder vorbereiten. Flirten gehört zu diesen Dingen. Natürlich erhält man, je öfter man sich auf derartige Situationen einlässt, mehr Routine oder Selbstbewusstsein, aber bei DEM OdB, wird einem wohl die ganze Übung nicht viel helfen. :?

LonelyHeart hat geschrieben:Das versuche ich mir zu Herzen zu nehmen. Vielleicht muss man wirklich in manche Situation mehr mit dem Herz als mit dem Hirn reingehen, sich in gewisser Weise treiben lassen und einfach nur der sein, der man ist?!
:daumen:

klex
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 208
Registriert: Samstag 8. Februar 2014, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von klex » Samstag 8. August 2015, 22:00

LonelyHeart hat geschrieben:Ja, ab und an sehen wir uns und unterhalten uns dann, wenn auch bisher nur vergleichsweise kurz.
Na bitte, wenn ihr euch ab und zu unterhaltet und sie dich im Bad gegrüßt hatte, schätze ich die Lage so ein, dass sie einem längeren Gespräch auch nicht abgeneigt sein wird. Ist aber nur eine Vermutung.
LonelyHeart hat geschrieben:
klex hat geschrieben:
LonelyHeart hat geschrieben:Ein bißchen unterhalten muss man sich ja schon und dann gäbe es vielleicht auch die Gelegenheit mal zu fragen, ob man danach vielleicht noch was trinken geht. Zunächst hat mich die Idee sogar etwas motiviert, weil ich dachte: "Super, da kannst du wirklich mal mutig sein und etwas aus dir raus kommen!" (wenn sie denn fragte, ob wir was trinken gehen).
Dies ist dein erster Gedanke und er ist doch sehr gut und stimmt dich positiv! Bleib dran! :-) (Aber warum wärst du mutig, wenn sie nach einem Trinken fragt? Ich dachte, du wolltest sie fragen.)
Insofern hast du natürlich recht. Wahrscheinlich muss man sich wirklich von den positiven Gedanken "tragen" bzw. leiten lassen. Und das mit der Frage nach dem Trinken gehen ist lediglich ein Tippfehler. Da fehlt noch das Wörtchen ich. ;-)
Es wirkt sich ja auch auf die Körpersprache aus, die deine Grundhaltung zur der ganzen Sache verrät. Wenn du sich auf sie und ein Gespräch mit ihr innerlich freust, wirst du das auch ausstrahlen. Und ich denke, sie wird es auch freuen, wenn sie merkt, dass sie von dir gemocht wird, unabhängig davon, ob eine Beziehung daraus wird oder nicht.
LonelyHeart hat geschrieben:Das es nicht die Musterlösung gibt, ist mir klar. Allerdings hört und liest man ja immer davon, dass es gewisse Techniken gibt und die Leute, die nicht zu unserem Kreis zählen, müssen doch auch irgendwann bestimmte Grundlagen erworben haben, die es ihnen nun ermöglichen sie so angepasst anzuwenden, dass sie erfolgreich sind.
Hm, interessant, könnte sein. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Grundlagen eher als Rettungsanker dienen sollen, wenn einem nichts einfällt, oder eher zu Beginn gut sind, wenn man die Person noch nicht kennt (denn dann kann man eine Technik anwenden, die bei den meisten Menschen gut ankommt und noch nicht auf ein Individuum zugeschnitten ist). Vielleicht fällt es einem dann mit der wiederholten Ausübung dieser Grundlagen leichter und man kriegt dann von selbst raus, wie man weitergehen kann, sodass es passt. Wie auch immer, ich kenne von diesen Grundlagen eigentlich nur das Kompliment, der Rest kam bei mir bisher aus Erfahrung, Überlegung und durch das Sich-Hineinversetzen in den anderen. Und sicherlich bin ich kein Profi.

Auf die Flirtebene würde ich in deinem Fall eher bei einem geplanten Treffen gehen, denn ihr kennt euch schon und sie wird wohl sowas bei einem (wohl eher kurzen) Zufallsgespräch nicht erwarten. Ein ehrlich gemeintes Kompliment ist aber sicher nicht verkehrt und eine nicht ernst gemeinte flapsige Bemerkung kann anregend wirken, wenn sie der Typ für sowas ist und sie durch deine Erfahrung mit dir weiß, dass du es spaßig und nicht ernst meinst (ansonsten wäre ich vorsichtig). Das würde ich aber erst am Ende des zufälligen Gespräches machen, sonst müsstest du diesen Level halten, um nicht im Endeffekt doch wieder uninteressiert und/oder uninteressant zu wirken. Erst beim längeren Gespräch würde ich schrittweise steigern.

Grundlagen zum Flirten wäre hier eher Offtopic, denke ich (weil nicht für kurze, zufällige Begegnung einer bekannten Person), daher hier nur kurz ein paar Ansätze, rein aus Erfahrung und Überlegung heraus ohne Anspruch auf Richtigkeit oder Erfolg:

Zur Flirtsituation (sozusagen das Rahmenwerk)
  • Du musst dich jederzeit wohlfühlen (abgesehen von der Angst vor ihrer Reaktion oder was sonst noch nach dem Gespräch passieren wird, die musst du überwinden oder beiseite schieben). Sorge dafür.
  • Sie sollte sich bei dir jederzeit wohlfühlen (was soll sie sonst mit dir?). Sorge dafür, aber nicht für Kleinigkeiten. (Verständnis zeigen kann nie schaden.)
  • Das große Ziel ist erreicht, wenn ihr beide ins Bett wollt. Ein kleines Zwischenziel ist erreicht, wenn ihr euch sympathischer findet als zu Beginn. Versuche nicht krampfhaft, ein bestimmtes Ziel zu erreichen, sondern konzentriere dich auf den Weg. Jeder Schritt ist Ziel genug.
  • Wenn du den Flirt steigern willst, dann nur, wenn sie bisher mitgestiegen ist (sonst trennt ihr euch gedanklich: Du bist schon erregt im Bett und sie noch unerregt beim Kaffee).
  • Nach jedem Flirtanstieg eine kurze Pause einlegen. Damit gibst du ihr Zeit mitzusteigen und der Flirt bleibt ihr länger im Gedächtnis. Je höher ihr gestiegen seid, umso kürzer kann die Pause sein (niemand mag auf der Autobahn bremsen).
  • Lieber erst in kleinen Schritten steigern. Damit bewahrst du für euch beide genügend Spielraum nach oben und kannst eine gewisse Spannung aufbauen.
  • Merke: Mit steigender (sexueller) Erregung fällt der Ekel. Zeigt sie Anzeichen von Ekel, war es zu viel oder zu schnell. Dann lieber einen Gang runterschalten.
  • Wenn dir etwas an der Situation nicht gefällt, dann sage es gleich und unmissverständlich. Wenn du es nicht sagst, riskierst du, dass sie deine Körpersprache, die in dem Moment Unwohlsein und Ablehnung ausdrückt, auf sich bezieht.
  • Missverständnisse und Verständnisprobleme sofort klären. Das tut nicht weh und rückt die Situation wieder ins rechte Lot.
Zu den eigentlichen Methoden und Inhalten
  • Es muss rüberkommen, dass du sie magst, begehrst oder was auch immer dich zu ihr geführt hat.
  • Rege ihre Phantasie an. Verführe sie dadurch in die Welt der unbegrenzten Möglichkeiten, in der sie sein kann, wer sie will und wie sie will, in der sie sich ausleben, austoben und ihren Gefühlen freien Lauf lassen kann. Lauf auch du mit und habt gemeinsam euren Spaß dabei. Mach dich und sie gedanklich frei von allen Zwängen. Ihr muss klar werden, dass du die Quelle dieser wunderbaren Welt bist.
  • Lieber zeigen und machen statt sagen. Nicht sagen "Ich bin hilfsbereit", sondern ihr bei einer günstigen Gelegenheit Hilfe anbieten. Man kann fast alles zeigen und muss es nicht sagen und du kannst dir das schon zu Hause überlegen.
  • Wenn du etwas über sie sagen willst, weil du es nur schlecht zeigen kannst, so verpacke deine Aussage wie ein hübsches Geschenk, das sie erst auspacken muss (d.h. einmal kurz drüber nachdenken muss). Dadurch klingt es nicht platt und direkt und du regst auch ihre Phantasie an. Beispiel: Statt "Du bist schön" besser "Für die Schönheit dieser Stadt schenke ich gerne noch ein Glas ein" (und es auch tun und zeigen). Anderes Beispiel: Statt "Ich will dich überall küssen" besser "Ich will dich vernaschen" oder "Du bist wie ein großes Schokoladeneis" (oder welche Sorte auch immer du magst). Man muss es aber nicht übertreiben.
  • Das "Verpacken" von Aussagen kannst du auch allgemein machen. Es zeigt eine gewisse Form von Intelligenz und je nach Verpackung auch Witz, Humor, Ironie oder je nachdem.
  • Erzähle ehrlich von deinen Wünschen, Träumen, Zielen, wofür du dich einsetzen würdest, was dir liegt, was du in deinem Leben erfahren und gelernt hast (insbesondere mit Menschen) usw. Sie muss sich eine Zukunft mit dir vorstellen können.
  • Kritisiere an ihr nichts Persönliches (Gewohnheiten, Macken, Aussehen, grundlegende Ansichten ...), solange ihr nicht zusammen seid. Es würde sie eher persönlich oder gar schmerzlich treffen, da du noch nicht bewiesen hast, dass du es tust, weil du sie magst und ihr damit helfen möchtest (sonst denkt sie, dass dieser Mensch sie nur eingeladen hat und hergekommen ist, um sie wie eine schlechte Schülerin zu korrigieren, statt sie mit ihrer Persönlichkeit zu akzeptieren).
  • Überrasche sie (vielleicht mit einem kleinem Geschenk, einer kleinen Aufmerksamkeit oder einer Anekdote mit unerwartetem Ende). Damit machst du dich geheimnisvoll und regst auch wieder ihre Phantasie an.
  • Nutze Mimik, Gestik, Lautstärke, Betonung, Stimm-Modulation etc. Je mehr Kanäle du bedienst, desto verständlicher wirst du und desto eher bleibst du in ihrem Gedächtnis.
  • Suche Körperkontakt und berühre sie, sobald sie in der Stimmung ist, es zuzulassen, und du es auch willst. Fange je nach Stufe mit Berührungen aus der Situation heraus an, gehe zu gezielten Berührungen an unverfänglichen Stellen über und dann schrittweise an verfängliche Stellen, erst "zufällig", dann gezielt (z.B. ein Kuss). Zeige ihr gerade bei Letzterem, dass du da etwas vorhast, damit sie zurückweichen kann, wenn sie nicht will.
Es gibt sicherlich noch mehr, aber das sollte für den Anfang genügen.
LonelyHeart hat geschrieben:
klex hat geschrieben:
LonelyHeart hat geschrieben:Was meint Ihr? Wäre es gut gewesen sie drin zu sehen und in die Offensive zu gehen oder sehe ich es richtig, dass das ganz ohne Übung und Vorbereitung zu risikoreich ist
Was genau riskierst du denn? Dass sie nie wieder mit dir reden möchte? Und von was allem hängt das Risiko ab? Und wieviel Einfluss, schätzt du, wirst du haben und wieviel Einfluss möchtest du haben? Ein Schiff muss nicht nur auf dem Meer treiben, man kann es auch fahren. Und du kannst jederzeit Tempo und Kurs bestimmen. ;-)

"Ganz ohne Übung" wird es natürlich etwas holprig, aber jeder hat mal klein angefangen. Du könntest im Planschbecken üben, aber auf das große Meer musst du irgendwann auch mal raus, wenn du eine Partnerin finden möchtest. Und keine Angst: Auf dem Meer ist nicht immer Sturm und niemand wird dir einen wünschen.
Und wo meinst du ist dieses Planschbecken?
Mit dem Planschbecken meinte ich eigentlich dein Vorhaben mit dem Üben mit Nicht-OdBs. Mit dem Meer meinte ich das Flirten direkt mit einem OdB.
Du könntest eine gute Freundin fragen, wie du allgemein und wie du mit gezielten Äußerungen rüberkommst, insbesondere mit deiner Körpersprache. Vor dem Spiegel üben soll auch helfen, habe ich gehört. Das Geübte aber in der echten Situation nicht abspulen, das kommt geziert und unehrlich rüber. Mit der Übung sollst du lediglich ein Gefühl für deinen Körper und dein Verhalten bekommen, sodass du bewusster mit beidem umgehen kannst.

Du kannst auch direkt im Meer anfangen und dich eine Weile an der Küste mit deinem Schiff vertraut machen, ehe du nach draußen fährst. Wie gesagt: Kurs und Tempo bestimmst du.
Es ist nicht das Gefühl, auf dem letzten Platz zu stehen, sondern das Gefühl, nicht mitspielen zu dürfen.

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1082
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von ComebackCat » Mittwoch 12. August 2015, 18:42

Spielt sie optisch denn in deiner Liga? Wenn sie (deutlich) darüber situiert ist, brauchst du wohl definitiv gute Skills und musst insbesondere durch Ausstrahlung und Charakter überzeugen. Ansonsten ist es nicht sonderlich risikoreich oder mutig, da dann ja deine Chancen objektiv gesehen realistisch sind, es sei denn, du bist total socially awkward. So ein bisschen Smalltalk sollte ja machbar sein und das gelang dir ja auch schon.

Versuchen würde ich es aber sowieso in jedem Fall.... Life won't wait.
When I'm sad
I stop being sad
and be awesome instead.

Benutzeravatar
Roqnroll
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 572
Registriert: Freitag 29. Mai 2015, 01:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Im Süden Bayerns

Re: Mögliches OdB zufällig treffen - Was tun?

Beitrag von Roqnroll » Mittwoch 12. August 2015, 21:22

ComebackCat hat geschrieben:Spielt sie optisch denn in deiner Liga? Wenn sie (deutlich) darüber situiert ist, brauchst du wohl definitiv gute Skills und musst insbesondere durch Ausstrahlung und Charakter überzeugen. Ansonsten ist es nicht sonderlich risikoreich oder mutig, da dann ja deine Chancen objektiv gesehen realistisch sind, es sei denn, du bist total socially awkward. So ein bisschen Smalltalk sollte ja machbar sein und das gelang dir ja auch schon.

Versuchen würde ich es aber sowieso in jedem Fall.... Life won't wait.
Schon wieder diese "optische Klassen/Liga" Nummer...
Vergiss das ganz schnell wieder; wenn man selber nicht gerade so aussieht als hätte man sich als Kind mit einem LKW angelegt, ist Optik zweitrangig und bestenfalls geeignet um sich selbst Minderwertigkeitskomplexe einzureden.
Wenn du eine entsprechende Einstellung und damit einhergehende Ausstrahlung an den Tag legst hast du immer gute Karten ein Date herauskitzeln.
Wenn du verpeilt und miesepetrig daherkommst, kann dir auch das beste Aussehen nicht viel helfen - auf lange Sicht sowieso nicht.
(22:14:03) Kalypso: graubrot mit butter und dann dick das nutella drauf... dekadent aber geil
According to The Beatles, "All You Need Is Love"!!

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Einsamer Igel, Einsamkeit_is_doof, Heathcliff, uhu72 und 43 Gäste