Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Faith
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 220
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 20:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Faith » Sonntag 28. Mai 2017, 11:14

Danke euch!
Ja, mal schauen....meine größte Angst ist immer noch: sobald mein Odb auch Interesse entwickelt hat wars das von meiner Seite wieder.

Faith
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 220
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 20:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Faith » Mittwoch 7. Juni 2017, 21:29

Ich bins wieder: Hatten streng genommen unser viertes Treffen heute. War von meiner Seite aus wieder super, viel geredet und gelacht etc.

Aber eben kein Flirten, keine zufällige Berührungen, nur Umarmungen zur Begrüßung und zum Abschied.

Ich weiß echt nicht, was ich machen soll. Ihm noch mehr Zeit geben? Selbst Aktiv werden? Abwarten? Indirekt nachhaken? Es ist für mich verdammt schwer einzuschätzen, wie der Stand der Dinge ist, wie er über mich denkt, was normal ist und was nicht udn wie sowas normalerweise ist.

Bei allen meinen bisherigen gabs nur ganz oder gar nicht und das jedes mal relativ zügig.

Benutzeravatar
Echter Bonito
Ist frisch dabei
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 7. Mai 2017, 16:20
Geschlecht: männlich

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Echter Bonito » Mittwoch 7. Juni 2017, 21:48

Faith hat geschrieben:Ich bins wieder: Hatten streng genommen unser viertes Treffen heute. War von meiner Seite aus wieder super, viel geredet und gelacht etc.

Aber eben kein Flirten, keine zufällige Berührungen, nur Umarmungen zur Begrüßung und zum Abschied.

Ich weiß echt nicht, was ich machen soll. Ihm noch mehr Zeit geben?
ach jetzt geht's dir auf einmal nicht schnell genug ? ;)
Faith hat geschrieben:Selbst Aktiv werden?
redest du jetzt übers berühren ? :surprise:
Nur zu!

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5099
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von TheRealDeal » Mittwoch 7. Juni 2017, 21:57

Echter Bonito hat geschrieben:
Faith hat geschrieben:Selbst Aktiv werden?
redest du jetzt übers berühren ? :surprise:
Nur zu!
Ja, wenn er achtsam ist, wird er dich die erste Berührung machen lassen.
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Faith
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 220
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 20:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Faith » Mittwoch 7. Juni 2017, 22:11

Echter Bonito hat geschrieben:
Faith hat geschrieben:Ich bins wieder: Hatten streng genommen unser viertes Treffen heute. War von meiner Seite aus wieder super, viel geredet und gelacht etc.

Aber eben kein Flirten, keine zufällige Berührungen, nur Umarmungen zur Begrüßung und zum Abschied.

Ich weiß echt nicht, was ich machen soll. Ihm noch mehr Zeit geben?
ach jetzt geht's dir auf einmal nicht schnell genug ? ;)
Faith hat geschrieben:Selbst Aktiv werden?
redest du jetzt übers berühren ? :surprise:
Nur zu!

Naja willst du Ewigkeiten dich mit einem Typen treffen in den du verliebt bist, wenn absolut gar nichts passiert und du nicht weiß woran du bist? Ich mache das jetzte schon so lange mit bzw das heutige Treffen zb dauerte sechs Stunden mit Fahrt, ansonsten 3-4 das davor drei. Das ist nicht mal eben so 20 Minuten auf ein Eis treffen.

Ich will es nicht schnell haben. Ich will Klarheit. DANACH kommt dann alles Schritt für Schritt, aber so steht man halt auf der Stelle.

Das Problem ist auch ich schaffe es partout nicht ihn zufällig zu berühren, wie man so schön sagt^^ Ich traue mich einfach nicht.

Das einzige was ich mache, ist wenn wir zusammenstehen um was anzugucken, dicht bei ihm zu stehen und wenn wir nebeneinanderher laufen, durchaus näher an ihn ran zu gehen, aber wer weiß, ob er das überhaupt bemerkt, vermutlich eher nicht.

Benutzeravatar
Echter Bonito
Ist frisch dabei
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 7. Mai 2017, 16:20
Geschlecht: männlich

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Echter Bonito » Mittwoch 7. Juni 2017, 22:37

Faith hat geschrieben:Naja willst du Ewigkeiten dich mit einem Typen treffen in den du verliebt bist, wenn absolut gar nichts passiert und du nicht weiß woran du bist?
Schon verstanden. Toll, dass du das inzwischen so empfinden kannst! (Vielleicht kannst du jetzt ja auch ein bisschen nachvollziehen, dass viele Männer schon früher an dem Punkt sind und es nicht in jedem Fall Primitivität ist, wenn sie schnell Körperkontakt suchen.)
Faith hat geschrieben:ob er das überhaupt bemerkt, vermutlich eher nicht.

Wenn ich das richtig verfolgt habe, hattest du ihm ja gesagt, dass du es langsam brauchst. Ihm quasi "verboten" dich anzufassen? Wenn du dich selbst nicht traust, könntest du es ihm jetzt erlauben.

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5099
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von TheRealDeal » Mittwoch 7. Juni 2017, 22:38

Faith hat geschrieben:Ich will es nicht schnell haben. Ich will Klarheit. DANACH kommt dann alles Schritt für Schritt, aber so steht man halt auf der Stelle.
Das siehst du richtig. Ich finde auch, es ist an der Zeit für Klarheit. Du kannst ihn fragen, wie er eure Begegnungen wahrnimmt. Oder aber, du himmelst ihn übertrieben an, beim nächsten Treffen. Einfach weiter anlächeln und auf das Gesagte nicht eingehen. Das merkt jeder Mann recht bald... ;)
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Faith
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 220
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 20:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Faith » Mittwoch 7. Juni 2017, 22:47

Echter Bonito hat geschrieben: Schon verstanden. Toll, dass du das inzwischen so empfinden kannst! (Vielleicht kannst du jetzt ja auch ein bisschen nachvollziehen, dass viele Männer schon früher an dem Punkt sind und es nicht in jedem Fall Primitivität ist, wenn sie schnell Körperkontakt suchen.)
Danke! Naja, das ist aber auch nur bei ihm so zum ersten Mal.
Der ganz große Unterschied hierbei: er WEIß, das ich ihn verliebt vin. Unter normalen Umständen hat man dieses Wissen nicht (in der Regel :D) daher sollte man eher behutsam vorgehen und zwar immer und nicht mit dem Holzhammer vorgehen und sich dann wundern warum das so aufgenommen wird. Und mir gehts wie gesagt nach wie vor eher um Klarheit, man könnte auch einfach darüber reden, nur das tun Männer eher selten^^

Echter Bonito hat geschrieben:Wenn ich das richtig verfolgt habe, hattest du ihm ja gesagt, dass du es langsam brauchst. Ihm quasi "verboten" dich anzufassen? Wenn du dich selbst nicht traust, könntest du es ihm jetzt erlauben.
Ja, hatte ich. Aber vor vier Wochen war ja der Stand der Dinge, dass ich iihn verliebt bin udn er nicht in mich. Daher wäre es an IHM einen Move zu machen, weil ich ja nicht einschätzen kann, wann sich da irgendwie was verändert von seiner Seite aus.
das in dem Sinne nicht direkt, klar, er weiß, das ich ausschliesslich schlechte Erfahrungen gemacht habe, das ich allegmein ein sehr ängstlicher und unsicherer Mensch bin etc, daher ist er vermutlich auch eher vorsichtig. Aber letzten Endes hat er nichts zu verlieren und ich habe ihm klar gesagt, dass ich in ihn verliebt bin, was will er mehr?
TheRealDeal hat geschrieben:
Faith hat geschrieben:Ich will es nicht schnell haben. Ich will Klarheit. DANACH kommt dann alles Schritt für Schritt, aber so steht man halt auf der Stelle.
Das siehst du richtig. Ich finde auch, es ist an der Zeit für Klarheit. Du kannst ihn fragen, wie er eure Begegnungen wahrnimmt. Oder aber, du himmelst ihn übertrieben an, beim nächsten Treffen. Einfach weiter anlächeln und auf das Gesagte nicht eingehen. Das merkt jeder Mann recht bald... ;)
das tue ich bereits so gut es geht :lol: also ich muss halt immer lächeln in seiner Nähe, habe da echt kein Pokerface. So blind kann er hoffentlich nicht sein.

Benutzeravatar
Echter Bonito
Ist frisch dabei
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 7. Mai 2017, 16:20
Geschlecht: männlich

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Echter Bonito » Donnerstag 8. Juni 2017, 00:05

Faith hat geschrieben:vor vier Wochen war ja der Stand der Dinge, dass ich iihn verliebt bin udn er nicht in mich. Daher wäre es an IHM einen Move zu machen, weil ich ja nicht einschätzen kann, wann sich da irgendwie was verändert von seiner Seite aus.
Das hatte ich jetzt nicht mehr auf dem Schirm. Dann solltest du lieber nicht selbst aktiv werden (körperlich).
Wieviel Treffen gab es denn seit dem? Telefoniert/schreibt ihr viel?
Über seine Gründe kann man nur spekulieren. Aber wie lange würdest du das noch so mitmachen?

Faith
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 220
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 20:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Faith » Donnerstag 8. Juni 2017, 00:31

Echter Bonito hat geschrieben:
Faith hat geschrieben:vor vier Wochen war ja der Stand der Dinge, dass ich iihn verliebt bin udn er nicht in mich. Daher wäre es an IHM einen Move zu machen, weil ich ja nicht einschätzen kann, wann sich da irgendwie was verändert von seiner Seite aus.
Das hatte ich jetzt nicht mehr auf dem Schirm. Dann solltest du lieber nicht selbst aktiv werden (körperlich).
Wieviel Treffen gab es denn seit dem? Telefoniert/schreibt ihr viel?
Über seine Gründe kann man nur spekulieren. Aber wie lange würdest du das noch so mitmachen?
Okay Danke.
Seit dem gab es drei Treffen, immer einmal wöchentlich. Wir telefonieren nie, da bin ich kein Fan von, sehen uns alle zwei Tage in der Uni und wir schreiben täglich.
Ja...
Ich habe mir als "Frist" gesetzt Ende Juli. Bis dahin wird er wohl wissen was Sache ist und das Semester ist vorbei. In den Semesterferein bin ich zwar noch eine Woche mit ihm auf Exkursion aber ansonsten sehe ich ihn dann erstmal für zwei Monate nicht mehr.

firefly84
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 159
Registriert: Mittwoch 31. Mai 2017, 00:43
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von firefly84 » Donnerstag 8. Juni 2017, 01:04

Faith hat geschrieben: Okay Danke.
Seit dem gab es drei Treffen, immer einmal wöchentlich. Wir telefonieren nie, da bin ich kein Fan von, sehen uns alle zwei Tage in der Uni und wir schreiben täglich.
Ja...
Ich habe mir als "Frist" gesetzt Ende Juli. Bis dahin wird er wohl wissen was Sache ist und das Semester ist vorbei. In den Semesterferein bin ich zwar noch eine Woche mit ihm auf Exkursion aber ansonsten sehe ich ihn dann erstmal für zwei Monate nicht mehr.
Ah, jetzt habe ich deinen Thread per Zufall gefunden. Habe deinen ersten Eintrag aufmerksam durchgelesen und alles klingt schlüssig. Verstehe auch nicht wie man ein so großes Pech haben kann.

Das mit der Frist klingt für mich ganz vernünftig.

Faith
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 220
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 20:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Faith » Donnerstag 8. Juni 2017, 17:20

firefly84 hat geschrieben: Ah, jetzt habe ich deinen Thread per Zufall gefunden. Habe deinen ersten Eintrag aufmerksam durchgelesen und alles klingt schlüssig. Verstehe auch nicht wie man ein so großes Pech haben kann.

Das mit der Frist klingt für mich ganz vernünftig.
Dankeschön!

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7120
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Reinhard » Freitag 9. Juni 2017, 17:41

Faith hat geschrieben:Das einzige was ich mache, ist wenn wir zusammenstehen um was anzugucken, dicht bei ihm zu stehen und wenn wir nebeneinanderher laufen, durchaus näher an ihn ran zu gehen, aber wer weiß, ob er das überhaupt bemerkt, vermutlich eher nicht.
... vermutlich eher schon! Sowas bleibt selten unbemerkt ...
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Faith
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 220
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 20:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Faith » Freitag 9. Juni 2017, 18:52

Okay Danke Reinhard!

Also, ich weiß, ich wiederhole mich, aber trotzdem nochmal:
Vorhin hat er mir ein kleines Video geschickt, um mir zu zeigen, das er grad voll den chilligen Abend hat. Keine große Sache eigentlich. Aber was denke ich direkt gleichzeitig?
"Omg wie süß, er zeigt mir extra grad was er so amcht und omg er nimmt da extra ein kurzes Video auf um es mir zu zeigen, nur für mich, vllt könnte er ja doch Interesse an mir bekommen!"
Einhergehend also gleichzeitig mit Freude und Ablehnung.

Manchmal möchte ich meinem Gehirn einfach nur gerne eine reinhauen, echt mal.
Warum ist meine Mauer nur so verdammt extrem ausgeprägt, dass sie immer wieder so stark hervordringen muss? Selbst bei einem Mann, der mir wirklich wichtig ist.
Gut, sonst war es immer nur Panik/Ablehnung, jetzte ist es ein Hin und Hergerissen sein zwischen Panik/Ablehnung regelrechtes Abstoßen und Hoffnung und Wollen.

Und ich weiß, ich will eigentlich Klarheit, das will ich ja auch tatsächlich, aber vermutlich macht mir genau dieses Klarheit auch Angst.
Wenn er zb dann mal sagt, er hätte auch Interesse an mir, dann gibt es kein zurück mehr. Immerhin kann ich dann ja schlecht sagen ne jettte will ich dich aber nicht mehr (ich könnte (!) schon, aber das wäre unmenschlich und eigentlich ja nicht das was ich will), bzw dann würde ja meine Bindungsangst siegen, da bin ich mir sicher. Aber wie ich das anstellen soll, das ICH die Überhand gewinne und nicht meine blöden Ängste, ich weiß es nicht.
Das einzig gute ist, das ich es bisher bei ihm immer wieder geschafft habe, die Ängste zurück zu drängen, aber ich fürchte je näher wir uns kommen in dem Sinne, desto schlimmer wird es.

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5099
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von TheRealDeal » Freitag 9. Juni 2017, 22:26

Faith hat geschrieben:Aber wie ich das anstellen soll, das ICH die Überhand gewinne und nicht meine blöden Ängste, ich weiß es nicht.
Das einzig gute ist, das ich es bisher bei ihm immer wieder geschafft habe, die Ängste zurück zu drängen, aber ich fürchte je näher wir uns kommen in dem Sinne, desto schlimmer wird es.
Die Lösung ist: Lebe im Jetzt. Für den Moment. Denn im Jetzt gibt es keine Angst. Angst haben wir praktisch immer vor Dingen, die zukünftig passieren könnten. Konkret: Erfreue dich an den Aufmerksamkeiten, in dem Moment, wo er sie dir zuteil werden lässt. Denke nicht darüber nach, was war, oder werden könnte. Die Zukunft beginnt immer im Jetzt. Nichts ist jemals in der Vergangenheit passiert, oder wird je in der Zukunft passieren. :vielglueck:
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Benutzeravatar
Echter Bonito
Ist frisch dabei
Beiträge: 32
Registriert: Sonntag 7. Mai 2017, 16:20
Geschlecht: männlich

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Echter Bonito » Freitag 9. Juni 2017, 22:59

Faith hat geschrieben:"Omg wie süß, er zeigt mir extra grad was er so amcht und omg er nimmt da extra ein kurzes Video auf um es mir zu zeigen, nur für mich, vllt könnte er ja doch Interesse an mir bekommen!"
Einhergehend also gleichzeitig mit Freude und Ablehnung.
Ich seh da jetzt nicht die Ablehnung, auch in deinen letzten Posts nicht. Du bist in ihn verliebt und hast ihm das auch gesagt, wünscht dir mehr von ihm. Das ist doch schon ziemlich offen. Das da immer noch Angst ist, ist doch klar, so schnell geht die nicht weg. Warst du schon mal verliebt oder ist er der erste?

Faith
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 220
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 20:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Faith » Freitag 9. Juni 2017, 23:55

TheRealDeal hat geschrieben:Die Lösung ist: Lebe im Jetzt. Für den Moment. Denn im Jetzt gibt es keine Angst. Angst haben wir praktisch immer vor Dingen, die zukünftig passieren könnten. Konkret: Erfreue dich an den Aufmerksamkeiten, in dem Moment, wo er sie dir zuteil werden lässt. Denke nicht darüber nach, was war, oder werden könnte. Die Zukunft beginnt immer im Jetzt. Nichts ist jemals in der Vergangenheit passiert, oder wird je in der Zukunft passieren. :vielglueck:
Dankeschön das ist ein guter Rat! Puh, das ist echt schwerer, als man denkt. Ich mache mir immer Gedanken, was das dann bedeutet und wo das dann hinführt usw ^^
Nochmal Dankeschön, schön gesagt und ich werde versuchen, mich häufger daran zu erinnern und mich darauf zu besinnen!
Echter Bonito hat geschrieben: Ich seh da jetzt nicht die Ablehnung, auch in deinen letzten Posts nicht. Du bist in ihn verliebt und hast ihm das auch gesagt, wünscht dir mehr von ihm. Das ist doch schon ziemlich offen. Das da immer noch Angst ist, ist doch klar, so schnell geht die nicht weg. Warst du schon mal verliebt oder ist er der erste?
Ja, ich bin was meine Gefühle anbelangt komischerweise sehr schnell und sehr offen, ehrlich und direkt. Ich mag es nicht lange um den Heißen brei herum zu reden und lange um einnader herumzuschwänzeln.
Naja, es ist dann Ablehnung in dem Sinne, das mir der Kontakt (oder vllt auch schlicht und ergreifend die Aufmerksamkeit?) zu viel wird und ich weg will und demzufolge am liebsten Abstand haben will.

Ohhhhhh ich war schon so oft verliebt, imemr einseitig versteht sich bzw nicht erfolgreich :lol: Der erste war in der Grundschule, die komplette Schulzeit, 10 Jahre lang gab es für mich keinen besseren als ihn und auch heute noch wenn ich ihn sehe, kriege ich einen Herzkabasber.
Wenn ich dann jetzte aber auf meine ganzen anderen Dates zurück blicke, würde ich sagen, dass ich in den Großteil "nur" verknallt war und nicht richtig verliebt, ist ja klar, so eng wurde es nie^^.
Dann wiederum gab es noch 2 Männer, in die ich auch verliebt war. Aber KEINER hat es bisher geschafft gehabt, dass ich mich trotz meiner Panik und meiner Blockade wieder auf ihn zubewege. Ich habe mich bisher bei keinem so verstanden und akzeptiert gefühlt wie bei ihm. Ich kann so sein wie ich bin. (wobei da auch viel auf der Zeit basiert, wo er massiv mit mir geflirtet hat und der Kontakt so super intensiv war, wer weiß, was er davon ernst gemeint hat jehmals...) und ansonsten ist er äußerlich ja eigentlich NULL mein Typ, und trotzdem könnte ich in seinen Augen einfach nur versinken, ich glaube das sagt alles aus.

Meine Therapeutin hat einst gesagt: Solch Angst, Unsicherheit und Nervösität ist ganz normal, bei mir ist es nur abnormal extrem und übersteigert und mein Körper deutet die Signale falsch.

Faith
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 220
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 20:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Faith » Freitag 23. Juni 2017, 18:06

Ich mal wieder ;)

Derzeitiges Problem:
Momentan konzentriere ich mich eher darauf, was ich äußerlich an ihm nicht so mag, wobei ich da nicht weiß, ob das mein Unterbewusstsein ist, was mir da Streiche spielt, oder die Realität....
Also so nach dem Motto, wenn ich ihn ansehe denke ich "nee, äußerlich attraktiv ist er ja nicht..." Und ich versteife mich sehr stark auf seinen Bart und seine Frisur *schulterzuck* Aber sobald ich in seine Augen sehe kriege ich wieder Herkapasper, mein Kopf spielt also momentan etwas verrückt....

Schwer einzuschätzen alles!

Stand der Dinge derzeit: alles rein freundschaftlich

Erfolgserlebnis: Ich war mit ihm gemeinsam in der Therme :) Meine Therapeutin war überrascht, dass ich das gemacht habe :mrgreen:

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5099
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von TheRealDeal » Freitag 23. Juni 2017, 19:12

Ich würde ja mal vermuten, dass dein Hirn versucht ihn dir auszureden und es dabei so laut schreit, dass es dein Herz locker übertönt. :)

Und, wie war es für dich, mit ihm in der Therme?

Achso: Ich bin optisch auch nicht der Typ für die meisten Frauen. Das steht und stand einer Beziehung aber nicht im Wege. :vielglueck:
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7120
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Bindungsangst+Unerfahrenheit+Unsicherheit=keine Beziehung?!

Beitrag von Reinhard » Samstag 24. Juni 2017, 22:23

Faith hat geschrieben: Also so nach dem Motto, wenn ich ihn ansehe denke ich "nee, äußerlich attraktiv ist er ja nicht..." Und ich versteife mich sehr stark auf seinen Bart und seine Frisur *schulterzuck* Aber sobald ich in seine Augen sehe kriege ich wieder Herkapasper, mein Kopf spielt also momentan etwas verrückt....
Bart und Frisur kann man(n) ändern. Bei den Augen ist das, gelinde gesagt, schwierig.
Geh nach den Augen. :hierlang:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: LoveMeDo, Tiwago und 42 Gäste