Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Marty AU
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 323
Registriert: Mittwoch 23. September 2015, 00:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Hamburg

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Marty AU » Sonntag 6. November 2016, 00:14

Die Leute von hier mal ausgenommen, nur mit meinem besten Freund
Meine Mutter weiß zwar Bescheid, ist aber jetzt kein Dauerthema

Sonst mit Niemanden (und dass soll auch erstmal so bleiben, ich habe einfach keine Lust in irgendwelche Schubladen gesteckt zu werden)

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5931
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Gilbert » Sonntag 6. November 2016, 09:29

Engsten Freunden hatte ich mich mal offenbart. Zu einer Zeit, als die AB-Problematik für mich noch akut war. Ich erzählte ihnen aber nichts Neues, da ich fast alle engen Freunde schon seit der Kindergartenzeit kenne. Die Reaktion darauf hatte eine konstante Linie: Betretenes Schweigen....

Vom Prinzip her hätte ich mir das ersparen können. Ich wollte im eigentlichen Sinne auch nur geäußerte Vermutungen meiner Freunde zerstreuen, ich sei ein Homosexueller.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6487
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Nonkonformist » Sonntag 6. November 2016, 09:38

Ich bin mittlereweile sehr offen darüber geworden.
Von alleine wird ich dieses thema nicht ansprechen, aber wann menschen mich nach meinen
beziehungsstatus fragen, wird ich meinem AB-tum auch nicht mehr verheimlichen.

Für mich war es, als anspruchs-AB, teilweise auch eine rationale entscheidung, es hat
notnageln gegeben mit wem ich eine beziehung hätte haben können.

Ich will das AB-sein nicht länger sehen als etwas wofür man sich schämen müß.
Und die menschen die wissen das ich AB bin reden immer noch normal mit mir.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

vierundsechziger
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 51
Registriert: Sonntag 7. April 2013, 16:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Am Rhein ;-)

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von vierundsechziger » Sonntag 6. November 2016, 20:27

Wie bei vielen hier: Ich rede mit niemandem aktiv über mein AB-Tum.

Ein paar enge Bekannte wissen auch nur, dass ich schon lange ohne Partner bin. Bei einigen Menschen, die mich noch länger kenne, gelte ich schlicht und ergreifend als "...komisch..." Es ist aber auch kein Top-Thema, das bei Treffen erörtert wird.

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3727
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Automobilist » Montag 7. November 2016, 03:58

Mit niemandem; mit wem auch ? Diejenigen, welche mich kennen, wissen es alle - nachgehakt hat indes bislang keiner; das wird wohl auch ziemlich sicher so bleiben.
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17366
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von schmog » Montag 7. November 2016, 09:25

Mit meinem Psychologen.
Und hier im Forum.
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6731
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Reinhard » Montag 7. November 2016, 21:12

Ich gehöre zu auch zu den Leuten, die außerhalb des Forums mit niemanden drüber reden.
Dazu fehlt mir ein etwa gleichaltriger Freundeskreis. :sadman: :crybaby:
In der Familie hätte ich zwar, naja Leidensgenossen, meine Brüder sind wohl auch ABs, aber da wüsste ich nicht, wie ich da ordentlich über das Thema reden könnte. :shy: Das wäre mir peinlich jetzt plötzlich mit solchen Themen anzufangen. :oops:


Und das Nicht-drüber-reden-können ist mir jetzt fast schmerzhafter als das Thema selbst. Schön dass es das Forum und euch gibt. :umarmung2:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
Versingled
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9456
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Versingled » Montag 7. November 2016, 21:59

Reinhard hat geschrieben:

Und das Nicht-drüber-reden-können ist mir jetzt fast schmerzhafter als das Thema selbst. Schön dass es das Forum und euch gibt. :umarmung2:
Das kann ich nur unterstreichen.
Und was das Schmerzhafte angeht ... ich finde es schlimmer, wenn man mit den Wenigen denen man eigentlich (mal) vertraut (hat) darüber redet und dadurch zur persona non grata wird. Oder richtig übel ... von Menschen, die einen überhaupt nicht persönlich kennen in eine gewisse Ecke gestellt wird, nur weil man - ich drücke es mal salopp aus - zu blöde war eine Frau zu finden.
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Sunshine Lady
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 164
Registriert: Freitag 16. September 2016, 22:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Sunshine Lady » Mittwoch 9. November 2016, 00:35

Ich mal wieder:-)
Ich weiß nicht ob das zum Thema passt, aber ich war heute mir drei freunden mitragessen mit denen ich gut über alles reden kann. Einer davon Hardcore ab und ich habe vom forum hier erzählt. Mein ab Freund hat gesagt er liest hier auch mit. hab ich gar nicht gewusst. Von den anderen beiden mädels kam sehr positives feedback und eine hat zu mir etwas sehr gutes gesagt das stimmt: weißt du, du bist seit 10 Jahren in einer Beziehung, wenn diese nun scheitern würde wärst du genauso ab. Du hättest eine große Hemmschwelle zu flirten und dich auf was neues ein zu lassen und mit wem neuen zu schlafen, weil du es ewig nicht getan hast. Und du hättest Angst vor Zurückweisung weil du ewig keine mehr erfahren hast. Sie hat recht! Und ich kann auch nicht mit jedem über alles reden. Es gibt leider genug Menschen die nicht vertrauenswürdig sind und sich in den Mittelpunkt zu stellen in dem man tratscht, ist oft wichtiger als Sachen von jemandem für sich zu behalten. Oft hat man aber Glück und findet Freunde die einen gern haben und nicht aus Oberflächlichkeit auf Erfahrungen oder Schwächen reduzieren. Und ihr glaubt ja gar nicht wie chaotisch ich bin:-) Ich finde man sollte zu sich selbst stehen, dann ist man viel freier. Mir echt Wurst was andere von mir denken. Soll jeder bei sich selbst anfangen. Und es ist einfach so viel Glück dabei. Hab meinen Mann beim tanken kennen gelernt. Hätte ich mein Handy gefunden wäre ich gleich ausgestiegen und nicht an der kassa hinter ihm gestanden. Also es gibt nix wofür man sich schämen müsste. Gar nix! Sicher muss man nicht jedem alles auf die Nase binden aber wenn ich wem was erzähle und der ein Problem hat soll er doch bitte einfach gehen denn was nützt einem so jemand

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5073
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von TheRealDeal » Mittwoch 9. November 2016, 12:30

Sunshine Lady hat geschrieben:Ich finde man sollte zu sich selbst stehen, dann ist man viel freier. Mir echt Wurst was andere von mir denken. Soll jeder bei sich selbst anfangen. Und es ist einfach so viel Glück dabei. Hab meinen Mann beim tanken kennen gelernt. Hätte ich mein Handy gefunden wäre ich gleich ausgestiegen und nicht an der kassa hinter ihm gestanden. Also es gibt nix wofür man sich schämen müsste. Gar nix!
Wahre Worte, die ich sogar praktiziere. ;) Zufälle gibt es nicht. Du solltest dein Handy halt gerade nicht finden. ;) Das, was passieren soll, passiert. Diese Haltung nimmt eine Menge Druck von mir. Denn sonst müsste ich mir dauernd das Hirn zermartern, wann ich denn wo herzulaufen hätte, damit mir meine große Liebe auch garantiert in die Arme läuft. Das wird sie irgendwann tun und ich lade sie hiermit auch herzlich dazu ein. :)
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Benutzeravatar
Neynah
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 17. Juni 2016, 16:18
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Bremen

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Neynah » Montag 14. November 2016, 17:19

Neynah hat geschrieben:
Happy Future hat geschrieben:Ich bin da sehr offen und rede mit Freunden, Verwandten, Bekannten und sogar mit Kollegen drüber, zu denen ich ein Vertrauensverhältnis habe.

Es gab dabei noch nie blöde Kommentare, nur überraschte Gesichter und Sätze wie "das hätte ich nie gedacht" oder "Du wirkst aber so selbstbewußt".
Da kann ich mich absolut anschließen, dass A und O ist wirklich eine gute Vertrauensbasis. Ich sage es natürlich nicht jedem, dass ich noch Jungfräulich bin. Aber ich muss sagen, dass die meisten vielleicht erst verdutzt sind, aber dann auch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Häufiger dann schon sagen, du mach das nicht, wenn ich mal wieder einen meiner "ich will endlich Erfahrung sammeln Tage" habe. Ich muss wirklich sagen, wenn sie dich nicht so akzeptieren wie du bist, und das gehört nun mal zu dir dazu, dann sind es auch keine guten Freunde.
Ich muss selber entscheiden, was ich mit der Zeit anfangen will, die mir gegeben ist.

Freier Mensch
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 235
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 20:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Freier Mensch » Mittwoch 16. November 2016, 22:44

Tom_der_Baum hat geschrieben:
Freier Mensch hat geschrieben: Ich bewege mich teilweise in einem sehr "mänlichen" Umfeld in der es zum guten Ton gehört so viele Erfahrungen wie möglich in diesem Bereich zu haben. Dort versuche ich das Thema zu vermeiden, denn dort kommt es häufiger mal zu einem dummen Spruch, der mich doch gut verletzt.
Idee: man kann in solchen Kreisen, so man nach den eigenen Erfahrungen befragt wird, antworten: "Ich bin einer von denen, über die hier die ganze Zeit Witze gerissen werden". Wenn es zum Kontext paßt, manchmal macht man sich in solchen Kreisen ja auch über Unerfahrene lustig. Was meinst Du, wie das einschlägt...dann mal die Mimik der anderen beobachten, könnte erheiternd sein ;)

Gruß

Tom_der_Baum

Mir ist da ein Konter eingefallen auf den ich heute noch stolz bin :mrgreen:

Er hat da einen ähnlichen wunden Punkt. Ab dem Zeitpunkt habe ich diesen nicht mehr angesprochen und er nicht mehr mein Ab-Tum

Mystery
Ist frisch dabei
Beiträge: 27
Registriert: Montag 14. November 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Braunschweig (Niedersachsen)

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Mystery » Mittwoch 16. November 2016, 23:15

Ich selbst halt wie viele hier mein Ab-Dasein geheim. Die wenigen Personen, die davon wissen sind innerhalb meiner Familie. Dies ist bei uns aber kein Dauerthema. Meine Freunde und Bekannten wissen dies nicht, man würde bei mir auch nicht vermuten, dass ich solche Probleme habe. Im Inneren sieht es bei mir oft anders aus. Man passt sich halt an um nicht unangenehm aufzufallen.
Generell finde ich, dass ich man solche Dinge nur wirklichen Vertrauenspersonen anvertrauen sollte. Die Gefahr ist einfach groß, dass man in eine komische ecke gestellt wird, obwohl dies Problem weiterverbreitet ist, als man annehmen würde.
Kenne einige Männer in meinem Alter bei denen es ähnlich ist, aber "Schwäche" zeigen will natürlich keiner.

Bazi77
Ist frisch dabei
Beiträge: 12
Registriert: Donnerstag 13. März 2014, 00:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Bazi77 » Samstag 19. November 2016, 02:04

Wem soll ich das erzählen? Meine Familie weiss (logischerweise) bescheid! Meine Freunde kommen von selber drauf (schliesslich bin ich nie mit ner Freundin aufgetaucht), meine Arbeitskollegen geht das nix an...

Benutzeravatar
xanura
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 54
Registriert: Sonntag 20. November 2016, 12:53
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von xanura » Montag 21. November 2016, 23:31

Ich habe das grosse Glück, dass ich eine sehr gute Freundin oder Seelenverwandte gefunden habe, die auch schon sehr lange ein Single-Leben lebt. Wir sind beide keine "klassischen" AB's - sprich wir haben beide unsere Erfahrungen gemacht, aber es nie fertig gebracht, eine längere ernsthafte Beziehung zu führen. Und das, obwohl wir beide über 30 sind. Wenn wir uns treffen, reflektieren wir uns und unser Leben sehr oft. Danach geht es mir meistens besser. Mein engster Freundeskreis weiss es natürlich auch, nur wissen sie zwischenzeitlich auch nicht mehr, was sie sagen sollen. Sie fragen schon gar nicht mehr, ob ich jemanden kennengelernt habe. Ich glaube sogar, dass es ihnen auch unangenehm ist. Das trifft auch auf meine Familie und vor allem meine Eltern zu. Das ist quasi ein Tabuthema. Einerseits ist mir das lieber, weil ich mich dann nicht immer erklären und rechtfertigen muss. Andererseits verletzt es auch, weil man denkt, dass man dem engsten Umfeld im Grunde gleichgültig ist (auch wenn es natürlich nicht so ist). Es bleibt nunmal eine Tatsache, dass es innerhalb der Gesellschaft als abnormal gilt, der ewige Single zu sein. Damit verbunden sind sehr viele Stereotype und das wirkt sich auch auf die Selbstsicherheit aus. Aber ich glaube, dass muss ich hier keinem erzählen.
Wichtig ist sicher, dass man nicht alles nur in sich hereinfrisst. Man muss sich aber auch wohl fühlen. Es braucht doch ein Stück Vertrauen, sich jemandem diesbezüglich zu offenbaren. Das Forum hier ist ideal, um sich auszutauschen.. vor allem auch für jene, die da draussen mit niemandem sprechen können.
"Eines der ältesten Bedürfnisse des Menschen ist es, jemanden zu haben, der sich fragt, wann man abends nach Hause kommt." (Maragaret Mead)

nougat
Ist frisch dabei
Beiträge: 16
Registriert: Sonntag 4. Dezember 2016, 01:55
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Berlin

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von nougat » Dienstag 6. Dezember 2016, 21:00

Loser hat geschrieben:Hallo Leute,

Ich selbst habe mich bisher noch niemandem aus meinem persönlichen Umfeld offenbart, lediglich Psychologen gegenüber, die mich betreut haben war ich diesbezüglich ehrlich.
Deshalb würde mich mal interessieren, wie ihr das so haltet. Habt ihr euch mal jemandem anvertraut? Wie hat die Person reagiert? Seid ihr in deren Ansehen gesunken oder sowas in der Art? Um wen hat es sich gehandelt? Enge Freunde, Verwandte, flüchtig Bekannte? Und hat es euch was gebracht? Zum Beispiel Rückhalt, Unterstützung oder zumindest Tipps? Was würdet ihr mir empfehlen? Weiter geheimhalten oder mich jemandem anvertrauen?

Meinen engsten Freunden gegenüber würde ich zum Beispiel nie darüber reden. Höchstens, falls sich meine Situation in ein paar Jahren immer noch nicht gebessert hat und der Leidensdruck die Scham übersteigt. Mit denen rede ich einfach nicht großartig über Frauen und bin immer schön still, wenn die gegenseitig mit ihren neuesten Eroberungen prahlen (ein paar von denen sind echte Womanizer und könnten das wahrscheinlich gar nicht nachvollziehen). Aber obwohl oder auch gerade weil es meine engsten Freunde sind, könnte ich es nicht verkraften, wenn die mich plötzlich als Versager sehen. Natürlich würden sie weiter zu mir halten, aber es wäre mir voll unangenehm trotzdem. Bin auch einfach zu stolz, um bei denen um Hilfe zu betteln.
Ich habe das ein paar mal probiert, bei "Freunden". Der Kontakt war dann leider irgendwann weg und dann hab ich bereut, dass ich ihnen das erzählt habe. Auf jeden Fall hat es mir in dem Moment nichts gebracht. Es ging mir danach eher noch schlechter. Weil Sprüche oder "Ratschläge" kamen, die zeigten, dass die Person den Leidensdruck nicht nachempfinden kann oder weil ich das Gefühl hatte, mich selber degradiert zu haben und dass mein Gegenüber mich dann in der Hinsicht wie einen Rückständigen behandelt, was ich absolut nicht leiden kann.

Rosi
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 497
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2015, 00:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Rosi » Dienstag 6. Dezember 2016, 22:59

xanura hat geschrieben:Mein engster Freundeskreis weiss es natürlich auch, nur wissen sie zwischenzeitlich auch nicht mehr, was sie sagen sollen. Sie fragen schon gar nicht mehr, ob ich jemanden kennengelernt habe. Ich glaube sogar, dass es ihnen auch unangenehm ist. Das trifft auch auf meine Familie und vor allem meine Eltern zu. Das ist quasi ein Tabuthema. Einerseits ist mir das lieber, weil ich mich dann nicht immer erklären und rechtfertigen muss. Andererseits verletzt es auch, weil man denkt, dass man dem engsten Umfeld im Grunde gleichgültig ist (auch wenn es natürlich nicht so ist).
Ich finde es auch irgendwie ein bisschen schade, dass manche enge Freunde nie irgendwas in die Richtung gefragt haben. Es kommt bei mir dann auch wie Desinteresse an meiner Person an. Denn aufgefallen sein, wird es ihnen schon und dass es eine bedeutende Tatsache im Leben eines jeden ist auch. Manchmal würde ich gerne mal drüber reden, aber von mir aus will ich das Thema auch niemand aufdrängen. Ich hätte Angst vor einem betretenen Schweigen, Unsicherheit, schneller Themenwechsel.

Benutzeravatar
Unkreativer
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1716
Registriert: Montag 26. September 2016, 17:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Unkreativer » Dienstag 6. Dezember 2016, 23:15

Ich finde es auch irgendwie ein bisschen schade, dass manche enge Freunde nie irgendwas in die Richtung gefragt haben. Es kommt bei mir dann auch wie Desinteresse an meiner Person an. Denn aufgefallen sein, wird es ihnen schon und dass es eine bedeutende Tatsache im Leben eines jeden ist auch.
Ich sehe das umgekehrt. Das ist ein schwieriges Thema, das den Betreffenden sehr belastet, deshalb spricht man es nicht einfach so mal an, sondern der Betroffene kann es ansprechen, wenn es ihm passt.
Einer meiner besten Freunde (der es nicht offiziell weiß) ahnt es wahrscheinlich, denn er hat mich auch noch nie auf die Vergangenheit angesprochen, gibt mir aber immer wieder mehr oder weniger dezent Tipps. Da bin ich ganz froh, dass er es nicht irgendwo auf der Straße oder in der WG, wo jeder mithören kann, angesprochen hat.

Benutzeravatar
Eisenbahn
Ein guter Bekannter
Beiträge: 78
Registriert: Dienstag 2. August 2016, 02:51
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Eisenbahn » Mittwoch 7. Dezember 2016, 01:38

Mit einer Handvoll enger Freunde rede ich ab und an darüber. Die meisten anderen aus meinem Freundes- bzw. Bekanntenkreis werden es ahnen oder implizit wissen, aber da vermeide ich Diskussionen darüber. Gleiches gilt für meine Familie. Natürlich wissen die es, aber da gibt es keine Gespräche, was auch gut so ist. Wenn die aufkommen würden, was bisher nicht passiert ist, würde ich die auch sofort abblocken. Meistens beschränkt sich das aber auf Kommentare von Omas wie "Du könntest auch mal ne Freundin mit heimbringen" oder "Bei dir müssen wir auch noch lange auf Enkelchen warten, oder?", die man auch einfach aussitzen kann oder davon ablenken.

Was ich aber als männlicher AB interessant finde: Von den 4-5 engen Freunden, mit denen ich bisher darüber geredet habe, sind mit einer Ausnahme alle weiblich. Da fällt es mir igrgendwie einfacher mich zu öffnen. Geht das anderen genauso oder bin ich da eher eine Ausnahme?

Shy_Guy
Ist frisch dabei
Beiträge: 30
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 22:00
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Thüringen

Re: Mit wem sprecht ihr über euer AB-Dasein

Beitrag von Shy_Guy » Mittwoch 7. Dezember 2016, 09:53

Jeder, der mich (privat) schon immer bzw. seit Jahren kennt, müsste es eigentlich wissen oder sich zumindest denken können. Neue Leute lerne ich selten kennen und berufliches und privates wird bei mir strikt voneinander getrennt.

Mit meiner Familie würde ich nie darüber sprechen wollen, bei Freunden und Bekannten fällt mir das leichter.

Bis jetzt habe ich noch bei niemanden, mit dem ich darüber gesprochen habe, negative Erfahrungen gemacht. Allerdings die Erfahrung, dass es auf Unverständnis stößt, im Sinne von, meine Sorgen und Probleme werden nicht wirklich ernst genommen. :roll:

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], niknik, TheHoff und 28 Gäste