Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Lalapanzi
Ist frisch dabei
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 04:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Lalapanzi » Sonntag 6. November 2016, 16:22

Ich bin seit einigen Monaten in einer Singlebörse aktiv und habe bisher vier Männer getroffen, davon zwei mehrmals. Der aktuelle (bzw. der, der bis vor einer Woche aktuell war) lässt mich gerade wieder an mir verzweifeln.

Angeschrieben hat er mich Ende September mit einem sehr einfallslosen Massenanschreiben, aber da sein Profil sehr ausführlich und sympathisch war, bin ich mit ihm ins "Gespräch" gekommen. Erst über die Singlebörse, später dann über WhatsApp.

Ich war total begeistert, dass ein Mann sich zivilisiert ausdrücken konnte, und das auch noch mit vernünftiger Orthographie und Interpunktion. So etwas hat leider Seltenheitswert. Über WhatsApp ist die Kommunikation auch nahtlos weitergegangen. Von ihm aus sehr regelmäßig. Dieses Gefühl "wann meldet er sich endlich?" tauchte nie auf.

Irgendwann war dann klar, dass wir uns treffen wollten. Ich musste zwei seiner Terminvorschläge ablehnen, weil ich da schon beschäftigt war und habe innerlich frohlockt, denn ganz ohne Spielchen war ich in der übergeordneten Position und hatte die Zügel in der Hand.

Dann haben wir es doch geschafft, einen Termin zu finden. Am Vorabend habe ich ihn angerufen, weil ich gerne einen Eindruck seiner Stimme gehabt hätte. Er ging aber nicht ran.

Zum Date selber kam er geringfügig zu spät, was mir zwar leicht negativ auffiel, aber ich wollte nicht zu streng sein. Er war recht unterhaltsam und es kam zu keinen peinlichen Gesprächspausen. Alles in allem ein gelungener Abend, jedoch ohne Kribbeln meinerseits. Aber ich will ja lernen und habe gedacht, lass es mal laufen.

Das zweite Date war nicht ganz so schön, weil ich ständig jemand anderen im Kopf hatte und deswegen ein wenig abweisend war. Bin so gar nicht auf seine Flirtereien eingegangen und hatte deswegen schon ein schlechtes Gewissen.

Zwischen den Dates haben wir jeden Tag getextet. Vor Date Nummer drei kam es zu einem Terminmissverständnis, so dass wir uns statt am Samstag erst am Montag getroffen haben. Das hinterließ bei mir schon einen merkwürdigen Beigeschmack, denn meine Ansage war eigentlich eindeutig gewesen mit dem Samstag.

Das Date war dann aber richtig super, wir waren Minigolf spielen und bowlen und bei der Verabschiedung druckste er dann rum "darf man beim dritten Date eigentlich schon knutschen?". Einerseits fand ich es mit Ansage total doof, andererseits auch irgendwie niedlich und dann haben wir geknutscht und gefummelt. Dazu brauche ich nicht unbedingt Schmetterlinge im Bauch.

Das vierte Date fiel wieder einem Terminmissverständnis zum Opfer. Das fand ich jetzt echt merkwürdig, denn es war ja klar, dass beim nächsten Date Sex auf dem Plan stehen würde. Er wollte letztendlich unbedingt, dass ich ganz deutlich ausdrücke, dass ich ihn sehen will und zwar bei mir zuhause. Gut, so kann er natürlich im Nachhinein sagen "aber Du wolltest doch, dass ich zu Dir komme". Ja, ich gebe zu, ich hatte Lust auf den Typen, auch ohne fürchterliches Verliebtsein, und ich wäre den Weg weitergegangen.

Er war dann bei mir und wir hatten durchschnittlichen Sex und hinterher drei Stunden (!!!) Couchgekuschel. Fand ich schon erstaunlich. Allerdings zog es ihn dann mitten in der Nacht nach Hause. Und das war es dann im Prinzip. Er hat zwar noch auf Nachrichten meinerseits reagiert, selber aber nichts mehr geschrieben. Nach drei Tagen Funkstille habe ich ihm nur noch kurz mitgeteilt, dass ich damit leben kann, wenn er keine Lust hat, unsere Kennenlernen fortzuführen, nur eine kurze Nachricht aus Respekt vor dem anderen wäre doch angebracht gewesen. Kommentar. "OK. Viel Glück"

Ich bin heilfroh, dass ich den nur sympathisch und sexy fand, aber keine größeren Gefühle für ihn hegte, sonst wäre ich jetzt am Boden zerstört. Ich hadere aber mit mir. Wieso springe ich sofort darauf an, wenn mich jemand küssen und flachlegen will? Derjenige muss nur sympathisch und einigermaßen gutaussehend sein, schon sind alle Türen bei mir offen. Wieso folge ich nicht den Warnmeldungen, die ich ja schon von meinem Bauchgefühl empfangen habe? Der Typ war einfach zu selbstsicher, wusste genau was er tat. Mir war im Prinzip klar, dass er nichts Ernstes anstrebte. Ich hatte mir das offengehalten. Die Wissenschaft weiß ja, dass Frauen sich nach dem Sex verlieben --> Oxytocinbildung und so. Bin also recht kopflastig in die Sache reingegangen und habe abgewartet, ob sich etwas tut, während bei ihm offenbar von Anfang an ein anderes Ziel verfolgt wurde.

Ich fürchte, das Ganze liegt einfach daran, dass ich ein total schlechtes Selbstwertgefühl habe und dass es natürlich gut tut, wenn sich jemand für einen interessiert. Aber ich kann dann einfach nicht an der entsprechenden Stelle STOP sagen. Die Knutscherei hätte schon nicht sein müssen. Die passierte ja nicht aus einem absoluten Bedürfnis meinerseits heraus, sondern aus seinem Vorschlag. Ich fühle mich dann immer so in der Verpflichtung und denke, ich stoße den anderen total vor den Kopf, wenn ich nicht mitmache. Ganz schön scheiße. Kein Wunder, dass ich noch nie ein glückliches Händchen mit Männern hatte.

Ich bin alle paar Wochen bei einer Singleberaterin und sie sagte, ich muss einfach viel früher einen Schlussstrich ziehen, wenn ich merke, der andere eiert rum. Auch wenn es weh tut. Ein verliebter Mann würde schon richtig Gas geben. Das sagt sich so einfach. :cry:

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9281
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Tania » Sonntag 6. November 2016, 16:30

Lalapanzi hat geschrieben:Ja, ich gebe zu, ich hatte Lust auf den Typen, auch ohne fürchterliches Verliebtsein ...
Hmmm ... wo genau liegt denn jetzt das Problem? Du hattest Lust auf ihn, hast ihn Dir genommen - und dann festgestellt, dass er nicht den Anstand hat, sich ordentlich aus der Affäre zu ziehen. Was daran ist diese vielen Gedanken wert? Und wie genau fühlst Du Dich eigentlich?
Zuletzt geändert von Kathy am Sonntag 6. November 2016, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat korrigiert

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7502
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Kief » Sonntag 6. November 2016, 16:36

An der Beschreibung sehe ich jetzt auch nicht, dass es ein Profi-Flirter waere, auf dessen Maschen man reinfallen koennte.
Klingt alles relativ normal, nur das auf emotionaler Ebene halt Magerkost war.

Ich habe da jetzt nicht verstanden, wo die Gefahr ist, vor der man sich schuetzen muss.


CU, Kief
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Wild West Zorro
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 345
Registriert: Samstag 7. März 2015, 01:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Hamburg

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Wild West Zorro » Sonntag 6. November 2016, 16:40

Inwiefern bist du auf ihn reingefallen? War doch alles einvernehmlich ohne vortäuschung von Tatsachen? Wäre es Dir wichtig gewesen, dass er an was ernstem interessiert war, hättest du das vorher abklären müssen.
Zuletzt geändert von Wild West Zorro am Sonntag 6. November 2016, 16:49, insgesamt 1-mal geändert.

Tom_der_Baum
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 116
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 16:10
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Mittelhessen

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Tom_der_Baum » Sonntag 6. November 2016, 16:43

Boah, eine interessante Frage aus einem Bereich, der mich auch interessiert. Ich kann da grad so gar keine Tips geben, aber ich möchte ein paar Gedanken dazu äußern:

Du schreibst sinngemäß, Männer mit korrekter Orthografie und Interpunktation, die sich gewählt ausdrücken können, haben Seltenheitswert. Was mir aufgefallen ist, wobei ich mich auch täuschen kann (ich lese ja nicht alles): ausgerechnet HIER im AB-Forum habe ich das Gefühl, daß hier überdurchschnittlich viele teilnehmen, die das draufhaben. Auf die Gefahr hin, daß mein Eindruck täuscht, finde ich in dem Kontext die Frage interessant, WARUM das so ist. Nur falls ich richtig liege natürlich.

Ansonsten fällt mir auch gerade nicht auf, was daran jetzt "reingefallen" sein sollte. Es wäre durchaus möglich, daß Du ein bindungsgestörtes Exemplar erwischt hast, und das ist mal was völlig anderes, als jemand, der gezielt Schwindeleien ("reingefallen" impliziert für mich das Vorspiegeln falscher Tatsachen) betreibt.

Mit Gedanken teilendem Gruß

Tom_der_Baum

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4161
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Wuchtbrumme » Sonntag 6. November 2016, 16:50

Ich wäre an Deiner Stelle auch nicht so böse auf mich selbst. Du hast eine Erfahrung gemacht, die Dir bisher fehlte. Viele hier hätten gern mal Sex um zu wissen, wie sich das anfühlt, können sich aber nicht dazu überwinden, die dafür nötigen Schritte zu tun. Du hast es hinter Dich gebracht und kannst die Erfahrung sicher für Dich nutzen. Du weißt, woran Du Männer erkennen kannst, die nur Sex suchen ("zu selbstsicher") und Du weißt, dass Dein Bauchgefühl funktioniert. :hut:

Wenn Du wieder mal einen Mann kennenlernst bist Du schlauer und lässt Dich nicht so leicht von seinem Gesäusel einwickeln. Jede Frau ist schonmal auf den Falschen reingefallen, dafür brauchst Du Dich nicht zu schämen. Alles gute fürs nächste Mal! :good:

Um Deine Eingangsfrage zu beantworten: schützen kann Dich nur Deine Erfahrung ( oder eine übermächtige Aufsichtsperson, die Dir jedwede Erfahrung verwehrt ;) ).
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7331
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Reinhard » Sonntag 6. November 2016, 17:24

Ich frage mich, woran du erkannt haben willst, dass er ein Profi-Flirter war, der dir was vorgespielt hat, auf das du reingefallen bist?

Ich habe deinen Text nochmal gelesen mit der Hypothese im Hinterkopf, der Mann sei selbst AB oder mit einer leichten Sozialphobie ausgestattet oder so.

Orthographie und Interpunktion. ✔ :)
Schreibt fleißig. ✔
Geht erstmal nicht ans Telefon. ✔
Kommt zu spät. Vielleicht hat er lange mit sich gehadert, "soll ich hingehen oder nicht?". ✔
Traut sich nicht zum Samstagsdate. Erfindet eine Ausrede, dass Montag gemeint gewesen wäre. ✔
Spricht die Intimitäten eher an, anstatt sie selbst einzuleiten. ✔

Was nicht so ganz ins Bild passt ist, wie er sich nach dem Sex verhalten hat. Einfach heimgehen und das wars dann? Aber ich weiß ja nicht, was er sich von der Situation oder von dir erwartet hat. Dass er nur einmal Sex mit dir wollte, um die Bettpfostenkerbenzahl zu erhöhen glaube ich jetzt nicht. Vielleicht warst du ihm auch zu wenig enthusiastisch.

Oder interpretierst du die obigen Anzeichen, falscher Tag fürs Date und so weiter so, dass er an dem Tag ein Date mit einer anderen Frau hatte, die er auch nur zum Bettpfostenkerbenzahlerhöhen getroffen hat?

(Hatte einer der mitlesenden mABs in letzter Zeit Dates, die auf die Beschreibung passen?)
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Bergkristall

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Bergkristall » Sonntag 6. November 2016, 17:39

Ich lese eher in den letzten beiden Absätzen deines Textes das heraus, was ich vermute, worüber du grübelst.
Ich denke, die Kernfrage ist, was möchtest du wirklich für dich.

Klar hast du geschrieben du wolltest ihn. Und wenn es nur das wäre, hättet ihr Beide dasselbe gewollt und damit wäre alles gut.

Das "Problem" - oder eines der Probleme bei Singelebörsen, jedenfalls wenn Mann oder Frau sich mit dem Zweck:

"Suche feste Beziehung" anmeldet ist ja, dass eben auch oft "nur" nach Sex gesucht wird.

Und dann passiert was dir passiert ist. Es gibt eine geringe Anzahl "Pflichtdates" und man kommt zur Sache und da die eine Partei hat was sie wollte, meldet sie sich nicht mehr.

Wenn du also im Grunde angemeldet bist, weil du einen Partner suchst, bekommst du mit einem One -Night Stand nicht das, was du eigentlich willst.
Hast vielleicht sogar das Gefühl, dich aufgrund von schlechtem Selbstwertgefühl darauf eingelassen zu haben, weil er dich attraktiv fand.
Das schreibst du ja auch.
Und damit fühlst du dich im Nachhinein schlecht.
Weil es ja nicht das war, was du eigentlich wolltest.

Die Single Beraterin sagt dir ja nichts Anderes als das du auf dein Bauchgefühl hören sollst.
Das ein wirklich interessierter Mann eben vielleicht nicht zwingend nach drei Dates mit dir in die Kiste springen will, wenn er merkt dir ist vielleicht nicht hundertprozentig dannach.

Und da dein Bauchgefühl ja wie bereits oben geschrieben funktioniert und du dir sogar der "Fehlerquellen" bereits bewusst bist, wie z.B. ich bin anfällig weil mein Selbstwertgefühl besser sein könnte, kannst du dich dann auch schützen.

Da kann dann jemand wie ein Weltmeister flirten können. ;)

Wenn du sagst dir ist nach Sex dann kannst du dich ja darauf einlassen. Das ist auch schon ein riesen Vorteil.
Den hab ich als HC-Abine nicht, weil ich mir ein erstes Mal ohne Gefühle nicht vorstellen kann.

Und wenn du sagst nur Sex will ich nicht, dann eben nicht. Und wenn er dann geht, dann geht er eben. Dann war es auch nicht schade drum.
Dann warst du als Mensch und als Frau völlig egal und es tut eben die Nächste, die entweder will oder drauf reinfällt und denkt nach drei Dates wäre da was.
Denn ich finde völlig ehrlich ist nur wer sagt oder unmissverständlich zeigt, dass er nur Sex will, und nicht so tut als würde er daten.

Benutzeravatar
One One Seven
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 555
Registriert: Freitag 17. Juni 2016, 12:38
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Hamburg

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von One One Seven » Sonntag 6. November 2016, 18:51

Ich sehe da jetzt keinen Grund für Selbstzweifel.

Als Profi-Flirter hätte er, meiner Vorstellung nach, vielleicht nicht gefragt ob Knutschen angebracht sei oder nicht.
Vielleicht war er selbst auch etwas unbeholfen und doch kein Profi.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6122
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von LonesomeCoder » Sonntag 6. November 2016, 22:57

Manche Männer wollen nur Sex. Aber da sie wissen, dass nur sehr wenige Frauen Sex ohne Liebe wollen, spielen manche Liebe vor und lassen die Frau dann fallen, wenn sie bekommen haben, was sie wollen. Wenn der Kerl dazu noch gut aussieht und charmant ist, klappt es wie bei ihm.

Sei nicht traurig, über das was du nicht bekommen hast (Beziehung), sondern stolz drauf, was du bekommen hast. Einige Leute (mich inklusive) wären froh, wenn sie gleich 3 oder 4 Dates, Küssen, Kuscheln und sogar Sex mit jemanden haben könnten. Du konntest Erfahrung sammeln. Vllt ist ja der nächste Mann dann auch an einer Beziehung interessiert.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Lalapanzi
Ist frisch dabei
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 04:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Lalapanzi » Sonntag 6. November 2016, 23:45

Wild West Zorro hat geschrieben:Inwiefern bist du auf ihn reingefallen? War doch alles einvernehmlich ohne vortäuschung von Tatsachen? Wäre es Dir wichtig gewesen, dass er an was ernstem interessiert war, hättest du das vorher abklären müssen.
Das war abgeklärt. Im schriftlichen Austausch vorher haben wir übereinstimmend gesagt, dass wir etwas Festes suchen.
Wie gesagt, ich bin da nicht so bewandert. Hätte ich das bei den Treffen noch einmal thematisieren müssen? So nach dem Motto "ich küss Dich nur, wenn es danach weitergeht?" Aber da würde auch kein Mann sagen "nö ich will nur Bett". Insofern vielleicht nicht unbedingt praktisch anwendbar.

Benutzeravatar
Zitteraal
Ein guter Bekannter
Beiträge: 101
Registriert: Dienstag 27. Januar 2015, 02:11
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Zitteraal » Montag 7. November 2016, 00:19

Ich musste zwei seiner Terminvorschläge ablehnen, weil ich da schon beschäftigt war und habe innerlich frohlockt, denn ganz ohne Spielchen war ich in der übergeordneten Position und hatte die Zügel in der Hand.
Ich weiß nicht ob diese Denkweise förderlich ist auf der Suche nach einer festen Partnerschaft.

Benutzeravatar
Arsonist
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 377
Registriert: Sonntag 14. Februar 2016, 15:48
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Arsonist » Montag 7. November 2016, 00:29

LonesomeCoder hat geschrieben:Sei nicht traurig, über das was du nicht bekommen hast (Beziehung), sondern stolz drauf, was du bekommen hast. Einige Leute (mich inklusive) wären froh, wenn sie gleich 3 oder 4 Dates, Küssen, Kuscheln und sogar Sex mit jemanden haben könnten. Du konntest Erfahrung sammeln. Vllt ist ja der nächste Mann dann auch an einer Beziehung interessiert.
Dito. Warum er sich nicht mehr gemeldet hat, kann hier keiner sagen. Meine allgemeine Theorie zu Singlebörsen ist dass die meisten mehrere Sachen parallel laufen haben. Du schreibst ja selbst dass du keine größeren Gefühle für ihn hattest. Also fasse ich das jetzt mal zusammen: Ihr hattet euren Spaß. Du hattest vier Dates, die wenn ich das richtig lese gut waren. Was dir zu schaffen macht, ist dass er dich einfach fallen gelassen hat und du fühlst dich ausgenutzt.

Auch wenn da wieder der innere Neidhammel in mir hervorkommt, wären 80% der Leute hier wahrscheinlich heilfroh wenn sie die Erfahrungen machen dürften die du hier beschrieben hast, denn es gibt genügend Leute hier die noch nicht einmal ein erstes Date zustande bekommen. Von knutschen uns Sex mal ganz abgesehen.

Lalapanzi
Ist frisch dabei
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 04:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Lalapanzi » Montag 7. November 2016, 01:27

Arsonist hat geschrieben:
LonesomeCoder hat geschrieben:Sei nicht traurig, über das was du nicht bekommen hast (Beziehung), sondern stolz drauf, was du bekommen hast. Einige Leute (mich inklusive) wären froh, wenn sie gleich 3 oder 4 Dates, Küssen, Kuscheln und sogar Sex mit jemanden haben könnten. Du konntest Erfahrung sammeln. Vllt ist ja der nächste Mann dann auch an einer Beziehung interessiert.
Dito. Warum er sich nicht mehr gemeldet hat, kann hier keiner sagen. Meine allgemeine Theorie zu Singlebörsen ist dass die meisten mehrere Sachen parallel laufen haben. Du schreibst ja selbst dass du keine größeren Gefühle für ihn hattest. Also fasse ich das jetzt mal zusammen: Ihr hattet euren Spaß. Du hattest vier Dates, die wenn ich das richtig lese gut waren. Was dir zu schaffen macht, ist dass er dich einfach fallen gelassen hat und du fühlst dich ausgenutzt.

Auch wenn da wieder der innere Neidhammel in mir hervorkommt, wären 80% der Leute hier wahrscheinlich heilfroh wenn sie die Erfahrungen machen dürften die du hier beschrieben hast, denn es gibt genügend Leute hier die noch nicht einmal ein erstes Date zustande bekommen. Von knutschen uns Sex mal ganz abgesehen.
Danke, das baut mich schon wieder etwas auf. So kann man es natürlich auch betrachten. Mit der Zeit werde ich hoffentlich lernen, meine Ansprüche etwas höher zu legen. Aber es kommt im Moment halt noch so selten vor, dass mich mal ein Mann interessiert, dass ich immer meine, ich muss da jetzt unbedingt dranbleiben, egal ob Gefühle vorhanden sind oder nicht.

@Zitteraal: Mir gefällt diese Denkweise von wegen "willst Du gelten, mach Dich selten" auch überhaupt nicht, aber ich habe leider festgestellt, dass sie wirkt. :cry: Aber wahrscheinlich auch nur bei den falschen Männern. Bei den richtigen würde das Problem gar nicht auftauchen.

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3920
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Lilia » Montag 7. November 2016, 09:33

Ich kann dich gut verstehen, dass du sehr enttäuscht bist. Seine Aussage, etwas "Ernstes" zu suchen, passt irgendwie nicht so recht zu seinem Verhalten. Leider habe ich auch schon mit einem solchen Typen zu tun gehabt und auch wenn es nicht zu Intimitäten gekommen ist, ist man verletzt, weil man ausdrücklich gesagt hat, dass man bereit ist, sehr viel zu investieren, der andere aber nicht achtsam mit einem umgeht, schließlich wusste er nicht, ob du Gefühle für ihn hast und sein Verhalten zum Ende zu war einfach schäbig.

Ich denke, einen 100-%-igen Schutz gibt es nicht, aber vielleicht kann man auf ein paar Dinge achten:
  • Wer in seinem Umfeld weiß Bescheid, dass es dich gibt? Ich meine nicht eine offizielle Vorstellung, sondern, dass ihm wichtige Leute mitbekommen, dass er sich mit jemanden (dir) trifft.
  • Nennt er seine Adresse, so dass du plötzlich vor seiner Haustür stehen könntest?
  • Ist er außerhalb der Arbeitszeiten fast immer erreichbar oder nur zu bestimmten Zeiten? Wenn ein Mann ständig nur zu bestimmten Zeiten erreichbar ist, kann es sein, dass er gar nicht so einsam ist, wie er vorgibt und dass es Menschen gibt, die nichts von dir wissen dürfen
  • In welcher Form ist die Person erreichbar? Schließt die Form es aus, dass andere Personen den Kontakt mitbekommen? Rein theoretisch könnte beim Whatsappen die Freundin ahnungslos nebendran stehen, wogegen das beim Skypen zum Beispiel schwieriger ist.
  • Wo finden die Treffen statt? Könnte man während eines Treffens auf jemanden aus seinem Umfeld stoßen (Arbeitskollege, Freund, Verwandte)?
Die Liste könnte man beliebig fortsetzen, aber letztendlich geht es darum, wie viel Platz du in seinem Leben schon in der Kennenlernphase einnehmen darfst.

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1582
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Milkman » Montag 7. November 2016, 10:04

Ich gebe zu, das Problem erschließt sich mir nicht ganz. Du hattest mehrere nicht ganz unangenehme Dates, es ist zu einvernehmlichen Intimitäten gekommen, und der Mann hat sich danach recht trampelig verhalten: Willkommen in der Welt des Onlinedatings.

Ich lese genau wie viele andere keinesfalls aus der Sache raus, dass es sich um einen "Profi-Flirter" gehandelt hat. Kann es sein, dass du dich (indem du ihn im Nachhinein so bezeichnest) selber etwas in der Opferrolle sehen willst? So nach dem Motto, er hat dich professionell um den Finger gewickelt, nur um sein Vergnügen zu haben, und jetzt lässt er dich fallen?
Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben.

Rango
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 64
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2016, 08:52
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Rango » Montag 7. November 2016, 22:18

Lalapanzi hat geschrieben: Irgendwann war dann klar, dass wir uns treffen wollten. Ich musste zwei seiner Terminvorschläge ablehnen, weil ich da schon beschäftigt war und habe innerlich frohlockt, denn ganz ohne Spielchen war ich in der übergeordneten Position und hatte die Zügel in der Hand.
Sieht mir ganz so aus als hättest du am Ende doch nicht die zügel in der Hand gehabt. :dont:
Aber finde die Einstellung eh etwas bedenklich. Ich meine welcher Kerl würde schon gern ne dauerhafte beziehung haben wollen mit einer Frau die tatsächlich die Zügel in der Hand hat.
Ein Mann ist ein Wesen welches seine freiheit für einen bestimmten zweck, sei es Geld, oder Sex bestimmt mal kurzzeitig etwas vernachlässigen kann. Aber auf dauer ist das kein Rezept um einen Mann zu halten.
Kein Mann wird auf dauer glücklich wenn ihm seine Flügel gestutzt werden. Die Zügel glaube ich muss in einer funktionierenden Beziehung am ende des Tages der Mann in der Hand haben. Er darf der Frau gerne das Gefühl geben es wäre anders. Aber wenn er nicht in einer position ist zu gehen sollte sie es zu weit treiben, dann gehört er glaube ich zu der Sorte Mann, von der Frau am Ende des Tages behauptet er war ein Waschlappen.

Also, in diesem Sinne, strebe nach den Zügeln wenn du Waschlappen magst. :good:

Lalapanzi
Ist frisch dabei
Beiträge: 14
Registriert: Sonntag 8. Mai 2016, 04:48
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Lalapanzi » Montag 7. November 2016, 22:21

Was heißt, ob ich mich in der Opferrolle sehen will? Ich finde es einfach unter aller Sau, an einem Tag sehr intime Stunden zu verbringen (dass es einvernehmlich war, spielt keine Rolle) und am nächsten Tag praktisch nicht mehr existent zu sein. Das kotzt mich so an. Ich bin Waage und Mensch, der Ungerechtigkeiten, Unlogik und Unfairness auf den Tod nicht ausstehen kann.

Ich konnte es mir nicht verkneifen, in der Singlebörse ein zweites Profil zu eröffnen und er hat direkt angebissen. Schreibt mir mit exakt denselben Worten. Ich will ihn dann beim ersten Treffen einfach auflaufen lassen, die Genugtuung muss ich einfach haben.

@Lilia
Deine Liste ist gut.

Wer in seinem Umfeld weiß Bescheid, dass es dich gibt? Ich meine nicht eine offizielle Vorstellung, sondern, dass ihm wichtige Leute mitbekommen, dass er sich mit jemanden (dir) trifft.
- weiß ich nicht

Nennt er seine Adresse, so dass du plötzlich vor seiner Haustür stehen könntest?
- die Straße, aber keine Ahnung, ob sie stimmt

Ist er außerhalb der Arbeitszeiten fast immer erreichbar oder nur zu bestimmten Zeiten? Wenn ein Mann ständig nur zu bestimmten Zeiten erreichbar ist, kann es sein, dass er gar nicht so einsam ist, wie er vorgibt und dass es Menschen gibt, die nichts von dir wissen dürfen
- ich habe ihn bei meinem einzigen Versuch tel. nicht erreicht und auf zig Vorschläge, doch mal zu telefonieren, ging er nicht ein

In welcher Form ist die Person erreichbar? Schließt die Form es aus, dass andere Personen den Kontakt mitbekommen? Rein theoretisch könnte beim Whatsappen die Freundin ahnungslos nebendran stehen, wogegen das beim Skypen zum Beispiel schwieriger ist.
- nur WhatsApp

Wo finden die Treffen statt? Könnte man während eines Treffens auf jemanden aus seinem Umfeld stoßen (Arbeitskollege, Freund, Verwandte)?
- das könnte passieren, großes Einkaufszentrum mit Gastronomie unweit von seinem (angeblichen) Wohnviertel

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7502
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Kief » Montag 7. November 2016, 22:54

Lalapanzi hat geschrieben:Ich konnte es mir nicht verkneifen, in der Singlebörse ein zweites Profil zu eröffnen und er hat direkt angebissen. Schreibt mir mit exakt denselben Worten. Ich will ihn dann beim ersten Treffen einfach auflaufen lassen, die Genugtuung muss ich einfach haben.
LOL!
Davon musst Du berichten, bitte! ;-)

Das faend ich mal richtig was fuer ne versteckte Kamera! Gnihihi! ;-)


CU, Kief
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7331
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Auf Profi-Flirter reingefallen...wie schützen?

Beitrag von Reinhard » Dienstag 8. November 2016, 00:06

Lalapanzi hat geschrieben: Ich konnte es mir nicht verkneifen, in der Singlebörse ein zweites Profil zu eröffnen und er hat direkt angebissen. Schreibt mir mit exakt denselben Worten. Ich will ihn dann beim ersten Treffen einfach auflaufen lassen, die Genugtuung muss ich einfach haben.
:roll: :no:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hanuta, Neela, Talbot und 40 Gäste