Nächste Frau - altes Problem

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: orthonormal, Kathy, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

SameOldGuy
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 536
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 20:26
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Frankfurt

Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon SameOldGuy » Montag 14. November 2016, 21:05

Hallo Forum,

ich habe gestern mal wieder ein Erlebnis gehabt, was mir einfach mal wieder gezeigt hat, wo mein Problem liegt. Es zieht sich immer wieder durch wie ein roter Faden. Ich lerne Frauen kennen, man hat regelmäßig Kontakt und in Situationen, in denen ich was unternehmen müsste, blockiere ich.

Am Samstag kam der Hilferuf von meiner Vereinskollegin, die an ihrem Fahrrad geschraubt hatte, dann aber nicht weiter kam. Ich schrieb ihr, dass ich am Sonntagvorabend Zeit hätteund vorbei kommen könne. "Super, dann können wir anschließend noch 'Schwiegertocher gesucht' schauen :lol: " (wir schauen es aus Spaß jeden Sonntag und lästern dann per WhatsApp - immer ein ganz angenehmer Chat, um das Beziehungsthema anzuschneiden und zu checken, wie sie tickt). Nachdem sie neulich schon mal mit ihrem Rad bei mir war, um die Pedale zu wechseln, nun also der Besuch bei ihr.
Zur Begrüßung bekam ich erst mal einen Adventskalender als nachträgliches Geburtstagsgeschenk. Da sie in einer WG wohnt und ein entsprechend kleines Zimmer hat, gab es außer dem Bett keine Sitzgelegenheiten. Sie legte sich aufs Bett und ich stand erst mal gehemmt daneben, bis sie mich zu sich rief. Also lagen wir da, quatschten und schauten ein wenig Simpsons. Nach einer Weile widmete ich mich meiner eigentlichen Aufgabe und schraubte am Rad (leider erfolglos, aber das lag nicht an mir sondern an den falsch bestellten Ersatzteilen). Mittlerweile war klar, dass Formel 1 verschoben wurde und "Schwiegertochter gesucht" verschoben würde, aber sie machte keine Andeutungen, dass ich gehe sollte und legte sich wieder aufs Bett. Nachdem ich meine Hände bestmöglich von Ölschmier befreit hatte, legte ich mich auch wieder zu ihr. Eigentlich die ideale Gelegenheit, um sich nun aneinander zu kuscheln oder wenigstens etwas körperliche Nähe herzustellen. Aber irgendwie blockierte mein Kopf mal wieder. Selbst das Bier, dass wir mittlerweile tranken, half mir nicht auf die Sprünge. :wuetend:
Ich bin mittlerweile so frustriert, dass ich so gehemmt bin. Man könnte meinen, ich käme mit körperlicher Nähe nicht klar. So ist es nicht. Eher das Gegenteil, ich genieße sie total. Aber irgendwas hemmt mich immer und immer wieder.
Da ich z.Z. eine Biographie von NOFX (eine US-Punkband) lese und dort ständig von deren Drogenkonsum die Rede ist, hatte ich sogar schon den absurden Gedanken, ob es irgendwelche Aufputschmittel gibt, die mir helfen könnten. Aber ich will mich ja auch nicht zudopen. Aber gibt es vielleicht was legales von Ratio....äh aus der Apotheke, was helfen könnte? Ich weiß echt nicht, wie ich sonst diese Barriere aus eigener Kraft überwinden kann. Ich stehe ja immer wieder vor dem gleichen Problem... :fessel:
Im konkreten Fall schaffe ich es nicht mal zu einer Umarmung zur Begrüßung oder Verabschiedung. :wuetend:

Viele Grüße,
SameOldGuy

Wild West Zorro
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 197
Registriert: Samstag 7. März 2015, 01:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Hamburg

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon Wild West Zorro » Montag 14. November 2016, 21:58

lad sie mal zum film gucken zu dir ein.. das ist eine relativ eindeutige einladung, dann weisst du zumindest, dass sie interessiert ist.. dann kannst du dich auch trauen

Benutzeravatar
Silvina
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2505
Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 21:34
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon Silvina » Montag 14. November 2016, 22:31

Ich zitier mal das, was ich Dir schon mal geschrieben habe:

Silvina hat geschrieben:@TE Irgendwie ist es bei Dir doch immer dieselbe Geschichte in verschiedenen kleineren Variationen: Du lernst wen kennen, findest sie toll, machst Dir Hoffnungen. Dann fängst Du an, die Sache zu zergrübeln, und die Bindungsangst schlägt zu --> Du eierst rum, bist uneindeutig, traust Dich nix, kurz, Du tust alles, um zu vermeiden, daß eine stabile Bindung entsteht....solange, bis alles dahin ist. Dann ziehst Du los zu neuen Ufern, und die Geschichte beginnt von neuem. Ändern wird sich das erst, wenn Du die Probleme angehst, die darunter liegen, zB. die Minderwertigkeitskomplexe.
Manchmal muss man das Chaos nur ein bisschen schütteln, und es wird ein Wunder draus.

SameOldGuy
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 536
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 20:26
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Frankfurt

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon SameOldGuy » Dienstag 15. November 2016, 07:47

Gut, stelle meine Minderwertigkeitskomplexe bei ebay ein, dann bin ich sie endlich los ;)
Ich weiß ja, dass dies eines meiner Probleme ist. Aber ich weiß einfach nicht, wie ich es bekämpfen soll. Sport als Ego-Booster ist jedenfalls nicht erfolgreich. :cry:

Online
Benutzeravatar
Shisouka
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 936
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Am Rockzipfels Berlins

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon Shisouka » Dienstag 15. November 2016, 09:39

SameOldGuy hat geschrieben:Gut, stelle meine Minderwertigkeitskomplexe bei ebay ein, dann bin ich sie endlich los ;)
Ich weiß ja, dass dies eines meiner Probleme ist. Aber ich weiß einfach nicht, wie ich es bekämpfen soll. Sport als Ego-Booster ist jedenfalls nicht erfolgreich. :cry:


Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Du bist einfach nicht daran gewöhnt, jemande bei dir zu haben, deshalb macht dir die Situation vermutlich Angst.
In dem Fall solltest du vielleicht einfach mal die Arschbacken zusammenkneifen und die Dame nach einem Date fragen .. Im besten Fall sagt sie Nein, im schlimmsten Fall hast du ein Date an der Backe. :frech:
Samy Molcho erklärt das Flirten: http://www.youtube.com/watch?v=Xk0w0Fq5wVg

Es passiert allen: https://www.youtube.com/watch?v=qtsNbxgPngA

Schneeleopard
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 452
Registriert: Dienstag 25. September 2012, 04:01
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: Oldenburg

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon Schneeleopard » Dienstag 15. November 2016, 09:40

Ich frage mich, ob da wirklich 'nur' ein Minderwertigkeitskomplex dahinter steckt. Wäre es möglich, dass du
körperliche Nähe und Sexualität für etwas Schlimmes, Verbotenes hälst oder 'sowas' für dich erst in einer Ehe
seinen Platz hat oder das Frauen mit jedem, aber nicht mit dir, Nähe erleben wollen?
Das mit dem Minderwertigkeitskomplex kenne ich von mir selbst noch gut genug. Mir hat meine Mutter vorgelebt,
dass eine Frau sich nur für einen ganz wunderbaren Mann zur Sexualität erniedrigt. Mein Vater war unzweifelhaft
so einer. Ich garantiert nicht, denn mein Vater liess mich immer spüren wie unzufrieden er mit mir war. Es hat
Jahre gedauert bis ich diesen Mechanismus durchschaute und ihn abbauen konnte.
Falls du dich durch ein moralisches Urteilen zurücknimmst oder da ein Ekelgefühl vor der Sexualität vorhanden
ist würde ich an deiner Stelle dessen Hintergrund und Berechtigung in der heutigen Zeit durchdenken. Heute
können wir dank Pille, Spirale, Condom und Antibiotika nach Herzenslust (also soweit unser Herz, unsere Emotionen,
es zulassen) Nähe, Zärtlichkeit und Geschlechtsverkehr mit einem verschwindent kleinen Risiko für Schwangerschaft
oder ernste Erkrankung ausleben. Nur hängen viele von uns noch in Verhaltensnormen der 'alten' Zeit fest.

Vorallem aber solltest du realisieren, dass eine Frau, wenn sie sich so eindeutig verhält, für sich schon entschieden
hat, dass du bei ihr Erfolg haben sollst. Es gibt leider in vielen Männerköpfen das Bild vom Mann als kühnem Jäger
der eine Frau durch geschicktes Verhalten und risikobereites Küssen zu Beziehung und 'Sünde' verführt. Das ist nach
meiner Erfahrung ziemlich großer Quatsch. In deinem Fall siehst du ja selbst wie die Dame sich auf den Präsentierteller
legt und dir klar zeigt, dass sie eine reife Frucht ist die von DIR gepflückt werden will. Respektiere ihre Entscheidung
und tu ihr den Gefallen sie zu verführen .. sie wartet doch nur darauf!
Wer nie weint und niemals trauert,
der weiß auch nichts vom Glück.
Wer nur sucht, was ewig dauert,
versäumt den Augenblick.
Wer nie nimmt kann auch nicht geben
und wer sein Leben lang
immer Angst hat vor dem Sterben –
fängt nie zu leben an.

Benutzeravatar
Der Coon
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2098
Registriert: Montag 19. Juli 2010, 17:52
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Mittelfranken

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon Der Coon » Dienstag 15. November 2016, 13:40

SameOldGuy hat geschrieben:eine Biographie von NOFX


Yeah auch ein NOFX. :mosh: mike burkett, hat doch mittlerweile kind und frau, da wird er das nicht mehr so häufig machen mit den drogen. ;) Aber das sind rockstars, da sind solche drogen exzesse "normal".
Manche Dinge siehst du mit deinen Augen andere siehst du mit deinem Herzen

SameOldGuy
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 536
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 20:26
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Frankfurt

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon SameOldGuy » Dienstag 15. November 2016, 18:59

Shisouka hat geschrieben:Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Du bist einfach nicht daran gewöhnt, jemande bei dir zu haben, deshalb macht dir die Situation vermutlich Angst.
In dem Fall solltest du vielleicht einfach mal die Arschbacken zusammenkneifen und die Dame nach einem Date fragen .. Im besten Fall sagt sie Nein, im schlimmsten Fall hast du ein Date an der Backe. :frech:

Ein Date zu bekommen ist ja nicht mein eigentliches Problem. Es ist eher die Chancenverwertung.

Schneeleopard hat geschrieben:Wäre es möglich, dass du körperliche Nähe und Sexualität für etwas Schlimmes, Verbotenes hälst oder 'sowas' für dich erst in einer Ehe seinen Platz hat oder das Frauen mit jedem, aber nicht mit dir, Nähe erleben wollen?

Nein, so ist es ganz und gar nicht. Sowohl in meiner einzigen Beziehung als auch im Rahmen von meiner "Affäre" habe ich das Sexleben echt genoßen.

Schneeleopard hat geschrieben:Mir hat meine Mutter vorgelebt, dass eine Frau sich nur für einen ganz wunderbaren Mann zur Sexualität erniedrigt.

Ja, das könnte schon eher zutreffen. Ich habe immer im Hinterkopf, dass eine Frau mich abstoßend findet. Ich mag beispielsweise meine Körperbehaarung nicht. Rasieren führt dazu, dass die Haut an vielen Stellen picklig wird. Auch nicht besser. Nach 2-3 Tagen ist es stoppelig. Auch nicht schön. Weglasern bei meinem Hauttyp leider nicht drin.

Schneeleopard hat geschrieben:Heute können wir dank Pille, Spirale, Condom und Antibiotika nach Herzenslust (also soweit unser Herz, unsere Emotionen, es zulassen) Nähe, Zärtlichkeit und Geschlechtsverkehr mit einem verschwindent kleinen Risiko für Schwangerschaft oder ernste Erkrankung ausleben.

Schwangerschaft wäre kein Problem. Ich wäre bereit, Vater zu werden. Ob ich reif dafür wäre, ist natürlich eine andere Frage.

Schneeleopard hat geschrieben: In deinem Fall siehst du ja selbst wie die Dame sich auf den Präsentierteller
legt und dir klar zeigt, dass sie eine reife Frucht ist die von DIR gepflückt werden will. Respektiere ihre Entscheidung
und tu ihr den Gefallen sie zu verführen .. sie wartet doch nur darauf!

Naja, man sollte es nicht überbewerten. Es war jetzt keine eindeutige Situation. Präsentierteller wäre übertrieben. Es war aber eine Situation, aus der ein Normalo, der durchaus Interesse an der Frau hat, etwas unternommen hätte.

SameOldGuy
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 536
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 20:26
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Frankfurt

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon SameOldGuy » Dienstag 15. November 2016, 19:10

Der Coon hat geschrieben:Yeah auch ein NOFX. :mosh: mike burkett, hat doch mittlerweile kind und frau, da wird er das nicht mehr so häufig machen mit den drogen. ;) Aber das sind rockstars, da sind solche drogen exzesse "normal".

Naja, Mike hat, im Gegensatz zu den anderen Bandmitgliedern, erst mit harten Drogen angefangen, als die Band und Fat Wreck erfolgreich war und er schon längst Frau und Kind hatte. Diese Info hatte ich übrigens schon vor dem Buch, da die Frau, mit der ich im Feburar/März was hatte, mit ihm ein Interview gemacht hat und für ihn Koks besorgen sollte (was sie nicht getan hat) und er ihr später auch welches angeboten hat.
Klar, ich will diese Exzesse ja nicht durchleben oder positiv darstellen. Aber ich finde es schon krass, wenn man liest, dass es früher auch ganz normale junge Männer mit Komplexen waren. Und ich kann mir schon vorstellen, dass man unter Drogen entsprechend lockerer auf der Bühne oder im Umgang mit Frauen ist - und somit erfolgreicher. Selbst Erik "Smelly" Sandin, der sich zu Zeiten, als er an der Nadel hing, wie "die Axt im Walde" benommen hat (mit Ketchup vollgesogene Tampons in die Dreadlocks geknotet, auf Partys in den Eiswürfelbehälter gepinkelt, um mal ein paar Beispiele zu nennen), hat wohl ständig Frauen abgeschleppt.

Benutzeravatar
Seerose
Ein guter Bekannter
Beiträge: 97
Registriert: Sonntag 13. März 2016, 12:18
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon Seerose » Dienstag 15. November 2016, 19:25

Hast du dieses Problem nur, wenn du dich einer Frau nähern sollst/willst oder würdest du auch abblocken, wenn die Frau sich dir in so einer Situation nähern würde (von sich aus und nicht als Reaktion auf eine Annäherung von dir)?
Vielleicht wäre das mal ein Ansatzpunkt, der dir weiterhelfen könnte.
Wenn du nämlich die klare (nonverbale) Ansage der Frau und damit auch ihr OK hättest, würde dir das die Situation erleichtern?

SameOldGuy
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 536
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 20:26
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Frankfurt

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon SameOldGuy » Dienstag 15. November 2016, 20:18

Seerose hat geschrieben:Hast du dieses Problem nur, wenn du dich einer Frau nähern sollst/willst oder würdest du auch abblocken, wenn die Frau sich dir in so einer Situation nähern würde (von sich aus und nicht als Reaktion auf eine Annäherung von dir)?
Vielleicht wäre das mal ein Ansatzpunkt, der dir weiterhelfen könnte.
Wenn du nämlich die klare (nonverbale) Ansage der Frau und damit auch ihr OK hättest, würde dir das die Situation erleichtern?


Nein, Annäherungen würde ich nicht blocken. Habe ich einmal gemacht, als die Frau mir nicht zugesagt hat. Aber wenn sie mir sympathisch ist, nehme ich Annäherungsversuche dankend an, lasse Berührungen nicht nur zu sondern werde auch selbst "handgreiflich" ;)

Bei einer verbalen Ansage habe ich dann auch kein Problem damit den ersten Schritt auf körperlicher Ebene zu machen. Bei nonverable Ansage funktioniert es nicht. Auf dem Ohr bin ich taub. ;) Ich würde zweifeln und eher davon ausgehen, dass ich es falsch interpretiere. Ich brauche klar Zeichen. Alles andere kann meine Unsicherheit leider nicht überzeugen.

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1190
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon Siegfried » Dienstag 15. November 2016, 20:59

Für mich hört sich das ganze auch eher nach unsicherheit an wie man in der Situation reagieren sollte.

Die Unsicherheit auf Körperkontakt zu gehen aus Angst man könnte die Situation falsch verstehen....
die Unwissenheit ob der körperliche Annäherungsversuch überhaupt erwünscht ist oder das ganze nicht
mit einer Ohrfeige endet weil man das ganze falsch interpretiert hat und mehr gesehen hat als wirklich da ist.

Da bin ich mir auch immer unsicher und bleib lieber im Safemode und riskiere nix um ja nix falsch zu
machen. Wäre mir dann irgendwie peinlich.

Sonnenklar
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 285
Registriert: Mittwoch 6. Juli 2011, 16:46
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon Sonnenklar » Dienstag 15. November 2016, 22:06

Es gibt aber auch immer wieder mal Situationen, wo man die Frauen nicht wirklich verstehen kann.

Beispielsweise hatte ich beim Basketball mal oberhalb der Hüfte eine Gegenspielerin berührt und hatte fast eine Anzeige von ihr wegen Busengrabscherei am Hals. Dies könnte ich zwar irgendwie abwenden, aber ein paar Tage später kam sie zu mir, fing auch an mit mir etwas zu kuscheln und Ihre Hand wanderte unter mein TShirt und sie fing an, meine Brust zu streicheln, da bin ich wegen der Situation ein paar Tage vorher ausgetickt, was sie überhaupt nicht verstehen konnte. :evil:

Eine andere Situation, bei einem Gruppentreffen habe ich zur Begrüßung eine Frau umarmt. Später am Abend bekam ich von ihr zu hören, dass sie die Umarmung zu lang und somit unangenehm fand. Eine knappe halbe Stunde später sagte sie mir dann aber, dass sie sich vorstellen könnte,mit mir zu schlafen. :shock:

Und in einer Diskothek wurde ich mal von einer Frau angetanzt und sie fing auch schnell an, mit ihren Händen über meinen Körper zu wandern, hat mein TShirt hochgezogen und meine nackten Brüste gestreichelt. Als ich dann mit meiner Hand anfing, unter ihre Bluse zu gehen, bekam ich eine geschallert und sie hat einen Rausschmeißer gerufen, der mich dann nach draußen begleitet hat.

Und da gab es in meinem Leben noch einige Situationen, wo ich mich immer wieder frage, was wollen die Mädels eigentlich.

:sadman:

Nasobem
Administrator
Beiträge: 1012
Registriert: Samstag 9. Juni 2012, 03:08
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon Nasobem » Dienstag 15. November 2016, 22:15

Wild West Zorro hat geschrieben:lad sie mal zum film gucken zu dir ein.. das ist eine relativ eindeutige einladung, dann weisst du zumindest, dass sie interessiert ist.. dann kannst du dich auch trauen


Halt ich für eine super Idee. Oder wenn sie sich ohnehin jede Woche über die gleiche Sendung unterhalten, könnte man sie auch zum gucken einladen und dann vielleicht nächste Woche umgekehrt bei ihr. Das ist ein Signal, das sich schriftlich per Whatsapp setzen lässt, schriftliche Kommunikation scheint ja problemlos zu gehen. Dann wäre der Poster schon mal einen Schritt weiter und die Sache käme vielleicht von sich aus schon ins Rollen.

Benutzeravatar
Elli
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 369
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 12:36
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon Elli » Mittwoch 16. November 2016, 11:25

Um mal nen positiven Aspekt zu nennen: Es finden sich anscheinend immer wieder sehr schnell Frauen, die Du anziehend findest und zu denen Du auch einen Draht zu haben scheinst. Prinzipiell also hohe Anschlussfähigkeit. Damit will ich die Hemmung nicht kleinreden, aber: Zumindest gibt es immer wieder konkrete Situationen, in denen Du Gelegenheit hast, daran zu arbeiten.

Bei mir scheitert es zB schon daran, dass ich mich nur alle paar Jubeljahre mal zu jemandem hingezogen fühle. Mag ja auch das Resultat einer Hemmung sein, die ich aber nur sehr schwer zu greifen bekomme.

Benutzeravatar
Serendipity
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2084
Registriert: Sonntag 6. Juli 2008, 20:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: nahe Düsseldorf

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon Serendipity » Mittwoch 16. November 2016, 13:37

SameOldGuy hat geschrieben: ... Bei nonverable Ansage funktioniert es nicht. Auf dem Ohr bin ich taub. ;) Ich würde zweifeln und eher davon ausgehen, dass ich es falsch interpretiere. ...


Vielleicht ist dies hier etwas, um deiner Taubheit ein bisschen auf die Sprünge zu helfen. ;)

Ist natürlich nicht das ultimative Standardwerk, aber für den Anfang und Einstieg nicht schlecht. Genauso übrigens wie die anderen Bücher aus dieser Reihe.
Weinen ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Gefühlen!

Online
Benutzeravatar
Shisouka
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 936
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Am Rockzipfels Berlins

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon Shisouka » Mittwoch 16. November 2016, 13:40

Alternativ einfach mal das Video aus meiner Signatur angucken, er erklärt das recht anschaulich und gut .. ;)
Samy Molcho erklärt das Flirten: http://www.youtube.com/watch?v=Xk0w0Fq5wVg

Es passiert allen: https://www.youtube.com/watch?v=qtsNbxgPngA

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3444
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon TheRealDeal » Mittwoch 16. November 2016, 18:02

Wir haben halt alle etwas in unserem Bündel zu tragen. Ich wüsste z. B. nicht, wie ich in eine solche Situation geraten sollte... Ich würde es mir aber wünschen. Na ja, ich stecke mir erstmal vorsorglich ein paar Gummis ein. ;) Die Energie folgt bekanntlich der Aufmerksamkeit. Wobei ich wirklich die Streicheleinheiten vermisse. :sadman:
Das würde mir für den Anfang locker reichen...
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Benutzeravatar
Jakob220357
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 204
Registriert: Sonntag 22. November 2009, 17:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon Jakob220357 » Mittwoch 16. November 2016, 18:24

Um es kurz zu machen, es hilft nichts lange darüber zu sinnieren, Du musst die Blockade einfach überwinden. Je länger Du darüber nachdenkst und das Für und Wider analysierst, desto schwerer fühlt sich der erste Schritt an. So wie die Situation beschreibst, wird sie Dich nicht ablehnen, wenn Du Dich etwas tollpatschig anstellst. Doch sie fragt sich vielleicht langsam auch, warum sie bei allem den ersten Schritt machen soll, wo sie doch ihrer Ansicht nach genug deutliche Signale gesendet hat.

Vielleicht kaufst Du Dir ein Buch mit Massagetechniken. Lies das und erzähle beim nächsten Treffen beiläufig davon. Wahrscheinlich sollst Du dann gleich deine Künste zeigen - wer will nicht massiert werden. Dann machst Du einfach was aus dem Buch und schon ist die Blockade fürs Erste überwunden. Mit Massieren und Streicheln machst Du wahrscheinlich nie etwas verkehrt, das geht mit Kleidung und auch ohne. Du wirst sehen, wenn das Eis erstmal gebrochen ist, geht alles danach viel einfacher.

ComebackCat
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 225
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert

Re: Nächste Frau - altes Problem

Beitragvon ComebackCat » Mittwoch 16. November 2016, 18:37

SameOldGuy hat geschrieben:Hallo Forum,

ich habe gestern mal wieder ein Erlebnis gehabt, was mir einfach mal wieder gezeigt hat, wo mein Problem liegt. Es zieht sich immer wieder durch wie ein roter Faden. Ich lerne Frauen kennen, man hat regelmäßig Kontakt und in Situationen, in denen ich was unternehmen müsste, blockiere ich.

Am Samstag kam der Hilferuf von meiner Vereinskollegin, die an ihrem Fahrrad geschraubt hatte, dann aber nicht weiter kam. Ich schrieb ihr, dass ich am Sonntagvorabend Zeit hätteund vorbei kommen könne. "Super, dann können wir anschließend noch 'Schwiegertocher gesucht' schauen :lol: " (wir schauen es aus Spaß jeden Sonntag und lästern dann per WhatsApp - immer ein ganz angenehmer Chat, um das Beziehungsthema anzuschneiden und zu checken, wie sie tickt). Nachdem sie neulich schon mal mit ihrem Rad bei mir war, um die Pedale zu wechseln, nun also der Besuch bei ihr.
Zur Begrüßung bekam ich erst mal einen Adventskalender als nachträgliches Geburtstagsgeschenk. Da sie in einer WG wohnt und ein entsprechend kleines Zimmer hat, gab es außer dem Bett keine Sitzgelegenheiten. Sie legte sich aufs Bett und ich stand erst mal gehemmt daneben, bis sie mich zu sich rief. Also lagen wir da, quatschten und schauten ein wenig Simpsons. Nach einer Weile widmete ich mich meiner eigentlichen Aufgabe und schraubte am Rad (leider erfolglos, aber das lag nicht an mir sondern an den falsch bestellten Ersatzteilen). Mittlerweile war klar, dass Formel 1 verschoben wurde und "Schwiegertochter gesucht" verschoben würde, aber sie machte keine Andeutungen, dass ich gehe sollte und legte sich wieder aufs Bett. Nachdem ich meine Hände bestmöglich von Ölschmier befreit hatte, legte ich mich auch wieder zu ihr. Eigentlich die ideale Gelegenheit, um sich nun aneinander zu kuscheln oder wenigstens etwas körperliche Nähe herzustellen. Aber irgendwie blockierte mein Kopf mal wieder. Selbst das Bier, dass wir mittlerweile tranken, half mir nicht auf die Sprünge. :wuetend:
Ich bin mittlerweile so frustriert, dass ich so gehemmt bin. Man könnte meinen, ich käme mit körperlicher Nähe nicht klar. So ist es nicht. Eher das Gegenteil, ich genieße sie total. Aber irgendwas hemmt mich immer und immer wieder.
Da ich z.Z. eine Biographie von NOFX (eine US-Punkband) lese und dort ständig von deren Drogenkonsum die Rede ist, hatte ich sogar schon den absurden Gedanken, ob es irgendwelche Aufputschmittel gibt, die mir helfen könnten. Aber ich will mich ja auch nicht zudopen. Aber gibt es vielleicht was legales von Ratio....äh aus der Apotheke, was helfen könnte? Ich weiß echt nicht, wie ich sonst diese Barriere aus eigener Kraft überwinden kann. Ich stehe ja immer wieder vor dem gleichen Problem... :fessel:
Im konkreten Fall schaffe ich es nicht mal zu einer Umarmung zur Begrüßung oder Verabschiedung. :wuetend:

Viele Grüße,
SameOldGuy


Lieber nicht zu sehr zudroehnen, sonst endest du wie Bob. :-)
The virtues are lost in self-interest as rivers are lost in the sea.


Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Daniel Dues, Kisuli, Majestic-12 [Bot], Mr. Lonely, orthonormal und 28 Gäste