@Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von BartS » Dienstag 3. Januar 2017, 16:05

Unkreativer hat geschrieben: Ich war auch immer (zu) rücksichtsvoll. Das wurde mir in letzter Zeit ausgeredet, weil es nichts bringt. Die Frau, die Interesse hat, wird es dir nicht danken und die, die es dir dankt, bringt dir nichts. Da muss man einfach mal egoistisch sein, das wird so erwartet (wie ich leider zu spät gelernt habe). Das gilt natürlich nicht immer, aber erfahrungsgemäß (Erfahrungen von anderen) im Allgemeinen.
Übrigens, selbst wenn die Frau nichts von Dir will, kann sie sich über ein Kompliment zum Kleid oder andere Äußerlichkeiten freuen. :D Und selber hat man dann auch mehr Routine und wird in wichtigen Momenten weniger gezwungen rüberkommen.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
schwarzkaeppchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3224
Registriert: Samstag 5. Februar 2011, 17:44
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von schwarzkaeppchen » Dienstag 3. Januar 2017, 16:22

Tania hat geschrieben: ...
4) Flirten und "zufällige" Berührungen initiieren. Wird erwidert? Dann
5) weitermachen ;)
...
orthonormal hat geschrieben:Ja, genau das ist üblicherweise das Problem. Bis Schritt 3 klappt alles problemlos, aber wenn ich versuche, Schritt 4 einzuleiten, schaut sie mich immer sehr verwundert an.
Beim Flirten oder bei den "zufälligen" Berührungen?
"Bewahre deine Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber nicht weiter leben." - Mark Twain

vs

"Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling. Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume gehören auch dazu." - Hans Christian Andersen

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4161
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Wuchtbrumme » Dienstag 3. Januar 2017, 16:30

Ortho, wenn Du für mich interessant bist, brauchst Du gar nichts zu tun um mein Interesse zu wecken. Ich gehöre zu Deinem Orchester? Dann habe ich Dich längst erspäht und gehe auf alles ein, was Du zu mir sagst.

Wenn Du mich nicht interessierst werde ich nicht merken, dass Du interessiert bist, egal, wie sehr Du mich bemühst. Ich rechne damit nämlich nicht. Wenn Du triefäugig um mich herumscharwenzelst werde ich abweisend und hoffen dass Du mein demonstratives Desinteresse bemerkst.

Mir nähert man sich am besten auf freundschaftlicher Ebene. Damit hat man alle Möglichkeiten offen. Eine "friend zone" gibt es bei mir nicht. Männer sind entweder meine Freunde oder Bekannte ( gebunden oder nicht) und das, weil ich sie mag - aktiv und von mir aus. Jemand, der mich mehr mag als ich ihn wäre nicht in meiner Nähe.

Allgemein gesprochen mag ich mehr Leute als es Leute gibt, die mich mögen.

War das verständlich? Ich weiß es grad selbst nicht.
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Benutzeravatar
orthonormal
Meisterschreiberling
Beiträge: 6744
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 00:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von orthonormal » Dienstag 3. Januar 2017, 16:34

schwarzkaeppchen hat geschrieben:
orthonormal hat geschrieben:Ja, genau das ist üblicherweise das Problem. Bis Schritt 3 klappt alles problemlos, aber wenn ich versuche, Schritt 4 einzuleiten, schaut sie mich immer sehr verwundert an.
Beim Flirten oder bei den "zufälligen" Berührungen?
Solange das, was ich sage und tue, noch glaubhaft als „rein freundschaftlich“ umgedeutet werden kann, nimmt sie es üblicherweise einfach zur Kenntnis; aber an irgendeinem Punkt muss halt klar werden, was man will.

Kann natürlich sein, dass dieses „Umdeuten“ bereits als Ablehnung gedacht war, und ich diese brutal ignoriert habe. :?
“If I were hitting on you, you'd know it because you'd be feeling uncomfortable and a little sad for me.” – Dr. Rajesh Koothrapalli

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von BartS » Dienstag 3. Januar 2017, 17:02

Wuchtbrumme hat geschrieben:Wenn Du mich nicht interessierst werde ich nicht merken, dass Du interessiert bist, egal, wie sehr Du mich bemühst.
Echt nicht? Keine Antennen, wer Interesse an Dir hat?
Wuchtbrumme hat geschrieben:Jemand, der mich mehr mag als ich ihn wäre nicht in meiner Nähe.
Warum nicht?

Sorry für meine direkten Fragen.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Wuchtbrumme
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4161
Registriert: Donnerstag 1. Oktober 2015, 22:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Wuchtbrumme » Dienstag 3. Januar 2017, 17:16

Bart, Du kannst gern direkt fragen, ich bin keine Mimose und diskutiere gern. Ich bin es nicht gewohnt, dass Männer sich für mich interessieren, also achte ich auch nicht auf sowas. Ich ziehe das gar nicht in Erwägung. Ich achte erst darauf, was einer tut, wenn ich mich für ihn interessiere und da habe ich in den letzten 25 Jahren nur Abfuhren kassiert. Erst jetzt hatte ich wieder mal Erfolg.

Ich interessiere mich sehr für Menschen und quatsche jeden an, der nur halbwegs freundlich ist: Verkäufer, Hotelangestellte, hauptsächlich aber Kollegen. Die habe ich nämlich den ganzen Tag um mich herum: Poststelle, IT Helferlein, Hausmeister, Auskunftsfähige ... bei meinem Job muss ich gut vernetzt sein. Darum bin ich zu vielen Leuten nett, denn ich brauche ihre Hilfe oder Mitarbeit. Außerdem möchte ich nicht, dass die Helferlein sich von mir ausgenutzt fühlen. Schon deshalb bin ich freundlich. Mit Kollegen möchte ich ein gutes Verhältnis pflegen, drum bin ich auch zu denen immer freundlich. Am Ende ist es eben so, dass ich mich mehr um die Leute bemühe als die um mich, denn ich brauche sie mehr als sie mich.

Privat treffe ich durch meine Hobbies meistens keine Männer. Die große Ausnahme waren die AB Treffen. :good: Wie hätte da jemand in meine "Friendzone" geraten können?
Wenn Du die Augen schließt klingt Regen wie Meeresrauschen

The good news about midlife is that the glass is still half full. Of course, the bad news is that it won't be long before your teeth are floating in it.

Gahaltan
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1934
Registriert: Mittwoch 9. April 2014, 13:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Gahaltan » Dienstag 3. Januar 2017, 17:31

orthonormal hat geschrieben:Mir geht es weniger um Präferenzen, sondern mehr darum, welche Verhaltensweisen allgemein akzeptiert sind, sodass man mit ihnen „nichts falsch macht“.

wüßt ich nicht schon, was du beruflich machst, mir reichte ein beitrag um meine kohle auf "naturwissenschaften, mathe, informatik oder ingenieurszeug" zu setzen.

so sinnlos ich so eine sammlung von gemochten ansprecharten schon finde, so hast du dem ganzen nochmal einen negativeren twist gegeben dadurch, dass es ja genaugenommen noch nicht mal um möglichst guten input zum anbaggern geht, sondern hauptsächlich darum, das schlechte zu vermeiden, um nicht ostraziert zu werden.
das ist deine alte, irrationale paranoia und sozialphobie, die dir am allermeisten im wege steht.
wie gesagt, ich fand das thema schon vor dem anklicken ziemlich nutzlos, aber ich dachte "sieh mal an, der ortho geht zumindest in die richtige richtung, der will hören, wie frauen gerne angemacht werden, will sich daraus ne strategie basteln und schritt für schritt, wenn er das erstmal im kopf druchspielt, findet er vielleicht auch mal den mut, das so anzuwenden. das ist doch mal ne echte abwechslung und ein fortschritt zur üblichen bedenkenträgerei."
hart gefacepalmt habe ich dann, als ich gelesen habe, dass es wieder hauptsächlich darum geht, weiter seriös rüberzukommen und nicht mit fakeln aus der stadt gejagt zu werden. (mal so nebenbei, hast du sowas eigentlich mal erlebt? ich bin älter als du, vermutlich weiter "rumgekommen" und könnte kein beispiel nennen.)

ansonsten: abgesehen davon, dass frauen unterschiedlich sind, die eine sich objektifiziert fühlt, wenn man sie überhaupt ohne echten grund anspricht und die andere auch ein "ficken?" als ansprechen in ordnung findet, kann man im sozialen bereich mit jeder verhaltensweise was falsch machen.
schon mal von nem offensichtlich betrunkenen angesprochen worden? selbst wenn der etwas ganz normales äußert und sich in dem moment manierlich verhält, wird plötzlich das verhalten, dass bei oma, junger frau, mittelaltem mann völlig ok gewesen wäre intolerabel.


Von einer Frau im RL habe ich bspw. gehört, dass sie unverbindliche Komplimente sehr gut findet, weil ihr das die Wahl lässt, ob sie zurückflirtet oder nicht, und sie keinen unangenehmen Korb geben muss, falls sie nicht interessiert ist. Allerdings frage ich mich: 1. Reicht ein Kompliment, um eine Frau, die interessiert ist, „aus der Reserve zu locken“? 2. Wenn sie nicht interessiert ist, wie sehr wird das Kompliment sie verstören?

auch diese frau wird das gleiche vorgehen seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr unterschiedliche bewerten, e nachdem, wer ihr dieses unverbindliche kompliment gemacht hat

Im Prinzip möchte ich wissen: Angenommen, ich weiß weder, ob sie interessiert ist, noch, welche Präferenzen sie hat. Auf welche Weise richte ich aus der Perspektive der Frau den geringsten „Schaden“ an?
indem du keinerlei kontaktversuch startest.
„Die Geschlechtsreife allein berechtigt noch nicht zur Inbetriebnahme der Geschlechtsorgane.“

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9972
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Versingled » Dienstag 3. Januar 2017, 17:58

BartS hat geschrieben: Dann sagen wir einfach mal "womit mache ich nicht viel falsch?". Ich finde es gut, sowas zu wissen. Man möchte ja nicht immer wieder in dieselben Fettnäpfchen treten, ohne es selbst zu merken.
Also wenn da dermaßen merkbefreit ist, dann sollten andere Dinge zuerst angegangen werden.
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von BartS » Dienstag 3. Januar 2017, 18:59

Versingled hat geschrieben:
BartS hat geschrieben: Dann sagen wir einfach mal "womit mache ich nicht viel falsch?". Ich finde es gut, sowas zu wissen. Man möchte ja nicht immer wieder in dieselben Fettnäpfchen treten, ohne es selbst zu merken.
Also wenn da dermaßen merkbefreit ist, dann sollten andere Dinge zuerst angegangen werden.
Ist aber nicht so einfach zu wissen, ob man selber merkbefreit ist. :mrgreen: Es sind ja oft Kleinigkeiten, die man so an den Tag legt, aber einen ziemlich nerven können. Zum Beispiel hatte ich für mehrere Tage eine gute Freundin bei mir zu Besuch. Sie fühlte sich bei mir auch wohl. Eine Sache hatte sie aber schon verärgert und sie schrieb es mir anschließend auch. Wenn wir gemeinsam im Wohnzimmer gegessen haben, dann habe ich gegen Ende schon angefangen, Dinge wieder in die Küche zu räumen, obwohl sie noch gegessen hat. Ich war jetzt letztens bei einem Schulfreund zu Besuch. Der machte genau dasselbe, mich hat das überhaupt nicht gestört. :D Ich würde sagen, beim Essen und dem ganzen Drumherum kann man sich ganz schön in die Haare bekommen, oder gut harmonisieren. Aber solche Negativ-Erfahrungen muss man einfach sammeln.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Strange Lady
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3267
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Strange Lady » Dienstag 3. Januar 2017, 19:30

@ortho
Wie wäre es, wenn du erst mal "nur" versuchst, ein wenig lockerer, gewitzter, frecher und schlagfertiger (=cocky & funny) aufzutreten? Das kommt nämlich noch eine Stufe vor dem Flirten und körperlichen "approachen".
Wir können das ja mal auf dem nächsten Treffen üben.
“Happiness is like a butterfly: The more you chase it, the more it will elude you. But if you turn your attention to other things, it will come and sit quietly on your shoulder.”
Henry David Thoreau

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9972
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Versingled » Dienstag 3. Januar 2017, 19:39

BartS hat geschrieben:
Versingled hat geschrieben:
BartS hat geschrieben: Dann sagen wir einfach mal "womit mache ich nicht viel falsch?". Ich finde es gut, sowas zu wissen. Man möchte ja nicht immer wieder in dieselben Fettnäpfchen treten, ohne es selbst zu merken.
Also wenn da dermaßen merkbefreit ist, dann sollten andere Dinge zuerst angegangen werden.
Ist aber nicht so einfach zu wissen, ob man selber merkbefreit ist. :mrgreen: Es sind ja oft Kleinigkeiten, die man so an den Tag legt, aber einen ziemlich nerven können. Zum Beispiel hatte ich für mehrere Tage eine gute Freundin bei mir zu Besuch. Sie fühlte sich bei mir auch wohl. Eine Sache hatte sie aber schon verärgert und sie schrieb es mir anschließend auch. Wenn wir gemeinsam im Wohnzimmer gegessen haben, dann habe ich gegen Ende schon angefangen, Dinge wieder in die Küche zu räumen, obwohl sie noch gegessen hat. Ich war jetzt letztens bei einem Schulfreund zu Besuch. Der machte genau dasselbe, mich hat das überhaupt nicht gestört. :D Ich würde sagen, beim Essen und dem ganzen Drumherum kann man sich ganz schön in die Haare bekommen, oder gut harmonisieren. Aber solche Negativ-Erfahrungen muss man einfach sammeln.
Dein Beispiel findet aber zeitlich (deutlich?) nach der im Thema gefragten Situation statt ...
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Bergkristall

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Bergkristall » Dienstag 3. Januar 2017, 19:44

Captain Unsichtbar hat geschrieben:Ich frage mich gerade was so schlimm daran ist, einfach die Frage zu beantworten. Was ortho dann damit macht, kann euch ja egal sein. Eine Frage nicht zu beantworten mit der Begründung, die Antwort wäre eh nicht hilfreich, halte ich für Bevormundung. Lasst ihn doch selbst entscheiden, was es ihm hinterher bringt. Oder ist es so peinlich diese Frage zu beantworten?? :gruebel:
Gibt wohl wieder einen Eintrag in mein Buch "Was ich an Frauen alles nicht verstehe" :specht: :mrgreen:
Habe mal gerade den Thread bis zum bisherigen Ende gelesen und sogar überlegt zu antworten wobei bereits die sinnvollste Antwort - nämlich generelle Gebrauchsanweisung gibt es keine - schon gegeben wurde.

Warum ich keine Lust hab zu schreiben was ich mir Wünsche?

Weil auch hier bereits wieder die gängigen Vorurteile über "uns Frauen" und wie wir angeblich erobert werden wollen ausgebreitet wurden.
Und egal was ich schreibe... Ich hätte ja eh wieder Unrecht oder müsste diskutieren oder aber mich aus der Diskussion ausklinken.

Wenn wirklich ein Meinungsbild gewollt gewesen wäre hätte man die Frauen wie vom TE vorgeschlagen ja mal zu Wort kommen lassen können.

Schönen Gruß
Bergkristall

Benutzeravatar
Unkreativer
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1716
Registriert: Montag 26. September 2016, 17:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Unkreativer » Dienstag 3. Januar 2017, 20:15

Wenn wirklich ein Meinungsbild gewollt gewesen wäre hätte man die Frauen wie vom TE vorgeschlagen ja mal zu Wort kommen lassen können.
Du bist doch hier gerade zu Wort gekommen.
Weil auch hier bereits wieder die gängigen Vorurteile über "uns Frauen" und wie wir angeblich erobert werden wollen ausgebreitet wurden.
Was soll 'Vorurteile' heißen? Das ist die langjährige Erfahrung von vielen, die mit der Annahme erfolgreich sind. Jetzt stell es nicht so hin, als hätte der, der das eingebracht hat (wahrscheinlich ich) in dem Zusammenhang irgendwas falsch gemacht.

Bergkristall

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Bergkristall » Dienstag 3. Januar 2017, 20:38

Unkreativer hat geschrieben:
Wenn wirklich ein Meinungsbild gewollt gewesen wäre hätte man die Frauen wie vom TE vorgeschlagen ja mal zu Wort kommen lassen können.
Du bist doch hier gerade zu Wort gekommen.
Weil auch hier bereits wieder die gängigen Vorurteile über "uns Frauen" und wie wir angeblich erobert werden wollen ausgebreitet wurden.
Was soll 'Vorurteile' heißen? Das ist die langjährige Erfahrung von vielen, die mit der Annahme erfolgreich sind. Jetzt stell es nicht so hin, als hätte der, der das eingebracht hat (wahrscheinlich ich) in dem Zusammenhang irgendwas falsch gemacht.
Danke dir.
Du hast hier gerade wunderbar demonstriert was ich meine.

Und "hinstellen" brauch ich gar nichts.
Behalt du deine Meinung wenn du meinst dass die zielführend ist.

Benutzeravatar
Unkreativer
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1716
Registriert: Montag 26. September 2016, 17:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Unkreativer » Dienstag 3. Januar 2017, 21:03

Danke dir.
Du hast hier gerade wunderbar demonstriert was ich meine.
Das ist ja nichts Schlechtes.
Behalt du deine Meinung wenn du meinst dass die zielführend ist.
Da ich keine Ahnung davon habe, halte ich mich mit der Meinung an die, die Ahnung und Erfolg haben.
Wenn du andere Referenzen für deine Meinung hast, gerne. Ich bin froh, wenn ich was Neues lerne.

Benutzeravatar
orthonormal
Meisterschreiberling
Beiträge: 6744
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 00:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von orthonormal » Dienstag 3. Januar 2017, 21:42

Es gibt übrigens einen spezifischen Grund, warum ich die Frage gestellt habe. Von daher: Ja, Antworten würden mir etwas bringen, selbst wenn sich daraus kein Konsens ableiten lässt.
“If I were hitting on you, you'd know it because you'd be feeling uncomfortable and a little sad for me.” – Dr. Rajesh Koothrapalli

Wenona

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Wenona » Dienstag 3. Januar 2017, 22:28

https://www.youtube.com/watch?v=NTUC1Gdgl9Q

Nicht so viel denken.

Nicht so wahnsinnig kompliziert machen. :? Locker bleiben.

Von der Einstellung her vielleicht wie bei nem Job rangehen, der dir in Aussicht steht, und wo du bei ner Bewerbung nichts zu verlieren hast. Ganz sachlich.

Keine ausufernden Sprüche.

Einfach die Klassiker:
"Du bist hübsch, ich möchte dich gerne kennenlernen, krieg ich deine Telefonnummer?"
oder:
"Du bist mir gerade aufgefallen, ich würde dich gerne zu einem Date ausführen, darf ich dir meine Telefonnummer geben?"
oder:
"Hey, auch alleine unterwegs? Darf ich dich zu ner Cola einladen?"

Dann kann sie ja oder nein sagen, und ferddich.
Möglichst zügig Kontaktdaten austauschen, das ist wichtig, du weißt nie, wie schnell sie wieder weg muss.

Sagen was los ist, was du eigentlich willst, und wie du gedenkst, das umzusetzen. In ein oder zwei kurzen Sätzen, wie die Beispiele oben.
Achso, lächeln nicht vergessen.

Benutzeravatar
Unkreativer
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1716
Registriert: Montag 26. September 2016, 17:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Unkreativer » Dienstag 3. Januar 2017, 23:02

Einfach die Klassiker:
"Du bist hübsch, ich möchte dich gerne kennenlernen, krieg ich deine Telefonnummer?"
oder:
"Du bist mir gerade aufgefallen, ich würde dich gerne zu einem Date ausführen, darf ich dir meine Telefonnummer geben?"
oder:
"Hey, auch alleine unterwegs? Darf ich dich zu ner Cola einladen?"
Direkt im ersten Satz nach der Nummer fragen? Ist das so üblich und erfolgsversprechend?
Ich hätte erstmal versucht, ein bisschen zu reden.

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9972
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Versingled » Dienstag 3. Januar 2017, 23:23

Unkreativer hat geschrieben:
Einfach die Klassiker:
"Du bist hübsch, ich möchte dich gerne kennenlernen, krieg ich deine Telefonnummer?"
oder:
"Du bist mir gerade aufgefallen, ich würde dich gerne zu einem Date ausführen, darf ich dir meine Telefonnummer geben?"
oder:
"Hey, auch alleine unterwegs? Darf ich dich zu ner Cola einladen?"
Direkt im ersten Satz nach der Nummer fragen? Ist das so üblich und erfolgsversprechend?
Ich hätte erstmal versucht, ein bisschen zu reden.
Sehe ich ähnlich ... derlei Sprüche haben vor 40 Jahren schon nicht funktioniert.
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Mystery
Ist frisch dabei
Beiträge: 28
Registriert: Montag 14. November 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Braunschweig (Niedersachsen)

Re: @Frauen: Wie möchtet ihr angesprochen werden?

Beitrag von Mystery » Dienstag 3. Januar 2017, 23:30

Auf die Frage gibt es wohl keine allgemein gültige Antwort, weil jede Frau anders ist. Einige mögen es lieber etwas direkter, andere Frauen langsamer und ruhiger. Man sollte die Frau einschätzen können und dementsprechend reagieren. Vorausgesetzt man spricht niemanden komplett fremdes auf der Straße an. ;)
Man sollte den Prozess vielleicht auch nicht mit zuviel Nachdenken belasten. Am wichtigsten ist, dass man sich nicht übermäßig verstellt und sich so zeigt wie man ist. Dann fühlt man sich nicht nur selber besser, sondern strahlt auch ein positives Gefühl aus.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Asrael, Bing [Bot], Fleur bleue, Google [Bot], Neela, Nordlicht0509, Reinhard, Romeca, Vidar und 38 Gäste