Eine Frage der Größe!

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten

Wie ist deine Meinung zu Größenunterschieden?

Ich bevorzuge es, wenn der Mann größer ist, als die Frau.
85
19%
Ich bevorzuge es, wenn die Frau größer ist, als der Mann.
1
0%
Ich bevorzuge es, wenn beide gleich groß sind.
28
6%
Mir ist die Körpergröße egal.
40
9%
Ein kleinerer Partner/eine kleinere Partnerin kommt für mich nicht in Frage.
18
4%
Eine größere Partnerin/ein größerer Partner kommt für mich nicht in Frage.
11
2%
Körpergröße hat für mich etwas mit Männlichkeit und/oder Attraktivität zu tun.
29
6%
Körpergröße hat für mich nichts mit Männlichkeit und/oder Attraktivität zu tun.
25
6%
Das Gesamtpaket entscheidet! Dann ordne ich Größenvorstellungen unter.
69
15%
Bei der Größenangabe schummeln ist okay.
10
2%
Bei der Größenangabe schummeln ist nicht okay.
52
11%
Ich habe schon einmal bei meiner Größenangabe geschummelt.
4
1%
Ich würde nie bei meiner Größenangabe schummeln.
70
15%
Ich wurde schon bezüglich der Körpergröße angelogen.
11
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 453

Benutzeravatar
Liebestheorie
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 876
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2014, 17:46
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Ostfriesland

Eine Frage der Größe!

Beitrag von Liebestheorie » Montag 30. Januar 2017, 19:26

:lol:
Tja, was soll ich sagen. Ich hoffe, es gibt so eine Umfrage noch nicht? Habe jedenfalls keine gefunden.
Mich interessiert aber auch sehr die Diskussion.
Ich schreibe gerade -mal wieder :roll: - mit einem meiner Interessenten der Singlebörse. Nein, nicht mit dem verrückten Atheisten.

In seinem Profil steht als Größenangabe (Körpergröße ;) ) 1,71 m. Dieses Maß entspricht genau meiner Körpergröße. Damit ist er mir, erfahrungsgemäß, eigentlich zu klein. Wenn alles andere stimmen würde, könnte ich aber darüber hinweg sehen (wörtlich zu nehmen :pfeif: ).

Ich habe, vorsichtshalber, auch weil die Tage ja in einem anderen Thread zu lesen war, dass die Größenangabe eher... falsch...war, gefragt,
wie ich sein Ausmaß zu bewerten habe. Mit Schuhen? Liebevoll aufgerundet? Schätzwert?

Daraufhin druckst er nun ständig herum...
Bemängelt meine Oberflächlichkeit, die er mir eigentlich gar nicht zutraut...
Weiß nicht mehr, ob mit oder ohne Schuhe...
Will keine Garantie übernehmen, dass es stimmt...
Meint, ich soll es einfach testen...
Möchte nicht von seiner Körpergröße abhängig gemacht werden...

:gruebel:

Mal ehrlich, man weiß doch, wie groß man ist?
Gut, 1,2 cm Abweichung mögen ja möglich sein, aber nicht gleich ein halber Kopf?

Ich habe das Thema jetzt erstmal beendet, da es sonst eigentlich ganz nett ist, mit ihm zu schreiben. Ich habe ihm aber auch gesagt, dass ich ohnehin sehr schwer entflammbar bin und dass "große" Männer mich, rein von der Anziehungskraft her, nun mal mehr ansprechen, als kleine.
Aber irgendwie geht es mir nicht aus dem Kopf. Ich verstehe nämlich nicht, wieso man bei so offensichtlichen Dingen schummelt.
Ich habe einfach schon mehrere kleine Männer getroffen, es probiert, aber da ich ziemlich "stabil gebaut" bin, komme ich mir dann einfach komisch vor. So groß wie ich ist okay, aber wirklich kleiner kann ich mir leider nicht vorstellen.

Wie ist das bei euch?
Ist schummeln okay?
Ab welcher Körpergröße steigt die Attraktivität eines Mannes, sind es die berühmten 1,80 m oder ist das alles Quatsch?
:verwirrt:
"Darf ich dich mit Textmarker anmalen?"
"Wieso?"
"Weil du wichtig bist."

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5007
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von TheRealDeal » Montag 30. Januar 2017, 19:42

Das hatten wir ja letztens irgendwo. 1, 2cm ist ja in Ordnung, aber mehr? Halte ich für Betrug. Eben weil ich mich dann fragen würde, was mir wohl sonst noch an Unwahrheiten erzählt werden soll. Und wenn es jemand wirklich nicht weiß, würde ich mich fragen, bei welchen Dingen dieser Mensch sonst noch unverbindlich ist, oder was er sonst so nicht merkt... Macht auf jeden Fall keinen guten Eindruck auf mich...
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Benutzeravatar
Nonkonformist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5554
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Nonkonformist » Montag 30. Januar 2017, 19:55

Ich bin 1.64 m klein.

Frauen bis zum 1.78 haben mich auf dates gefragt.
Vier der frauen die ich gekorbt habe waren um einiges größer als ich.
Von allen frauen die ich gedatet habe war nur eine kleiner als ich.
Die durchschnitt war bei etwa 1.75m.

Es wird bestimmt frauen geben denen ich zu klein bin, aber ich sehe da
für mich keine große einschränkung.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Saraj
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2106
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Saraj » Montag 30. Januar 2017, 20:23

Ich würde nicht behaupten, dass mir das Aussehen generell egal ist. Aber die Körpergröße schon. Mein erstes und langfristigstes OdB war sehr klein.

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3696
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Ninja Turtle » Montag 30. Januar 2017, 20:30

Mir wurde mal gesagt, dass ich der einzige Man bin, der 1,79 m groß ist. Alle anderen würden da nähmlich aufrunden.
Ansonsten ist es mir wichtig, dass ich meine Partnerin hochheben kann. Fühlt sich halt für mich super gut an. :mrgreen:
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Oreo
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 174
Registriert: Montag 11. Juli 2016, 17:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Süddeutschland

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Oreo » Montag 30. Januar 2017, 20:44

Ich finde man sollte bei der Körpergröße schon ehrlich sein. Als Ausschlusskriterium sehe ich die Größe aber nicht an. Da gibt es für mich wichtigere Faktoren.

Benutzeravatar
Berglöwe
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1154
Registriert: Samstag 16. Januar 2016, 10:29
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Berglöwe » Montag 30. Januar 2017, 20:51

Bei der Körpergröße bin ich, wie bei allem, ehrlich. Mag zwar sein, dass ich deutlich kleiner bin als der deutsche Durchschnittsmann aber ansonsten fühle ich mich groß genug.

Ansonsten muss ich sagen, ist mir die Körpergröße meiner Zukünftigen fast egal (aber auch nur fast). Sie darf gerne ein gutes Stück kleiner sein als ich und nach oben hin ist es offen; was die Biologie halt hergibt.
Bei der Oftenheit gegenüber letzterem weiß ich immer nicht, ob ich da nicht entweder irgendwann mit meinen Vorstellungen mal stehen geblieben bin oder etwas kompensieren will. Fakt ist, dass mich die Vorstellung an größere Frauen sogar außerordentlich erregt. Mag vielleicht sein, dass so eine Größen-Diskrepanz in bestimmten Situationen umständlich ist aber das ändert nix an diesem Umstand. Wobei ich hier hinterhersetzen muss, dass ich mich nicht explizit nach großen Frauen umsehe oder den Fokus zu stark auf dererlei unabänderliche Äußerlichkeiten lege. Dafür ist mir das Gesamtpaket dann doch zu wichtig.

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1610
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Captain Unsichtbar » Montag 30. Januar 2017, 20:54

Ehrlich gesagt bei meiner Grösse von knapp über 1.90 fände ich es schon etwas merkwürdig wenn die Frau dann noch grösser wäre. Das ist vielleicht der einzige Punkt in dem ich tatsächlich etwas oberflächlich bin. Aber zum guten Glück bleibt mir da theoretisch genügend Auswahl.  :mrgreen:
"You talk about redefining my identity. I want a guarantee that I can still be myself."
"There isn't one. Why would you wish to? All things change in a dynamic environment. Your effort to remain what you are is what limits you."
- GITS

Benutzeravatar
Curse of Magic
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 174
Registriert: Donnerstag 23. April 2015, 11:46
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Curse of Magic » Montag 30. Januar 2017, 20:58

Mir ist die Körpergröße von Frauen einerlei :pfeif:

Ich finde eine überdurchschnittliche, oder eine unterdurchschnittliche Körpergröße nicht grundsätzlich unattraktiv. Kommt wirklich auf den Gesamteindruck an - und der wird natürlich auch davon bestimmt ob man sich die ganze Zeit wegen sowas fertig macht.

Warum man wegen der Körpergröße lügt weiss ich nicht. Ich weiss dass ich selber 1,78 bin und in der Hinsicht noch nie einen Leidensdruck gespürt habe.

Nicht ein Wort über das "Problem" Körpergröße bei Frauen. Iamdisappoint.
Vielleicht in 1000 Jahren...

Benutzeravatar
Liebestheorie
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 876
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2014, 17:46
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Ostfriesland

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Liebestheorie » Montag 30. Januar 2017, 21:04

Curse of Magic hat geschrieben:
Nicht ein Wort über das "Problem" Körpergröße bei Frauen. Iamdisappoint.
Why are you disappointed?

Schreibe doch darüber!
Die Umfrage ist extra geschlechtsneutral gehalten.

Ich habe übrigens eine Freundin, die ist über 1,90 m und das ist als Frau richtig schwierig, vor allem beim Kleiderkauf. Auch viele Männer waren oft abgeschreckt von so viel Frau. Die meisten wollten, zumindest, als sie noch auf der Suche war, lieber eine kleinere Frau, höchstens gleich große. Ihr Mann ist größer, was sie sehr freut und die beiden haben drei süße Kinder zusammen.

So, Problem gelöst :lach:
:verwirrt:
"Darf ich dich mit Textmarker anmalen?"
"Wieso?"
"Weil du wichtig bist."

Benutzeravatar
Nordlicht84
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 813
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 07:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Nordlicht84 » Montag 30. Januar 2017, 21:35

Mir ist die Größe der Dame relativ egal. Hab schon mehrfach versucht bei größeren Damen zu landen. Leider hatten die aber ein Problem damit, dass ich kleiner war. Mit meinen 1,85 bin ich eigentlich recht gut gesegnet, allerdings ist mir schon mehrfach auf Singlebörsen aufgefallen, dass die Damen dort in jedem zweiten Profil eine bestimmte min. Größe wünschen, die meist bei 1,80 liegt.
"Frauen sind wie... Kühlschränke! Sie sind 2m hoch, 300 Pfund schwer und verbreiten eine Eiseskälte" Homer

Cylon
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2219
Registriert: Donnerstag 15. November 2007, 17:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Cylon » Montag 30. Januar 2017, 22:41

Nonkonformist hat geschrieben:Ich bin 1.64 m klein.

Frauen bis zum 1.78 haben mich auf dates gefragt.
Von allen frauen die ich gedatet habe war nur eine kleiner als ich.
Die durchschnitt war bei etwa 1.75m.
Ist ja kaum zu glauben. Aber wenn du es sagst...
Saraj hat geschrieben: Aber die Körpergröße schon. Mein erstes und langfristigstes OdB war sehr klein.
(Deutlicher) kleiner als du?
Nordlicht84 hat geschrieben: allerdings ist mir schon mehrfach auf Singlebörsen aufgefallen, dass die Damen dort in jedem zweiten Profil eine bestimmte min. Größe wünschen, die meist bei 1,80 liegt.
Würde meine Theorie aus einem anderen Thread zuwider laufen, wo ich behauptet habe, dass das Foto das Wichtigste wäre.

Mein letztes OdB ist 1,78 m groß. Generell finde ich große Frauen faszinierend - vielleicht weil ich gerne Volleyball spiele. Könnte ich mir eine Frau backen, dann wäre sie zwischen 1,68 und 1,80. Möglichst in der Mitte.

Wie hat Gregor Gysi gesagt: Entscheidend ist die Größe in der Mitte. :frech2:
Albert Einstein: "Eine Frage raubt mir den Verstand: Bin ICH verrückt oder all die anderen im Land?"

Benutzeravatar
Mauerblümchen
Ein guter Bekannter
Beiträge: 110
Registriert: Mittwoch 18. Mai 2016, 16:53
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Norden

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Mauerblümchen » Montag 30. Januar 2017, 22:43

Ich vermute mal, es ging um meinen Thread :lol:


Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich einen größeren Mann bevorzugen. Letztendlich ist mir das Gesamtpaket aber deutlich wichtiger, da kann ich auch damit leben, wenn Mann ein bisschen kleiner ist (:

iZombie

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von iZombie » Montag 30. Januar 2017, 22:53

Ich bin kein Fan von kleinen Männern, nehme kleine Männer auch nicht als potenziellen Partner war, egal wie gut man sich versteht und was für Andeutungen kommen. Gleichgroß mindestens, aber besser ein Kopf größer als ich :)

Benutzeravatar
Serendipity
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2244
Registriert: Sonntag 6. Juli 2008, 20:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: nahe Düsseldorf

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Serendipity » Montag 30. Januar 2017, 23:03

Nordlicht84 hat geschrieben:... allerdings ist mir schon mehrfach auf Singlebörsen aufgefallen, dass die Damen dort in jedem zweiten Profil eine bestimmte min. Größe wünschen, die meist bei 1,80 liegt.
So, ich oute mich jetzt mal als solche eine oberflächliche Frau! :mrgreen:

Ich selbst bin 1.75 m -außerdem trage ich sehr gerne und oft High Heels- und ich mag es daher wenn der Mann größer ist als ich. Für mich ist es ganz eindeutig ein Attraktivitätsmerkmal. Je größer, je besser! Ist ein Mann größer als ich, so erlangt er eher meine Aufmerksamkeit als ein gleich großer oder gar kleinerer Mann. Was aber nicht bedeutet, dass solche Männer überhaupt keine Chance bei mir hätten. Zwei meiner Ex-Freunde waren in meiner Größe. Da war der jeweilige Mensch einfach interessanter und begehrenswerter, als das deren Größe ausschlaggebend gewesen wäre.
Weinen ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Gefühlen!

Benutzeravatar
Liebestheorie
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 876
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2014, 17:46
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Ostfriesland

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Liebestheorie » Montag 30. Januar 2017, 23:08

Serendipity hat geschrieben: So, ich oute mich jetzt mal als solche eine oberflächliche Frau! :mrgreen:
Danke. :good:
Fühlte mich schon etwas alleine.
Ich denke übrigens nicht, dass das eine Oberflächlichlichkeit ist, nur eine Vorliebe.
Manches mag man, manches nicht. Da muss man auch mal Verständnis für haben, auch wenn es unangenehm ist.
:verwirrt:
"Darf ich dich mit Textmarker anmalen?"
"Wieso?"
"Weil du wichtig bist."

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3420
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Ringelnatz » Montag 30. Januar 2017, 23:23

Serendipity hat geschrieben:Da war der jeweilige Mensch einfach interessanter und begehrenswerter, als das deren Größe ausschlaggebend gewesen wäre.
+1

-> God only lets things grow until they're perfect. ;)
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Benutzeravatar
Serendipity
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2244
Registriert: Sonntag 6. Juli 2008, 20:05
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: nahe Düsseldorf

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Serendipity » Montag 30. Januar 2017, 23:26

Liebestheorie hat geschrieben:
Serendipity hat geschrieben: So, ich oute mich jetzt mal als solche eine oberflächliche Frau! :mrgreen:
Danke. :good:
Fühlte mich schon etwas alleine.
Ich denke übrigens nicht, dass das eine Oberflächlichlichkeit ist, nur eine Vorliebe.
Manches mag man, manches nicht. Da muss man auch mal Verständnis für haben, auch wenn es unangenehm ist.
Ja, so sehe ich das auch!
Jeder von uns hat gewisse Vorlieben/Trigger die uns beim anderen Geschlecht eher ansprechen als andere. Die uns diesen Menschen, rein optisch, attraktiver gegenüber anderen erscheinen lässt.
Genauso wie es im Umkehrschluss äußerliche Attribute gibt, die uns eben überhaupt nicht gefallen.
Das ist menschlich und sollte daher auch akzeptiert werden.
Weinen ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Gefühlen!

Saraj
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2106
Registriert: Freitag 10. Oktober 2014, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Saraj » Dienstag 31. Januar 2017, 00:01

@Cylon: Er 165, ich 177.

Goldstück
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 2662
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Goldstück » Dienstag 31. Januar 2017, 07:07

Liebestheorie hat geschrieben:
Ich habe, vorsichtshalber, auch weil die Tage ja in einem anderen Thread zu lesen war, dass die Größenangabe eher... falsch...war, gefragt,
wie ich sein Ausmaß zu bewerten habe. Mit Schuhen? Liebevoll aufgerundet? Schätzwert?

Daraufhin druckst er nun ständig herum...
Bemängelt meine Oberflächlichkeit, die er mir eigentlich gar nicht zutraut...
Weiß nicht mehr, ob mit oder ohne Schuhe...
Will keine Garantie übernehmen, dass es stimmt...
Meint, ich soll es einfach testen...
Möchte nicht von seiner Körpergröße abhängig gemacht werden...

:gruebel:

Mal ehrlich, man weiß doch, wie groß man ist?
Gut, 1,2 cm Abweichung mögen ja möglich sein, aber nicht gleich ein halber Kopf?
:lol: :lol: natürlich weiß man das. Für mich ist der Fall klar, er ist kleiner als 1,71. da wette ich drauf. Sein Verhalten ist eindeutig. Meiner bescheidenen Erfahrung nach schummeln sich Männer unter 1,80 immer größer. Ich habe aber noch nicht allzu viele kleine Männer gedated. Aus 1,70 wurde dann 1,75, das sogar bei mehreren verschiedenen. Aus 177 wurde 180. sie denken halt, es fällt nicht auf oder wenn es auffällt, ist das egal. Ist manchmal auch bestimmt so. Darauf wird wohl spekuliert. Dass man sich bei seiner Körpergröße um 5 cm vertut halte ich für ausgeschlossen.
I see my prey running away
There's no way out
There's no escape
Better stay low
I'm fatal you know
Got you in sight
It's useless to fight

Coone&Dirtcaps - Sniper

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kindalonely und 28 Gäste