Eine Frage der Größe!

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Antworten

Wie ist deine Meinung zu Größenunterschieden?

Ich bevorzuge es, wenn der Mann größer ist, als die Frau.
85
19%
Ich bevorzuge es, wenn die Frau größer ist, als der Mann.
1
0%
Ich bevorzuge es, wenn beide gleich groß sind.
28
6%
Mir ist die Körpergröße egal.
40
9%
Ein kleinerer Partner/eine kleinere Partnerin kommt für mich nicht in Frage.
18
4%
Eine größere Partnerin/ein größerer Partner kommt für mich nicht in Frage.
11
2%
Körpergröße hat für mich etwas mit Männlichkeit und/oder Attraktivität zu tun.
29
6%
Körpergröße hat für mich nichts mit Männlichkeit und/oder Attraktivität zu tun.
25
6%
Das Gesamtpaket entscheidet! Dann ordne ich Größenvorstellungen unter.
69
15%
Bei der Größenangabe schummeln ist okay.
10
2%
Bei der Größenangabe schummeln ist nicht okay.
52
11%
Ich habe schon einmal bei meiner Größenangabe geschummelt.
4
1%
Ich würde nie bei meiner Größenangabe schummeln.
70
15%
Ich wurde schon bezüglich der Körpergröße angelogen.
11
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 453

Benutzeravatar
Gatem
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 373
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Gatem » Dienstag 15. Januar 2019, 22:41

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 17:54
Gatem hat geschrieben:
Montag 14. Januar 2019, 12:00
Und ich kann es nicht nachvollziehen, dass sich die Leute überhaupt so für das Alter interessieren. Was macht es denn für einen Unterschied?
Also jetzt mal abgesehen von der Frage volljährig oder nicht…
Ähnliche Lebensphase und Interessen? Bei Kinderwunsch ist es auch wichtig.
Im Falle eines Kinderwunsches mag das Argument bedingt gültig sein. Aber eben nur bedingt, denn grundsätzlich legt man sich ja während des Kennenlernens diesbezüglich nicht fest. Und aufgrund der aktuellen medizinischen Möglichkeiten stellt das Alter in dieser Hinsicht auch kaum noch eine Hürde dar. (Habe letztens eine Reportage über eine Frau gesehen, die mit Mitte Sechzig noch ein Kind bekommen hat)
Was die Lebensphase und Interessen angeht, da ist das Alter völlig unnötig. Damit würdest du ja unterstellen, dass Menschen in ähnlichem Alter auch ähnliche Interessen hätten, was definitiv nicht der Fall ist. Wenn es danach ginge müsste ich tatsächlich mindestens 10 bis 20 Jahre jünger sein.

Omomo
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 65
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2019, 17:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Omomo » Dienstag 15. Januar 2019, 22:54

Birds_of_Color hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 21:59
In deinem vorherigen Post klang es halt so, als ob ein Kerl dann eher als gute Alternative gesehen wird, weil der eigentliche Traumtyp bisher nicht gefunden werden konnte, und das find ich halt schon ziemlich problematisch.
Ich persönlich sehe das Feld des "Traumtypen" deutlich breiter. Für mich gibt es viele Eigenschaften, die eine Person zu einem "Traumtyp" macht und daher wäre jede Frau mit der ich eine ernsthafte Beziehung eingehen will mein "Traumtyp", denn ansonsten würde ich die Person ja nicht als Partnerin haben wollen.
Da gibt es also nur ein "Es passt!" oder "Es passt nicht!".
Für mich gibt es daher keine 2. Wahl, sondern alle sind 1. Wahl.
"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."

Omomo
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 65
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2019, 17:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Omomo » Dienstag 15. Januar 2019, 23:01

Gatem hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 22:41
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 17:54
Gatem hat geschrieben:
Montag 14. Januar 2019, 12:00
Und ich kann es nicht nachvollziehen, dass sich die Leute überhaupt so für das Alter interessieren. Was macht es denn für einen Unterschied?
Also jetzt mal abgesehen von der Frage volljährig oder nicht…
Ähnliche Lebensphase und Interessen? Bei Kinderwunsch ist es auch wichtig.
Im Falle eines Kinderwunsches mag das Argument bedingt gültig sein. Aber eben nur bedingt, denn grundsätzlich legt man sich ja während des Kennenlernens diesbezüglich nicht fest. Und aufgrund der aktuellen medizinischen Möglichkeiten stellt das Alter in dieser Hinsicht auch kaum noch eine Hürde dar. (Habe letztens eine Reportage über eine Frau gesehen, die mit Mitte Sechzig noch ein Kind bekommen hat)
Was die Lebensphase und Interessen angeht, da ist das Alter völlig unnötig. Damit würdest du ja unterstellen, dass Menschen in ähnlichem Alter auch ähnliche Interessen hätten, was definitiv nicht der Fall ist. Wenn es danach ginge müsste ich tatsächlich mindestens 10 bis 20 Jahre jünger sein.
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass je älter man wird die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind nicht gesund auf die Welt kommt deutlich ansteigt und daher ist das schon sehr relevant. Es sei denn einem ist egal, ob das Kind gesund auf die Welt kommt.
Ich würde schon sagen, dass gerade Lebensphasen, Interessen und vor allem Ansichten sich verändern. Da ist die Schnittmenge zwischen zwei Menschen komplett verschiedenen Alters deutlich geringer als die Schnittmenge mit Gleichaltrigen.
Natürlich gibt es auch genügend Ausnahmen, aber die Regel ist das sicherlich nicht.
Ich kann mir z.B. auch nicht vorstellen, dass es da so viele Menschen im Alter von 40 oder 50+ gibt mit denen ich viel gemein hätte. Das heißt natürlich nicht, dass ich mich mit denen nicht verstehe oder nicht angenehm unterhalten kann, aber mit den allermeisten könnte ich mir zumindest nicht vorstellen als eine oberflächliche Freundschaft.
"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."

Online
knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1389
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von knopper » Mittwoch 16. Januar 2019, 10:09

Omomo hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 23:01

Ich kann mir z.B. auch nicht vorstellen, dass es da so viele Menschen im Alter von 40 oder 50+ gibt mit denen ich viel gemein hätte. Das heißt natürlich nicht, dass ich mich mit denen nicht verstehe oder nicht angenehm unterhalten kann, aber mit den allermeisten könnte ich mir zumindest nicht vorstellen als eine oberflächliche Freundschaft.
ja gut da hast du schon n wenig recht. :D
Wenn ich z.b. bei einer sehe dass sie gleichalt ist kommen da auch sofort die Gedanken auf dass sie ja die ganzen Jahre die schon vergangen sind auch mitgemacht hat, also bspw. noch die 90er kennt, noch die Zeit ohne Smartphones usw... :D
Ich reiße mich aber in letzter Zeit zusammen dass dann gleich anzusprechen, da die meisten davon nix hören wollen ("ewig gestrig" :D ) sondern trotz ü30 voll und ganz im jetzt und hier leben ... leider.

Diesbzgl. komme ich dann doch eher mit Älteren klar da sie diese Zeiten ja noch besser kennen und mich das nun mal interessiert.
Hier kann es aber auch mal andersrum sein, sprich man bekommt von einer ü40 jährigen zu hören "Wieee, du hast kein Netflix??" :D :D :D :D :D

ach ja

Online
Mr. Hyde
Ein guter Bekannter
Beiträge: 105
Registriert: Donnerstag 21. August 2014, 20:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Mr. Hyde » Mittwoch 16. Januar 2019, 17:29

AB-Wagen hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 06:57
(...) Mir ist kein Fall bekannt, wo ein Mann davon berichtet, dass er wegen seiner zu hohen Körpergröße abgelehnt wurde, weil die Frau auf kleine zierliche Männer steht (Äquivalent zu dem Mann, der desigual wegen ihrer Modelmaße abgelehnt hat).

...
Mir hat schon mal eine Frau gesagt, dass ich ihr zu groß wäre....

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1657
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Captain Unsichtbar » Mittwoch 16. Januar 2019, 19:02

Gatem hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 22:41
Was die Lebensphase und Interessen angeht, da ist das Alter völlig unnötig.
Für dich vielleicht... ;)
"You talk about redefining my identity. I want a guarantee that I can still be myself."
"There isn't one. Why would you wish to? All things change in a dynamic environment. Your effort to remain what you are is what limits you."
- GITS

Benutzeravatar
Bummi
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 311
Registriert: Freitag 26. Mai 2017, 17:11
Geschlecht: weiblich

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Bummi » Sonntag 20. Januar 2019, 18:46

AB-Wagen hat geschrieben:
Samstag 12. Januar 2019, 06:57
(...) Mir ist kein Fall bekannt, wo ein Mann davon berichtet, dass er wegen seiner zu hohen Körpergröße abgelehnt wurde, weil die Frau auf kleine zierliche Männer steht (Äquivalent zu dem Mann, der desigual wegen ihrer Modelmaße abgelehnt hat).

...
Ich hab mich nach einem ersten Date mal nicht mehr gemeldet, weil er mir zu groß (2m oder so) war.
Das Date selbst war absolut klasse. Wir haben viel gelacht und hatten uns viel zu erzählen. Hatten auch ziemlich ähnliche Interessen. Und die Verabschiedung war auch sehr lieb. :shylove:
Also insgesamt ein wirklicher Volltreffer. Nur halt die Größe... Und ich hätte zu große Angst vor dem Gerede der Leute. :kopfstand: :kopfstand:
(man liest ja hier auch manchmal, dass der Größenunterschied eine mögliche Partner beeinträchtigt. :roll: :roll: )

Im Nachhinein wirklich blöd von mir. Er hatte sich allerdings auch nicht mehr bei mir gemeldet. Wahrscheinlich war ich ihm zu klein. ;)

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4235
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 21. Januar 2019, 10:42

Bummi hat geschrieben:
Sonntag 20. Januar 2019, 18:46
Ich hab mich nach einem ersten Date mal nicht mehr gemeldet, weil er mir zu groß (2m oder so) war.
Alles gilt nur in einem bestimmten Rahmen. Irgendwann ist "groß" "zu groß". Aber für eine 1,85m-Frau wäre er vllt. der Traum gewesen. Ich kannte mal eine solche Frau, die unbedingt einen Mann wollte, der einen Kopf größer als sie ist. Nach jedem WE beschwerte sie sich, dass sie nur wieder von kleinen Männern angesprochen worden ist.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

Online
knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1389
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von knopper » Montag 21. Januar 2019, 10:47

LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 10:42

Alles gilt nur in einem bestimmten Rahmen. Irgendwann ist "groß" "zu groß". Aber für eine 1,85m-Frau wäre er vllt. der Traum gewesen.
...und die gibts durchaus. Grade gestern erst wieder eine gesehn...und die sah auch noch sehr gut aus. :D

Wie muss es sich da wohl anfühlen trotzdem größer als sie zu sein? ...feuchter Traum sag ich nur. :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6214
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Peter » Montag 21. Januar 2019, 11:09

knopper hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 10:47
Wie muss es sich da wohl anfühlen trotzdem größer als sie zu sein? ...feuchter Traum sag ich nur. :mrgreen: :mrgreen:
Wie groß bist Du denn?
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Online
knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1389
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von knopper » Montag 21. Januar 2019, 11:13

Peter hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 11:09
knopper hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 10:47
Wie muss es sich da wohl anfühlen trotzdem größer als sie zu sein? ...feuchter Traum sag ich nur. :mrgreen: :mrgreen:
Wie groß bist Du denn?
noch unter 1,80....

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4502
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Montecristo » Montag 21. Januar 2019, 11:16

LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 10:42
Alles gilt nur in einem bestimmten Rahmen. Irgendwann ist "groß" "zu groß". Aber für eine 1,85m-Frau wäre er vllt. der Traum gewesen. Ich kannte mal eine solche Frau, die unbedingt einen Mann wollte, der einen Kopf größer als sie ist. Nach jedem WE beschwerte sie sich, dass sie nur wieder von kleinen Männern angesprochen worden ist.
Ist mir auch mal auf einer SB begegnet. Schummelte sich jedes Jahr einen cm kleiner...
Bis 45 HC AB: Es kann sich ändern.

Zwerg
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 131
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Zwerg » Montag 21. Januar 2019, 11:46

Sehr lösungsorientiert ist der Austausch hier nicht.

Beispielsweise hatte schon mein Vater sicher ein "Größenproblem". Er entschied sich, eine um etliche Jahre ältere Frau zu heiraten, für welche die als Partner in Frage kommenden Geburtenjahrgänge durch die Kriegsverluste stark ausgedünnt waren und es so zu Ehen kam, die unter anderen Umständen nicht eingegangen worden wären. Ich hatte später die Möglichkeit, mich in der ganzen Welt umzuschauen, also einfach de "Suchradius" auszudehnen. Bin schon gespannt wie mein Sohn eines Tages damit umgeht. Da er ein schlaues Kerlchen ist wird ihm sicher was einfallen.

Benutzeravatar
Bummi
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 311
Registriert: Freitag 26. Mai 2017, 17:11
Geschlecht: weiblich

Re: Eine Frage der Größe!

Beitrag von Bummi » Montag 21. Januar 2019, 16:29

LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 10:42

Alles gilt nur in einem bestimmten Rahmen. Irgendwann ist "groß" "zu groß". Aber für eine 1,85m-Frau wäre er vllt. der Traum gewesen. Ich kannte mal eine solche Frau, die unbedingt einen Mann wollte, der einen Kopf größer als sie ist. Nach jedem WE beschwerte sie sich, dass sie nur wieder von kleinen Männern angesprochen worden ist.
Warum in einem bestimmten Rahmen, wenn sonst alles passt und man sich perfekt ergänzen würde?
Ich habe gerade nach einer kleinwüchsigen Schauspielerin gegoogelt, die mit einem Mann zusammen ist, wo der Größenunterschied noch größer ist. Und die scheinen zusammen glücklich zu sein.

Zwerg hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 11:46
Sehr lösungsorientiert ist der Austausch hier nicht.

Ja, denn er untermauert nochmal die recht starre Denkweise wie der perfekte Partner zu sein hat, die ja einige ABs an den Tag legen und die ich auch von mir selbst kenne.
Wenns dann mal von der Größe gut passt, passt es dann wieder irgendwo charakterlich nicht.

Und die Körpergröße ist eine Sache, die man weder bei sich selbst noch beim Partner ändern kann.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cama, knopper, randomguy und 39 Gäste