Verhütung

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
Liebestheorie
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 876
Registriert: Donnerstag 9. Januar 2014, 17:46
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Ostfriesland

Re: Verhütung

Beitrag von Liebestheorie » Mittwoch 21. Juni 2017, 23:03

Bergkristall hat geschrieben: Kannst du mir sagen, wie lange das in etwa bei denen schon klappt?
Was Anderes als Persona etc. wird mir wohl nicht übrig bleiben.

Die Angst kommt bei mir übrigens daher, dass ich Horrorgeschichten kenne, von Leuten denen Kondome gerissen sind , und die dann schwanger wurden.
Die Krux ist, das waren nicht eben junge Leute und in den letzten 30 Jahren könnten die Kondome ja z.B. besser geworden sein.
Das Problem ist, ich weiß es eben nicht genau.
Also, die, bei der es am längsten 'klappt' benutzt Persona ( heißt evtl. ihr Apparat auch anders, bin mir nicht so sicher, aber ich meine, es ist ein Urintest kombiniert mit Temperatur?!) seit ca. 20 Jahren, hat beide Kinder so geplant bekommen und ansonsten ist alles gut gegangen. Sie lehnt Chemie einfach ab.

Natürlich kann was mit Kondomen passieren, aber dann gibt es ja doch die Pille danach und als einmalige Ausnahme wird dein Körper das sicher verkraften... ich denke, es sind auch einfach Anwendungsfehler wie falsche Größen, spitze Fingernägel etc.
:verwirrt:
"Darf ich dich mit Textmarker anmalen?"
"Wieso?"
"Weil du wichtig bist."

Giebenrath
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 786
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 21:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hessen

Re: Verhütung

Beitrag von Giebenrath » Mittwoch 21. Juni 2017, 23:06

Und wenn es für die Angst keine gynäkologische Lösung geben sollte, bleibt nur die psychische oder partnerschaftliche Lösung:
- mit dem Partner über diese Angst vor reißenden Kondomen und ungewollten Schwangerschaften sprechen, erstmal die vaginale Penetration weglassen, Kondome ohne Penetration ausprobieren und sich gemeinsam Schritt für Schritt vorwagen.

Alternativ noch (un)realistische, technische Lösung: Doppelt gemoppelt hält besser - einfach noch ein zweites Kondom obendrüber.
Give a man a mask and he will show his true face. - Oscar Wilde

Benutzeravatar
orthonormal
Administrator
Beiträge: 6716
Registriert: Montag 6. Januar 2014, 00:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: Verhütung

Beitrag von orthonormal » Mittwoch 21. Juni 2017, 23:12

Giebenrath hat geschrieben:Alternativ noch (un)realistische, technische Lösung: Doppelt gemoppelt hält besser - einfach noch ein zweites Kondom obendrüber.
Soweit ich weiß, wird davon dringend abgeraten.
“If I were hitting on you, you'd know it because you'd be feeling uncomfortable and a little sad for me.” – Dr. Rajesh Koothrapalli

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 5875
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Verhütung

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 21. Juni 2017, 23:14

Giebenrath hat geschrieben:Oder noch weniger komplizierte und (un)realistische Lösung: Doppelt gemoppelt hält besser - einfach noch ein zweites Kondom obendrüber.
Nein! Das erhöht das Risiko das beide reißen.
https://www.gib-aids-keine-chance.de/wi ... 468#c79559

edit: Quelle suchen hat zu lange gedauert...
geboren um zu leiden
chronisch müde

Giebenrath
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 786
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 21:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hessen

Re: Verhütung

Beitrag von Giebenrath » Mittwoch 21. Juni 2017, 23:18

... hilft aber nachweislich gegen die Angst. :?
Give a man a mask and he will show his true face. - Oscar Wilde

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 5875
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Verhütung

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 21. Juni 2017, 23:23

Giebenrath hat geschrieben:... hilft aber nachweislich gegen die Angst. :?
Die Angst mag kleiner werden, aber dafür auch berechtigter. Ist das besser?
geboren um zu leiden
chronisch müde

Bergkristall

Re: Verhütung

Beitrag von Bergkristall » Mittwoch 21. Juni 2017, 23:36

Mit müden Augen hat geschrieben:
Giebenrath hat geschrieben:... hilft aber nachweislich gegen die Angst. :?
Die Angst mag kleiner werden, aber dafür auch berechtigter. Ist das besser?
Sicher nicht.
Das Schlimme ist, ich hätte jetzt nicht gewusst, dass man das nicht machen darf und es für einen guten Tip gehalten.
Na ja im Zweifel hätte es der Mann wohl besser gewusst...

Danke an dich und othonormal fürs Richtigstellen.

Mit müden Augen
Meisterschreiberling
Beiträge: 5875
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Verhütung

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 21. Juni 2017, 23:43

Falls es jemanden beruhigen kann, ich meine es gibt besonders dicke Kondome, u.a. für Analverkehr. Ich vermute die sind reißfester.
Bergkristall hat geschrieben:Danke an dich und othonormal fürs Richtigstellen.
Ist schon erstaunlich was ich als HC+AB alles weiß. Neugierde und so. :oops: :oops: :oops: :oops:
geboren um zu leiden
chronisch müde

Benutzeravatar
Unkreativer
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1716
Registriert: Montag 26. September 2016, 17:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Verhütung

Beitrag von Unkreativer » Donnerstag 22. Juni 2017, 00:02

Vielleicht ein bisschen zur Beruhigung: der Pearlindex ohne Verhütung ist maximal 85. Das klingt zwar nach viel, aber wenn man es sich mal überlegt, ist das immer noch relativ wenig.

firefly84
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 159
Registriert: Mittwoch 31. Mai 2017, 00:43
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Verhütung

Beitrag von firefly84 » Donnerstag 22. Juni 2017, 00:21

Bergkristall hat geschrieben: Und wegen des Schutzes vor Krankheiten kann man ja ohnehin nicht auf Kondome verzichten.
Aber ich weiß nicht, wie ich die Panik loswerden soll, dass die Dinger reißen oder nicht funktionieren und ich dann doch ein Kind am Hals hab.
Und ständig abtreiben geht schließlich auch nicht. :omg:
Und diese Panik muss ich unbedingt loswerden, wenn ich mich entspannt auf etwas einlassen möchte...
Aber vielleicht bin ich an der Stelle auch nur zu sehr Abine und noch zu dumm und übertreibe?
Man macht oft so viele Ab-Fehler, die einem selbst nicht klar sein können ...

Kann mir irgendwer was dazu sagen? Gibt es noch Möglichkeiten?
Sterilisation bei dir selbst ist keine Option? Gibt es da ein ähnliches Risiko wie bei der Spiral-OP? Ansonsten kann man bei so einer generalisierten Angst wenig machen, höchstens psychotherapeutisch, vielleicht bei einer Sexualtherapeutin?

Welche "dämlichen Fragen" hattest du eigentlich? Das interessiert mich jetzt wirklich. Ich hab auch schon mal das eine oder andere komische gedacht. Z.B. das AIDS beim Geschlechtsverkehr generell entsteht, auch wenn beide Partner HIV-Negativ sind. So genau wird man in der Schule nämlich auch nicht aufgeklärt, vor allem nicht bezüglich sämtlicher Sexualpraktiken.

Goldstück
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 2662
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Verhütung

Beitrag von Goldstück » Donnerstag 22. Juni 2017, 09:59

Bergkristall hat geschrieben:
Arikari hat geschrieben:@ Bergkristall: hat dein Arzt dir erklärt, was genau das Problem beim Einsetzen der Spirale wäre? Es es um die Verankerung in der Gebärmutter bzw. Blutungsrisiko geht, so gibt es mittlerweile Alternativen, namentlich den Kupferball. Der wird nicht eingenäht, sondern verbleibt durch seine Kugelform sicher in der Gebärmutter und kommt ohne Hormone aus (http://www.kupferperlenball.de/).
Es war eine Hormonspirale angedacht, nicht die aus Kupfer.
Ich wurde in eine Praxis geschickt, wo das dauernd gemacht wird.
Und dort hieß es heute, dass bei allen Frauen mit einem BMI über 39 das Narkose -Risiko so extrem hoch ist, dass die Praxis die Behandlung verweigert, weil man bei Komplikationen tot wäre, bevor der Rettungswagen da wäre, der einen zur Spezialbehandlung ins Krankenhaus bringt. :fluchen2:
Bei Spiralen musst du nicht narkotisiert werden oO wer hat dir denn den Unfug erzählt?
NFP ist sehr sehr sicher. Das hat nichts mit "Zykluskalendern" zu tun, sondern basiert auf Auswertung der Temperatur (täglich), die beim Eisprung steigt und parallel Kontrolle des Muttermundes und Zervix. Dh du könntest dir dann sicher sein, dass du an den unfruchtbaren Tagen sogar mit gerissenem Kondom nicht schwanger wirst. Und so leicht reißen sie auch nicht, ich habe das noch nie erlebt.
I see my prey running away
There's no way out
There's no escape
Better stay low
I'm fatal you know
Got you in sight
It's useless to fight

Coone&Dirtcaps - Sniper

Bergkristall

Re: Verhütung

Beitrag von Bergkristall » Donnerstag 22. Juni 2017, 10:01

firefly84 hat geschrieben:
Bergkristall hat geschrieben: Und wegen des Schutzes vor Krankheiten kann man ja ohnehin nicht auf Kondome verzichten.
Aber ich weiß nicht, wie ich die Panik loswerden soll, dass die Dinger reißen oder nicht funktionieren und ich dann doch ein Kind am Hals hab.
Und ständig abtreiben geht schließlich auch nicht. :omg:
Und diese Panik muss ich unbedingt loswerden, wenn ich mich entspannt auf etwas einlassen möchte...
Aber vielleicht bin ich an der Stelle auch nur zu sehr Abine und noch zu dumm und übertreibe?
Man macht oft so viele Ab-Fehler, die einem selbst nicht klar sein können ...

Kann mir irgendwer was dazu sagen? Gibt es noch Möglichkeiten?
Sterilisation bei dir selbst ist keine Option? Gibt es da ein ähnliches Risiko wie bei der Spiral-OP? Ansonsten kann man bei so einer generalisierten Angst wenig machen, höchstens psychotherapeutisch, vielleicht bei einer Sexualtherapeutin?

Welche "dämlichen Fragen" hattest du eigentlich? Das interessiert mich jetzt wirklich. Ich hab auch schon mal das eine oder andere komische gedacht. Z.B. das AIDS beim Geschlechtsverkehr generell entsteht, auch wenn beide Partner HIV-Negativ sind. So genau wird man in der Schule nämlich auch nicht aufgeklärt, vor allem nicht bezüglich sämtlicher Sexualpraktiken.
Das das Risiko ja an der Narkose hängt, kannst du natürlich Sterilisieren auch vergessen.
Wobei das noch das Beste wäre.
Aber danach fragte ich tatsächlich vor ein paar Jahren schon mal.
Es ist so, dass Gynäkologen das uns Frauen verweigern, wenn man noch kein Kind hat. Man könnte es sich ja anders überlegen. Damals war ich so 31 glaube ich und kriegte von beiden Ärzten die ich fragte, diese Antwort.
Ich war stinksauer, dass man mir diese Entscheidung nicht überlässt.
Ob es was ändern würde, dass ich jetzt mit fast 40 eh nur noch eine Risiko - Schwangere wäre und Deutschland damit nicht mehr so gut gesunden Nachwuchs bringen könnte, weiß ich natürlich nicht.

Was die dämlichen Fragen im Detail betrifft ist das, glaube ich , wirklich nicht der richtige Bereich hier.
Viel ging darum, wie man sich jetzt Krankheiten einfängt und ob schon beim Küssen und wenn ja Welche, weil es darüber nirgendwo eindeutige Infos gibt und im Internet auch viel Mist geschrieben wird.
Dann war ich nicht sicher, wie nah Sperma "ran" kommen muss, damit die Schwangerschaftsgefahr besteht.
Die Antwort war übrigens von ärztlicher Seite aus "rein"- ausser in extremst seltenen Einzelfällen.

Und ich habe mir von meiner Sexualtherapeutin auch Einiges zum Thema "Männer anfassen" erklären lassen.
Die praktische Erfahrung, die ich machen konnte, war nun mal recht kurz und meine Nachfrage, ob das was ich mache so o.k. ist, hat mein Ex nur beantwortet mit.
" Du darfst bei mir alles ausprobieren was du willst."
Das war in dem Moment echt süß, aber wenig hilfreich... :oops:

Jedenfalls ist es nicht gerade entspannend in so einer Situation Neu zu sein und plötzlich tausend solcher Fragen zusätzlich im Kopf zu haben.
Je mehr davon jetzt geklärt ist, um so besser.

Goldstück
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 2662
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Verhütung

Beitrag von Goldstück » Donnerstag 22. Juni 2017, 10:05

Bergkristall hat geschrieben:
Was die dämlichen Fragen im Detail betrifft ist das, glaube ich , wirklich nicht der richtige Bereich hier.
Viel ging darum, wie man sich jetzt Krankheiten einfängt und ob schon beim Küssen und wenn ja Welche, weil es darüber nirgendwo eindeutige Infos gibt und im Internet auch viel Mist geschrieben wird.
Dann war ich nicht sicher, wie nah Sperma "ran" kommen muss, damit die Schwangerschaftsgefahr besteht.
Die Antwort war übrigens von ärztlicher Seite aus "rein"- ausser in extremst seltenen Einzelfällen.

.
Ja, es muss rein. ;)
Küssen: HIV oder Hepatitis grundsätzlich nicht, außer ihr blutet beide und habt offene Wunden. Sonst wäre schön die gesamte Welt infiziert^^ Herpes kann man durch Knutschen übertragen. Sonst mW nichts.
I see my prey running away
There's no way out
There's no escape
Better stay low
I'm fatal you know
Got you in sight
It's useless to fight

Coone&Dirtcaps - Sniper

Bergkristall

Re: Verhütung

Beitrag von Bergkristall » Donnerstag 22. Juni 2017, 10:48

Goldstück hat geschrieben:
Bergkristall hat geschrieben:
Was die dämlichen Fragen im Detail betrifft ist das, glaube ich , wirklich nicht der richtige Bereich hier.
Viel ging darum, wie man sich jetzt Krankheiten einfängt und ob schon beim Küssen und wenn ja Welche, weil es darüber nirgendwo eindeutige Infos gibt und im Internet auch viel Mist geschrieben wird.
Dann war ich nicht sicher, wie nah Sperma "ran" kommen muss, damit die Schwangerschaftsgefahr besteht.
Die Antwort war übrigens von ärztlicher Seite aus "rein"- ausser in extremst seltenen Einzelfällen.

.
Ja, es muss rein. ;)
Küssen: HIV oder Hepatitis grundsätzlich nicht, außer ihr blutet beide und habt offene Wunden. Sonst wäre schön die gesamte Welt infiziert^^ Herpes kann man durch Knutschen übertragen. Sonst mW nichts.
Das deckt sich so ziemlich mit meiner Recherche. ;)
Mit Tripper gibt es unterschiedliche Behauptungen.
Aber den wird man ja im Zweifel auch relativ leicht wieder los.

Ferrus Manus
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 255
Registriert: Donnerstag 19. Juli 2007, 22:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Graz

Re: Verhütung

Beitrag von Ferrus Manus » Donnerstag 22. Juni 2017, 11:07

Ich würde an deiner Stelle dem Kondom vertrauen - das ist immer noch ein sehr sicheres Verhütungsmittel. Wenn ein Kondom versagt liegt es häufig an Anwendungsfehlern und das kann man selber beeinflußen indem man sich entsprechend informiert (Stichwort: zwei Kondome übereinander tragen - nein keine gute Idee ;) ). Übrigens es gibt Kondome nicht nur in einer Größe, man kann auch welche im Internet bestellen in mehreren Größen, was die Sicherheit erhöht wenn Pensigröße und Kondom besser zusammenpassen.
Selbst wenn dann der unwahrscheinliche Fall eintritt dass was passiert gibt es eben immer noch die Pillie danach - und wenn das nichts hilft nunja musst du abtreiben. Aber da muss schon vieles zusammenkommen dass das passiert - da würde ich nicht von "dauernd abtreiben" reden wie du geschrieben hast. Bei einem festen Partner wäre die Möglichkeit mit ihm über eine Vasektomie zu reden. Zurzeit wird übrigens da ein neues Gel erprobt das in den Samenleiter gespritzt wird und den gleichen Effekt hat nur mit dem großen Unterschied dass man das wieder rückgängig machen kann.

Und zum Thema verweigerung der Ärzte zur Sterilisation: Da ich selber überlege eine Vasektomie machen zu lassen habe ich mich darüber im Internet informiert und da haben auch Männer in meinem Alter um die 30 dasselbe Problem. Auch da kann es durchaus vorkommen dass der Arzt sich weigert das machen zu lassen. Und ich bin der gleichen Meinung wie du: Mein Körper - Meine Entscheidung. Zudem empfinde ich bei der derzeitigen Bevölkerungsentwicklung dieses Verhalten der Ärzte schon als Hohn - ja klar sind eh "nur" schon über 7 Milliarden Menschen auf diesem Planeten, kann nicht schaden den Personen die freiwlillig auf Kinder verzichten wollen diese Art der Verhütung zu verweigern damit vielleicht noch ein paar mehr (dann ungewollte) Kinder dazu kommen.

Zum Abschluss zu dem Thema möchte ich dir noch sagen: Leben ist immer mit irgend einer Art Risiko verbunden - egal was du machst. Ich gehe damit so um dass ich eben versuche die Risiken zu verkleinern und ich lasse mich nicht vom unvermeidlichen Restrisiko zurück halten etwas zu tun was ich möchte.
"This is your road - when you come, you walk it alone."
-Trailer zum Fallout-New Vegas DLC "Lonesome Road"
"If you are going trough hell - keep going."
-Winston Churchill
"The night is the darkest before the dawn"
-Harvey Dent aus "The Dark Knight"

Goldstück
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 2662
Registriert: Donnerstag 22. Oktober 2015, 19:52
Geschlecht: weiblich

Re: Verhütung

Beitrag von Goldstück » Donnerstag 22. Juni 2017, 13:19

Ferrus Manus hat geschrieben:
Und zum Thema verweigerung der Ärzte zur Sterilisation: Da ich selber überlege eine Vasektomie machen zu lassen habe ich mich darüber im Internet informiert und da haben auch Männer in meinem Alter um die 30 dasselbe Problem. Auch da kann es durchaus vorkommen dass der Arzt sich weigert das machen zu lassen. Und ich bin der gleichen Meinung wie du: Mein Körper - Meine Entscheidung. Zudem empfinde ich bei der derzeitigen Bevölkerungsentwicklung dieses Verhalten der Ärzte schon als Hohn - ja klar sind eh "nur" schon über 7 Milliarden Menschen auf diesem Planeten, kann nicht schaden den Personen die freiwlillig auf Kinder verzichten wollen diese Art der Verhütung zu verweigern damit vielleicht noch ein paar mehr (dann ungewollte) Kinder dazu kommen.
Das hat garantiert haftungstechnische Gründe. Ein paar Jahre später kommt dann der Patient an und meint, der Arzt habe ihn nicht genug aufgeklärt und will Schadensersatz oder so. Und für viele ist eben die Einstellung, dass man wirklich wirklich keine Kinder will, komplett unvorstellbar.
I see my prey running away
There's no way out
There's no escape
Better stay low
I'm fatal you know
Got you in sight
It's useless to fight

Coone&Dirtcaps - Sniper

Benutzeravatar
Einsamer Igel
Eins mit dem Forum
Beiträge: 18871
Registriert: Donnerstag 29. November 2012, 17:57
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Schuschiheim, NRW

Re: Verhütung

Beitrag von Einsamer Igel » Donnerstag 22. Juni 2017, 13:28

Zum Thema "Mein Körper - Meine Entscheidung" hatte ich schon die umgekehrte Erfahrung. Man wollte mir ein Medikament gegen Akne verschreiben, als Frau im gebährfähigen Alter sollte ich aber zwangsweise die Pille dazu nehmen, da dieses Medikament fruchtschädigend ist. Sexlose ABine zu sein hat nicht gereicht. Die Ärztin klatschte mir ins Gesicht, ich könne ja vergewaltigt werden.

Ach so. Deshalb sollte ich zwangsweise die Pille nehmen... :roll:

Hab mich dann gegen dieses Medikament entschieden!
Stell dir vor es geht und keiner kriegts hin. (Wolfgang Neuss)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest, bau den Grill auf.
Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen,
um das Gleichgewicht nicht zu verlieren. (Albert Einstein)

Bergkristall

Re: Verhütung

Beitrag von Bergkristall » Donnerstag 22. Juni 2017, 13:32

Goldstück hat geschrieben:
Ferrus Manus hat geschrieben:
Und zum Thema verweigerung der Ärzte zur Sterilisation: Da ich selber überlege eine Vasektomie machen zu lassen habe ich mich darüber im Internet informiert und da haben auch Männer in meinem Alter um die 30 dasselbe Problem. Auch da kann es durchaus vorkommen dass der Arzt sich weigert das machen zu lassen. Und ich bin der gleichen Meinung wie du: Mein Körper - Meine Entscheidung. Zudem empfinde ich bei der derzeitigen Bevölkerungsentwicklung dieses Verhalten der Ärzte schon als Hohn - ja klar sind eh "nur" schon über 7 Milliarden Menschen auf diesem Planeten, kann nicht schaden den Personen die freiwlillig auf Kinder verzichten wollen diese Art der Verhütung zu verweigern damit vielleicht noch ein paar mehr (dann ungewollte) Kinder dazu kommen.
Das hat garantiert haftungstechnische Gründe. Ein paar Jahre später kommt dann der Patient an und meint, der Arzt habe ihn nicht genug aufgeklärt und will Schadensersatz oder so. Und für viele ist eben die Einstellung, dass man wirklich wirklich keine Kinder will, komplett unvorstellbar.
Das wird in der Tat als Begründung angeführt. Da liegst du richtig.

Bergkristall

Re: Verhütung

Beitrag von Bergkristall » Donnerstag 22. Juni 2017, 13:33

Einsamer Igel hat geschrieben:Zum Thema "Mein Körper - Meine Entscheidung" hatte ich schon die umgekehrte Erfahrung. Man wollte mir ein Medikament gegen Akne verschreiben, als Frau im gebährfähigen Alter sollte ich aber zwangsweise die Pille dazu nehmen, da dieses Medikament fruchtschädigend ist. Sexlose ABine zu sein hat nicht gereicht. Die Ärztin klatschte mir ins Gesicht, ich könne ja vergewaltigt werden.

Ach so. Deshalb sollte ich zwangsweise die Pille nehmen... :roll:

Hab mich dann gegen dieses Medikament entschieden!
Ärzte :roll:

Online
Benutzeravatar
cama
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 343
Registriert: Montag 31. Oktober 2016, 10:13
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Verhütung

Beitrag von cama » Donnerstag 22. Juni 2017, 13:52

Zum Einsetzen der Spirale bzw. Verhütung allgemein würde ich zu einem anderen Arzt gehen und eine Zweitmeinung einholen. Vielleicht gibts noch Lösungen, die uns hier nicht einfallen.
Bei der Pille danach gibt es, meine ich, eine Obergrenze fürs Gewicht der Frau. Ich kann mich irren, aber ich meine, es wären sowas wie 80 Kilo oder so, darüber ist die Wirksamkeit nicht mehr gewährleistet.

Sonst: :good: Freut mich, daß du dich beim Thema EntABisierung weiterbewegst! :D
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."-Alexander von Humboldt zugeschrieben

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Neela und 43 Gäste