Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1299
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Talbot » Donnerstag 1. August 2019, 21:37

TheHoff hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 19:52
Ich habe die Sprüche noch nicht gelesen, aber das ist ja schließlich Tinder und nicht Elitepartner - das Niveau sollte ein anderes sein. Bei Tinder ging es doch von Anfang an hauptsächlich um Sex. Aber es ist nun mal Mode in der Presse, sich über Männer zu empören.
Als ob die Beschreibung überhaupt irgendwas bei Tinder ausmachen würde.
Vllt gibts mal 5 % der Frauen (bei den Männern ist es wahrscheinlich nicht mal messbar), die eine passende/unpassende Beschreibung dazu verleitet einen trotzdem/gerade deswegen nicht zu liken, aber ansonsten zählen da ausschließlich die Optik und dann noch ein wenig die Art der eigenen Fotos/wie cool diese sind.
Damit kann man durchaus bei durchschnittlichem Aussehen ne Menge nach oben hin rausreißen, aber wenn die Optik da zu schlecht ist hilft das auch nichts mehr.
Passt die Optik kann man auch 1-2 relativ schlechte Fotos reinpacken, ne minimal kurze Beschreibung reinhauen (wenn man ganz faul ist nur kurz Beruf + Körpergröße) und man wird trotzdem Matches kriegen.
Wahrscheinlich weniger als wenn man sich sonstwas für Mühe macht, aber wahrscheinlich immer noch mehr als viele andere.
Ist unfair, aber wird man nichts dran ändern können.
Läuft halt nicht viel anders als in anderen Bereichen auch.

yes_or_no

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von yes_or_no » Donnerstag 1. August 2019, 21:43

Talbot hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 21:37

Als ob die Beschreibung überhaupt irgendwas bei Tinder ausmachen würde.
Ich hatte mal ca 2 Tage lang drinstehen, "Bin sehr unsicher und schüchtern, suche jemanden, der dafür Verständnis hat. Hab auch noch nicht viel Erfahrung und hoff, dass jemand mir die Zeit gibt das zu ändern" (oder so ähnlich) <<<< daraufhin Anzahl an Sexanfragen locker um die 30.
Danach mit normalen Texten (bzw quasi ohne Text) wieder alles normal.
Ich glaub Tinder-Männer lesen das, was sie lesen wollen und wenn es nicht da steht, interpretieren sie es sich schön zurecht, wie sie es brauchen.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7113
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Reinhard » Donnerstag 1. August 2019, 21:51

yes_or_no hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 21:43
Talbot hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 21:37

Als ob die Beschreibung überhaupt irgendwas bei Tinder ausmachen würde.
Ich hatte mal ca 2 Tage lang drinstehen, "Bin sehr unsicher und schüchtern, suche jemanden, der dafür Verständnis hat. Hab auch noch nicht viel Erfahrung und hoff, dass jemand mir die Zeit gibt das zu ändern" (oder so ähnlich) <<<< daraufhin Anzahl an Sexanfragen locker um die 30.
Danach mit normalen Texten (bzw quasi ohne Text) wieder alles normal.
Ich glaub Tinder-Männer lesen das, was sie lesen wollen und wenn es nicht da steht, interpretieren sie es sich schön zurecht, wie sie es brauchen.

Naja, wenn man "Erfahrung" als "sexuelle Erfahrung" annimmt --- was sogar naheliegend ist, wenn sonst nix dabeisteht! --- und dass man das ändern will ... die Reaktion war doch erwartbar! :brille1:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

yes_or_no

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von yes_or_no » Donnerstag 1. August 2019, 21:53

naja was ich aussagen wollte war halt, dass ich wen such der mir zeit laesst und nicht beim dritten treffen schon sex will.
was maenner verstanden haben, dass das wort erfahrung geschrieben steht und sie held spielen koennen weil ich eben unsicher bin oder so. kein plan. ich war jedenfalls etwas sauer, als ich diese nachrichten gelesen habe.
aber vielleicht wars auch wirklich ne saudumme idee das reinzuschreiben, ich habs danach nie wieder getan :P

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1299
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Talbot » Donnerstag 1. August 2019, 22:01

yes_or_no hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 21:43
Ich hatte mal ca 2 Tage lang drinstehen, "Bin sehr unsicher und schüchtern, suche jemanden, der dafür Verständnis hat. Hab auch noch nicht viel Erfahrung und hoff, dass jemand mir die Zeit gibt das zu ändern" (oder so ähnlich) <<<< daraufhin Anzahl an Sexanfragen locker um die 30.
Danach mit normalen Texten (bzw quasi ohne Text) wieder alles normal.
Ich glaub Tinder-Männer lesen das, was sie lesen wollen und wenn es nicht da steht, interpretieren sie es sich schön zurecht, wie sie es brauchen.
Natürlich, wenn man als Frau etwas was irgendwie in die Richtung "Suche Sex" interpretiert werden könnte drinstehen hat ist so eine Wirkung mehr als klar.
Das ist aber eher ein Sonderfall.
Mit Beschreibung meinte ich eher das übliche "Mag Sport, Spaziergänge, Wein/gutes Essen"-Blablabla.
Erstens schreibt da eh jeder nur positives rein und schönt alles möglichst viel.
Und gerade was Männer angeht wird da dann oft auch nur irgendein "kreativer und cooler" Spruch von irgendjemandem geklaut und bei sich reingehauen.
Genauso wie mit den Anschreibesprüchen.
Ich will nicht wissen wie viele Männer schon den Spruch mit "Komm, lass uns den Süßigkeitenladen überfallen und zusammen durchbrennen. Ich machs und du fährst das Fluchtauto" oder ähnliche Sprüche kopiert haben.

yes_or_no

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von yes_or_no » Donnerstag 1. August 2019, 22:04

Ja, das stimmt. Die Hobbys eines Fremden sind noch nicht sooo interessant, wenns nur gewöhnliche Dinge wie spazieren gehen und Wein trinken sind. Sowas interessiert einen erst, wenn man die Person kennt.
Meistens klicken die Leute eh nur Smileys hin, also Essens-Smileys und Schwimm-Smileys und dann kann man daraus ihre Hobbys ableiten :P
Irgendwie bin ich froh, dass ich dort nicht mehr bin. Glaub bin seit nem Dreiviertel Jahr "clean" was es Tinder angeht :gewinner: :hammer:

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7113
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Reinhard » Donnerstag 1. August 2019, 22:07

yes_or_no hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 21:53
naja was ich aussagen wollte war halt, dass ich wen such der mir zeit laesst und nicht beim dritten treffen schon sex will.
Das wäre dann "keine Erfahrung mit Onlinedating" oder sowas. Wenn man nicht dazuschreibt in was, kann jeder spekulieren, was gemeint ist.

yes_or_no hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 21:53
was maenner verstanden haben, dass das wort erfahrung geschrieben steht und sie held spielen koennen weil ich eben unsicher bin oder so. kein plan. ich war jedenfalls etwas sauer, als ich diese nachrichten gelesen habe.
Es wird bei weitem nicht jeder das als "fehlende sexuelle Erfahrung" interpretiert haben. Aber die, die es getan haben, wollten dann ihre Chancen ergreifen ...

yes_or_no hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 21:53
aber vielleicht wars auch wirklich ne saudumme idee das reinzuschreiben, ich habs danach nie wieder getan :P
:daumen:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

yes_or_no

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von yes_or_no » Donnerstag 1. August 2019, 22:09

ich habs ja als "wenig sexuelle erfahrung" gemeint, aber eben in dem kontext, dass ich grad deswegen zeit brauch und nicht, dass ich genau deswegen sofort losficken mag ^^
aber naja, man darf wohl nicht einfach alles über sich preis geben. :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 391
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von alex321 » Donnerstag 1. August 2019, 22:11

yes_or_no hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 21:43
Talbot hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 21:37

Als ob die Beschreibung überhaupt irgendwas bei Tinder ausmachen würde.
Ich hatte mal ca 2 Tage lang drinstehen, "Bin sehr unsicher und schüchtern, suche jemanden, der dafür Verständnis hat. Hab auch noch nicht viel Erfahrung und hoff, dass jemand mir die Zeit gibt das zu ändern" (oder so ähnlich) <<<< daraufhin Anzahl an Sexanfragen locker um die 30.
Danach mit normalen Texten (bzw quasi ohne Text) wieder alles normal.
Ich glaub Tinder-Männer lesen das, was sie lesen wollen und wenn es nicht da steht, interpretieren sie es sich schön zurecht, wie sie es brauchen.
Nunja, ein süßes, schüchternes Mädel ist nicht gerade der unbeliebteste Typ Frau.
Die Egoisten, Dominanten oder Alphamännchen werden davon ausgehen, dass du viel mir dir machen lässt weil du schüchtern und unsicher bist und sie so schnell zu Sex kommen.
Die Schüchternen oder Unerfahrenen werden darauf hoffen, dass du sie besser verstehst und sie nicht so selbstsicher und überzeugend sein müssen wie bei einer erfahrenen Frau.

Ich hätte dich bei der Beschreibung auch angeschrieben :P Bei Frauen die, so wie ich, keine oder wenig Erfahrung haben verspüre ich deutlich weniger Druck als bei Frauen die schon mehrere Partner hatten.

yes_or_no

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von yes_or_no » Donnerstag 1. August 2019, 22:17

ja, der eine, mit dem ich geschrieben hatte, war sehr dominant, aber ich hab ihm am ende dann auch geschrieben, dass es mir zu weit geht. er wollte, dass ich mir immer mein höschen ausziehen muss, wenn ich mit ihm schreibe :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 7113
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Reinhard » Donnerstag 1. August 2019, 22:20

yes_or_no hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 22:09
ich habs ja als "wenig sexuelle erfahrung" gemeint, aber eben in dem kontext, dass ich grad deswegen zeit brauch und nicht, dass ich genau deswegen sofort losficken mag ^^
aber naja, man darf wohl nicht einfach alles über sich preis geben. :oops: :oops: :oops: :oops: :oops:

Die Männer müssen ihre Angebote ja auch nicht als "alles sofort" gemeint haben.

Aber auch eben nicht so, dass man sich erstmal 2 Wochen auf Beziehungstauglichkeit abklopft, um dann beim ersten Mal im Bett festzustellen, dass man, je nach Geschlecht, nicht feucht oder steif wird ...
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Wer will findet sucht Wege; wer nicht will findet Gründe erfindet Ausflüchte.

yes_or_no

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von yes_or_no » Donnerstag 1. August 2019, 22:23

ich glaube, denen ging es nicht um beziehungen ;)
sondern dass das bett neben ihnen so leer ist und solche dinge haben sie eher geschrieben und dass man ja ein bisschen spaß haben könnte, ganz locker und ungezwungen.

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 391
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von alex321 » Donnerstag 1. August 2019, 22:28

Dr. House hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 17:58
Zum Thema Fotografie und Hobby: Das wird mehrheitlich von Männern betrieben. Ich mache das jetzt seit etwa 10 Jahren und mir ist noch keine Frau beim Wandern oder so begegnet, die ebenfalls fotografiert... Ob es geschätzt wird. Naja, eher weniger. Viele empfinden es alls langeweilig. Zu sehr nerd oder so...

Wichtig: Ich rede hier nicht von Instagram-"ich muss mich der Welt mitteilen" - Fotografie. Da gibts auch viele Frauen ;-)
Fotografie ein Nerd-Hobby? Ich habe eher den Eindruck Fotografie ist ein 0815 Standard Hobby. Im Studium hatte gefühlt jeder 2. eine Spiegelreflexkamera und hat Landschaften, Leute, Events oder Kunst fotografiert und mit den Fotos dann Online-Fotoblog Nr. 433.234.998 erstellt.

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 391
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von alex321 » Donnerstag 1. August 2019, 22:39

yes_or_no hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 22:17
ja, der eine, mit dem ich geschrieben hatte, war sehr dominant, aber ich hab ihm am ende dann auch geschrieben, dass es mir zu weit geht. er wollte, dass ich mir immer mein höschen ausziehen muss, wenn ich mit ihm schreibe :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Hahaha, die verlieren ja wirklich keine Zeit.
yes_or_no hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 22:23
ich glaube, denen ging es nicht um beziehungen ;)
sondern dass das bett neben ihnen so leer ist und solche dinge haben sie eher geschrieben und dass man ja ein bisschen spaß haben könnte, ganz locker und ungezwungen.
Wenn du andeutest Erfahrungen sammeln zu wollen, ist das wie ein Köder für solche Leute.

yes_or_no

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von yes_or_no » Donnerstag 1. August 2019, 22:43

wo wir wieder bei dem angler beispiel von gestern wären :hammer: :hammer: :hammer:

Benutzeravatar
Montecristo
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4986
Registriert: Sonntag 8. März 2015, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Montecristo » Donnerstag 1. August 2019, 22:52

TheHoff hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 19:52
Ich habe die Sprüche noch nicht gelesen, aber das ist ja schließlich Tinder und nicht Elitepartner - das Niveau sollte ein anderes sein. Bei Tinder ging es doch von Anfang an hauptsächlich um Sex. Aber es ist nun mal Mode in der Presse, sich über Männer zu empören.
Ob bei Frauen so viel Sinnvolleres steht?
No pic, no click. Sexanfragen werden gelöscht.
Mir fällt bestimmt gleich noch was ein. Gute Nacht. :schlafen:
You've come far pilgrim. - Feels like far. - Was worth the trouble? - ugh... What trouble?

Radioactivman
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 542
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 22:21
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Radioactivman » Donnerstag 1. August 2019, 22:55

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 18:35
Und wo soll man sonst suchen, wenn das Umfeld aufgrund der sehr geringen Singlequote ab 30 nicht mehr zielführend ist, man nur mehr viel seltener neue Leute kennenlernt als noch etwa im Studium und/oder Beruf und private Interessen kaum oder keine potentielle Partner bieten? Parship, EP und so sollen auch nichts taugen.
Da hast du absolut recht. Mir geht es auch so.
Ich habe zwar Freunde und Bekannte, die Anfang/Mitte zwanzig sind, aber auch da war bisher noch keine passende Frau dabei, die ich so kennengelernt dabei oder sie sind vergeben.
Deswegen bin ich in verschiedenen Apps aktiv.
Damit wollte ich nur ausdrücken, dass dort nur wenige vernünftige Personen zu finden sind, weil sie irgendwann keine Lust mehr darauf haben. Man muss also lange suchen und fällt oft auf die Schnauze.
Die anderen aufgeführten Singlebörsen bringen auch nicht mehr, außer dass sie teuer sind. Ich kenne Personen, die sie schon getestet haben.

Radioactivman
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 542
Registriert: Samstag 13. Januar 2018, 22:21
Geschlecht: männlich
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Radioactivman » Donnerstag 1. August 2019, 23:00

TheHoff hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 19:52
Ich habe die Sprüche noch nicht gelesen, aber das ist ja schließlich Tinder und nicht Elitepartner - das Niveau sollte ein anderes sein. Bei Tinder ging es doch von Anfang an hauptsächlich um Sex. Aber es ist nun mal Mode in der Presse, sich über Männer zu empören.
Diese Sprüche lese ich häufig bei Frauen.

Auf Tinder geht es nicht schlimmer/niveauloser zu, als in anderen Apps.
Ich habe dort schon Frauen kennengelernt, die durchaus auf der Suche nach einer festen Partnerschaft waren.

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2051
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Captain Unsichtbar » Donnerstag 1. August 2019, 23:59

alex321 hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 22:28
Fotografie ein Nerd-Hobby? Ich habe eher den Eindruck Fotografie ist ein 0815 Standard Hobby. Im Studium hatte gefühlt jeder 2. eine Spiegelreflexkamera und hat Landschaften, Leute, Events oder Kunst fotografiert und mit den Fotos dann Online-Fotoblog Nr. 433.234.998 erstellt.
Ist auch mein Eindruck, ich hatte sogar eher das Gefühl, Fotografie würde sogar überdurchschnittlich viele Frauen begeistern. War zumindest meine Erfahrung.

Zum Thema Profile: Überrascht mich jetzt nicht wirklich, dass ich wiedermal aus der Reihe tanze :mrgreen: Unausgefüllte Profile schaue ich gar nicht erst an. Zugegeben ich nutze kein Tinder, vielleicht ist Tinder ja doch eher casual dating-lastig im Gegensatz zu den anderen Apps. Ist zumindest mein Eindruck wenn ihr sagt, dass das Profil dort egal sei.
"I never asked for this."

TheHoff
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 248
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2019, 10:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von TheHoff » Freitag 2. August 2019, 00:28

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 23:59
alex321 hat geschrieben:
Donnerstag 1. August 2019, 22:28
Fotografie ein Nerd-Hobby? Ich habe eher den Eindruck Fotografie ist ein 0815 Standard Hobby. Im Studium hatte gefühlt jeder 2. eine Spiegelreflexkamera und hat Landschaften, Leute, Events oder Kunst fotografiert und mit den Fotos dann Online-Fotoblog Nr. 433.234.998 erstellt.
Ist auch mein Eindruck, ich hatte sogar eher das Gefühl, Fotografie würde sogar überdurchschnittlich viele Frauen begeistern. War zumindest meine Erfahrung.
Sag ich doch! Das zusammen mit seinem Motorsport-Hobby - da fällt Dr. House doch nicht in die Kategorie "langweilige Einzelgänger-Nerdhobbys", in die er sich selbst steckt.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 31 Gäste