Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3229
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Hoppala » Mittwoch 11. September 2019, 13:49

Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 09:20
.
Zufrieden und erfolgreich sein zu wollen ist etwas unmögliches?
So wie du da rangehst, bzw. das im Forum schilderst? Leider ja. Tut mir leid, das so sagen zu müssen. Ich sehe innerhalb deines "Systems" keinen Weg, dass du oder irgendjemand, der das so macht, zufrieden werden könnte (erfolgreich: vielleicht).
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Hanuta
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 335
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Hanuta » Mittwoch 11. September 2019, 15:08

Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 09:20
Hanuta hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 23:10
Du bist meiner Ansicht nach zu hart zu dir und wünschst dir unmögliches.
Zufrieden und erfolgreich sein zu wollen ist etwas unmögliches? Und Dinge erreicht man also am besten mit Händen in den Hosentaschen und ständigem Schulterzucken?
Gerade das ist unmöglich mit deiner Herangehensweise. "Zufrieden und erfolgreich sein wollen", aber gleichzeitig die Hände in den Hosentaschen zu lassen, weil keine Lust auf Anstrengung.

Online
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2339
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von knopper » Mittwoch 11. September 2019, 15:21

Xiangni hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 04:34
knopper hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 11:58
im Grunde suche ich ja schon eine Beziehung und jetzt als HC AB gleich in "die Vollen" zu gehen und nur Casual Sex, ONS über tinder zu suchen ist sicherlich der falsche Weg. Von daher ja passt das schon. Ja wirklich! :D
OK, hobbys hatte ich da jetzt noch nicht mit drin stehen, hätte nicht gedacht dass sich viele Frauen doch die Profiltexte intensiver durchlesen. Werde ich nochmal ergänzen. :D
Ich meinte eher: Wenn du weder was von "seriös" noch von "Spass" schreibst, dann ist ja eigentlich alles offen. Bei "seriös" werden sich wohl nur jene melden, die auch was Seriöses wollen und bei Spass wohl nur jene, die auch an einem ONS Interesse haben...
ja das ist wohl richtig. Seltsamerweise habe ich nun auf einmal auch mehr Matches :D also nach dem geänderten Profiltext.
Naja mir solls recht sein. Und...das schamlos auszunutzen und trotzdem nur das Ziel haben mit ihr im Bett landen zu wollen davon kann bei mir wohl kaum die Rede sein, nicht als AB!
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 08:52
Xiangni hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 04:34
Extremst schlechtes Beispiel:
https://abload.de/image.php?img=2019091 ... 3l0j3i.jpg
Was daran ist schlecht? Der Typ sagt exakt, worauf er hinauswill.
naja...war das nicht so dass "das" (also was da steht) sowieso nicht bei jeder Frau funktioniert? :gruebel: :D
ja sorry, ich kenne halt nur die Theorie.

Benutzeravatar
Hanuta
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 335
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Hanuta » Mittwoch 11. September 2019, 15:24

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 15:21
Xiangni hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 04:34
knopper hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 11:58
im Grunde suche ich ja schon eine Beziehung und jetzt als HC AB gleich in "die Vollen" zu gehen und nur Casual Sex, ONS über tinder zu suchen ist sicherlich der falsche Weg. Von daher ja passt das schon. Ja wirklich! :D
OK, hobbys hatte ich da jetzt noch nicht mit drin stehen, hätte nicht gedacht dass sich viele Frauen doch die Profiltexte intensiver durchlesen. Werde ich nochmal ergänzen. :D
Ich meinte eher: Wenn du weder was von "seriös" noch von "Spass" schreibst, dann ist ja eigentlich alles offen. Bei "seriös" werden sich wohl nur jene melden, die auch was Seriöses wollen und bei Spass wohl nur jene, die auch an einem ONS Interesse haben...
ja das ist wohl richtig. Seltsamerweise habe ich nun auf einmal auch mehr Matches :D also nach dem geänderten Profiltext.
Naja mir solls recht sein. Und...das schamlos auszunutzen und trotzdem nur das Ziel haben mit ihr im Bett landen zu wollen davon kann bei mir wohl kaum die Rede sein, nicht als AB!
Ich glaube die meisten Frauen werden deinen Vibe schon spüren. Nur weil du da jetzt schreibst, dass du keine ONS suchst werden die deine Worte nicht in Stein gemeißelt sehen, sondern trotzdem erstmal schauen, ob das wirklich stimmt ;)
Und wieso kann das als AB nicht die Rede sein?

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Seb-X » Mittwoch 11. September 2019, 17:06

Hanuta hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 15:08
Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 09:20
Hanuta hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 23:10
Du bist meiner Ansicht nach zu hart zu dir und wünschst dir unmögliches.
Zufrieden und erfolgreich sein zu wollen ist etwas unmögliches? Und Dinge erreicht man also am besten mit Händen in den Hosentaschen und ständigem Schulterzucken?
Gerade das ist unmöglich mit deiner Herangehensweise. "Zufrieden und erfolgreich sein wollen", aber gleichzeitig die Hände in den Hosentaschen zu lassen, weil keine Lust auf Anstrengung.
Ganz genau. Somit bleibt mir nur: sich zwingen.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Xiangni
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 335
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 14:14
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Schweiz

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Xiangni » Mittwoch 11. September 2019, 17:44

Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 17:06
Hanuta hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 15:08
Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 09:20
Zufrieden und erfolgreich sein zu wollen ist etwas unmögliches? Und Dinge erreicht man also am besten mit Händen in den Hosentaschen und ständigem Schulterzucken?
Gerade das ist unmöglich mit deiner Herangehensweise. "Zufrieden und erfolgreich sein wollen", aber gleichzeitig die Hände in den Hosentaschen zu lassen, weil keine Lust auf Anstrengung.
Ganz genau. Somit bleibt mir nur: sich zwingen.
Nein, dir bleiben 2 Möglichkeiten:

1) Du bist unzufrieden mit der jetzigen Situation. Also beschliesst du etwas zu ändern, indem du dich zwingst, in der Hoffnung, dass du mit der Änderung glücklich sein wirst und dich an da nicht mehr zwingen musst. Das musst du aber ausprobieren.

2) du bist unzufrieden mit der jetzigen Situation. Etwas daran zu ändern, resp. Dich dazu zu zwingen widerstrebt dir allerdings noch viel mehr. Das bedeutet, dass du dich mit der jetzigen Situation abfindest und versuchst diese als okay anzusehen.

Irgendetwas muss ein stärkeres Gefühl in dir auslösen. Entweder widerstrebt dir das "Veränderung erzwingen" mehr oder aber "sich mot der jetzigen Situation abfinden". Je nach dem musst du dann handeln.

Ausser natürlich es kann dir jemand sagen, was genau das eine Ding ist, das dich so lustlos/motivationslos/interessenlos macht, damit du genau weisst, was du ändern musst. Das können aber wenn sicher am ehesten Leute, die dich im Reallife kennen oder aber ein Psychologe etc. Und nicht wir.

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Seb-X » Mittwoch 11. September 2019, 17:52

Xiangni hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 17:44
1) Du bist unzufrieden mit der jetzigen Situation. Also beschliesst du etwas zu ändern, indem du dich zwingst, in der Hoffnung, dass du mit der Änderung glücklich sein wirst und dich an da nicht mehr zwingen musst. Das musst du aber ausprobieren.
Eine derartige Hoffnung hab ich momentan nicht. Somit fällt diese Möglichkeit erstmal weg.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Hanuta
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 335
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Hanuta » Mittwoch 11. September 2019, 18:08

Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 17:52
Xiangni hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 17:44
1) Du bist unzufrieden mit der jetzigen Situation. Also beschliesst du etwas zu ändern, indem du dich zwingst, in der Hoffnung, dass du mit der Änderung glücklich sein wirst und dich an da nicht mehr zwingen musst. Das musst du aber ausprobieren.
Eine derartige Hoffnung hab ich momentan nicht. Somit fällt diese Möglichkeit erstmal weg.
Dann bist du wohl insgesamt ziemlich zufrieden, zumindest zufriedener als wenn du etwas tun würdest.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5824
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 11. September 2019, 18:18

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 15:21
ja das ist wohl richtig. Seltsamerweise habe ich nun auf einmal auch mehr Matches :D also nach dem geänderten Profiltext.
Vorher? Und dein Text jetzt?
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Seb-X » Mittwoch 11. September 2019, 20:07

Hanuta hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 18:08
Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 17:52
Xiangni hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 17:44
1) Du bist unzufrieden mit der jetzigen Situation. Also beschliesst du etwas zu ändern, indem du dich zwingst, in der Hoffnung, dass du mit der Änderung glücklich sein wirst und dich an da nicht mehr zwingen musst. Das musst du aber ausprobieren.
Eine derartige Hoffnung hab ich momentan nicht. Somit fällt diese Möglichkeit erstmal weg.
Dann bist du wohl insgesamt ziemlich zufrieden, zumindest zufriedener als wenn du etwas tun würdest.
Ja klar, total zufrieden. Vom Müßiggang kann man ja auch super leben.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Hanuta
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 335
Registriert: Montag 5. August 2019, 13:05
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Hanuta » Mittwoch 11. September 2019, 22:31

Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 20:07
Hanuta hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 18:08
Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 17:52
Eine derartige Hoffnung hab ich momentan nicht. Somit fällt diese Möglichkeit erstmal weg.
Dann bist du wohl insgesamt ziemlich zufrieden, zumindest zufriedener als wenn du etwas tun würdest.
Ja klar, total zufrieden. Vom Müßiggang kann man ja auch super leben.
Du schreibst ja selbst, dass man mit den Händen in der Hosentasche nichts erreicht. Also nimm deine Hände doch aus den Hosentaschen.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3229
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Hoppala » Donnerstag 12. September 2019, 00:20

Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 17:06
Hanuta hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 15:08
Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 09:20
Zufrieden und erfolgreich sein zu wollen ist etwas unmögliches? Und Dinge erreicht man also am besten mit Händen in den Hosentaschen und ständigem Schulterzucken?
Gerade das ist unmöglich mit deiner Herangehensweise. "Zufrieden und erfolgreich sein wollen", aber gleichzeitig die Hände in den Hosentaschen zu lassen, weil keine Lust auf Anstrengung.
Ganz genau. Somit bleibt mir nur: sich zwingen.
Nein.
Da bliebe noch: Wunschvorstellungen, die in dieser Welt ebensowenig existieren können wie 1 eine gerade Zahl ist, ad acta legen.
Da bleibe noch: Themen, die im Grunde nich ts miteinander zu tun haben müssen, nicht immer wieder in einen schienbar zwingend logischen usammenhang stellen.
Entsprechend bleibt: Zufrieden und erfolgreich sien, völlig egal wo die Hände dabei sind oder sien müssen.
Oder die Hände in den Hosentaschen lassen, und genau das als ausreichenden Erfolg ansehen.

So viele Möglichkeiten. Sicher gibt es noch ein paar mehr.
Kein Grund also, sich zu zwingen.

Aber kann man natürlich machen. Wenn man will.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Seb-X » Samstag 14. September 2019, 23:17

Hoppala hat geschrieben:
Donnerstag 12. September 2019, 00:20
Seb-X hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 17:06
Hanuta hat geschrieben:
Mittwoch 11. September 2019, 15:08


Gerade das ist unmöglich mit deiner Herangehensweise. "Zufrieden und erfolgreich sein wollen", aber gleichzeitig die Hände in den Hosentaschen zu lassen, weil keine Lust auf Anstrengung.
Ganz genau. Somit bleibt mir nur: sich zwingen.
Nein.
Da bliebe noch: Wunschvorstellungen, die in dieser Welt ebensowenig existieren können wie 1 eine gerade Zahl ist, ad acta legen.
Da bleibe noch: Themen, die im Grunde nich ts miteinander zu tun haben müssen, nicht immer wieder in einen schienbar zwingend logischen usammenhang stellen.
Entsprechend bleibt: Zufrieden und erfolgreich sien, völlig egal wo die Hände dabei sind oder sien müssen.
Oder die Hände in den Hosentaschen lassen, und genau das als ausreichenden Erfolg ansehen.

So viele Möglichkeiten. Sicher gibt es noch ein paar mehr.
Kein Grund also, sich zu zwingen.

Aber kann man natürlich machen. Wenn man will.
Der Beweis, dass es auch nichts bringt, es dir simpel zu erklären.
Wenn man keinen Bock hat, aber was erreichen will, muss man sich zwingen oder erreicht es nicht. Simpler zu erklären geht nicht.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3229
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Hoppala » Samstag 14. September 2019, 23:27

Seb-X hat geschrieben:
Samstag 14. September 2019, 23:17
Der Beweis, dass es auch nichts bringt, es dir simpel zu erklären.
Wenn man keinen Bock hat, aber was erreichen will, ...
Der Widerspruch in sich.
Du machst es wirklich sehr simpel.

Du willst das Ziel erreichen, ohne dich auf den Weg zu machen. Du machst es dir selbst schwer. Und beklagst das. Was es dir schwerer macht. Usw.

Aber anscheinend ist es dir lieber so. Denn dich anders zu entscheiden lehnst du ab.
Dann muss ich dein fortwährendes Klagen hier im Forum wohl hinnehmen wie's Wetter.

Ich wünsch dir viel Freude!
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Seb-X » Samstag 14. September 2019, 23:36

Hoppala hat geschrieben:
Samstag 14. September 2019, 23:27
Seb-X hat geschrieben:
Samstag 14. September 2019, 23:17
Der Beweis, dass es auch nichts bringt, es dir simpel zu erklären.
Wenn man keinen Bock hat, aber was erreichen will, ...
Der Widerspruch in sich.
Du machst es wirklich sehr simpel.

Du willst das Ziel erreichen, ohne dich auf den Weg zu machen. Du machst es dir selbst schwer. Und beklagst das. Was es dir schwerer macht. Usw.

Aber anscheinend ist es dir lieber so. Denn dich anders zu entscheiden lehnst du ab.
Dann muss ich dein fortwährendes Klagen hier im Forum wohl hinnehmen wie's Wetter.

Ich wünsch dir viel Freude!
Du hast es immer noch nicht verstanden.
Wie macht man es sich denn leicht? Einfach nichts machen und abwarten? Das ist moralisch unterste Schublade.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3229
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Hoppala » Sonntag 15. September 2019, 13:24

Seb-X hat geschrieben:
Samstag 14. September 2019, 23:36
Du hast es immer noch nicht verstanden.
Wie macht man es sich denn leicht? Einfach nichts machen und abwarten? Das ist moralisch unterste Schublade.
Deine Entscheidung.

Das hab ich verstanden.
Auch, dass du den Gedanken anscheinend nicht zu Ende denken kannst oder willst.
Das ist bedauerlich. Aber meine Mittel, dich "da hin zu schubsen", sind wohl erschöpft. Ich hab's immerhin länger und öfter probiert als die meisten hier.
Viel Freude wünsch ich dir!
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Seb-X » Sonntag 15. September 2019, 13:42

Hoppala hat geschrieben:
Sonntag 15. September 2019, 13:24
Seb-X hat geschrieben:
Samstag 14. September 2019, 23:36
Du hast es immer noch nicht verstanden.
Wie macht man es sich denn leicht? Einfach nichts machen und abwarten? Das ist moralisch unterste Schublade.
Deine Entscheidung.

Das hab ich verstanden.
Auch, dass du den Gedanken anscheinend nicht zu Ende denken kannst oder willst.
Das ist bedauerlich. Aber meine Mittel, dich "da hin zu schubsen", sind wohl erschöpft. Ich hab's immerhin länger und öfter probiert als die meisten hier.
Viel Freude wünsch ich dir!
Der Gedanke ist zu Ende gedacht. Du bist nicht die objektive Weisheit, die immer Recht hat, auch wenn du dich stets so präsentierst.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3229
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Hoppala » Sonntag 15. September 2019, 15:02

Seb-X hat geschrieben:
Sonntag 15. September 2019, 13:42
Hoppala hat geschrieben:
Sonntag 15. September 2019, 13:24
Seb-X hat geschrieben:
Samstag 14. September 2019, 23:36
Du hast es immer noch nicht verstanden.
Wie macht man es sich denn leicht? Einfach nichts machen und abwarten? Das ist moralisch unterste Schublade.
Deine Entscheidung.

Das hab ich verstanden.
Auch, dass du den Gedanken anscheinend nicht zu Ende denken kannst oder willst.
Das ist bedauerlich. Aber meine Mittel, dich "da hin zu schubsen", sind wohl erschöpft. Ich hab's immerhin länger und öfter probiert als die meisten hier.
Viel Freude wünsch ich dir!
Der Gedanke ist zu Ende gedacht. Du bist nicht die objektive Weisheit, die immer Recht hat, auch wenn du dich stets so präsentierst.
Demnach "musst" du wohl mit deinem "dich zwingen" leben.
War das die Antwort, die du die ganze Zeit hören wolltest? "Du hast Recht, es geht auf gar keinen Fall anders"?

Ich kann wenig ändern an den abseitigen Generalinterpretationen, mit denen manche an meine Beiträge heranzugehen scheinen.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5824
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von LonesomeCoder » Sonntag 15. September 2019, 23:25

Seb-X hat geschrieben:
Sonntag 15. September 2019, 13:42
Hoppala hat geschrieben:
Sonntag 15. September 2019, 13:24
Seb-X hat geschrieben:
Samstag 14. September 2019, 23:36
Du hast es immer noch nicht verstanden.
Wie macht man es sich denn leicht? Einfach nichts machen und abwarten? Das ist moralisch unterste Schublade.
Deine Entscheidung.

Das hab ich verstanden.
Auch, dass du den Gedanken anscheinend nicht zu Ende denken kannst oder willst.
Das ist bedauerlich. Aber meine Mittel, dich "da hin zu schubsen", sind wohl erschöpft. Ich hab's immerhin länger und öfter probiert als die meisten hier.
Viel Freude wünsch ich dir!
Der Gedanke ist zu Ende gedacht. Du bist nicht die objektive Weisheit, die immer Recht hat, auch wenn du dich stets so präsentierst.
Da hast du Recht.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _Ghostwriter_, Don Rosa, Tom mit T, Zigg und 38 Gäste