Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Benutzeravatar
Glockenspiel
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 875
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Glockenspiel » Montag 29. Januar 2018, 06:41

Radioactivman hat geschrieben:
Sonntag 28. Januar 2018, 22:48
Glockenspiel hat geschrieben:
Sonntag 28. Januar 2018, 22:45
Radioactivman hat geschrieben:
Sonntag 28. Januar 2018, 22:30


Achso, danke :mrgreen:
Dann werde ich versuchen nichts davon zu erwähnen :roll:
Bisher habe ich mir nur Pick-Up-Videos auf YouTube angeschaut

Generell finde ich sowas aber gut, wenn es ernst gemeint ist. Aber nicht, um Frauen auszunutzen, sondern um etwas dazuzulernen, z.B. als AB.
Spielt bei so manchen hier keine Rolle. Pick Up = Falsche und schlechte Ideologie ohne praktischen Nutzen.
Ist ähnlich wie mit der Autobahn. Autobahnen sind Teufelswerk, weil Hitler sie in Deutschland großflächig durchgesetzt hat.

:wuetend:
Ok.
Ich verstehe schon, was du meinst :)
Es gibt eben immer und überall jemanden mit verbohrten Einstellungen.
Ich hoffe du siehst, was ich meine. :good: :good:
Einfach ignorieren und die kleinen Kinder sind dann auch still. :D

t385
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 549
Registriert: Montag 2. Oktober 2017, 07:08
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von t385 » Montag 29. Januar 2018, 08:25

Glockenspiel hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2018, 06:41
Ich hoffe du siehst, was ich meine. :good: :good:
Einfach ignorieren und die kleinen Kinder sind dann auch still. :D
Du genießt es offenbar, deine Unreife und deine Ahnungslosigkeit zur Schau zu stellen. Dann mach dir noch einmal ein paar schöne letzte Stunden hier im Forum. :lol:

Clochard
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 245
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Clochard » Montag 29. Januar 2018, 09:51

LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2018, 00:06
Pickup ist eine gefährliche Gehirnwäsche. Nur manche merken das nicht, ich habe den Absprung rechtzeitig geschafft. Arbeitet teilweise wie Sekten. Aufpassen, die Köder zum Einstieg wie vermeintlich leichte Taktiken zum Überwinden von Ansprechangst oder dass man nicht immer in die Friendzone kommt, können so verlockend sein wie der Weg zu mehr Glück und Zufriedenheit bei Sekten. Ziel ist es, zu einem gefühlslosen Sozialroboter zu werden, der sich und Frauen nur als Objekte betrachtet. Man ist in eine Frau verliebt, die man nicht haben kann? Ficke doch 10 andere :specht: Ja, wird da ernsthaft empfohlen.
So ein Blödsinn :roll:

IronAngel
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 416
Registriert: Freitag 27. Juli 2012, 11:40
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von IronAngel » Montag 29. Januar 2018, 18:27

Seb-X hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2018, 00:43
IronAngel hat geschrieben:
Sonntag 28. Januar 2018, 20:52
Clochard hat geschrieben:
Freitag 26. Januar 2018, 22:26
Das ist eine Männerfantasie, dass Frauen sich auf sowas wie Tinder anmelden um Sex zu haben. Eine Frau, die Sex will, bretzelt sich auf und geht Samstag Abend in die Disco. Wozu braucht die Tinder?
Weil es mit Tinder viel schneller und einfacher geht. Es ist halt Eiffizienz und ich kann es niemand wirklich verübeln, der die Möglichkeit dazu hat.

Ich habe kein Interesse mehr an One-Night-Stands. Bedeutungslosen Sex finde ich nicht mehr so geil, wie früher.
Hattest du denn früher "bedeutungslosen" Sex?

Wie komme ich überhaupt überhaupt online - also nicht nur Tinder - zu was? Ich komm mir mittlerweile vor wie der allerletzte Hässlon. So langsam aber sicher geh ich am Stock.
Ich habe bisher nur bedeutunglosen Sex gehabt. Die Frauen, welche ich liebte oder romantische Gefühle für sie hatte, die wollten mich nicht. Also hab mit jenen geschlafen, die ich nicht liebte.

Meine ''Strategie'' war einfach, indem ich jede anschrieb, die mir gefallen hat. Damit sind über 5-6 Jahre hinweg einige Dates zustande gekommen.

Aufgrund der viele negativen Erfahrungen bin ich heute verschlossen und emotional abgekühlt. Das war nicht immer so.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2844
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 29. Januar 2018, 19:06

Glockenspiel hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2018, 06:41
Ich hoffe du siehst, was ich meine. :good: :good:
Einfach ignorieren und die kleinen Kinder sind dann auch still. :D
Kleine Kinder, die randalieren, soll man schimpfen und nicht ignorieren :D
Clochard hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2018, 09:51
LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2018, 00:06
Pickup ist eine gefährliche Gehirnwäsche. Nur manche merken das nicht, ich habe den Absprung rechtzeitig geschafft. Arbeitet teilweise wie Sekten. Aufpassen, die Köder zum Einstieg wie vermeintlich leichte Taktiken zum Überwinden von Ansprechangst oder dass man nicht immer in die Friendzone kommt, können so verlockend sein wie der Weg zu mehr Glück und Zufriedenheit bei Sekten. Ziel ist es, zu einem gefühlslosen Sozialroboter zu werden, der sich und Frauen nur als Objekte betrachtet. Man ist in eine Frau verliebt, die man nicht haben kann? Ficke doch 10 andere :specht: Ja, wird da ernsthaft empfohlen.
So ein Blödsinn :roll:
Leider hält PU keiner kritischen Überprüfung stand. Das mit 10 Frauen ficken ist unter "FTOW" bekannt und keine Erfindung von mir. Das einzig positive ist, dass es manche Männer dazu bringt, überhaupt sich mal zu trauen, sexuelles Interesse zu zeigen. Nur der Zweck alleine heiligt nicht die Mittel. Ich habe mich 3 Jahre lang damit intensiv beschäftigt. Habe aber rechtzeitig gemerkt, was PU mit einem macht und aufgehört.

Benutzeravatar
fidelchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2592
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von fidelchen » Montag 29. Januar 2018, 19:46

Ihr müsst immer PU mit der PU Scene unterscheiden.

Auch gibt es viele unterschiedliche Interpretationen und Auslegungsvarianten von PU. Ein Wahrer PU Artist ist nicht automatisch ein gefühlslose Maschine die perfekt und gnadenlos manipuliert. Dies trifft nur zu wenn der Mann auch dieses Ziel verfolgt.

Ich verachte die PU Scene, aber halte von den Grundsätzen viel und glaube auch fest das die wirklich stimmen.
AWG = Alles wird gut :-)

Nach ganz strenger Definition bin ich ein "Normalo"
Nach geschwächter Definition bin ich ein "SC-AB"
Und fühlen tu ich mich wie ein "XX-AB"
Was bin ich nun?

Clochard
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 245
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Clochard » Dienstag 30. Januar 2018, 09:39

Über PU gilt vermutlich auch der Satz, den man mal übers Fernsehen gesagt hat: Es macht die Dummen dümmer und die Klugen klüger.

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 475
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: NRW

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Solstice » Dienstag 30. Januar 2018, 09:45

fidelchen hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2018, 19:46
Ich verachte die PU Scene, aber halte von den Grundsätzen viel und glaube auch fest das die wirklich stimmen.
Was daran wirklich funktioniert ist IMHO, dass es einen ermutigt, rauszugehen und Frauen anzusprechen. Und das mit dem richtigen "inner game", aka Selbstbewusstsein.
Dass das irgendwann mal klappt und man aus den Erfahrungen lernt ist Logik, da braucht es kein PickUp ^^

nobodywants
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 188
Registriert: Donnerstag 3. November 2016, 19:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von nobodywants » Mittwoch 31. Januar 2018, 22:12

Glockenspiel hat geschrieben:
Samstag 27. Januar 2018, 20:23
nobodywants hat geschrieben:
Samstag 27. Januar 2018, 19:23
Scheiss auf Tinder. Scheiss auf Onlinedating und Singlebörsen.
Würde ich auch nicht empfehlen, wenn die AB-Problematik ohnehin einen zu schaffen macht. Durch die ganzen Misserfolge wird das dann nur schlimmer, weil einem ja immer vorgehalten wird wie viel Erfolg andere Menschen doch haben und man sich automatisch daran misst.
Dann doch lieber rausgehen und mal aus der Situation heraus Menschen anquatschen und Smalltalk führen. Wenn sich nichts ergibt, dann hatte man vielleicht immerhin ein nettes Gespräch, was deutlich weniger frustrierend ist als 1000 Abfuhren und 1 Match.
Ich formulierte einfach meinen Erfahrungswert.

Seb-X
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 420
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Seb-X » Montag 5. Februar 2018, 09:23

IronAngel hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2018, 18:27
Seb-X hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2018, 00:43
IronAngel hat geschrieben:
Sonntag 28. Januar 2018, 20:52


Weil es mit Tinder viel schneller und einfacher geht. Es ist halt Eiffizienz und ich kann es niemand wirklich verübeln, der die Möglichkeit dazu hat.

Ich habe kein Interesse mehr an One-Night-Stands. Bedeutungslosen Sex finde ich nicht mehr so geil, wie früher.
Hattest du denn früher "bedeutungslosen" Sex?

Wie komme ich überhaupt überhaupt online - also nicht nur Tinder - zu was? Ich komm mir mittlerweile vor wie der allerletzte Hässlon. So langsam aber sicher geh ich am Stock.
Ich habe bisher nur bedeutunglosen Sex gehabt. Die Frauen, welche ich liebte oder romantische Gefühle für sie hatte, die wollten mich nicht. Also hab mit jenen geschlafen, die ich nicht liebte.

Meine ''Strategie'' war einfach, indem ich jede anschrieb, die mir gefallen hat. Damit sind über 5-6 Jahre hinweg einige Dates zustande gekommen.
Diese Strategie hat bei mir nicht funktioniert. Ich muss echt hässlich sein. Und ich hätte gern hin und wieder bedeutungslosen Sex. Und nein, ich gehe deswegen nicht in den Puff. Ich will, dass die Frau auch wirklich will.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

IronAngel
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 416
Registriert: Freitag 27. Juli 2012, 11:40
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von IronAngel » Dienstag 6. Februar 2018, 23:34

Seb-X hat geschrieben:
Montag 5. Februar 2018, 09:23
IronAngel hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2018, 18:27
Seb-X hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2018, 00:43
Hattest du denn früher "bedeutungslosen" Sex?

Wie komme ich überhaupt überhaupt online - also nicht nur Tinder - zu was? Ich komm mir mittlerweile vor wie der allerletzte Hässlon. So langsam aber sicher geh ich am Stock.
Ich habe bisher nur bedeutunglosen Sex gehabt. Die Frauen, welche ich liebte oder romantische Gefühle für sie hatte, die wollten mich nicht. Also hab mit jenen geschlafen, die ich nicht liebte.

Meine ''Strategie'' war einfach, indem ich jede anschrieb, die mir gefallen hat. Damit sind über 5-6 Jahre hinweg einige Dates zustande gekommen.
Diese Strategie hat bei mir nicht funktioniert. Ich muss echt hässlich sein. Und ich hätte gern hin und wieder bedeutungslosen Sex. Und nein, ich gehe deswegen nicht in den Puff. Ich will, dass die Frau auch wirklich will.
Ich weiß nicht warum, aber ich habe das Interesse dran komplett verloren. Das letzte mal Sex hatte ich vor 3 Jahren. War ebenfalls ein ONS und seit dem vermisse ich nicht mehr wirklich. Was mir fehlt ist emotionale Verbindung und das ''auf einer Wellenlänge sein''.

Meine ideale Partnerin müsste mit mir auf jeder Ebene harmonieren, wie Eros und Agape. Auf so eine Kombination bin ich bisher nicht gestoßen.

anbandoned
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 419
Registriert: Sonntag 16. April 2017, 15:40
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von anbandoned » Donnerstag 8. Februar 2018, 18:33

Solstice hat geschrieben:
Dienstag 30. Januar 2018, 09:45
fidelchen hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2018, 19:46
Ich verachte die PU Scene, aber halte von den Grundsätzen viel und glaube auch fest das die wirklich stimmen.
Was daran wirklich funktioniert ist IMHO, dass es einen ermutigt, rauszugehen und Frauen anzusprechen. Und das mit dem richtigen "inner game", aka Selbstbewusstsein.
Dass das irgendwann mal klappt und man aus den Erfahrungen lernt ist Logik, da braucht es kein PickUp ^^
Also rausgehen tu ich ja sowieso schon immer und mit Frauen kann ich mich auch nett unterhalten aber trotzdem wurde nie was draus. Gezielt Frauen ansprechen mache ich gar nicht, weil das in meinen Augen völlig irrational ist. Die wissen sofort worauf man hinaus ist und wenn man nicht grad wie Ryan Gosling aussieht lohnt es sich auch gar nicht, außer dass das Selbstbewusstsein noch mehr sinkt.
Ich weiß nicht wie man lebt.

Benutzeravatar
Glockenspiel
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 875
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Glockenspiel » Donnerstag 8. Februar 2018, 23:20

anbandoned hat geschrieben:
Donnerstag 8. Februar 2018, 18:33
Solstice hat geschrieben:
Dienstag 30. Januar 2018, 09:45
fidelchen hat geschrieben:
Montag 29. Januar 2018, 19:46
Ich verachte die PU Scene, aber halte von den Grundsätzen viel und glaube auch fest das die wirklich stimmen.
Was daran wirklich funktioniert ist IMHO, dass es einen ermutigt, rauszugehen und Frauen anzusprechen. Und das mit dem richtigen "inner game", aka Selbstbewusstsein.
Dass das irgendwann mal klappt und man aus den Erfahrungen lernt ist Logik, da braucht es kein PickUp ^^
Also rausgehen tu ich ja sowieso schon immer und mit Frauen kann ich mich auch nett unterhalten aber trotzdem wurde nie was draus. Gezielt Frauen ansprechen mache ich gar nicht, weil das in meinen Augen völlig irrational ist. Die wissen sofort worauf man hinaus ist und wenn man nicht grad wie Ryan Gosling aussieht lohnt es sich auch gar nicht, außer dass das Selbstbewusstsein noch mehr sinkt.
Ich kenne dich nicht und habe dich natürlich noch nie in Aktion gesehen, aber dennoch gibt es meiner Ansicht nach einen Unterschied zu "nett unterhalten" und nett unterhalten.
Dazu habe ich sogar eine Anekdote, die ich mit einem AB Kollegen auf der letzten Feier erlebt habe. Er hatte sich offensichtlich ganz nett mit einer hübschen Dame unterhalten, was ich auch beobachten konnte. Jedoch habe ich feststellen können, dass diese Dame mit Bezug auf ihre Körpersprache eher nur aus Freundlichkeit und sozialer Kompetenz bzw. Lust auf reine Konversation sich mit meinem Kollegen unterhalten hatte. Er erzählte mir nach der Feier wie gut er sich mit ihr verstanden habe und es wirklich als "flirten" gesehen hat. Leider hatte er sich nicht getraut nach ihrer Nummer zu fragen, aber für mich gab es da keine Zeichen eines Flirts.
Daher kann die Fremdwahrnehmung und die Eigenwahrnehmung schon arg auseinanderdriften. Gerade wenn man die krassen Unterschiede nicht so gewohnt ist. Ist eben nicht ausgeschlossen, dass man sich auch mit dem anderen Geschlecht nett unterhalten kann, ohne dass da irgendeine Spannung existiert.
Frauen gezielt ansprechen birgt das Risiko einen Korb zu kassieren und eigentlich muss man sich überlegen, ob man nicht eigentlich ein Angsthase ist, wenn man die Ablehnung nicht ertragen kann. Selbst jemand wie Ryan Gosling könnte abgewiesen werden. Ablehnung ist Ablehnung und da macht es keinen Unterschied wie man aussieht. Nur die Art und Weise wie man es handhabt macht den Unterschied. Natürlich kann man da alles direkt auf sich beziehen und sich eigene Vorwürfe machen, dass man nicht gut genug sei, aber man könnte es auch einfach von der anderen Seite betrachten, dass es nichts persönliches ist, sondern Frau einfach selbst unsicher ist, da sie dich nicht kennt und sich nicht direkt wohlfühlt. Daher wirkt eine selbstbewusste Art eben anziehend, weil sich Frau möglicherweise wohler fühlt.
Dennoch sollte man sich auch immer wieder vor Augen halten, dass nicht jeder Mensch zu jedem Menschen passt und eine Ablehnung nicht bedeutet, dass dich keine Frau haben will. Man sucht nämlich viel zu oft die Gründe direkt bei sich selbst.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2844
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 9. Februar 2018, 17:10

Glockenspiel hat geschrieben:
Donnerstag 8. Februar 2018, 23:20
Nur die Art und Weise wie man es handhabt macht den Unterschied. Natürlich kann man da alles direkt auf sich beziehen und sich eigene Vorwürfe machen, dass man nicht gut genug sei, aber man könnte es auch einfach von der anderen Seite betrachten, dass es nichts persönliches ist, sondern Frau einfach selbst unsicher ist, da sie dich nicht kennt und sich nicht direkt wohlfühlt. Daher wirkt eine selbstbewusste Art eben anziehend, weil sich Frau möglicherweise wohler fühlt.
Dennoch sollte man sich auch immer wieder vor Augen halten, dass nicht jeder Mensch zu jedem Menschen passt und eine Ablehnung nicht bedeutet, dass dich keine Frau haben will. Man sucht nämlich viel zu oft die Gründe direkt bei sich selbst.
Generell stimmt das ja, aber es ist nicht die Erklärung dafür, warum manche Männer über Jahre oder Jahrzehnte ohne Erfolg sind und andere hin und wieder oder gar regelmäßig Erfolg haben. Wer dauerhaft ohne Erfolg ist, muss Eigenschaften und/oder Verhaltensweisen an sich haben, die dafür sorgen. Das Problem, dass eine Frau unsicher, vergeben, nicht in Stimmung sein kann, usw. haben ja alle Männer und nicht nur ABs.

Seb-X
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 420
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Seb-X » Freitag 9. Februar 2018, 19:32

Glockenspiel hat geschrieben:
Donnerstag 8. Februar 2018, 23:20
Nur die Art und Weise wie man es handhabt macht den Unterschied. Natürlich kann man da alles direkt auf sich beziehen und sich eigene Vorwürfe machen, dass man nicht gut genug sei, aber man könnte es auch einfach von der anderen Seite betrachten, dass es nichts persönliches ist, sondern Frau einfach selbst unsicher ist, da sie dich nicht kennt und sich nicht direkt wohlfühlt. Daher wirkt eine selbstbewusste Art eben anziehend, weil sich Frau möglicherweise wohler fühlt.
1. Zuerst setze ich bei mir an. Wenn ich nicht gut genug bin, dann ist das eben die Ursache.
2. Ich bin nun mal nicht selbstbewusst. Soll ich mich jetzt erschießen oder das Daten ganz sein lassen? Oder muss man sich stets zu Idealform trainiert haben, bevor in den Ring darf? Also sollte ich solange nicht daten bis ich wirklich selbstbewusst bin?
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Glockenspiel
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 875
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Glockenspiel » Freitag 9. Februar 2018, 19:51

Seb-X hat geschrieben:
Freitag 9. Februar 2018, 19:32
Glockenspiel hat geschrieben:
Donnerstag 8. Februar 2018, 23:20
Nur die Art und Weise wie man es handhabt macht den Unterschied. Natürlich kann man da alles direkt auf sich beziehen und sich eigene Vorwürfe machen, dass man nicht gut genug sei, aber man könnte es auch einfach von der anderen Seite betrachten, dass es nichts persönliches ist, sondern Frau einfach selbst unsicher ist, da sie dich nicht kennt und sich nicht direkt wohlfühlt. Daher wirkt eine selbstbewusste Art eben anziehend, weil sich Frau möglicherweise wohler fühlt.
1. Zuerst setze ich bei mir an. Wenn ich nicht gut genug bin, dann ist das eben die Ursache.
2. Ich bin nun mal nicht selbstbewusst. Soll ich mich jetzt erschießen oder das Daten ganz sein lassen? Oder muss man sich stets zu Idealform trainiert haben, bevor in den Ring darf? Also sollte ich solange nicht daten bis ich wirklich selbstbewusst bin?
Ich behaupte mal, dass jeder irgendwo seine Stärken hat und es gilt eben sich diese Stärken vor Augen zu halten und sich nicht auf seine Makel zu fokussieren. Ich selbst denke von mir, dass ich nicht besonders gut aussehe, aber dafür kann ich Menschen gut zum lachen bringen und bin auch allgemein eher aktiv im Leben. Das sind dann möglicherweise Qualitäten, wodurch ich mein Selbstbewusstsein schöpfen kann.

Wenn du nicht kein Selbstbewusstsein aufweisen kannst, dann gilt es entweder dieses langsam zu entwickeln, in dem du dir klarmachst worin du gut bist und diese Qualitäten ausbaust. An seinem Körper und Sytling zu arbeiten ist übrigens für die meisten die einfachste Art sich besser und selbstbewusster zu fühlen. Oder dir steht es frei einfach mit dem was du hast zufrieden zu sein und dir natürlich auch bewusst zu sein wie hoch deine Chancen in der Damenwelt bei der Ausgangslage sind. Vor allem sollte man sich auch klarmachen was für einen Partner man haben möchte. Wenn man hohe Ansprüche hat, dann kommt man nicht darum herum sich auch irgendwie auf ein ähnliches Niveau wie der Wunschpartner zu begeben. Ausnahmen bestätigen natürlich wie immer die Regel.

bling
Ist frisch dabei
Beiträge: 29
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2018, 21:04
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von bling » Freitag 9. Februar 2018, 19:53

Wenn ich mich länger nett mit einer Frau unterhalte (die mir gefällt so vom Typ her), denke ich automatisch in die Richtung. (Interesse ist vorhanden)
Grund: Aufmerksamkeit von Frauen bekomme ich nicht oft - hätte ich aber gerne. Dementsprechend sehe ich, was ich sehen will.
Wenn man selbstbewusst ist, kann man das ja wie ein Verkaufsgespräch sehen. Es gibt Menschen, die schwatzen einem alles auf
Ich zum Beispiel kann das nicht...Was mich ganz oft runterzieht. Aber...Verkaufen will gelernt sein.

Bei Tinder genauso. Schöne Fotos. Sich gut in Szene setzen und dann dem größtmöglichen Publikum präsentieren.

Ich würde da niemals mitmachen. Du siehst (zuerst) nur das, was du sehen sollst. Also immer die Schokoladenseite. (Logisch) Das ist mir zu oberflächlich...obwohl ich auf Aussehen wert lege
Aber hab auch hier die denke, dass ich der Konkurrenz nicht gewachsen wäre. Warum auch immer.
Seb-X hat geschrieben:
Freitag 9. Februar 2018, 19:32
[...]
2. Ich bin nun mal nicht selbstbewusst. Soll ich mich jetzt erschießen oder das Daten ganz sein lassen? Oder muss man sich stets zu Idealform trainiert haben, bevor in den Ring darf? Also sollte ich solange nicht daten bis ich wirklich selbstbewusst bin?
Selbstbewusstsein ist ja in dem Kontext Resultat und Voraussetzung zugleich

Talbot
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 760
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Talbot » Samstag 10. Februar 2018, 02:26

Grundsätzlich finde ich Tinder eigentlich die beste/interessanteste Onlinebörse.
Profiltext nur im sehr geringen Ausmaß, kein ewiges Hin-und her-Mailen sondern eher chatartige/lockere Kommunikation, tendenziell ein eher aufgeschlosseneres Publikum.
Wenn ich nicht jemand wäre, der sehr wenig für Fotos jeglicher Art übrig hat und zusätzlich auch noch ein alles andere als ein Fan von Onlinekommunikation ist, dann wäre ich sicherlich auch ernsthaft auf Tinder und Lovoo unterwegs.
So bin ich zwar angemeldet, aber nur sehr sporadisch mal zum ein wenig durchswipen online und habe nicht mal bei den Matches Interesse gehabt irgendwie was zu schreiben.

Benutzeravatar
Thomas90
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 210
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 23:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Thomas90 » Montag 12. Februar 2018, 06:29

Talbot hat geschrieben:
Samstag 10. Februar 2018, 02:26
Grundsätzlich finde ich Tinder eigentlich die beste/interessanteste Onlinebörse.
Profiltext nur im sehr geringen Ausmaß, kein ewiges Hin-und her-Mailen sondern eher chatartige/lockere Kommunikation, tendenziell ein eher aufgeschlosseneres Publikum.
Wenn ich nicht jemand wäre, der sehr wenig für Fotos jeglicher Art übrig hat und zusätzlich auch noch ein alles andere als ein Fan von Onlinekommunikation ist, dann wäre ich sicherlich auch ernsthaft auf Tinder und Lovoo unterwegs.
So bin ich zwar angemeldet, aber nur sehr sporadisch mal zum ein wenig durchswipen online und habe nicht mal bei den Matches Interesse gehabt irgendwie was zu schreiben.
Bei mir hat das Interesse an den Mitgliedern sie ich auf Tinder, Lovoo u. A. sah auch sehr schnell nachgelassen. Gerade weil man nut sehr wenig von den Personen sieht, einfach durch ein Foto bewerten soll ob man diese Person mag oder nicht finde ich schon sehr oberflächlich und hat mit dem Daten früher im eigentlichen Sinne nichts mehr zu tun. :)

In wie fern findest du dass es dort ehr eine chatartige ubd lockere Funktion gibt? Mir würde schon öfter gesagt es sei grösstenteils eine sex-app oder können auch niveauvolle und normale Gespräche dort zustande kommen?
Meine Vorstellungsthread:

https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=9&t=23385

8-) :kopfhoerer: :winken: :pfeif:

SHG Frankfurt am Main: jeden 1. Und 3. freitag im Monat: schaut vorbei! ;)

https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=14&t=23723

kiji
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 50
Registriert: Dienstag 13. Februar 2018, 10:30
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von kiji » Donnerstag 15. Februar 2018, 15:09

Also mch würde die Sicht der Frauen hier noch etwas mehr interessieren. Hab bei lovoo und badoo, das Gefühl es geht nur um sex, bei denen die mir gefallen und bei Tinder schreibt praktisch kein match. Gibt es in diesem Forum auch weibl. AB im Alter Mitte dreissig, die es auf solchen Plattformen versucht haben? Würdet ihr sexaffaire eingehen, auch wenn keine Erfahrung? Hätte Lust, aber habe auch Angst.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Talbot und 43 Gäste