Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Vidar
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 286
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Vidar » Freitag 19. Juli 2019, 20:39

eggi hat geschrieben:
Freitag 19. Juli 2019, 20:34
Aber entweder bewahrheitet sich hier der gute alte Spruch "was nichts kostet, taugt auch nichts" oder meine Optik stellt tatsächlich ein noch größeres Problem dar, als ich bisher annahm.
Mach' dir nichts draus. Ich bekomme, wenn ich selektiv swipe, auch quasi keine Matches. Wenn ich einfach alle nah rechts geswipet habe, waren es deutlich mehr, da aber zu 4/5 solche, bei denen ich kein Interesse hatte.
Gut, jetzt könnte man sagen: Liegt eben an der völligen Unattraktivität. Da ist meine Erfahrung im Nicht-Online bzw. -Tinder Bereich aber anders, da haben schon sehr attraktive Frauen Interesse gezeigt. Es ist wohl eher so, dass man sich auf seine Stärken besinnen sollte, und wenn diese nicht gerade bei Tinder zu tragen kommen, ist es eben so.

Festgefahren
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 36
Registriert: Donnerstag 18. Juli 2019, 00:04
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Festgefahren » Freitag 19. Juli 2019, 20:40

eggi hat geschrieben:
Freitag 19. Juli 2019, 20:34
Festgefahren hat geschrieben:
Freitag 19. Juli 2019, 12:47
Man kann vorher erstmal das Profil studieren, Interessen und Ansichten abgleichen und seine Chancen abschätzen. Ich schreibe auch immer nur welche an, die von Ansichten und Interessen sehr gut passen, dann ist die Antwortquote zumindest gerade noch erträglich.
Das ist aber bei Tinder doch auch möglich. Die meisten haben zumindest eine stichwortartige Auflistung ihrer Interessen und Prioritäten veröffentlicht, das reicht (mir) vollkommen, um zumindest grob einschätzen zu können ob top oder flop.

Habe aber auch keinerlei Erfahrung mit anderen Angeboten. Bin nur noch auf Lovoo, aber da ist die Auswahl wesentlich geringer, wohl aber scheinen die die Ansprüche der Damen dort etwas gemäßigter.
Alles andere Nennenswerte kostet Geld und ich wollte erst mal für mich abchecken, ob sowas in der Art überhaupt was für mich ist, bevor ich irgendwelche Abos abschließe.

Aber entweder bewahrheitet sich hier der gute alte Spruch "was nichts kostet, taugt auch nichts" oder meine Optik stellt tatsächlich ein noch größeres Problem dar, als ich bisher annahm.
Ich nutze nur OKCupid, gefällt mir am besten.

Benutzeravatar
yes_or_no
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 879
Registriert: Montag 22. April 2019, 10:24
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: im Chiemgau

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von yes_or_no » Freitag 19. Juli 2019, 22:26

ich halte nicht soo viel von tinder, aber würde es eventuell wieder benutzen, wenn nötig :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
eggi
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 122
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von eggi » Samstag 20. Juli 2019, 12:47

Was mir nebenbei auch aufgefallen ist: Fast alle Mitglieder auf den Plattformen, auch jenseits der 30 Jahre, geben an, in Unistädten zu wohnen. Bei mir extrem auffällig: Göttingen. Obwohl es im Radius 100km, den ich angegeben habe, doch auch andere und auch z.T. sogar größere Städte gibt.
Es muss doch auch suchende Nicht-Stundentinnen geben :gruebel: .

Benutzeravatar
Girassol
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1283
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Girassol » Samstag 20. Juli 2019, 13:46

eggi hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 12:47
Was mir nebenbei auch aufgefallen ist: Fast alle Mitglieder auf den Plattformen, auch jenseits der 30 Jahre, geben an, in Unistädten zu wohnen. Bei mir extrem auffällig: Göttingen. Obwohl es im Radius 100km, den ich angegeben habe, doch auch andere und auch z.T. sogar größere Städte gibt.
Es muss doch auch suchende Nicht-Stundentinnen geben :gruebel: .
Nicht jeder, der in einer Unistadt wohnt, muss unbedingt (noch) Student sein. Universitäten sind halt auch große Arbeitgeber. Nicht nur in Forschung und Lehre, sondern auch in der Verwaltung. Zudem gibt es auch Leute, die auch nach Ende des Studiums in ihrer Unistadt bleiben. Das hätte ich mir auch vorstellen können. Ich mag die Stadt einfach sehr gerne, aber ich habe einen ziemlich exotischen Studiengang studiert und dort gibt es einfach zu viel Konkurrenz in einer kleinen Branche.
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 326
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von alex321 » Samstag 20. Juli 2019, 17:33

Tinder ist mir zu oberflächlich für eine ernsthafte Partnersuche. Schöne Frauen gibt es viele, aber ich brauche schon mehr als ein paar Fotos um eine Frau interessant zu finden. Klassische Singlebörsen, wo man auch Hobbies und Interessen im Profil hat, sind da viel praktikabler.

Tinder würde ich eher verwenden wenn ich auf einen ONS oder eine Freundschaft+ aus wäre. Für solche Beziehungen kann man glaube ich auch sehr verschieden sein solange es im Bett funkt.

Finnlandfreundin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 356
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Leipzig

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Finnlandfreundin » Samstag 20. Juli 2019, 20:10

Tinder ist irgendwie ganz an mir vorbeigegangen ;-)

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 326
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von alex321 » Samstag 20. Juli 2019, 20:26

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 20:10
Tinder ist irgendwie ganz an mir vorbeigegangen ;-)
An mir auch. Bis ich vor ein paar Wochen hier gelesen habe dass Tinder auch zur regulären Partnersuche verwendet wird, dachte ich Tinder ist eine Hookup-App, also eine App für sexuelle Abenteuer.

Finnlandfreundin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 356
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Leipzig

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Finnlandfreundin » Samstag 20. Juli 2019, 21:05

alex321 hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 20:26
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 20:10
Tinder ist irgendwie ganz an mir vorbeigegangen ;-)
An mir auch. Bis ich vor ein paar Wochen hier gelesen habe dass Tinder auch zur regulären Partnersuche verwendet wird, dachte ich Tinder ist eine Hookup-App, also eine App für sexuelle Abenteuer.
Und zu welcher Erkenntnis bist du gekommen? Klappt die Partnersuche?

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 326
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von alex321 » Samstag 20. Juli 2019, 21:21

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 21:05
alex321 hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 20:26
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 20:10
Tinder ist irgendwie ganz an mir vorbeigegangen ;-)
An mir auch. Bis ich vor ein paar Wochen hier gelesen habe dass Tinder auch zur regulären Partnersuche verwendet wird, dachte ich Tinder ist eine Hookup-App, also eine App für sexuelle Abenteuer.
Und zu welcher Erkenntnis bist du gekommen? Klappt die Partnersuche?
Ich habe Tinder selber noch gar nicht ausprobiert. Die Funktionsweise spricht mich auch nicht sonderlich an (zu oberflächlich).
Vielleicht werde ich es mal ausprobieren wenn ich mehr Zeit und Energie habe.

Benutzeravatar
eggi
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 122
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von eggi » Sonntag 21. Juli 2019, 00:31

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 21:05
Und zu welcher Erkenntnis bist du gekommen? Klappt die Partnersuche?
alex321 hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 21:21
Ich habe Tinder selber noch gar nicht ausprobiert. Die Funktionsweise spricht mich auch nicht sonderlich an (zu oberflächlich).
Vielleicht werde ich es mal ausprobieren wenn ich mehr Zeit und Energie habe.
Wenn man bislang offline keinen Erfolg bei der Partnersuche hatte und diesbezüglich neue Wege ausprobieren will (so wie ich), sollte man es wohl lieber vorerst nicht mit Tinder versuchen. Führt zu nichts und zieht einen nur noch mehr runter.
Wenn man allerdings schon "weiß, wie es geht", ist es vielleicht ne Option.

Benutzeravatar
alex321
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 326
Registriert: Donnerstag 18. April 2019, 00:19
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von alex321 » Sonntag 21. Juli 2019, 02:20

eggi hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 00:31
alex321 hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 21:21
Ich habe Tinder selber noch gar nicht ausprobiert. Die Funktionsweise spricht mich auch nicht sonderlich an (zu oberflächlich).
Vielleicht werde ich es mal ausprobieren wenn ich mehr Zeit und Energie habe.
Wenn man bislang offline keinen Erfolg bei der Partnersuche hatte und diesbezüglich neue Wege ausprobieren will (so wie ich), sollte man es wohl lieber vorerst nicht mit Tinder versuchen. Führt zu nichts und zieht einen nur noch mehr runter.
Wenn man allerdings schon "weiß, wie es geht", ist es vielleicht ne Option.
Was soll man denn sonst ausprobieren? Ich habe schon öfters Ratschläge gehört die das Gegenteil aussagen, also wenn man "offline" keinen Erfolg hat, soll man es online versuchen weil es da angeblich leichter ist.

Benutzeravatar
eggi
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 122
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von eggi » Sonntag 21. Juli 2019, 03:18

alex321 hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 02:20
Was soll man denn sonst ausprobieren? Ich habe schon öfters Ratschläge gehört die das Gegenteil aussagen, also wenn man "offline" keinen Erfolg hat, soll man es online versuchen weil es da angeblich leichter ist.
Das mag vielleicht bei bestimmten Plattformen zutreffen, aber die Ansprüche der Damen bei Tinder sind dermaßen hoch, dass jemand wie ich da niemals eine Chance hätte. Und viele suchen entgegen des Images der App keine ONS. Alleine die laufend eingeforderten Eigenschaften (vorhin z.B. erst gelesen "Männer müssen nicht nur Muskeln haben, sondern auch Hirn") vermiesen mir jedes Mal dermaßen die Stimmung, dass ich eigentlich gar keine Lust mehr habe, noch weiter zu suchen.

Meine "Erfahrungen" der letzten Wochen bestätigen den ersten Eindruck leider. Zuletzt habe ich nur noch likes verteilt. Bis heute nicht ein Match.

Finnlandfreundin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 356
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Leipzig

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Finnlandfreundin » Sonntag 21. Juli 2019, 09:43

alex321 hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 02:20
eggi hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 00:31
alex321 hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 21:21
Ich habe Tinder selber noch gar nicht ausprobiert. Die Funktionsweise spricht mich auch nicht sonderlich an (zu oberflächlich).
Vielleicht werde ich es mal ausprobieren wenn ich mehr Zeit und Energie habe.
Wenn man bislang offline keinen Erfolg bei der Partnersuche hatte und diesbezüglich neue Wege ausprobieren will (so wie ich), sollte man es wohl lieber vorerst nicht mit Tinder versuchen. Führt zu nichts und zieht einen nur noch mehr runter.
Wenn man allerdings schon "weiß, wie es geht", ist es vielleicht ne Option.
Was soll man denn sonst ausprobieren? Ich habe schon öfters Ratschläge gehört die das Gegenteil aussagen, also wenn man "offline" keinen Erfolg hat, soll man es online versuchen weil es da angeblich leichter ist.
Anschreiben ist für mich leichter als Ansprechen und übers Schreiben lernt man sich schon etwas kennen. Dennoch möchte man diese Person auch irgendwann treffen. Ich brauche dazu aber immer etwas Zeit, was Mancher nicht versteht und den Kontakt abbricht. So fallen schon vor einem Date Einige weg. Und wenn dann ein Date ist, ist man an gleicher Stelle, ob nun offline oder online kennengelernt.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5578
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von LonesomeCoder » Sonntag 21. Juli 2019, 10:05

alex321 hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 02:20
Was soll man denn sonst ausprobieren? Ich habe schon öfters Ratschläge gehört die das Gegenteil aussagen, also wenn man "offline" keinen Erfolg hat, soll man es online versuchen weil es da angeblich leichter ist.
Ob Tinder nutzen für einen Sinn macht, ist einfach zu entscheiden: ist man hübsch und hat am besten noch coole, gut auf Fotos darstellbare Interessen dazu, kann sich ausprobieren lohnen. Hat man beides nicht, dürfte Erfolg eher seltener eintreten.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
eggi
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 122
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von eggi » Sonntag 21. Juli 2019, 10:08

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 09:43
Anschreiben ist für mich leichter als Ansprechen und übers Schreiben lernt man sich schon etwas kennen. Dennoch möchte man diese Person auch irgendwann treffen. Ich brauche dazu aber immer etwas Zeit, was Mancher nicht versteht und den Kontakt abbricht. So fallen schon vor einem Date Einige weg. Und wenn dann ein Date ist, ist man an gleicher Stelle, ob nun offline oder online kennengelernt.
Dann verrat mir mal eine Möglichkeit, bei der ich es schaffe, online auch eine Antwort auf mein Anschreiben zu erhalten. Dann würde ich Dir sogar zustimmen!

Finnlandfreundin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 356
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Leipzig

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Finnlandfreundin » Sonntag 21. Juli 2019, 10:20

eggi hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:08
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 09:43
Anschreiben ist für mich leichter als Ansprechen und übers Schreiben lernt man sich schon etwas kennen. Dennoch möchte man diese Person auch irgendwann treffen. Ich brauche dazu aber immer etwas Zeit, was Mancher nicht versteht und den Kontakt abbricht. So fallen schon vor einem Date Einige weg. Und wenn dann ein Date ist, ist man an gleicher Stelle, ob nun offline oder online kennengelernt.
Dann verrat mir mal eine Möglichkeit, bei der ich es schaffe, online auch eine Antwort auf mein Anschreiben zu erhalten. Dann würde ich Dir sogar zustimmen!
Bevor ich anschreibe, schaue ich mir das Profil genauer an und suche Anknüpfungspunkte. Ich habe kein Standardanschreiben.
Hatte auch solche bekommen, aber das ist Massenware, die Jede bekommt.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12005
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von NBUC » Sonntag 21. Juli 2019, 10:29

Finnlandfreundin hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:20
eggi hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:08
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 09:43
Anschreiben ist für mich leichter als Ansprechen und übers Schreiben lernt man sich schon etwas kennen. Dennoch möchte man diese Person auch irgendwann treffen. Ich brauche dazu aber immer etwas Zeit, was Mancher nicht versteht und den Kontakt abbricht. So fallen schon vor einem Date Einige weg. Und wenn dann ein Date ist, ist man an gleicher Stelle, ob nun offline oder online kennengelernt.
Dann verrat mir mal eine Möglichkeit, bei der ich es schaffe, online auch eine Antwort auf mein Anschreiben zu erhalten. Dann würde ich Dir sogar zustimmen!
Bevor ich anschreibe, schaue ich mir das Profil genauer an und suche Anknüpfungspunkte. Ich habe kein Standardanschreiben.
Hatte auch solche bekommen, aber das ist Massenware, die Jede bekommt.
Interessant wäre in dem Zusammenhang ja, was mann da beim Anschreiben machen sollte, insbesondere, wenn das Damenprofil außer den Bildern und ggf. noch ein paar Sprüchen, die primär andeuten, wer sich nicht zu melden braucht effektiv leer ist.

In wie weit deins leer ist oder nur Schaum enthält kann ich natürlich nicht wissen, aber bei den Finyavorschlägen ist es die deutliche Mehrheit.
Zuletzt geändert von NBUC am Sonntag 21. Juli 2019, 10:38, insgesamt 1-mal geändert.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

grenouille
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 413
Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 21:53
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von grenouille » Sonntag 21. Juli 2019, 10:30

Ich hoffe ja immer noch, es irgendwie ohne Online-Dating zu schaffen. Diese verkrampfte Situation, eine Entscheidung nach zwei Treffen, worauf es hinauslaufen soll und oft der Unterschied zwischen Foto und Person im Reallife...

Beispiel gestern: habe mich an einer Hochschule informiert und mit einem Doktoranden geredet, der mich richtig geflasht hat. :D Wenn ich nur das Foto, das auf der Internetseite der HS war, in einer Dating-App gesehen hätte, dann hätte ich ihn wohl niemals gematched.
The less you care, the happier you'll be

Finnlandfreundin
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 356
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 11:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Leipzig

Re: Wie stehst Du zum Thema "Tinder" ?

Beitrag von Finnlandfreundin » Sonntag 21. Juli 2019, 10:37

NBUC hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:29
Finnlandfreundin hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:20
eggi hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 10:08


Dann verrat mir mal eine Möglichkeit, bei der ich es schaffe, online auch eine Antwort auf mein Anschreiben zu erhalten. Dann würde ich Dir sogar zustimmen!
Bevor ich anschreibe, schaue ich mir das Profil genauer an und suche Anknüpfungspunkte. Ich habe kein Standardanschreiben.
Hatte auch solche bekommen, aber das ist Massenware, die Jede bekommt.
Interessant wäre in dem Zusammenhang ja, was mann da beim Anschreiben machen sollte, insbesondere, wenn das Damenprofil außer den Bildern und ggf. noch ein paar Sprüchen, die primär andeuten, wer sich nicht zu melden braucht effektiv leer ist.

In wie weit deins leer ist oder nur Schaum enthält kann ich natürlich nicht wissen, aber bei den Finyaavorschlägen ist es die deutliche Mehrheit.
Wenn ich keine Anknüpfungspunkte finde bzw das Profil so gut wie leer ist, schreibe ich nicht an. Finyaa kenne ich nicht. Bin bei SinglesLeipzig und war bei Parship (Letzteres war nicht meins).

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Melli, Unit1 und 33 Gäste