Ausstrahlung?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Benutzeravatar
Pierre
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1160
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 15:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Ausstrahlung?

Beitrag von Pierre » Montag 18. Dezember 2017, 14:06

Beim Durchlesen der Beiträge ist mir gestern einer aufgefallen, den ich interessant finde und aufgreifen möchte.

Meine Erfahrung ist, dass Frauen mich gar nicht erst anschauen, und trotz vieler Suche, Reflektion und Erkundung habe ich keine Idee, woran das liegen könnte. Die üblichen Punkte und Problemfelder, die hier im Forum immer wieder thematisiert werden (egal von welcher Seite), scheinen weitgehend nicht zuzutreffen. Zur Konkretisierung, eine art Checkliste:

Körpergröße: hilft nix
Idealgewicht: hilft nix
Sport: hilft nix
Unbefangenheit: hilft nix
sexuell aufgeschlossen: hilft nix
Angstlosigkeit: hilft nix
Lebenserfahrung: hilft nix
Selbständigkeit: hilft nix
breites Interessenspektrum: hilft nix
nicht öffentlichkeitsscheu: hilft nix
finanziell abgesichert: hilft nix
solide berufliche existenz: hilft nix
keine Suchtverhalten: hilft nix

Eine weiterführende Spur oder gar Lösung ist da also nicht in sicht. Irgendwann bin ich über das alles zu dem Schluss gekommen, dass die Ansprüche von Frauen nunmal unendlich hoch sind und praktisch unerreichbar. Dem spricht freilich entgegen, dass andere Männer durchaus Kontakte zu Frauen haben und gelegentlich auch Bettgeschichten oder Partnerschaften erleben. Ja schlimmer noch, dass man sogar immer wieder von Fällen hört, wo Frauen sich mit ausgesprochenen Idioten einlassen und dann entsprechend frustrierende Erfahrungen machen.

Nun finde ich also diesen Beitrag von Nonkonformist, und der scheint auf das Problem ("unsichtbar") zu treffen und bringt eine neue Idee auf:
Nonkonformist hat geschrieben:
Sonntag 17. Dezember 2017, 10:32
LonesomeCoder hat geschrieben:
Sonntag 17. Dezember 2017, 10:21
Wenn ich in der Disco nicht mal das "Hallo" aussprechen kann, wird es wohl nicht am Verhalten liegen.
"Ausstrahlung."
Wie in körpersprache und mimik.
Ich glaube das das das entscheidende unterschied zwisschen HSPs und Asperger Autisten ist.
Und warum ein übergewichtiger 1.64m kleiner mann wie ich mehr weibliche aufmerksamkeit bekam als du.

So weit ich das forum auf der eigenschaft Unsichtbar einstufen konnte, war der entscheidende faktor nicht körpergewicht, aber der (fehlende) umgang mit und kommunikation von (positive) emotionen. Und dabei macht es kein unterschied ob man sportlich mit 1.80m ist oder klein und übergewichtig. Mit den falschen emotionale ausstrahlung, oder ganz ohne sichtbare emotionen, wird gar nichts laufen.
Aber was heisst das nun? Und was bedeutet es praktisch?

Benutzeravatar
Tano
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 77
Registriert: Freitag 5. August 2016, 21:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von Tano » Montag 18. Dezember 2017, 14:12

Ich denke man sollte authentisch sein, also ein gewisses Charisma haben. Nur ist das leichter gesagt als getan, denn man strahlt ja aus, wie man sich fühlt und bei den meisten ABs ist die Stimmung eben öfters mal nicht all zu positiv. :sadman:

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 5933
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von Kief » Montag 18. Dezember 2017, 15:46

Pierre hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 14:06
Nun finde ich also diesen Beitrag von Nonkonformist, und der scheint auf das Problem ("unsichtbar") zu treffen und bringt eine neue Idee auf:
Nonkonformist hat geschrieben:
Sonntag 17. Dezember 2017, 10:32
LonesomeCoder hat geschrieben:
Sonntag 17. Dezember 2017, 10:21
Wenn ich in der Disco nicht mal das "Hallo" aussprechen kann, wird es wohl nicht am Verhalten liegen.
"Ausstrahlung."
Wie in körpersprache und mimik. [ ... ]
Aber was heisst das nun? Und was bedeutet es praktisch?
Das heisst, dass wir hier ueber den virtuellen Austausch nur grob im Trueben stochern koennen.

Bei der Ausstrahlung kann es sein, dass ueberhaupt nix im Argen liegt, aber es kann auch sein, dass eine Person auf 100 Meter Entfernung oder nach 0,1 sec abschreckend wirkt.
Ausstrahlung hat nicht nur erhebliche Auswirkung, sondern das kann dem Betreffenden auch voellig unbekannt sein.
Ausstrahlung hat soviele Facetten, dass ein virtueller Eindruck sich um 150° wenden kann.
Beim zwischenmenschlichen Verhalten gibt es dermassen viele Details, die wir selbstverstaendlich funktionierend erwarten, bei denen wir stolpern, wenn jemand das nicht hinbekommt, oder sich beim Auftreten/Ausstrahlung da etwas aufaellig unterscheidet.

Es gib deshalb keine erschoepfende Liste.
(Erstell eine Liste, und ich fuege noch etwas hinzu, mir wird schon genug einfallen.)
Praktisch heisst das, um Deine Ausstrahlung zu verstehen, wirst Du wen anderes brauchen, der Dich beobachtend unterstuetzt. (Deshalb ist das mein anhaltender Rat an NBUC.)
Allerdings kommst Du da auch zu der Fragestellung, wie man da wen Kompetentes findet.
Ne Kamera bietet zusaetzlich ne gute Perspektive, die man schon allein aber auch mit Hilfe noch tiefer auswerten kann.

Letztendlich braucht es fuer eine tiefere Analyse aber wen Erfahrenes, der Dich oefters begleitet und kennenlernt.
Und der auch psychologisch genug Ahnung hat, um die richtigen Ideen zu haben, was in einem passiert, welches Verhalten welche Ursache hat.
Um auch beispielsweise Gespraechsfuehrung, unterbewusstes Vermeidungsverhalten, blinde Flecken und so zu beurteilen.


K

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4624
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von TheRealDeal » Montag 18. Dezember 2017, 16:45

Seit dem ich mit mir "im Reinen" bin, habe ich eine bessere Ausstrahlung. Ich weiß wer und was ich bin. Ich bin authentisch und kümmere mich nicht darum, ob es jemandem gefällt, oder nicht. Außerdem fühle ich mich durchaus männlich. Aus mir selbst heraus.
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Benutzeravatar
Morningstar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1290
Registriert: Sonntag 31. Juli 2016, 15:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von Morningstar » Montag 18. Dezember 2017, 19:03

Klar, Ausstrahlung ist alles deswegen hat der oberflächliche aber dauerglückliche Hedonist bei Frauen mehr Chancen als der dauergrübelnde hochintelligente Nerd. Hab Spass oder du bist nix so heißt die Devise.

Wir Leben in einer Marktwirtschaft der Emotionen, je mehr Spass man anderen bereiten kann desto beliebte ist man bzw hat mehr Freunde/Sex. Wer das nicht kann hat keine Chance, da kann man noch so hilfsbereit und nett sein wie man will.

Der Marktpreis eines Menschen definiert sich durch den Spass den man hat und den man in anderen erzeugen kann. Daher denke ich ist es wichtig erstmal Spass und ein Freudvolles Leben zu haben bevor man für andere überhaupt attraktiv/interessant wird.

Das ist dann denke ich auch schon das ganze Geheimniss was hinter dieser Ausstrahlung steckt.

anbandoned
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 442
Registriert: Sonntag 16. April 2017, 15:40
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von anbandoned » Montag 18. Dezember 2017, 20:14

Morningstar hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 19:03
Klar, Ausstrahlung ist alles deswegen hat der oberflächliche aber dauerglückliche Hedonist bei Frauen mehr Chancen als der dauergrübelnde hochintelligente Nerd. Hab Spass oder du bist nix so heißt die Devise.

Wir Leben in einer Marktwirtschaft der Emotionen, je mehr Spass man anderen bereiten kann desto beliebte ist man bzw hat mehr Freunde/Sex. Wer das nicht kann hat keine Chance, da kann man noch so hilfsbereit und nett sein wie man will.

Der Marktpreis eines Menschen definiert sich durch den Spass den man hat und den man in anderen erzeugen kann. Daher denke ich ist es wichtig erstmal Spass und ein Freudvolles Leben zu haben bevor man für andere überhaupt attraktiv/interessant wird.

Das ist dann denke ich auch schon das ganze Geheimniss was hinter dieser Ausstrahlung steckt.
Marktwirtschaft der Emotionen
Das finde ich klasse beschrieben :D
In einem Song der Hip hop Band Antilopen Gang heißt es: "Sogar intime Gefühle sind nur Verwertbarkeitslogik"
Und das stimmt leider, man muss sich und seine Emotionen Vernünftig verkaufen können.
Ich weiß nicht wie man lebt.

Online
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 15388
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von schmog » Montag 18. Dezember 2017, 20:20

anbandoned hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 20:14
Morningstar hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 19:03
Klar, Ausstrahlung ist alles deswegen hat der oberflächliche aber dauerglückliche Hedonist bei Frauen mehr Chancen als der dauergrübelnde hochintelligente Nerd. Hab Spass oder du bist nix so heißt die Devise.

Wir Leben in einer Marktwirtschaft der Emotionen, je mehr Spass man anderen bereiten kann desto beliebte ist man bzw hat mehr Freunde/Sex. Wer das nicht kann hat keine Chance, da kann man noch so hilfsbereit und nett sein wie man will.

Der Marktpreis eines Menschen definiert sich durch den Spass den man hat und den man in anderen erzeugen kann. Daher denke ich ist es wichtig erstmal Spass und ein Freudvolles Leben zu haben bevor man für andere überhaupt attraktiv/interessant wird.


Das ist dann denke ich auch schon das ganze Geheimniss was hinter dieser Ausstrahlung steckt.
Marktwirtschaft der Emotionen
Das finde ich klasse beschrieben :D
In einem Song der Hip hop Band Antilopen Gang heißt es: "Sogar intime Gefühle sind nur Verwertbarkeitslogik"
Und das stimmt leider, man muss sich und seine Emotionen Vernünftig verkaufen können.
Wie wahr!
Da kann ich nie mithalten.
Auf Grund meiner schlimmen Heimvergangenheit bin ich traumatisiert und ein introvertierter, verschlossener, misstrauischer Einzelgänger geworden. :?
Zustand und Band Status Quo ist super

Benutzeravatar
Wenona
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2177
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 02:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von Wenona » Montag 18. Dezember 2017, 20:54

Zieh doch mal nen roten Pulli an.

Was tust du denn bisher, um nicht gesehen zu werden?
Zuletzt geändert von Wenona am Montag 18. Dezember 2017, 20:58, insgesamt 1-mal geändert.
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=20&t=23117

hesperus
Ist frisch dabei
Beiträge: 27
Registriert: Dienstag 25. Juli 2017, 14:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von hesperus » Montag 18. Dezember 2017, 20:55

Morningstar hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 19:03
Klar, Ausstrahlung ist alles deswegen hat der oberflächliche aber dauerglückliche Hedonist bei Frauen mehr Chancen als der dauergrübelnde hochintelligente Nerd. Hab Spass oder du bist nix so heißt die Devise.

Wir Leben in einer Marktwirtschaft der Emotionen, je mehr Spass man anderen bereiten kann desto beliebte ist man bzw hat mehr Freunde/Sex. Wer das nicht kann hat keine Chance, da kann man noch so hilfsbereit und nett sein wie man will.

Der Marktpreis eines Menschen definiert sich durch den Spass den man hat und den man in anderen erzeugen kann. Daher denke ich ist es wichtig erstmal Spass und ein Freudvolles Leben zu haben bevor man für andere überhaupt attraktiv/interessant wird.

Das ist dann denke ich auch schon das ganze Geheimniss was hinter dieser Ausstrahlung steckt.
Wie gut, dass Ausstrahlung am Ende nicht viel mit dem Aussehen, sondern eben mit Ausstrahlung zu tun hat.

anbandoned
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 442
Registriert: Sonntag 16. April 2017, 15:40
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von anbandoned » Montag 18. Dezember 2017, 21:11

schmog hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 20:20
anbandoned hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 20:14
Morningstar hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 19:03
Klar, Ausstrahlung ist alles deswegen hat der oberflächliche aber dauerglückliche Hedonist bei Frauen mehr Chancen als der dauergrübelnde hochintelligente Nerd. Hab Spass oder du bist nix so heißt die Devise.

Wir Leben in einer Marktwirtschaft der Emotionen, je mehr Spass man anderen bereiten kann desto beliebte ist man bzw hat mehr Freunde/Sex. Wer das nicht kann hat keine Chance, da kann man noch so hilfsbereit und nett sein wie man will.

Der Marktpreis eines Menschen definiert sich durch den Spass den man hat und den man in anderen erzeugen kann. Daher denke ich ist es wichtig erstmal Spass und ein Freudvolles Leben zu haben bevor man für andere überhaupt attraktiv/interessant wird.


Das ist dann denke ich auch schon das ganze Geheimniss was hinter dieser Ausstrahlung steckt.
Marktwirtschaft der Emotionen
Das finde ich klasse beschrieben :D
In einem Song der Hip hop Band Antilopen Gang heißt es: "Sogar intime Gefühle sind nur Verwertbarkeitslogik"
Und das stimmt leider, man muss sich und seine Emotionen Vernünftig verkaufen können.
Wie wahr!
Da kann ich nie mithalten.
Auf Grund meiner schlimmen Heimvergangenheit bin ich traumatisiert und ein introvertierter, verschlossener, misstrauischer Einzelgänger geworden. :?
Ich fürchte dir wird nichts anderes übrig bleiben als ernsthaft über eine Therapie nachzudenken
Ich weiß nicht wie man lebt.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5118
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von Nonkonformist » Montag 18. Dezember 2017, 23:34

Pierre hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 14:06
Aber was heisst das nun? Und was bedeutet es praktisch?
Ncht steif sein.
Nicht der ausstrahlung einer nachrichtenleser haben.
Wann ich ein figure animiere (trickflim), und ich will das das publikum emotional mit ihm mitfiebert, kriegt er von mir dynamische posen und interessante bewegungen; es ist eine art tanz, eine art choreografie.
Nebenfiguren die nur als extras in der szene sind, bewegt man kaum so das sie nicht auffallen. Und nicht ablenken.
Das auge bevorzügt das, was sich auf interessante art und weise bewegt.

Aus reiner trickflimtheorie - wer keine lebhafte körpersprache hat, wird zum unsichtbaren nebenfigur. Zum komparse.

Ich war gerade auf einen weihnachtsfeier.
Habe kurz ein bisschen wilder mit eine kollegin getanzt.
Und plötzlich gab es einen applaus von umständer.
Viel mehr als das ist da nicht drann.

(Außerhalb von partys geht es natürlich viel subtiler. Trotzdem; zeige mimik, zeige körpersprache.)
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Morningstar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1290
Registriert: Sonntag 31. Juli 2016, 15:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von Morningstar » Montag 18. Dezember 2017, 23:52

Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 23:34
Pierre hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 14:06
Aber was heisst das nun? Und was bedeutet es praktisch?
Ncht steif sein.
Nicht der ausstrahlung einer nachrichtenleser haben.
Wann ich ein figure animiere (trickflim), und ich will das das publikum emotional mit ihm mitfiebert, kriegt er von mir dynamische posen und interessante bewegungen; es ist eine art tanz, eine art choreografie.
Nebenfiguren die nur als extras in der szene sind, bewegt man kaum so das sie nicht auffallen. Und nicht ablenken.
Das auge bevorzügt das, was sich auf interessante art und weise bewegt.

Aus reiner trickflimtheorie - wer keine lebhafte körpersprache hat, wird zum unsichtbaren nebenfigur. Zum komparse.
Das ist durchaus eine interessante Beobachtung deckt sich u.a auch mit dem was einige PUAs empfehlen dauernd irgendwelche Mooves und Bewegungen machen um damit aus der Masse hervor zu stechen. Kann wohl nicht schaden das ein wenig zu trainieren um mehr aus sich heraus gehen zu können. Vor allem wenn man bedenkt das viele ABs wohl genau das gegenteil davon machen um ja nicht aufzufallen und in der vermeintlich sicheren Zone der Neutralität zu verbleiben.

Online
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 15388
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von schmog » Dienstag 19. Dezember 2017, 08:01

anbandoned hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 21:11
schmog hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 20:20
anbandoned hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 20:14


Marktwirtschaft der Emotionen
Das finde ich klasse beschrieben :D
In einem Song der Hip hop Band Antilopen Gang heißt es: "Sogar intime Gefühle sind nur Verwertbarkeitslogik"
Und das stimmt leider, man muss sich und seine Emotionen Vernünftig verkaufen können.
Wie wahr!
Da kann ich nie mithalten.
Auf Grund meiner schlimmen Heimvergangenheit bin ich traumatisiert und ein introvertierter, verschlossener, misstrauischer Einzelgänger geworden. :?
Ich fürchte dir wird nichts anderes übrig bleiben als ernsthaft über eine Therapie nachzudenken
Das mache ich schon seit Jahren .... Schadensbegrenzung ist das Stichwort.
Zustand und Band Status Quo ist super

FrankieGoesTo...

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von FrankieGoesTo... » Dienstag 19. Dezember 2017, 09:16

Ausstrahlung ist auf jeden Fall wesentlich wichtiger als das Aussehen!

Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1382
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von Krausig » Dienstag 19. Dezember 2017, 10:29

FrankieGoesTo... hat geschrieben:
Dienstag 19. Dezember 2017, 09:16
Ausstrahlung ist auf jeden Fall wesentlich wichtiger als das Aussehen!
Sehe ich auch so. Was das genau ist, das kann ich aber auch nicht konkretisieren.

Benutzeravatar
Gucki
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1744
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 15:19
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Österreich

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von Gucki » Dienstag 19. Dezember 2017, 10:32

Ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen, aber für mich hat jemand Ausstrahlung, wenn ich die Person "bemerke". Es gibt Menschen, die betreten einen Raum nicht, sie erscheinen - das ist auch Ausstrahlung. Es gibt die Geduckten, die am liebsten unterirdisch gehen würden, es gibt die Checker nach dem Motto "Mir gehört die Welt", es gibt die Normalen, die einfach da sind und dann gibts eben die "Ausstrahler". Sehr überzogen gesagt ;)

Benutzeravatar
Endura
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4127
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von Endura » Dienstag 19. Dezember 2017, 10:53

Ausstrahlung hab ich wohl überhaupt keine. Ich hatte mal ein ehemalige Studienkollegin als Arbeitskollegin. Beim Mittagessen kam einmal das Studium zur Sprache. Die hat mich jahrelang nicht wahr genommen. Wir sind teilweise zu 20 oder 30 Leuten in der Vorlesung gesessen. War ein eher kleiner Studiengang. Selbst mündliche Prüfungen zu fünft hatten wir gemeinsam gemacht. Und sie konnte sich überhaupt nicht an mich erinnern.

Benutzeravatar
Wenona
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2177
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 02:12
Geschlecht: weiblich
Wohnort: Berlin

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von Wenona » Dienstag 19. Dezember 2017, 20:38

Vielleicht sollte ich ergänzen, dass meine beiden Sätze oben tatsächlich ernst gemeint waren. Stichwort 'die verblüffende Wirkung von Signalfarben' oder 'sich nur in den dunkelsten Ecken rumdrücken'. ;)
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=20&t=23117

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 5486
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von Peter » Mittwoch 20. Dezember 2017, 11:16

Moderation
Ein Beitrag wurde in das Thema „Der Liebe, Nette Mann kommt immer zu kurz und Betrachtungen zum Feminismus“ verschoben.

Benutzeravatar
Pierre
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1160
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 15:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Ausstrahlung?

Beitrag von Pierre » Mittwoch 20. Dezember 2017, 14:26

Hier sind ja einige interessante Kommentare zusammengekommen. Danke dafür!
Kief hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 15:46
Das heisst, dass wir hier ueber den virtuellen Austausch nur grob im Trueben stochern koennen.
Das finde ich nicht. Ich frage ja nicht, was ich konkret falsch mache, sondern versuche zu verstehen, was diese "Ausstrahlung" eigentlich ist, wo sie herkommt, und wie man daran drehen kann (jenseits der Dinge der persönlichen Lebensgestaltung, an denen man drehen kann).
Bei der Ausstrahlung kann es sein, dass ueberhaupt nix im Argen liegt, aber es kann auch sein, dass eine Person auf 100 Meter Entfernung oder nach 0,1 sec abschreckend wirkt.
Ausstrahlung hat nicht nur erhebliche Auswirkung, sondern das kann dem Betreffenden auch voellig unbekannt sein.
Das ist genau der Grund, weshalb ich frage. Weil das offenbar ein Faktor ist, der meine realen Erfahrungen erklären KÖNNTE(!), und der nicht in der obigen Checkliste enthalten ist.
Ausstrahlung hat soviele Facetten, dass ein virtueller Eindruck sich um 150° wenden kann.
Beim zwischenmenschlichen Verhalten gibt es dermassen viele Details, die wir selbstverstaendlich funktionierend erwarten, bei denen wir stolpern, wenn jemand das nicht hinbekommt, oder sich beim Auftreten/Ausstrahlung da etwas aufaellig unterscheidet.
Die Frage wäre dann, ob da Facetten dabei sind, die nur auf Frauen wirken, und die im sonstigen Alltag oder im Business keine Probleme machen.
Es gib deshalb keine erschoepfende Liste.
(Erstell eine Liste, und ich fuege noch etwas hinzu, mir wird schon genug einfallen.)
Tja, ich weiss ja nichtmal recht, wo hingucken oder anfangen.
Letztendlich braucht es fuer eine tiefere Analyse aber wen Erfahrenes, der Dich oefters begleitet und kennenlernt.
Und der auch psychologisch genug Ahnung hat, um die richtigen Ideen zu haben, was in einem passiert, welches Verhalten welche Ursache hat.
Um auch beispielsweise Gespraechsfuehrung, unterbewusstes Vermeidungsverhalten, blinde Flecken und so zu beurteilen.
Tja, das ist halt etwas, was es in unserer heutigen Kultur des heiligen Individualismus kaum gibt. Und worüber dazuhin auch unter Freunden kaum offen&ehrlich gesprochen wird. Eigentlich etwas, was fast nur eben innerhalb einer Beziehung thematisiert werden könnte. Womit sich die Katze in den Schwanz...
Morningstar hat geschrieben:
Montag 18. Dezember 2017, 19:03
Klar, Ausstrahlung ist alles deswegen hat der oberflächliche aber dauerglückliche Hedonist bei Frauen mehr Chancen als der dauergrübelnde hochintelligente Nerd. Hab Spass oder du bist nix so heißt die Devise.
Das meine ich mit der Kultur des heiligen Individualismus: der Mitmensch wird nach emotionalem Nutzwert beurteilt.
Allerdings möchte ich mit Menschen, die die Dinge so auffassen, auch gar nicht unbedingt eine intime Beziehung, denn die verliefe wahrscheinlich ähnlich oberflächlich.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cacaw, Hablo und 28 Gäste