Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Online
knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1188
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von knopper » Mittwoch 17. Januar 2018, 10:07

Thomas90 hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 06:28


Für längerfristige Beziehung spielt aber zum Glück (oder ich hoffe es zumindest :) :) :) ) immer noch auch der Charakter eine grössere Rolle
das wird ja nun immer wieder genannt...hilft aber nicht unbedingt weiter, da es ja erstmal zu dieser längerfristigen Beziehung kommen muss und man trotzdem diese 1. Hürde des Aussehens / Auftretens meistern muss.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2710
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Hoppala » Mittwoch 17. Januar 2018, 12:18

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 10:07
Thomas90 hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 06:28


Für längerfristige Beziehung spielt aber zum Glück (oder ich hoffe es zumindest :) :) :) ) immer noch auch der Charakter eine grössere Rolle
das wird ja nun immer wieder genannt...hilft aber nicht unbedingt weiter, da es ja erstmal zu dieser längerfristigen Beziehung kommen muss und man trotzdem diese 1. Hürde des Aussehens / Auftretens meistern muss.
Ich will nun gewiss nicht dem Positivismus das Wrt reden - aber wenn jemand das wirklich als regelmäßig relevante Hürde wahrnimmt, könnte er besser die Chancen sehen, die darin liegen.
Die Damenwelt macht es vor: konsequent Stärken betonen, Schwächen kaschieren. Es gibt diesen hübschen Spruch: irgendwas ist an jedem schön. Das dann in Szene setzen.
Und bei Männern kann das allgemeine Auftreten viele scheinbare physische Schwächen unwichtig werden lassen.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5700
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Gilbert » Mittwoch 17. Januar 2018, 12:28

Krausig hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 09:11
Auch wenn du das nicht liest :frech2: , ja DU hast mit deinem Aussehen und deiner Einstellung nur eine sehr geringe Chance.
Das heisst aber nicht, dass der Titel dieses Threads zutrifft. Aussehen ist eben NICHT das einzige Kriterium. Basta! :hut:
Jetzt liest er es.... :winken:
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Thomas90
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 302
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 23:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Thomas90 » Mittwoch 17. Januar 2018, 17:57

Hoppala hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 12:18
knopper hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 10:07
Thomas90 hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 06:28


Für längerfristige Beziehung spielt aber zum Glück (oder ich hoffe es zumindest :) :) :) ) immer noch auch der Charakter eine grössere Rolle
das wird ja nun immer wieder genannt...hilft aber nicht unbedingt weiter, da es ja erstmal zu dieser längerfristigen Beziehung kommen muss und man trotzdem diese 1. Hürde des Aussehens / Auftretens meistern muss.
Ich will nun gewiss nicht dem Positivismus das Wrt reden - aber wenn jemand das wirklich als regelmäßig relevante Hürde wahrnimmt, könnte er besser die Chancen sehen, die darin liegen.
Die Damenwelt macht es vor: konsequent Stärken betonen, Schwächen kaschieren. Es gibt diesen hübschen Spruch: irgendwas ist an jedem schön. Das dann in Szene setzen.
Und bei Männern kann das allgemeine Auftreten viele scheinbare physische Schwächen unwichtig werden lassen.
Ja leider gilt es diese Hürde des kennen lernen erstmal zu überwinden. Ich denke mir dass man sobald es zu einem ersten Date kommt doch auch schon mit seinem Charakter überzeugen kann weil man sich ja in real sieht aber ganz so einfach ist es wohl doch nicht. Wie oft bekam ich da gesagt dass ich sympathisch bin aaaaaaber....... dann kam halt immer das Grösse aber was meist mit dem aussehen zu tun hatte. :mrgreen: :roll:

Ich glaube ich weiss wie du das meinst. Die Kunst ist nur das rauszufunden und das selbst auch auszustrahlen. Für Männer ist das nochmal wichtiger, dass sie sich so geben wie sie sind und selbstbewusst ihre Stärken zeigen und ehr wenig Schwächen ;)
Vorstellungsthread:

https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=9&t=23385

8-) :kopfhoerer: :winken: :pfeif:

SOFIA

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von SOFIA » Mittwoch 17. Januar 2018, 20:05

Hi an alle

ist ganz spassig bei euch :D

ausehen ist eher sekundär, wichtig ist die Ausstrahlung und Anziehung auf eine Person!!!!!

Das mal an die Runde von einer AB PLUS

LG
SOFIA

Benutzeravatar
Batman
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2318
Registriert: Freitag 6. Oktober 2017, 20:49
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Batman » Mittwoch 17. Januar 2018, 20:17

SOFIA hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 20:05


Das mal an die Runde von einer AB PLUS

Was ist AB Plus ? :gruebel:
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern, tot ist nur, wer vergessen wird/Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab/Die Umstände kannst du dir nicht immer aussuchen. Wie du mit ihnen umgehst, schon/Remember the name :boxing:

Benutzeravatar
Glockenspiel
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Glockenspiel » Mittwoch 17. Januar 2018, 20:57

Thomas90 hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 17:57
Hoppala hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 12:18
knopper hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 10:07


das wird ja nun immer wieder genannt...hilft aber nicht unbedingt weiter, da es ja erstmal zu dieser längerfristigen Beziehung kommen muss und man trotzdem diese 1. Hürde des Aussehens / Auftretens meistern muss.
Ich will nun gewiss nicht dem Positivismus das Wrt reden - aber wenn jemand das wirklich als regelmäßig relevante Hürde wahrnimmt, könnte er besser die Chancen sehen, die darin liegen.
Die Damenwelt macht es vor: konsequent Stärken betonen, Schwächen kaschieren. Es gibt diesen hübschen Spruch: irgendwas ist an jedem schön. Das dann in Szene setzen.
Und bei Männern kann das allgemeine Auftreten viele scheinbare physische Schwächen unwichtig werden lassen.
Ja leider gilt es diese Hürde des kennen lernen erstmal zu überwinden. Ich denke mir dass man sobald es zu einem ersten Date kommt doch auch schon mit seinem Charakter überzeugen kann weil man sich ja in real sieht aber ganz so einfach ist es wohl doch nicht. Wie oft bekam ich da gesagt dass ich sympathisch bin aaaaaaber....... dann kam halt immer das Grösse aber was meist mit dem aussehen zu tun hatte. :mrgreen: :roll:

Ich glaube ich weiss wie du das meinst. Die Kunst ist nur das rauszufunden und das selbst auch auszustrahlen. Für Männer ist das nochmal wichtiger, dass sie sich so geben wie sie sind und selbstbewusst ihre Stärken zeigen und ehr wenig Schwächen ;)
Die Kunst ist eben tatsächlich das Selbstbewusstsein auch auszustrahlen, so dass es zum Gegenüber rüberschwappt. Absolut keine leichte Aufgabe und erfordert viel Praxis, aber meist hat man diese Möglichkeiten nicht und gerade wenn die Möglichkeiten selten sind, neigt man wieder dazu in alte Muster zurückzufallen.
Natürlich spielt das Aussehen in dem Moment eine größere Rolle, wenn du eben durch dein Auftreten nicht überzeugen konntest. Dadurch fehlt eben das, was dich von den anderen unterscheidet.
Ich würde es mit dem Start, Flug und Landung eines Flugzeuges vergleichen.
Wenn du unterdurchschnittlich aussiehst, dann hast du eben zusätzlich noch unbequeme Witterungsverhältnisse, die deinen Start beeinträchtigen können. Doch wenn du erstmal in der Luft bist, dann ist es bis zur Landung relativ angenehm. Jetzt musst du natürlich noch sanft landen, um heil aus der Sache herauszukommen.
Attraktive Menschen hingegen haben einen leichten Start und eine bequeme Flugphase, doch auch hier muss die Landung sanft erfolgen.
Dadurch haben attraktive Menschen eben einen gewissen Startbonus, der in der Mitte und am Ende aber keine große Rolle mehr spielt.
Während sich unterdurchschnittlich attraktive Menschen erstmal überhaupt beweisen müssen, dass sie dort zu recht sitzen und auf einer Stufe mit der Frau sind.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2710
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Hoppala » Mittwoch 17. Januar 2018, 22:38

Glockenspiel hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 20:57
Die Kunst ist eben tatsächlich das Selbstbewusstsein auch auszustrahlen, so dass es zum Gegenüber rüberschwappt. Absolut keine leichte Aufgabe und erfordert viel Praxis, aber meist hat man diese Möglichkeiten nicht und gerade wenn die Möglichkeiten selten sind, neigt man wieder dazu in alte Muster zurückzufallen.
Warum hat man nicht die Möglichkeit, Selbstbewusstsein auszustrahlen? Das kannst du den ganzen Tag während deiner Wachphase tun!?
Und wieso ist das "keine leichte Aufgabe"?
Es ist vielleicht ungewohnt.
Aber nur weil etwas ungewohnt ist, ist es doch nicht notwendigerweise ausgesprochen schwer.

Diesen Reflex, Neues als "schwer" darzustellen, nur weil es für einen selbst neu ist, beobachte ich im Forum viel zu oft. Woher kommt das?

Natürlich ist es individuell. Manches fällt dem einen leichter als dem anderen. Manche - wenige - haben ganz besondere Hindernisse. Alles richtig. Aber deswegen ist es doch ncht per se schwer. Man muss nur erst mal drauf kommen. Und dann macht man's und bekommt Übung und es ist schwupp, so einfach wie es für de allermeisten Normalmenschen ist.

Dieser vorauseilende Respekt vor dem Neuen - welchen Nutzen hat das? Außer, das Neue dann seltener anzufangen?
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Glockenspiel
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Glockenspiel » Mittwoch 17. Januar 2018, 22:53

Hoppala hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 22:38
Glockenspiel hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 20:57
Die Kunst ist eben tatsächlich das Selbstbewusstsein auch auszustrahlen, so dass es zum Gegenüber rüberschwappt. Absolut keine leichte Aufgabe und erfordert viel Praxis, aber meist hat man diese Möglichkeiten nicht und gerade wenn die Möglichkeiten selten sind, neigt man wieder dazu in alte Muster zurückzufallen.
Warum hat man nicht die Möglichkeit, Selbstbewusstsein auszustrahlen? Das kannst du den ganzen Tag während deiner Wachphase tun!?
Und wieso ist das "keine leichte Aufgabe"?
Es ist vielleicht ungewohnt.
Aber nur weil etwas ungewohnt ist, ist es doch nicht notwendigerweise ausgesprochen schwer.

Diesen Reflex, Neues als "schwer" darzustellen, nur weil es für einen selbst neu ist, beobachte ich im Forum viel zu oft. Woher kommt das?

Natürlich ist es individuell. Manches fällt dem einen leichter als dem anderen. Manche - wenige - haben ganz besondere Hindernisse. Alles richtig. Aber deswegen ist es doch ncht per se schwer. Man muss nur erst mal drauf kommen. Und dann macht man's und bekommt Übung und es ist schwupp, so einfach wie es für de allermeisten Normalmenschen ist.

Dieser vorauseilende Respekt vor dem Neuen - welchen Nutzen hat das? Außer, das Neue dann seltener anzufangen?
Ähm, ich behaupte mal, dass Selbstbewusstsein kein Zustand ist, den man einfach so von jetzt auf gleich ändern kann, getreu dem Motto: "Ok, jetzt habe ich mal Lust selbstbewusst zu sein!"
Selbstbewusstsein entwickelt sich und bei den meisten Menschen entwickelt es sich, wenn sie in einem speziellen Bereich eben gewisse Erfolge verbuchen können.

Benutzeravatar
Thomas90
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 302
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 23:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Thomas90 » Donnerstag 18. Januar 2018, 00:40

Glockenspiel hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 22:53
Hoppala hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 22:38
Glockenspiel hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 20:57
Die Kunst ist eben tatsächlich das Selbstbewusstsein auch auszustrahlen, so dass es zum Gegenüber rüberschwappt. Absolut keine leichte Aufgabe und erfordert viel Praxis, aber meist hat man diese Möglichkeiten nicht und gerade wenn die Möglichkeiten selten sind, neigt man wieder dazu in alte Muster zurückzufallen.
Warum hat man nicht die Möglichkeit, Selbstbewusstsein auszustrahlen? Das kannst du den ganzen Tag während deiner Wachphase tun!?
Und wieso ist das "keine leichte Aufgabe"?
Es ist vielleicht ungewohnt.
Aber nur weil etwas ungewohnt ist, ist es doch nicht notwendigerweise ausgesprochen schwer.

Diesen Reflex, Neues als "schwer" darzustellen, nur weil es für einen selbst neu ist, beobachte ich im Forum viel zu oft. Woher kommt das?

Natürlich ist es individuell. Manches fällt dem einen leichter als dem anderen. Manche - wenige - haben ganz besondere Hindernisse. Alles richtig. Aber deswegen ist es doch ncht per se schwer. Man muss nur erst mal drauf kommen. Und dann macht man's und bekommt Übung und es ist schwupp, so einfach wie es für de allermeisten Normalmenschen ist.

Dieser vorauseilende Respekt vor dem Neuen - welchen Nutzen hat das? Außer, das Neue dann seltener anzufangen?
Ähm, ich behaupte mal, dass Selbstbewusstsein kein Zustand ist, den man einfach so von jetzt auf gleich ändern kann, getreu dem Motto: "Ok, jetzt habe ich mal Lust selbstbewusst zu sein!"
Selbstbewusstsein entwickelt sich und bei den meisten Menschen entwickelt es sich, wenn sie in einem speziellen Bereich eben gewisse Erfolge verbuchen können.
Das was Hoppala schreibt hört sich richtig einfach an aber in der Praxis so einen Knopf umlegen zu können funktioniert leider nicht. Es ist ein längerer Prozess Selbstbewusstsein auszustrahlen und der Weg dorthin kann sehr lange sein.

Unsere Hobbys in der Freizeit oder auch die Arbeit sind doch die beiden Komponenten die uns Erfolge und Selbstvertrauen bringen können. Ich persönlich arbeite ganz stark an diesen beiden Punkten, um vielleicht irgendwann in der Lage sein auch das Thema Partnerusche anzugehen. :)

Es gibt im Gegenzug aber natürlich auch Menschen bei denen klappt das von Natur aus schon ganz gut extrovertiert zu sein. Gerade wenn man von Kindesbeinen auf ein sehr mutiger und aufgeschlossener Typ war, wird man damit wohl später auch keine Probleme haben. Da entwickelt sich jeder wohl ein wenig anders.
Vorstellungsthread:

https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=9&t=23385

8-) :kopfhoerer: :winken: :pfeif:

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 18. Januar 2018, 01:11

Hoppala hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 12:18
Und bei Männern kann das allgemeine Auftreten viele scheinbare physische Schwächen unwichtig werden lassen.
Bis zu einem gewissen Punkt ja.
Gilbert hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 12:28
Krausig hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 09:11
Auch wenn du das nicht liest :frech2: , ja DU hast mit deinem Aussehen und deiner Einstellung nur eine sehr geringe Chance.
Das heisst aber nicht, dass der Titel dieses Threads zutrifft. Aussehen ist eben NICHT das einzige Kriterium. Basta! :hut:
Jetzt liest er es.... :winken:
Ja, "einzig" trifft in der Tat nicht zu. Habe ich so auch nie behauptet. Bei Ons aber "wichtigste". Bei Beziehung im Online-Dating und Kaltansprache auch. Wie andere schon schrieben, muss man man erst mal an einen Chat, Date oder Match kommen. Erst dann lernt Frau den Charakter kennen. Falls der nicht passt, ist es dann vorbei. Nur andere kommen erst gar nicht zum Date.
Zum Flugzeugvergleich: der doofe Schönling stürzt über dem Meer ab, der unattraktive, charakterlich tolle Mann kriegt erst gar keinen hoch. Also Flieger von der Landebahn :mrgreen: Nur machen Männern reicht ein kurzer Flug.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

Benutzeravatar
Dana
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1844
Registriert: Samstag 30. Januar 2010, 14:35
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Dana » Donnerstag 18. Januar 2018, 02:24

Hoppala hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 12:18

Ich will nun gewiss nicht dem Positivismus das Wrt reden - aber wenn jemand das wirklich als regelmäßig relevante Hürde wahrnimmt, könnte er besser die Chancen sehen, die darin liegen.
Die Damenwelt macht es vor: konsequent Stärken betonen, Schwächen kaschieren. Es gibt diesen hübschen Spruch: irgendwas ist an jedem schön. Das dann in Szene setzen.
Und bei Männern kann das allgemeine Auftreten viele scheinbare physische Schwächen unwichtig werden lassen.
Blöd nur, dass es mindestens genauso schwer ist charakterlich zu überzeugen. Oder hast du dafür auch ein Rezept, wie es weitergeht, wenn man optisch schon überzeugt hat?

Benutzeravatar
Glockenspiel
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1227
Registriert: Dienstag 2. Januar 2018, 16:19
Geschlecht: männlich
AB Status: mit AB befreundet

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Glockenspiel » Donnerstag 18. Januar 2018, 02:32

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 01:11
...der unattraktive, charakterlich tolle Mann kriegt erst gar keinen hoch.
Ich hoffe das war keine Referenz auf dich, denn ansonsten hätte ich zumindest eine Erklärung, warum es bei dir nicht zu klappen scheint. :hammer:

Schneeleopard
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1673
Registriert: Dienstag 25. September 2012, 04:01
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: Oldenburg

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Schneeleopard » Donnerstag 18. Januar 2018, 02:41

Glockenspiel hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 02:32
LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 01:11
...der unattraktive, charakterlich tolle Mann kriegt erst gar keinen hoch.
Ich hoffe das war keine Referenz auf dich, denn ansonsten hätte ich zumindest
eine Erklärung, warum es bei dir nicht zu klappen scheint. :hammer:
Diese Erklärung wäre jedenfalls viel viel glaubwürdiger als dieser Mist vom Aussehen!
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben"
Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 18. Januar 2018, 10:52

Keine Sorge, die Palme ist in Ordnung :-)
Meinte wirklich, dass beim Vergleich mit dem Flugzeug der unattraktive Mann erst gar keine Starterlaubnis bekommt oder das für ihn deutlich schwerer ist.

Rede nicht von Mist über Dinge, wegen denen ich viel Mobbing und Demütigung erfahren habe. Finde das verletztend.
Zuletzt geändert von LonesomeCoder am Donnerstag 18. Januar 2018, 11:26, insgesamt 3-mal geändert.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

Schneeleopard
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 1673
Registriert: Dienstag 25. September 2012, 04:01
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: Übungsdates.
Wohnort: Oldenburg

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Schneeleopard » Donnerstag 18. Januar 2018, 11:00

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 10:52
"der unattraktive Mann"
Ist dir klar, dass bei der kurzen optischen Wahrnehmung, bei der du denkst
dass in diesem Sekundenbruchteil die Entscheidung zu deiner Ablehnung fällt,
sehr sehr viel mehr als nur dein Aussehen wahrgenommen wird?
Über Mimik, Körpersprache, Kleidung, Stimmung, Gestik usw transportierst du
ein vielfaches an Informationen als das Aussehen deines Körpers unter deiner
Kleidung!
An der Stelle solltest du sehr gründlich nachdenken ...
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben"
Alexander von Humboldt

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5700
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Gilbert » Donnerstag 18. Januar 2018, 11:19

Schneeleopard hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 11:00
Über Mimik, Körpersprache, Kleidung, Stimmung, Gestik usw transportierst du
ein vielfaches an Informationen als das Aussehen deines Körpers unter deiner
Kleidung!
An der Stelle solltest du sehr gründlich nachdenken ...
Ich schätze mal, daß ihm das als Autist weniger oder gar nicht bewußt ist.
Um darüber eine klare Aussage machen zu können, müßte man ihn jedoch längere Zeit persönlich kennen.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 18. Januar 2018, 11:25

Schneeleopard hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 11:00
LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 10:52
"der unattraktive Mann"
Ist dir klar, dass bei der kurzen optischen Wahrnehmung, bei der du denkst
dass in diesem Sekundenbruchteil die Entscheidung zu deiner Ablehnung fällt,
sehr sehr viel mehr als nur dein Aussehen wahrgenommen wird?
Über Mimik, Körpersprache, Kleidung, Stimmung, Gestik usw transportierst du
ein vielfaches an Informationen als das Aussehen deines Körpers unter deiner
Kleidung!
An der Stelle solltest du sehr gründlich nachdenken ...
Alles richtig, aber meint eine Frau das, wenn sie von "hässlich" redet? Oder "nicht hübsch genug"? Ist eine offene Frage, keine getarnte Ablehnung der Aussage.

Stimme ist schwach und leise, für die Kleidung bekam ich schon positive Rückmeldung.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2710
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Hoppala » Donnerstag 18. Januar 2018, 13:10

Glockenspiel hat geschrieben:
Mittwoch 17. Januar 2018, 22:53
Ähm, ich behaupte mal, dass Selbstbewusstsein kein Zustand ist, den man einfach so von jetzt auf gleich ändern kann, getreu dem Motto: "Ok, jetzt habe ich mal Lust selbstbewusst zu sein!"
Selbstbewusstsein entwickelt sich und bei den meisten Menschen entwickelt es sich, wenn sie in einem speziellen Bereich eben gewisse Erfolge verbuchen können.
Das ist eine weitehend richtige Ergänzung.
Falls es als Einwand gemeint gewesen sein solte ("Ähm"): ist keiner.

Weitgehend deshalb, weil die letzte Anmerkung meines Erachtens zwar richtig ist, aber nur einen Teil - und ich bin mir nicht sicher, ob es der wichtigste ist - der Möglichkeiten abdeckt.
Das gilt entsprechend auch hierfür:
Thomas90 hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 00:40
Unsere Hobbys in der Freizeit oder auch die Arbeit sind doch die beiden Komponenten die uns Erfolge und Selbstvertrauen bringen können.
Thomas90 hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 00:40
Das was Hoppala schreibt hört sich richtig einfach an aber in der Praxis so einen Knopf umlegen zu können funktioniert leider nicht.
Es ist einfach. Es ist nicht schwer 5 km spazieren zu gehen. Dauert halt. Beim einen etwas länger, beim andeen kürzer, Hängt vom Tempo und der Beschaffenheit des Weg ab.

Worauf ich hinaus will: Mit euren Worten baut ihr euch selbst psychische Hindernisse auf. Ich kann die 5km vor mir sehen, "Soooo weit!" denken und vor innerer Erschöpfung erst mal die nächste Kneipe aufsuchen.
Ich kann mir auch denken: "dann geh ich mal, mach mir keinen unnötigen Druck, versuche den Spaziergang zu genießen, und in 1,2,3 Stunden schau ich mal, wo ich angekommen bin. "
Die gleiche Aufgabe. Mal "schwer", mal "einfach".
Thomas90 hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 00:40
Es gibt im Gegenzug aber natürlich auch Menschen bei denen klappt das von Natur aus schon ganz gut extrovertiert zu sein. Gerade wenn man von Kindesbeinen auf ein sehr mutiger und aufgeschlossener Typ war, wird man damit wohl später auch keine Probleme haben. Da entwickelt sich jeder wohl ein wenig anders.
Extroversion, Mut, Aufgeschlossenheit sind jeweils eigene Aspekte ohne notwendigerweise engen Zusammenhang - insbesondere nicht zu Selbstbewusstsein.
Dana hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 02:24
Blöd nur, dass es mindestens genauso schwer ist charakterlich zu überzeugen. Oder hast du dafür auch ein Rezept, wie es weitergeht, wenn man optisch schon überzeugt hat?
Wie oben schon gesagt: ist nicht "schwer".
Deine Frage macht keinen Sinn. Wie soll es ein Rezept geben, wenn es von der Situation und den beteiligten Menschen abhängt? Den einen überzeugst du, wenn du kaltlächelnd 10 Leuten die Kehle durchschneidest. Den anderen, wenn sie umarmst und ihnen eine warme Suppe kochst.
Es denke, es ist sinnvoll, beantwortbare Fragen zu stellen.
LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 11:25
Alles richtig, aber meint eine Frau das, wenn sie von "hässlich" redet? Oder "nicht hübsch genug"? Ist eine offene Frage, keine getarnte Ablehnung der Aussage.
Was eine Frau meint, wenn sie das sagt, musst du diese Frau fragen - wenn dir nicht ohnehin klar ist was sie (nicht: du!) zum Anlass dafür nimmt, und du es genauer wissen willst.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Dana
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1844
Registriert: Samstag 30. Januar 2010, 14:35
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ist das Aussehen vielleicht doch das einzige Kriterium?

Beitrag von Dana » Donnerstag 18. Januar 2018, 14:29

Hoppala hat geschrieben:
Dana hat geschrieben:
Donnerstag 18. Januar 2018, 02:24
Blöd nur, dass es mindestens genauso schwer ist charakterlich zu überzeugen. Oder hast du dafür auch ein Rezept, wie es weitergeht, wenn man optisch schon überzeugt hat?
Wie oben schon gesagt: ist nicht "schwer".
Deine Frage macht keinen Sinn. Wie soll es ein Rezept geben, wenn es von der Situation und den beteiligten Menschen abhängt? Den einen überzeugst du, wenn du kaltlächelnd 10 Leuten die Kehle durchschneidest. Den anderen, wenn sie umarmst und ihnen eine warme Suppe kochst.
Es denke, es ist sinnvoll, beantwortbare Fragen zu stellen.
Sorry. Offenbar hast du meine Frage als Angriff verstanden. So war das nicht gemeint, ganz im Gegenteil. Ich mag deine Beiträge!
Eigentlich wollte ich nur andeuten, dass ich dieses „mit dem Charakter überzeugen“, was hier mehrfach genannt und als so einfach gesehen wird, witzig finde. Es ist nicht einfach, auch dann nicht, wenn „der Rest“ stimmt. Dass es dafür kein Rezept gibt, genauso wenig wie für irgendetwas anderes in der Datingwelt ist mir klar.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Hillbilly, Leprechaun, Morkel, Nonkonformist, Schnixx, TimeMachine und 45 Gäste