Will ich wirklich viel Zeit mit dieser Person verbringen?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
Gatem
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 243
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Will ich wirklich viel Zeit mit dieser Person verbringen?

Beitrag von Gatem » Donnerstag 4. Oktober 2018, 08:16

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 06:22
Dabei ist der Ausweg aus dem Dilemma doch recht simpel: man kombiniert einfach das "Viel Zeit und Aufmerksamkeit widmen" mit dem "nicht-nur-freundschaftlichen Körperkontakt herstellen". Dann weiß die Gegenseite schon mal, dass da Interesse an einer mehr als freundschaftlichen langfristigen Sache besteht. Und wenn dann nach angemessener Zeit noch Gefühlsbekundungen und Zukunftspläne dazu kommen, ist es schon hinreichend deutlich. Und glaubwürdiger als die Deklaration "ich will eine Beziehung" ohne die vorgenannten Handlungen.
Mir stellt sich jetzt eher die gegenteilige Frage: Wie fängt man es an, sich jemandem, mit dem man gerne mehr Zeit verbringen will, zu nähern, ohne dass dieser die Absichten erkennt?

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Will ich wirklich viel Zeit mit dieser Person verbringen?

Beitrag von Endura » Donnerstag 4. Oktober 2018, 08:30

Gatem hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 08:16
Mir stellt sich jetzt eher die gegenteilige Frage: Wie fängt man es an, sich jemandem, mit dem man gerne mehr Zeit verbringen will, zu nähern, ohne dass dieser die Absichten erkennt?
Und warum soll das die Person nicht merken?

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 5805
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Will ich wirklich viel Zeit mit dieser Person verbringen?

Beitrag von Tania » Donnerstag 4. Oktober 2018, 08:45

Gatem hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 08:16
Mir stellt sich jetzt eher die gegenteilige Frage: Wie fängt man es an, sich jemandem, mit dem man gerne mehr Zeit verbringen will, zu nähern, ohne dass dieser die Absichten erkennt?
Da fällt mir nichts ein, das nicht irgendwie creepy wäre oder in Richtung stalken ginge. Außer gemeinsame Unternehmungen vorschlagen und dabei so tun, als wäre es völlig egal, ob sie oder jemand anderes mitkommt.

Aber warum soll besagter Jemand denn die Absichten nicht erkennen? Dann wird da doch nie was draus ...

Glaubt bloß nicht alles, was ich schreibe. Würde ich wirklich wissen, wie Beziehungen funktionieren, hätte ich kaum dieses Forum entdeckt ;)

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7330
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Will ich wirklich viel Zeit mit dieser Person verbringen?

Beitrag von BartS » Donnerstag 4. Oktober 2018, 13:20

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 06:22
Dabei ist der Ausweg aus dem Dilemma doch recht simpel: man kombiniert einfach das "Viel Zeit und Aufmerksamkeit widmen" mit dem "nicht-nur-freundschaftlichen Körperkontakt herstellen".
Hmm, jetzt müsstest Du nur noch sagen, was Du unter "nicht-nur-freundschaftlichen Körperkontakt" verstehst.
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 06:22
Gerade darauf möchte ich ja hinweisen, am Körperkontakt allein kann man nur schwer ablesen, ob er sexuell motiviert oder freundschaftlich gedacht war. Es sei denn, man würde eindeutig intime Bereiche berühren.
Ach so. Ich stand unter dem Eindruck, Du möchtest darauf hinweisen,
BartS hat geschrieben:
Mittwoch 3. Oktober 2018, 15:59
dass das Zeigen von körperlicher Nähe, was ja oft bei Dates angeraten wird, ein eher trügerisches Signal für Beziehungsinteresse ist.
Meine Postings haben durchaus Platz für mehr als eine Botschaft. :D Es ist schon so, beides ist mir wichtig. Zumal bisher nicht klar wurde, woran man eigentlich den Unterschied zwischen freundschaftlichen und sexuell-motivierten Körperkontakt erkennt.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 5805
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Will ich wirklich viel Zeit mit dieser Person verbringen?

Beitrag von Tania » Donnerstag 4. Oktober 2018, 13:35

BartS hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 13:20
Zumal bisher nicht klar wurde, woran man eigentlich den Unterschied zwischen freundschaftlichen und sexuell-motivierten Körperkontakt erkennt.
Das kommt daher, dass es dafür keine klaren Grenzen gibt. Eine offiziell harmlos wirkende Berührung kann durch eine winzige Abwandlung einen sexuellen Touch bekommen (das berühmte "er hielt ihre Hand einen Moment zu lange fest"), und eine Berührung eigentlich erogener Zonen kann trotzdem komplett freundschaftlich sein. Im konkreten Fall muss der Initiator der Berührung wohl oder übel herausfinden, wo für das Gegenüber die Grenze liegt. Und ob ein Überschreiten dieser gewünscht ist.

Glaubt bloß nicht alles, was ich schreibe. Würde ich wirklich wissen, wie Beziehungen funktionieren, hätte ich kaum dieses Forum entdeckt ;)

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7330
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Will ich wirklich viel Zeit mit dieser Person verbringen?

Beitrag von BartS » Donnerstag 4. Oktober 2018, 13:47

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 13:35
Das kommt daher, dass es dafür keine klaren Grenzen gibt. Eine offiziell harmlos wirkende Berührung kann durch eine winzige Abwandlung einen sexuellen Touch bekommen (das berühmte "er hielt ihre Hand einen Moment zu lange fest"), und eine Berührung eigentlich erogener Zonen kann trotzdem komplett freundschaftlich sein. Im konkreten Fall muss der Initiator der Berührung wohl oder übel herausfinden, wo für das Gegenüber die Grenze liegt. Und ob ein Überschreiten dieser gewünscht ist.
Gerade weil es bei den Berührungen recht schwammige Grenzen gibt, halte ich das nur für einen mittelmäßigen Indikator, ob jemand ein Beziehungsinteresse besitzt. Es ist nicht wirklich klar, ob jemand nur Freundschaft, eine Beziehung oder Sex will.

Stattdessen ist es recht eindeutig, wenn jemand über Wochen viel Zeit mit mir verbringen will. Im Gegensatz zu Berührungen kann man das nur schwer "faken". Jemand der nur Freundschaft will oder nur Sex wird sich nicht diese Mühe mache, so viel Zeit mit mir verbringen zu wollen.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Mannanna
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5011
Registriert: Sonntag 16. Juni 2013, 07:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: im Moment Europa

Re: Will ich wirklich viel Zeit mit dieser Person verbringen?

Beitrag von Mannanna » Donnerstag 4. Oktober 2018, 15:05

BartS hat geschrieben:
Mittwoch 14. Februar 2018, 22:55
Hallo, ich würde gerne eine elementare Frage bei der Partnerwahl hier erörtern. Es ist schon oft angesprochen wurden, dass man sich bei der Partnerwahl die Frage stellt, ob man sich vorstellen könnte, mit ihm oder ihr ins Bett zu gehen. Weil wenn das nicht der Fall ist, dann ist diese Person schon durchs Suchraster gefallen.

Das mag stimmen, aber ich finde es gibt eine viel entscheidendere Frage, die man sich bei der Suche eines Partners stellen sollte. Will man wirklich viel Zeit mit der Person verbringen. Und damit meine ich nicht wöchentliche Treffen für einige Stunden, sondern viele gemeinsame Stunden über Monate und Jahre. Das halte ich für sehr relevant. Denn das ist eigentlich das was eine Beziehung ausmacht. Man wird mit keiner anderen Person in dieser Phase so viel Zeit verbringen. Wenn man da leichte Zweifel hat, dass man das auf Dauer so durchhält, sollte man in sich gehen und das genauer ergründen.
Warst Du eigentlich schon mal richtig verliebt? Da stellt sich die Frage gar nicht, weil man in dem Zustand irgendwie ständig mit der Person zusammenhängen möchte. Die Frage kommt erst hinterher, wenn die Verliebtheit abflaut und der Alltag einkehrt.
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Descartes)

"Man will immer, was man nicht hat, und wenn man's hat, ist's langweilig" (Rainald Grebe, "Krümel")

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7330
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Will ich wirklich viel Zeit mit dieser Person verbringen?

Beitrag von BartS » Donnerstag 4. Oktober 2018, 15:19

Mannanna hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 15:05
Warst Du eigentlich schon mal richtig verliebt? Da stellt sich die Frage gar nicht, weil man in dem Zustand irgendwie ständig mit der Person zusammenhängen möchte. Die Frage kommt erst hinterher, wenn die Verliebtheit abflaut und der Alltag einkehrt.
Zu Deiner Frage, ja, das war ich. Es bedeutete aber nicht, dass ich jede freie Minute mit der Person verbringen wollte, weil ich auch ein Unabhängigkeitsbedürfnis verfüge. Dann gab es auch Gefühle, die ich im Nachhinein als Schwärmerei bezeichnen würde. Das Hochgefühl war da genauso vorhanden, aber der Wunsch ausgesprochen viel Zeit mit der Person zu verbringen, war nicht ganz so stark ausgeprägt.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Gatem
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 243
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Will ich wirklich viel Zeit mit dieser Person verbringen?

Beitrag von Gatem » Donnerstag 4. Oktober 2018, 22:28

Endura hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 08:30
Gatem hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 08:16
Mir stellt sich jetzt eher die gegenteilige Frage: Wie fängt man es an, sich jemandem, mit dem man gerne mehr Zeit verbringen will, zu nähern, ohne dass dieser die Absichten erkennt?
Und warum soll das die Person nicht merken?
Wären die Gründe denn wirklich relevant für die Beantwortung der Frage?
Im Grunde gibt es viele denkbare Gründe, aus denen man nicht unbedingt wollen würde, dass das Gegenüber die Absichten erkennt. Ein Beispiel wäre z.B. dass es schlicht und ergreifend ziemlich peinlich ist. Eine andere Möglichkeit, dass man evtl. nicht der erste sein möchte, der seine Intention offenbart.

Benutzeravatar
Elli
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1027
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 12:36
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Will ich wirklich viel Zeit mit dieser Person verbringen?

Beitrag von Elli » Donnerstag 4. Oktober 2018, 23:01

Zur Eingangsfrage: Ich glaube schon, dass BartS da den Punkt getroffen hat. Wenn ich auf ungesunde Weise in jemanden verschossen war, konnte ich trotzdem immer noch reflektieren: Ok, ich bin besessen von diesem Typen und würde ihn gerne JETZT SOFORT zu mir herüberbeamen - aber wirklich lange aushalten würde ich es mit dem (mutmaßlich) nicht.
Dass man viel (fast alles) miteinander zu bereden hat und auch Lust daran hat, das alles möglichst ausführlich zu bereden, und dass man sich dabei gut versteht und aber doch auch einige Differenzen hat, ist für mich entscheidend; dazu körperliche Anziehung (ich meine das aber nicht unbedingt im sexuellen Sinn, sondern einfach, dass man den anderen gerne berühren will und auch gerne von ihm berührt wird). Und dann muss es noch auf Gegenseitigkeit beruhen. Alles andere ist verhandelbar. Und irgendwie kann man das dann auch ganz gut in die Formel "wirklich viel Zeit mit dieser Person verbringen wollen" fassen.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 33 Gäste