Was macht das AB-Dasein mit einem?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 5595
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 8. März 2018, 19:34

Da ich keine Beziehung will, vermisse ich eine solche auch nicht. Im Gegenteil, ich genieße die Freiheiten.
Nur den Sextrieb nicht ausleben kann, sein trübt meine Stimmung, den Trieb kann ich ja nicht abschalten.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7714
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: KL

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von fifaboy1981 » Donnerstag 8. März 2018, 19:44

Thomas90 hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 06:57
Oreo hat geschrieben:
Mittwoch 7. März 2018, 21:19
Bei mir geht die Motivation eine Frau kennen zu lernen gerade auch immer weiter zurück. Auf dem Gebiet war ich noch nie gut und ich möchte mich hier gerade nicht weiter unter Druck setzen.
Das ist vielleicht nur eine Phase und heißt auch nicht, dass ich mit dem Thema ganz abschließe, momentan versuche ich mich einfach auf andere Bereiche zu konzentrieren.
Das finde ich gut. Damit nimmst du eben diesen Druck raus wenn du nicht auf die Suche gehst und legst deinen Fokus auf Dinge die dich momentan weiter bringen im Leben. Das ist nie verkehrt. Dadurch kann man später mit etwas positivierer Energie wieder auf die Suche gehen. Der Mensch durchlebt verschiedene Phasen aber die meisten gehen immer wieder vorbei. :)
Oder er endeckt das positive und will danach gar nicht mehr, weil Frauen anmachen etc. nur mit Frust und negativem verbunden ist. War bei mir auch so, irgendwann merkte ich das es besser ist sich nichtmehr damit zu beschäftigen.

Benutzeravatar
Thomas90
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 313
Registriert: Dienstag 4. Juli 2017, 23:09
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von Thomas90 » Donnerstag 8. März 2018, 22:49

fifaboy1981 hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:44
Thomas90 hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 06:57
Oreo hat geschrieben:
Mittwoch 7. März 2018, 21:19
Bei mir geht die Motivation eine Frau kennen zu lernen gerade auch immer weiter zurück. Auf dem Gebiet war ich noch nie gut und ich möchte mich hier gerade nicht weiter unter Druck setzen.
Das ist vielleicht nur eine Phase und heißt auch nicht, dass ich mit dem Thema ganz abschließe, momentan versuche ich mich einfach auf andere Bereiche zu konzentrieren.
Das finde ich gut. Damit nimmst du eben diesen Druck raus wenn du nicht auf die Suche gehst und legst deinen Fokus auf Dinge die dich momentan weiter bringen im Leben. Das ist nie verkehrt. Dadurch kann man später mit etwas positivierer Energie wieder auf die Suche gehen. Der Mensch durchlebt verschiedene Phasen aber die meisten gehen immer wieder vorbei. :)
Oder er endeckt das positive und will danach gar nicht mehr, weil Frauen anmachen etc. nur mit Frust und negativem verbunden ist. War bei mir auch so, irgendwann merkte ich das es besser ist sich nichtmehr damit zu beschäftigen.
Da Stimme ich dir auch wiederum zu. Es gibt so viele andere Dinge die sinnvoller sind und einen mehr weiterbringen. Ich meinte auch nicht damit nach dieser Pause dass er dann reihenweise Frauen anmachen soll. Das würde mir einfach auch gar nichts geben sondern sich lediglich nicht zu verschliessen jemand kennen zu lernen und es auch auch wieder positiv mit dem Thema umgeht :)
Vorstellungsthread:

https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=9&t=23385

8-) :kopfhoerer: :winken: :pfeif:

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von Endura » Dienstag 13. März 2018, 06:53

Ich ziehe mich immer mehr zurück. Ich hab versucht in den letzten Jahren entgegenzusteuern, aber das hat auch nichts gebracht.

Benutzeravatar
AB85
Ist frisch dabei
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 9. Februar 2018, 15:33
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Austria (Vlbg)

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von AB85 » Dienstag 13. März 2018, 09:35

Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 06:53
Ich ziehe mich immer mehr zurück. Ich hab versucht in den letzten Jahren entgegenzusteuern, aber das hat auch nichts gebracht.


Mir gehts zur Zeit auch so. Vorallem ertrage ich große Menschenmengen immer weniger.

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8598
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von Tania » Dienstag 13. März 2018, 09:57

LonesomeCoder hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:34
Da ich keine Beziehung will, vermisse ich eine solche auch nicht. Im Gegenteil, ich genieße die Freiheiten.
Nur den Sextrieb nicht ausleben kann, sein trübt meine Stimmung, den Trieb kann ich ja nicht abschalten.
Ist jetzt echt nicht böse gemeint: aber genau in solchen Situationen ist eine Sexdienstleisterin die beste Option. Jung, hübsch, zu Deinen Bedingungen einsatzbereit - und Du hast keinerlei Stress. Wenn es Dir wirklich nur um Triebabbau geht, optimal.

Aber wenn Du so nebenbei auch um Deiner selbst willen begehrt werden willst - dann musst Du zwangsläufig auch Dich selbst in den Deal einbringen. Nicht nur Deinen Körper investieren, sondern auch Gedanken, Gefühle, ne Menge Zeit ... Niemand kann Dich um Deiner selbst willen begehren, wenn er besagtes Selbst nicht wirklich kennen lernen kann.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Rosi
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 497
Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2015, 00:41
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von Rosi » Dienstag 13. März 2018, 11:43

So langsam verliere ich meine Begeisterungsfähigkeit für andere Menschen. Habe so viel Zurückweisung erfahren und keine positiven Erfahrungen gemacht. Über so viele viele Jahre...ich werde immer nüchterner. Habe Angst meine Beziehungsfähigkeit zu verlieren, denn ein Stück weit leben Beziehungen doch auch von positiven Illusionen und Hoffnungen, die man sich macht.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von BartS » Dienstag 13. März 2018, 11:45

Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 06:53
Ich ziehe mich immer mehr zurück. Ich hab versucht in den letzten Jahren entgegenzusteuern, aber das hat auch nichts gebracht.
Warum hat das nichts gebracht?
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von Endura » Dienstag 13. März 2018, 12:06

BartS hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 11:45
Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 06:53
Ich ziehe mich immer mehr zurück. Ich hab versucht in den letzten Jahren entgegenzusteuern, aber das hat auch nichts gebracht.
Warum hat das nichts gebracht?
Tja, wenn ich das wüsste.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von BartS » Dienstag 13. März 2018, 13:24

Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 12:06
BartS hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 11:45
Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 06:53
Ich ziehe mich immer mehr zurück. Ich hab versucht in den letzten Jahren entgegenzusteuern, aber das hat auch nichts gebracht.
Warum hat das nichts gebracht?
Tja, wenn ich das wüsste.
Ich würde Dir ja am liebsten schreiben, schmeiß Dein Smartphone weg oder benutz kein WhatsApp mehr, sondern gehe mit den Menschen direkte Kontakte ein und übe die Kommunikation mit ihnen von Angesicht zu Angesicht. Dieser ganze Rückzug in die virtuelle Welt, auch wenn da angeblich reale Menschen an der anderen Seite sitzen, ist auf Dauer kontraproduktiv. Das was wirklich zählt, ist der reale Kontakt.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von Endura » Dienstag 13. März 2018, 13:32

BartS hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 13:24
Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 12:06
BartS hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 11:45


Warum hat das nichts gebracht?
Tja, wenn ich das wüsste.
Ich würde Dir ja am liebsten schreiben, schmeiß Dein Smartphone weg oder benutz kein WhatsApp mehr, sondern gehe mit den Menschen direkte Kontakte ein und übe die Kommunikation mit ihnen von Angesicht zu Angesicht. Dieser ganze Rückzug in die virtuelle Welt, auch wenn da angeblich reale Menschen an der anderen Seite sitzen, ist auf Dauer kontraproduktiv. Das was wirklich zählt, ist der reale Kontakt.
Woher willst du wissen, wofür und wie häufig ich WhatsApp nutze? :wuetend:
An zu viel WhatsApp-Kommunikation leide ich mit Sicherheit nicht.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von BartS » Dienstag 13. März 2018, 13:39

Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 13:32
Woher willst du wissen, wofür und wie häufig ich WhatsApp nutze? :wuetend:
An zu viel WhatsApp-Kommunikation leide ich mit Sicherheit nicht.
Nach all dem Aufstand damals, den Du im WhatsApp-Thread gemacht hast... aber egal ob Du nun viel oder wenig WhatsApp nutzt, den ganzen Rest von meinem Posting würde ich Dir echt ans Herz legen. Begegne den Menschen in der realen Welt, such die Kontakte, such die Kommunikation mit ihnen, nicht online, sondern real und live.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von Endura » Dienstag 13. März 2018, 13:45

BartS hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 13:39
Begegne den Menschen in der realen Welt, such die Kontakte, such die Kommunikation mit ihnen, nicht online, sondern real und live.
In der realen Welt wollen die Leute nichts mit mir zu tun haben. Wozu es also noch weiter versuchen?
Online hab ich zumindest hin und wieder interessante Unterhaltungen.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von BartS » Dienstag 13. März 2018, 13:58

Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 13:45
BartS hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 13:39
Begegne den Menschen in der realen Welt, such die Kontakte, such die Kommunikation mit ihnen, nicht online, sondern real und live.
In der realen Welt wollen die Leute nichts mit mir zu tun haben. Wozu es also noch weiter versuchen?
Online hab ich zumindest hin und wieder interessante Unterhaltungen.
Sorry wenn ich das so hart sage, aber wenn Du diese interessanten Unterhaltungen von Online nicht in die Realität übertragen kannst, wird sich an Deiner Situation nicht viel ändern. Zudem, dass generell Menschen mit Dir nichts zu tun haben wollen, glaube ich nicht. Die Frage ist nur, was Du konkret machst, wenn Du diesen Menschen begegnest. Bist Du da völlig passiv, zurückgezogen, in Dich gekehrt oder bist Du eher nervig, extrovertiert, unsensibel auf die Bedürfnisse der Anderen einzugehen? Diese Frage kann man höchstwahrscheinlich nicht hier beantworten, aber an Deiner Stelle würde ich dem genau auf dem Grund gehen, warum die Leute angeblich nichts mit Dir zu tun haben wollen. Vielleicht würde sich da auch eine Investition in einen Lebenscoach lohnen, der unvoreingenommen Dein Verhalten gegenüber anderen Menschen aufnehmen und mit Dir analysieren könnte.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3153
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von Hoppala » Dienstag 13. März 2018, 14:06

Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 12:06
BartS hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 11:45
Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 06:53
Ich ziehe mich immer mehr zurück. Ich hab versucht in den letzten Jahren entgegenzusteuern, aber das hat auch nichts gebracht.
Warum hat das nichts gebracht?
Tja, wenn ich das wüsste.
Fragen, die dir eventuell weiterhelfen:
1. Bist du sicher, dass du tatsächlich eine grundlegende Veränderung - mit allen ungewissen (und eventuell auch bekannten, aber im Moment unerfreulich erscheinenden) Konsequenzen - willst?
2. Falls ja: du tust nicht das Richtige, und/oder auf die falsche Art. Bei beidem hilft letztlich nur, tatsächlich sehr bewusst mal eigene (gedachte/gefühlte) Grenzen zu überschreiten - ohne unkontrollierbare Selbstgefährdung, versteht sich. Tun, was man bisher immer ausgeklammert hat, weil "das kann ich mir für mich nicht vorstellen". (Natürlich halbwegs zielorientiert - endlich mal im Keller die Spinnweben entfernen kann zwar auch herausfordernd sein, dürfte für dein eigentliches Bedürfnis aber wenig Verändeurng bringen).
Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 13:45
In der realen Welt wollen die Leute nichts mit mir zu tun haben. Wozu es also noch weiter versuchen?
Um deiner selbst willen. Es sei denn, DU bist an anderen nicht interessiert. "Weiter versuchen": natürlich anders als bisher.

Ich hab auch noch eine 3. Frage: bist du an dir selbst interesseirt? Neugierig auf das, was du an dir selbst noch nicht kennst?
BartS hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 13:24
Das was wirklich zählt, ist der reale Kontakt.
Mich überrascht nicht, dass ein passionierter Tänzer zu dieser schlicht wahren Aussage kommt.
Als Hobbytänzer erlebt man regelmäßig physisch, und damit auch emotional-seelisch und irgendwann auch kognitiv-rational, welche notwendige Qualität Nähe für ein erfülltes Leben hat.
Es gibt natürlich auch andere Wege, das zu erfahren ;-)

Online-"Kontakt" ist wie Süßstoff statt Honig.
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von BartS » Dienstag 13. März 2018, 14:24

Hoppala hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 14:06
Online-"Kontakt" ist wie Süßstoff statt Honig.
Das ist mal ein passender Vergleich.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1348
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von Volta » Dienstag 13. März 2018, 15:47

Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 13:32
BartS hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 13:24
Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 12:06

Tja, wenn ich das wüsste.
Ich würde Dir ja am liebsten schreiben, schmeiß Dein Smartphone weg oder benutz kein WhatsApp mehr, sondern gehe mit den Menschen direkte Kontakte ein und übe die Kommunikation mit ihnen von Angesicht zu Angesicht. Dieser ganze Rückzug in die virtuelle Welt, auch wenn da angeblich reale Menschen an der anderen Seite sitzen, ist auf Dauer kontraproduktiv. Das was wirklich zählt, ist der reale Kontakt.
Woher willst du wissen, wofür und wie häufig ich WhatsApp nutze? :wuetend:
An zu viel WhatsApp-Kommunikation leide ich mit Sicherheit nicht.
Sicher ist das grundsätzlich richtig, aber ob dieses ändere dich gleich radikal funktioniert? Das hört sich eher nach BartS' persönlicher Agenda an... Versuch vllt. lieber kleine Schritte mit Erfolgsmöglichkeiten, die dich auch zum Dranbleiben motivieren... Motivation über Zwang und Niedermachen (dein Verhalten ist ganz schlimm, du musst dich zwingen dich zu ändern!! :fluchen: ) ist nicht so erfolgreich.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von BartS » Dienstag 13. März 2018, 17:13

Volta hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 15:47
Sicher ist das grundsätzlich richtig, aber ob dieses ändere dich gleich radikal funktioniert?
In der Tat, ich beschreibe da eine Radikallösung, damit die prinzipielle Richtung klar wird. Man kann es auch mit vielen kleinen Schritten probieren, das bleibt Xanopos überlassen, womit er besser zurecht kommt. Letztendlich sein Verhalten ändern kann nur er.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Endura
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 5377
Registriert: Freitag 23. September 2016, 17:14
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von Endura » Dienstag 13. März 2018, 17:34

BartS hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 17:13
Volta hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 15:47
Sicher ist das grundsätzlich richtig, aber ob dieses ändere dich gleich radikal funktioniert?
In der Tat, ich beschreibe da eine Radikallösung, damit die prinzipielle Richtung klar wird. Man kann es auch mit vielen kleinen Schritten probieren, das bleibt Xanopos überlassen, womit er besser zurecht kommt. Letztendlich sein Verhalten ändern kann nur er.
Wieso muss ich mich ändern? Das versuche ich seit mittlerweile sicher 15 Jahren. Jetzt versuche ich mal so zu sein wie ich bin.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Was macht das AB-Dasein mit einem?

Beitrag von BartS » Dienstag 13. März 2018, 17:47

Xanopos hat geschrieben:
Dienstag 13. März 2018, 17:34
Wieso muss ich mich ändern? Das versuche ich seit mittlerweile sicher 15 Jahren. Jetzt versuche ich mal so zu sein wie ich bin.
Solange Du nicht erwartest, dass die Welt sich für Dich verändert oder sich die Probleme von alleine auflösen.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Choral, Google [Bot], MiseryLovesCompany, Neveryoung, Ninel, Unit1 und 40 Gäste