Nähe verzweifelt gesucht.

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Einzelstück
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 53
Registriert: Montag 8. August 2016, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Thüringen

Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Einzelstück » Donnerstag 8. März 2018, 17:18

Liebe Leute,

keine Ahnung, ob das jetzt hier in diesen Forenbereich gehört oder nicht, aber ich muss mir das von der Seele schreiben.

Worum geht's?

Ich habe mich dummerweise in eine Arbeitskollegin verliebt. Sie weiß es, weil ich ihr es durch die Blume gestanden habe und sie mir damals (vor ca. 1 Jahr) mitgeteilt hat, dass sie mich nett findet, aber eben nicht mehr. Werde mich jetzt nicht über die Zuschreibung "nett" äußern (...im Sinne von nett ist die kleine Schwester von Schei....).

Also, da geht nichts. Ich weiß es. Nützt mir aber nichts, da ich sie jeden Tag sehe und noch kein Mittel gefunden habe, sie aus meinem Herzen und meinem Kopf zu bekommen. Kündigen und einen anderen Job suchen wäre die Ultima Ratio...

Heute saßen wir zusammen und haben Messdaten ausgewertet bzw. darüber diskutiert. Dabei saßen wir dicht zusammen vor dem Monitor. So dicht, dass sich unsere auf der Tischplatte liegenden Arme (also ihr linker und mein rechter) berührt haben. So dicht, dass ich die kleinen Härchen auf ihrem Arm und in ihrem Nacken erkennen konnte. So dicht, dass ich ihre Körperwärme spüren konnte. So dicht, dass ich ihren Geruch wahrnehmen konnte.

Das war so ein wunderbares Gefühl. Ich hätte sie so gerne berührt, sie umarmt, gestreichelt..... Ich darf aber nicht!!!!!!!

Was ich wirklich vermisse, ist körperliche Nähe wie diese. Ich bekomme sie nicht und merke immer deutlicher, dass mir genau das sehr fehlt und ich immer verzweifelter werde, weil ich denke, dass ich noch Lichtjahre davon entfernt bin, eine Partnerin zu haben, die mir diese Nähe geben kann und der ich sehr gerne eine solche Nähe und Wärme geben kann.

Es nagt an meiner Seele. Es macht mich mürrisch, gereizt, wütend, traurig. Wenn ich über solche Situationen nachdenke, merke ich, wie meine Augen feucht werden. Ich weiß nicht mehr weiter....

Irgendjemand in ähnlicher Verfassung da draußen? Was machst Du/ihr in so einer besch... Lage?

So long......
Damit das Mögliche entstehe, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse, Zen, Brief an Wilhelm Gundert)

Benutzeravatar
Lonely
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1995
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 20:24
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: westlich von Stuttgart

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Lonely » Donnerstag 8. März 2018, 17:38

Ging mir mit meinem Ex-ZdG jahrelang genauso. Es gab Momente, wo wir uns etwas näher kamen. Im Auto legte sie ihren Kopf an meine Schulter, wir tanzten langsam miteinander, sie nahm mich in den Arm, usw.
Ich konnte das genießen, obwohl ich wusste, dass nicht mehr passieren wird. Manchmal, in einsamen Momenten, tat es aber auch sehr weh.
Einen Rat kann ich Dir leider nicht geben.
"You can´t always get what you want. But if you try sometimes you just might find you get what you need." - The Rolling Stones

"You spend your life waiting for a moment that just don´t come. Well, don´t waste your time waiting!" - Bruce Springsteen

Oreo
Ein guter Bekannter
Beiträge: 105
Registriert: Montag 11. Juli 2016, 17:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Oreo » Donnerstag 8. März 2018, 19:00

Was du schreibst, kenne ich von meinem letzten OdB. Man macht sich Hoffnungen und malt sich in bunten Farben aus wie es sein könnte. Dadurch wird einem erst richtig bewusst, was einem fehlt.

Weißt du ob sie einen Freund hat? Mir fällt es leichter zu akzeptieren, dass ich keine Chance habe wenn ich weiß, dass sie vergeben ist.
Sonst kann ich dir keinen wirklichen Rat geben, schon gar nicht wenn ihr euch täglich bei der Arbeit seht. Von einem Jobwechsel deswegen würde ich aber abraten.

FrankieGoesTo...

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von FrankieGoesTo... » Donnerstag 8. März 2018, 19:01

Hatte mich Ende des Jahres auch in eine Kollegin verguckt. Ist auch nichts draus geworden. Auch da war der Wunsch nach Körperlichkeit gross Verstehe mich aber weiterhin gut mit ihr. Sie hat grad einen Schwarm und ich freue mich sehr für sie. Ich will ja, dass sie glücklich ist.
Klar - es fällt auf Arbeit schwerer, sich zu lösen. Einen Tipp kann man da nicht wirklich geben.
Bei mir selbst wurde eine alte Flamme immer erst durch eine neue gelöscht. Aber das kann man auch nicht erzwingen.

Mark29
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 227
Registriert: Samstag 23. März 2013, 18:00
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Mark29 » Donnerstag 8. März 2018, 19:07

Lonely hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 17:38
ZdG
???

Milchkaffee
Ein guter Bekannter
Beiträge: 89
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2018, 20:17
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Milchkaffee » Donnerstag 8. März 2018, 19:11

Ja ich kenne diese Sehnsucht. Mein OdB und ich gegenüber über eine Arbeit gebeugt, hatten sich unsere Köpfe/Haaransatz vorne leicht berührt haben, da ist er schnell zurück gewichen, hat aber nix gesagt. Ich habe interpretiert, dass es ihm unangenehm war, die Nähe. Er ist AB. Von da ab, habe ich den Eindruck, dass er keine körperliche Nähe will, und kann so Signale wie mal zufällig berühren nicht mehr einsetzen. Auch sonst flirten oder von mir aus Interesse signalisieren werde ich nicht mehr bei ihm, weil mich seine Reaktion so enttäuscht hat.

Einzelstück
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 53
Registriert: Montag 8. August 2016, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Thüringen

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Einzelstück » Donnerstag 8. März 2018, 19:31

FrankieGoesTo... hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:01
Bei mir selbst wurde eine alte Flamme immer erst durch eine neue gelöscht.
Die Flamme ändert sich, aber der Schmerz bleibt doch gleich?
Also würde ich mir manchmal wünschen, mich nicht mehr an einer solchen Flamme zu verbrennen...
Damit das Mögliche entstehe, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse, Zen, Brief an Wilhelm Gundert)

Einzelstück
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 53
Registriert: Montag 8. August 2016, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Thüringen

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Einzelstück » Donnerstag 8. März 2018, 19:34

Milchkaffee hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:11
Ja ich kenne diese Sehnsucht. Mein OdB und ich gegenüber über eine Arbeit gebeugt, hatten sich unsere Köpfe/Haaransatz vorne leicht berührt haben, da ist er schnell zurück gewichen, hat aber nix gesagt. Ich habe interpretiert, dass es ihm unangenehm war, die Nähe. Er ist AB. Von da ab, habe ich den Eindruck, dass er keine körperliche Nähe will, und kann so Signale wie mal zufällig berühren nicht mehr einsetzen. Auch sonst flirten oder von mir aus Interesse signalisieren werde ich nicht mehr bei ihm, weil mich seine Reaktion so enttäuscht hat.
Ich bin ja eben nicht zurückgewichen, wohl wissend, dass ich hier von einer süßen Frucht kosten darf, mich an ihr aber nicht satt essen kann, um mal im kulinarischen Bereich zu bleiben.
Zuletzt geändert von Einzelstück am Donnerstag 8. März 2018, 19:38, insgesamt 1-mal geändert.
Damit das Mögliche entstehe, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse, Zen, Brief an Wilhelm Gundert)

Einzelstück
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 53
Registriert: Montag 8. August 2016, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Thüringen

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Einzelstück » Donnerstag 8. März 2018, 19:36

Oreo hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:00
Weißt du ob sie einen Freund hat?
Nein, hat sie nicht. Aber sie sagte mir bereits, dass da zwischen uns nie mehr als Freundschaft sein wird. Klar, irgendwie klammere ich mich auch an die Hoffnung, dass sie doch irgendwann erkennen muss, was für einen tollen Mann sie mit mir haben könnte. Aber Du und ich wissen: Sowas passiert nur im Märchen und bei Harry und Sally.
Damit das Mögliche entstehe, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse, Zen, Brief an Wilhelm Gundert)

FrankieGoesTo...

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von FrankieGoesTo... » Donnerstag 8. März 2018, 19:58

Einzelstück hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:31
FrankieGoesTo... hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:01
Bei mir selbst wurde eine alte Flamme immer erst durch eine neue gelöscht.
Die Flamme ändert sich, aber der Schmerz bleibt doch gleich?
Also würde ich mir manchmal wünschen, mich nicht mehr an einer solchen Flamme zu verbrennen...
Klar. Aber bei einer neuen Flamme ist man ja erstmal wieder zuversichtlich, oder? Geht mir zumindest so.

Benutzeravatar
Batman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2024
Registriert: Freitag 6. Oktober 2017, 20:49
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Batman » Donnerstag 8. März 2018, 20:02

Dass ist einfach scheisse :sadman:

Du wünscht dir ja gerne mehr, aber wie du selbst sagst, möchte sie es nicht.
Einzelstück hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:36


Aber sie sagte mir bereits, dass da zwischen uns nie mehr als Freundschaft sein wird. Klar, irgendwie klammere ich mich auch an die Hoffnung, dass sie doch irgendwann erkennen muss, was für einen tollen Mann sie mit mir haben könnte.
Ich bin keine Frau, aber mir hat eine mal gesagt. Wenn die Frau Nein sagt, dann wird das auch so bleiben :crybaby:
Ob das jetzt stimmt... werden wir Männer wohl schwer erfahren.

Dich an eine Hoffnung zu klammern, die nicht existiert. Hab ich selbst gemerkt. Es tut einfach nicht gut und es schmerzt einfach noch mehr.

Ich kann dir nur raten, dich davon zu lösen. Wenn du sie ständig auf der Arbeit siehst, dann ist das schwierig. In welcher Branche bist du?, villeicht kannst du versetzt werden. Das ist jetzt leicht gesagt, aber wenn du so für sie empfindest, dann kann ein normaler Umgang eher schlecht funktionieren ? Du leugnest deine Gefühle ihr gegenüber und das tut dir gar nicht gut. Da ist Abstand die beste Lösung :vielglueck:
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern, tot ist nur, wer vergessen wird/Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab/Die Umstände kannst du dir nicht immer aussuchen. Wie du mit ihnen umgehst, schon/Remember the name :boxing:

Benutzeravatar
Batman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2024
Registriert: Freitag 6. Oktober 2017, 20:49
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Batman » Donnerstag 8. März 2018, 20:05

Mark29 hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:07
Lonely hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 17:38
ZdG
???
Zentrum der Gedanken :shylove:

Schau mal hier vorbei :hierlang:
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f= ... tart=20640
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern, tot ist nur, wer vergessen wird/Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab/Die Umstände kannst du dir nicht immer aussuchen. Wie du mit ihnen umgehst, schon/Remember the name :boxing:

Einzelstück
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 53
Registriert: Montag 8. August 2016, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Thüringen

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Einzelstück » Donnerstag 8. März 2018, 20:08

FrankieGoesTo... hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:58
Einzelstück hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:31
FrankieGoesTo... hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:01
Bei mir selbst wurde eine alte Flamme immer erst durch eine neue gelöscht.
Die Flamme ändert sich, aber der Schmerz bleibt doch gleich?
Also würde ich mir manchmal wünschen, mich nicht mehr an einer solchen Flamme zu verbrennen...
Klar. Aber bei einer neuen Flamme ist man ja erstmal wieder zuversichtlich, oder? Geht mir zumindest so.
Hoffnung. Ja. Die stirbt bekanntlich zuletzt. Aber war es doch bei mir immer so, dass auf Hoffnung bittere Enttäuschung gefolgt ist. Mittlerweile wage ich gar nicht mehr zu hoffen, dass es jemals anders sein wird. Habe mich zu oft verbrannt und gebranntes Kind, scheut das Feuer....
Damit das Mögliche entstehe, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse, Zen, Brief an Wilhelm Gundert)

Einzelstück
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 53
Registriert: Montag 8. August 2016, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Thüringen

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Einzelstück » Donnerstag 8. März 2018, 20:11

Batman hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 20:02
Dass ist einfach scheisse :sadman:

Du wünscht dir ja gerne mehr, aber wie du selbst sagst, möchte sie es nicht.
Einzelstück hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:36


Aber sie sagte mir bereits, dass da zwischen uns nie mehr als Freundschaft sein wird. Klar, irgendwie klammere ich mich auch an die Hoffnung, dass sie doch irgendwann erkennen muss, was für einen tollen Mann sie mit mir haben könnte.
Ich bin keine Frau, aber mir hat eine mal gesagt. Wenn die Frau Nein sagt, dann wird das auch so bleiben :crybaby:
Ob das jetzt stimmt... werden wir Männer wohl schwer erfahren.

Dich an eine Hoffnung zu klammern, die nicht existiert. Hab ich selbst gemerkt. Es tut einfach nicht gut und es schmerzt einfach noch mehr.

Ich kann dir nur raten, dich davon zu lösen. Wenn du sie ständig auf der Arbeit siehst, dann ist das schwierig. In welcher Branche bist du?, villeicht kannst du versetzt werden. Das ist jetzt leicht gesagt, aber wenn du so für sie empfindest, dann kann ein normaler Umgang eher schlecht funktionieren ? Du leugnest deine Gefühle ihr gegenüber und das tut dir gar nicht gut. Da ist Abstand die beste Lösung :vielglueck:
Da sie ja weiß, dass ich eigentlich gern mehr gehabt hätte, verleugne ich meine Gefühle nicht. Gut, ich sage ihr nicht jeden Tag aufs Neue, was ich für sie empfinde. Warum auch. Bringt nichts.

Versetzung geht nicht. Möchte mich lösen, aber wenn man jeden Tag vor der Nase hat, was man nicht wird haben können, wird das in der Tat schwer.
Damit das Mögliche entstehe, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse, Zen, Brief an Wilhelm Gundert)

Einzelstück
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 53
Registriert: Montag 8. August 2016, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Thüringen

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Einzelstück » Donnerstag 8. März 2018, 20:13

Batman hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 20:05
Mark29 hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 19:07
Lonely hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 17:38
ZdG
???
Zentrum der Gedanken :shylove:

Schau mal hier vorbei :hierlang:
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f= ... tart=20640
Aha. Danke für die Aufklärung.

ZdG finde ich schön. Klingt poetisch. Viel besser als OdB. Sie (oder je nachdem er) ist ja kein Objekt, sondern ein Mensch.
Damit das Mögliche entstehe, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse, Zen, Brief an Wilhelm Gundert)

Benutzeravatar
Batman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2024
Registriert: Freitag 6. Oktober 2017, 20:49
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Batman » Donnerstag 8. März 2018, 20:17

Einzelstück hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 20:11

Da sie ja weiß, dass ich eigentlich gern mehr gehabt hätte, verleugne ich meine Gefühle nicht. Gut, ich sage ihr nicht jeden Tag aufs Neue, was ich für sie empfinde. Warum auch. Bringt nichts.

Versetzung geht nicht. Möchte mich lösen, aber wenn man jeden Tag vor der Nase hat, was man nicht wird haben können, wird das in der Tat schwer.
Sie weiß es, doch weiß sie auch das es immer noch so ist ? Ich meinte es darauf bezogen, das du dich ihr gegenüber nicht so verhalten kannst, wie du es gerne möchtest. Ich nehme mal an, du möchtest mit ihr befreundet sein. Doch wenn du in ihrer nähe bist, willst du sie streicheln, küssen usw...
Ist halt echt schwer, wenn ihr euch ständig seht :sadman: villeicht unterschiedliche Abteilungen, bei einem großen Unternehmen?

Abstand ist das beste mE. Aber das musst du selber wissen, wie?
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern, tot ist nur, wer vergessen wird/Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab/Die Umstände kannst du dir nicht immer aussuchen. Wie du mit ihnen umgehst, schon/Remember the name :boxing:

Einzelstück
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 53
Registriert: Montag 8. August 2016, 20:58
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Thüringen

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Einzelstück » Donnerstag 8. März 2018, 20:31

Batman hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 20:17
Einzelstück hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 20:11

Da sie ja weiß, dass ich eigentlich gern mehr gehabt hätte, verleugne ich meine Gefühle nicht. Gut, ich sage ihr nicht jeden Tag aufs Neue, was ich für sie empfinde. Warum auch. Bringt nichts.

Versetzung geht nicht. Möchte mich lösen, aber wenn man jeden Tag vor der Nase hat, was man nicht wird haben können, wird das in der Tat schwer.
Sie weiß es, doch weiß sie auch das es immer noch so ist ? Ich meinte es darauf bezogen, das du dich ihr gegenüber nicht so verhalten kannst, wie du es gerne möchtest. Ich nehme mal an, du möchtest mit ihr befreundet sein. Doch wenn du in ihrer nähe bist, willst du sie streicheln, küssen usw...
Ist halt echt schwer, wenn ihr euch ständig seht :sadman: villeicht unterschiedliche Abteilungen, bei einem großen Unternehmen?

Abstand ist das beste mE. Aber das musst du selber wissen, wie?
O.K., ja. Verstehe, was Du meinst.

Großes Unternehmen: Nein. Das Dumme an der Sache: Ich mag meinen Job und werde sogar noch sehr anständig bezahlt. Das aufzugeben, wäre ein sehr großes Opfer. Da muss ich einen anderen Weg finden. Weiß zwar noch nicht welchen, aber hey - wie singt Heinz-Rudolf Kunze: "Eigene Wege sind schwer zu beschreiten, sie entstehen ja erst beim Gehn"
Damit das Mögliche entstehe, muß immer wieder das Unmögliche versucht werden.
(Hermann Hesse, Zen, Brief an Wilhelm Gundert)

Sittenhaft
Ein guter Bekannter
Beiträge: 85
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 12:38
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Sittenhaft » Donnerstag 8. März 2018, 20:48

Ich hatte mal einen ähnlichen Fehler bei einer Mitbewohnerin gehabt und ihr das gestanden. Danach war das Verhältnis faktisch vernichtet. Sie zog Gott sei Dank aus. Lehre: Distanz immer dort, wo man sich nicht aus dem Weg gehen kann. Für die Arbeit heißt das: Sieze alle, die du heiß findest. Das schafft die emotionale Distanz und wenn sie schlau ist, weißt sie, dass du Profi bist und fühlt sich geschmeichelt, weil sie erkennt, dass du sie attraktiv findest.

Ist das Kind erstmal in den Brunnen gefallen, ist es zu spät. Geh auf Distanz. Du wirst ihr gegenüber aber wohl immer wie ein angeschossenes Reh rüberkommen, solange du nicht ausstrahlst, dass es dir egal geworden ist. Das wird dir aber wohl nur gelingen, wenn du woanders zum Erfolg gelangst.

Mal verliert man, mal gewinnen die anderen ;>

Benutzeravatar
Knallgrau
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1540
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Knallgrau » Donnerstag 8. März 2018, 20:50

Oje kenn ich. :sadwoman: Ganz beschissen. Geht mir seit Dezember so. :sadwoman: Ich hab keinen Rat. Aber seit ich die körperliche Nähe von meinem ZdG (find ich einen tollen Ausdruck) genießen durfte, ist es, als hätte mir jemand einen Arm abgehackt und ich blutet dauerhaft (aus) und fühlt sich fürchterlich unvollständig an.
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Benutzeravatar
Optimistin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1582
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 19:12
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: auf'm Dorf in der Nähe von Gießen

Re: Nähe verzweifelt gesucht.

Beitrag von Optimistin » Donnerstag 8. März 2018, 22:59

Einzelstück hat geschrieben:
Donnerstag 8. März 2018, 17:18
....
Es nagt an meiner Seele. Es macht mich mürrisch, gereizt, wütend, traurig. Wenn ich über solche Situationen nachdenke, merke ich, wie meine Augen feucht werden. Ich weiß nicht mehr weiter....
....
Unglücklich verliebt zu sein, ist sehr schmerzhaft. Das lässt sich nicht schönreden, Einzelstück.

Ich wünsche Dir, durch Deine negativen Gefühle, Deine Sehnsucht Schub zu bekommen - weg vom Unerreichbaren hin zu einer realen Freundin. Onlinedating, neues Hobby, Ehrenamt, ....- viele proaktive Wege, probiere Dich aus :vielglueck:
Entspanne Dich.
Lass das Ruder los.
Trudle durch die Welt - Sie ist so schön.
(Kurt Tucholsky)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Absinth, Bing [Bot], Google [Bot] und 37 Gäste