Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
Mondsinger
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 183
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 12:23
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Niederrhein

Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von Mondsinger » Sonntag 15. Juli 2018, 16:48

Hallo! Ich habe hier einen schönen Beitrag auf Deutschlandfunk gesehen.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/di ... _id=422897

Hier auch ein Link zu der MP3 Datei des Betrages.

https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dra ... 20adfa.mp3



Da gibt es wohl schon seit einiger Zeit in Berlin eine Schule für schüchterne Männer.
Wer sich nicht traut, eine Frau anzusprechen, dem kann geholfen werden - verspricht Sarah Swank. Sie hat die "Schule für schüchterne Männer" gegründet. Hier können Männer Schritt für Schritt lernen, ihre Unsicherheit abzulegen.


Was haltet ihr von sowas?

nobodywants
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 232
Registriert: Donnerstag 3. November 2016, 19:50
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von nobodywants » Sonntag 15. Juli 2018, 19:02

Durch Arbeit und geographische Entfernung von Berlin nützt es mir nichts egal ob es funktioniert oder nicht. Wobei ich vermute das es wahrscheinlich nicht bei jedem Typ funktioniert. Es gibt einen Unterschied zwischen Charakterlicher Schüchternheit und biographischer Schüchternheit. Ich weiss aber nicht welche der beiden leichter abzulegen ist.

Wenona

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von Wenona » Sonntag 15. Juli 2018, 22:50

Ich halte von solchen Schulen ehrlich gesagt überhaupt nichts.
Wenn sie nicht die Ursachen bekämpfen, und wirklich quasi Soziale Arbeit im Alltag des Klienten machen, und zwar langfristig, dann ist es nichts weiter als Symptombekämpfung. Es wird ein Verhalten bekämpft oder unterdrückt, welches an anderer Stelle, evtl. in anderer Form wieder herausploppt, also wieder in Erscheinung tritt. Weil, wenn man nur Symptombekämpfung macht, gibt es ein inneres Ungleichgewicht.
Das funktioniert nie. Ist nur Effekthascherei.

Benutzeravatar
Servant
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 00:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von Servant » Montag 16. Juli 2018, 06:02

Zur MP3-Datei,
daraus ein paar Ausschnitte:
Um Anmachen geht's jetzt nicht,
es geht z.B. drum dass wir erstmal schaun, wie fühlt sich der Mann, wenn er in der Nähe ist von ner Frau.
Männer können auch bei uns lernen, wie können sie eine Frau verführen,
wie können sie die Signale einer Frau wahrnehmen. Und wie können sie es anstellen, einen schönen Kontakt herzustellen.
Braucht es tatsächlich noch mehr Macht für Männer?

Also ich finde wichtig dass sowohl Männer als auch Frauen bewusster mit sich selbst werden, mehr fühlen lernen, was geht denn in ihnen vor, und auch im zwischenmenschlichen Kontakt sensitiver werden und mehr wahrnehmen.
Damit sie auch wahrnehmen, wenn sie auf eine Frau zugehen, und die Frau es nicht möchte oder einen Schritt zurück geht, dass die nicht irgendwie weiter so schnell nach vorne gehen oder so , sondern es achtsam mitkriegen, der Frau Raum geben, und dann schauen, will da vielleicht wirklich noch nen Kontakt entstehen, oder ist es ein klares Nein, und in dem Sinn auch das zu respektieren.
Die Ursache liegt oft an verschiedenen Stellen [...] haben einfach den Aspekt der Zwischenmenschlichkeit nicht verfolgt
...
Mondsinger hat geschrieben:Was haltet ihr von sowas?
Feministischer Kindergartenverein, weitere Verblödungspropaganda zum männlichen Schoßhündchen. :kuss:

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7408
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: KL

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von fifaboy1981 » Montag 16. Juli 2018, 10:06

Mondsinger hat geschrieben:
Sonntag 15. Juli 2018, 16:48
Hallo! Ich habe hier einen schönen Beitrag auf Deutschlandfunk gesehen.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/di ... _id=422897

Hier auch ein Link zu der MP3 Datei des Betrages.

https://ondemand-mp3.dradio.de/file/dra ... 20adfa.mp3



Da gibt es wohl schon seit einiger Zeit in Berlin eine Schule für schüchterne Männer.
Wer sich nicht traut, eine Frau anzusprechen, dem kann geholfen werden - verspricht Sarah Swank. Sie hat die "Schule für schüchterne Männer" gegründet. Hier können Männer Schritt für Schritt lernen, ihre Unsicherheit abzulegen.


Was haltet ihr von sowas?
10 jahre zu spät und zu weit weg, damals habe ich nach Flirtkursen gesucht, aber hier in der nähe nichts gefunden. Heute würde das alleine die sache nicht ändern.
Für jemand der aber in der nähe wohnt und sich was davon verspricht, kann es ja mal probieren.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 6494
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von Kief » Montag 16. Juli 2018, 10:36

Servant hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 06:02
Mondsinger hat geschrieben:Was haltet ihr von sowas?
Feministischer Kindergartenverein, weitere Verblödungspropaganda zum männlichen Schoßhündchen. :kuss:
Mit dem falschen Fuss aufgestanden?

Ich weiss ja ned, wie brauchbar die das umsetzen,
und bei diversen Individuen sind dann noch andere Punkte relevant,
aber so als Ueberriss ueber unsere Gesellschaft sehe ich ne Menge aehnlich.
Weil wir genau auf dieser emotionalen Ebene immer weiter verbloeden.


K

Benutzeravatar
Polarfuchs
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 223
Registriert: Sonntag 7. Januar 2018, 20:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: Hamburg

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von Polarfuchs » Montag 16. Juli 2018, 10:40

Das ist doch eine gute Idee und einen Versuch wäre es wert. Es geht darum positive Verhaltensweisen zu verstärken.
Ähnliche Trainings gibt es z. B. als Soziales Kompetenztraining.

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1188
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von knopper » Montag 16. Juli 2018, 15:18

hmm wenn ich das richtig verstanden habe ist das Ganze mal wieder recht eindeutig...eine Schule für Männer halt. Ja ja der Mann unserer Gesellschaft der eigentlich IMMER in der aktiven Rolle sein sollte und mit Hilfe solcher Schulen "gerade gebogen" werden kann...nee danke.

Außerdem spricht der Satz mal wieder Bände.
"Wir haben manche Klienten, die hatten wirklich noch nie einen nahen Kontakt mit einer Frau, noch nie eine Beziehung.
..ohhh nein...sowas gibts??? Wie schlimm....

ohne Worte :D :hammer:

Benutzeravatar
Axolotl
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1457
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2018, 21:21
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Berlin

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von Axolotl » Montag 16. Juli 2018, 15:45

knopper hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 15:18
hmm wenn ich das richtig verstanden habe ist das Ganze mal wieder recht eindeutig...eine Schule für Männer halt. Ja ja der Mann unserer Gesellschaft der eigentlich IMMER in der aktiven Rolle sein sollte und mit Hilfe solcher Schulen "gerade gebogen" werden kann...nee danke.

Außerdem spricht der Satz mal wieder Bände.
wenn es um die Liebe geht, dann wird selbst aus der härtesten Feministin eine Prinzessin die auf den Prinz wartet :mrgreen:

Achtung! Beitrag könnte Ironie enthalten

knopper hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 15:18
"Wir haben manche Klienten, die hatten wirklich noch nie einen nahen Kontakt mit einer Frau, noch nie eine Beziehung.
..ohhh nein...sowas gibts??? Wie schlimm....

ohne Worte :D :hammer:
Hab ich auch noch nie gehört. Solche Menschen gibt es? :gruebel:

Achtung! Beitrag könnte noch viel mehr Ironie enthalten
Es ist möglich keine Fehler zu machen und trotzdem zu verlieren. Das ist keine Schwäche, das ist das Leben.

Früher habe ich mich darüber geärgert, dass das Leben nicht fair ist. Dann habe ich erkannt, dass es noch viel schlimmer wäre, wenn das Leben fair wäre.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von LonesomeCoder » Montag 16. Juli 2018, 18:21

Kief hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 10:36
Servant hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 06:02
Mondsinger hat geschrieben:Was haltet ihr von sowas?
Feministischer Kindergartenverein, weitere Verblödungspropaganda zum männlichen Schoßhündchen. :kuss:
Mit dem falschen Fuss aufgestanden?
Er hatte wohl eher einer Überdosis Pickup-Literatur oder Videos konsumiert. Da wird Männern eingehämmert, sie sollten doch sexistisch und rücksichtslos sein. Das soll männlich sein und Frauen stehen drauf. Wer sich für die Probleme einer Frau interessiert, ist ein Weichei im "Pussy-Diagnose-Modus"... Auch wenns die Stammleser schon nervt, vor Pickup kann nicht genug gewarnt werden.

Ich finde die Idee einer solchen Einrichtung gut. Bei vielen ABs scheint Schüchternheit ein großes Problem zu sein. Klar hilft es aber nicht allen. Bei manchen sind die Gründe woanders zu finden und bei anderen ist die Schüchternheit so tief verankert, dass ein Psychologe helfen müsste.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7408
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: KL

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von fifaboy1981 » Montag 16. Juli 2018, 20:06

knopper hat geschrieben:
Montag 16. Juli 2018, 15:18
hmm wenn ich das richtig verstanden habe ist das Ganze mal wieder recht eindeutig...eine Schule für Männer halt. Ja ja der Mann unserer Gesellschaft der eigentlich IMMER in der aktiven Rolle sein sollte und mit Hilfe solcher Schulen "gerade gebogen" werden kann...nee danke.
So negativ habe ich das nie gesehen, ich hatte damals zumindest die Hoffnung das einem mal jemand Zeigt wie man flirtet, wie das ganze so funktioniert, das nicht alles bei jeder Frau klappt ist ja normal, aber wenn du so gar keine Vorstellung davon hast, wäre so ein leitfaden nicht verkehrt gewesen, vlt. wäre ich dann heute nicht da wo ich bin, auch wenn ich inzwischen damit gut leben kann.
Aber ich habe ja auch keinen vergleich wie es anders wäre? ;)

Benutzeravatar
Servant
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 00:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von Servant » Dienstag 17. Juli 2018, 03:59

LonesomeCoder hat geschrieben:Da wird Männern eingehämmert, sie sollten doch sexistisch [...] sein.
Öhhh, aus welchem Grund sollte man gegen Sexismus sein? :gruebel:
btw: PUA war ein wichtiger Grundbaustein für weitere notwendige Entwicklungen, nichts weiter.

LonesomeCoder hat geschrieben:Ich finde die Idee einer solchen Einrichtung gut. Bei vielen ABs scheint Schüchternheit ein großes Problem zu sein.
Könntest du hierzu auf die von mir zitierte Aussage der Gründerin dieser Schule eingehen?
Hier nochmal:

Damit sie auch wahrnehmen, wenn sie auf eine Frau zugehen, und die Frau es nicht möchte oder einen Schritt zurück geht, dass die nicht irgendwie weiter so schnell nach vorne gehen oder so , sondern es achtsam mitkriegen, der Frau Raum geben, und dann schauen, will da vielleicht wirklich noch nen Kontakt entstehen, oder ist es ein klares Nein, und in dem Sinn auch das zu respektieren.
LonesomeCoder hat geschrieben:Auch wenns die Stammleser schon nervt, vor Pickup kann nicht genug gewarnt werden.
Richtig, weil's gynozentrisch ist.

Benutzeravatar
fidelchen
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2910
Registriert: Samstag 15. März 2014, 17:09
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von fidelchen » Dienstag 17. Juli 2018, 11:32

Servant hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 03:59
LonesomeCoder hat geschrieben:Auch wenns die Stammleser schon nervt, vor Pickup kann nicht genug gewarnt werden.
Richtig, weil's gynozentrisch ist.
Ironie? Gerade einer der Grundaussagen von Pickup ist die Aussage "Frauen dürfen für dich nicht an erster Stelle stehen und nicht den Mittelpunkt deines Lebens darstellen !!!"... Auch wenn natürlich jeder wegen Frauen-Problemen zu Pickup geht ;)

Die Gefahr die ich hinter klassischen Pickup sehe ist die das der Weg hier immer zuerst über Quantität geht. Es gibt ja genug Geschichten von PUAs die nach einer Zeit total abgestumpft sind und eigentlich auch nicht wirklich sowas wie Liebe, Glück und einer echten Zweisamkeit entwickeln können. Hier und da hops und hops... aber wirklich Binden geht dann nicht... Manche schaffen dann den Absprung und finden dann doch noch eine Beziehung mit der sie glücklich werden, bei anderen sieht es ganz düster aus...
AWG = Alles wird gut :-)

Nach ganz strenger Definition bin ich ein "Normalo"
Nach geschwächter Definition bin ich ein "SC-AB"
Und fühlen tu ich mich wie ein "XX-AB"
Was bin ich nun?

Benutzeravatar
Servant
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 00:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von Servant » Dienstag 17. Juli 2018, 11:39

fidelchen hat geschrieben:Gerade einer der Grundaussagen von Pickup ist die Aussage "Frauen dürfen für dich nicht an erster Stelle stehen und nicht den Mittelpunkt deines Lebens darstellen !!!"
Gut stimmt, PickUp hat sich diesbezüglich schon weiterentwickelt, das hatte ich gerade etwas verdrängt. Daher gut das du daher das "klassische Pickup" erwähnst, woran ich nämlich auch gedacht hatte. ;)
fidelchen hat geschrieben:Die Gefahr die ich hinter klassischen Pickup sehe ist die das der Weg hier immer zuerst über Quantität geht. Es gibt ja genug Geschichten von PUAs die nach einer Zeit total abgestumpft sind und eigentlich auch nicht wirklich sowas wie Liebe, Glück und einer echten Zweisamkeit entwickeln können. Hier und da hops und hops... aber wirklich Binden geht dann nicht... Manche schaffen dann den Absprung und finden dann doch noch eine Beziehung mit der sie glücklich werden, bei anderen sieht es ganz düster aus...
Kann ich nur unterstreichen!

Clochard
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1032
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von Clochard » Dienstag 17. Juli 2018, 11:46

also die meisten Pickupper, die ich persönlich kennengelernt habe, hatten dann irgendwann ne Freundin und waren dann weg aus der Szene

Volta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 987
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von Volta » Dienstag 17. Juli 2018, 12:00

fidelchen hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 11:32
Die Gefahr die ich hinter klassischen Pickup sehe ist die das der Weg hier immer zuerst über Quantität geht. Es gibt ja genug Geschichten von PUAs die nach einer Zeit total abgestumpft sind und eigentlich auch nicht wirklich sowas wie Liebe, Glück und einer echten Zweisamkeit entwickeln können. Hier und da hops und hops... aber wirklich Binden geht dann nicht... ..
Wieso nicht?

Volta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 987
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von Volta » Dienstag 17. Juli 2018, 12:01

Clochard hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 11:46
also die meisten Pickupper, die ich persönlich kennengelernt habe, hatten dann irgendwann ne Freundin und waren dann weg aus der Szene
Eben. Riesige Gefahr :roll:

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 6494
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von Kief » Dienstag 17. Juli 2018, 12:36

Volta hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 12:00
fidelchen hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 11:32
Die Gefahr die ich hinter klassischen Pickup sehe ist die das der Weg hier immer zuerst über Quantität geht. Es gibt ja genug Geschichten von PUAs die nach einer Zeit total abgestumpft sind und eigentlich auch nicht wirklich sowas wie Liebe, Glück und einer echten Zweisamkeit entwickeln können. Hier und da hops und hops... aber wirklich Binden geht dann nicht... ..
Wieso nicht?
Wenn Du die emotionale Arbeit mitreinbringst, was Dich den Menschen naeherbringt, dann hast Du einen anderen Entwicklungsprozess, als wenn Du die Werkzeuge/Methoden auf eine noch bessere "Fangquote" trimmst.


K

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von LonesomeCoder » Dienstag 17. Juli 2018, 16:17

Servant hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 03:59
LonesomeCoder hat geschrieben:Da wird Männern eingehämmert, sie sollten doch sexistisch [...] sein.
Öhhh, aus welchem Grund sollte man gegen Sexismus sein? :gruebel:
btw: PUA war ein wichtiger Grundbaustein für weitere notwendige Entwicklungen, nichts weiter.

LonesomeCoder hat geschrieben:Ich finde die Idee einer solchen Einrichtung gut. Bei vielen ABs scheint Schüchternheit ein großes Problem zu sein.
Könntest du hierzu auf die von mir zitierte Aussage der Gründerin dieser Schule eingehen?
Hier nochmal:

Damit sie auch wahrnehmen, wenn sie auf eine Frau zugehen, und die Frau es nicht möchte oder einen Schritt zurück geht, dass die nicht irgendwie weiter so schnell nach vorne gehen oder so , sondern es achtsam mitkriegen, der Frau Raum geben, und dann schauen, will da vielleicht wirklich noch nen Kontakt entstehen, oder ist es ein klares Nein, und in dem Sinn auch das zu respektieren.
LonesomeCoder hat geschrieben:Auch wenns die Stammleser schon nervt, vor Pickup kann nicht genug gewarnt werden.
Richtig, weil's gynozentrisch ist.
Warum soll es schlecht sein, wenn Menschen aufgrund ihres Geschlechts bevor- oder benachteiligt werden? Soll das eine ernste Frage sein?!
Frauen sollte man respektieren.
Pickup ist frauenfeindlich. Klar sollte deshalb davor gewarnt werden.

Ein arroganter und überheblicher Ton, findet Pickup toll, macht sich über Dinge lustig, die ihm nicht gefallen und tut so, als ob man Fragen nicht beantwortet hat, wenn er die Antwort nicht versteht... das hatten wir hier schon mal. Schade, dass die Ruhe nur so kurz war :( Ich glaube, viele hier wissen, was ich meine.
fidelchen hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 11:32
Die Gefahr die ich hinter klassischen Pickup sehe ist die das der Weg hier immer zuerst über Quantität geht. Es gibt ja genug Geschichten von PUAs die nach einer Zeit total abgestumpft sind und eigentlich auch nicht wirklich sowas wie Liebe, Glück und einer echten Zweisamkeit entwickeln können. Hier und da hops und hops... aber wirklich Binden geht dann nicht... Manche schaffen dann den Absprung und finden dann doch noch eine Beziehung mit der sie glücklich werden, bei anderen sieht es ganz düster aus...
Ja, diese Gefahr ist da recht groß. Deswegen meine Warnungen.
Servant hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 11:39
Gut stimmt, PickUp hat sich diesbezüglich schon weiterentwickelt, das hatte ich gerade etwas verdrängt. Daher gut das du daher das "klassische Pickup" erwähnst, woran ich nämlich auch gedacht hatte. ;)
Die "Weiterentwicklung" besteht nur darin, dass die Aufforderungen zu den negativen Veränderungen des Charakters mit mehr Mühe vertuscht werden. Offenbar mit Erfolg, weil sonst niemand von Weiterentwicklung reden würde.
Clochard hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 11:46
also die meisten Pickupper, die ich persönlich kennengelernt habe, hatten dann irgendwann ne Freundin und waren dann weg aus der Szene
Gut, wenn jemand den Absprung schafft. Schafft leider nicht jeder. Nicht umsonst haben manche Frauen Angst vor Pickupper.

Hier mal ein paar Links:
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 08961.html
http://www.spiegel.de/panorama/sexuelle ... 02808.html
Kief hat geschrieben:
Dienstag 17. Juli 2018, 12:36
Wenn Du die emotionale Arbeit mitreinbringst, was Dich den Menschen naeherbringt, dann hast Du einen anderen Entwicklungsprozess, als wenn Du die Werkzeuge/Methoden auf eine noch bessere "Fangquote" trimmst.
+1
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

Benutzeravatar
Servant
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Freitag 1. Juni 2018, 00:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+

Re: Die Schule für schüchterne Männer (und wohl auch Frauen)

Beitrag von Servant » Dienstag 17. Juli 2018, 18:17

LonesomeCoder hat geschrieben: das hatten wir hier schon mal.
Was für ein Zufall aber auch. :mrgreen:

Ehrlich gesagt hab ich kein Bock mehr dir zu antworten weil du mir einfach zu einfältig bist. Mach du mal weiter so mit deiner "alle Menschen sind gleich" Einstellung und PUA ist frauenfeindlich aber ja nicht männerfeindlich weil "hab ich gehört" und so.... :roll: boah hängt mir das zum Hals raus mittlerweile.

Ihr seid echt schlimm geworden. Haaach. :roll:

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Goldilocks und 40 Gäste