Daten Frauen nach unten ?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2638
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von knopper » Samstag 15. September 2018, 15:09

LonesomeCoder hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 11:22

Unter der Woche habe ich in der Schule von Mädchen Komplimente für mein Verhalten bekommen und andere Jungs wurden zurecht als "Hohlköpfe" bezeichnet. Ratet mal, mit dem sie sich am WE vergnügten...
ja :D is leider auch nur meine Beobachtung.
Ok es gibt viele Frauen mit wirklich Vernunft und Anstand, bzw. auch wenn sie dann älter werden. Ich hatte n Kollegen der so war, und bei einer Kollegin hat er es auch versucht...aber sich die Zähne ausgebissen.
Aber es war so, als er nicht da war haben alle Frauen über ihn gemeckert "na der denkt doch nur mit der Hose" und auch zu mir "du bist vernünftig"...
Als er dann anwesend war, wurde mit ihm rumgeschäkert bis zum geht-nicht-mehr und alles war wieder vergessen. :hammer:
Muss man alles nicht verstehen, aber es ist wohl Biologie....

Ich versuche auch nicht mehr mich deswegen runterzuziehen, bringt nix! Sondern der einzige Weg scheint wohl zu sein, zumindest in Teilen, genauso zu werden. :coolsmoke:
Mr. Hyde hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 15:00

Es gibt also Frauen, die sowas machen.
Logo...aber kann man das wirklich auf den Großteil der Frauen beziehen, also so dass wir hier komplett falsch liegen? Ich sage nur "an einer Hand abzählen".... übertrieben ausgedrückt.

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11145
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Lazarus Long » Samstag 15. September 2018, 15:11

Ich finde die zugrunde liegende Annahme einfach sehr seltsam.
Wer sich so verhält, wie hier beschrieben, der verhält sich seinem (Date-)Partner gegenüber sehr despektierlich.

Die zugrundeliegende Aussage ist doch, eigentlich verdiene ich jemand besseres, aber ich erbarme mich dann einfach mal.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1000
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Ferienhaus » Samstag 15. September 2018, 15:15

Lazarus Long hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 15:11
Ich finde die zugrunde liegende Annahme einfach sehr seltsam.
Wer sich so verhält, wie hier beschrieben, der verhält sich seinem (Date-)Partner gegenüber sehr despektierlich.

Die zugrundeliegende Aussage ist doch, eigentlich verdiene ich jemand besseres, aber ich erbarme mich dann einfach mal.
Aber so "hart" ist es doch leider. Man definiert sich über den persönlichen Status und das hat auf viele Aspekte des Zwischenmenschlichen Auswirkungen.

So war es und wird es wahrscheinlich immer sein.

Benutzeravatar
Doggo
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Doggo » Samstag 15. September 2018, 15:48

Mr. Hyde hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 15:07
Doggo hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 15:02
Mr. Hyde hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 15:00
Meine Freundin hat mir mir als Partner in vielen Bereichen nach unten gedatet.... Sie ist wesentlich attraktiver als ich, hat ihr Studium abgeschlossen, während ich Langzeitstudent bin und ist viel besser sozial eingebunden, als ich es bin oder auch sein möchte... ;)

Es gibt also Frauen, die sowas machen.
Na geht doch :D

Meine einzige Frage lautet aber: Wieso bist du dann AB bzw. wieso definierst du dich hier als AB? :D
Zum Zeitpunkt meiner Anmeldung in diesem Forum hatte ich noch nie eine Freundin oder ähnliches... vielleicht passt jetzt "ex-ab" besser.

Ich wollte hier nur kurz erwähnen, dass es eben doch Frauen gibt, die auch "nach unten" daten, weil ich es halt so erlebt habe....
Achso okay :)
knopper hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 15:09
LonesomeCoder hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 11:22

Unter der Woche habe ich in der Schule von Mädchen Komplimente für mein Verhalten bekommen und andere Jungs wurden zurecht als "Hohlköpfe" bezeichnet. Ratet mal, mit dem sie sich am WE vergnügten...
ja :D is leider auch nur meine Beobachtung.
Ok es gibt viele Frauen mit wirklich Vernunft und Anstand, bzw. auch wenn sie dann älter werden. Ich hatte n Kollegen der so war, und bei einer Kollegin hat er es auch versucht...aber sich die Zähne ausgebissen.
Aber es war so, als er nicht da war haben alle Frauen über ihn gemeckert "na der denkt doch nur mit der Hose" und auch zu mir "du bist vernünftig"...
Als er dann anwesend war, wurde mit ihm rumgeschäkert bis zum geht-nicht-mehr und alles war wieder vergessen. :hammer:
Muss man alles nicht verstehen, aber es ist wohl Biologie....

Ich versuche auch nicht mehr mich deswegen runterzuziehen, bringt nix! Sondern der einzige Weg scheint wohl zu sein, zumindest in Teilen, genauso zu werden. :coolsmoke:
Mr. Hyde hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 15:00

Es gibt also Frauen, die sowas machen.
Logo...aber kann man das wirklich auf den Großteil der Frauen beziehen, also so dass wir hier komplett falsch liegen? Ich sage nur "an einer Hand abzählen".... übertrieben ausgedrückt.
Ja, super Knopper. Hast mit so einer Denkweise und solchen Einstellungen aber sehr viel erreicht, oder nicht? Ich würde sagen eher das zweite. Du hast es mit deinen mittlerweile 34 Jahren nicht nur nicht geschafft den Zug in die positive Richtung zu lenken, du hast es sogar geschafft den Zug in die falsche Richtung weiterfahren zu lassen und diesen sogar in die Richtung zu beschleunigen. Mit den Tools die du hast und die du mit dir trägst hast du dich quasi selbst begraben. Ob du da wieder rauskommst oder nicht hängt eigentlich nur noch von dir ab, nicht von anderen (Frauen bspw.). Es ist eindeutig deine Verantwortung etwas zu verändern und du bist derjenige der verantwortlich für den eigenen Zustand und eigene Situation bist inkl. Tatsache, dass du immer noch ein AB bist.

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2638
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von knopper » Samstag 15. September 2018, 16:09

Doggo hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 15:48
Ob du da wieder rauskommst oder nicht hängt eigentlich nur noch von dir ab, nicht von anderen (Frauen bspw.). Es ist eindeutig deine Verantwortung etwas zu verändern und du bist derjenige der verantwortlich für den eigenen Zustand und eigene Situation bist inkl. Tatsache, dass du immer noch ein AB bist.
ja wie ich bereits schrieb. Verändern in dem sinne das man ein wenig so wird wie genau diese Typen. Nenn es von mir aus ein wenig Ar...loch. :D
Ich denke ich war mein ganzes Leben lang viel zu nett, das ist mit ein AB-Grund. gehe ich fest von aus.

Benutzeravatar
Doggo
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Doggo » Samstag 15. September 2018, 16:28

knopper hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 16:09
Doggo hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 15:48
Ob du da wieder rauskommst oder nicht hängt eigentlich nur noch von dir ab, nicht von anderen (Frauen bspw.). Es ist eindeutig deine Verantwortung etwas zu verändern und du bist derjenige der verantwortlich für den eigenen Zustand und eigene Situation bist inkl. Tatsache, dass du immer noch ein AB bist.
ja wie ich bereits schrieb. Verändern in dem sinne das man ein wenig so wird wie genau diese Typen. Nenn es von mir aus ein wenig Ar...loch. :D
Ich denke ich war mein ganzes Leben lang viel zu nett, das ist mit ein AB-Grund. gehe ich fest von aus.
Inwiefern denn ein Assi? Und inwiefern wird dir sowas WIRKLICH helfen eine langfristige Partnerin zu finden oder überhaupt einen erfolgreichen Date zu haben? Wirst du dann plötzlich wenn du mehr Assi bist mehr Motivation haben auch die restlichen Dinge an dir zu verändern?

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2638
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von knopper » Samstag 15. September 2018, 16:40

Doggo hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 16:28

Inwiefern denn ein Assi? Und inwiefern wird dir sowas WIRKLICH helfen eine langfristige Partnerin zu finden oder überhaupt einen erfolgreichen Date zu haben? Wirst du dann plötzlich wenn du mehr Assi bist mehr Motivation haben auch die restlichen Dinge an dir zu verändern?
naja darum ja eher nicht. Ich denke eher in die Richtung Casual-Sex bzw. "überhaupt". Es geht mir einfach um allgemein mein Verhalten in einer Gruppe wo mehrere Frauen sind. Zu wenig frech, zu wenig schäkern, immer nur der nette Typ. Nicht mal was direktes evt. Unanständiges sagen...weil man ja belästigend wirken könnte usw...
Ein Beispiel, so was wie „na dich würde ich nun auch nicht von der Bettkante stoßen“….einfach so direkt mal frei schnauze sagen. Noch nie gewagt. Immer nur nett, nett, nett… bloß nicht anecken. :hammer:

Ne richtige Beziehung, bzw. ne feste Partnerin ist dann noch mal was ganz anderes, logo. Das wird man so kaum erreichen. Aber davon bi nun noch viel weiter entfernt.

Benutzeravatar
Doggo
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Doggo » Samstag 15. September 2018, 17:01

knopper hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 16:40
Doggo hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 16:28

Inwiefern denn ein Assi? Und inwiefern wird dir sowas WIRKLICH helfen eine langfristige Partnerin zu finden oder überhaupt einen erfolgreichen Date zu haben? Wirst du dann plötzlich wenn du mehr Assi bist mehr Motivation haben auch die restlichen Dinge an dir zu verändern?
naja darum ja eher nicht. Ich denke eher in die Richtung Casual-Sex bzw. "überhaupt". Es geht mir einfach um allgemein mein Verhalten in einer Gruppe wo mehrere Frauen sind. Zu wenig frech, zu wenig schäkern, immer nur der nette Typ. Nicht mal was direktes evt. Unanständiges sagen...weil man ja belästigend wirken könnte usw...
Ein Beispiel, so was wie „na dich würde ich nun auch nicht von der Bettkante stoßen“….einfach so direkt mal frei schnauze sagen. Noch nie gewagt. Immer nur nett, nett, nett… bloß nicht anecken. :hammer:

Ne richtige Beziehung, bzw. ne feste Partnerin ist dann noch mal was ganz anderes, logo. Das wird man so kaum erreichen. Aber davon bi nun noch viel weiter entfernt.
Du hast aber davor die von den Frauen genannten "Hohlköpfe" als Vorbild/er genommen. Selbst wenn du jetzt frecher wirst und was sonst auch immer. Glaubst du das wird dir eine große Beihilfe sein? Nicht, dass du damit auch noch "die letzten Stücke vom Kuchen" versaust.

Wenn wir den Threadtitel nehmen und auf dich beziehen und ich dich analysiere (was du wie schreibst, wie du denkst, wie du dich selbst siehst, usw.) dann komme ich zum Schluss, dass du dich selber nicht für begehrend siehst und die allermeisten Frauen dich nicht daten würden oder werden da du offensichtlich zu den Personen gehörst die "unter" ihnen sind.

(dabei stimmt es nicht, dass Frauen keine Männer daten die "unter" ihnen sind auf welche Weise auch immer, kommt aber drauf an "wie weit unten" bzw. in "wie vielen Bereichen und wie weit unten" etc.)

Galip
Ein guter Bekannter
Beiträge: 88
Registriert: Mittwoch 30. März 2016, 00:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Galip » Samstag 15. September 2018, 18:04

Da bereits nach Literaturverweisen gefragt wurde, hier ein kurzer Hinweis an die Interessierten: Das Phänomen der Verpartnerung auf "gleichem Level" (bzgl. welcher Dimension auch immer) bezeichnet man in der einschlägigen Literatur als "assortative mating". Der Begrifft kommt zwar ursprünglich aus der Biologie und bezieht sich da auf Gemeinsamkeiten in genetischen Ausprägungen, wird aber bei Menschen auch in Hinblick auf den soziökonomischen Status verwendet. Der englische Wikipedia Artikel bietet einen ganz guten Einstieg in die Materie:

https://en.wikipedia.org/wiki/Assortati ... #In_humans

Dort wird auf einen Artikel von Christine Schwartz verwiesen, die wohl eine der führenden Forscherinnen auf dem Gebiet ist. Der auf Wikipedia verlinkte Artikel ist leider nicht frei zugänglich - folgender Link erlaubt aber den Download einer ähnlichen Studie von ihr:

http://128.97.186.17/index.php/pwp/arti ... 05-017/416

Die Studie bezieht sich auf assortative mating bzgl. Bildungsstand in den USA und untersucht den Zeitraum von 1940 bis 2003. Es gibt bestimmt auch vergleichbare Studien für andere Länder - da müsste man halt etwas suchen. Es würde mich aber nicht überraschen, wenn das bei uns in dieselbe Richtung ginge - sprich, in Richtung Zunahme der Ähnlichkeit von Partnern bzgl. Bildungsniveau und Einkommen.

Diese Studien berichten aber in der Regel nur Korrelationen. Es wird alsor festgestellt, dass es so ist, aber nicht, warum. Und hier sind natürlich viele verschiedene Mechanismen denkbar - von "Frauen wollen nur noch auf ihrem 'Niveau' daten", über "Männer wollen nur noch auf ihrem 'Niveau' daten", bis hin zu "Frauen haben heute mehr Zugang zu höherer Bildung und Paare finden sich an der Uni bzw. im Beruf", usw. usf.

Viel Spaß beim Recherchieren und Hypothetisieren :hut:

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Undomiel » Samstag 15. September 2018, 18:07

Es kommt wirklich immer auf die Konstellation an. Man kann auch viel mit dem Auftreten wettmachen. Eine gute Kollegin von mir ist mit ihrem Mann nur zusammen, weil er selbstbewusst und hartnäckig war. In punkto Bildung kann er ihr nicht das Wasser reichen, optisch schon mal gar nicht. Viele Männer würden sich aufgrund ihres Aussehens (10 von 10 Punkte) gar nicht trauen sie anzusprechen. Er aber schon. Am Anfang fand sie ihn auch nicht toll, aber er ist dran geblieben und hat sie überzeugt. Jetzt liebt sie ihn, obwohl sie tausend andere Männer hätte haben können, die viel besser aussehen, gebildeter sind und mehr Geld haben 🤔
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1305
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Talbot » Samstag 15. September 2018, 18:14

knopper hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 15:09
ja :D is leider auch nur meine Beobachtung.
Ok es gibt viele Frauen mit wirklich Vernunft und Anstand, bzw. auch wenn sie dann älter werden. Ich hatte n Kollegen der so war, und bei einer Kollegin hat er es auch versucht...aber sich die Zähne ausgebissen.
Aber es war so, als er nicht da war haben alle Frauen über ihn gemeckert "na der denkt doch nur mit der Hose" und auch zu mir "du bist vernünftig"...
Als er dann anwesend war, wurde mit ihm rumgeschäkert bis zum geht-nicht-mehr und alles war wieder vergessen. :hammer:
Muss man alles nicht verstehen, aber es ist wohl Biologie....

Ich versuche auch nicht mehr mich deswegen runterzuziehen, bringt nix! Sondern der einzige Weg scheint wohl zu sein, zumindest in Teilen, genauso zu werden. :coolsmoke:
Also wenn hier ernsthaft schon ein wenig rumshäkern, rumflirten, frecher werden usw als "hohlköpfig" bzw. "arschlochmäßig" bezeichnet wird dann erklärt das schon einiges.
Was das jetzt irgendwie man fehlendem Anstand und Vernunft bei den Frauen zu tun hat habe ich aber noch nicht ganz verstanden.
Bei dir und auch vielen anderen hier frage ich mich bei manchen Aussagen immer:
Merkt ihr nicht, dass ihr da längst nicht so nett und anständig seid wie ihr euch immer darstellt/hinstellt?
Nettigkeit aufgrund der Tatsache, dass man sich "unnette" Dinge entweder nicht traut oder sie ganz berechnend unterlässt, da man glaubt so besser dazustehen bzw. bessere Chancen zu haben ist alles mögliche aber garantiert nicht nett in dem Sinne wie ich es verstehe.
Nett sollte man sich entweder verhalten, weil man sich genau so verhalten möchte und weil man es genau so als richtig empfindet und nicht aus irgendwelchen berechnenden Hintergründen.
Im Berufsleben sich einiges zu verkneifen, weil es unangebracht wäre ist das eine.
Privat halte ich davon aber überhaupt nichts.
Sich Zuneigung über Nettigkeit "erkaufen/verdienen" zu wollen funktioniert erstens nicht und ist zweitens auch alles andere als "nett".
Man wirkt dadurch einfach wenig kongruent und oft auch einfach extremst langweilig.
Ist ähnlich wie beim Thema "Pornos".
Gucken tun´s wahrscheinlich 90%+ der Männer regelmäßig, aber wenn das Thema mal in gemischten Gruppen aufkommt offen sagen/zugeben tuts dann nur ein Bruchteil.
Könnte ja schlecht/negativ ankommen und es wirkt (vermeintlich) besser wenn man dann da den weißen Ritter spielt und auf die bösen frauenfeindlichen Pornos schimpft.
Sich eine kongruente Einstellung anzueignen und sich auch entsprechend nach außen/gegenüber Frauen zu verhalten halte ich für deutlich besser/sinnvoller als die Vorstellung man müsse jetzt zwangshaft irgendwie zum "Arschloch" mutieren.
Und dabei ist es egal in welche Richtung die kongruente Einstellung geht.

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1000
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Ferienhaus » Samstag 15. September 2018, 18:29

Undomiel hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:07
Es kommt wirklich immer auf die Konstellation an. Man kann auch viel mit dem Auftreten wettmachen. Eine gute Kollegin von mir ist mit ihrem Mann nur zusammen, weil er selbstbewusst und hartnäckig war. In punkto Bildung kann er ihr nicht das Wasser reichen, optisch schon mal gar nicht. Viele Männer würden sich aufgrund ihres Aussehens (10 von 10 Punkte) gar nicht trauen sie anzusprechen. Er aber schon. Am Anfang fand sie ihn auch nicht toll, aber er ist dran geblieben und hat sie überzeugt. Jetzt liebt sie ihn, obwohl sie tausend andere Männer hätte haben können, die viel besser aussehen, gebildeter sind und mehr Geld haben 🤔
Schönes Beispiel von "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren."

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Undomiel » Samstag 15. September 2018, 18:42

Ferienhaus hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:29
Undomiel hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:07
Es kommt wirklich immer auf die Konstellation an. Man kann auch viel mit dem Auftreten wettmachen. Eine gute Kollegin von mir ist mit ihrem Mann nur zusammen, weil er selbstbewusst und hartnäckig war. In punkto Bildung kann er ihr nicht das Wasser reichen, optisch schon mal gar nicht. Viele Männer würden sich aufgrund ihres Aussehens (10 von 10 Punkte) gar nicht trauen sie anzusprechen. Er aber schon. Am Anfang fand sie ihn auch nicht toll, aber er ist dran geblieben und hat sie überzeugt. Jetzt liebt sie ihn, obwohl sie tausend andere Männer hätte haben können, die viel besser aussehen, gebildeter sind und mehr Geld haben 🤔
Schönes Beispiel von "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren."
Ja, das sollte man sich immer vor Augen führen. Auch wenn es schwer fällt. Ich gehöre ja selber zu den Leuten, die sich aus Angst vor Enttäuschungen nichts trauen.
Ich denke es ist wichtig, den Fokus nicht auf die eigenen Unzulänglichkeiten zu legen und darauf was der potentielle Partner einem vielleicht voraus hat. Wenn man sich stattdessen seiner Stärken bewusst ist macht es einen attraktiver, selbst wenn das Gegenüber eigentlich "in einer anderen Liga spielt".
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

Cascade
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 681
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Bayern

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Cascade » Samstag 15. September 2018, 18:48

Undomiel hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:42
Ich denke es ist wichtig, den Fokus nicht auf die eigenen Unzulänglichkeiten zu legen und darauf was der potentielle Partner einem vielleicht voraus hat. Wenn man sich stattdessen seiner Stärken bewusst ist macht es einen attraktiver, selbst wenn das Gegenüber eigentlich "in einer anderen Liga spielt".
Wenn ich mich doch darauf fokussiere was ein potenzielle-/r Partner-/in mir voraus hat, sieht man sich doch nur als noch minderwertiger an. An welche Stärken genau denkst du da ? Ist das irgendwie umgedrehte Psychologie ?? :)
Zuletzt geändert von Cascade am Samstag 15. September 2018, 18:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1000
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Ferienhaus » Samstag 15. September 2018, 18:51

Undomiel hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:42
seiner Stärken
Die man allerdings erstmal haben muss... Weit über 5 Jahre teils schwere Depression haben bei mir für keine Hobbys, kaum Kontakte, kein Leben, manchmal nicht mal die Fähigkeit sich 45 Minuten auf eine Serienfolge zu konzentrieren, gesorgt. :oops:

Es geht nun besser, aber wieso momentan etwa eine Kommilitonin mit mir eine Beziehung eingehen sollte, könnte ich selbst nicht beantworten. :lach:

Aber trotzdem: "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft...". ;)

Benutzeravatar
Doggo
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Doggo » Samstag 15. September 2018, 19:04

Undomiel hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:42
Ferienhaus hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:29
Undomiel hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:07
Es kommt wirklich immer auf die Konstellation an. Man kann auch viel mit dem Auftreten wettmachen. Eine gute Kollegin von mir ist mit ihrem Mann nur zusammen, weil er selbstbewusst und hartnäckig war. In punkto Bildung kann er ihr nicht das Wasser reichen, optisch schon mal gar nicht. Viele Männer würden sich aufgrund ihres Aussehens (10 von 10 Punkte) gar nicht trauen sie anzusprechen. Er aber schon. Am Anfang fand sie ihn auch nicht toll, aber er ist dran geblieben und hat sie überzeugt. Jetzt liebt sie ihn, obwohl sie tausend andere Männer hätte haben können, die viel besser aussehen, gebildeter sind und mehr Geld haben 🤔
Schönes Beispiel von "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren."
Ja, das sollte man sich immer vor Augen führen. Auch wenn es schwer fällt. Ich gehöre ja selber zu den Leuten, die sich aus Angst vor Enttäuschungen nichts trauen.
Ich denke es ist wichtig, den Fokus nicht auf die eigenen Unzulänglichkeiten zu legen und darauf was der potentielle Partner einem vielleicht voraus hat. Wenn man sich stattdessen seiner Stärken bewusst ist macht es einen attraktiver, selbst wenn das Gegenüber eigentlich "in einer anderen Liga spielt".
Ich habe selber schon von einigen Frauen Chancen bekommen und sie machten auch noch den ersten Schritt, zumindest wenn es in die Richtung Dates und so ging und glaub mir, die waren mir was das Aussehen und Karriere angeht auf jeden Fall überlegen, im Falle des Aussehens behaupte ich sogar weitaus überlegen :D Sie meinten aber jedes Mal wie intelligent und interessant ich sei und sie das fasziniert finden. Das war so zu 99% der Fälle was mir so gesagt wurde.

Leider habe ich die Chancen großteils wegen meinen eigenen Ängsten verkackt.

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Undomiel » Samstag 15. September 2018, 19:10

Cascade post_ =1047561 hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:48
Undomiel hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:42
Ich denke es ist wichtig, den Fokus nicht auf die eigenen Unzulänglichkeiten zu legen und darauf was der potentielle Partner einem vielleicht voraus hat. Wenn man sich stattdessen seiner Stärken bewusst ist macht es einen attraktiver, selbst wenn das Gegenüber eigentlich "in einer anderen Liga spielt".
Wenn ich mich doch darauf fokussiere was ein potenzielle-/r Partner-/in mir voraus hat, sieht man sich doch nur als noch minderwertiger an. An welche Stärken genau denkst du da ? Ist das irgendwie umgedrehte Psychologie ?? :)
Sorry, ich habe mich wohl missverständlich ausgedrückt. Ich hätte schreiben sollen "seiner eigenen Stärken bewusst ist". Ich meinte natürlich nicht die Stärken des Gegenüber.
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

Benutzeravatar
Doggo
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Doggo » Samstag 15. September 2018, 19:12

Ferienhaus hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:51
Undomiel hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:42
seiner Stärken
Die man allerdings erstmal haben muss... Weit über 5 Jahre teils schwere Depression haben bei mir für keine Hobbys, kaum Kontakte, kein Leben, manchmal nicht mal die Fähigkeit sich 45 Minuten auf eine Serienfolge zu konzentrieren, gesorgt. :oops:

Es geht nun besser, aber wieso momentan etwa eine Kommilitonin mit mir eine Beziehung eingehen sollte, könnte ich selbst nicht beantworten. :lach:

Aber trotzdem: "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft...". ;)
Ich sehe du bist unter 30. Wie fühlst du dich denn so momentan? Und hast du Interesse daran dir neue Interessen, Hobbies...und auch Kontakte zu suchen?

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Undomiel » Samstag 15. September 2018, 19:14

Ferienhaus hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:51
Undomiel hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:42
seiner Stärken
Die man allerdings erstmal haben muss... Weit über 5 Jahre teils schwere Depression haben bei mir für keine Hobbys, kaum Kontakte, kein Leben, manchmal nicht mal die Fähigkeit sich 45 Minuten auf eine Serienfolge zu konzentrieren, gesorgt. :oops:

Es geht nun besser, aber wieso momentan etwa eine Kommilitonin mit mir eine Beziehung eingehen sollte, könnte ich selbst nicht beantworten. :lach:

Aber trotzdem: "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft...". ;)
Tut mir leid wenn du das so siehst, dass du gar keine Stärken hast. Wobei ich glaube, dass prinzipiell jeder Stärken und gute Eigenschaften hat. Da müsste man dann am Selbstbild arbeiten und sich der eigenen Stärken bewusst werden.
Für den unwahrscheinlichen Fall, dass man tatsächlich keine guten Eigenschaften hat, muss man halt daran arbeiten das zu ändern.

Und genau, immer daran denken ;) Ohne Kampf keine Veränderung.
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 566
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Daten Frauen nach unten ?

Beitrag von Undomiel » Samstag 15. September 2018, 19:16

Doggo hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 19:04
Undomiel hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:42
Ferienhaus hat geschrieben:
Samstag 15. September 2018, 18:29


Schönes Beispiel von "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren."
Ja, das sollte man sich immer vor Augen führen. Auch wenn es schwer fällt. Ich gehöre ja selber zu den Leuten, die sich aus Angst vor Enttäuschungen nichts trauen.
Ich denke es ist wichtig, den Fokus nicht auf die eigenen Unzulänglichkeiten zu legen und darauf was der potentielle Partner einem vielleicht voraus hat. Wenn man sich stattdessen seiner Stärken bewusst ist macht es einen attraktiver, selbst wenn das Gegenüber eigentlich "in einer anderen Liga spielt".
Ich habe selber schon von einigen Frauen Chancen bekommen und sie machten auch noch den ersten Schritt, zumindest wenn es in die Richtung Dates und so ging und glaub mir, die waren mir was das Aussehen und Karriere angeht auf jeden Fall überlegen, im Falle des Aussehens behaupte ich sogar weitaus überlegen :D Sie meinten aber jedes Mal wie intelligent und interessant ich sei und sie das fasziniert finden. Das war so zu 99% der Fälle was mir so gesagt wurde.

Leider habe ich die Chancen großteils wegen meinen eigenen Ängsten verkackt.
Dann sind wir uns ja einig, dass es nicht nur aufs Aussehen ankommt und man als Mann auch durchaus eine Frau "über der eigenen Liga" kriegen kann.
"Sie sehnt sich nach Nähe, Geborgenheit,
doch sie scheint nur als Zaungast genehm.
Warum kann sie denn keiner, so wie sie ist, nur mit anderen Augen sehen?
Doch wer glaubt schon, dass Wunder geschehn?
Und sie steht wieder allein vor dem Spiegel..."

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Daniel84, Google [Bot], Himbeere, Kisuli und 35 Gäste