Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Benutzeravatar
Knallgrau
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2049
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von Knallgrau » Freitag 5. Oktober 2018, 20:08

Bergkristall hat geschrieben: Hm... keine Ahnung warum sich diese Müdigkeit von der ihr sprecht bei mir nicht einstellt, obwohl keine meiner bisherigen Erfahrungen uneingeschränkt schön war.

Ich brauch halt immer meine Zeit etwas "auszutrauern"/ wieder heil zu werden und dann will ich aufs Neue starten.
Naja ist doch gut, dass du das nicht kennst oder? ;-)
Dieses Schlüssel wegwerfen und sollte nicht sein... so könnte ich nicht glücklich werden das weiß ich.
Nie richtig jedenfalls.
Naja würde ich auch nicht, weil das i-Tüpfelchen fehlt, aber gut, dieses fehlt schon Jahre...
Ich glaube auch nicht, dass das mit Alter zu tun hat oder ob man AB oder Normalo ist.
Auch die Normalos müssen oft zig mal Frösche küssen bevor es für sie mit jemandem passt.
Auch bei vielen von ihnen hält nicht jede Partnerschaft für die Ewigkeit. Und auch bei ihnen ist mit Sicherheit nicht alles locker leicht und fluffig.

Der Unterschied ist vielleicht bei mir und z.B auch bei dir Knallgrau:
Wir sind spät angefangen und haben dann ganz fix hintereinander erste Erfahrungen quasi im Zeitraffer gemacht, die Andere in Jahren machen.
Gefühle, Verluste, Körperlichkeit etc.
Und das hat viel Kraft gekostet.

Klar kann da das Bedürfnis nach Pause aufkommen.
Schlag auf Schlag weiter machen wäre auch ungesund.
Möglicherweise ist auch das einfach diese Müdigkeit die ihr wahrnehmt.
Das stinknormale Bedürfnis, eine anstrengende Erfahrung erst mal zu verarbeiten.
Diese Zeit darf man sich geben. Das ist okay.
Es mag sein, dass du da recht hast. Es war halt in den letzten 1.5 Jahren emotional viel und gleichzeitig zu wenig.
Aber vielleicht zeitgleich das bisher Erreichte anerkennen, den Wert der positiven Erfahrungen schätzen und das Ruhebedürfnis nicht gleich in Aufgabe drehen.

Das ist m.E. zu schwarz/ weiß und ein Ausschütten des sprichwörtlichen Kindes mit dem Bad.

Und ich muss hier bettaweib tatsächlich Recht geben.
Wenn man schon so viele Jahre wie wir alleine gelebt hat- durch welche eigenen Fehler auch immer- ist es einfach schade um jedes weitere Jahr dass man so daher gehen lässt, weil man meint man müsste sich auf irgendwas festlegen.

Das Leben erfordert Offenheit. Keine Festlegungen.
Ist aber halt nicht so einfach...
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4975
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von TheRealDeal » Freitag 5. Oktober 2018, 20:57

Tania hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 20:02
TheRealDeal hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 19:51
Und ich musste noch kein Missverständnis aufklären (ein Halbes vielleicht, verdammte Autokorrektur ;))
So was wie "Mein Denis freut sich auch auf Dich ;)" - "Du hast einen Sohn??? :shock: "
Eher so was wie: "Wenn ich an Frauen in Ärztekitteln denke, könnte ich dich glatt verarschen" :lach: Es sollte vernaschen heißen... Witzigerweise habe ich dieses Wort auf WhatsApp vorher genau 1X benutzt... :schwitzen:

Aber ich mag die Art, wie du denkst... ;)
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Bergkristall

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von Bergkristall » Freitag 5. Oktober 2018, 21:44

TheRealDeal hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 20:57
Tania hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 20:02
TheRealDeal hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 19:51
Und ich musste noch kein Missverständnis aufklären (ein Halbes vielleicht, verdammte Autokorrektur ;))
So was wie "Mein Denis freut sich auch auf Dich ;)" - "Du hast einen Sohn??? :shock: "
Eher so was wie: "Wenn ich an Frauen in Ärztekitteln denke, könnte ich dich glatt verarschen" :lach: Es sollte vernaschen heißen... Witzigerweise habe ich dieses Wort auf WhatsApp vorher genau 1X benutzt... :schwitzen:

Aber ich mag die Art, wie du denkst... ;)
Dann auf jeden Fall viel Glück für dich/ euch und hoffentlich nicht mehr viel Probleme mit der Autokorrektur. ;) :vielglueck:

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4975
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von TheRealDeal » Samstag 6. Oktober 2018, 12:58

Danke sehr. :umarmung2:
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Online
Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 5805
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von Tania » Samstag 6. Oktober 2018, 16:13

TheRealDeal hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 20:57

Aber ich mag die Art, wie du denkst... ;)
Mein Autokorrektur-Highlight bisher war "Ich muss noch zum Baumarkt. Weiß zwar nicht ganz genau, was ich brauche, aber da lässt sich sicher ein netter kompetenter Verkäufer finden"

Meine Autokorrektur hat lediglich zwei Buchstaben im letzten Wort ausgetauscht ..

Reaktion meiner Freundin: "Deine Autokorrektur scheint zu wissen was Du brauchst 😂"

Glaubt bloß nicht alles, was ich schreibe. Würde ich wirklich wissen, wie Beziehungen funktionieren, hätte ich kaum dieses Forum entdeckt ;)

Teenage Kicks

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von Teenage Kicks » Samstag 6. Oktober 2018, 17:11

"Und was hast Du heute so gemacht?"
"Hab mir im Internet ein paar neue Hoden bestellt" (Hosen!!!) :verwirrt: :lach:

Bergkristall

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von Bergkristall » Samstag 6. Oktober 2018, 17:27

Muss heut noch vögeln (bügeln). :mrgreen:

Benutzeravatar
Tyrion
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1794
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von Tyrion » Samstag 6. Oktober 2018, 18:33

Knopfloch hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 16:17
Stellt euch vor, ihr outet euch und gesteht jemandem eure Gefühle und derjenige empfindet nichts wie Freundschaft? Davon ab, daß es ein scheussliches Gefühl ist, wenn man so gegen eine Wand läuft wüßte ich gerne, wie ihr damit umgeht
Das muss ich mir nicht vorstellen - leider. Naja, was soll man da schon machen? Ich musste halt immer versuchen damit klar zu kommen. Die Frauen suchten dann natürlich eher die Distanz zu mir. Deswegen habe ich in solchen Situationen anschließend immer versucht durch die Blume mich heranzutasten und zu erfahren, ob es eine Möglichkeit gibt. Als ich dann den Schock in den Augen der Frauen sah, habe ich versucht die Situation herunterzuspielen und alles als Missverständnis oder als Scherz dastehen zu lassen. Mittlerweile weiß ich, dass es in solchen Situationen wohl besser für mich ist, wenn ich gar nichts sage.
Knopfloch hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 16:17
Wie fühlt es sich an, wenn man jemandem sagt, du ich habe dich gerne und der Andere sagt einem knallhart, das mit uns zwei wird nichts, aber sonst finde ich dich nett. Versucht ihr den Anderen von euch zu überzeugen, ihn umzustimmen, alles zu geben?
Es fühlt sich sehr schlecht an und man fragt sich, warum man gar keine echte Chance erhält. Ich persönlich würde dann nicht versuchen denjenigen umzustimmen, denn wenn jemand nicht überzeugt von einem ist, dann hat es einfach wenig Sinn. Man will doch geliebt werden wie man ist und wenn man den anderen dann permanent von einem überzeugen muss, dann wird das schon insgesamt extrem anstrengend und läuft direkt zu Beginn eigentlich schon auf Trennung hinaus.
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4975
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von TheRealDeal » Samstag 6. Oktober 2018, 21:18

Tania hat geschrieben:
Samstag 6. Oktober 2018, 16:13
TheRealDeal hat geschrieben:
Freitag 5. Oktober 2018, 20:57

Aber ich mag die Art, wie du denkst... ;)
Mein Autokorrektur-Highlight bisher war "Ich muss noch zum Baumarkt. Weiß zwar nicht ganz genau, was ich brauche, aber da lässt sich sicher ein netter kompetenter Verkäufer finden"

Meine Autokorrektur hat lediglich zwei Buchstaben im letzten Wort ausgetauscht ..

Reaktion meiner Freundin: "Deine Autokorrektur scheint zu wissen was Du brauchst 😂"
Wieso wolltest du denn den armen Verkäufer filzen? :lach:
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Online
Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 5805
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von Tania » Samstag 6. Oktober 2018, 21:58

TheRealDeal hat geschrieben:
Samstag 6. Oktober 2018, 21:18
Wieso wolltest du denn den armen Verkäufer filzen? :lach:
Irgendein Hobby braucht frau doch. Filzen ist wesentlich sinnvoller als Körbe flechten. Filzpantoffeln werden immer gebraucht - aber wer verteilt schon gern Körbe?

Glaubt bloß nicht alles, was ich schreibe. Würde ich wirklich wissen, wie Beziehungen funktionieren, hätte ich kaum dieses Forum entdeckt ;)

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1478
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von Siegfried » Sonntag 7. Oktober 2018, 09:14

Tania hat geschrieben:
Samstag 6. Oktober 2018, 21:58
TheRealDeal hat geschrieben:
Samstag 6. Oktober 2018, 21:18
Wieso wolltest du denn den armen Verkäufer filzen? :lach:
Irgendein Hobby braucht frau doch. Filzen ist wesentlich sinnvoller als Körbe flechten. Filzpantoffeln werden immer gebraucht - aber wer verteilt schon gern Körbe?
Wenn ich jetzt den Zusammenhang zwischen filzen und Filzpantoffeln verstehen würde.... :gruebel:

Online
Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 5805
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von Tania » Sonntag 7. Oktober 2018, 09:27

Siegfried hat geschrieben:
Sonntag 7. Oktober 2018, 09:14
Tania hat geschrieben:
Samstag 6. Oktober 2018, 21:58
TheRealDeal hat geschrieben:
Samstag 6. Oktober 2018, 21:18
Wieso wolltest du denn den armen Verkäufer filzen? :lach:
Irgendein Hobby braucht frau doch. Filzen ist wesentlich sinnvoller als Körbe flechten. Filzpantoffeln werden immer gebraucht - aber wer verteilt schon gern Körbe?
Wenn ich jetzt den Zusammenhang zwischen filzen und Filzpantoffeln verstehen würde.... :gruebel:
Filzen ist die Herstellung von Filz ... und Filz braucht man zur Herstellung von Filzpantoffeln.

Glaubt bloß nicht alles, was ich schreibe. Würde ich wirklich wissen, wie Beziehungen funktionieren, hätte ich kaum dieses Forum entdeckt ;)

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1478
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von Siegfried » Sonntag 7. Oktober 2018, 11:26

Tania hat geschrieben:
Sonntag 7. Oktober 2018, 09:27
Siegfried hat geschrieben:
Sonntag 7. Oktober 2018, 09:14
Tania hat geschrieben:
Samstag 6. Oktober 2018, 21:58


Irgendein Hobby braucht frau doch. Filzen ist wesentlich sinnvoller als Körbe flechten. Filzpantoffeln werden immer gebraucht - aber wer verteilt schon gern Körbe?
Wenn ich jetzt den Zusammenhang zwischen filzen und Filzpantoffeln verstehen würde.... :gruebel:
Filzen ist die Herstellung von Filz ... und Filz braucht man zur Herstellung von Filzpantoffeln.
Ich kenn filzen eher im Zusammenhang von durchsuchen. :)

Online
Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 5805
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von Tania » Sonntag 7. Oktober 2018, 11:27

Siegfried hat geschrieben:
Sonntag 7. Oktober 2018, 11:26
Tania hat geschrieben:
Sonntag 7. Oktober 2018, 09:27
Siegfried hat geschrieben:
Sonntag 7. Oktober 2018, 09:14


Wenn ich jetzt den Zusammenhang zwischen filzen und Filzpantoffeln verstehen würde.... :gruebel:
Filzen ist die Herstellung von Filz ... und Filz braucht man zur Herstellung von Filzpantoffeln.
Ich kenn filzen eher im Zusammenhang von durchsuchen. :)
Ich habe offensichtlich einen friedlicheren Hintergrund ;)

Glaubt bloß nicht alles, was ich schreibe. Würde ich wirklich wissen, wie Beziehungen funktionieren, hätte ich kaum dieses Forum entdeckt ;)

blaufusstoelpel
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1558
Registriert: Mittwoch 30. Dezember 2009, 21:42
Geschlecht: männlich
Wohnort: hinter dem Mond

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von blaufusstoelpel » Sonntag 7. Oktober 2018, 11:50

:D Siegfried und Tania haben mich gerade an meine Grundschulzeit erinnert. :opa: Da gab es ein Fach namens "Textiles Gestalten". Da haben wir unter Anleitung einer völlig verschrobenen Lehrerin sogenannte Filzfiguren gebastelt (keine Filz-Politiker, das waren mehr so Tierfiguren). Ich weiß noch, dass meine Mutter mir damals dafür Filz kaufen musste und das gar nicht so einfach zu bekommen war, weil es nur wenige Geschäfte gab, die das überhaupt hatten.

On topic: Ich kann natürlich immer nur für mich sprechen. Mir hat in beiden von der Thread-Inhaberin genannten Fällen eine größtmögliche Kontaktvermeidung am besten geholfen.
Was der Gierige sucht ohne zu finden, findet der Liebende ohne zu suchen. (Unbekannt)

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1113
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von Milkman » Montag 8. Oktober 2018, 19:41

Bergkristall hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 17:48
Wenn man versucht mit so einem Menschen eine Freundschaft aufrecht zu erhalten nimmt man sich vielleicht auch andere Möglichkeiten und Perspektiven.
Verpasst vielleicht Gelegenheiten weil man sich immer noch an die Hoffnung klammert.
Egal wie klein die sein mag.

Und all das tust du umgekehrt einem Menschen an, der unglücklich in dich verliebt ist.
Du nimmst ihm vielleicht Chancen auf echtes Glück.

Daher plädiere ich in beiden Fällen für Abbruch.
Natürlich hast du damit Recht.
Wenn man das mit den anderen Möglichkeiten für sich selbst erkennt und entsprechend handelt, ist schon sehr viel gewonnen.

Lustigerweise kannst du das für den, der in dich verknallt ist, nicht entscheiden. Du musst ihn quasi zu seinem Glück "zwingen", indem du den Kontakt abbrichst. Er wird sich dagegen vielleicht sträuben, aber vielleicht(!) auch merken, dass das der einzig richtige Weg für dich und ihn ist.

Vielleicht muss ich diese Erkenntnisse bald selbst in die Tat umsetzen. Ich wurde nach einem Date gefragt, kann mir aber bei der Frau nicht mal Freundschaft vorstellen. Momentan ist aber noch Funkstille.
Whatever floats your boat...

Bergkristall

Re: Ich empfinde etwas für dich - aber ich nicht für dich...

Beitrag von Bergkristall » Montag 8. Oktober 2018, 21:52

Milkman hat geschrieben:
Montag 8. Oktober 2018, 19:41
Bergkristall hat geschrieben:
Donnerstag 4. Oktober 2018, 17:48
Wenn man versucht mit so einem Menschen eine Freundschaft aufrecht zu erhalten nimmt man sich vielleicht auch andere Möglichkeiten und Perspektiven.
Verpasst vielleicht Gelegenheiten weil man sich immer noch an die Hoffnung klammert.
Egal wie klein die sein mag.

Und all das tust du umgekehrt einem Menschen an, der unglücklich in dich verliebt ist.
Du nimmst ihm vielleicht Chancen auf echtes Glück.

Daher plädiere ich in beiden Fällen für Abbruch.
Natürlich hast du damit Recht.
Wenn man das mit den anderen Möglichkeiten für sich selbst erkennt und entsprechend handelt, ist schon sehr viel gewonnen.

Lustigerweise kannst du das für den, der in dich verknallt ist, nicht entscheiden. Du musst ihn quasi zu seinem Glück "zwingen", indem du den Kontakt abbrichst. Er wird sich dagegen vielleicht sträuben, aber vielleicht(!) auch merken, dass das der einzig richtige Weg für dich und ihn ist.

Vielleicht muss ich diese Erkenntnisse bald selbst in die Tat umsetzen. Ich wurde nach einem Date gefragt, kann mir aber bei der Frau nicht mal Freundschaft vorstellen. Momentan ist aber noch Funkstille.
Ohne die genauen Umstände zu kennen würde ich dir raten, dir da den Kopf nicht allzu sehr zu zerbrechen.

Ich habe auch schon Männer nach Dates gefragt, die ich lediglich erst mal interessant fand und kennen lernen wollte.
So ein Korb, so lange er höflich erfolgt, ist dann absolut kein Beinbruch.
Ebensowenig wie ein gescheitertes Date an sich, wenn jemand in der Lage ist, auf normale, lockere Art und Weise zu daten und nicht auf die verkrampfte AB- Art.

Schmerzhaft wird's nur bei einer echten Verliebheit.
Und selbst dann kannst du es nicht ändern, wenn du mit der Frau nun mal nichts zu tun haben magst.
Du kannst ihr nur ein höfliches und faires "Nein, danke" übermitteln und dann konsequent den Rückzug antreten.
Vorausgesetzt sie bleibt selbst auch höflich.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Morkel, Pferdedieb und 35 Gäste