Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Doggo
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Doggo » Montag 5. November 2018, 13:43

Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:40
Strange Lady hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:35
Du, ich bin selbst introvertiert. Es geht auch gar nicht darum total aufzudrehen und auf die Kacke zu hauen.
Es geht darum sich zu zeigen, als Charakter - mit Interessen, Bedürfnissen, Ecken, Kanten.
Das vermisse ich bei einigen Mabsen in REal Life. Sie geben sich nicht zu erkennen.
Gegenueber fremden mache ich das auch nicht.
Ich brauche da immer ein bisschen zeit zum aufwaermen, zum vertrauen aufbauen.

Wer sich diesen zeit nicht goennt, ist selber schuld....
Wie genau soll man sich das vorstellen? ^^ Schweigst du die Leute dann in der Gruppe einfach an oder wie :D

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17753
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von schmog » Montag 5. November 2018, 13:45

Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:40
Strange Lady hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:35
Du, ich bin selbst introvertiert. Es geht auch gar nicht darum total aufzudrehen und auf die Kacke zu hauen.
Es geht darum sich zu zeigen, als Charakter - mit Interessen, Bedürfnissen, Ecken, Kanten.
Das vermisse ich bei einigen Mabsen in REal Life. Sie geben sich nicht zu erkennen.
Gegenueber fremden mache ich das auch nicht.
Ich brauche da immer ein bisschen zeit zum aufwaermen, zum vertrauen aufbauen.

Wer sich diesen zeit nicht goennt, ist selber schuld....
Das mache ich auch nicht! Wozu?
Um mich ggf. unter Umständen erneut einseitig zu verknallen? Ohne mich! Das war ich früher zu oft ...

Mein Umgang mit dem andern Geschlecht gleicht noch heute oft einem Gang am 1000m hohen ABgrund.
Zuletzt geändert von schmog am Montag 5. November 2018, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 664
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Bayern

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Cascade » Montag 5. November 2018, 13:47

Doggo hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:19
Daywalker hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:10
Gatem hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 12:57


Siehst du und genau den Part verstehe ich einfach nicht. Wieso wollen die Frauen es nicht?
Aus evolutionspsychologischer Sicht ergibt dies überhaupt keinen Sinn. Die menschlichen Gruppen waren immer darauf angewiesen, dass es intern zu keinen Streitereien kommt. Wer sich sozial verträglich verhält war "gut", wer überall aneckt "schlecht" für das Überleben und wurde entsprechend von der Gruppe zurechtgewiesen.
Es gibt sogar aktuelle Forschungen, bei denen man herausgefunden hat, dass auch heute noch bestimmte Gehirnstrukturen vorhanden sind, die für ein "Bestrafen" derjenigen sorgen, die sich sozial unverträglich verhalten.

Von daher kann ich nicht verstehen, wie es überhaupt sein kann, dass Frauen bewusst auf Menschen stehen, die praktisch das absolute Gegenteil von dem sind, was evolutionstechnisch gesehen das beste ist. Eine derartige Ansicht hätte doch schon vor Generationen aussterben müssen.
Was das Beste ist, da gibt es unterschiedliche Meinungen...

Mut, Riesikobereitschaft, das Abenteuerliche, Selbstbewusstsein usw. Alles Eigenschaften die man gerne beim Nachwuchs sehen würde... Und diese schreibt man den Machos nunmal eher zu, als dem gemeinen AB-Forenuser, auch wenn er nett ist und sich toll der Gruppe unterordnen kann...
Machos sind auch nicht so wirklich das Wahre. Und im Grunde gibt es seeehr viel zwischen einem "gemeinen AB" und einem Macho.
Es ist viel zu vereinfacht nur von netten und nur von angeblich selbstbewussten Machos zu reden. Tatsache ist aber, dass nett sein nicht ausreicht, da stimme ich zu.

Man kann aber auch nett UND selbstbewusst sein (muss jetzt nicht der selbstbewussteste Mensch der Welt sein) UND seine Meinungen vertreten usw. usw. und das sollte man auch.
So ist es.

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 664
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Bayern

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Cascade » Montag 5. November 2018, 13:48

Daywalker hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:28
Doggo hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:19
Daywalker hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:10


Was das Beste ist, da gibt es unterschiedliche Meinungen...

Mut, Riesikobereitschaft, das Abenteuerliche, Selbstbewusstsein usw. Alles Eigenschaften die man gerne beim Nachwuchs sehen würde... Und diese schreibt man den Machos nunmal eher zu, als dem gemeinen AB-Forenuser, auch wenn er nett ist und sich toll der Gruppe unterordnen kann...
Machos sind auch nicht so wirklich das Wahre. Und im Grunde gibt es seeehr viel zwischen einem "gemeinen AB" und einem Macho.
Es ist viel zu vereinfacht nur von netten und nur von angeblich selbstbewussten Machos zu reden. Tatsache ist aber, dass nett sein nicht ausreicht, da stimme ich zu.

Man kann aber auch nett UND selbstbewusst sein (muss jetzt nicht der selbstbewussteste Mensch der Welt sein) UND seine Meinungen vertreten usw. usw. und das sollte man auch.
Tja das ist ja das Problem. 90% der MAbs hier gehören aber zu der Gruppe, die einer Frau niemals wiedersprechen, alles für sie tun (außer sie zu befriedigen natürlich) und ihr niemals ohne eine schriftlich gesiegelte Einladung (und nicht mal dann) körperlich nahe kommen würden. Und das turnt die Frauen halt ab.

Das muss den Leuten mal klar werden.
Woher willst du das wissen wenn du die meisten Leute hier nicht mal persönlich kennst ? Oder woher hast du deine Erkenntnisse ?

Strange Lady
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3267
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Strange Lady » Montag 5. November 2018, 13:49

Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:40
Strange Lady hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:35
Du, ich bin selbst introvertiert. Es geht auch gar nicht darum total aufzudrehen und auf die Kacke zu hauen.
Es geht darum sich zu zeigen, als Charakter - mit Interessen, Bedürfnissen, Ecken, Kanten.
Das vermisse ich bei einigen Mabsen in REal Life. Sie geben sich nicht zu erkennen.
Gegenueber fremden mache ich das auch nicht.
Ich brauche da immer ein bisschen zeit zum aufwaermen, zum vertrauen aufbauen.

Wer sich diesen zeit nicht goennt, ist selber schuld....
Warum rutscht du immer in die Extreme?
Im ersten oberflächlichen Kontakt geht es noch gar nicht darum, das Innerste nach außen zu kehren. Man redet über dies und jenes, erzählt ein wenig von sich, zeigt, dass man bereit ist sich auf sein Gegenüber einzulassen etc. Auch in der oberflächlichen Interaktion - im Geplänkel- zeigt sich das Wesen eines Menschen. Da muss man gar nicht so großartig in die Tiefen zu gehen.
Wozu braucht es da großartig Vertrauen?
“Happiness is like a butterfly: The more you chase it, the more it will elude you. But if you turn your attention to other things, it will come and sit quietly on your shoulder.”
Henry David Thoreau

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9294
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Tania » Montag 5. November 2018, 13:51

Daywalker hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:35
Tania hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:32
Daywalker hat geschrieben: Das muss den Leuten mal klar werden.
Nö.
Wenn man nicht will, dass sich was ändert, muss es das nicht. Hast wie immer Recht.
Ich meinte eher "Man muss nicht alles glauben, was man irgendwo liest". Insbesondere wenn es sich dabei lediglich um die unbegründete Meinung eines Einzelnen handelt.

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Daywalker
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 3. April 2018, 09:57
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Daywalker » Montag 5. November 2018, 13:52

Tania hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:51
Daywalker hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:35
Tania hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:32
Nö.
Wenn man nicht will, dass sich was ändert, muss es das nicht. Hast wie immer Recht.
Ich meinte eher "Man muss nicht alles glauben, was man irgendwo liest". Insbesondere wenn es sich dabei lediglich um die unbegründete Meinung eines Einzelnen handelt.
Ja trotzdem hast du Recht. Ist ja gut!
Und sie dreht sich doch.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6991
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Nonkonformist » Montag 5. November 2018, 13:55

Doggo hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:43
Wie genau soll man sich das vorstellen? ^^ Schweigst du die Leute dann in der Gruppe einfach an oder wie :D
Sehr abhaengig von der gruppe.
Desto weniger ich mir der gruppe gemeinsam habe, deso laenger wird es dauern bevor von mich viel kommt.
Aber ich bin grundsaetzlich einen Mal sehen wie die hase läuft-typ, zuerst wird ich wahrscheinlich vor allem beobachten, und anfangs nicht wirklich viel von mir geben. Ob sich das aendert ist von der gruppe abhaengig.
Habe ich wirklich nichts mit der gruppe gemeinsam, wird ich mich vor allem zurueckziehen, mich eher mit den anderen aussenseiter zusammen tun, wann es die in der gruppe gibt (fuer mich frueher in der schule eher normalfall), ist die gruppe sehr konformistisch, mit viel gruppenzwang, wird ich mich wohl moeglichst komplett von der gruppe trennen: in passenden gruppen kann ich mich gut integrieren. Davon gibt es aber nicht ganz viele.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Daywalker
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 3. April 2018, 09:57
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Daywalker » Montag 5. November 2018, 13:57

Cascade hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:48
Daywalker hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:28
Doggo hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:19

Machos sind auch nicht so wirklich das Wahre. Und im Grunde gibt es seeehr viel zwischen einem "gemeinen AB" und einem Macho.
Es ist viel zu vereinfacht nur von netten und nur von angeblich selbstbewussten Machos zu reden. Tatsache ist aber, dass nett sein nicht ausreicht, da stimme ich zu.

Man kann aber auch nett UND selbstbewusst sein (muss jetzt nicht der selbstbewussteste Mensch der Welt sein) UND seine Meinungen vertreten usw. usw. und das sollte man auch.
Tja das ist ja das Problem. 90% der MAbs hier gehören aber zu der Gruppe, die einer Frau niemals wiedersprechen, alles für sie tun (außer sie zu befriedigen natürlich) und ihr niemals ohne eine schriftlich gesiegelte Einladung (und nicht mal dann) körperlich nahe kommen würden. Und das turnt die Frauen halt ab.

Das muss den Leuten mal klar werden.
Woher willst du das wissen wenn du die meisten Leute hier nicht mal persönlich kennst ? Oder woher hast du deine Erkenntnisse ?
Ich kann lesen. Und die schreiben es hier oft auf...
Und sie dreht sich doch.

Benutzeravatar
Doggo
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Doggo » Montag 5. November 2018, 13:59

Nonkonformist hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:55
Doggo hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:43
Wie genau soll man sich das vorstellen? ^^ Schweigst du die Leute dann in der Gruppe einfach an oder wie :D
Sehr abhaengig von der gruppe.
Desto weniger ich mir der gruppe gemeinsam habe, deso laenger wird es dauern bevor von mich viel kommt.
Aber ich bin grundsaetzlich einen Mal sehen wie die hase läuft-typ, zuerst wird ich wahrscheinlich vor allem beobachten, und anfangs nicht wirklich viel von mir geben. Ob sich das aendert ist von der gruppe abhaengig.
Habe ich wirklich nichts mit der gruppe gemeinsam, wird ich mich vor allem zurueckziehen, mich eher mit den anderen aussenseiter zusammen tun, wann es die in der gruppe gibt (fuer mich frueher in der schule eher normalfall), ist die gruppe sehr konformistisch, mit viel gruppenzwang, wird ich mich wohl moeglichst komplett von der gruppe trennen: in passenden gruppen kann ich mich gut integrieren. Davon gibt es aber nicht ganz viele.
Aber du schweigst doch nicht nur? Und wenn du redest dann bekommt man sehr wohl was von deiner Persönlichkeit usw. mit.

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 664
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Bayern

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Cascade » Montag 5. November 2018, 14:00

Daywalker hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:57
Cascade hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:48
Daywalker hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:28


Tja das ist ja das Problem. 90% der MAbs hier gehören aber zu der Gruppe, die einer Frau niemals wiedersprechen, alles für sie tun (außer sie zu befriedigen natürlich) und ihr niemals ohne eine schriftlich gesiegelte Einladung (und nicht mal dann) körperlich nahe kommen würden. Und das turnt die Frauen halt ab.

Das muss den Leuten mal klar werden.
Woher willst du das wissen wenn du die meisten Leute hier nicht mal persönlich kennst ? Oder woher hast du deine Erkenntnisse ?
Ich kann lesen. Und die schreiben es hier oft auf...
Wenn du das sagst das es so ist...

anbandoned
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 477
Registriert: Sonntag 16. April 2017, 15:40
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von anbandoned » Montag 5. November 2018, 14:01

Daywalker hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:28
Doggo hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:19
Daywalker hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:10


Was das Beste ist, da gibt es unterschiedliche Meinungen...

Mut, Riesikobereitschaft, das Abenteuerliche, Selbstbewusstsein usw. Alles Eigenschaften die man gerne beim Nachwuchs sehen würde... Und diese schreibt man den Machos nunmal eher zu, als dem gemeinen AB-Forenuser, auch wenn er nett ist und sich toll der Gruppe unterordnen kann...
Machos sind auch nicht so wirklich das Wahre. Und im Grunde gibt es seeehr viel zwischen einem "gemeinen AB" und einem Macho.
Es ist viel zu vereinfacht nur von netten und nur von angeblich selbstbewussten Machos zu reden. Tatsache ist aber, dass nett sein nicht ausreicht, da stimme ich zu.

Man kann aber auch nett UND selbstbewusst sein (muss jetzt nicht der selbstbewussteste Mensch der Welt sein) UND seine Meinungen vertreten usw. usw. und das sollte man auch.
Tja das ist ja das Problem. 90% der MAbs hier gehören aber zu der Gruppe, die einer Frau niemals wiedersprechen, alles für sie tun (außer sie zu befriedigen natürlich) und ihr niemals ohne eine schriftlich gesiegelte Einladung (und nicht mal dann) körperlich nahe kommen würden. Und das turnt die Frauen halt ab.

Das muss den Leuten mal klar werden.
Ich bin zwar kein AB mehr aber ne schriftlich gesiegelte Einladung brauch ich nach wie vor für die Zukunft. Ich kann bis heute nicht die Signale von Frauen verstehen, wissen wann sexuelles oder nur platonisches Interesse besteht, etc. Frauen machen das ja alles derart subtil, dass ich bei einem Gespräch einen Psychoanalytiker neben mir bräuchte, um zu verstehen "Steht sie auf mich oder doch eher Friendzone?". Klingt seltsam, auch in Anbetracht dessen dass 90% aller Typen um mich herum das alles mit nem Fingerschnipp hinkriegen aber ich weiß auch nicht weiter.
Hinzu kommen die ganzen aktuellen Debatten um "Wann darf ich und wann darf ich nicht?" Gerade MABs verunsichert dass so derart, dass sich bei ihnen nie was ändern wird. Ich wünsche mir vom weiblichen Geschlecht mehr Direktheit in der Kommunikation, für klarere Verhältnisse und weniger ABs.
Ich weiß nicht wie man lebt.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6991
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Nonkonformist » Montag 5. November 2018, 14:03

Strange Lady hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:49
Warum rutscht du immer in die Extreme?
Im ersten oberflächlichen Kontakt geht es noch gar nicht darum, das Innerste nach außen zu kehren. Man redet über dies und jenes, erzählt ein wenig von sich, zeigt, dass man bereit ist sich auf sein Gegenüber einzulassen etc. Auch in der oberflächlichen Interaktion - im Geplänkel- zeigt sich das Wesen eines Menschen. Da muss man gar nicht so großartig in die Tiefen zu gehen.
Wozu braucht es da großartig Vertrauen?
Im ersten oberflaechlichen kontakt interessiert mein gegenueber mich meist auch nicht besonders: sogar die meisten meiner spaeteren OdBs sind mir auf den ersten blick total nicht aufgefallen. Kontakte - und interesse - enstehen bei mir eher aus eher zufaellige alltaegliche interaktion, nicht aus gezielte annaeherungsversuche, zumindestens bei mir. Alle meiner freundschafte und meine meisten verliebtheiten sind so entstanden, volkommen ohne absichte meinerseits, und anfangs sehr passiv. So einige menschen scheinen einen ungebremmsten neugierde und interesse an fremden zu haben: ich gehoere nicht dazu. Ein fremder ist fuer mich zuerst mal ein fremder, nicht jemanden der ich unbedingt kennnen lernen will.
Es ist nicht fuer um sonnst das kneipen, diskos & co nicht mein ding sind, und ich mich ausschliesslich aus der schule und meinen arbeitsfeld nicht nur meine verliebtheiten, aber auch mein freundeskreis bezogen habe. Menschen mit wem ich kann, waren immer eher die ausnahmen, nicht der grosse masse.
Zuletzt geändert von Nonkonformist am Montag 5. November 2018, 14:18, insgesamt 2-mal geändert.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9294
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Tania » Montag 5. November 2018, 14:05

Cascade hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 14:00
Daywalker hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:57
Cascade hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:48


Woher willst du das wissen wenn du die meisten Leute hier nicht mal persönlich kennst ? Oder woher hast du deine Erkenntnisse ?
Ich kann lesen. Und die schreiben es hier oft auf...
Wenn du das sagst das es so ist...
Nennt sich "selektive Wahrnehmung".... :pfeif:

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Daywalker
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 3. April 2018, 09:57
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Daywalker » Montag 5. November 2018, 14:06

anbandoned hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 14:01
Daywalker hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:28
Doggo hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:19

Machos sind auch nicht so wirklich das Wahre. Und im Grunde gibt es seeehr viel zwischen einem "gemeinen AB" und einem Macho.
Es ist viel zu vereinfacht nur von netten und nur von angeblich selbstbewussten Machos zu reden. Tatsache ist aber, dass nett sein nicht ausreicht, da stimme ich zu.

Man kann aber auch nett UND selbstbewusst sein (muss jetzt nicht der selbstbewussteste Mensch der Welt sein) UND seine Meinungen vertreten usw. usw. und das sollte man auch.
Tja das ist ja das Problem. 90% der MAbs hier gehören aber zu der Gruppe, die einer Frau niemals wiedersprechen, alles für sie tun (außer sie zu befriedigen natürlich) und ihr niemals ohne eine schriftlich gesiegelte Einladung (und nicht mal dann) körperlich nahe kommen würden. Und das turnt die Frauen halt ab.

Das muss den Leuten mal klar werden.
Ich bin zwar kein AB mehr aber ne schriftlich gesiegelte Einladung brauch ich nach wie vor für die Zukunft. Ich kann bis heute nicht die Signale von Frauen verstehen, wissen wann sexuelles oder nur platonisches Interesse besteht, etc. Frauen machen das ja alles derart subtil, dass ich bei einem Gespräch einen Psychoanalytiker neben mir bräuchte, um zu verstehen "Steht sie auf mich oder doch eher Friendzone?". Klingt seltsam, auch in Anbetracht dessen dass 90% aller Typen um mich herum das alles mit nem Fingerschnipp hinkriegen aber ich weiß auch nicht weiter.
Hinzu kommen die ganzen aktuellen Debatten um "Wann darf ich und wann darf ich nicht?" Gerade MABs verunsichert dass so derart, dass sich bei ihnen nie was ändern wird. Ich wünsche mir vom weiblichen Geschlecht mehr Direktheit in der Kommunikation, für klarere Verhältnisse und weniger ABs.
Deswegen: Wenn dir eine Frau gefällt, warte nicht auf irgendwas, sondern zeige es ihr und zwar deutlich.
Und sie dreht sich doch.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6991
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Nonkonformist » Montag 5. November 2018, 14:11

Doggo hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 13:59
Aber du schweigst doch nicht nur? Und wenn du redest dann bekommt man sehr wohl was von deiner Persönlichkeit usw. mit.
Ehh, ja.
Ich bin nicht volkommen verschlossen.
In die meisten meiner lebensfasen hatte ich freunde.
Es haben sich auch mal frauen auf dates gefragt, und ich habe liebesgestaendnisse bekommen.
Ich bin nicht volkommen anti-sozial oder so.
Aber zum tieferen kontakt brauche ich meist mehreren wochen, meist ist der anfangskontakt eher minimal, ein bisschen abtasten.
Mit diejenigen, mit wem ich was kann, kommt dann ebentuell mehr dabei raus, bei diejenigen, wo es weniger funkt, suche ich wieder den distanz.
Ich habe noch nie der zwang gespuert, mich mit der ganze gruppe an zu freunden, wann die gruppe mir nicht danach ist.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Online
Benutzeravatar
Nordlicht84
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 940
Registriert: Mittwoch 25. September 2013, 07:24
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Nordlicht84 » Montag 5. November 2018, 14:19

Der Schussel hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 09:24
Da sich das Thema regelmäßig wiederholt, wiederhole ich mich auch mal (andere wiederholen sich ja auch ständig :schlafen: ) mit dem Link zu diesem lesenswerten Artikel meiner persönlichen Heldin Nina Deißler:

Du bist zu nett! Oder doch nicht?
Der Text beinhaltet einen riesen Fehler! Er geht davon aus, dass ich als Mann durchgehend Frauen kennenlernen will mit der Intention sie zu ficken, es aber nur nicht zugeben möchte.
Tatsächlich habe ich diese Intention aber selten und entwickel erst nach einer gewissen Zeit Interesse an der Dame, sie näher kennenzulernen. Ab da ist es dann aber wohl schon zu spät und Madame sieht mich halt als Tischlampe oder ähnliches an.
"Frauen sind wie... Kühlschränke! Sie sind 2m hoch, 300 Pfund schwer und verbreiten eine Eiseskälte" Homer

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2089
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Captain Unsichtbar » Montag 5. November 2018, 14:24

Nordlicht84 hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 14:19
Der Schussel hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 09:24
Da sich das Thema regelmäßig wiederholt, wiederhole ich mich auch mal (andere wiederholen sich ja auch ständig :schlafen: ) mit dem Link zu diesem lesenswerten Artikel meiner persönlichen Heldin Nina Deißler:

Du bist zu nett! Oder doch nicht?
Der Text beinhaltet einen riesen Fehler! Er geht davon aus, dass ich als Mann durchgehend Frauen kennenlernen will mit der Intention sie zu ficken, es aber nur nicht zugeben möchte.
Tatsächlich habe ich diese Intention aber selten und entwickel erst nach einer gewissen Zeit Interesse an der Dame, sie näher kennenzulernen. Ab da ist es dann aber wohl schon zu spät und Madame sieht mich halt als Tischlampe oder ähnliches an.
This!
Genau darauf wollte ich hinaus. Du hast es bloss besser gesagt. :daumen:
"I never asked for this."

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17753
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von schmog » Montag 5. November 2018, 14:29

Nordlicht84 hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 14:19
Der Schussel hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 09:24
Da sich das Thema regelmäßig wiederholt, wiederhole ich mich auch mal (andere wiederholen sich ja auch ständig :schlafen: ) mit dem Link zu diesem lesenswerten Artikel meiner persönlichen Heldin Nina Deißler:

Du bist zu nett! Oder doch nicht?
Der Text beinhaltet einen riesen Fehler! Er geht davon aus, dass ich als Mann durchgehend Frauen kennenlernen will mit der Intention sie zu ficken, es aber nur nicht zugeben möchte.
Tatsächlich habe ich diese Intention aber selten und entwickel erst nach einer gewissen Zeit Interesse an der Dame, sie näher kennenzulernen. Ab da ist es dann aber wohl schon zu spät und Madame sieht mich halt als Tischlampe oder ähnliches an.
Da ist etwas dran! :daumen: (gespeichert im AB-Treff Weisheiten Ordner) 8-)
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6991
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ist man lieb wird man vom Leben bestraft

Beitrag von Nonkonformist » Montag 5. November 2018, 14:36

Nordlicht84 hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 14:19
Der Schussel hat geschrieben:
Montag 5. November 2018, 09:24
Da sich das Thema regelmäßig wiederholt, wiederhole ich mich auch mal (andere wiederholen sich ja auch ständig :schlafen: ) mit dem Link zu diesem lesenswerten Artikel meiner persönlichen Heldin Nina Deißler:

Du bist zu nett! Oder doch nicht?
Der Text beinhaltet einen riesen Fehler! Er geht davon aus, dass ich als Mann durchgehend Frauen kennenlernen will mit der Intention sie zu ficken, es aber nur nicht zugeben möchte.
Tatsächlich habe ich diese Intention aber selten und entwickel erst nach einer gewissen Zeit Interesse an der Dame, sie näher kennenzulernen. Ab da ist es dann aber wohl schon zu spät und Madame sieht mich halt als Tischlampe oder ähnliches an.
Auch bei mir ist es meist so das eine sexuelle interesse erst spaeter entsteht: fast zwei drittel meiner spaeteren OdBs fand ich bei den ersten begegnung volkommen uninteressant, da haette ich in der kennenlernenfase meinen sexuelle interesse vortauschen muessen. Sogar wann ich einmal verliebt bin, ist sex fuer mich eher nebensache und nicht das hauptgericht, und sind mir anderen sachen wichtiger. Eine frau, die hauptsaechlich sex mit mir will, waere nicht die richtige fuer mich.
Und ja, ich habe einen harmonie-bedarf, sicher streitbeziehungen waeren mich ein grauen: soll ich mich jetzt so fuer frauen verbiegen das ich meine eigene beduerfnisse verleugne? Lieber suche ich mich jemanden der mir grundsaetzlich aehnlich ist, mit eine grosse chance auf harmonie. Frauen die mir grundverschieden sind meide ich lieber wie die pest.
Ich habe so langsam der eindrueck, das die maenner die sich den ansprueche der frauen am meisten angleichen, mit diesen ganzen souveraenitaetswahn, diejenigen sind die sich am meisten verbiegen, und sich einen kuenstlichen persoenlichkeit angemessen haben. Eine frau die mich nicht so will wie ich bin, verdient mich auch nicht.
Zuletzt geändert von Nonkonformist am Montag 5. November 2018, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Darth Revan, patrick1506, Unit1, Winternigh und 36 Gäste