Optimismus!

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11104
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Optimismus!

Beitrag von NBUC » Donnerstag 15. November 2018, 20:39

Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 19:59
NBUC hat geschrieben:
Sonntag 11. November 2018, 20:29
Wenn der Optimismus nicht faktenhinterlegt ist, ...
Eine Einschätzung die "faktenhinterlegt" ist, bezeichnest du als Optimismus?
Woran willst du diese abwegie Aussage/Interpretation festmachen?
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1562
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Optimismus!

Beitrag von Stabil » Donnerstag 15. November 2018, 21:25

NBUC hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 20:39
Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 19:59
NBUC hat geschrieben:
Sonntag 11. November 2018, 20:29
Wenn der Optimismus nicht faktenhinterlegt ist, ...
Eine Einschätzung die "faktenhinterlegt" ist, bezeichnest du als Optimismus?
Woran willst du diese abwegie Aussage/Interpretation festmachen?
Nur zur Richtigstellung: Aussage/Interpretation hab ich keine geschrieben. Lies bitte nochmals.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11104
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Optimismus!

Beitrag von NBUC » Donnerstag 15. November 2018, 21:29

Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 21:25
Nur zur Richtigstellung: Aussage/Interpretation hab ich keine geschrieben. Lies bitte nochmals.
Deine abwegige Aussage/Interpretation, dass ich eine Einschätzung die faktenhinterlegt ist als "Optimismus" definiert hätte.

Und wenn es heute jemand wiederholt nicht so mit dem Leseverständnis hat, bist da ja wohl du!
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1562
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Optimismus!

Beitrag von Stabil » Donnerstag 15. November 2018, 22:22

Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 19:59
Eine Einschätzung die "faktenhinterlegt" ist, bezeichnest du als Optimismus?
Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 21:25
Nur zur Richtigstellung: Aussage/Interpretation hab ich keine geschrieben. Lies bitte nochmals.
Jetzt beruhige dich doch bitte.
NBUC hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 21:29
Und wenn es heute jemand wiederholt nicht so mit dem Leseverständnis hat, bist da ja wohl du!
Das ist unhöflich: jemandem fehlendes Leseverständnis zu unterstellen. Bitte lass das, wenn du zu höflicher Kommunikation fähig bist.
Es klingt mir schon etwas zu sehr nach persönlichem Angriff. Persönliche Kontroversen finde ich vollkommen unnötig.
Und sie langweilen mich. Es fehlt mir einfach das Interesse daran.

NBUC hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 21:29
Deine abwegige ...
Auch das finde ich unhöflich: Äusserungen anderer als abwegig zu bezeichnen. Stell das bitte ein, wenn du dazu in der Lage bist.

NBUC hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 21:29
Deine abwegige Aussage/Interpretation, dass ich eine Einschätzung die faktenhinterlegt ist als "Optimismus" definiert hätte.
Ich widerspreche dir nochmals: Das habe ich nicht behauptet.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2708
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Optimismus!

Beitrag von Hoppala » Freitag 16. November 2018, 00:11

Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 19:59
Eine Einschätzung die "faktenhinterlegt" ist, bezeichnest du als Optimismus?
Ich schlage eine andere Fragestellung vor:
Gibt es für NBUC Wertigkeiten (welche?) für Optimismus, für die der Faktor "faktenhinterliegt" ein Kriterium ist? Und woran unterscheidet er, was für die Wertigkeit ein hinreichend differenzierbares Faktum ist, und was davon ein hinterlegtes Faktum? Ergänzend wäre eventuell von Interesse, wie sich diese Zuordnungen dann auf die definierten Wertigkeiten auswirken.
Und was wäre für ihn Optimismus unabhängig von Fakten, hinterlegt oder nicht?
Ein schönes Beispiel, wie NBUC mit messerscharfem Verstand Verständigung so weit kompliziert, das kaum jemand folgen kann, er sich davon angegriffen fühlt, und im Ergebnis rätselt, warum es für ihn so schwer ist, gelingenden Austausch herzustellen - geschweige emotionalen; und sich mit daran anschließenden komplexen Gedankengängen selber Art dann zusätzlich selbst in Verwirrung führt.

:-)
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3410
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Optimismus!

Beitrag von Ringelnatz » Freitag 16. November 2018, 08:03

Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 19:59
NBUC hat geschrieben:
Sonntag 11. November 2018, 20:29
Wenn der Optimismus nicht faktenhinterlegt ist, ...
Eine Einschätzung die "faktenhinterlegt" ist, bezeichnest du als Optimismus?
Naja, man kann doch sagen "aufgrund der Fakten, die ich hier sehe, bin ich optimistisch, was die weitere Entwicklung anbetrifft (obwohl ich für die Zukunft natürlich noch keine Fakten kenne)." Wenn man für die Zukunft Positives erwartet, aufgrund einer bestimmten Faktenlage in der Gegenwart, dann ist das doch eine Form von Optimismus? Es unterscheidet sich nur von einer optimistischen Grundhaltung, die für jede unklare Situation erstmal etwas Positives erwartet.
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1562
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Optimismus!

Beitrag von Stabil » Freitag 16. November 2018, 12:31

Hoppala hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 00:11
Ein schönes Beispiel, wie NBUC mit messerscharfem Verstand Verständigung so weit kompliziert, das kaum jemand folgen kann, er sich davon angegriffen fühlt, und im Ergebnis rätselt, warum es für ihn so schwer ist, gelingenden Austausch herzustellen - geschweige emotionalen; und sich mit daran anschließenden komplexen Gedankengängen selber Art dann zusätzlich selbst in Verwirrung führt.
Dabei ist ja anzunehmen, dass NBUC nicht absichtlich die Verständigung verkomplizieren möchte.

Einerseits sehe ich ihn sorgsam darauf bedacht, dass die Dinge nicht zu grob vereinfacht werden (ähnliches ist auch mir oft ein Anliegen).
Andererseits scheinen ihm anspruchsvolle Gedankengänge und Überlegungen viel wert zu sein.

Ob er rätselt, warum es so schwer ist, Austausch herzustellen und ob er selbst meint, dass es für IHN SELBST schwer ist, das zu tun, kann ich jetzt nicht beurteilen. Ob er immer den Austausch sucht, bin ich auch unsicher. Vielleicht wollte er lieber etwas als Monolog präsentieren. Das könnte eventuell erklären, warum eine einfache Frage zum Thema eine so energiereiche Antwort ausgelöst hat. Die Ursache kann auch wo anders liegen, darüber will ich nicht spekulieren.

Ob er selbst das auch so sieht, dass er sich "selbst in Verwirrung führt", weiss ich nicht. Ich persönlich stelle dazu keine Vermutung an.
Für mich ist das, was nach Aussen hin verwirrend erscheint, oft die klarste und logisch geradlinigste Reaktion einer Person auf ihre Lebenserfahrungen, die tatsächlich widersprüchlich waren.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1562
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Optimismus!

Beitrag von Stabil » Freitag 16. November 2018, 12:41

Hallo Natz,

Deinen Ausführungen kann ich schon zustimmen. Sie führen auch in eine interessante Richtung:

Was passiert, wenn die "Faktenlage" zeigt, dass eine Person schon einmal etwas völlig neues gelernt hat?
Nach meiner Erfahrung ist es dann stark von der Person abhängig, wie reagiert wird.
Ringelnatz hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 08:03
Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 19:59
NBUC hat geschrieben:
Sonntag 11. November 2018, 20:29
Wenn der Optimismus nicht faktenhinterlegt ist, ...
Eine Einschätzung die "faktenhinterlegt" ist, bezeichnest du als Optimismus?
Naja, man kann doch sagen "aufgrund der Fakten, die ich hier sehe, bin ich optimistisch, was die weitere Entwicklung anbetrifft (obwohl ich für die Zukunft natürlich noch keine Fakten kenne)." Wenn man für die Zukunft Positives erwartet, aufgrund einer bestimmten Faktenlage in der Gegenwart, dann ist das doch eine Form von Optimismus? Es unterscheidet sich nur von einer optimistischen Grundhaltung, die für jede unklare Situation erstmal etwas Positives erwartet.
Meine Frage an NBUC hat sich auf Details in seinen Ausführungen bezogen, die nur er beantworten kann. Anscheinend wollte oder konnte er nicht antworten, aber das ist für mich auch ok.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11104
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Optimismus!

Beitrag von NBUC » Freitag 16. November 2018, 14:59

Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 22:22
Das ist unhöflich: jemandem fehlendes Leseverständnis zu unterstellen. Bitte lass das, wenn du zu höflicher Kommunikation fähig bist.
Was ist denn bitte lies doch noch mal anderes?
Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 22:22
Auch das finde ich unhöflich: Äusserungen anderer als abwegig zu bezeichnen. Stell das bitte ein, wenn du dazu in der Lage bist.
Es ist auch unhöflich anderer Leute Aussagen zu verdrehen und dann wieder als deren Aussage hinzustellen.
Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 22:22
Ich widerspreche dir nochmals: Das habe ich nicht behauptet.
Was ist das dann?=>
Stabil hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 19:59
Eine Einschätzung die "faktenhinterlegt" ist, bezeichnest du als Optimismus?
Aber wenn das wirklich nur ein Missverständnis sein sollte:

Optimismus ist die Beurteilung einer Person gut aus einer Situation heraus zu kommen.
Diese Aussicht ist die basis dazu, wie und ob eine Person sich mit einer Situation auseinandersetzt und unter welcher Risikoeinschätzung dies passiert.
Ist diese positive Beurteilung aber nicht faktenbasiert aka falsch, ist die Situation deutlich riskanter bzw. versagensträchtiger als es die Person annimmt -> mit den entsprechend erhöhten riskanten Aussichten auf einen den Fakten entsprechenden negativen Verlauf - sowohl für die Situation selbst, wie auch für Selbst- und im Falle von außen aufgeprägten Optimismusses auch Fremdvertrauen.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1562
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Optimismus!

Beitrag von Stabil » Freitag 16. November 2018, 16:16

NBUC, auf den Inhalt der Diskussion gehe ich jetzt nicht ein.
NBUC hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 14:59
Was ist denn ["]bitte lies doch noch mal ["] anderes [, als eine Unterstellung mangelnden Leseverständnisses]?
Das ist eine Bitte um nochmaliges Lesen, um mögliche Flüchtigkeitsfehler vom ersten Lesen korrigieren zu können.
NBUC hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 14:59
Was ist das dann?=>
Stabil hat geschrieben: ↑
Donnerstag 15. November 2018, 19:59
Eine Einschätzung die "faktenhinterlegt" ist, bezeichnest du als Optimismus?
Das ist eine Frage. Erkennbar ist sie daran, dass ich einen Fragesatz mit Fragezeichen hingeschrieben habe.

Es ist weder eine Behauptung noch eine Unterstellung.

Tut mir leid, ich beende diese Diskussion vorläufig, weil sie mir zu mühsam geworden ist.
Dein unnötig unfreundlicher und unhöflicher Ton belastet mich. Der hat mir zu lange angehalten.

Nach meiner Einschätzung bist du in einen Affekt geraten.
Das ändert nichts daran, dass ich Abstand brauche, um mich zu entlasten.

Den Ton, den du mir gegenüber angeschlagen hast, gestehe ich dir nicht zu, das heisst, ich mache darum jetzt hier nicht weiter.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 576
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: NRW

Re: Optimismus!

Beitrag von Solstice » Freitag 16. November 2018, 16:35

Stabil hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 16:16
NBUC hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 14:59
Was ist das dann?=>
Stabil hat geschrieben: ↑
Donnerstag 15. November 2018, 19:59
Eine Einschätzung die "faktenhinterlegt" ist, bezeichnest du als Optimismus?
Das ist eine Frage. Erkennbar ist sie daran, dass ich einen Fragesatz mit Fragezeichen hingeschrieben habe.

Es ist weder eine Behauptung noch eine Unterstellung.
Naja. "Kann es sein, dass du blöd bist?" ist dann auch nur eine Frage und keine implizite Unterstellung?
Man kann deinen Satz schon als Behauptung interpretieren, das musst du dem Adressaten schon zugestehen.

Benutzeravatar
Gatem
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 273
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Optimismus!

Beitrag von Gatem » Freitag 16. November 2018, 19:42

Solstice hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 16:35
Naja. "Kann es sein, dass du blöd bist?" ist dann auch nur eine Frage und keine implizite Unterstellung?
Man kann deinen Satz schon als Behauptung interpretieren, das musst du dem Adressaten schon zugestehen.
Ehrlich gesagt bin ich auch der Ansicht, dass dies nicht wirklich als Frage zu lesen war. Speziell die Formulierung lässt da Zweifel aufkommen. Die gleichen Wörter in anderer Reihenfolge hätten doch deutlich mehr nach einer Frage geklungen... also für mein Empfinden.

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1562
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Optimismus!

Beitrag von Stabil » Freitag 16. November 2018, 19:44

Solstice hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 16:35
Stabil hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 16:16
NBUC hat geschrieben:
Freitag 16. November 2018, 14:59
Was ist das dann?=>
Stabil hat geschrieben: ↑
Donnerstag 15. November 2018, 19:59
Eine Einschätzung die "faktenhinterlegt" ist, bezeichnest du als Optimismus?
Das ist eine Frage. Erkennbar ist sie daran, dass ich einen Fragesatz mit Fragezeichen hingeschrieben habe.

Es ist weder eine Behauptung noch eine Unterstellung.
Naja. "Kann es sein, dass du blöd bist?" ist dann auch nur eine Frage und keine implizite Unterstellung?
Man kann deinen Satz schon als Behauptung interpretieren, das musst du dem Adressaten schon zugestehen.
Das ist nicht vergleichbar, da sich deine Frage auf eine andere Ebene bezieht. Ich habe diriekt nach seinem Sprachgebrauch gefragt.

Deine Besipielsfrage frägt nach Zustimmung zur Möglichkeit einer abfälligen Bewertung der Person des Angesprochenen.

Da dadurch sozusagen Äpfel mit Glühbirnen verglichen werden, halte ich deinen Einwand für irrelevant.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3878
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Optimismus!

Beitrag von LonesomeCoder » Freitag 16. November 2018, 23:15

NBUC hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 21:29
Deine abwegige Aussage/Interpretation, dass ich eine Einschätzung die faktenhinterlegt ist als "Optimismus" definiert hätte.

Und wenn es heute jemand wiederholt nicht so mit dem Leseverständnis hat, bist da ja wohl du!
Es ist doch kinderleicht: faktenbasierter Optimismus basiert auf Fakten, die Hoffnung machen. Z.B. jemand ist langzeitarbeitslos und die Branche, in der die Person qualifiziert ist, erlebt einen starken Aufschwung und viele Leute werden gesucht. Auch Leute, die sonst nicht so gefragt sind, bekommen deswegen Chancen. Das sind Fakten, die für diese arbeitslose Person Optimismus berechtigen. Deine Aussage dazu sollte eigentlich jeder verstehen können. Diesen Optimismus finde ich sinnvoll. Sonst keinen.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], MacGyver und 37 Gäste