Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Antworten
Benutzeravatar
Zitronenkuchen
Ein guter Bekannter
Beiträge: 83
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 03:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von Zitronenkuchen » Dienstag 27. November 2018, 20:48

Kief hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 20:31
Stabil hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 19:32
Zitronenkuchen hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 01:48

Also gar nicht
Das ist möglich, aber keiner kann das wissen.
Nicht einmal du kannst die Zukunft vorhersagen.
Wenn ich absolut keine Idee habe, dann ist mir eine solche Antwort nicht sonderlich hilfreich ...



Zitronenkuchen, was gefaellt Dir denn?
Was gibt es, was Dir gefaellt - wo man dann schauen kann, wie es Dir verfuegbar waere.

Je nach Wohnungsausstattung und Beduerfnissen koennen schon ne heisse Dusche oder ein Schaumbad dem Koerper schmeicheln.
Sich ueber einen 1m-Ball legen, in Balkon/Garten/Park hinsetzen, unter einem Baum den Voegeln und Ameisen zusehen.
Austoben oder Ausruhen, Natur/Stadt oder zuhause, Freunde/Fremde oder alleine?

Fuer kleines Geld gibt es (zumindest hier) auch schon einiges: Schwimmbad/Sauna unter 10€, oder Massage im Tauschring - was hast Du fuer Moeglichkeiten?


K
Glaube mir das wird nichts, ich würde jeden Vorschlag den du bringen würdest, dir zerreden. Diejenigen die schon mit mir zu tun hatten, mussten das schon erleben. Stabil hat da schon Recht, ich muss selber herausfinden was mir gut tun würde. Gelingt mir das nicht, habe ich halt Pech. Aber selbst wenn es mir gelingen würde und mir manchmal was gutes tue, würde das nichts daran ändern dass ich anfange mich selbst zu lieben. Ich kann nicht damit leben dass ich bisher kaum was erreicht habe wo ich Stolz auf mich selbst sein könnte. Achja meinen Körper und mein Aussehen mag ich ebenfalls nicht. Das ist nicht auf Kleidung und Frisur bezogen.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 6750
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von Kief » Dienstag 27. November 2018, 20:59

Zitronenkuchen hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 20:48
Kief hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 20:31
Zitronenkuchen, was gefaellt Dir denn?
Was gibt es, was Dir gefaellt - wo man dann schauen kann, wie es Dir verfuegbar waere.
Glaube mir das wird nichts, ich würde jeden Vorschlag den du bringen würdest, dir zerreden. Diejenigen die schon mit mir zu tun hatten, mussten das schon erleben. Stabil hat da schon Recht, ich muss selber herausfinden was mir gut tun würde.
Hm, da hast Du voellig recht - eine Loesung muss schon von Dir kommen.

Das widerspricht sich jedoch nicht damit, dass Du Hilfe haben kannst.
Ist nur die Frage, was fuer Hilfe Dir dabei hilft.
Das kann ich zwar nicht einschaetzen, aber wer Dich kennt, kann Dir da vielleicht weitere Ideen liefern?


K

Benutzeravatar
Zitronenkuchen
Ein guter Bekannter
Beiträge: 83
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 03:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von Zitronenkuchen » Dienstag 27. November 2018, 21:06

Kief hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 20:59
Zitronenkuchen hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 20:48
Kief hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 20:31
Zitronenkuchen, was gefaellt Dir denn?
Was gibt es, was Dir gefaellt - wo man dann schauen kann, wie es Dir verfuegbar waere.

Das widerspricht sich jedoch nicht damit, dass Du Hilfe haben kannst.
Ist nur die Frage, was fuer Hilfe Dir dabei hilft.
Das kann ich zwar nicht einschaetzen, aber wer Dich kennt, kann Dir da vielleicht weitere Ideen liefern?


K
Daran hapert es schon, ich habe niemanden mehr. Ich lebe ganz alleine und habe nur mich selbst.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 6750
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von Kief » Dienstag 27. November 2018, 22:14

Zitronenkuchen hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 21:06
Kief hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 20:59
Das widerspricht sich jedoch nicht damit, dass Du Hilfe haben kannst.
Ist nur die Frage, was fuer Hilfe Dir dabei hilft.
Das kann ich zwar nicht einschaetzen, aber wer Dich kennt, kann Dir da vielleicht weitere Ideen liefern?
Daran hapert es schon, ich habe niemanden mehr. Ich lebe ganz alleine und habe nur mich selbst.
Was ist mit der ersten Frage: was hilft Dir?
Kannst Du das umreissen?

Welche Moeglichkeiten zu Kontakten hast Du?
Ob nu real oder virtuell, vielleicht in einem Selbsthilfeforum?
Kannst Du jemandem Hilfe von Dir aus anbieten, so dass Ihr Euch gegenseitig helfen koennt?


K

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16634
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von schmog » Mittwoch 28. November 2018, 09:02

Stabil hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 17:42
schmog hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 17:14
Zitronenkuchen hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 01:48
Weiss nicht, ich bin auf Kriegsfuss mit mir selbst. Ich kann mich nicht selbst lieben.
Es geht mir ähnlich!
Hast du eigentlich deinem Schicksal gedankt, dass du all das Schwere und Schmerzhafte überlebt hast?

Und hast du dir selbst dafür gedankt, dass du das alles durchgestanden hast? Ein wenig Dankbarkeit, hast du dir schon verdient. Es war schwer genug.
Das muss ich mir einmal durch den Kopf gehen lassen ...
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5012
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von TheRealDeal » Mittwoch 28. November 2018, 09:56

Nonkonformist hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 22:36
TheRealDeal hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 22:20
Ich brauche niemanden, der mir sagt, dass ich liebenswert bin, weil ich das weiß. Auch dadurch, wie Tiere auf mich reagieren, besonders fremde. Grundsätzlich entwickelt sich unerschütterliche Selbstliebe dadurch, dass wir "bei uns" bleiben. Wir also keine Bestätigungen "von außen" brauchen. Selbstliebe kommt von innen. Wobei die Liebe an sich außerdem ein Gefühl ist, dass wir empfinden können, ohne dass es von außen eine Bestätigung bedarf...
Tut mir leid, aber das ist mir alles zu idealistisch theoretisiert.
Verbringe mal zehn jahre auf eine unbewohnte insel und schau mal ob diese unerschütterliche selbstliebe dort ausreicht.
Es braucht dir nicht leid zu tun, wenn du das so siehst. :umarmung2: Theoretisch müsste dort die Selbstliebe immer größer werden. Denn es fehlt mir dort die Möglichkeit mich mit anderen Menschen zu vergleichen. Und zu vergleichen ist nun mal der Anfang der Unzufriedenheit. Aber ohne diese Möglichkeit (und wahrscheinlich auch ohne Spiegel) bin ich automatisch gut genug und richtig so, wie ich bin.
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Benutzeravatar
Tintenmalerin
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 864
Registriert: Donnerstag 25. Februar 2016, 23:02

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von Tintenmalerin » Donnerstag 6. Dezember 2018, 02:12

Stabil hat geschrieben:
Dienstag 27. November 2018, 17:35
ich finde deinen Text zu dem schwierigen Thema gar nicht wirr, sondern du hast viele wichtige Aspekte gut zusammen gefasst. Das Verwirrtheitsgefühl gehört vielleicht zu dem Thema dazu, weil die Selbstliebe etwas Grösseres ist, als unsere Gedanken erfassen können.
Ich würde eher sagen zu komplex und jenseits von Worten. Was im Grunde aufs Selbe hinausläuft; dass das Gefühl schwer zu beschreiben und zu vermitteln ist.
Wie man von den Gedanken zu dem Gefühl kommt? Das ist schon eine entscheidende Frage. Ich vermute durch die tätige Selbstliebe, durch das Selbstlieben als aktives Handeln sich selbst gegenüber und durch das annehmen dessen, was man sich Gutes zukommen lässt. Was meinst du?
Das hört sich irgendwie richtig an, ist mir aber noch viel zu abstrakt. Wie sieht denn "tätige Selbstliebe" aus? Wie kann man selbstliebend handeln, wenn einem die Selbstliebe fehlt?
Das ist mir zu kurz gegriffen, auch wenn letzteres kein Widerspruch sein muss. Das Gefühl kann meiner Erfahrung nach dem Handeln nachfolgen. Das Handeln kann aber genauso gut ohne Basis ins Leere laufen, wie hier unter anderem Strange Lady beschrieben hat. Dementsprechend sind Reflektion und Geduld nötig. In einigen Fällen auch sehr viel Geduld.
Da ist dann auch die Frage, wie das geht, das anzunehmen, was man sich Gutes zukommen lässt. Ich würde sagen, indem man es bewusst genießt, sich darauf konzentriert und sich gleichzeitig erlaubt, es zu genießen. Aber da fehlt auch wieder ein Schritt von dem Punkt, an dem das Annehmen (noch) nicht klappt.

Wenn ich mir angucke, wie ich mich in Richtung Selbstliebe entwickelt habe, dann bin ich rückblickend betrachtet von einigen Grundannahmen ausgegangen;
Jeder Mensch hat das Recht darauf, glücklich zu sein und sein Glück zu suchen. Schicksalsschläge passieren. Sie widersprechen diesem Recht nicht.
Wenn ich will, dass es mir gut geht, dann muss ich auch gut für mich sorgen. Natürlich will ich, dass es mir gut geht. Am besten sollte es jedem Menschen gut gehen. Da gehöre ich dazu.
Wenn ich anderen helfen will, kann ich das um einiges besser, wenn es mir selbst gut geht.
Jeder Mensch ist grundsätzlich liebenswert, dazu braucht man keine besonderen Eigenschaften (Abgesehen vielleicht von einer grundsätzlichen Anständigkeit) oder gar Fähigkeiten. "Jeder Mensch" schließt mich mit ein.
Andere Menschen werden schon wissen, ob sie mich mögen oder nicht. Und wenn sie es tun, mir sagen und zeigen, dann glaube ich ihnen. Punkt, keine Zweifel.
Das waren dann erst mal Gedanken, an denen ich mich festgehalten habe, von denen ich aber nicht wirklich überzeugt war. Dazu brauchte ich Bestätigung durch Erfahrungen. Und die habe ich durch Veränderungen in Bezug auf Themen wie Grenzen setzen, Nein sagen, Ich selbst sein und mich auch zeigen, meinen Wert an meiner Nützlichkeit für andere festmachen und noch ein paar weitere gemacht. Und ich hab reflektiert, wie ich mich mit diesen Änderungen fühle, was sie bewirken und habe darüber ein besseres Selbstbild erlangt.
Irgendwo bin ich dabei auch die Zweifel losgeworden, ob ich etwas verdient habe. Auch wenn es mir bekannt vorkommt, wenn jemand darüber schreibt, dass es ihm gerade zu gut geht, eigentlich erwartet er, dass bald etwas schreckliches passiert, um das auszugleichen.

Ich habe immer noch das Gefühl, dass das sehr abstrakt ist, aber ich möchte es jetzt nicht weiter ausführen.
Hallo Malerin
Bitte nenn mich doch Tintenmalerin, oder lass sonst den Nickname ganz weg. "Malerin" fühlt sich unvollständig an, da "Tintenmalerin" sich aufs Schreiben bezieht.
Die einzigen Menschen, die mich interessieren, sind die Verrückten, die verrückt leben, verrückt reden und alles auf einmal wollen, die nie gähnen oder Phrasen dreschen, sondern wie römische Lichter die ganze Nacht lang brennen, brennen, brennen.
- Jack Kerouac

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1806
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von Stabil » Donnerstag 6. Dezember 2018, 08:35

Tintenmalerin hat geschrieben:
Donnerstag 6. Dezember 2018, 02:12
...
Hallo Tintenmalerin,
entschuldige bitte die Namensabkürzung, sie war nicht respektlos gemeint.

Dass reflektierendes Zusammenfassen von ursprünglich lebendigen Vorgängen abstrakt wird, bedaure ich auch oft sehr.

Ich finde deine Beschreibung sehr gut nach vollziehbar.
Das Anfangen mit Grundannahmen, die Selbstzweifel, das Dranbleiben, das Mitreflektieren, das immer weiter Vertiefen, ..., kommt mir sehr bekannt vor.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
WishIWasAsexual
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 707
Registriert: Sonntag 20. April 2014, 18:42
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Planet Earth, 53° 33′ N, 10° 0′ E
Kontaktdaten:

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von WishIWasAsexual » Samstag 8. Dezember 2018, 19:51

Bummi hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 18:19
WishIWasAsexual hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 16:05
Tintenmalerin hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 01:21
Um mich selbst lieben zu können, muss ich mich als fehlbares, unvollkommenes Wesen annehmen können. Ich muss akzeptieren, dass ich so bin wie ich bin und nur von diesem Punkt aus agieren kann. Mich weiterentwickeln kann.
Ich finde das unmöglich, wenn man ständig und immer wieder von aussen daran erinnert wird, wie unakzeptabel seine Unzulänglichkeiten eigentlich sind.
Wieso wirst du ständig auf deine Unzulänglichkeiten hingewiesen? Bist du so unzulänglich? Hat dies überhaupt etwas mit deiner Person zu tun?

Ist es nicht gerade in so einem Fall wichtig, jene ständigen Abwertungen weniger ernst zu nehmen und sich davon abzugrenzen?

Nichts für ungut, ich für meinen Teil möchte solchen Menschen keine Macht (mehr) über mich geben.

Klar, von Fall zu Fall sicherlich schwierig. Eine innere Abgrenzung ist mit viel Übung trotzdem irgendwann möglich, denke ich .
Es geht um Unpünktlichkeit und Vergesslichkeit. Diese beiden Dinge haben — wenn sie vorkommen — negative Auswirkungen auf andere (z.B. sie müssen auf mich warten, deren Zeitplanung gerät durcheinander, wir können etwas nicht machen weil ich eine wichtige Unterlage vergessen habe mitzubringen oder ich vergesse einen Termin komplett).

Die meisten die das Betrifft, finden das nicht toll und signalisieren das auch klar. Da ich deren Ärger verstehe, sehe ich sie durchaus im Recht und genau das macht es mir schwer, mich davon abzugrenzen. Besonders dann, wenn man auch der einzige ist, der dieses Problem hat. Dies war z.B. in fast allen Schulklassen in denen ich war so.

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1806
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von Stabil » Samstag 8. Dezember 2018, 20:20

WishIWasAsexual hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 16:05
Tintenmalerin hat geschrieben:
Sonntag 25. November 2018, 01:21
Um mich selbst lieben zu können, muss ich mich als fehlbares, unvollkommenes Wesen annehmen können. Ich muss akzeptieren, dass ich so bin wie ich bin und nur von diesem Punkt aus agieren kann. Mich weiterentwickeln kann.
Ich finde das unmöglich, wenn man ständig und immer wieder von aussen daran erinnert wird, wie unakzeptabel seine Unzulänglichkeiten eigentlich sind. Oder ich bin gezwungen, auf meine eigenen Bedürfnisse zu verzichten, damit niemand böse ist auf mich. In meinem konkreten Fall muss ich auf notwendigen Schlaf verzichten, um irgendwo zu einer Zeit X zu sein, die für mich viel zu früh ist und wo jemand angepisst und böse auf mich wäre, wenn ich zu spät käme. Diese Situation erlebe ich jeden Morgen wenn ich einen Arbeitstermin hab.
Damit ist ja nicht gemeint, dass du Unpünktlichkeit und Vergesslichkeit lieben musst, sondern dass man sich auch mit dieser Unpünktlichkeit und Vergesslichkeit liebt. Man muss nicht perfekt sein, um geliebt zu werden. Man muss genau so wenig perfekt sein, um sich selbst lieben zu dürfen.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Benutzeravatar
Ringelnatz
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3448
Registriert: Mittwoch 5. März 2014, 10:07
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von Ringelnatz » Donnerstag 13. Dezember 2018, 23:39

Nicht über Selbstliebe, aber über Selbstwert: https://www.youtube.com/watch?v=cQTVxg8ybfY
(mag sicher nicht jeder, aber vielleicht für den ein oder anderen interessant...)
Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

ComebackCat
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 763
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von ComebackCat » Freitag 14. Dezember 2018, 00:27

Ich finde den Begriff "Selbstliebe" etwas zu hoch gegriffen. Es reicht doch eigentlich aus, wenn man sich selbst ganz ok findet und sich weder über andere erhöht noch unter anderen einordnet.
Diplomacy is the art of telling people to go to hell in such a way that they ask for directions.

Benutzeravatar
Bummi
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 308
Registriert: Freitag 26. Mai 2017, 17:11
Geschlecht: weiblich

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von Bummi » Montag 24. Dezember 2018, 04:13

ComebackCat hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 00:27
Ich finde den Begriff "Selbstliebe" etwas zu hoch gegriffen. Es reicht doch eigentlich aus, wenn man sich selbst ganz ok findet und sich weder über andere erhöht noch unter anderen einordnet.
Klar, wenn man da keine Notwendigkeit hat oder drin sieht, wozu der ganze Aufwand?
Ich hab das als therapieresistente Person irgendwann als einzige Möglichkeit gesehen, um überhaupt noch klar zu kommen. Ich kann da auch nur von mir sprechen, wenn ich jetzt behaupte:
Was ist, wenn du dich innerlich total ablehnst, weil du nie Bestätigung bekommen hast? Wenn du dich immer nur mit den Augen der anderen betrachtest und du dir unter Menschen immer wieder wie das letzte Stück Dreck vorkommst? Und vor allem, wenn dich gelegentliche positive Bestätigung anderer Menschen gar nicht mehr erreicht, weil du innerlich dicht gemacht hast oder negative Erfahrungen zu viel Gewicht bekommen haben?
Dann ist das nicht so leicht, sich selbst ganz ok zu finden oder überhaupt erstmal dorthin zu kommen. ;) Dann braucht es einen guten Plan und viel Zeit.

Was du oder auch andere mitunter erwähnt haben, ist der Selbstwert. Der ist mMn nur rational erfassbar. Wie soll man aber etwas rational erfassen, das sich innerlich vollkommen anders anfühlt?

Benutzeravatar
WishIWasAsexual
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 707
Registriert: Sonntag 20. April 2014, 18:42
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Planet Earth, 53° 33′ N, 10° 0′ E
Kontaktdaten:

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von WishIWasAsexual » Montag 24. Dezember 2018, 07:07

Bummi hat geschrieben:
Montag 24. Dezember 2018, 04:13
Was du oder auch andere mitunter erwähnt haben, ist der Selbstwert. Der ist mMn nur rational erfassbar. Wie soll man aber etwas rational erfassen, das sich innerlich vollkommen anders anfühlt?
Vermutlich ist das genau der Knackpunkt, man sollte es vermutlich eben "fühlen" und nicht "kopfig" erfassen wollen. Es gibt zwar die Rosenberg Self-Esteem Scale, das Beantworten der Fragen wird aber auch da wohl eher eine subjektive Bewertung sein. Deswegen denke ich, dass es überhaupt nicht funktioniert etwas zu ändern, wenn man versucht sich einen anderen Selbstwert einzureden als den, den man fühlt. Die Wahrheit ist vermutlich da wo man das gleiche fühlt was man auch darüber denkt.

Der schwierige Part ist an diesem Gefühl etwas zu ändern. Man kann sich (in Grenzen) vieles ausdenken, aber ein Gefühl kann man nicht nach belieben formen. Diese Änderung herbeiführen ist glaube ich sehr schwierig, wenn man mit den ganzen Mechanismen der Psychologie nicht vertraut ist. Die Posts z.B. von Strange Lady zeigen, wie Leute die sogar viel Zeit in Selbsthilfegruppen investieren es kaum schaffen, daran was zu ändern.

Das muss man sich mal vor Augen führen. Auf der einen Seite gibt es Menschen, die leben und erreichen und nur alleine sind, wenn sie es wolllen. Ich denke da z.B. an diesen Hauptcharakter aus dem Film Peaceful Warrior, den mir die Userin kräuterfrau hier im Forum mal empfahl. Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die viel Zeit und Energie investieren, Therapien machen und es ihr Leben lang nicht schaffen, ein ausreichendes Selbstwertgefühl zu entwickeln, mit all den Konsequenzen, die das für sie hat. Wenn es so einfach wäre, gäbe es glaube ich nicht so viele Menschen die damit hadern würden. Und ich glaube, dass Menschen, die schon immer ein gutes Selbstwertgefühl hatten, nicht in der Lage sind sich vorzustellen, wie es ist ein Mensch zu sein ohne und was das eigentlich für ein Menschenleben bedeutet. Dazu würde ich sogar den ein oder anderen Therapeuten zählen...

Ich denke, dass das viel mit Glauben zu tun hat und meiner persönlichen Erfahrung nach kenne ich nur ein Mittel, was Glauben herbeiführen kann. Ausserordentliche Ereignisse, von denen man nie geglaubt hätte, dass sie passieren können, die man durchaus als "Wunder" bezeichnen könnte. Die erste Freundin, die zweite Freundin, eine bestandene Prüfung bei der man mit Durchfallen gerechnet hat, eine Zusage für den Traumjob. Ich weiss nicht, in wie fern man in solchen Fällen selbst beteiligt ist und wie viel davon Glück/Zufall ist. Dass man mit Mantras Glaubenssätze ändern kann, diese Erfahrung habe ich noch nicht gemacht. Will es aber auch nicht ausschließen.

Weiss nicht, ob das alles für Euch hier Sinn macht, mein Ramble früh am morgen... Anyway, ein negatives Selbstwertgefühl ist nichts schönes. :fessel:

Deshalb an alle, die darunter leiden: :umarmung2: :umarmung2: :umarmung2:

Benutzeravatar
Dr. House
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 163
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2016, 18:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von Dr. House » Dienstag 25. Dezember 2018, 12:04

Meiner Ansicht nach kann man Selbstliebe (später, wenn man erwachsen ist) nicht einfach "entwickeln" oder "haben". Entweder sie wird einem im Baby/Kleinkindalter (mit)gegeben oder nicht. Wenn nicht, hat man's später halt schwerer.

Wer einmal gelernt hat, das er/sie schei**e ist und/oder Leistung erbringen muss um selbiges nicht zu sein, dann hast du es irgendwann gelernt und kappiert.


Ist wie mit der Herdplatte. Sich davon wieder zu lösen halte ich für mehr als nur eine Herausforderung.
Ich war einst glücklich, wenn auch nur im Traum.
Doch ich war glücklich.

Morkel
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 283
Registriert: Samstag 22. September 2018, 15:32

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von Morkel » Dienstag 25. Dezember 2018, 12:29

Ich denke den allerwenigsten Menschen überhaupt wird sowas wie Selbstliebe oder bedingungsloses Geliebtwerden mit in die Wiege gelegt. Sonst würden wir kaum in einer unterkühlten Gesellschaft leben, in der Themen wie Angst, Sicherheit, Konsum und Rollenverhalten einen weit höheren Stellenwert haben als Liebe, Mitgefühl und Authentizität. Aber das ist nun wirklich kein AB-spezifisches Thema sondern betrifft die "Normalos" genauso. Der Workaholic mit Frau und Kind hat doch genausowenig Selbstliebe in sich wie alle Anderen. Und egal ob "Normalo" oder AB: darüber zu sinnieren wie schwierig das Unterfangen ist, hier gegen den Strom, den stillschweigenden gesellschaftlichen Konsens zu schwimmen, auf dem letztlich die gesamte Konsumgesellschaft basiert, bringt dem Einzelnen herzlich wenig. Selbstliebe kann letzten Endes nur jeder für sich selbst (wieder)entdecken.

AB-Wagen
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 145
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:16
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von AB-Wagen » Dienstag 25. Dezember 2018, 19:21

Bezogen auf das Thread-Thema: 1 Diplom-Psychologin hat 1 Buch geschrieben, in dem erklärt wird, wie das geht: https://www.gluecksdetektiv.de/selbstwe ... -steigern/

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11268
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von NBUC » Dienstag 25. Dezember 2018, 19:31

Selbstwertgefühl und Selbstliebe fühlen sich für mich doch wie zwei merklich unterschiedliche Dinge an.
Liebe hat da irgendwo etwas bedingungsloses oder vielleicht auch irrationales/blindes bis hin zu euphorisch übersteigertem, was mir im Zusammenhang mit der eigenen Person dann doch reichlich seltsam erscheint.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
WishIWasAsexual
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 707
Registriert: Sonntag 20. April 2014, 18:42
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Planet Earth, 53° 33′ N, 10° 0′ E
Kontaktdaten:

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von WishIWasAsexual » Dienstag 25. Dezember 2018, 19:57

AB-Wagen hat geschrieben:
Dienstag 25. Dezember 2018, 19:21
Bezogen auf das Thread-Thema: 1 Diplom-Psychologin hat 1 Buch geschrieben, in dem erklärt wird, wie das geht: https://www.gluecksdetektiv.de/selbstwe ... -steigern/
Hast Du es ausprobiert?

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 5878
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wie kann man Selbstliebe entwickeln?

Beitrag von Reinhard » Dienstag 25. Dezember 2018, 20:00

AB-Wagen hat geschrieben:
Dienstag 25. Dezember 2018, 19:21
Bezogen auf das Thread-Thema: 1 Diplom-Psychologin hat 1 Buch geschrieben, in dem erklärt wird, wie das geht: https://www.gluecksdetektiv.de/selbstwe ... -steigern/

Tatsächlich? :gruebel:

Ich wäre bass erstaunt, wenn es auf dem ganzen Büchermarkt nur 1 (in Worten: eins) Buch von 1 (in Worten: eins) Diplom-Psychologin gibt, das dieses Thema behandelt. :pfeif:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Doggo, Google [Bot], Haindl und 34 Gäste