Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Einsamkeit_is_doof
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 4. September 2011, 16:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Köln

Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von Einsamkeit_is_doof » Mittwoch 28. November 2018, 14:37

Hallo zusammen,

schon seit einigen Jahren lese ich hier im Forum mit und ab und zu gebe ich auch mal einen Kommentar ab, bin aber eher ruhiger Mitleser. Seit einigen Tagen beschäftigt mich aber eine Frage und mich würde interessieren, ob es euch ähnlich geht.

Also, mit meinen 33 Jahren ist es mir leider immer noch nicht gelungen eine Freundin zu finden. :wuetend: Ich packe es einfach nicht eine schöne Frau anzusprechen. Irgendwie habe ich immer den Gedanken: "Was mag die jetzt von mir denken?" Und ausserdem ist das ja auch total aufdringlich. Letzte Woche zum Beispiel habe ich beim Einkaufen eine wirklich wunderschöne Frau gesehen. Ich habe sie gesehen und nur gedacht: Wow! :amor: Sie hatte eine tolle Figur, ein wunderschönes Gesicht und, soweit ich das aus einiger Entfernung erkennen konnte, wunderschöne Augen. Ich dachte mir: "Sprich sie an! Los! Aber was soll ich sagen? Ausserdem hat sie bestimmt einen Freund, so wie die aussieht. Und wenn sie keinen hat, wieso sollte sie ausgerechnet mich kennenlernen wollen? Ich bin doch total uninteressant. So wie die aussieht, kann die jeden haben! Im Übrigen ist das total aufdringlich..." Naja, eben die üblichen Gedankengänge eines ABs. :wuetend:
Später habe ich mich über mich selber geärgert und gedacht: "Was bist du nur für ein Depp!"

Das Thema fängt immer mehr an mich zu belasten. Ich bin jetzt 33 und da kommen dann schon so Gedanken, dass ich ja in 7 Jahren 40 werde. Mir drängt sich immer mehr der Gedanke auf, dass ich sowieso schon was verpasst habe im Leben. Manchmal habe ich das Gefühl, das Leben ist ein Karussell und ich stehe daneben und schaue nur zu. Neben Gesundheit gibt es nichts, was ich mir sehnlicher wünsche, als endlich eine Freundin. Es muss wunderbar sein, von einer Frau geliebt zu werden. Zusammen auf den Weihnachtsmarkt gehen, ins Kino gehen, spazieren, kuscheln, einfach das Leben geniessen. Das alles fehlt mir. :crybaby:

Und mittlerweile habe ich noch ein Problem und damit komme ich jetzt zum eigentlichen Thema bzw. zur eigentlichen Frage dieses Threads: Wenn ich eine schöne Frau sehe, dann tut mir der Anblick schon fast weh. Einerseits freue ich mich, wenn ich schöne Frauen sehe und andererseits tut mir der Anblick weh, weil ich es einfach nicht packe meinen Ar... hoch zu bekommen und endlich mal richtig aktiv zu werden und eine Frau anzusprechen. :crybaby: Mir tut der Gedanke weh, dass mich niemals eine Frau lieben könnte.
Kennt dieses Gefühl jemand? Natürlich gilt das auch umgekehrt für die weiblichen ABs unter euch. Tut euch der Anblick eines gutaussehenden Mannes weh?
Ich habe immer gedacht, dass man irgendwann denkt: Egal! Aber bei mir wird die Sehnsucht immer grösser...
Gruss
Markus

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1188
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von knopper » Mittwoch 28. November 2018, 16:14

Ja natürlich kenne ich dieses Gefühl und sehe öfters auch mal schöne Frauen wo es mir ganz genauso geht. Meine ersten Gedankengänge sind dann auch immer "die hat doch eh kein Interesse", "klar hat die n Freund" oder auch "so welche werden doch immer begehrt, grade mit dem Aussehen". :D
Nun ja wenn man sich mal so umhört bzw. einige Erfahrungen im Netz liest ist das ja auch nicht ganz unbegründet.
ich denke es ist wohl eine Illusion das so einen keinen hat bzw. nicht auch von anderen angemacht / angesprochen / begehrt wird....die Konkurrenz schläft nie! Nie, nie, nie! Nieeeemals! :D :hammer:
Man darf sich da bloß nicht zu doll reinsteigern, so das es einen auffrisst bzw. vollkommen fertig macht, das ist auch klar. Ich versuche auch schon immer mit "Tunnelblick" durch Supermärkte / Läden zu gehen, da ich darauf kein Bock mehr habe, also mich deshalb runterziehen zu lassen...

Genauso Pärchen, wo sie natürlich auch noch recht hübsch / attraktiv ist. Letten Samstag erst, sie gehen beide vor mir, ich woanders hin, auf einmal waren sie da auch :hammer: und genau vor meinen Augen umarmend er sie und gibt ihr erstmal n innigen Kuss. Als ob sie einen extra deshalb verfolgen, um das genau vor deinen Augen zu machen.... ey da wird man kirre, ganz ehrlich. :twisted: :wuetend:
Ich hatte so einen Hals und der Ganze Einkauf war erstmal gelaufen, war auch kurz davor was zu sagen und musste erstmal gaanz tief durchatmen. Naja irgendwann gings dann wieder. :D

oder der Klassiker, sie machen es direkt vor der in der Kassenschlange…."shoot me in the head" in dem Moment nur… :D es kocht dann regelrecht in mir.
Aber das hängt halt alles mit der Ab-Thematik zusammen...es wird irgendwie immer schlimmer je älter man wird....

Wie gesagt kann dich da voll verstehen.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11104
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von NBUC » Mittwoch 28. November 2018, 16:30

Kann ich jetzt so nicht nachvollziehen, denn Optik sehe ich nur als eine Komponente des Gesamtpakets.
Dazu wäre dermaßen "toll aussehen" dann wohl zu weiten Teilen die falsche Generation ... . :opa:

Eher ist das wie ein vorbeifahrender Supersportwagen: man schaut mal interessiert hinterher und hat den Vorfall an der nächsten Straßenecke wieder vergessen. Pizza erzielt da bei mir üblicherweise eine höhere/länger nachwirkende Aufmerksamkeitsrate.
<habe ich hier nicht irgendwo einen smiley mit Besteck gesehen?>
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Online
Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1198
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von Talbot » Mittwoch 28. November 2018, 17:00

Nein, kenne ich so persönlich nicht.
Wenn ich eine schöne Frau auf der Straße/im Zug/sonstwo im Alltag sehe freut mich das einfach und mein Blick wandert automatisch eher/öfters in ihre Richtung. Optimalerweise kommt's dann irgendwann auch mal zum Blickkontakt und ich lächeln sie an. Ansprechen würde ich sie jetzt ohne konkreten Anlass eher nicht, aber Blickkontakt mit gegenseitig Anlächeln ist auch was nettes für den Moment.

Volta
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 987
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von Volta » Mittwoch 28. November 2018, 17:25

Einsamkeit_is_doof hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 14:37
Also, mit meinen 33 Jahren ist es mir leider immer noch nicht gelungen eine Freundin zu finden. :wuetend: Ich packe es einfach nicht eine schöne Frau anzusprechen. Irgendwie habe ich immer den Gedanken: "Was mag die jetzt von mir denken?" Und ausserdem ist das ja auch total aufdringlich. Letzte Woche zum Beispiel habe ich beim Einkaufen eine wirklich wunderschöne Frau gesehen. Ich habe sie gesehen und nur gedacht: Wow! :amor: Sie hatte eine tolle Figur, ein wunderschönes Gesicht und, soweit ich das aus einiger Entfernung erkennen konnte, wunderschöne Augen. Ich dachte mir: "Sprich sie an! Los! Aber was soll ich sagen?
Muss es denn eine "wunderschöne" Frau sein?

Online
Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1198
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von Talbot » Mittwoch 28. November 2018, 17:52

Volta hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 17:25
Muss es denn eine "wunderschöne" Frau sein?
Das frage ich mich auch immer.
Wenn ich mit dem Bergsteigen anfange nehme ich mir als erstes ja auch nicht den Himalaya vor.
Besonders bei dem Gejammer um die blöde Konkurrenz verstehe ich den Fokus auf die attraktivsten Frauen nicht.
Wenn ich genau hinter den Frauen her bin, denen auch 90% aller anderen Männer nachlaufen ist Konkurrenz nun mal nicht zu vermeiden.

Benutzeravatar
Kalypso
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4933
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Berlin

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von Kalypso » Mittwoch 28. November 2018, 17:57

Volta hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 17:25
Muss es denn eine "wunderschöne" Frau sein?
Muss es.
Sie muss wunderschön, makellos und atemberaubend sein.
Nur für so eine perfekte Frau lohnt es sich den hart erarbeiteten Status des HC-Mabs aufzugeben. :cooler:
'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

AB-Wagen
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:16
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von AB-Wagen » Mittwoch 28. November 2018, 18:01

Einsamkeit_is_doof hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 14:37
Ausserdem hat sie bestimmt einen Freund, so wie die aussieht. Und wenn sie keinen hat, wieso sollte sie ausgerechnet mich kennenlernen wollen? Ich bin doch total uninteressant. So wie die aussieht, kann die jeden haben!
Was das betrifft, gibt es von Quarks einen Beitrag: https://www.youtube.com/watch?v=CbifzjWA9p4

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3548
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von Automobilist » Mittwoch 28. November 2018, 18:05

Volta hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 17:25

Muss es denn eine "wunderschöne" Frau sein?
Ja, muß es. Wobei sich m e i n Schönheitsideal nicht zwangsläufig mit den 90 % deckt, welche Talbot anführte. Realiter gibt es solche Damen ohnehin nicht, daher kann ich nonchalant darüber stehen.

Sehe ich eine solche Dame überhaupt - so meist eher des Abends am Strand in London, mit Chauffeur und nicht selten im Rolls - Royce.

Wäre Aphrodite nicht, so wäre ich keinesfalls zu schüchtern, eine solche Dame anzusprechen - mehr als schiefgehen kann es nicht.
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
Doggo
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 380
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von Doggo » Mittwoch 28. November 2018, 18:10

Kalypso hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 17:57
Volta hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 17:25
Muss es denn eine "wunderschöne" Frau sein?
Muss es.
Sie muss wunderschön, makellos und atemberaubend sein.
Nur für so eine perfekte Frau lohnt es sich den hart erarbeiteten Status des HC-Mabs aufzugeben. :cooler:
How to remain a AB :D

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1188
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von knopper » Mittwoch 28. November 2018, 18:11

AB-Wagen hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 18:01
Einsamkeit_is_doof hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 14:37
Ausserdem hat sie bestimmt einen Freund, so wie die aussieht. Und wenn sie keinen hat, wieso sollte sie ausgerechnet mich kennenlernen wollen? Ich bin doch total uninteressant. So wie die aussieht, kann die jeden haben!
Was das betrifft, gibt es von Quarks einen Beitrag: https://www.youtube.com/watch?v=CbifzjWA9p4
nu ja...das ist aber auch ein wenig an den Haaren herbeigezogen bzw. nicht sehr realistisch.

Meine Alltagserfahrung sagt mir jedenfalls das solche Frauen schon genug Verehrer haben und auch meist einen Partner, und nicht etwa das sie chronisch Single oder sogar Abine sind aufgrund ihres nahezu modelhaften Aussehens. :D

Es muss ja nun auch nur einer sein der sich dann doch traut, und der ihr gleichzeitig sympathisch ist...und schon nimmt die Sache ihren Lauf, also daran liegt es meist nicht.

Einsamkeit_is_doof
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 4. September 2011, 16:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Köln

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von Einsamkeit_is_doof » Mittwoch 28. November 2018, 18:25

Hallo zusammen,

knopper hat geschrieben:Letten Samstag erst, sie gehen beide vor mir, ich woanders hin, auf einmal waren sie da auch :hammer: und genau vor meinen Augen umarmend er sie und gibt ihr erstmal n innigen Kuss. Als ob sie einen extra deshalb verfolgen, um das genau vor deinen Augen zu machen.... ey da wird man kirre, ganz ehrlich.
Ja, kenne ich auch. Ich bin ganz sicher, dass sie es nicht extra machen um einen zu ärgern, zumal man ja nicht auf der Stirn stehen hat, dass man AB ist. Trotzdem hat man manchmal das Gefühl, dass man von glücklichen Paaren verfolgt wird und sie einem extra noch zeigen, wie schön eine Beziehung ist.
Einerseits ist es ja schön anzusehen, so ein glückliches Paar und ich freue mich auch immer für diese Paare, aber man selber schaut halt immer in die Röhre... :specht:
knopper hat geschrieben:es wird irgendwie immer schlimmer je älter man wird....
Hier im Forum hatte mal jemand geschrieben, dass es mit zunehmendem Alter leichter zu ertragen wird. Bei mir wird's auch eher immer schlimmer.
knopper hat geschrieben:Wie gesagt kann dich da voll verstehen.
Danke. Es freut mich zu sehen, dass ich nicht alleine bin.
NBUC hat geschrieben:Kann ich jetzt so nicht nachvollziehen, denn Optik sehe ich nur als eine Komponente des Gesamtpakets.
Aussehen ist nicht alles! Was nützt einem eine schöne Frau, wenn sie sonst so ein richtiger Drachen ist. Aber zum Anschauen ist es ganz nett und da kommt man eben wieder an den Punkt, dass einem bewusst wird, dass eine gut aussehende Frau weiter entfernt ist, als eine Woche Urlaub auf dem Mond.
Volta hat geschrieben: ↑Mi 28. Nov 2018, 17:25
Muss es denn eine "wunderschöne" Frau sein?
Talbot hat geschrieben:Das frage ich mich auch immer.
Wenn ich mit dem Bergsteigen anfange nehme ich mir als erstes ja auch nicht den Himalaya vor.
Besonders bei dem Gejammer um die blöde Konkurrenz verstehe ich den Fokus auf die attraktivsten Frauen nicht.
Wenn ich genau hinter den Frauen her bin, denen auch 90% aller anderen Männer nachlaufen ist Konkurrenz nun mal nicht zu vermeiden.
Also die Frau die ich im Supermarkt gesehen habe war wunderschön. Aber was ist jetzt wunderschön? Das ist ja auch immer eine Frage der eigene Vorlieben. Ich persönlich habe es gerne, wenn die Frau nicht so ein Hungerhacken ist. Andere mögen es, wenn die Frau ganz schlank ist. Wieder andere mögen lange Haare, ich persönlich lieber kurze, bzw. kürzere. Von daher stellt sich die Frage, was ist wunderschön? Es ist halt immer eine Frage des Betrachters. Wie gesagt, die Frau aus dem Supermarkt war in meinen Augen wunderschön. Ob sie von ihrem Charakter auch "wunderschön" war, dass weiss ich ja leider nicht. Und ob sie jetzt jeder Mann als wunderschön bezeichnen würde, ist natürlich auch fraglich.

Ich denke jeder hat seine Vorlieben beim anderen Geschlecht und jeder hat eben gewisse Merkmale, was er schön bzw. wunderschön findet. Die Sache ist nur, dass ich bei Frauen, die mir gefallen sowas von unsicher werde und immer den Gedanken habe, wenn ich die jetzt Anspreche, dann belästige ich sie. Also tut man gar nichts und ärgert sich nachher, dass man nicht aus seiner sch... Komfortzone herausgekommen ist :hammer:
Gruss
Markus

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1559
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von Captain Unsichtbar » Mittwoch 28. November 2018, 18:28

Talbot hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 17:52
Wenn ich mit dem Bergsteigen anfange nehme ich mir als erstes ja auch nicht den Himalaya vor.
Gegenfrage: siehst du Menschen und zwischenmenschliche Beziehungen als linearen Wettkampf bei dem man sich nach oben arbeitet? :gruebel:
Diese Vorstellung finde ich mindestens genau so merkwürdig.
"You talk about redefining my identity. I want a guarantee that I can still be myself."
"There isn't one. Why would you wish to? All things change in a dynamic environment. Your effort to remain what you are is what limits you."
- GITS

Einsamkeit_is_doof
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 43
Registriert: Sonntag 4. September 2011, 16:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Köln

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von Einsamkeit_is_doof » Mittwoch 28. November 2018, 18:30

AB-Wagen hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 18:01


Was das betrifft, gibt es von Quarks einen Beitrag: https://www.youtube.com/watch?v=CbifzjWA9p4
Genau wie dem Mann in der Kneipe geht es mir auch immer. Diese Angst, wenn man sie ansprechen würde, dass man abgewiesen wird und sie sich belästigt fühlt ist einfach immer im Hinterkopf. :wuetend:
Gruss
Markus

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 28. November 2018, 18:55

Einsamkeit_is_doof hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 14:37
Und mittlerweile habe ich noch ein Problem und damit komme ich jetzt zum eigentlichen Thema bzw. zur eigentlichen Frage dieses Threads: Wenn ich eine schöne Frau sehe, dann tut mir der Anblick schon fast weh. Einerseits freue ich mich, wenn ich schöne Frauen sehe und andererseits tut mir der Anblick weh, weil ich es einfach nicht packe meinen Ar... hoch zu bekommen und endlich mal richtig aktiv zu werden und eine Frau anzusprechen. :crybaby: Mir tut der Gedanke weh, dass mich niemals eine Frau lieben könnte.
Kennt dieses Gefühl jemand? Natürlich gilt das auch umgekehrt für die weiblichen ABs unter euch. Tut euch der Anblick eines gutaussehenden Mannes weh?
Sofern Mann nicht wie ein Model aussieht, sind Kaltansprachen kaum erfolgsversprechend. Durch deine Angst wirst du vermutlich nicht viel verpassen.
Kennenlernen bei Hobbys oder im Beruf oder über Freunde (d.h. Situationen, wo ein Gespräch von sich aus entsteht) scheint hier zielführender sein. Setzt aber entsprechende Umfelder bzw. die Möglichkeit und Willen, solche zu erhalten, voraus.
AB-Wagen hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 18:01
Einsamkeit_is_doof hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 14:37
Ausserdem hat sie bestimmt einen Freund, so wie die aussieht. Und wenn sie keinen hat, wieso sollte sie ausgerechnet mich kennenlernen wollen? Ich bin doch total uninteressant. So wie die aussieht, kann die jeden haben!
Was das betrifft, gibt es von Quarks einen Beitrag: https://www.youtube.com/watch?v=CbifzjWA9p4
Auf den ersten Blick klingt "je hübscher, desto mehr denken, die Person ist verpartnert und/oder hat sehr hohe Ansprüche, die man selber nicht erfüllt" logisch. Aber trotzdem sind es bei beiden Geschlechtern die hübschesten Vertreter, die die meisten Nachfrage haben. Ist wie beim Lotto: je mehr im Jackpot ist, desto mehr spielen. Egal ob Frauen aus meinem realen Umfeld oder Berichte von hier: die schönsten Frauen sind die, die am häufigsten angesprochen werden und nicht die durchschnittlich aussehenden. Die meisten Männer scheinen sich die Gedanken über die Chancen nicht zu machen und einfach aktiv zu werden.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

AB-Wagen
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:16
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von AB-Wagen » Mittwoch 28. November 2018, 19:11

Einsamkeit_is_doof hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 18:25
Ich persönlich habe es gerne, wenn die Frau nicht so ein Hungerhacken ist. Andere mögen es, wenn die Frau ganz schlank ist. Wieder andere mögen lange Haare, ich persönlich lieber kurze, bzw. kürzere.
Sah die Frau im Supermarkt auch so aus? Weil dann wäre sie aus meiner Sicht nicht in meinem Beuteschema und hätte sie nach deiner Logik angesprochen, weil ich dann denken würde "Die hat vermutlich keinen Freund. Da könnte ich mich endlich mal trauen, sie anzusprechen.", wenn ich so denken würde wie du.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3890
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 28. November 2018, 19:14

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 18:28
Talbot hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 17:52
Wenn ich mit dem Bergsteigen anfange nehme ich mir als erstes ja auch nicht den Himalaya vor.
Gegenfrage: siehst du Menschen und zwischenmenschliche Beziehungen als linearen Wettkampf bei dem man sich nach oben arbeitet? :gruebel:
Diese Vorstellung finde ich mindestens genau so merkwürdig.
Finde auch, das geht nicht.
Zudem Partnersuche nicht wie ein Sport, eine Fremdsprache oder ein Beruf ist, wo man mit steigender Ausübungsdauer erfahrener und besser wird und sich damit höhere Ziele stecken kann.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199

AB-Wagen
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:16
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von AB-Wagen » Mittwoch 28. November 2018, 19:45

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 19:14
Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 18:28
Talbot hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 17:52
Wenn ich mit dem Bergsteigen anfange nehme ich mir als erstes ja auch nicht den Himalaya vor.
Gegenfrage: siehst du Menschen und zwischenmenschliche Beziehungen als linearen Wettkampf bei dem man sich nach oben arbeitet? :gruebel:
Diese Vorstellung finde ich mindestens genau so merkwürdig.
Finde auch, das geht nicht.
Zudem Partnersuche nicht wie ein Sport, eine Fremdsprache oder ein Beruf ist, wo man mit steigender Ausübungsdauer erfahrener und besser wird und sich damit höhere Ziele stecken kann.
Die Frage ist auch, wie sollte man sowas in die Praxis umsetzen:

Erst komme ich zusammen mit einer Frau, die mir gar nicht gefällt und dann trenne ich mich von ihr.

Dann komme ich zusammen mit einer Frau, die mir ein bisschen gefällt und dann trenne ich mich von ihr.

Dann komme ich zusammen mit einer Frau, die mir mittelmäßig gefällt und dann trenne ich mich von ihr.

Dann komme ich zusammen mit einer Frau, die mir ganz gut gefällt und dann trenne ich mich von ihr.

Und dann komme ich mit der Traumfrau zusammen.

Wegen der ganzen Trennungen ist das doch ethisch fragwürdig den anderen Frauen gegenüber.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 5782
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von Reinhard » Mittwoch 28. November 2018, 20:10

Talbot hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 17:52
Wenn ich mit dem Bergsteigen anfange nehme ich mir als erstes ja auch nicht den Himalaya vor.
Besonders bei dem Gejammer um die blöde Konkurrenz verstehe ich den Fokus auf die attraktivsten Frauen nicht.
Wenn ich genau hinter den Frauen her bin, denen auch 90% aller anderen Männer nachlaufen ist Konkurrenz nun mal nicht zu vermeiden.

Als ob der Gemeine AB sich seine Hemmungen ausgesucht hätte, die zu seinem AB-Status geführt haben ... :roll:
Klar nimmt man sich mehr vor, endlich seine Hemmungen mal zu überwinden, wenn man die Frau interessant findet, als wenn sie einen kalt lässt. Das heißt doch andersherum nicht unbedingt, dass sie eine interessierte Frau stehen lassen, nur weil sie nicht genau dem Schönheitsideal entsprechen. :hammer:



(Es gibt dann aber noch die "Ich verstehe die Signale nicht"-ABs ... naja, andere Geschichte, auch wenn jemand natürlich von beidem betroffen sein kann)
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6055
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Der Anblick einer schönen Frau tut weh...

Beitrag von Peter » Mittwoch 28. November 2018, 20:42

AB-Wagen hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 19:45
LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 19:14
Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Mittwoch 28. November 2018, 18:28

Gegenfrage: siehst du Menschen und zwischenmenschliche Beziehungen als linearen Wettkampf bei dem man sich nach oben arbeitet? :gruebel:
Diese Vorstellung finde ich mindestens genau so merkwürdig.
Finde auch, das geht nicht.
Zudem Partnersuche nicht wie ein Sport, eine Fremdsprache oder ein Beruf ist, wo man mit steigender Ausübungsdauer erfahrener und besser wird und sich damit höhere Ziele stecken kann.
Die Frage ist auch, wie sollte man sowas in die Praxis umsetzen:

Erst komme ich zusammen mit einer Frau, die mir gar nicht gefällt und dann trenne ich mich von ihr.

Dann komme ich zusammen mit einer Frau, die mir ein bisschen gefällt und dann trenne ich mich von ihr.

Dann komme ich zusammen mit einer Frau, die mir mittelmäßig gefällt und dann trenne ich mich von ihr.

Dann komme ich zusammen mit einer Frau, die mir ganz gut gefällt und dann trenne ich mich von ihr.

Und dann komme ich mit der Traumfrau zusammen.

Wegen der ganzen Trennungen ist das doch ethisch fragwürdig den anderen Frauen gegenüber.
Die Vorstellung, Mann könne sich in Etappen an die Traumfrau heran trainieren, gleichsam wie man es beim Training für einen Marathonlauf tut, ist in erster Linie eines: Eine Beleidigung und Herabwürdigung der Frauen.

Und zwar für alle Frauen dieser absurden Kette. Von der ersten bis einschließlich der "Traumfrau".

Aber ich vermute, Talbot hat das so auch nicht gemeint.
Wieso Red Dead Redemption 2, wenn man auch Spyro haben kann?

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Goldilocks, Google [Bot] und 43 Gäste