Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal, Kathy

Antworten
Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 6494
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von Kief » Samstag 1. Dezember 2018, 22:58

BartS hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 22:37
Mir sind ehrlich gesagt eher Menschen suspekt, die ihre meisten Erfahrungen mit Menschen nur innerhalb ihrer Familie gesammelt haben, oder mit ihrem Lebenspartner, aber kaum mit den Menschen da draußen.
Wie war das Zitat?
"Am gefaehrlichsten ist die Weltanschauung jener Menschen, die die Welt nie geschaut haben."


K

Clochard
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1032
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von Clochard » Samstag 1. Dezember 2018, 23:47

ich kann nicht kochen - habe ich Defizite im kulinarischen Bereich?

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7465
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von BartS » Sonntag 2. Dezember 2018, 01:54

Clochard, Du verstehst es wirklich, einen Witz totzureiten.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

AB-Wagen
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:16
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von AB-Wagen » Sonntag 2. Dezember 2018, 05:11

Clochard hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 20:13
ist so als würde jemand fragen: ich war noch nie berufstätig, habe ich Defizite im sozialen Bereich?
Hier könnten Defizite im finanziellen Bereich vorliegen, die es erschweren, ein für die Berufsausübung nötiges Studium zu finanzieren und für die Jobs ohne Studium ist man schlicht ungeeignet.

Oder ungünstiger Arbeitsmarkt. Also man hat zwar erfolgreich Philosophie studiert, aber niemand sucht Philosophen.
Clochard hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 20:13
ich habe keine Freunde, habe ich Defizite im sozialen Bereich?
Hier kann es auch am Umfeld liegen. Man kann das Pech haben, nur von Leuten umgeben zu sein, die nicht zu einem passen. Mal angenommen, man sympathisiert für Flüchtlinge, ist aber dummerweise nur von Lauter Pegida-Anhängern umgeben.

Oder man interessiert sich für Physik, aber die Leute um einen herum interessieren sich nur für Fußball.
ich wohne mit 30 noch bei Mami, habe ich Defizite im sozialen Bereich?
Hier können wieder schlicht finanzielle Gründe die Ursache sein. Wenn man selbst wenig Geld hat, in Kombination mit horrenden Immobilien-/Mietpreisen förderst das das "wohnen mit 30 bei Mami".

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 5955
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Rostock

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von Tania » Sonntag 2. Dezember 2018, 07:08

Patti hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 19:28
Ich habe auf einer Single Seite mein Problem geschildert und Frauen um deren Meinung gefragt. Eine meinte, wir haben soziale Defizite und sind dort im Gegensatz zu den normalos weit hintendran, sie würde sich auf so einen nicht einlassen. Hingegen ich aber sagen muss, dass viele andere Frauen es zwar hinterfragen würden ( warum ich noch keine richtig lange Beziehung hatte) aber sich die Gründe durch den Kopf gehen lassen.

Macht ihr auch die Entdeckung, dass viel eFrauen dies als Hindernis einstufen?
Haben wir wirklich Defizite in diesem Bereich???
Wieso "viele"? Du hast von einer geredet, die sich nicht drauf einlassen würden. Und von vielen, die nachfragen und es von den Gründen abhängig machen würden.

Aber bei letzterem sitzen ABs ja im selben Boot wie Singles, die eben gefragt werden, warum sie Single sind, woran die letzte Beziehung gescheitert ist, etc.

Oft sind diese Fragen übrigens nur ein Versuch herauszufinden, wie selbstverantwortlich und reflektiert man ist. Also besser nicht mit "die Frauen haben halt alle nen miesen Geschmack" antworten, sondern mit "ich hab halt etwas länger gebraucht um zu erkennen, dass ich niemanden kennenlernen kann, wenn ich außer in meinem männerlastigen Job, meinem Rugbyteam und meiner Familie keinen anderen Menschen begegne".

Meiner Meinung nach gibt es unter ABs natürlich Leute mit sozialen Defiziten. Und Leute mit exzellentem Sozialverhalten. Unter Nicht-ABs gibt es beides auch. Kann man daraus irgendwas schlussfolgern?

Liebe knüpft ein Band zwischen uns, aber nicht, um uns zurückzuhalten. Es soll uns davor bewahren, abzustürzen, oder dabei helfen, höher hinauszuklettern. (Aus "Unravel Two")

Valentin
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 572
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 12:38
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Das Meer wohnt leider lediglich im Herzen

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von Valentin » Sonntag 2. Dezember 2018, 07:24

Ich denke auch, dass sich die Fragestellung nicht pauschalisieren lässt. Es gbt sicher AB, die Defizite im sozialen Umfeld haben, es gibt sicher AB, die keine Defizite im sozialen Umfeld haben, es gibt sicher Normalos, die Defizite im sozialen Umfeld haben, und es gibt sicher Normalos, die keine Defizite im sozialen Umfeld haben.

Vielleicht besteht ja auch eine Kausalität in die andere Richtung? Weil AB Gefühle wie gemocht, geliebt, gebraucht werden, vermissen oder nicht kennen, sich dadurch auch im sozialen Umfeld hinterfragen und unsicher wirken, wirken sie auf andere möglicherweise so, als hätten sie Defizite im sozialen Umfeld??
Doch auch hier ist es sicher so, dass der Umgang mit dem AB-Dasein bei jedem anders sein wird.

Wenn das AB-Dasein ein K.O-Kriterium i.S.v "sie würde sich auf so einen nicht einlassen" ist, ist dies zu akzeptieren, genauso wie es andere Ausschlusskriterien gibt, fern ab jeglicher AB-Thematik.

Ich denke daher, der Ansatz, sich gemeinsam über die Gründe, Ursache, Umgang damit, Gefühlswelt auszutauschen ("dass viele andere Frauen es zwar hinterfragen würden ( warum ich noch keine richtig lange Beziehung hatte) aber sich die Gründe durch den Kopf gehen lassen") geht in die richtige Richtung, wenn man es denn möchte, wobei wir uns dennoch klar sein sollten, dass das AB-Dasein etwas ist, das viele Menschen nicht kennen und durchaus seltsam finden können und über entsprechenden Mängel (mit dem muss ja etwas nicht stimmen) nachdenken. Und wenn wir ehrlich sind, tun wir dies, auf unsere Situation bezogen, ja auch häufig und wahrscheinlich auch öfter als die Menschen in unserem Umfeld.
No matter where you go, there you are

Benutzeravatar
Esperanza
Moderatorin
Beiträge: 3620
Registriert: Freitag 26. November 2010, 09:16
Geschlecht: grün
AB Status: Softcore AB

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von Esperanza » Sonntag 2. Dezember 2018, 08:33

"Sozialer Bereich", ist jetzt auch ein sehr weit gefasster Begriff. Natürlich habe ich Defizite darin Interesse bei einem Mann zu generieren, wahrzunehmen und auch meine eigenen Wünsche ernst zu nehmen und zu versuchen sie umzusetzen. Aber im generellen Umgang mit anderen Menschen halte ich mich für ganz kompetent.

Davon in anderen Foren seine AB-Poblematik darzustellen halte ich jetzt nicht viel. Generell ist das theoretische Betrachten von Problemen am Ende immer nur - Theorie. Natürlich sagen dann die User auch, dass sie mit so jemandem nicht viel anfangen könnten, aber im realen Leben ist es doch so, dass viele Menschen, die vorher gesagt haben sie wollen keine Fernbeziehung/keinen geschiedenen/keinen mit Kindern eben genau einen Partner gefunden haben der das zuvor genannt No-Go mit gebracht hat.

Im Prinzip holt man sich dort nur die Bestätigung, dass man es gar nicht erst versuchen braucht. Was hast du erwartet, Patti?
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder nicht - du liegst immer richtig. Henry Ford
Wer will findet Wege, wer nicht will Gründe.
26. November 2024

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16233
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von schmog » Sonntag 2. Dezember 2018, 09:11

Klar, sonst ist man nicht AB!
Zustand und Band Status Quo ist super

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1501
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von Siegfried » Sonntag 2. Dezember 2018, 10:45

Ich glaub schon das unter AB's soziale Defizite wie keinen Smalltalk beherrschen, keine Ahnung von flirten haben, wenig Selbstbewusstsein, kaum Freunde habe, extreme Introvertiertheit etc. gehäufter auftreten wie unter den Normalos.
Sozialverhalten und Optik sind doch die wesentlichen Faktoren neben vielleicht noch untergeordnet der Status/Geld die darüber entscheiden das man überhaupt AB wird.

Mr. Lonely
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 594
Registriert: Donnerstag 21. Februar 2013, 11:35
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: RLP

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von Mr. Lonely » Sonntag 2. Dezember 2018, 12:46

Ich stimme auch für ja.
Finde meinen Nick voll blöd. Ich bin mit 100%iger Sicherheit davon ausgegangen, dass der schon vergeben ist!

Online
Benutzeravatar
Hablo
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 206
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 13:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von Hablo » Sonntag 2. Dezember 2018, 12:51

Ich kann Menschen nicht leiden, die alles immer verallgemeinern müssen.

Ich hab seitdem ich von meinen Eltern ausgezogen bin, immer mehr Freunde bekommen und manchmal muss ich mich entscheiden, mit wem ich jetz was mach.
Gleich zu behaupten, dass ich soziale Defizite hab, ist ein Quatsch.

Es gibt auch einfach Leute, die einen gewöhnungsbedürftigen Lebensstil haben, der nicht was für jedermann ist und deshalb die Anzahl der Frauen, die sich auf sowas einlässt, gewaltig schrumpft. Das senkt auch die Chancen, eine potenzielle Partnerin zu finden.
War jetzt nur ein Beispiel. Es gibt noch mehr Gründ, wieso man ein AB ist.
"Geh deinen Weg und lass die Leute reden!" - Dante Alighieri

Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1649
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von Krausig » Sonntag 2. Dezember 2018, 18:09

Patti hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 20:19
Clochard hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 20:13
wie kann man glauben dass ein AB KEINE Defizite im sozialen Bereich hat???

ist so als würde jemand fragen: ich war noch nie berufstätig, habe ich Defizite im sozialen Bereich?

ich habe keine Freunde, habe ich Defizite im sozialen Bereich?

ich wohne mit 30 noch bei Mami, habe ich Defizite im sozialen Bereich?
#

--- Ich habe Freunde und ich wohne schon lange alleine, trotzdem bin ich softcore AB :coolgun: :coolgun: :coolgun:
Du hast wohl Defizite Frauen für doch zu begeistern? Ob man das jetzt zum "sozialen Bereich" zählt, bleibt jedem selbst überlassen!

Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1649
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von Krausig » Sonntag 2. Dezember 2018, 18:13

Clochard hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 20:55
ich habe keine Ersparnisse, habe ich Defizite im finanziellen Bereich?
Ja
Clochard hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 21:38
ich habe keinen Führerschein, habe ich Defizite im mobilen Bereich?
Ja
Clochard hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 22:09
ich kann keinen Nagel in die Wand schlagen, habe ich Defizite im Heimwerkerbereich?
Ja
Clochard hat geschrieben:
Samstag 1. Dezember 2018, 23:47
ich kann nicht kochen - habe ich Defizite im kulinarischen Bereich?
Ja

Alles meine eigene Meinung, ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit! ;)

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 496
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von Ferienhaus » Sonntag 2. Dezember 2018, 23:22

Obwohl ich kaum "enge" soziale Kontakte habe, habe ich doch im Laufe der letzten Jahre trotz Krankheit mit so einigen Personengruppen gelegentlich interagiert. Enge Familie, erweiterte Familie und Verwandtschaft, deren Partnern und Freunden, Freundinnen meiner Schwester, alte Bekannte aus meinem Dorf, ehemalige Klassenkameraden denen ich über den Weg gelaufen bin, Ärzte, Studienberater, Psychiater, eine Psychotherapeutin, in geringem Umfang Kommilitonnen.

Die Rückmeldung und mein Eindruck war eigentlich immer der, dass ich im sozialen Bereich keine Defizite aufweise, zumindestens hat man mich dort nicht in eine Kategorie gesteckt, ich würde da sonderlich negativ auffallen. Bin natürlich kein Flirt-Casanova, aber zumindestens vom allgemeinen Umgang mit anderen Personen kann man bei mir wohl nicht von einer negativen Megaabweichung zu "Normalos" sprechen (wie man sie vielleicht von HC-AB's öfters erwartet). Kann scheinbar sogar etwas Smalltalk.

Ich befinde mich bloß in einer bizarren Lebenssituation, welche im Moment durch Unsicherheit gekennzeichnet ist und die es mir nicht möglich macht, meine "Stärken" (oder zumindestens die Tatsache, dass ich nicht übermäßig "strange" wirke), auch auszuspielen. Wird sich vielleicht erst Ende nächstes Jahres ändern. Und dann ist es vielleicht leider eh' zu spät.
Besitzer eines Leben, welches zerstört ist, bevor es überhaupt angefangen hat.

Seb-X
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 553
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von Seb-X » Montag 3. Dezember 2018, 12:24

Ich habe mit Sicherheit Defizite im sozialen Bereich. Mit Smalltalk bin ich sehr schnell überfordert. Davon abgesehen, ist mein Kommunikationsbedürfnis generell sehr gering.

Aber Selbstbewusstsein spielt sicherlich die größere Rolle, ob jemand AB ist bzw. bleibt.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
RomeoKnight
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 124
Registriert: Dienstag 26. November 2013, 19:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von RomeoKnight » Montag 3. Dezember 2018, 12:44

Manchmal liegt es ganz einfach nicht an einem selber. Das Märchen von "jeder ist seines Glückes Schmied" hat uns nur jahrzehntelang darauf konditioniert. Spätestens wenn verschiedene Interessen aufeinanderprallen, ist Schluss mit der Schmiederei.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7465
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von BartS » Montag 3. Dezember 2018, 13:06

Seb-X hat geschrieben:
Montag 3. Dezember 2018, 12:24
Ich habe mit Sicherheit Defizite im sozialen Bereich. Mit Smalltalk bin ich sehr schnell überfordert. Davon abgesehen, ist mein Kommunikationsbedürfnis generell sehr gering.
Das klingt jetzt mehr nach Introvertiertheit als nach sozialen Defiziten. Es ist völlig okay, kein hohes Kommunikationsbedürfnis, insbesondere in größeren Gruppen, zu haben.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1649
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von Krausig » Montag 3. Dezember 2018, 13:56

BartS hat geschrieben:
Montag 3. Dezember 2018, 13:06
Seb-X hat geschrieben:
Montag 3. Dezember 2018, 12:24
Ich habe mit Sicherheit Defizite im sozialen Bereich. Mit Smalltalk bin ich sehr schnell überfordert. Davon abgesehen, ist mein Kommunikationsbedürfnis generell sehr gering.
Das klingt jetzt mehr nach Introvertiertheit als nach sozialen Defiziten. Es ist völlig okay, kein hohes Kommunikationsbedürfnis, insbesondere in größeren Gruppen, zu haben.
Es geht doch nicht um das Bedürfnis sondern um die Fähigkeit. Zumindest interpretiere ich aus eigener Erfahrung so den Text von Seb-X

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7465
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von BartS » Montag 3. Dezember 2018, 14:10

@Krausig, ohne groß rumzuraten, orientiere ich mich zuerst an dem, was dort steht. Und da steht Kommunikationsbedürfnis. Ansonsten ist sich beim Smalltalk überfordert fühlen (oder keine Lust darauf zu haben) ein klassisches Intro-Merkmal.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16233
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Haben wir wirklich Defizite im sozialem Bereich?

Beitrag von schmog » Montag 3. Dezember 2018, 14:38

RomeoKnight hat geschrieben:
Montag 3. Dezember 2018, 12:44
Manchmal liegt es ganz einfach nicht an einem selber. Das Märchen von "jeder ist seines Glückes Schmied" hat uns nur jahrzehntelang darauf konditioniert. Spätestens wenn verschiedene Interessen aufeinanderprallen, ist Schluss mit der Schmiederei.
:daumen: (gespeichert)
Zustand und Band Status Quo ist super

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Baidu [Spider], Google [Bot], Leprechaun, Morkel, Nonkonformist, Schnixx, TimeMachine und 45 Gäste