Face to Face Dating - empfehlenswert?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

BTVS
Ein guter Bekannter
Beiträge: 102
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 18:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von BTVS » Freitag 14. Dezember 2018, 15:16

Hallo Leute,

nachdem ich wieder mehrfach erfahren musste, dass Online Dating bei mir aussichtslos ist habe ich mich mal umgeschaut nach Alternativen.

Dabei ist mir die Seite https://www.face-to-face-dating.de aufgefallen, die damit wirbt, dass man im Real Life und in entspannter Atmosphäre neue Leute mit dem gleichen Wunsch, einen Partner zu finden kennenlernen kann.

Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen mit diesem Angebot gemacht und kann berichten? Für mich hört sich das für meine Bedürfnisse eigentlich ganz passend an, da man in einer kleineren Gruppe zusammen ist und sich erstmal beschnuppern kann ohne gleich den Stress zu haben, in einer 1:1 Situation gefordert zu sein.

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1121
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von inVinoVeritas » Freitag 14. Dezember 2018, 15:34

BTVS hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 15:16
Hallo Leute,

nachdem ich wieder mehrfach erfahren musste, dass Online Dating bei mir aussichtslos ist habe ich mich mal umgeschaut nach Alternativen.

Dabei ist mir die Seite https://www.face-to-face-dating.de aufgefallen, die damit wirbt, dass man im Real Life und in entspannter Atmosphäre neue Leute mit dem gleichen Wunsch, einen Partner zu finden kennenlernen kann.

Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen mit diesem Angebot gemacht und kann berichten? Für mich hört sich das für meine Bedürfnisse eigentlich ganz passend an, da man in einer kleineren Gruppe zusammen ist und sich erstmal beschnuppern kann ohne gleich den Stress zu haben, in einer 1:1 Situation gefordert zu sein.
Ich habe da innerhalb der letzten 2 Jahre insgesamt 3x mitgemacht (in Köln) und kann es absolut empfehlen!
Via Losverfahren werden 2er bis 3er-Grüppchen unter allen Teilnehmern gebildet und je 3 dieser Grüppchen finden sich dann um 19h in der ersten Bar ein. Nach ca. 1,5h geht man dann mit seinem eigenen Grüppchen zur nächsten Bar, wo man wieder auf 2-3 andere neue Grüppchen trifft, das wiederholt sich insgesamt 3x und im letzten Laden kommen dann alle Teilnehmer aller Gruppen zusammen, d.h. spätestens dort sieht man auch mal alle (in Köln machen immer über 100 Leute mit, man sieht viele also erst am Ende) bzw. jene wieder, die man schon vorher mal in einer der Bars kennengelernt hat.
Die Stimmung ist total entspannt, man unterhält sich einfach ungezwungen, das Geschlechterverhältnis ist ausgeglichen (wird vom Veranstalter drauf geachtet), man kann darüber auch sehr gut neue platonische Freundschaften finden da das Flirten absolut nicht im Vordergrund steht, sondern man sich ganz normal übers Leben, Interessen und alles mögliche unterhält.
Meine persönliche Bilanz ist für mich auch zufriedenstellend, es ergaben sich aus den 3 Teilnahmen mehrere Folgedates, ein ONS noch am gleichen Abend war auch dabei, außerdem haben sich mit 2 Frauen Affairen ergeben. Die große Liebe war nicht dabei, aber mit dem Ziel sollte man sowieso nie bei überhaupt irgendwas mitmachen, sondern es einfach locker auf sich zukommen lassen. Im schlechtesten Fall hat man halt einfach mal einen lustigen Abend in mehreren Bars gehabt und ein paar nette Leute kennengelernt bzw. sich gut unterhalten, was einem Abend auf dem Sofa (zumindest für mich) immer vorzuziehen ist. ;-)

Ich würde das Format also auch den eher "Ruhigeren" empfehlen, allerdings gilt natürlich auch dort wie immer: man muss schon aus sich herauskommen und auch aktiv an Gesprächen teilnehmen oder den Sitznachbarn was fragen, sonst bleibt man nur der stille Zuhörer und Beobachter und lernt niemanden wirklich kennen. Man hat aber in der Tat nicht den "Stress" einer 1:1 Situation und kann sich auch mal passiver verhalten, ohne dass es großartig auffällt.

BTVS
Ein guter Bekannter
Beiträge: 102
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 18:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von BTVS » Freitag 14. Dezember 2018, 16:00

Na das hört sich doch mal gut an. Ich bin zwar eher ein ruhiger Typ aber kann mich wenn es drauf ankommt schon einbringen.

Leider ist der nächste Termin in meiner Stadt erst wieder im März aber wenn sich bis dahin an meinem Status nichts ändern sollte werde ich das auf jeden Fall mal versuchen.

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Clochard » Freitag 14. Dezember 2018, 20:52

Das ist doch wieder nur Geldschneiderei mit Singles, genauso wie Speed Dating und der ganze Kram. Wenn es auf Singlebörsen nicht läuft, dann versuch lieber mal das zu optimieren, da kann man halt einfach so übelst viel falsch machen.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 6839
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Tania » Freitag 14. Dezember 2018, 21:05

Clochard hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 20:52
Das ist doch wieder nur Geldschneiderei mit Singles, genauso wie Speed Dating und der ganze Kram. Wenn es auf Singlebörsen nicht läuft, dann versuch lieber mal das zu optimieren, da kann man halt einfach so übelst viel falsch machen.
Ist das ein neuer Rekord? Schon der zweite Antworter in einem "wie sind eure Erfahrungen"-Thread kommt aus der Ecke "ich kenn das nicht, finde es aber Scheiße" ;)

Ich kenne es auch nicht, hab aber mal die AGBs gelesen. Kein Abo, man zahlt 15,90 EUR pro Veranstaltung, Rücktritt bis 7 Tage vorher bei voller Erstattung, danach kann man sogar nen Ersatz stellen. Geldschneiderei sieht imho anders aus ...

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1222
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Volta » Freitag 14. Dezember 2018, 21:09

15,9 € hört sich zumindest noch bezahlbar an.

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Clochard » Freitag 14. Dezember 2018, 21:56

Ich würd da keinen Euro für ausgeben. Lieber für 100 Euro ne Kamera und gute Pics fürs Internet machen. Besser investiertes Geld.

Aber jeder wie er will.

ABi2000
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 19. September 2018, 21:18
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von ABi2000 » Samstag 15. Dezember 2018, 00:08

BTVS hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 15:16
Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen mit diesem Angebot gemacht und kann berichten? Für mich hört sich das für meine Bedürfnisse eigentlich ganz passend an, da man in einer kleineren Gruppe zusammen ist und sich erstmal beschnuppern kann ohne gleich den Stress zu haben, in einer 1:1 Situation gefordert zu sein.
Das habe ich noch nicht gemacht, aber ich habe mit einem "Wanderdate" sehr gute Erfahrungen gemacht: Man trifft sich mit in meinem Fall ca. 30 Singles (15m, 15w) zu einer kürzeren oder längeren Tageswanderung und kann sich unterwegs ungezwungen in der Gruppe in wechselnden Konstellationen miteinander unterhalten oder auch mal nur zuhören. Jede Wanderung richtet sich an eine spezielle Altersgruppe (z.B. 20-39 oder 30-49 oder ab 50). Dafür gibt es zumindest im Rhein-Main-Gebiet einige Anbieter, es kostet ca. 25 € inklusive Wanderführer.

BTVS
Ein guter Bekannter
Beiträge: 102
Registriert: Dienstag 19. Dezember 2017, 18:28
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von BTVS » Samstag 15. Dezember 2018, 10:14

Clochard hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 21:56
Ich würd da keinen Euro für ausgeben. Lieber für 100 Euro ne Kamera und gute Pics fürs Internet machen. Besser investiertes Geld.

Aber jeder wie er will.
Ich habe bereits eine gute Kamera. Natürlich gäbe es noch Verbesserungspotential, was die Fotos betrifft. Aber ehrlich gesagt habe ich nach 4 Jahren und Hunderten von (meist) unbeantworteten Nachrichten keine Lust mehr auf Online Dating.
Volta hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 21:09
15,9 € hört sich zumindest noch bezahlbar an.
Definitiv. Im Vergleich zu Parship ist dieser Preis ein Witz.
ABi2000 hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 00:08
BTVS hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 15:16
Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen mit diesem Angebot gemacht und kann berichten? Für mich hört sich das für meine Bedürfnisse eigentlich ganz passend an, da man in einer kleineren Gruppe zusammen ist und sich erstmal beschnuppern kann ohne gleich den Stress zu haben, in einer 1:1 Situation gefordert zu sein.
Das habe ich noch nicht gemacht, aber ich habe mit einem "Wanderdate" sehr gute Erfahrungen gemacht: Man trifft sich mit in meinem Fall ca. 30 Singles (15m, 15w) zu einer kürzeren oder längeren Tageswanderung und kann sich unterwegs ungezwungen in der Gruppe in wechselnden Konstellationen miteinander unterhalten oder auch mal nur zuhören. Jede Wanderung richtet sich an eine spezielle Altersgruppe (z.B. 20-39 oder 30-49 oder ab 50). Dafür gibt es zumindest im Rhein-Main-Gebiet einige Anbieter, es kostet ca. 25 € inklusive Wanderführer.
Wandern ist gar nicht so mein Ding, da ich leider ein nicht mehr so belastbares Knie habe. Aber grundsätzlich finde ich ähnliche Konzepte wie das von dir beschrieben und das Angebot, das in diesem Thread besprochen wird sehr ansprechend.

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 456
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Undomiel » Samstag 15. Dezember 2018, 10:34

ABi2000 hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 00:08
BTVS hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 15:16
Hat jemand vielleicht schon Erfahrungen mit diesem Angebot gemacht und kann berichten? Für mich hört sich das für meine Bedürfnisse eigentlich ganz passend an, da man in einer kleineren Gruppe zusammen ist und sich erstmal beschnuppern kann ohne gleich den Stress zu haben, in einer 1:1 Situation gefordert zu sein.
Das habe ich noch nicht gemacht, aber ich habe mit einem "Wanderdate" sehr gute Erfahrungen gemacht: Man trifft sich mit in meinem Fall ca. 30 Singles (15m, 15w) zu einer kürzeren oder längeren Tageswanderung und kann sich unterwegs ungezwungen in der Gruppe in wechselnden Konstellationen miteinander unterhalten oder auch mal nur zuhören. Jede Wanderung richtet sich an eine spezielle Altersgruppe (z.B. 20-39 oder 30-49 oder ab 50). Dafür gibt es zumindest im Rhein-Main-Gebiet einige Anbieter, es kostet ca. 25 € inklusive Wanderführer.
Hört sich cool an. Ich glaube das probiere ich mal aus 😊
" I hold the world but as the world,
a stage where every man must play a part,
And mine a sad one. "

W. Shakespeare

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1344
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Milkman » Samstag 15. Dezember 2018, 10:34

Da es ja explizit "Face to Face Dating" heißt, bin ich am Zweifeln, dass
inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 15:34
das Flirten absolut nicht im Vordergrund steht
Es geht doch ums Finden eines möglichen Partners, und nicht darum, nur ein bisschen unter Menschen zu sein? So wie sich das anhört, haben offene, kommunikative Leute da einmal mehr deutlich die Nase vorn und werden das Maximum aus der Geschichte rausziehen können. Für die eher stillen Wasser unter uns habe ich Bedenken. Ich brauche ja selber eine Weile, bis ich in einer Gruppe mir Unbekannter aufgetaut bin, in der Zeit haben sich da schon die ersten Sympathiebande unter den Extrovertierteren gebildet.
A rainbow record of the thoughts and moments you've enjoyed
Arcs behind the Earth as spectral colors in the void

Phish - Scents And Subtle Sounds

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Clochard » Samstag 15. Dezember 2018, 10:52

Milkman hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 10:34
Es geht doch ums Finden eines möglichen Partners, und nicht darum, nur ein bisschen unter Menschen zu sein? So wie sich das anhört, haben offene, kommunikative Leute da einmal mehr deutlich die Nase vorn und werden das Maximum aus der Geschichte rausziehen können. Für die eher stillen Wasser unter uns habe ich Bedenken. Ich brauche ja selber eine Weile, bis ich in einer Gruppe mir Unbekannter aufgetaut bin, in der Zeit haben sich da schon die ersten Sympathiebande unter den Extrovertierteren gebildet.
sehe ich auch so

ABi2000
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 19. September 2018, 21:18
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von ABi2000 » Samstag 15. Dezember 2018, 11:09

Milkman hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 10:34
Da es ja explizit "Face to Face Dating" heißt, bin ich am Zweifeln, dass
inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 15:34
das Flirten absolut nicht im Vordergrund steht
Es geht doch ums Finden eines möglichen Partners, und nicht darum, nur ein bisschen unter Menschen zu sein? So wie sich das anhört, haben offene, kommunikative Leute da einmal mehr deutlich die Nase vorn und werden das Maximum aus der Geschichte rausziehen können. Für die eher stillen Wasser unter uns habe ich Bedenken. Ich brauche ja selber eine Weile, bis ich in einer Gruppe mir Unbekannter aufgetaut bin, in der Zeit haben sich da schon die ersten Sympathiebande unter den Extrovertierteren gebildet.
Und sobald das passiert ist, haben die verbliebenen Introvertierten beider Geschlechter die Möglichkeit, sich kennenzulernen. 😉 So war es bei mir...

ABi2000
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 19. September 2018, 21:18
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von ABi2000 » Mittwoch 19. Dezember 2018, 01:14

Undomiel hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 10:34
ABi2000 hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 00:08

Das habe ich noch nicht gemacht, aber ich habe mit einem "Wanderdate" sehr gute Erfahrungen gemacht: Man trifft sich mit in meinem Fall ca. 30 Singles (15m, 15w) zu einer kürzeren oder längeren Tageswanderung und kann sich unterwegs ungezwungen in der Gruppe in wechselnden Konstellationen miteinander unterhalten oder auch mal nur zuhören. Jede Wanderung richtet sich an eine spezielle Altersgruppe (z.B. 20-39 oder 30-49 oder ab 50). Dafür gibt es zumindest im Rhein-Main-Gebiet einige Anbieter, es kostet ca. 25 € inklusive Wanderführer.
Hört sich cool an. Ich glaube das probiere ich mal aus 😊
Das freut mich. ☺ Ich war bei wanderdate.de, die bieten wöchentlich mehrere Touren an.
Sag gerne Bescheid, wenn du eine Tour im Auge hast, vielleicht komme ich dann auch wieder mit. 😃

Benutzeravatar
AndreaFreddo
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 12. November 2017, 02:41
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von AndreaFreddo » Mittwoch 19. Dezember 2018, 03:30

ABi2000 hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 11:09
Milkman hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 10:34
Da es ja explizit "Face to Face Dating" heißt, bin ich am Zweifeln, dass
inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 15:34
das Flirten absolut nicht im Vordergrund steht
Es geht doch ums Finden eines möglichen Partners, und nicht darum, nur ein bisschen unter Menschen zu sein? So wie sich das anhört, haben offene, kommunikative Leute da einmal mehr deutlich die Nase vorn und werden das Maximum aus der Geschichte rausziehen können. Für die eher stillen Wasser unter uns habe ich Bedenken. Ich brauche ja selber eine Weile, bis ich in einer Gruppe mir Unbekannter aufgetaut bin, in der Zeit haben sich da schon die ersten Sympathiebande unter den Extrovertierteren gebildet.
Und sobald das passiert ist, haben die verbliebenen Introvertierten beider Geschlechter die Möglichkeit, sich kennenzulernen. 😉 So war es bei mir...
Leider ist es in vielen Gruppen so, dass die Männer, die sich sehr extrovertiert und dominant verhalten und die am meisten die Frauen anziehen, auch die introvertirten Frauen anziehen.

Denn eine Frau kann es sich leisten introvertiert zu sein!! Beim Männer wirkt es aber sehr unattraktiv.
Als Folge werden die introvertierten Männer deutlich weniger Chancen haben bis gar keine Chance.
Who wants flowers when you're dead?

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 456
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Undomiel » Mittwoch 19. Dezember 2018, 05:40

ABi2000 hat geschrieben:
Mittwoch 19. Dezember 2018, 01:14
Undomiel hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 10:34
ABi2000 hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 00:08

Das habe ich noch nicht gemacht, aber ich habe mit einem "Wanderdate" sehr gute Erfahrungen gemacht: Man trifft sich mit in meinem Fall ca. 30 Singles (15m, 15w) zu einer kürzeren oder längeren Tageswanderung und kann sich unterwegs ungezwungen in der Gruppe in wechselnden Konstellationen miteinander unterhalten oder auch mal nur zuhören. Jede Wanderung richtet sich an eine spezielle Altersgruppe (z.B. 20-39 oder 30-49 oder ab 50). Dafür gibt es zumindest im Rhein-Main-Gebiet einige Anbieter, es kostet ca. 25 € inklusive Wanderführer.
Hört sich cool an. Ich glaube das probiere ich mal aus 😊
Das freut mich. ☺ Ich war bei wanderdate.de, die bieten wöchentlich mehrere Touren an.
Sag gerne Bescheid, wenn du eine Tour im Auge hast, vielleicht komme ich dann auch wieder mit. 😃
Mach ich 😊
" I hold the world but as the world,
a stage where every man must play a part,
And mine a sad one. "

W. Shakespeare

Benutzeravatar
inVinoVeritas
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1121
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 10:58
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Wohnort: NRW

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von inVinoVeritas » Mittwoch 19. Dezember 2018, 11:56

Milkman hat geschrieben:
Samstag 15. Dezember 2018, 10:34
Da es ja explizit "Face to Face Dating" heißt, bin ich am Zweifeln, dass
inVinoVeritas hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 15:34
das Flirten absolut nicht im Vordergrund steht
Es geht doch ums Finden eines möglichen Partners, und nicht darum, nur ein bisschen unter Menschen zu sein? So wie sich das anhört, haben offene, kommunikative Leute da einmal mehr deutlich die Nase vorn und werden das Maximum aus der Geschichte rausziehen können. Für die eher stillen Wasser unter uns habe ich Bedenken. Ich brauche ja selber eine Weile, bis ich in einer Gruppe mir Unbekannter aufgetaut bin, in der Zeit haben sich da schon die ersten Sympathiebande unter den Extrovertierteren gebildet.
Natürlich hat die ganze Sache einen Fokus auf Partnerfindung und Flirten! Aber ich habe es halt so erlebt, dass da nicht wild rumgebaggert wird, sondern man einfach nett mit den Leuten am Tisch sitzt und sich unterhält. Es ist definitiv nicht so eine Abcheck-Aktion wie bei einem richtigen Speeddating, deshalb fand ich das immer sehr angenehm und kann es explizit auch für die "ruhigere" Fraktion empfehlen.
Dass es kommunikative Menschen leichter haben jemanden kennenzulernen ist ja nun nicht dem Format geschuldet, sondern eine Binsenweisheit... wer da mitmacht sollte natürlich schon aktiv Gespräche mitgestalten, ansonsten gibt es ja auch immer noch die Möglichkeit sich als eher Introvertierter den Pendants des anderen Geschlechts zuzuwenden. (Sind ja nicht alles nur Extrovertierte die da mitmachen)
Clochard hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 20:52
Das ist doch wieder nur Geldschneiderei mit Singles, genauso wie Speed Dating und der ganze Kram. Wenn es auf Singlebörsen nicht läuft, dann versuch lieber mal das zu optimieren, da kann man halt einfach so übelst viel falsch machen.
Clochard hat geschrieben:
Freitag 14. Dezember 2018, 21:56
Ich würd da keinen Euro für ausgeben. Lieber für 100 Euro ne Kamera und gute Pics fürs Internet machen. Besser investiertes Geld.
Aber jeder wie er will.
Warum diese negative Einstellung und einseitige Fokussierung auf Singlebörsen? Man kann doch neben der Singlebörse auch noch parallel zusätzliche Wege beschreiten?
Würdest du aufgrund meines Erfahrungsberichts wirklich sagen, dass den insgesamt 48€ (+ meine Getränkeausgaben) für die 3 Teilnahmen keine positiven Resultate gegenüberstehen? Für mich war das Geld jedenfalls gut investiert und es hat Spaß gemacht, aber das muss ja jeder selber für sich entscheiden.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4407
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von LonesomeCoder » Mittwoch 19. Dezember 2018, 15:08

AndreaFreddo hat geschrieben:
Mittwoch 19. Dezember 2018, 03:30
Leider ist es in vielen Gruppen so, dass die Männer, die sich sehr extrovertiert und dominant verhalten und die am meisten die Frauen anziehen, auch die introvertirten Frauen anziehen.

Denn eine Frau kann es sich leisten introvertiert zu sein!! Beim Männer wirkt es aber sehr unattraktiv.
Als Folge werden die introvertierten Männer deutlich weniger Chancen haben bis gar keine Chance.
Das stimmt. Mir hatten Ausflüge in der Schule (mit Parallelklassen) oder Zivildienst nie genutzt um neue Kontakte zu finden, ich fühlte mich danach noch einsamer und deprimiert, weil ich gegen die Extro-Männer keine Chance hatte. Auch die Intro-Frauen fanden diese Männer interessanter. Ich würde wirklich 1:1-Situationen brauchen und keine Gruppen.
Von daher würde ich Intros eher Speeddating empfehlen und nicht das "Face to Face Dating". Dafür müsste man schon so wie inVinoVeritas sein, um davon zu profitieren.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231

Benutzeravatar
AndreaFreddo
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 44
Registriert: Sonntag 12. November 2017, 02:41
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von AndreaFreddo » Mittwoch 19. Dezember 2018, 16:50

LonesomeCoder hat geschrieben:
Mittwoch 19. Dezember 2018, 15:08
AndreaFreddo hat geschrieben:
Mittwoch 19. Dezember 2018, 03:30
Leider ist es in vielen Gruppen so, dass die Männer, die sich sehr extrovertiert und dominant verhalten und die am meisten die Frauen anziehen, auch die introvertirten Frauen anziehen.
Auch die Intro-Frauen fanden diese Männer interessanter. Ich würde wirklich 1:1-Situationen brauchen und keine Gruppen.
Von daher würde ich Intros eher Speeddating empfehlen und nicht das "Face to Face Dating". Dafür müsste man schon so wie inVinoVeritas sein, um davon zu profitieren.
Genau das war auch meiner Gedanke!
:daumen:

Ich finde, wenn ich es schaffe ein Paar Mädels aus dem Internet in die reele Welt herauszubekommen, also Dates haben werde, werde ich deutlich mehr Chancen haben, als in einer Gruppe, wo die Frau eine Auswahl hat von mehreren Männer und dann natürlich den besten nimmt. Der ich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht sein werde.
Bei einem Date, wenn sie kommt hat sie ja dann schon ein bisschen Interesse. Und dann hat sie nur eine Auswahl zwischen mir und nix.
Finde ich viel besser. Und keiner wird mich dabei stören, in den Gruppen versuchen die dominanten Männer meistens die anderen einzuschüchtern.
...
Who wants flowers when you're dead?

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1344
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Face to Face Dating - empfehlenswert?

Beitrag von Milkman » Mittwoch 19. Dezember 2018, 17:37

inVinoVeritas hat geschrieben:
Mittwoch 19. Dezember 2018, 11:56
...ansonsten gibt es ja auch immer noch die Möglichkeit sich als eher Introvertierter den Pendants des anderen Geschlechts zuzuwenden.
Ein Ratschlag, der kaum weiterhilft. Da kannst du einem Introvertierten auch gleich sagen "wie, du findest keine Freundin? Such dir halt eine Introvertierte".

Halten wir fest - einer wie ich dürfte bei so einer Veranstaltung allenfalls auf einen netten Abend mit guten Gesprächen hoffen, die romantische Interaktion inkl. Affären und ONS werden Frauen aber dann doch lieber mit einem wie dir vollziehen.
A rainbow record of the thoughts and moments you've enjoyed
Arcs behind the Earth as spectral colors in the void

Phish - Scents And Subtle Sounds

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 28 Gäste