Kuschelparty Erfahrungsbericht

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Benutzeravatar
dipa90
Ein guter Bekannter
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 14:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von dipa90 » Mittwoch 26. Dezember 2018, 01:14

So wie verlief eigentlich mein Besuch auf einer Kuschelparty ab?...

Also... Bevor ich durch die Tür eingetreten bin, habe ich meinen kritischen Verstand ganz fest gedrückt, ihm seine Koffer, samt aller Vorurteile mitgegeben und ihn in den Flieger auf die imaginäre Karibik geschickt! Bye! Bye! :D

Nun kam ich rein und bezahlte ein wenig aufgeregt die 20€... Gleich hinter dem Kassentisch war ein Mattenkreis aufgebaut, wo ich schließlich auf einer Matte Platz fand... Vor Ort waren dann ganz normale Menschen von etwa 35 bis Ca. 55? Jahren (Keine Ökos, Hippies oder Ähnliches)

Die Seminarleiterin begrüßte alle ganz nett und herzlich und gab einen Plüschelefanten im Kreis herum um sich vorzustellen... Schließlich erläuterte Sie die Regeln mit den Tabus(Kein Küssen, Kein Berühren von Po, Brüsten, Geschlechtsorganen)...Sie sagte, es kann sein, das sexuelle Energie aufsteigen kann, nur sollte man sie bitte versuchen nicht zu nutzen...(Dazu später mehr!)

Nun zu den praktischen Übungen:
Zuerst haben wir ein bisschen im Raum getanzt, mal kam was Ruhiges, dann was Energischeres...
Das Tanzen sollte ein wenig lockern, was mir persönlich auch half(War nichts besonderes, tanzen wie in einer Disco halt...) Allerdings ist ein anderer junger Mann danach auf einmal gegangen...
Dann folgten verschiedenste Resonanzübungen; Augen verbinden lassen und berühren lassen, selbst Berührungen geben. Mal im Stehen, mal auf der Matte. Das Ziel dabei war, zu Zärtlichkeiten die einem angenehm waren „Ja“ zu sagen, bzw. „Nein“ zu unangenehmen, bzw. zu sagen wo man berührt werden möchte. Man muss dazu sagen, das alle Leute vor Ort super nett, respektvoll und emphatisch waren, es gab keine bedürftigen „Grabscher“ oder „Notgeile“. Ich ließ mir von 2 Frauen die Hände, die Brust und die Stirn streicheln... Man konnte an der Atmung, am Duft und an der Art der Berührung, sowie der Beschaffenheit der Hände feststellen, welches Geschlecht einen gerade streichelt...

Und wem es zu viel wurde, durfte sich jederzeit rausziehen oder ganz gehen. Ich selbst habe jede einzelne Übung mitgemacht, weil ich die komplette Palette der Erfahrung wollte... Ja und es kam vor, das ich Männer streichelte, bzw. die meine Väter hätten sein können, aber das war mir egal, denn der kritische Verstand war ja auf der Karibik und schlürfte einen Cocktail! Ein ander Mal, streichelte ich eine Frau, die mir anschließend beichtete, das ich wirklich Talent zum Berühren hätte... Das war natürlich sehr angenehm zu hören, aber ich versuchte es auch stets mit viel Gefühl, Achtsamkeit und Hingabe zu tun und mich dabei völlig gehen zu lassen...

Nun war Halbzeit und 15 Minuten Pause und ich ging ein wenig an die frische Luft... Es wurden etwa 20 Minuten daraus, weil ich noch anschließend auf die Toilette musste...

Als ich reinkam, lagen bereits alle seufzend und stöhnend auf einem Haufen! Bei dem orgieösem Anblick, dachte ich kurz, der kritische Verstand kommt frühzeitig aus dem Urlaub, doch nein! Glück gehabt! Ich erlaubte ihm noch seinen Karibikaufenthalt zu verlängern... :D

Also entschloß ich mich einfach in die Runde dazu zu legen...

Und nun wurde es langsam knisternd und erotisch... Ich habe mich einfach in Blickrichtung vor eine der jüngeren Frauen gelegt und meinen Kopf an ihren gelehnt... Es war eine sehr zärtliche, geborgene und warme Art, wie wir uns einander begegneten...Und ich nahm ihre Hand und begann Sie gaaaaaz laaaaangsaaaammm und sanft zu streicheln... Nach und nach wanderten meine Hände und urkundeten sie... Sie genoss es scheinbar, denn sie richtete sich seufzend und stöhnend auf... Und es war völlig schön für uns beide, denn wir ließen es hören....Es spüren... Und es sehen... Würde ich dem Weihnachtsmann beichten, wo ich sie (gegen die Regeln) noch berührt und angefasst hatte, wäre die Rute jetzt fällig für mich! Aber wenn es so toll harmoniert zwischen zwei Menschen, wieso eigentlich nicht alle Regeln über Bord werfen?... Und ich denke, die Seminarleiterin hatte dies natürlich auch bemerkt, aber dennoch ein Auge zugedrückt, weil wir miteinander völlig wertschätzend, liebevoll und authentisch waren...

Am Ende der Veranstaltung bemerkte man die vielen leuchtenden und mit Liebe erfüllten Augen... Sinnlichkeit hatte sich nun im Raum breit gemacht...Man konnte eine leichte sexuelle Schwingung spüren... Voller Prickeln und Geborgenheit saßen viele bisher unbekannte Menschen plötzlich ineinander verschlungen und sich in den Armen haltend.

Auch ich war so genährt mit tollen Gefühlen, einer hohen Endorphinausschüttung und fühlte mich völlig ausgeglichen und voller Energie ... Und ergatterte mir auch noch eine Handynummer!

Frohes Weihnachtsfest! :)
"Life will bring you pain all by itself. Your responsibility is to create joy." Milton H. Erickson

Benutzeravatar
Dr. House
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 173
Registriert: Mittwoch 29. Juni 2016, 18:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Ruhrgebiet, NRW

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von Dr. House » Mittwoch 26. Dezember 2018, 09:24

dipa90 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 01:14
So wie verlief eigentlich mein Besuch auf einer Kuschelparty ab?...

Also... Bevor ich durch die Tür eingetreten bin, habe ich meinen kritischen Verstand ganz fest gedrückt, ihm seine Koffer, samt aller Vorurteile mitgegeben und ihn in den Flieger auf die imaginäre Karibik geschickt! Bye! Bye! :D

Nun kam ich rein und bezahlte ein wenig aufgeregt die 20€... Gleich hinter dem Kassentisch war ein Mattenkreis aufgebaut, wo ich schließlich auf einer Matte Platz fand... Vor Ort waren dann ganz normale Menschen von etwa 35 bis Ca. 55? Jahren (Keine Ökos, Hippies oder Ähnliches)

Die Seminarleiterin begrüßte alle ganz nett und herzlich und gab einen Plüschelefanten im Kreis herum um sich vorzustellen... Schließlich erläuterte Sie die Regeln mit den Tabus(Kein Küssen, Kein Berühren von Po, Brüsten, Geschlechtsorganen)...Sie sagte, es kann sein, das sexuelle Energie aufsteigen kann, nur sollte man sie bitte versuchen nicht zu nutzen...(Dazu später mehr!)

Nun zu den praktischen Übungen:
Zuerst haben wir ein bisschen im Raum getanzt, mal kam was Ruhiges, dann was Energischeres...
Das Tanzen sollte ein wenig lockern, was mir persönlich auch half(War nichts besonderes, tanzen wie in einer Disco halt...) Allerdings ist ein anderer junger Mann danach auf einmal gegangen...
Dann folgten verschiedenste Resonanzübungen; Augen verbinden lassen und berühren lassen, selbst Berührungen geben. Mal im Stehen, mal auf der Matte. Das Ziel dabei war, zu Zärtlichkeiten die einem angenehm waren „Ja“ zu sagen, bzw. „Nein“ zu unangenehmen, bzw. zu sagen wo man berührt werden möchte. Man muss dazu sagen, das alle Leute vor Ort super nett, respektvoll und emphatisch waren, es gab keine bedürftigen „Grabscher“ oder „Notgeile“. Ich ließ mir von 2 Frauen die Hände, die Brust und die Stirn streicheln... Man konnte an der Atmung, am Duft und an der Art der Berührung, sowie der Beschaffenheit der Hände feststellen, welches Geschlecht einen gerade streichelt...

Und wem es zu viel wurde, durfte sich jederzeit rausziehen oder ganz gehen. Ich selbst habe jede einzelne Übung mitgemacht, weil ich die komplette Palette der Erfahrung wollte... Ja und es kam vor, das ich Männer streichelte, bzw. die meine Väter hätten sein können, aber das war mir egal, denn der kritische Verstand war ja auf der Karibik und schlürfte einen Cocktail! Ein ander Mal, streichelte ich eine Frau, die mir anschließend beichtete, das ich wirklich Talent zum Berühren hätte... Das war natürlich sehr angenehm zu hören, aber ich versuchte es auch stets mit viel Gefühl, Achtsamkeit und Hingabe zu tun und mich dabei völlig gehen zu lassen...

Nun war Halbzeit und 15 Minuten Pause und ich ging ein wenig an die frische Luft... Es wurden etwa 20 Minuten daraus, weil ich noch anschließend auf die Toilette musste...

Als ich reinkam, lagen bereits alle seufzend und stöhnend auf einem Haufen! Bei dem orgieösem Anblick, dachte ich kurz, der kritische Verstand kommt frühzeitig aus dem Urlaub, doch nein! Glück gehabt! Ich erlaubte ihm noch seinen Karibikaufenthalt zu verlängern... :D

Also entschloß ich mich einfach in die Runde dazu zu legen...

Und nun wurde es langsam knisternd und erotisch... Ich habe mich einfach in Blickrichtung vor eine der jüngeren Frauen gelegt und meinen Kopf an ihren gelehnt... Es war eine sehr zärtliche, geborgene und warme Art, wie wir uns einander begegneten...Und ich nahm ihre Hand und begann Sie gaaaaaz laaaaangsaaaammm und sanft zu streicheln... Nach und nach wanderten meine Hände und urkundeten sie... Sie genoss es scheinbar, denn sie richtete sich seufzend und stöhnend auf... Und es war völlig schön für uns beide, denn wir ließen es hören....Es spüren... Und es sehen... Würde ich dem Weihnachtsmann beichten, wo ich sie (gegen die Regeln) noch berührt und angefasst hatte, wäre die Rute jetzt fällig für mich! Aber wenn es so toll harmoniert zwischen zwei Menschen, wieso eigentlich nicht alle Regeln über Bord werfen?... Und ich denke, die Seminarleiterin hatte dies natürlich auch bemerkt, aber dennoch ein Auge zugedrückt, weil wir miteinander völlig wertschätzend, liebevoll und authentisch waren...

Am Ende der Veranstaltung bemerkte man die vielen leuchtenden und mit Liebe erfüllten Augen... Sinnlichkeit hatte sich nun im Raum breit gemacht...Man konnte eine leichte sexuelle Schwingung spüren... Voller Prickeln und Geborgenheit saßen viele bisher unbekannte Menschen plötzlich ineinander verschlungen und sich in den Armen haltend.

Auch ich war so genährt mit tollen Gefühlen, einer hohen Endorphinausschüttung und fühlte mich völlig ausgeglichen und voller Energie ... Und ergatterte mir auch noch eine Handynummer!

Frohes Weihnachtsfest! :)
Schöner und interessanter Bericht. Ich stelle fest: Ist nich's für mich :mrgreen: viel zu viel Näheeeeeeeeeee :coolsmoke:

PS: Ich hoffe, der Weihnachtsmann hat dich bis dato nicht verdroschen :D
Ich war einst glücklich, wenn auch nur im Traum.
Doch ich war glücklich.

tinale_83

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von tinale_83 » Mittwoch 26. Dezember 2018, 10:24

Ich stimme Dr. House zu: interessant zu lesen, wäre aber auch nichts für mich. Ich halte mir fremde Menschen doch lieber auf mind. 1 m Abstand.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 16855
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von schmog » Mittwoch 26. Dezember 2018, 10:47

tinale_83 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 10:24
Ich stimme Dr. House zu: interessant zu lesen, wäre aber auch nichts für mich.
Ich halte mir fremde Menschen doch lieber auf mind. 1 m Abstand.
Das sehe ich ähnlich!

Es ist allerdings interessant zu lesen. :D
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von Cascade » Mittwoch 26. Dezember 2018, 15:00

Interessanter Bericht. Wie andere bereits geschrieben haben, gehört dazu natürlich auch eine gewisse "Überwindung" mit fremden Menschen zu kuscheln oder sich zu berühren. Das muss unterm Strich jeder für sich selber entscheiden.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7877
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von BartS » Mittwoch 26. Dezember 2018, 16:55

Kann mich auch nur anschließen. Tolle Beschreibung. Aber ich kann das nur machen, wenn ich die Personen schon kenne und sympathisch finde. Zum Beispiel in meinem Tanzkreis. Aber da haben wir schon ein halbes Kuscheln mit unseren Tanzpartnerinnen ;).
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von Clochard » Mittwoch 26. Dezember 2018, 18:52

für mich wäre da auch nix und ich fände es eher "eklig" :mrgreen:

Benutzeravatar
dipa90
Ein guter Bekannter
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 14:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von dipa90 » Mittwoch 26. Dezember 2018, 19:34

Clochard hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 18:52
für mich wäre da auch nix und ich fände es eher "eklig" :mrgreen:
Klar, darf jeder es so finden, wie er es mag... Ich für meinen Teil, kann sagen, mit den Ladys war es sehr toll! ;)
"Life will bring you pain all by itself. Your responsibility is to create joy." Milton H. Erickson

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von Clochard » Mittwoch 26. Dezember 2018, 19:43

wie war denn das Männer-Frauen-Verhältnis überhaupt?

Benutzeravatar
Swenja
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8975
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von Swenja » Mittwoch 26. Dezember 2018, 19:52

...und in meinen augen ist es toll, dass du deine vorurteile samt dem kritischen verstand " in die karibik geschickt hast ".
neue erfahrungen werden beim tun gesammelt, nicht beim lamentieren.
insofern - alles richtig gemacht, dipa.

lg, Swenja
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Quasimodus
Ein guter Bekannter
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 30. Juni 2016, 11:16
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von Quasimodus » Mittwoch 26. Dezember 2018, 20:56

Klingt nach einem vollen Erfolg. Radikale Entscheidungen sind manchmal doch der richtige Weg.
Egal wie Jungfrau du bist, Ariel ist Meerjungfrau.

Benutzeravatar
dipa90
Ein guter Bekannter
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 14:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von dipa90 » Donnerstag 27. Dezember 2018, 02:47

Clochard hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 19:43
wie war denn das Männer-Frauen-Verhältnis überhaupt?
Gut durchmischt und 50%/50% etwa...
Zuletzt geändert von dipa90 am Donnerstag 27. Dezember 2018, 02:50, insgesamt 1-mal geändert.
"Life will bring you pain all by itself. Your responsibility is to create joy." Milton H. Erickson

Benutzeravatar
dipa90
Ein guter Bekannter
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 14:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von dipa90 » Donnerstag 27. Dezember 2018, 02:48

Swenja hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 19:52
...und in meinen augen ist es toll, dass du deine vorurteile samt dem kritischen verstand " in die karibik geschickt hast ".
neue erfahrungen werden beim tun gesammelt, nicht beim lamentieren.
insofern - alles richtig gemacht, dipa.

lg, Swenja
Lieben Dank! ;)
"Life will bring you pain all by itself. Your responsibility is to create joy." Milton H. Erickson

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 6903
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von Kief » Donnerstag 27. Dezember 2018, 05:45

Klingt so, als waeren die Treffen doch nicht so institutionalisiert, wie ich befuerchtet hatte ...
dann geh ich vielleicht doch mal naechstes Jahr hin.


K

Benutzeravatar
Zitronenkuchen
Ein guter Bekannter
Beiträge: 87
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 03:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von Zitronenkuchen » Samstag 29. Dezember 2018, 03:30

Interessant das zu lesen wie es abläuft. Ob ich es auch schaffen würde den kritischen Verstand in den Urlaub zu schicken ?

Benutzeravatar
dipa90
Ein guter Bekannter
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 14:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von dipa90 » Samstag 29. Dezember 2018, 11:42

Zitronenkuchen hat geschrieben:
Samstag 29. Dezember 2018, 03:30
Interessant das zu lesen wie es abläuft. Ob ich es auch schaffen würde den kritischen Verstand in den Urlaub zu schicken ?
Hehe, natürlich! Sofern du aber wertschätzend und höflich zu ihm bist und dabei mit dem Bauch atmest! ;) Weil sicherlich, gab es Situation in deinem Leben, wo er dir (als wertvoller Teil deiner Persönlichkeit)geholfen hat! ;) Also eher... „Hör zu mein Lieber! Ich danke dir, das du mir so oft hilfst und so aufmerksam aufpasst! Und ich möchte dir nun, mit einem Karibikurlaub dafür danken!“ :D Du wirst merken, das es eine ganz andere Dynamik im Erleben ist, als: „Bäh!! Geh weg!! Du störst!!“ Mag zwar im ersten Moment creepy klingen, aber es ist eben ein Teile-Konzept aus der Psychologie... Und geschickt eingesetzt, wirkt es! :)
"Life will bring you pain all by itself. Your responsibility is to create joy." Milton H. Erickson

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1344
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von Milkman » Samstag 29. Dezember 2018, 13:09

dipa90 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 01:14
Sinnlichkeit hatte sich nun im Raum breit gemacht...Man konnte eine leichte sexuelle Schwingung spüren... Voller Prickeln und Geborgenheit saßen viele bisher unbekannte Menschen plötzlich ineinander verschlungen und sich in den Armen haltend.
Hm, aber ist das nicht genau das, was bei einer Kuschelparty nicht entstehen soll? Sexuelle Schwingungen, Prickeln, Sinnlichkeit? Dachte immer, Kuschelparties sollen eher das Urverlangen des Menschen nach Körperkontakt befriedigen als dafür sorgen, dass man sich aufgeilt...? Irgendwie klingt auch deine Beschreibung "voller Prickeln und Geborgenheit" etwas verquer für meine Ohren - entweder das eine oder das andere, aber nicht beides zusammen :verwirrt:

Ne, da fahre ich dann doch lieber mit meinem Verstand zusammen in die Karibik.
A rainbow record of the thoughts and moments you've enjoyed
Arcs behind the Earth as spectral colors in the void

Phish - Scents And Subtle Sounds

Benutzeravatar
dipa90
Ein guter Bekannter
Beiträge: 80
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 14:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Berlin

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von dipa90 » Samstag 29. Dezember 2018, 13:25

Milkman hat geschrieben:
Samstag 29. Dezember 2018, 13:09
dipa90 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 01:14
Sinnlichkeit hatte sich nun im Raum breit gemacht...Man konnte eine leichte sexuelle Schwingung spüren... Voller Prickeln und Geborgenheit saßen viele bisher unbekannte Menschen plötzlich ineinander verschlungen und sich in den Armen haltend.
Hm, aber ist das nicht genau das, was bei einer Kuschelparty nicht entstehen soll? Sexuelle Schwingungen, Prickeln, Sinnlichkeit? Dachte immer, Kuschelparties sollen eher das Urverlangen des Menschen nach Körperkontakt befriedigen als dafür sorgen, dass man sich aufgeilt...? Irgendwie klingt auch deine Beschreibung "voller Prickeln und Geborgenheit" etwas verquer für meine Ohren - entweder das eine oder das andere, aber nicht beides zusammen :verwirrt:

Ne, da fahre ich dann doch lieber mit meinem Verstand zusammen in die Karibik.
Ja, kannst du gern machen. :) Für mich war es wichtig, Menschen auf Augenhöhe und ohne Vorurteile zu begegnen. Und das es manchmal nicht gleichgültig sein kann, das dabei bestimmte Gefühle aufsteigen können, ist ein Beweis dafür, das man ein gesunder Mensch mit einer gesunden Sexualität ist.. :)
"Life will bring you pain all by itself. Your responsibility is to create joy." Milton H. Erickson

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 6870
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von Tania » Samstag 29. Dezember 2018, 13:45

Milkman hat geschrieben:
Samstag 29. Dezember 2018, 13:09
Ne, da fahre ich dann doch lieber mit meinem Verstand zusammen in die Karibik.
Dir ist es wichtiger, die vom Leiter vorgegebenen Regeln einzuhalten, statt dem nachzuspüren, was sich im gegenseitigen Einverständnis zwischen allen Beteiligten entwickelt? :gruebel:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3811
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Kuschelparty Erfahrungsbericht

Beitrag von Ninja Turtle » Samstag 29. Dezember 2018, 14:13

Tania hat geschrieben:
Samstag 29. Dezember 2018, 13:45
Milkman hat geschrieben:
Samstag 29. Dezember 2018, 13:09
Ne, da fahre ich dann doch lieber mit meinem Verstand zusammen in die Karibik.
Dir ist es wichtiger, die vom Leiter vorgegebenen Regeln einzuhalten, statt dem nachzuspüren, was sich im gegenseitigen Einverständnis zwischen allen Beteiligten entwickelt? :gruebel:
Mal abgesehen davon, dass die Regeln ja durchaus eingehalten werden, solange man nicht direkt über einader herfällt.
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 35 Gäste