Ansprechen - eine Enzyklopädie

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1253
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Ansprechen - eine Enzyklopädie

Beitrag von Talbot » Freitag 28. Dezember 2018, 16:59

Reinhard hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 16:46
Zum Kontext wollte ich noch anmerken, dass ich es nicht in Bars oder Diskos ausprobiert habe, weil ich da nicht hingehe.
Dann muss ich aber wohl auch nicht verstehen, warum du ausgerechnet den Teil meines Beitrags zitierst, der sich explizit auf Clubs/Bars bezieht.

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6021
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Oberpfalz

Re: Ansprechen - eine Enzyklopädie

Beitrag von Reinhard » Freitag 28. Dezember 2018, 18:39

Talbot hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 16:59
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 16:46
Zum Kontext wollte ich noch anmerken, dass ich es nicht in Bars oder Diskos ausprobiert habe, weil ich da nicht hingehe.
Dann muss ich aber wohl auch nicht verstehen, warum du ausgerechnet den Teil meines Beitrags zitierst, der sich explizit auf Clubs/Bars bezieht.

Tut mir leid, das habe ich erst später gemerkt, beim Lesen der Antwort, und deshalb noch die Anmerkung geschrieben.
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
Hoppala
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2820
Registriert: Sonntag 30. November 2014, 17:56
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Die nördlichen Elblande

Re: Ansprechen - eine Enzyklopädie

Beitrag von Hoppala » Montag 31. Dezember 2018, 02:16

Reinhard hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 16:46
Hoppala hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 15:20
Geschieht es dir nicht, dass du jemand ansiehst - bekannt oder nicht - und dann dich selbst beim bereits erfolgten Lächeln ertappst?
Nein, es geschieht mir nicht. Oder höchstens bei Personen, die mir schon recht vertraut sind.
Vielleicht magst du mal selbs darauf achten, ob dich der Anblick bestimmter Personen mehr freut als der ANblick anderer - und es dich nicht zu enbtsprechend jeweils unterschiedlichen Bewegungsimpulsen der Gesichtsmuskulatur anregt. Ob du das dann ausführst oder nicht.

Und falls du da Unterschiede feststellst - was natürlich wäre, weil diese Art Freude/Nicht-Freude nbunmla auch eine physiologische ist -, könntest du darauf achten und entsprechenden Ausdruck zulassen. In der Regel handhaben Menschen das meines Erachtens so: vages Missfallen oder Neutralität wird mit neutralem Gesichtsuasdurckl "kmmentiert", vages Gefallen (und mehr) mit freundlichem Gesichtausdruck,
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 16:46
Da muss ich wohl auch mit Nein antworten. :sadman: Ich reagiere emotional gar nicht oder neutral. "Freundlich" würde ich es jedenfalls nicht nennen.
Wenn du gar nicht reagierst, wärst du wahrscheinlich tot. Ich gehe bis auf Weiteres davon aus, dass du deine eigene Reaktion nicht als solche bemerkst.

Aber auch ansonsten: wäre "demonstierte Freundlichkeit" nicht vielleicht mal ein Experiment wert? Nicht unbedingt geschuspelert. EInfach mal annehmen, dass die (meisten) Menschen ees eigentlcih wert sind, freundliches Entgegenkommen vo dir zu erwarten. Ob das nun letztlich sttimmt oder nicht. Mal so ale Experiment. Und nach 4 Wochen schauen, ob sich dadurch an deiner Wahrnehmung was geändert hat.
Reinhard hat geschrieben:
Freitag 28. Dezember 2018, 16:46
Meinst du mit Krankheiten sowas wie Asperger?
Ich denke mal, muskel-physiologisch ist bei mir alles in Ordnung ... (obwohl ich mich gerade frage, wie man das rausfinden könnte :gruebel: )
Das wären dann schon recht ausgeprägte Phänomene.
Aber es wird beispielsweise behauptet, dass bereits das Aufspritzen von Lachfältchen (bei manchen Frauen sehr beliebt) zu einem "starrren" Gesichtsausdruck führt - also relativ kleine kosmetische Maßnahmen, die von den Herrschaften, die das in Anspruch nehmen, als öberflächliche Kosmetik betrachtet werden; tatsächlich aber die personale Kommuniaktion erschwert..
Nutzungsregeln: Mediale Äußerungen von Menschen ersetzen keine Begegungen. Was du hier schreibst, bist nicht du. Was ich hier schreibe, bezieht sich nicht auf dich. Nur auf deinen Beitrag. Ich schreibe meine Meinung, deren Bedeutung in deinem eigenen Ermessen liegt. Vergiss, was dir nichts nützt.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste