Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von BartS » Sonntag 30. Dezember 2018, 15:37

Hallo,

in den Diskussionen in den Beiträgen sind immer wieder Spannungen aufgetreten, ohne jetzt konkrete Beispiele nennen zu wollen oder es zu werten. Ich frage mich öfters, wie das zustande kommt. Vielleicht könnte es neben der fehleranfälligen schriftlichen Kommunikation daran liegen, dass einige nicht wissen, wie sie mit ihren Postings bei den anderen Usern rüberkommen.

Deshalb würde ich mal ganz allgemein die Frage stellen, unabhängig vom Medium. Glaubt ihr zu ahnen, wie die Mitmenschen euch wahrnehmen? Habt ihr eine Vorstellung von dem, wie sie euch einschätzen? Oder ist euch das völlig schleierhaft? Oder vielleicht auch völlig egal?

Gruss
BartS
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17753
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von schmog » Sonntag 30. Dezember 2018, 15:42

Das ist mir heute egal! :D
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8935
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Mit müden Augen » Sonntag 30. Dezember 2018, 15:45

Ich habe keine Ahnung wie andere mich einschätzen, wahrscheinlich als dauerdepressiven, nörgelnden Nerd. :roll: :sadman:
Ich mache mir aber sehr viele Gedanken darüber (Sozialphobie und so...).
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Benutzeravatar
Silvina
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2678
Registriert: Donnerstag 6. Juni 2013, 21:34
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Silvina » Sonntag 30. Dezember 2018, 16:10

Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:45
Ich habe keine Ahnung wie andere mich einschätzen, wahrscheinlich als dauerdepressiven, nörgelnden Nerd. :roll: :sadman:
Ich erlebe Dich als freundlich und hilfsbereit, mir tut das immer voll leid, wenn Du wieder nicht schlafen kannst :umarmung2:
Manchmal muss man das Chaos nur ein bisschen schütteln, und es wird ein Wunder draus.

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1000
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Ferienhaus » Sonntag 30. Dezember 2018, 16:16

BartS hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:37
Hallo,

in den Diskussionen in den Beiträgen sind immer wieder Spannungen aufgetreten, ohne jetzt konkrete Beispiele nennen zu wollen oder es zu werten. Ich frage mich öfters, wie das zustande kommt. Vielleicht könnte es neben der fehleranfälligen schriftlichen Kommunikation daran liegen, dass einige nicht wissen, wie sie mit ihren Postings bei den anderen Usern rüberkommen.

Deshalb würde ich mal ganz allgemein die Frage stellen, unabhängig vom Medium. Glaubt ihr zu ahnen, wie die Mitmenschen euch wahrnehmen? Habt ihr eine Vorstellung von dem, wie sie euch einschätzen? Oder ist euch das völlig schleierhaft? Oder vielleicht auch völlig egal?

Gruss
BartS
Bezieht sich das jetzt auf das Internetforum hier oder auf die "echte Welt" da draußen?

Im Internet fehlt natürlich die ganze subtilen Dinge (Betonung, Mimik, Gestik, weitere Körpersprache), welche in direkten "Face-to-Face"-Situationen einen Großteil der persönlichen Ausstrahlung ausmachen natürlich vollkommen. Man hat dann sozusagen eine "Internet-Persönlichkeit" und eine "echte" persönlichkeit.

Wie ich hier im Forum wahrgenommen werde, weiß ich daher nicht genau. Ist wahrscheinlich auch von Poster zu Poster unterschiedlich. Ich gehe aber immer vom schlimmsten aus, also denke ich für mich persönlich, dass ich eher nicht so gut ankomme. Und das ist mir auch nicht egal. Ich versuche - versuche (!) - daher zumindestens so zu schreiben, dass ich hier im AB-Treff nicht als totaler Unsympath rüberkomme und bei Missverständnissen das dann vielleicht per PN zu klären. Aber auch das schaffe ich nicht immer und manchmal war auch bei mir einfach ein Wut-/Frustbeitrag dabei.

Im realen Leben habe ich dagegen eine ziemlich genaue Vorstellung darüber, wie ich da wahrgenommen werde. Da sich da auch vieles mit etwa meiner Familie seit langem "totgelaufen" hat, ist es mir mehr und mehr egal... Dahinter steckt allerdings eine sehr (!) lange Geschichte, kommt nicht von ungefähr.

Benutzeravatar
selina
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2043
Registriert: Sonntag 20. Mai 2007, 21:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Berlin

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von selina » Sonntag 30. Dezember 2018, 16:21

schmog hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:42
Das ist mir heute egal! :D
Weil endlich das Jahr 2018 zu Ende geht und es bei dir heute sehr neblig ist? ;)

Wenn ich alt bin, werde ich nur noch nörgeln. Das wird ein Spaß. :oma:

Benutzeravatar
Swenja
Eins mit dem Forum
Beiträge: 10677
Registriert: Dienstag 5. Februar 2013, 00:40
Geschlecht: weiblich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Swenja » Sonntag 30. Dezember 2018, 16:25

Silvina hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 16:10
Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:45
Ich habe keine Ahnung wie andere mich einschätzen, wahrscheinlich als dauerdepressiven, nörgelnden Nerd. :roll: :sadman:
Ich erlebe Dich als freundlich und hilfsbereit, mir tut das immer voll leid, wenn Du wieder nicht schlafen kannst :umarmung2:
:daumen:

lg, Swenja
Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie das Unerreichbare. Für die Furchtsamen ist sie das Unbekannte. Für die Tapferen ist sie die Chance.
Victor Hugo

Benutzeravatar
Tyrion
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2345
Registriert: Dienstag 20. Juni 2017, 19:48
Geschlecht: männlich

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Tyrion » Sonntag 30. Dezember 2018, 16:28

BartS hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:37
Glaubt ihr zu ahnen, wie die Mitmenschen euch wahrnehmen?
Der nette, lustige Typ, der nie eine Bitte ausschlägt und von (fast) allen gemocht wird. Manche halten mich auch für recht intelligent - früher in der Schule galt ich als Klugscheißer. Ansonsten: der Ruhige. Nicht alles stimmt davon, aber wer bin ich, dass ich die Leute berichtige? Wäre nicht so klug und würde auch wenig bringen. Und wozu auch?
"Vergiss nie, wer du bist. Der Rest der Welt tut es auch nicht. Trage es wie eine Rüstung, dann kann es nie dazu benutzt werden, dich zu verletzen." - Tyrion Lannister

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von BartS » Sonntag 30. Dezember 2018, 16:44

Ferienhaus hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 16:16
Bezieht sich das jetzt auf das Internetforum hier oder auf die "echte Welt" da draußen?
Wie ihr möchtet. Eines oder beides.
Ferienhaus hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 16:16
Im Internet fehlt natürlich die ganze subtilen Dinge (Betonung, Mimik, Gestik, weitere Körpersprache), welche in direkten "Face-to-Face"-Situationen einen Großteil der persönlichen Ausstrahlung ausmachen natürlich vollkommen. Man hat dann sozusagen eine "Internet-Persönlichkeit" und eine "echte" persönlichkeit.
Interessant. Ich versuche eigentlich mich gleich zu geben. Genauer gesagt, ich schreibe einer Person nur die Dinge, die ich ihm auch im realen 4-Augen-Gespräch sagen würde. Trotzdem werde ich im Netz von einem Großteil der Leute anders wahrgenommen, als im realen Leben. Einige finde mich hier bissig, streng, besserwisserisch und auch angriffslustig. Letzteres gestehe ich mir auch selbst zu. :) Allerdings denke ich mir, dass ich von den Leuten unterschiedlich wahrgenommen werden. Je besser sie mich kennen, umso besser können sie mich auch einschätzen. Außerdem ist es mir auch gar nicht mehr wichtig, wie ich hier eingeschätzt werde. Entscheidend ist das reale Leben da draußen. Und da verstehe ich mich mit den Menschen ausgesprochen gut, die ein ähnliches Wertesystem haben. Und stehe auf Kriegsfuß mit Leuten die ich auf welche Art auch immer als unsozial wahrnehme. Und ich finde es da auch viel einfacher, Konflikte zu befrieden. Ich glaube, die Leute schätzen mein gutes Zuhören, mein Wissen, die Substanz in meinen Aussagen, das ich nicht drängele, Sachen mit Humor nehme und sie stufen mich als ruhig, introvertiert, manchmal linkisch und freundlich ein.
Ferienhaus hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 16:16
Wie ich hier im Forum wahrgenommen werde, weiß ich daher nicht genau. Ist wahrscheinlich auch von Poster zu Poster unterschiedlich. Ich gehe aber immer vom schlimmsten aus, also denke ich für mich persönlich, dass ich eher nicht so gut ankomme. Und das ist mir auch nicht egal.
Was würde es konkret bedeuten, wenn Du besser "ankommen" würdest? Wie würde sich das zeigen?
Ferienhaus hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 16:16
Ich versuche - versuche (!) - daher zumindestens so zu schreiben, dass ich hier im AB-Treff nicht als totaler Unsympath rüberkomme und bei Missverständnissen das dann vielleicht per PN zu klären. Aber auch das schaffe ich nicht immer und manchmal war auch bei mir einfach ein Wut-/Frustbeitrag dabei.
Du wirkst wirklich nicht unsympathisch und ich merke Dir auch an, dass Du keine Menschen verärgern möchtest und die Dinge auch zurechtrücken möchtest, wenn es Dir wichtig ist.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1107
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Seb-X » Sonntag 30. Dezember 2018, 17:02

BartS hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:37
Habt ihr eine Vorstellung von dem, wie sie euch einschätzen? Oder ist euch das völlig schleierhaft? Oder vielleicht auch völlig egal?
Nein, ich habe da keine Vorstellung davon. Und leider ist es mir überhaupt nicht egal, auch nicht bei denen, die mich offensichtlich nicht leiden können. Alle sollen möglichst gut von mir denken.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Lazarus Long
Eins mit dem Forum
Beiträge: 11013
Registriert: Freitag 1. Februar 2013, 20:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: in und bei Hannover

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Lazarus Long » Sonntag 30. Dezember 2018, 18:06

Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:45
Ich habe keine Ahnung wie andere mich einschätzen, wahrscheinlich als dauerdepressiven, nörgelnden Nerd. :roll: :sadman:
Als sympathisch, hilfsbereich, empathisch, tierlieb(auch, wenn ich es gelegentlich übertrieben finde), etc. , der leider unter einer Scheißkrankheit leidet.
Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben.

Wilhelm von Humboldt
Deutscher Staatsmann und Mitbegründer der Humboldt-Universität zu Berlin
1767 - 1835

Benutzeravatar
AviferAureus
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 565
Registriert: Sonntag 25. März 2018, 19:02
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von AviferAureus » Sonntag 30. Dezember 2018, 18:09

Das weiß ich genau, weil mein OdB mich mit dem vorletzten Blick voller Verachtung angeschaut hat und mit dem letzten Blick wie einen Fremden. Ganz generell sehen die Leute mich als das was ich bin, wertlosen Müll, den niemand gebrauchen kann.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17753
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von schmog » Sonntag 30. Dezember 2018, 18:12

selina hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 16:21
schmog hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:42
Das ist mir heute egal! :D
Weil endlich das Jahr 2018 zu Ende geht und es bei dir heute sehr neblig ist? ;)
Das vielleicht auch! ;)

Nach diesem Extrem Jahr speziell.

Es ist immer wieder eine besondere Zeit für mich. Weihnachten -> Jahreswechsel -> Geburtstag.
Schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von BartS » Sonntag 30. Dezember 2018, 20:33

AviferAureus hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 18:09
Das weiß ich genau, weil mein OdB mich mit dem vorletzten Blick voller Verachtung angeschaut hat und mit dem letzten Blick wie einen Fremden. Ganz generell sehen die Leute mich als das was ich bin, wertlosen Müll, den niemand gebrauchen kann.
Warum sollten Dich alle Menschen gleich wahrnehmen? Mal angenommen, Dein OdB würde Dich wirklich verachten. Dann würde ich mir erstmal eine neue OdB suchen. ;) Und zum anderen ist es dann eine Meinung, die nicht auf alle übertragbar ist.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Girassol
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1300
Registriert: Samstag 22. August 2015, 18:52
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Girassol » Sonntag 30. Dezember 2018, 21:50

Hin und wieder konnte ich schon feststellen, dass manche Menschen mich anders wahrnehmen, als ich das gedacht hätte.

Von einer ehemaligen Mitstudentin wurde mir mal gesagt, dass sie mich am Anfang für ziemlich arrogant und kühl hielt, weil ich nur sehr kurz und knapp auf ihre Fragen geantwortet habe, sodass gar kein wirkliches Gespräch aufkam. Sie dachte, dass ich mich für was besseres halte. Eigentlich liegt mir aber einfach Smalltalk überhaupt nicht und ich befürchte einfach bei neuen Kontakten oft, was doofes zu sagen und sage dann lieber wenig. Ich dachte, es sei aus meinem Verhalten klar, dass ich einfach schüchtern/zurückhaltend bin. Ist aber wohl nicht so.

Auch bei Feedback-Gesprächen im Job kamen oft Rückmeldungen, die ich so nicht erwartet habe. Allerdings waren die eigentlich immer "besser" als ich erwartet hätte. Ich habe z.B. angenommen, dass eben der Punkt "zu ruhig" mal wieder kommt (habe ich in der Schule immer und immer wieder gesagt bekommen. War aber nicht so, eher im Gegenteil, ich würde viel Eigeninitiative zeigen, offen und direkt auf Kunden zugehen usw. Ich war etwas verblüfft, aber schön, wenn meine Chefin das so sieht. :mrgreen:

Wie ich hier wahrgenommen werden? Keine Ahnung. Gerade der Punkt "zu ruhig/verschlossen" merkt man schriftlich ja sehr viel weniger als im direkten Gespräch.
Yesterday is history, tomorrow is a mystery, but today, today is a gift. That's why we call it present.

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 664
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Bayern

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Cascade » Sonntag 30. Dezember 2018, 21:57

Wie das hier im Forum ist, kann ich nicht sagen. Ich will nur mal hoffen das ich nicht gerade wie der letzte Idiot rüberkomme :roll:

In der realen Welt kann ich das bestätigen was Girassol schon geschrieben hat: Ich habe schon öfters (positive) Rückmeldungen gekriegt die ich so nicht erwartet habe. Beispielweise hatte ich den Eindruck das ich nicht so besonders engagiert gearbeitet und mich eingebracht habe, was wiederum hinterher ganz anders gesehen wurde.

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von BartS » Sonntag 30. Dezember 2018, 22:41

Cascade hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 21:57
Wie das hier im Forum ist, kann ich nicht sagen. Ich will nur mal hoffen das ich nicht gerade wie der letzte Idiot rüberkomme :roll:
Ein Mittelfeldplatz im Idiotenranking zu belegen, ist auch ganz passabel. :mrgreen: Spässle gemacht. Wir sind alles Idioten, wir hoffen immer nur, dass es die anderen Idioten nicht mitbekommen.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 296
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von John McClane » Sonntag 30. Dezember 2018, 23:01

In den letzten Tagen, seit ich hier un peu aktiv bin, las ich paar mal "OdB", was heißt das? Und wann zählt man sich zum Softcore AB? Geküsst aber nie geschnackselt?

Zum Thema: kein Mensch wird von allen gleich wahrgenommen. Es kommt auf der Welt zu vielen Missverstädnissen, weil man "glaubt" oder "fühlt", dass jemand so oder so über einen denkt, ohne zu ahnen, dass der Ratefuchs mit der Zauberkugel auf dem Holzweg ist. Aber man kann schon an Mimik und Gestik einiges ablesen (was im Internet halt fehlt), wenn man sich bisschen damit beschäftigt und kein Autist ist. Wenn man authentisch ist und zu sich steht, braucht man sich auch keine großen Gedanken darüber machen - es könnte einen vielleicht sonst runterziehen und vorhandene Depressionen verstärken.

Aber ich denke, auch durch eigene Beobachtungen, dass viele Menschen gar nicht wahrnehmen wie z.B. klein sie sich machen; wie ihre Körpersprache verrät, dass sie lieber aus einer Situation flüchten würden, weil sie sich unwohl fühlen unter Menschen, aber dies deutlicher signalisieren, als ihnen vielleicht lieb ist. Manche Menschen scheinen auch, ohne psychisch krank oder in Gedanken verloren zu sein, nicht völlig "da" zu sein, sind scheinbar dauerhaft auf einer anderen Frequenz, als ihre Mitmenschen. Wir kennen oder kannten wahrscheinlich auch den ein oder anderen in der Schule oder im Job, der z.B. nervt und laut spricht und erzählt und erzählt ohne Pause über was auch immer (z.B. ein Computerspiel), aber es nicht merkt, dass es mehr oder weniger Still im Raum geworden ist, weil scheinbar wenig Selbstreflexion da ist und die Mimiken und Gestiken der anderen, nicht hauptsächlich ignoriert, sondern nicht merkt, dass die anderen um ihn herum, grade auf dieser Gefühlsebene nicht sind. Wenn man ihn sanft paar Mal bremst, hört er auf, aber da ist kein oh in seinem Gesicht zu lesen; er schaut sich nicht groß um und sieht die komisch guckenden Gesichter; seine Augen sind nicht "angekommen". Fast wie ein 3Jähriger, den man ruft und der aufhört zu quasseln und das fallen lässt, was er grade in den Händen hält, aber noch in seinem "Vibe", sich was anderes greift und was anderes quasselt. Vielleicht sind solche Menschen mit jenen "verwandt", die ständig in Gedanken zu sein scheinen, aber wenn man sie irgendwann genervt fragt "Hörst du mir zu?" wird ebenso genervt bejaht. Da werden vielleicht auch gerne die Füße auf den Tisch gelegt oder mit dem Stift gespielt und auch das ohne zu merken, dass das grade hier und jetzt eher unangemessen ist.

Wenn eine Person offensichtlich vom Habitus selbstbewusst erscheint und diese mir ein schlaffes Händchen hinhällt, dann kann es passieren, dass ich mich frage, was das eben war - schließlich bin ich weder aus Zucker, noch ein 3Jähriger, mit schlaffer Handmuskulatur. Ich vermute, manchmal kann so ein schlaffes Händchen bedeuten, dass mich diese Person -bewusst oder unbewusst- nicht mag oder ernstnimmt. Nur eine Vermutung. Aber Gestiken, Mimken, kurze knappe Sätze und ständiges Umherschauen (keine große Konzentration auf meine Worte) können meine Vermutung bestätigen. Aber mit solchen Personen habe ich selten viel zu tun und diese kennen mich -wenn überhaupt- nur oberflächlich.

Es gibt Menschen, die werden nicht/nie warm miteinander, weil einer oder beide, aus welchen Gründen auch immer, vom anderen was denkt, was entweder nicht oder kaum der Wahrheit entspricht. Oder da sind halt andere, wie schon erwähnt, Frequenzen oder Ebenen, wo man das Gefühl hat, redet diese Person mit mir grade oder an mir vorbei, durch mich durch? In einem Forum im guten alten www, treffen, wie im RL auch, Menschen aufeinander, mit ihrer Weltsicht und verschiedenen Meinungen. Wenn man vorpubertär eingestellt ist und sonst nichts besseres zu tun hat, kann man unnötigerweise stinkig werden. Aber man muss auch zurecht erwarten, dass einem hart Gegenwind ins Gesicht bläst, z.B. beim Thema Rassismus. Weil Rassismus unter aufgeklärten und lebensnahen Menschen, keine Meinung ist, sondern eben Rassismus/Xenophobie. Aber das ist ein anderes Thema.
https://www.youtube.com/watch?v=ttwJbTLLyXI
https://www.youtube.com/watch?v=v-xLmI352vE&t=5s
https://www.youtube.com/watch?v=grjSMgpkKRg

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 664
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Bayern

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Cascade » Sonntag 30. Dezember 2018, 23:33

BartS hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 22:41
Cascade hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 21:57
Wie das hier im Forum ist, kann ich nicht sagen. Ich will nur mal hoffen das ich nicht gerade wie der letzte Idiot rüberkomme :roll:
Ein Mittelfeldplatz im Idiotenranking zu belegen, ist auch ganz passabel. :mrgreen: Spässle gemacht. Wir sind alles Idioten, wir hoffen immer nur, dass es die anderen Idioten nicht mitbekommen.
Mittelfeld ist in diesem Fall besser als ganz oben :mrgreen: Hab schon verstanden das es eher ein Spässle gewesen ist. An deinem letzten Satz könnte natürlich auch was dran sein.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7504
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Kief » Sonntag 30. Dezember 2018, 23:37

BartS hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:37
Deshalb würde ich mal ganz allgemein die Frage stellen, unabhängig vom Medium. Glaubt ihr zu ahnen, wie die Mitmenschen euch wahrnehmen? Habt ihr eine Vorstellung von dem, wie sie euch einschätzen? Oder ist euch das völlig schleierhaft? Oder vielleicht auch völlig egal?
Ich weiss, dass staendig mehr oder weniger grosse Missverstaendnisse auftreten. Dass ueberall blinde Flecken existieren.
Von daher unterschiede ich nur, wie wichtig es mir ist, diese hier und da mal einzugrenzen, und die groebsten Missverstaendnisse anzupacken.

Ansonsten reagiere ich je nach Umwelt auch verschieden.
Wenn Leute darauf reagieren, was ich an Respekt, Ruecksicht usw. benoetige, oder was mich gar inspiriert, dann reagiere ich natuerlich komplett anders, als wenn ich staendig gegen Uebergriffe bei grundlegendsten Verhaltensweisen kaempfen muss, weil es an Verstaendnis, Absprache, Bereitschaft oder so mangelt.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: I-for-one, Laika Zaglis, Nonkonformist, Svenne, Thespian und 37 Gäste