Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1306
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Volta » Montag 7. Januar 2019, 16:44

knopper hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 16:43
Volta hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 16:30
knopper hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 16:27
"hmm ob sie es mir wohl anmerken das ich AB bin?"
Nein. Wie denn?
feines weibliches Gespür was weiß ich. :D
Auch Frauen können keine "Telepathie".

Benutzeravatar
Bummi
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 425
Registriert: Freitag 26. Mai 2017, 17:11
Geschlecht: weiblich

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Bummi » Montag 7. Januar 2019, 17:10

Ich ahne es nicht nur, ich weiss es. Es wäre aber besser, mir nicht so viele Gedanken darüber zu machen.
Habe immer diese Feedbackrunden gehasst, die einem im schulischen oder beruflichen Kontext, manchmal auch im Freizeitbereich widerfahren.
Dort gab es im Grossen und Ganzen hauptsächlich negatives Feedback. Am verunsichersten fand ich einmal ein Bewerbungstraining, in dem ich immer am schlechtesten von allen abschnitt.
Das hatte mich endgültig demotiviert und verunsichert. Was soll man mit so einem Feedback? Die Leute dahinter denken, man hätte die Chance, sich dadurch zu ändern.
Aber was ist, wenn man das schon quasi das ganze Leben lang versucht und es einfach nicht schafft?

Seltsamerweise wird mir immer dann besonders viel zugetraut, wenn ich mich mit dem negativen Feedback total vertraut unf angefreundet habe.
Als ich arbeitslos war, schlug mit ein Bekannter bei der Polizei vor, eine Ausbildung bei der Polizei zu machen. "Das was die Mädels bei uns können schaffst du mit links."
Hat mich einerseits gefreut, dass er mir das zutraut. Andererseits kommen in Zeiten von Arbeitslosigkeit meiner Erfahrung nach immer alle möglichen Vorschläge.

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5048
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von TheRealDeal » Mittwoch 9. Januar 2019, 10:12

BartS hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:37
Glaubt ihr zu ahnen, wie die Mitmenschen euch wahrnehmen? Habt ihr eine Vorstellung von dem, wie sie euch einschätzen? Oder ist euch das völlig schleierhaft? Oder vielleicht auch völlig egal?

Gruss
BartS
Ja, unbedingt. :D

Also es ist mir insofern egal, dass ich halt der Mensch bin, der ich eben bin. Ich bin der festen Überzeugung, dass sich der Schöpfer etwas dabei gedacht hat, mich genau so und nicht anders erschaffen hat. Um ihn zu ehren sende ich nichts Boshaftes aus. Und stets ohne meine Beiträge nochmal zu lesen, bevor ich sie absende. Sie geben also immer das wieder, wie ich mich in dem Moment fühle. Und alles, was darin nach Ratio klingt ist im Grunde nichts weiter als die Schilderung meines (ganz) persönlichen Erfahrungsschatzes, so wie ich Dinge bzw. Prozesse erlebt habe, bzw. was diese mit mir gemacht haben.

Und so gehe ich auch "Live und in Farbe" vor.
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Benutzeravatar
LarryHovis
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 306
Registriert: Sonntag 12. August 2018, 01:14
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von LarryHovis » Mittwoch 9. Januar 2019, 14:09

Ich versuche mich nicht damit zu beschäftigen. Es bedeutet in der Regel nur, dass ich grüble und unglücklich werde.

Im Prinzip ist es mir egal.

Manchmal gibt es Situationen wo ich es denke zu wissen oder sagen wir, wo ich mir etwas zurecht gelegt habe, was für mich gut ist. Gut soll heißen, dass es mich nicht einschränkt, sondern ermutigt zu machen, was ich machen möchte. Dann rede ich mit jemand drüber oder jemand anderes spricht mich an, um mir aufzudrücken wie er/sie denkt, dass ich rüber komme. Dann ist es oft hart.

Ich frage mich dann, ob ich etwas ändern sollte oder ob es mir egal sein sollte.

Ich kann ein Beispiel bringen.

Ich habe mit einer Frau geflirtet, die da mit ihren Freundinnen steht, und von mir aus sagen wir Freunde haben es beobachtet. Meine Wahrnehmung war, dass ich sie gut unterhalten habe und es im Priinzip gut angekommen ist. Zwar kriege ich einen Korb, aber ich kann gut damit leben, weil ich tolle 5 oder 10 Minuten hatte. Ich komme zurück und mein Kumpel reicht mir sein Bier und sagt: "Nimm erstmal ein Schluck, da hast du dich total blamiert." Ich gucke verwirrt und jemand anderes sagt: "Hast du nicht gemerkt wie sie dich die ganze Zeit ausgelacht haben und du machst auch noch weiter als ob du gar nichts checkst." Ich: "Aber die haben sich doch amüsiert." der: "Ja, amüsiert haben die sich bestimmt, bekommt man auch nicht jeden Tag eine Zirkusvorstellung."

Danach muss ich sagen, war ich mir auch nicht mehr sicher, aber ich hatte den Eindruck im Prinzip die Sache gut zu machen. Dann kommen manchmal die Zweifel, ob mir das immer passiert und ob ich deswegen solche Probleme in die Richtung habe. Ich bin mir auch nie sicher, ob mir das egal sein kann/sollte. Im Prinzip denke ich ist egal. Andererseits wenn ich deswegen nicht weiter komme, ist traurig. Aber ist dann die Frage wie man einen anderen Eindruck macht.

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1838
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von knopper » Mittwoch 9. Januar 2019, 14:21

LarryHovis hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 14:09

Ich komme zurück und mein Kumpel reicht mir sein Bier und sagt: "Nimm erstmal ein Schluck, da hast du dich total blamiert." Ich gucke verwirrt und jemand anderes sagt: "Hast du nicht gemerkt wie sie dich die ganze Zeit ausgelacht haben und du machst auch noch weiter als ob du gar nichts checkst." Ich: "Aber die haben sich doch amüsiert." der: "Ja, amüsiert haben die sich bestimmt, bekommt man auch nicht jeden Tag eine Zirkusvorstellung."

oh ja ....auch schon mal in einer ähnlichen Form erlebt. :D
In solche Fettnäpfe trete ich zu gerne, und wenn dann hinterher sone Art "Offenbarung" kommt wie das von deinen Kumpels zieht einen das erstmal richtig runter... bzw. dann kommt sofort wieder dieses "das wird doch nie was", weiß nicht ob du das kennst.

Es geht dann wieder irgendwann, klar. Aber sollte sowas als "Dauerbeschuss" sein, also das man ständig schlechte gemacht wird, das man nix checkt / kann usw... macht das sicherlich was mit einem Menschen.
TheRealDeal hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 10:12

Also es ist mir insofern egal, dass ich halt der Mensch bin, der ich eben bin. Ich bin der festen Überzeugung, dass sich der Schöpfer etwas dabei gedacht hat, mich genau so und nicht anders erschaffen hat.
naja....mit dem Argument kannst du aber auch nicht viele n entgegen sonst klatscht dir sofort wieder ein "ES GIBT KEINEN Schöpfer, TU ENDLICH SELBER WAS", entgegen. :D
"yeah, we are living in a modern world"...alles schön und toll. :hammer:

Benutzeravatar
Elli
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1043
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 12:36
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Elli » Mittwoch 9. Januar 2019, 14:58

Ja, ich denke schon - man merkt ja, welche Reaktionen man auslöst.
Ich habe den Eindruck, dass viele Leute mich zwar sympathisch finden, aber nicht ganz für voll nehmen. Oder sich auch Dinge rausnehmen, die sie sich bei anderen nicht erlauben würden.
Das mag teilweise, vor allem wenn man sich gerade zum ersten Mal begegnet, mit dem Äußeren zu tun haben - ich bin klein und sehe jünger aus, bin also nicht so eine imposante Erscheinung. Teilweise hat es aber sicher auch mit dem Auftreten, einer gewissen Unsicherheit etc. zu tun.

hailo
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 127
Registriert: Montag 30. Juli 2012, 05:15
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: Freunde.
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von hailo » Mittwoch 9. Januar 2019, 16:23

Ich wirke wohl entweder sehr arrogant, oder sehr unsicher auf meine Mitmenschen. Je nach Situation wechselt sich das ab. Dies hat verschiedene Gründe. Ich bin sehr introvertiert und habe im Umgang mit Fremden Menschen so meine Probleme. Dadurch wirke ich distanziert und desinteressiert. Vermutlich auch, um einfach nicht großartig aufzufallen^^ Zumindest so lange ich mich nicht in einer Unterhaltung befinde.

Kommt es dann zu einem Gespräch sieht die Lage anders aus. Aus dezenter Unsicherheit muss ich fast permanent lächeln und wirke wohl eher sehr freundlich/Unsicher. Vor allem dann, wenn ich selbst das Gespräch beginnen muss. Ich sehe je nach Style auch sehr jung aus, dies ist auch nicht gerade förderlich.

Mir fällt es vor allem sehr schwer einer Person gegenüber distanziert, oder abweisend zu sein, die selbst sehr freundlich zu mir ist, oder sogar Interesse zeigt, deshalb versuche ich es auch erst gar nicht mit Dating :D Am Ende lande ich aus Nettigkeit in den unvorteilhaftesten Situationen.
Ich Cringe gerade so durchs Leben

Online
Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1721
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Siegfried » Mittwoch 9. Januar 2019, 18:40

Ich finde es als große Belastung und Unsicherheitsfaktor das ich überhaupt keine Ahnung habe wie ich Wahr genommen werde besonders auch von Frauen. Meine persönliche Meinung schwankt da zwischen hässlicher Abschaum und ganz nett. Aufgrund dieser Unsicherheit habe ich große Probleme auch mal Zuneigungen kundzutun wenn ich jemand mag da immer im Hinterkopf mitschwingt das die mich nur abscheulich finden könnte. Dieser Blamage möchte ich mich nicht aussetzen.

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3686
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Automobilist » Mittwoch 9. Januar 2019, 19:01

Ja, das ahne ich sehr wohl. Man könnte allerdings nicht behaupten, daß es für mich in irgendeiner Weise relevant wäre.
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
TheRealDeal
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 5048
Registriert: Mittwoch 5. Juni 2013, 20:55
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: Freunde.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von TheRealDeal » Mittwoch 9. Januar 2019, 19:47

knopper hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 14:21
TheRealDeal hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 10:12

Also es ist mir insofern egal, dass ich halt der Mensch bin, der ich eben bin. Ich bin der festen Überzeugung, dass sich der Schöpfer etwas dabei gedacht hat, mich genau so und nicht anders erschaffen hat.
naja....mit dem Argument kannst du aber auch nicht viele n entgegen sonst klatscht dir sofort wieder ein "ES GIBT KEINEN Schöpfer, TU ENDLICH SELBER WAS", entgegen. :D
"yeah, we are living in a modern world"...alles schön und toll. :hammer:
"Es gibt keinen Schöpfer" ist doch kein Argument, sondern Mutmaßung. Also kann mir das gar nicht imprägnieren... ;)

Und ja, ich habe mich auf meinen Weg begeben. Und habe dabei sogar mehr richtig und gut gemacht, als ich jemals geahnt habe... ;) Ich bin mit mir selbst "im Reinen" und hoffe noch viele Jahre von dem Leben vor mir zu haben, dass ich noch vor wenigen Jahren äußerst geringschätzig betrachtet habe...
Die beiden wichtigsten Tage deines Lebens sind der Tag, an dem du geboren wurdest, und der Tag, an dem du herausfindest, warum. – Mark Twain

Benutzeravatar
Zitronenkuchen
Ein guter Bekannter
Beiträge: 101
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 03:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Zitronenkuchen » Freitag 11. Januar 2019, 09:54

BartS hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 02:42
Zitronenkuchen hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 23:50
BartS hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 11:39


Wie blicken denn die Leute?

Die schauen mich mit abwertenden oder bösen Blick an, hin und wieder mustern die mich auch, keine Ahnung warum.
Ohje, und das passiert Dir immer wieder? Hast Du mal Freunde oder Bekannte gefragt, ob sie das in Zusammenhang mit Dir auch beobachtet haben?
Ich habe keine

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von BartS » Freitag 11. Januar 2019, 11:29

Zitronenkuchen hat geschrieben:
Freitag 11. Januar 2019, 09:54
BartS hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 02:42
Ohje, und das passiert Dir immer wieder? Hast Du mal Freunde oder Bekannte gefragt, ob sie das in Zusammenhang mit Dir auch beobachtet haben?
Ich habe keine
Hmmmm. Das würde mir eher Sorgen machen, als das Dir die Leute ein seltsames Gesicht machen.
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Zitronenkuchen
Ein guter Bekannter
Beiträge: 101
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 03:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Zitronenkuchen » Freitag 11. Januar 2019, 11:31

BartS hat geschrieben:
Freitag 11. Januar 2019, 11:29
Zitronenkuchen hat geschrieben:
Freitag 11. Januar 2019, 09:54
BartS hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 02:42
Ohje, und das passiert Dir immer wieder? Hast Du mal Freunde oder Bekannte gefragt, ob sie das in Zusammenhang mit Dir auch beobachtet haben?
Ich habe keine
Hmmmm. Das würde mir eher Sorgen machen, als das Dir die Leute ein seltsames Gesicht machen.
Macht es mir schon lange nicht mehr da es ein Normalzustand geworden ist. Ich kenne es nicht mehr anders.

Benutzeravatar
Gucki
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1958
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 15:19
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Österreich

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Gucki » Freitag 11. Januar 2019, 11:38

@Zitronenkuchen: verrätst Du Dein Alter?

Benutzeravatar
Gucki
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1958
Registriert: Donnerstag 25. Oktober 2012, 15:19
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Österreich

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Gucki » Freitag 11. Januar 2019, 11:39

Gucki hat geschrieben:
Freitag 11. Januar 2019, 11:38
@Zitronenkuchen: verrätst Du Dein Alter?
sorry, schlecht gelesen - gefunden ;)

Benutzeravatar
Ruxpin
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 63
Registriert: Freitag 11. August 2017, 16:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Ruxpin » Sonntag 13. Januar 2019, 19:25

Die Sache mit der Selbstwahrnehmung ... oja.

Ich habe viele Jahre lang gedacht, dass ich irgendwie "merkwürdig" bin, also in dem wie ich rede, wie ich mich gebe, wie ich rüberkomme, wie ich wirke, dass ich - aus eigener Sicht - nicht der "Norm" entspreche.

Inzwischen weiß ich, dass das zwar durchaus so sein könnte, es aber kein Hinderungsgrund ist, nette Menschen kennenzulernen und Freunde zu finden, denn beides funktioniert. Also kann ich so seltsam wohl doch nicht sein, wie ich das immer selbst empfunden habe.

Ich habe interessehalber mal die eine oder andere Freundin und Kollegin darauf angesprochen, dass ich finde, dass ich "seltsam" bin, aber die konnten das nicht bestätigen bzw. empfanden das nicht so.

Also ist es vermutlich meine eigene verquere Selbstwahrnehmung. Alles, was ich bislang über mein Auftreten und mein Verhalten dachte, wurde widerlegt. Und da ich nicht glaube, dass man nicht ehrlich mit mir war, nur um mir nichts Negatives zu sagen, muss wohl irgendwas dran sein, und ich bin doch normaler, als ich dachte :D.
Wenn du in den Seilen hängst, mach das Beste draus und schaukel 'ne Runde.
----------------------------------------------------------------
Höre immer auf deine Fantasie.

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1838
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von knopper » Montag 14. Januar 2019, 10:39

Ruxpin hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 19:25
Ich habe interessehalber mal die eine oder andere Freundin und Kollegin darauf angesprochen, dass ich finde, dass ich "seltsam" bin, aber die konnten das nicht bestätigen bzw. empfanden das nicht so.
hm naja wenn ich das jetzt mache würde, würde wohl eine ähnliche Reaktion kommen....vermutlich aber aus Diplomatie. Ich habe schon einmal mitbekommen wie man über mich redete...ja gut war halt beim Zivi als ich 20 war, aber das hat gereicht.
Es fielen ein paar mal die Sätze wie kann man nur so sein oder "wie so welche heutzutage überhaupt zurecht kommen" :D :D :D Besonders dieses "so welche" bleib nach lange in Mark und Bein stecken. :hammer:

Soll heißen das man in Abwesenheit der jeweiligen Person doch ein wenig anders redet...ist ganz normal.
Daher auch meine Einstellung, dass ich das eigentlich gar nicht wissen will...bereitet nur schlaflose Nächte und Gedankenkarussell.

Reyn
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 35
Registriert: Mittwoch 17. Oktober 2018, 14:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Reyn » Montag 14. Januar 2019, 12:32

Ich glaube ich komme bei den meisten Leuten in meinem Umfeld ganz gut an.
Was die weibliche Umwelt angeht hab ich aber keinen Peil. Es pendelt hier im RL viel zu ambivalent zwischen komplett ignoriert werden und spärlich gesäten positiven Signalen, um mir irgendwie einen klaren Reim zu machen.

Omomo
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 412
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2019, 17:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Omomo » Dienstag 15. Januar 2019, 01:46

Das mit der Wahrnehmung ist immer so eine Sache...
Ich bin mir nicht sicher, wie ich von meiner Umwelt und gerade von Fremden wahrgenommen werde. In der Vergangenheit war es mir ziemlich wichtig, dass ich auch von Fremden als möglichst positiv wahrgenommen werde und habe mich daher sehr sehr zurückgezogen in Gesprächen.
Durch meine Tätigkeiten in diversen Vereinen, habe ich aber mittlerweile gelernt, dass ich es nicht allen recht machen kann und sich immer irgendwer auf den Schlips getreten fühlt. Vor allem fühlte ich mich auch selbst sehr unwohl dabei eine position zu beziehen, die möglichst wenig Reibungskräfte mit anderen Positionen hatte und gar nicht meiner ursprünglichen Position entsprach.
Seit dem versuche ich immer meine wahre Position zu vertreten. Dabei habe ich festgestellt, dass ich mir wirklich einige Feinde eingehandelt habe, aber auch viele Menschen, die mich aufgrund dessen bewundern.
Zumindest wurde mir von einigen Menschen sogar mitgeteilt, dass sie zwar nicht meiner Ansicht seien, aber sie Respekt dafür hätten, dass ich meine Meinung so stark vertrete.
Also ich denke im groben werde ich schon als freundlicher Kerl wahrgenommen werden, aber mit dem man aber keine Spielchen treiben sollte.
"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."

Strange Lady
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3145
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Strange Lady » Dienstag 15. Januar 2019, 11:13

Siegfried hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 18:40
Ich finde es als große Belastung und Unsicherheitsfaktor das ich überhaupt keine Ahnung habe wie ich Wahr genommen werde besonders auch von Frauen. Meine persönliche Meinung schwankt da zwischen hässlicher Abschaum und ganz nett. Aufgrund dieser Unsicherheit habe ich große Probleme auch mal Zuneigungen kundzutun wenn ich jemand mag da immer im Hinterkopf mitschwingt das die mich nur abscheulich finden könnte. Dieser Blamage möchte ich mich nicht aussetzen.
Dito.
Ich weiß, dass ich in oberflächlichen, unverbindlichen Kontakte ganz nett rüberkomme, sowohl Frauen als auch Männer signalisieren mir das.
Aber ab einem gewissen Punkt der Beziehungsintensität kommt offensichtlich eine komische schräge Ebene ins Spiel, die Leute abtörnt. Lange Zeit wusste ich nicht, was das sein könnte und habe mich weitestgehend in die Defensive zurückgezogen: bloß niemandem Interesse oder Zuneigung zeigen, aus der Angst heraus, als hässlich wahrgenommen und abgelehnt zu werden, eine Zumutung zu sein.
Erst jetzt mit Ü40 fange ich an zu ahnen, was der Grund sein könnte: das "sich selbstweg machen", sobald jemand näher kommt. Die Leute spüren einfach, dass man/frau sich innerlich reduziert/auslöscht in der Beziehung und das wirkt maximal unattraktiv.
Vielleicht schreibe ich mal in einem gesonderten Thread dazu.
If only God would give me some clear sign! Like making a large deposit in my name at a Swiss bank.
Woody Allen

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: alex321, calcetto, HenryD.Thoreau, Quasimodus, Siegfried, Skyper und 43 Gäste