Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Benutzeravatar
kreisel
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1854
Registriert: Mittwoch 30. November 2011, 15:48
Geschlecht: weiblich

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von kreisel » Dienstag 15. Januar 2019, 11:48

Strange Lady hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 11:13
Siegfried hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 18:40
Ich finde es als große Belastung und Unsicherheitsfaktor das ich überhaupt keine Ahnung habe wie ich Wahr genommen werde besonders auch von Frauen. Meine persönliche Meinung schwankt da zwischen hässlicher Abschaum und ganz nett. Aufgrund dieser Unsicherheit habe ich große Probleme auch mal Zuneigungen kundzutun wenn ich jemand mag da immer im Hinterkopf mitschwingt das die mich nur abscheulich finden könnte. Dieser Blamage möchte ich mich nicht aussetzen.
Dito.
Ich weiß, dass ich in oberflächlichen, unverbindlichen Kontakte ganz nett rüberkomme, sowohl Frauen als auch Männer signalisieren mir das.
Aber ab einem gewissen Punkt der Beziehungsintensität kommt offensichtlich eine komische schräge Ebene ins Spiel, die Leute abtörnt. Lange Zeit wusste ich nicht, was das sein könnte und habe mich weitestgehend in die Defensive zurückgezogen: bloß niemandem Interesse oder Zuneigung zeigen, aus der Angst heraus, als hässlich wahrgenommen und abgelehnt zu werden, eine Zumutung zu sein.
Erst jetzt mit Ü40 fange ich an zu ahnen, was der Grund sein könnte: das "sich selbstweg machen", sobald jemand näher kommt. Die Leute spüren einfach, dass man/frau sich innerlich reduziert/auslöscht in der Beziehung und das wirkt maximal unattraktiv.
Vielleicht schreibe ich mal in einem gesonderten Thread dazu.
Das würde mich auch interessieren. Auslöschen bei Nähe klingt für mich, als ob ein Pol wegfällt und damit auch der Fluss zwischen zwei Polen oder die Spannung / Verbindung wegfällt.
Unattraktiv verbinde ich damit eher nicht. Eher so: Die Bedingungen sind nicht mehr da für Austausch.

Benutzeravatar
mak1
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 120
Registriert: Samstag 9. September 2017, 23:20
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: an der Lahn
Kontaktdaten:

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von mak1 » Dienstag 15. Januar 2019, 17:02

Strange Lady hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 11:13

... bloß niemandem Interesse oder Zuneigung zeigen, aus der Angst heraus, als hässlich wahrgenommen und abgelehnt zu werden, eine Zumutung zu sein.
...
Gestatte mir eine Bemerkung Strangie: Da ich die Freude hatte Dich kennen zu lernen, kann ich hier schriftlich festhalten; eine gar nicht hässliche, sehr intelligente und interessante Frau getroffen zu haben.
Auch für Dich gilt, Du bist keine Zumutung und brauchst Dich somit auch nicht zu verstecken. Es mag sein, dass viele Männer mit Deiner Fähigkeit zur Beobachtung und Analyse nicht umgehen können. Dann bleiben halt etwas weniger übrig die mit Deiner Erscheinung und Deiner Art Freude haben könnten.

Never give up!

Benutzeravatar
Ruxpin
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 63
Registriert: Freitag 11. August 2017, 16:11
Geschlecht: weiblich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Niedersachsen

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Ruxpin » Samstag 19. Januar 2019, 18:22

knopper hat geschrieben:
Montag 14. Januar 2019, 10:39
Ruxpin hat geschrieben:
Sonntag 13. Januar 2019, 19:25
Ich habe interessehalber mal die eine oder andere Freundin und Kollegin darauf angesprochen, dass ich finde, dass ich "seltsam" bin, aber die konnten das nicht bestätigen bzw. empfanden das nicht so.
hm naja wenn ich das jetzt mache würde, würde wohl eine ähnliche Reaktion kommen....vermutlich aber aus Diplomatie.
Kann gut sein, dass es eine diplomatische Antwort war, aber ich hatte eher den Eindruck, dass sie nicht gestellt, sondern authentisch war.
knopper hat geschrieben:
Montag 14. Januar 2019, 10:39
Daher auch meine Einstellung, dass ich das eigentlich gar nicht wissen will...bereitet nur schlaflose Nächte und Gedankenkarussell.
Oftmals ist es besser, manches nicht zu wissen, das stimmt.

Aber da man selber manchmal nicht so gut - oder auch gar nicht - einschätzen kann, wie man mit seinem Wesen und seinem Verhalten auf andere wirkt, ist es dann hilfreich, sich nur auf die eigene Wahrnehmung zu verlassen?

Von daher habe ich einfach mal die Probe aufs Exempel gemacht, Augen zu und durch ;-).
Wenn du in den Seilen hängst, mach das Beste draus und schaukel 'ne Runde.
----------------------------------------------------------------
Höre immer auf deine Fantasie.

Optimist
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1704
Registriert: Montag 25. Juni 2012, 12:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Nahe Köln

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Optimist » Samstag 19. Januar 2019, 20:17

BartS hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:37
Glaubt ihr zu ahnen, wie die Mitmenschen euch wahrnehmen? Habt ihr eine Vorstellung von dem, wie sie euch einschätzen? Oder ist euch das völlig schleierhaft? Oder vielleicht auch völlig egal?

Gruss
BartS
Ich hatte diese Woche ein Vorstellungsgespräch und da war eine junge Dame von Hays dabei, die sich aber nicht in das Gespräch eingemischt hat. Persönlich hatte ich das Gefühl recht nervös zu sein, aber sie meinte im Nachhinein das habe man gar nicht gemerkt und gelobt, dass ich soviel gelächelt habe.

Auch bei Präsentationen in der Uni hatte ich oft kein so gutes Gefühl, das Feedback war aber meist ziemlich positiv.
When you see something beautiful in someone, tell them. It may take seconds to say, but for them, it could last a lifetime.

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1411
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von knopper » Samstag 19. Januar 2019, 22:15

Ruxpin hat geschrieben:
Samstag 19. Januar 2019, 18:22

Aber da man selber manchmal nicht so gut - oder auch gar nicht - einschätzen kann, wie man mit seinem Wesen und seinem Verhalten auf andere wirkt, ist es dann hilfreich, sich nur auf die eigene Wahrnehmung zu verlassen?
naja ich sag mal so...was bringt es einem letztendlich wenn mal jemand so richtig Kritik bringt, das man sich anders verhallten soll usw...
Mir hat das bis jetzt absolut noch nix gebracht...man macht sich ein paar Tage Gedanken und dann verhält man sich irgendwann eh wieder wie vorher, erst recht wenn man über 30 ist.

Die gesamten Charakterzüge sind einfach schon zu sehr verfestigt so dass sich da nicht mehr viel drehen lässt. Da sind mir die Leute lieber die es einfach akzeptieren, wissen das ich so und so ticke, und mich in Zuge lassen mit Kritik.

Strange Lady
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3100
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Strange Lady » Samstag 19. Januar 2019, 23:11

mak1 hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 17:02
Strange Lady hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 11:13

... bloß niemandem Interesse oder Zuneigung zeigen, aus der Angst heraus, als hässlich wahrgenommen und abgelehnt zu werden, eine Zumutung zu sein.
...
Gestatte mir eine Bemerkung Strangie: Da ich die Freude hatte Dich kennen zu lernen, kann ich hier schriftlich festhalten; eine gar nicht hässliche, sehr intelligente und interessante Frau getroffen zu haben.
Auch für Dich gilt, Du bist keine Zumutung und brauchst Dich somit auch nicht zu verstecken. Es mag sein, dass viele Männer mit Deiner Fähigkeit zur Beobachtung und Analyse nicht umgehen können. Dann bleiben halt etwas weniger übrig die mit Deiner Erscheinung und Deiner Art Freude haben könnten.

Never give up!
Ach, Mensch, das ist ja sehr schön und wohlwollend ausgedrückt. :shylove:
Ich fand dich auch sehr sympathisch, mak1, du passt ja so überhaupt gar nicht in das übliche Mabsenbild, bist ausgesprochen freundlich, kommunikativ, zugewandt. Überhaupt nicht mabsenlike.

Mein Problem ist gar nicht so sehr, dass mich Männer total doof finden, sie finden mich halt nicht interessant genug. Anfängliches Interesse verpufft im Nu, oder aber ich selbst verblasse schnell, verliere an Profil / Identität, sobald das ganze eine andere (Beziehungs-)Richtung einschlägt.
Es ist wirklich wie verhext.
If only God would give me some clear sign! Like making a large deposit in my name at a Swiss bank.
Woody Allen

Benutzeravatar
mak1
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 120
Registriert: Samstag 9. September 2017, 23:20
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: an der Lahn
Kontaktdaten:

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von mak1 » Samstag 19. Januar 2019, 23:17

Strange Lady hat geschrieben:
Samstag 19. Januar 2019, 23:11
...
Ich fand dich auch sehr sympathisch, mak1, du passt ja so überhaupt gar nicht in das übliche Mabsenbild, bist ausgesprochen freundlich, kommunikativ, zugewandt. Überhaupt nicht mabsenlike.
Danke für das Kompliment.
Strange Lady hat geschrieben:
Samstag 19. Januar 2019, 23:11
...
Es ist wirklich wie verhext.
Join the club.

Strange Lady
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3100
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Strange Lady » Samstag 19. Januar 2019, 23:19

kreisel hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 11:48
Strange Lady hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 11:13
Siegfried hat geschrieben:
Mittwoch 9. Januar 2019, 18:40
Ich finde es als große Belastung und Unsicherheitsfaktor das ich überhaupt keine Ahnung habe wie ich Wahr genommen werde besonders auch von Frauen. Meine persönliche Meinung schwankt da zwischen hässlicher Abschaum und ganz nett. Aufgrund dieser Unsicherheit habe ich große Probleme auch mal Zuneigungen kundzutun wenn ich jemand mag da immer im Hinterkopf mitschwingt das die mich nur abscheulich finden könnte. Dieser Blamage möchte ich mich nicht aussetzen.
Dito.
Ich weiß, dass ich in oberflächlichen, unverbindlichen Kontakte ganz nett rüberkomme, sowohl Frauen als auch Männer signalisieren mir das.
Aber ab einem gewissen Punkt der Beziehungsintensität kommt offensichtlich eine komische schräge Ebene ins Spiel, die Leute abtörnt. Lange Zeit wusste ich nicht, was das sein könnte und habe mich weitestgehend in die Defensive zurückgezogen: bloß niemandem Interesse oder Zuneigung zeigen, aus der Angst heraus, als hässlich wahrgenommen und abgelehnt zu werden, eine Zumutung zu sein.
Erst jetzt mit Ü40 fange ich an zu ahnen, was der Grund sein könnte: das "sich selbstweg machen", sobald jemand näher kommt. Die Leute spüren einfach, dass man/frau sich innerlich reduziert/auslöscht in der Beziehung und das wirkt maximal unattraktiv.
Vielleicht schreibe ich mal in einem gesonderten Thread dazu.
Das würde mich auch interessieren. Auslöschen bei Nähe klingt für mich, als ob ein Pol wegfällt und damit auch der Fluss zwischen zwei Polen oder die Spannung / Verbindung wegfällt.
Unattraktiv verbinde ich damit eher nicht. Eher so: Die Bedingungen sind nicht mehr da für Austausch.
Genau das. Irgendwas in mir bricht weg, so fühlt es sich jedenfalls an: meine Gefühle und Bedürfnisse haben dann keinerlei Berechtigung mehr und ich darf mir keinen Raum nehmen für sie. Sie machen sich ganz klein, ziehen sich in eine kleine dunkle Ecke der Psyche zurück, von wo sie keinen Mucks mehr von sich zu geben wagen. Erst wenn das Gegenüber weg ist, atmen sie auf und kriechen ein wenig raus an die Luft ...
Es ist schwierig in Worte zu fassen. :specht:
If only God would give me some clear sign! Like making a large deposit in my name at a Swiss bank.
Woody Allen

Milchbub
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1960
Registriert: Montag 16. Januar 2017, 01:50

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Milchbub » Sonntag 20. Januar 2019, 00:52

BartS hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:37
... Glaubt ihr zu ahnen, wie die Mitmenschen euch wahrnehmen?...

Gruss
BartS
Teilweise. Natürlich weiß man nicht genau wie andere Personen einen selber wahrnehmen. Ich denke eine Wahrnehmung ist oft sehr oberflächlich, da man nicht immer die andere Person so gut kennt...

RL und virtueller User sind für mich 2 paar Stiefel. :gruebel:

Es gibt in RL Leute die mich sehr herzlich begrüßen und dann gibt es glaube ich auch Leute die nicht genau wissen wie ich ticke. :lol: Sie können meinen "Humor" von meiner "Ernsthaftigkeit" nicht unterscheiden. :gruebel: :crybaby: :? :lol:

Als User kann ich mich nicht immer so verhalten wie ich es möchte und möglicherweise werde ich hier auch anders wahrgenommen.? :gruebel:
Ich bin Anhänger der unabhängigen Eigenbrötler 🍀

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2336
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von klecks » Sonntag 20. Januar 2019, 18:36

Strange Lady hat geschrieben:
Samstag 19. Januar 2019, 23:19


Genau das. Irgendwas in mir bricht weg, so fühlt es sich jedenfalls an: meine Gefühle und Bedürfnisse haben dann keinerlei Berechtigung mehr und ich darf mir keinen Raum nehmen für sie. Sie machen sich ganz klein, ziehen sich in eine kleine dunkle Ecke der Psyche zurück, von wo sie keinen Mucks mehr von sich zu geben wagen. Erst wenn das Gegenüber weg ist, atmen sie auf und kriechen ein wenig raus an die Luft ...
Es ist schwierig in Worte zu fassen. :specht:
Ich fürchte, du hast das sehr treffend ausgedrückt. :sadwoman: Wenn dich jemand "dingfest" machen willst, entschwindest du wie ein Geist ... Mit aufrichtigem Interesse schlägt man dich in die Flucht ... :sadwoman: Das ist wirklich ein Teufelskreis. Dabei dürfte es hier einige Leute geben (mich eingeschlossen!), die das von sich selbst kennen: Dass die strahlende, selbstsichere Sonnenseite und die "Häufchen-Elend-Schattenseite" nur zwei Seiten einer Medaille sind. Wer Interesse an dir hat, nimmt beide Seiten wahr und hat auch an beiden Seiten Interesse!

Strange Lady
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3100
Registriert: Montag 21. Juli 2014, 20:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Strange Lady » Montag 21. Januar 2019, 05:34

klecks hat geschrieben:
Sonntag 20. Januar 2019, 18:36
Strange Lady hat geschrieben:
Samstag 19. Januar 2019, 23:19


Genau das. Irgendwas in mir bricht weg, so fühlt es sich jedenfalls an: meine Gefühle und Bedürfnisse haben dann keinerlei Berechtigung mehr und ich darf mir keinen Raum nehmen für sie. Sie machen sich ganz klein, ziehen sich in eine kleine dunkle Ecke der Psyche zurück, von wo sie keinen Mucks mehr von sich zu geben wagen. Erst wenn das Gegenüber weg ist, atmen sie auf und kriechen ein wenig raus an die Luft ...
Es ist schwierig in Worte zu fassen. :specht:
Ich fürchte, du hast das sehr treffend ausgedrückt. :sadwoman: Wenn dich jemand "dingfest" machen willst, entschwindest du wie ein Geist ... Mit aufrichtigem Interesse schlägt man dich in die Flucht ... :sadwoman: Das ist wirklich ein Teufelskreis. Dabei dürfte es hier einige Leute geben (mich eingeschlossen!), die das von sich selbst kennen: Dass die strahlende, selbstsichere Sonnenseite und die "Häufchen-Elend-Schattenseite" nur zwei Seiten einer Medaille sind. Wer Interesse an dir hat, nimmt beide Seiten wahr und hat auch an beiden Seiten Interesse!
:umarmung2:
Ich glaube auch, dass das weiter verbreitet ist als wir denken. Gerade bei uns Frauen.
Manche leiden nur bewusster drunter.

Interesse an beiden Seiten... Ich glaube, das gab es noch nie. :?
If only God would give me some clear sign! Like making a large deposit in my name at a Swiss bank.
Woody Allen

Benutzeravatar
klecks
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2336
Registriert: Freitag 20. September 2013, 20:29
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von klecks » Montag 21. Januar 2019, 15:08

Strange Lady hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 05:34

Interesse an beiden Seiten... Ich glaube, das gab es noch nie. :?
Ich würde ja mal mein Interesse anmelden ... :pfeif:

ABer du meinst vermutlich deine vor Ort seienden Bekannten, Verwandten und Freunde. Manche wollen nur die Sonnenseite, andere wiederum nur die Schattenseite sehen, oder? Oder du willst den einen nur diese, den anderen nur jene Seite zeigen ... (?)

Benutzeravatar
Solstice
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 646
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Solstice » Dienstag 22. Januar 2019, 11:45

BartS hat geschrieben:
Sonntag 30. Dezember 2018, 15:37
... Glaubt ihr zu ahnen, wie die Mitmenschen euch wahrnehmen?...

Gruss
BartS
Die meisten nehmen mich als freundlichen, gut gelaunten aber eher unscheinbaren Nerd wahr. Wurde mir mehr oder weniger deutlich bestätigt.

Mich würde interessieren, wie meine platonischen Freundinnen mich wahrnehmen. Ich traue mich aber nicht, sie zu fragen.

Benutzeravatar
Zitronenkuchen
Ein guter Bekannter
Beiträge: 86
Registriert: Montag 1. Oktober 2018, 03:26
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Zitronenkuchen » Donnerstag 31. Januar 2019, 02:12

Gucki hat geschrieben:
Freitag 11. Januar 2019, 11:39
Gucki hat geschrieben:
Freitag 11. Januar 2019, 11:38
@Zitronenkuchen: verrätst Du Dein Alter?
sorry, schlecht gelesen - gefunden ;)
Was hast du gefunden ? Meine Altersangabe ? Ich bin in wenigen Tagen 29

Benutzeravatar
Bummi
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 326
Registriert: Freitag 26. Mai 2017, 17:11
Geschlecht: weiblich

Re: Ahnt ihr, wie ihr von der Umwelt wahrgenommen werdet?

Beitrag von Bummi » Donnerstag 7. Februar 2019, 16:13

Ich würde mich auch alles andere als eine imposante Erscheinung bezeichnen.

Neulich in einer Freizeiteinrichtung hatte ich allerdings ein seltsames Erlebnis:

Ich wollte etwas auf einem freien Stuhl neben einem jungen Mann ablegen und blieb etwas zögernd und nachdenklich vor dem Stuhl stehen. (Der junge Mann war mit seinen Freunden dort, die zuvor auffällig laut waren. Soll jetzt nicht abwertend klingen, nur zur Demonstration, manche hätten Angst vor denen gehabt. )
Der Typ springt plötzlich wie von der Tarantel gestochen auf und und ruft "Ach du Scheiße! Entschuldigung, Entschuldigung!"
Ich nahm sofort an, dass sich das "Ach du Scheiße" auf mein Aussehen bezieht und fühlte mich gute zwei Stunden auch richtig scheiße.
Später bin ich denen nochmal begegnet und irgendwie erschien mir diese Annahme falsch zu sein und ich "begriff", dass er mich vorhin als eine Art Respektperson oder sowas wahrgenommen hatte. :lol:
Ich muss immer lachen, wenn ich daran denke. So ganz sicher bin ich mir allerdings immer noch nicht, was das zu bedeuten hatte.


Daher ganz schön skurril, wie unterschiedlich diese bloßen Interpretationen seiner Reaktion mein Gefühle beeinflussen. :o

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 37 Gäste