Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Hablo
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 253
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 13:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Hablo » Donnerstag 3. Januar 2019, 10:40

Lazarus Long hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 10:39
Hablo hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 10:24
100 km
uuups...

Schade, da fährt man nich einfach schnell mal für ein paar Minuten hin.

Weißt du, ob es einen konkreten Grund für die Umstellung gab?
Stell die Frage lieber noch mal in meinem eigenen Beitrag.
"Geh deinen Weg und lass die Leute reden!" - Dante Alighieri

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1368
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Milkman » Donnerstag 3. Januar 2019, 11:18

Sunshine Lady hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 10:02
Beim ersten Date? Wow die Damen geben Gas😊 ja da wäre ich persönlich ausgewichen.
Wenn's mal so einfach wäre. ;)
Es kam auch vor, dass die Damen zuerst von sich aus ihre Geschichte erzählt haben, und dann meine wissen wollten. Da ausweichen ist nicht mehr so einfach. Schließlich haben sie mir ja einen "Vertrauensvorschuss" gegeben und wenn ich den nicht zurückzahle, kommt das nicht so gut. Gegebenenfalls kann das Ausweichen auch rüberkommen, als hätte man was zu verbergen...

Ich glaube, auch, dass eine Formulierung wie "ich hatte bisher eher Pech auf dem Gebiet" sehr unglücklich rüberkommen könnte...?
Sunshine Lady hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 10:02
Ich wollte da nie meine Altlasten aufs Auge drücken. Wozu auch. Die nimmt man leider eh automatisch immer mit in die nächste Beziehung. Dann kann man sie immer noch besprechen.
Hm, ehrlich? Altlasten aus der letzten Beziehung mit in die neue nehmen - und die/der neue Partner(in) soll dann noch mithelfen sie zu lösen? Au backe. :omg:
Oder hab ich dich da falsch verstanden?
40,000 men and women everyday
40,000 men and women everyday
Another 40,000 coming everyday

Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1852
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Krausig » Donnerstag 3. Januar 2019, 11:22

Talbot hat geschrieben:
Montag 31. Dezember 2018, 00:38
Wurde nie gefragt und habe es auch nie gesagt.
Dasselbe bei mir.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7891
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Tania » Donnerstag 3. Januar 2019, 13:06

Milkman hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 11:18
Ich glaube, auch, dass eine Formulierung wie "ich hatte bisher eher Pech auf dem Gebiet" sehr unglücklich rüberkommen könnte...?
Es klingt halt als sei man sehr unglücklich.

Wenn man das nicht ist oder nicht zeigen will, wäre eine ehrliche Antwort "bisher bin ich da leider nicht fündig geworden". okay. Sollte man allerdings ergänzen mit "Allerdings hab ich auch nicht wirklich gesucht. Wollte mich erstmal auf meine Ausbildung/Studium/Karriere konzentrieren - und dann hatte ich mich irgendwie ans Singleleben gewöhnt." Dann lautet die nächste Frage immerhin nicht "Warum denn nicht?", sondern "Und warum triffst Du Dich dann jetzt mit mir?"
Hm, ehrlich? Altlasten aus der letzten Beziehung mit in die neue nehmen - und die/der neue Partner(in) soll dann noch mithelfen sie zu lösen? Au backe. :omg:
Von letzterem war nirgends die Rede. Wie kommst Du auf solche Ideen?

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1721
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Siegfried » Donnerstag 3. Januar 2019, 13:15

Eine durchschnittlich aussehende Frau und ein durchschnittlich aussehender Mann. Beide Jungfrau. Was impliziert es?

Die Frau: Es war ihre bewusste Entscheidung, 100 Kerle haben sie angebaggert und sie hat alle abgelehnt. Es wird fast noch reizvoller, sie als erster rumzukriegen. Sie kann auch offen zugeben, dass sie noch warten will.

Der Mann: Hätte am liebsten schon 100 Frauen gehabt, aber hatte nicht die sozialen Flirtfähigkeiten. Er hat gewissermaßen versagt. Er würde nie behaupten, dass er warten will bzw. es würde ihm niemand abkaufen.
Habe ich auf youtube gelesen.
Da ist schon was dran, warum da gern Männer lügen oder sich um die Wahrheit drücken wenn sie noch Jungfrau sind.

Benutzeravatar
Sunshine Lady
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 164
Registriert: Freitag 16. September 2016, 22:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Sunshine Lady » Donnerstag 3. Januar 2019, 13:28

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 13:06
Milkman hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 11:18
Ich glaube, auch, dass eine Formulierung wie "ich hatte bisher eher Pech auf dem Gebiet" sehr unglücklich rüberkommen könnte...?
Es klingt halt als sei man sehr unglücklich.

Wenn man das nicht ist oder nicht zeigen will, wäre eine ehrliche Antwort "bisher bin ich da leider nicht fündig geworden". okay. Sollte man allerdings ergänzen mit "Allerdings hab ich auch nicht wirklich gesucht. Wollte mich erstmal auf meine Ausbildung/Studium/Karriere konzentrieren - und dann hatte ich mich irgendwie ans Singleleben gewöhnt." Dann lautet die nächste Frage immerhin nicht "Warum denn nicht?", sondern "Und warum triffst Du Dich dann jetzt mit mir?"
Hm, ehrlich? Altlasten aus der letzten Beziehung mit in die neue nehmen - und die/der neue Partner(in) soll dann noch mithelfen sie zu lösen? Au backe. :omg:
Von letzterem war nirgends die Rede. Wie kommst Du auf solche Ideen?
Diese Formulierung bzw Lösungsansatz finde ich noch besser!!! Genauso !!! :good:

Nein davon dass man helfen sollte Probleme mit dem Vorgänger zu lösen war nicht die Rede! Ich bin nur der Meinung wenn man schon Beziehungen hatte prägen einen diese. So wie viele andere Sachen im Leben. Es hat halt jeder sein Päckchen zu tragen. Würde man betrogen ist man beim nächsten sicher vorsichtiger z bsp. so habe ich dass gemeint. Und auch diese Lebenserfahrung würde ich nicht sofort mit jedem teilen. Das ist etwas persönliches.

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1368
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Milkman » Donnerstag 3. Januar 2019, 13:44

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 13:06
Wenn man das nicht ist oder nicht zeigen will, wäre eine ehrliche Antwort "bisher bin ich da leider nicht fündig geworden". okay. Sollte man allerdings ergänzen mit "Allerdings hab ich auch nicht wirklich gesucht. Wollte mich erstmal auf meine Ausbildung/Studium/Karriere konzentrieren - und dann hatte ich mich irgendwie ans Singleleben gewöhnt." Dann lautet die nächste Frage immerhin nicht "Warum denn nicht?", sondern "Und warum triffst Du Dich dann jetzt mit mir?"
Ob die Frage so viel besser ist, weiß ich nicht - bzw. ob man die von dir erwähnte "Erklärung" voranschicken sollte, hinter der das Gegenüber unter Umständen nur noch weitere Baustellen wittern könnte (eingefleischter Single! nicht mehr beziehungsfähig!).

Ich würde mich vielleicht nur zu einem "Hat halt nicht geklappt bisher" hinreißen lassen. Woher soll ich wissen, was die einzelnen Gründe dafür waren.
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 13:06
Von letzterem war nirgends die Rede. Wie kommst Du auf solche Ideen?
Es war die Rede von "Altlasten in der nächsten Beziehung besprechen". Das habe ich so interpretiert, als wolle man mit dem neuen Partner seine von Ex-Partnern vererbten Altlasten zu lösen versuchen...
Sunshine Lady hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 13:28
Ich bin nur der Meinung wenn man schon Beziehungen hatte prägen einen diese. So wie viele andere Sachen im Leben. Es hat halt jeder sein Päckchen zu tragen.
...das klingt jetzt allerdings völlig anders. Sehe ich auch so, aber das ist nun wirklich ein Gemeinplatz. ;)
40,000 men and women everyday
40,000 men and women everyday
Another 40,000 coming everyday

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 252
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von John McClane » Donnerstag 3. Januar 2019, 14:05

IronAngel hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 14:27
Ich verlor meine Jungfräulichkeit bei einem ONS. Sie wusste nichts davon und das war auch gut. Diese Information hätte nur gestört.
Das mit dem Küssen und ggf. "zu früh kommen" hast du wohl hingekriegt, ohne dass sie deine Unerfahrenheit merkt. Sie war wohl selbst zu aufgeregt und "heiß drauf" um was zu merken oder hatte selbst nicht viel Geschnackselerfahrung?
Siegfried hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 13:15
Da ist schon was dran, warum da gern Männer lügen oder sich um die Wahrheit drücken wenn sie noch Jungfrau sind.
Ja, leider.
Sunshine Lady hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 10:02
Beim ersten Date? Wow die Damen geben Gas ja da wäre ich persönlich ausgewichen.
Keine gute Idee, es sei denn, man(n) will sich unbedingt verdächtig machen. Vor allem eine Nicht-Abine wird da skeptisch werden und nachhacken. Die Frage ist doch auch, warum wird das, meist von Frauen gefragt? I can tell you: Frau will wissen, wie man(n) generell bei Frauen ankommt - wenn Mann viele hatte, kommt das nicht so gut an; hatte Mann keine, kommt das noch viel weniger gut an. Ich schrieb schon weiter oben darüber: Kopfkino und die Suche nach dem Warum setzen dann ein und man(n) hat besser gleich gute Gründe für die Unerfahrenheit und chronische Beziehungslosigkeit.
Sunshine Lady hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 20:42
Ich hätte ihn sicher nicht abgelehnt!!!
Weil du ihn schon etwas kanntest.
I used to think that my life was a tragedy, but now I realize … it’s a comedy.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7891
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Tania » Donnerstag 3. Januar 2019, 14:09

Milkman hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 13:44

Ob die Frage so viel besser ist, weiß ich nicht - bzw. ob man die von dir erwähnte "Erklärung" voranschicken sollte, hinter der das Gegenüber unter Umständen nur noch weitere Baustellen wittern könnte (eingefleischter Single! nicht mehr beziehungsfähig!).

Ich würde mich vielleicht nur zu einem "Hat halt nicht geklappt bisher" hinreißen lassen. Woher soll ich wissen, was die einzelnen Gründe dafür waren.
Damit bist Du aber immer noch eingefleischter Single. Was, nebenbei bemerkt, nicht unbedingt bedeutet, dass Du beziehungsunfähig bist. Genau wie nicht jeder geschiedene Mensch automatisch beziehungsfähig ist.

Dass man langjähriger Single ist, lässt sich eh nicht verbergen. Und ist auch nicht sonderlich relevant - vorausgesetzt man schafft es zu kommunizieren, dass man durchaus daran interessiert wäre, diesen Zustand dauerhaft zu ändern, und dafür auch Einiges in Kauf nehmen würde. Und genau an diesem Punkt scheitert so mancher AB oder Langzeitsingle .... da ist relativ oft die "Wasch mich, aber mach mich nicht nass"-Haltung zu beobachten. Also, Beziehung ja, aber bitte nichts Wesentliches an den liebgewonnenen Singlegewohnheiten ändern ...
Zuletzt geändert von Tania am Donnerstag 3. Januar 2019, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 252
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von John McClane » Donnerstag 3. Januar 2019, 14:15

ABi2000 hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 11:12
Ich habe persönlich ein Ex-AB-Pärchen gekannt, wo sie beim Zusammenkommen Mitte 30 und er Mitte 50 war. Anscheinend sind die beiden sehr glücklich miteinander.
Das sind Ausnahmen. Die allermeisten Frauen, ob Abine oder nicht, wollen (leider) so ein Altersunterschied nicht haben, aus verschiedenen, meist nachvollziehbaren Gründen. Plus/minus 4-5 Jahre sind da ungefähr Durchschnitt, was toleriert wird. Und selbst wenn man trotz großem Altersunterschied zusammenkommt, hält das in der Regel nicht lange. - aber das ist eh off topic jetzt
I used to think that my life was a tragedy, but now I realize … it’s a comedy.

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 252
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von John McClane » Donnerstag 3. Januar 2019, 14:30

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 14:09
Dass man langjähriger Single ist, lässt sich eh nicht verbergen.
Seltsam. Andere hier, scheinen genau das hingekriegt zu haben.
Und ist auch nicht sonderlich relevant - vorausgesetzt man schafft es zu kommunizieren, dass man durchaus daran interessiert wäre, diesen Zustand dauerhaft zu ändern, und dafür auch Einiges in Kauf nehmen würde
Einspruch. Du schreibst so, als ob eine Frau einfach so darüber hinwegkommt, dass der Mann völliger noob ist, was Sex & Co. angeht - diese löbliche Glanzleistung wird aber nicht jede (viele?) hinkriegen. Selbst wenn der AB-Mann sich völlig normal gibt, ganz beziehungstauglich scheint und alles in der Beziehung toll läuft, könnte sie sein "Zustand" noch lange beschäftigen. Ich bin mir sicher, fast jeder AB möchte, dass seine zukünftige/jetzige Freundin ihn als einen völlig normalen Mann betrachtet und seine sexuelle Unerfahrenheit ignoriert/aus ihrem Gedächtnis löscht.
I used to think that my life was a tragedy, but now I realize … it’s a comedy.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7891
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Tania » Donnerstag 3. Januar 2019, 15:59

John McClane hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 14:30
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 14:09
Dass man langjähriger Single ist, lässt sich eh nicht verbergen.
Seltsam. Andere hier, scheinen genau das hingekriegt zu haben.
Und ist auch nicht sonderlich relevant - vorausgesetzt man schafft es zu kommunizieren, dass man durchaus daran interessiert wäre, diesen Zustand dauerhaft zu ändern, und dafür auch Einiges in Kauf nehmen würde
Einspruch. Du schreibst so, als ob eine Frau einfach so darüber hinwegkommt, dass der Mann völliger noob ist, was Sex & Co. angeht - diese löbliche Glanzleistung wird aber nicht jede (viele?) hinkriegen. Selbst wenn der AB-Mann sich völlig normal gibt, ganz beziehungstauglich scheint und alles in der Beziehung toll läuft, könnte sie sein "Zustand" noch lange beschäftigen. Ich bin mir sicher, fast jeder AB möchte, dass seine zukünftige/jetzige Freundin ihn als einen völlig normalen Mann betrachtet und seine sexuelle Unerfahrenheit ignoriert/aus ihrem Gedächtnis löscht.
Du würfelst hier munter "sexuell unerfahren" und "beziehungsunerfahren" durcheinander. Aber das sind völlig verschiedene Dinge.

Sexuelle Unerfahrenheit kann man(n) tatsächlich leicht verbergen. Genug ABs sind sexuell Naturtalente und genug Normalos sind sexuell sehr ungeschickt - eine Frau kann aus dem Akt selbst nie schließen, wir viel Vorerfahrung der Mann hat (zumindest wenn er in Bio einigermaßen aufgepasst hat und die Genitalien nicht am Hinterkopf sucht).

Aber während des Aufbaus einer Beziehung (wenn man also sehr intensiven Kontakt pflegt) verbergen, dass man seit Ewigkeiten keine Beziehung hatte - oder völlig beziehungsunerfahren ist? Dass man nicht daran gewöhnt ist, in "wir"-Form zu denken, sondern das "ich" im Vordergrund zu sehen? Keine Ahnung hat, wie das, was man tut, auf den Partner wirkt? Mehr Angst hat, das Vorhandene aufzugeben, als Lust, sich auf das Neue einzulassen? Kleine Streits überbewertet und kaum Vertrauen in die Beständigkeit der Beziehung hat? Das alles von heute auf morgen umzustellen wäre echt eine soziale Höchstleistung. Und ABs sind nicht immer herausragende Musterbeispiele für Sozialkompetenz .... dass sie das in der Mehrzahl so locker schaffen, bezweifle ich etwas.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 252
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von John McClane » Donnerstag 3. Januar 2019, 16:41

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 15:59
Du würfelst hier munter "sexuell unerfahren" und "beziehungsunerfahren" durcheinander. Aber das sind völlig verschiedene Dinge.
Nö, tu ich nicht. Ich lebe nicht hinter´m Mond und weiß, dass das verschiedene Dinge sind. In diesem Thread geht es darum, wie Nicht-Abine-Frauen darauf reagierten, als sie erfuhren, dass er sexuell (meinetwegen auch beziehungs-) unerfahren ist.
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 15:59
Sexuelle Unerfahrenheit kann man(n) tatsächlich leicht verbergen.
lol Na wenn du meinst. Vielleicht, wenn die Frau selbst zu "rattig" ist und guten Sex vom schlechten kaum unterscheiden kann, dann kann das vielleicht klappen. Aber hohe Nervosität, unbeholfenes Verhalten, Zögern, zu früh kommen, und auch beim Küssen sich nicht vorteilhaft darstellen (du darfst nicht vergessen, das sind Mundbewegungen, die ein AB wahrscheinlich nie gemacht hat und je nach Kuss und Intensität, kann ihr das unangenehm auffallen), sind Zeichen, die sie bemerken kann.
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 15:59
eine Frau kann aus dem Akt selbst nie schließen, wir viel Vorerfahrung der Mann hat (zumindest wenn er in Bio einigermaßen aufgepasst hat und die Genitalien nicht am Hinterkopf sucht).
Schöne Pauschalisierung. Wo es rein- und rausgeht, werden die meisten wohl wissen, aber oben habe ich schon geschrieben, warum das nicht alles ist.
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 15:59
Aber während des Aufbaus einer Beziehung (wenn man also sehr intensiven Kontakt pflegt) verbergen, dass man seit Ewigkeiten keine Beziehung hatte - oder völlig beziehungsunerfahren ist? Dass man nicht daran gewöhnt ist, in "wir"-Form zu denken, sondern das "ich" im Vordergrund zu sehen? Keine Ahnung hat, wie das, was man tut, auf den Partner wirkt? Mehr Angst hat, das Vorhandene aufzugeben, als Lust, sich auf das Neue einzulassen? Kleine Streits überbewertet und kaum Vertrauen in die Beständigkeit der Beziehung hat? Das alles von heute auf morgen umzustellen wäre echt eine soziale Höchstleistung. Und ABs sind nicht immer herausragende Musterbeispiele für Sozialkompetenz .... dass sie das in der Mehrzahl so locker schaffen, bezweifle ich etwas.
1. Das ist alles in diesem Thread off-topic.
2. Die Mehrzahl vielleicht nicht, aber ich würde das hinkriegen. Ich denke eh nie nur an me first und würde voll auf sie eingehen. Sie dürfte nur nicht jedes Wort und jedes Verhalten von mir auf die Goldwage legen. Weder würde ich unrealistische Erwartungen an mich, noch an sie stellen und auf irgendwas drängen oder Angst haben, mich auf Neues einzulassen und Streits sind oft unvermeidbar und nicht unwichtig in einer Beziehung und sollte man nicht auf die große Glocke hängen. Ich würde auch nicht den Fehler machen, den angeblich nicht wenige ABs machen und meine Freundin übertrieben anhimmeln und anhänglich sein. Ich würde ziemlich am Anfang ganz offen sagen, dass ich möchte, dass wir (sie und ich) ganz offen über Sex reden können, weil das in einer modernen Beziehung, mMn, dazugehört und ich es sexy finde, wenn man sich offen austauscht, was der eine mag, der andere nicht und wie man es ggf. haben möchte.. Der Mangel an Freunden ist eh gravierender, als das, was du aufgezählt hast (aber dazu später mehr in einem anderen Thread). Aber wie gesagt, in diesem Thread soll es nicht primär um Beziehungs-, sondern um Sexunerfahrenheit gehen und erste Reaktionen darauf.
I used to think that my life was a tragedy, but now I realize … it’s a comedy.

Benutzeravatar
Milkman
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1368
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 19:41

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Milkman » Donnerstag 3. Januar 2019, 17:07

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 14:09
Damit bist Du aber immer noch eingefleischter Single. Was, nebenbei bemerkt, nicht unbedingt bedeutet, dass Du beziehungsunfähig bist.
Da kann ich nur beten, dass die Frau, mit der ich irgendwann mein nächstes Date haben werde, das auch so tiefenentspannt sieht wie du.

Und als unfreiwilliger Single wäre ich maximal zwangseingefleischt. Anders, wenn ich mich aktiv gegen Beziehung und für Karriere o.ä. entschieden habe.
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 14:09
Und genau an diesem Punkt scheitert so mancher AB oder Langzeitsingle .... da ist relativ oft die "Wasch mich, aber mach mich nicht nass"-Haltung zu beobachten. Also, Beziehung ja, aber bitte nichts Wesentliches an den liebgewonnenen Singlegewohnheiten ändern ...
...also das, was du weiter oben schon so anschaulich beschrieben hast. ;)
40,000 men and women everyday
40,000 men and women everyday
Another 40,000 coming everyday

Oxymoron
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 385
Registriert: Mittwoch 14. Juni 2017, 20:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Irgendwo

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Oxymoron » Donnerstag 3. Januar 2019, 17:45

Man muss halt leider Leistung erbringen, wenn man will das Frau bei einem bleibt. Das man sich erst aufeinander einspielen muss wird meist nicht berücksichtigt. Es muss alles immer von Anfang an perfekt sein.

Und da man als AB ja unerfahren ist, wird es schon einmal schwierig. In sehr jungem Alter vielleicht noch ok, aber ab 30 dann spätestens nicht mehr. Wenn man dann noch zu früh kommt und dadurch der Akt sehr kurz ist hat man schon total verloren. Man muss sich halt einfach abfinden, dass nicht jeder Mensch Sexualität genießen darf.
Meine Posts beziehen sich auf meine persönlichen Erfahrungen und pauschalisieren nicht alle Menschen, sondern auf die welche ich leider kennenlernen durfte. Bevor wieder jemand Tränen in die Augen bekommt und die rosarote Welt zu zerbrechen droht.

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 621
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Cascade » Donnerstag 3. Januar 2019, 17:47

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 14:09
Milkman hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 13:44

Ob die Frage so viel besser ist, weiß ich nicht - bzw. ob man die von dir erwähnte "Erklärung" voranschicken sollte, hinter der das Gegenüber unter Umständen nur noch weitere Baustellen wittern könnte (eingefleischter Single! nicht mehr beziehungsfähig!).

Ich würde mich vielleicht nur zu einem "Hat halt nicht geklappt bisher" hinreißen lassen. Woher soll ich wissen, was die einzelnen Gründe dafür waren.
Damit bist Du aber immer noch eingefleischter Single. Was, nebenbei bemerkt, nicht unbedingt bedeutet, dass Du beziehungsunfähig bist. Genau wie nicht jeder geschiedene Mensch automatisch beziehungsfähig ist.

Dass man langjähriger Single ist, lässt sich eh nicht verbergen. Und ist auch nicht sonderlich relevant - vorausgesetzt man schafft es zu kommunizieren, dass man durchaus daran interessiert wäre, diesen Zustand dauerhaft zu ändern, und dafür auch Einiges in Kauf nehmen würde. Und genau an diesem Punkt scheitert so mancher AB oder Langzeitsingle .... da ist relativ oft die "Wasch mich, aber mach mich nicht nass"-Haltung zu beobachten. Also, Beziehung ja, aber bitte nichts Wesentliches an den liebgewonnenen Singlegewohnheiten ändern ...
Das stimmt natürlich. Ich kann keine Beziehung anstreben aber die Vorteile des Singlelebens genießen wollen, das passt einfach nicht.

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1307
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Volta » Donnerstag 3. Januar 2019, 18:04

Für mich fallen mir nur Nachteile des Singlelebens ein.

Benutzeravatar
NickP
Ein guter Bekannter
Beiträge: 99
Registriert: Dienstag 28. August 2018, 22:20
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von NickP » Donnerstag 3. Januar 2019, 18:20

Volta hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 18:04
Für mich fallen mir nur Nachteile des Singlelebens ein.
Mir auch.
Kann mir aber auch vorstellen das manche so schlechte Erfahrungen gemacht haben bzw. sich so mit ihrem Singledasein arrangiert haben, das sie einfach zu eingefahren und/oder zu faul sind sich zu ändern.
Was ich heute Abend mache? Das selbe wie (fast) jeden Abend. Ich sitze vorm PC, surfe hier, surfe da, schalalala und versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen!

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von ComebackCat » Donnerstag 3. Januar 2019, 18:21

Volta hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 18:04
Für mich fallen mir nur Nachteile des Singlelebens ein.
Du bist kein Fussballfan, oder?
“Courage is not having the strength to go on; it is going on when you don't have the strength.”

(Theodore Roosevelt)

Benutzeravatar
Sunshine Lady
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 164
Registriert: Freitag 16. September 2016, 22:50
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Jungfrau: Wie hat die Frau darauf reagiert?

Beitrag von Sunshine Lady » Donnerstag 3. Januar 2019, 18:28

John McClane hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 14:05
IronAngel hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 14:27
Ich verlor meine Jungfräulichkeit bei einem ONS. Sie wusste nichts davon und das war auch gut. Diese Information hätte nur gestört.
Das mit dem Küssen und ggf. "zu früh kommen" hast du wohl hingekriegt, ohne dass sie deine Unerfahrenheit merkt. Sie war wohl selbst zu aufgeregt und "heiß drauf" um was zu merken oder hatte selbst nicht viel Geschnackselerfahrung?
Siegfried hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 13:15
Da ist schon was dran, warum da gern Männer lügen oder sich um die Wahrheit drücken wenn sie noch Jungfrau sind.
Ja, leider.
Sunshine Lady hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 10:02
Beim ersten Date? Wow die Damen geben Gas ja da wäre ich persönlich ausgewichen.
Keine gute Idee, es sei denn, man(n) will sich unbedingt verdächtig machen. Vor allem eine Nicht-Abine wird da skeptisch werden und nachhacken. Die Frage ist doch auch, warum wird das, meist von Frauen gefragt? I can tell you: Frau will wissen, wie man(n) generell bei Frauen ankommt - wenn Mann viele hatte, kommt das nicht so gut an; hatte Mann keine, kommt das noch viel weniger gut an. Ich schrieb schon weiter oben darüber: Kopfkino und die Suche nach dem Warum setzen dann ein und man(n) hat besser gleich gute Gründe für die Unerfahrenheit und chronische Beziehungslosigkeit.
Sunshine Lady hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 20:42
O
Ich hätte ihn sicher nicht abgelehnt!!!
Weil du ihn schon etwas kanntest.
Nein, ich will nicht wissen wie mein Date bei anderen Frauen ankommt. Ich bilde mir selbst eine Meinung. Ich bin keine 16 mehr und ich war schon immer lieber die Eine als Trophäe Nummer 354! Man wird dass von Frauen deshalb gefragt weil sie wissen wollen womit sie konkurrieren müssen. Was sie eigentlich ja nicht müssen aber Frauen denken so. Man fragt dass nur weil es einen als Frau stresst wenn die Vorgängerin eine 90-60-90 Blondine mit dr. Titel war 😂
Ich finde man hat das Recht auf Privatsphäre. Das hat mit verdächtig machen nix zu tun.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 22 Gäste