Ein paar Worte an die Jungs

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Oxymoron
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 390
Registriert: Mittwoch 14. Juni 2017, 20:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Irgendwo

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Oxymoron » Mittwoch 2. Januar 2019, 13:31

Man muss auch charakterliche Eigenschaften und angelernte Verhaltensweisen mitbringen damit die Partnerin auch bleibt. Hat man das in der Jugend verpasst, dann wird es schon einmal unwahrscheinlicher. Wenn man dazu noch etwas unsicher ist wird es schier unmöglich und die Abwärtsspirale dreht sich immer weiter. Jeder Rückschlag macht zumindest mich noch unsicherer und hat mir gezeigt das ich nicht liebenswert bin.

Jeder Rückschlag trainiert mir wieder ein unbewusstes Abwehrverhalten an um vermeintliche Verletzungen künftig zu vermeiden.

Es ist einfach für manche Menschen unmöglich einen Partner zu finden. Aber es wird schon seinen Grund haben.
Meine Posts beziehen sich auf meine persönlichen Erfahrungen und pauschalisieren nicht alle Menschen, sondern auf die welche ich leider kennenlernen durfte. Bevor wieder jemand Tränen in die Augen bekommt und die rosarote Welt zu zerbrechen droht.

Benutzeravatar
Doggo
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 577
Registriert: Mittwoch 31. Januar 2018, 03:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Doggo » Mittwoch 2. Januar 2019, 14:42

Giebenrath hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 13:22
fredstiller hat geschrieben:
Dienstag 1. Januar 2019, 20:30
Genauso wenig ernstnehmen und genauso pauschalisierend finde ich allerdings das undifferenzierte Pickup-Gebashe, das hier betrieben wird (inkl. dem weit hergeholten und „unter anderem“ herbeikonstruierten Rechtsextremismus-Bezug - ich habe vor einigen Jahren einiges von Pütz auf Youtube gesehen).
Viel mehr konstruieren muss man da eigentlich nicht. Die Schnittmengen sind überdeutlich.
Dieses ganze Gelaber über Alphas ist eine interessante Vorstufe zu einer politischen Haltung.

Der einzige nicht Rechtsradikale aus der Ecke ist, der zumindest versucht sicht vom Rechtsextremismus abzugrenzen ist Arne Hoffmann. Ob ihm dieser Vorsitz wirklich gelungen ist, habe ich nicht geprüft.
Nicht nur der ganze Scheiß mit Alphas, Betas und neulich sogar Gammas, sondern insbesondere dieser Anti-Feminismus.

Aber letztendlich kann man eh sagen, dass PUA nichts Innovatives ist, nichts was sich positiv von anderen Sachen abhebt, usw.

Viel besser ist man baut sich mit gescheiten Büchern, Videos usw. auf, gibts einen Haufen. Warum nicht bspw. psychologische und spirituelle Bücher lesen die einem nicht falsches Frauen und Gesellschaftsbild eintrichtern? Das können alle möglichen Bücher sein die aufbauen und inspirieren können. Dazu Kontakt mit Frauen pflegen, sie wissen noch besser wie ihre Freundinnen ticken, kennen vielleicht viel mehr Frauen als man selbst, usw.

Es gibt viel bessere und gescheitere Varianten als der PUA Dreck der sich gerne als das A und O und allwissend verkauft.

Benutzeravatar
schmog
Eins mit dem Forum
Beiträge: 17363
Registriert: Sonntag 14. Dezember 2008, 21:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: City

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von schmog » Mittwoch 2. Januar 2019, 14:46

Oxymoron hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 13:31
Man muss auch charakterliche Eigenschaften und angelernte Verhaltensweisen mitbringen damit die Partnerin auch bleibt. Hat man das in der Jugend verpasst, dann wird es schon einmal unwahrscheinlicher. Wenn man dazu noch etwas unsicher ist wird es schier unmöglich und die Abwärtsspirale dreht sich immer weiter. Jeder Rückschlag macht zumindest mich noch unsicherer und hat mir gezeigt das ich nicht liebenswert bin.

Jeder Rückschlag trainiert mir wieder ein unbewusstes Abwehrverhalten an um vermeintliche Verletzungen künftig zu vermeiden.

Es ist einfach für manche Menschen unmöglich einen Partner zu finden. Aber es wird schon seinen Grund haben.
:daumen: Wie wahr! (gespeichert)
So schreib dein Leben auf ein Stück Papier und warte bis die Zeit vergeht.

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Clochard » Mittwoch 2. Januar 2019, 18:31

was hier über PU geschrieben wird, ist echt der allergrößte Müll - alles Nazis, klar...

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6481
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Nonkonformist » Mittwoch 2. Januar 2019, 20:08

Wahllos sex haben mit austauschbaren frauen die ich kaum kenne und in denen ich nicht verliebt bin, nur um zu üben, oder wildfremde frauen auf der strasse anbaggern, ist wohl das allerletzte was ich will - ohne tiefere gefühle widern imtime körperlichkeiuten mich nur an, und um mich zu verlieben brauche ich reichlich zeit. Habe auch nicht die geringste intention daran was zu ändern. Ich habe nicht den eindrück das PU mir auch nur das geringste zu bieten hat. Deren ganzen oberflächlichen idealvorstellungen über Männer und Frauen wie LMS und andere wahnvorstellungen sind eher das gegenüberteil von was ich für mich wünsche.

Meiner meinung nach nicht empfehlenswert für männer für wem körperlichkeiten eher nur die schöne nebensache sind, und eher eine empatisch-emotionale band suchen.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
zuvertraeumt
Ist frisch dabei
Beiträge: 15
Registriert: Mittwoch 28. März 2018, 02:02
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: eine(n) Partner/in.
Wohnort: Freising(umzugsbereit)

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von zuvertraeumt » Mittwoch 2. Januar 2019, 20:16

Mit müden Augen hat geschrieben:
Dienstag 1. Januar 2019, 14:07
Yeah, der nächste frisch angemeldete mit der Universallösung! :roll:
Denkt vielleicht es zieht hier , wenn er den Macker macht?

Mit müden Augen
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8274
Registriert: Freitag 24. April 2015, 20:22
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Mit müden Augen » Mittwoch 2. Januar 2019, 20:25

zuvertraeumt hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 20:16
Mit müden Augen hat geschrieben:
Dienstag 1. Januar 2019, 14:07
Yeah, der nächste frisch angemeldete mit der Universallösung! :roll:
Denkt vielleicht es zieht hier , wenn er den Macker macht?
oder er will trollen oder er meint es wirklich gut oder ...
Mein Leben ist die Hölle.
sei still und leide

Giebenrath
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 826
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 21:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hessen

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Giebenrath » Mittwoch 2. Januar 2019, 21:03

Noch ein Funfact für alle Freund der rote Pille: Die Wachowski-Brüder sind jetzt Schwestern.
Give a man a mask and he will show his true face. - Oscar Wilde

Benutzeravatar
BartS
Meisterschreiberling
Beiträge: 7902
Registriert: Dienstag 10. Juni 2008, 20:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Stuttgarter Raum

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von BartS » Mittwoch 2. Januar 2019, 22:03

Warum überrascht mich das jetzt nicht, dass der Threadstarter kein weiteres Posting mehr geschrieben hat? :roll:
"Liebe ist, dass man sich so lange gehen lässt, bis man nicht mehr gehen kann."
(Hazel Brugger)

Benutzeravatar
Yeron
Ein guter Bekannter
Beiträge: 103
Registriert: Mittwoch 21. Januar 2015, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Yeron » Mittwoch 2. Januar 2019, 23:02

BartS hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 22:03
Warum überrascht mich das jetzt nicht, dass der Threadstarter kein weiteres Posting mehr geschrieben hat?
Naja hier ist bis jetzt auch nur Abblocken und Niedermachen gekommen. Kann man ihm nicht verdenken das er da keine Lust mehr hat.

Vermutlich meint er es aber nur gut. Ich denke sogar das man von vielen Menschen die sich nicht oder wenig mit der Thematik befasst haben solche Vorschläge kommen würden.

Benutzeravatar
Hablo
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 253
Registriert: Samstag 19. Dezember 2015, 13:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Hablo » Mittwoch 2. Januar 2019, 23:24

Yeron hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 23:02
BartS hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 22:03
Warum überrascht mich das jetzt nicht, dass der Threadstarter kein weiteres Posting mehr geschrieben hat?
Naja hier ist bis jetzt auch nur Abblocken und Niedermachen gekommen. Kann man ihm nicht verdenken das er da keine Lust mehr hat.

Vermutlich meint er es aber nur gut. Ich denke sogar das man von vielen Menschen die sich nicht oder wenig mit der Thematik befasst haben solche Vorschläge kommen würden.
Kann nicht sein, weil er das letzte Mal zwei Minuten nach dem Verfassen seines Beitrags im Forum war ;)
Das heißt, er hat die Antworten noch gar nicht gelesen.
"Geh deinen Weg und lass die Leute reden!" - Dante Alighieri

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 633
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Cascade » Mittwoch 2. Januar 2019, 23:51

Wenn Pick Up die Universallösung wäre, dann wären wir vermutlich alle nicht hier...

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7229
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Kief » Donnerstag 3. Januar 2019, 00:04

Yeron hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 23:02
Vermutlich meint er es aber nur gut. Ich denke sogar das man von vielen Menschen die sich nicht oder wenig mit der Thematik befasst haben solche Vorschläge kommen würden.
Ob er es gut meint, genau das ist grad die Frage.

Wer oberflaechliche Tipps gibt, und sich mit der Kritik nicht auseinandersetzen will,
der will nicht helfen ... sondern der will Bestaetigung, sich als Helfer fuehlen und Recht haben.
Das ist eben nichtmal "gut gemeint", das ist gleich das Gegenteil von "gut gemacht".


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

fredstiller
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 653
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von fredstiller » Donnerstag 3. Januar 2019, 00:19

Nonkonformist hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 20:08
Wahllos sex haben mit austauschbaren frauen die ich kaum kenne und in denen ich nicht verliebt bin, nur um zu üben, oder wildfremde frauen auf der strasse anbaggern, ist wohl das allerletzte was ich will
Das ist auch nicht das, was jeder Pickup-Ratgeber rät bzw. propagiert (auch wenn es zugegebenermassen bei vielen Motiv bzw. Verkaufsargument ist). Pick-Up schreibt aber nicht ein bestimmtes Ziel vor - sondern sollte bloss ein Werkzeug darstellen.

Ist es "schlecht", erfolgreich wildfremde auf der Strasse anbaggern zu können? Ich wünschte, ich könnte es.
Genauso, dass ich wahllos Sex mit austauschbaren Frauen haben könnte.

Nicht, weil das ein Ziel oder die Erfüllung in meinem Leben darstellte.
Sondern, weil es mir hülfe, auch ausgewählte Frauen kennenzulernen und zu verführen, die mir gefallen.
Cascade hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 23:51
Wenn Pick Up die Universallösung wäre, dann wären wir vermutlich alle nicht hier.
...und umgekehrt wären wohl einige nicht mehr (als AB) hier, wenn sie es mal probiert und dann durchgezogen hätten.

Etwas muss nicht jedem helfen oder "Universallösung" sein, um zumindest einigen zu helfen.

Mir geht die ganze Schwarz-Weiss-Malerei auf den Keks.

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1000
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Ferienhaus » Donnerstag 3. Januar 2019, 00:28

Yeron hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 23:02
BartS hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 22:03
Warum überrascht mich das jetzt nicht, dass der Threadstarter kein weiteres Posting mehr geschrieben hat?
Naja hier ist bis jetzt auch nur Abblocken und Niedermachen gekommen. Kann man ihm nicht verdenken das er da keine Lust mehr hat.

Vermutlich meint er es aber nur gut. Ich denke sogar das man von vielen Menschen die sich nicht oder wenig mit der Thematik befasst haben solche Vorschläge kommen würden.
Dem ganzen steckt eine gewisse Tragik inne, das stimmt. Ich erkenne in solchen Beträgen die Motivation zu helfen wie wenn man vielleicht auf ein Bierchen oder beim Fußballabend mit dem besten Kumpel ist, dass Thema zur Sprache kommt und er diese eher allgemeinen Ratschläge gibt. Er möchte wirklich genuin helfen.

Gleichzeitig sind die Probleme vieler AB*s jedoch komplexer oder so, dass dort ein ganzer Rattenschwanz an Zusatzproblmen mitdranhängt, die selbst das Umsetzen "einfacher Schritte" oftmals erschwert und für Außenstehende oft nicht so ganz nachzuvollziehen ist.

Wir hatten ja schon öfters Poster, die neu im Forum sind und versuchen "neuen Wind" reinzubekommen und Vorschläge genereller Art zu machen wie hier.

Und - man mag mich dafür jetzt attackieren - obwohl dieser "Crashkurs" oftmals den problem der MAB's kaum gerecht wird und manchmal so wirkt wie einer dieser nervigen Coaches, welche auf YouTube rumgrassieren... Trotzdem empfinde ich doch etwas positives für den TE: Er möchte helfen.

Ja, viele können damit wenig anfangen - ich eingeschlossen. Den Eröffnungsbeitrag (oer etwa Ähnliches) hat man hier schon öfters gelesen und manchmal auch dargelegt, warum viele AB's damit wenig anfangen können. Und trotzdem... irgendwie, schön, dass es Personen gibt, welche irgendeine Art von Motivation zeigen uns hierbei zu helfen, zu verstehen oder uns weiterzubringen. Diese Einschätzung bleibt für mich trotz aller Differenzen und das ist etwas Gutes.

Talbot
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1275
Registriert: Donnerstag 8. Oktober 2015, 02:43
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: NRW

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Talbot » Donnerstag 3. Januar 2019, 07:02

fredstiller hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 00:19
Das ist auch nicht das, was jeder Pickup-Ratgeber rät bzw. propagiert (auch wenn es zugegebenermassen bei vielen Motiv bzw. Verkaufsargument ist). Pick-Up schreibt aber nicht ein bestimmtes Ziel vor - sondern sollte bloss ein Werkzeug darstellen.

Ist es "schlecht", erfolgreich wildfremde auf der Strasse anbaggern zu können? Ich wünschte, ich könnte es.
Genauso, dass ich wahllos Sex mit austauschbaren Frauen haben könnte.

Nicht, weil das ein Ziel oder die Erfüllung in meinem Leben darstellte.
Sondern, weil es mir hülfe, auch ausgewählte Frauen kennenzulernen und zu verführen, die mir gefallen.

...und umgekehrt wären wohl einige nicht mehr (als AB) hier, wenn sie es mal probiert und dann durchgezogen hätten.

Etwas muss nicht jedem helfen oder "Universallösung" sein, um zumindest einigen zu helfen.

Mir geht die ganze Schwarz-Weiss-Malerei auf den Keks.
+1.
Optimalerweise noch gepaart mit genau null konkreten Erfahrungen mit der PU-Szene an sich.
PU genau an den paar extremen Gurus, die natürlich ihren Profit machen wollen und da erzählen was immer der frustrierte Typ hören will oder sonstwas für irgendeine Art von Publicity machen festmachen zu wollen ist ungefähr so als ob man alle AB's entweder mit HC-Incels oder den üblichen Schwiegertochter-gesucht-Klischee-Typen vergleicht. Und was es da immer für Gegenwind gibt von wegen AB's wären ja alles völlig normale Typen, die ja einfach nur Pech hätten sieht man doch regelmäßig, wenn es mal wieder Artikel über AB's gibt.
Als jemand, der (zwar indirekt, aber dafür über einen längeren Zeitraum) einiges aus der PU-Community mitgekriegt hat kann ich nur sagen, dass der Großteil derjenigen, die da so ankommen genauso gut auch hier im Forum hätten landen können. Die meisten fangen es mal an und starten damit Frauen anzuquatschen und sind spätestens nach dem dritten oder vierten Erfolg dann irgendwie in einer Beziehung und tauchen dann nie wieder auf. Diejenigen, die es konsequent machen sind deutlich in der Unterzahl und selbst davon ist nur ein Bruchteil so PU-Robotermäßig unterwegs, während die meisten sich eher dahin entwickeln, dass sie kaum/gar nicht von den üblichen Frauenhelden zu unterscheiden sind.
Muss man nicht mögen/für sich selbst wollen, aber Empathielosigkeit/Frauenfeindlichkeit ist da nicht häufiger als hier im Forum.
Im Prinzip ist in vielen Bereichen der einzige Unterschied zu diesem Forum, dass es im PU-Forum deutlich mehr um aktiv sein/werden angeht und das in fast allen Bereichen. Die Grundeinstellung ist halt eine andere inklusive allem was dazu gehört. Der Ton ist zum Beispiel durchaus ein wenig härter/direkter, aber hat fast immer dabei einen motivierenden/konstruktiven Hintergrund. Wer wirklich psychische Probleme/Einschränkungen hat dem würde ich es nicht empfehlen, aber jeder, der einfach nur glaubt vom Pech verfolgt zu sein, dem würde ich es eindeutig empfehlen. Besonders dann, wenn man da klug rangeht und sich gezielt Dinge rauspickt, die vernünftig sind.
Das beste Beispiel ist da hier aus dem Forum ja noch Morningstar, der davor regelmäßig über seine extrem unerfolgreichen Online ersuche gejammert hat und dann auf einmal durchs aktive Frauenansprechen einige Erfolge hatte.

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6481
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 3. Januar 2019, 08:17

fredstiller hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 00:19
Nonkonformist hat geschrieben:
Mittwoch 2. Januar 2019, 20:08
Wahllos sex haben mit austauschbaren frauen die ich kaum kenne und in denen ich nicht verliebt bin, nur um zu üben, oder wildfremde frauen auf der strasse anbaggern, ist wohl das allerletzte was ich will
Das ist auch nicht das, was jeder Pickup-Ratgeber rät bzw. propagiert (auch wenn es zugegebenermassen bei vielen Motiv bzw. Verkaufsargument ist). Pick-Up schreibt aber nicht ein bestimmtes Ziel vor - sondern sollte bloss ein Werkzeug darstellen.

Ist es "schlecht", erfolgreich wildfremde auf der Strasse anbaggern zu können? Ich wünschte, ich könnte es.
Genauso, dass ich wahllos Sex mit austauschbaren Frauen haben könnte.
Ich will hier nicht moralisieren und was jeder will soll jeder für sich entscheiden.
Ich brauche verliebt sein um überhaupt intime körperliichkeiiten nicht als unerwünscht bis eklig zu empfinden und für mich verlieben brauche ich wochen bis moinate, nicht ein paar floskeln an der bar. Mein bedarf nach bedeutungslo0sen sex mit austauschbaren frauen läßt sich bei mir nur in negativen zahlen ausdrücken; ich bin im gründe strikt monogam und wünsche mir auch keine frauen die mit dutzende männer sex hatten. Sex und liebe sind für mich untrennbar und diese einstellung erwarte ich auch von eine potentielle partnerin; frauen die sich wahllos in bars abschleppen lassen kommen für mich nicht im frage. Wer sex und liebe problemlos trennen kann passt nicht zu mir.
Die PU-szene graut von das ganze konzept sich verlieben, nennt es denigrierend oneitis und verbietet es.
Für 99.99999999% der PUs ist liebe nur trieb; für mich ist trieb fast das gegenteil von liiebe, getrennt von anderen emotionen nur kalt, am besten nur ein mini-teil davon, und geht es in der partnersuche um anderen, wichtigeren sachen. Ich brauche vor allem eine emotional-empatische band, und sex ist nur eine nebensache. Ich kenne nichts aus der PU-szene der sowas unterstutzt, das ist volkommen fokussiert auf lust und trieb und tricks um frauen hormonal aus den gleichgewicht zu bringen..
Das alleine ist für mich bereits ausreichend grund um PU ab zu lehnen.
fredstiller hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 00:19
Nicht, weil das ein Ziel oder die Erfüllung in meinem Leben darstellte.
Sondern, weil es mir hülfe, auch ausgewählte Frauen kennenzulernen und zu verführen, die mir gefallen.
Erste begegnungen sind bei mir volkommen bedeutungslos. Meist finde ich frauen die mir auf den ersten blick den kopf verdrehen innerhalb einige wochen nur doof und verliebe ich miich über zeit in frauen an wem ich mich an der erste begegnung nicht erinnern kann - deswegen verliebe ich mich auich ausschleßlich in der arbeit und früher in der schule, wo das erstkontakt neutral ist und man nicht sofort absichte haben müß. Fremden verführen ist gar nicht mein ding, weil ich von fremden gar nichts will. Meist bin ich befreundet bevor ich mich verliebe; das verführen unbekannten frauen aus rein optischen grunden weil ich unbedingt sex mit irgendjemanden haben soll interessiert mich null.; wann ich nicht verliebt bin verzichte ich lieber auf sex: sogar für kuscheln und küssen brauche ich zuerst verliebt sein. Ich bin demi-sexuell, das ist meine natürliche art und daran will ich auch nichts ändern. Keine ahnung was PU mich da groß bringen würde. Ich teiile keine deren wertvorstelungen; frauen als übungsmaterial nützen finde ich auch nicht allzu sympatisch, um ehrlich zu sein, und deren ganzen jargon (hot babes, ekalieren, wingmen, AFCs,) wirkt auf mich wie eine sekte.
Zudem war ich noch nie unsichtbar für frauen und bin ich von kolleginnen, mache sogar sehr hübsch, auch aktiv auf dates gefragt worden; meine probleme liegen woanders.

Es ist nicht mein ziel mein AB-tum unbedingt zu beenden, nur um kein AB mehr zu sein; nur wann ich mal verliebt bin wird ich aktiv, und in perioden das ich nicht verliebt bin bin ich völlig freiwillig single und auch nicht aktiv auf partersuche. Ich habe auch keine nebenziele; eine famliie gründen wollte ich noch nie (es interessieren mich auch ausschließlich nicht-bürgerliche frauen, die man im wild nicht häufig begegnet). Es intererssierten mich meine - bis jetzt - 15 OdBs, alles andere war mich immer schon egal. Ohne eine einzigartige, unersetzbare frau für wem ich tiefe gefühle habe interessiert mich das ganze thema liebe nicht, und in kneipen oder singlebörsen wird man mich auch nicht finden. Was soll PU mich da bitte bringen?

Was du für dich brauchst und machst geht mir nichts an, und es ist ein freies land, aber ich für mich habe andere bedürfnise als PU meint das ich haben soll.
fredstiller hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 00:19
Mir geht die ganze Schwarz-Weiss-Malerei auf den Keks.
Akzeptiere dann bitte das es männer gibt für wem PU ungeeignet ist, weil sie andere bedfürfnisse und wertvorstelungen haben.
Nicht alle wollen sex wegen der sex und lieber irgendjemanden als gar keine, und sind dazu bereit sich in ein Männertyp zu verwandeln der mit deren natürlichen persönlichkeit gar nichts mehr zu tun hat.

PU nutzt jeden Mann ist für mich nicht weniger schwarz-weiß.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Clochard » Donnerstag 3. Januar 2019, 09:39

Nonkonformist hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 08:17
Ich brauche verliebt sein um überhaupt intime körperliichkeiiten nicht als unerwünscht bis eklig zu empfinden und für mich verlieben brauche ich wochen bis moinate, nicht ein paar floskeln an der bar. Mein bedarf nach bedeutungslo0sen sex mit austauschbaren frauen läßt sich bei mir nur in negativen zahlen ausdrücken; ich bin im gründe strikt monogam und wünsche mir auch keine frauen die mit dutzende männer sex hatten. Sex und liebe sind für mich untrennbar und diese einstellung erwarte ich auch von eine potentielle partnerin; frauen die sich wahllos in bars abschleppen lassen kommen für mich nicht im frage. Wer sex und liebe problemlos trennen kann passt nicht zu mir.
Die PU-szene graut von das ganze konzept sich verlieben, nennt es denigrierend oneitis und verbietet es.
Für 99.99999999% der PUs ist liebe nur trieb; für mich ist trieb fast das gegenteil von liiebe, getrennt von anderen emotionen nur kalt, am besten nur ein mini-teil davon, und geht es in der partnersuche um anderen, wichtigeren sachen. Ich brauche vor allem eine emotional-empatische band, und sex ist nur eine nebensache. Ich kenne nichts aus der PU-szene der sowas unterstutzt, das ist volkommen fokussiert auf lust und trieb und tricks um frauen hormonal aus den gleichgewicht zu bringen..
Das alleine ist für mich bereits ausreichend grund um PU ab zu lehnen.
Stichwort "Madonna-Whore-Komplex"... damit wird sich auch im PU befasst

Online
Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6481
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Nonkonformist » Donnerstag 3. Januar 2019, 10:42

Clochard hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 09:39
Stichwort "Madonna-Whore-Komplex"... damit wird sich auch im PU befasst
Stichwort sich normal verlieben.
PU ist wie religion; wer nicht so agiert wie den wird verteufelt oder lächerlich gemacht.
Als nonkonformist bin ich für solchen argumenten nicht empfindlich.
Und iich empfinde mich mit meien ansichten als normaler als diese PU-doktrinen.

Wann ich deine posts lese, oder die von fredstiller, oder Talbot, oder einge anderen, ist mir klar das ich mit euch oder eure ideal und wertvorstelluingen nichts gemeinsam habe. An leicht austauschbaren menschen habe ich kein bedürfnis, das hat für mich keinerlei8 wert, und ich habe keine ungezielte trieb der koste was wolle befriedigt werden soll. PU kommt mir meist emotionslos und kalt vor.
Ihr könnt ruhig so bleiben wie ihr wollt, es ist OK das ich euch null verstehe.
Aber auf PU-belehrungen kann ich gerne verzichten, und ich habe nicht die geringste bedürfnis mehr wie euch zu werden....
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Ninja Turtle
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4139
Registriert: Mittwoch 27. Januar 2016, 18:15
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: offen für alles.
Wohnort: Frankfurt am Main / Berlin

Re: Ein paar Worte an die Jungs

Beitrag von Ninja Turtle » Donnerstag 3. Januar 2019, 11:18

Nonkonformist hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 10:42
Ihr könnt ruhig so bleiben wie ihr wollt, es ist OK das ich euch null verstehe.
Wenn du nicht verstehst, verstehe ich nicht, warum du was von „Idealen“ und „Wertvorstellungen“ redest.
Das wirkt auf mich sehr voreingenommen und verurteilend.
:kopfhoerer: :tanzen2: :umarmung2:

Die SHG-Frankfurt trifft sich jeden 1. und 3. Freitag im Monat. (Dann besaufen wir uns und feiern wilde Sexorgien. Man kann aber auch nur zugucken.) :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: alex321, Nonkonformist, Thomzon, yes_or_no und 44 Gäste