Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Optimist
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1713
Registriert: Montag 25. Juni 2012, 12:49
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Nahe Köln

Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Optimist » Montag 14. Januar 2019, 21:16

Hab heute einen spannenden Artikel gelesen, der die Auswirkungen von Smartphones und Social Media auf Jugendliche thematisiert. Der Autor ist Professor der Psychologie an der San Diego State University. Er behauptet, dass Jugendliche mehr psychische Probleme als früher haben und sich öfter einsam fühlen. Einige Entwicklungen deuten daraufhin, dass es in Zukunft mehr ABs geben könnte und dann vielleicht auch mehr Aufmerksamkeit für dieses Thema.
Today’s teens are also less likely to date. The initial stage of courtship, which Gen Xers called “liking” (as in “Ooh, he likes you!”), kids now call “talking”—an ironic choice for a generation that prefers texting to actual conversation. After two teens have “talked” for a while, they might start dating. But only about 56 percent of high-school seniors in 2015 went out on dates; for Boomers and Gen Xers, the number was about 85 percent.

The decline in dating tracks with a decline in sexual activity. The drop is the sharpest for ninth-graders, among whom the number of sexually active teens has been cut by almost 40 percent since 1991. The average teen now has had sex for the first time by the spring of 11th grade, a full year later than the average Gen Xer. Fewer teens having sex has contributed to what many see as one of the most positive youth trends in recent years: The teen birth rate hit an all-time low in 2016, down 67 percent since its modern peak, in 1991.
https://www.theatlantic.com/magazine/ar ... on/534198/

Die Daten beziehen sich zwar nur auf die USA, aber ich gehe mal davon aus dass Smartphones und Social Media hierzulande genauso weit verbreitet sind wie in den USA . Die 13-Jährigen Jungs eines Bekannten haben aktuell eher Fortnite (populäres Computerspiel) im Kopf als Mädchen, aber das ist wohl bloß anekdotisches Wissen. ;)
When you see something beautiful in someone, tell them. It may take seconds to say, but for them, it could last a lifetime.

Benutzeravatar
Milvus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 796
Registriert: Montag 26. Februar 2007, 18:08
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.
Wohnort: Im Norden

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Milvus » Montag 14. Januar 2019, 21:19

Optimist hat geschrieben:
Montag 14. Januar 2019, 21:16
Die 13-Jährigen Jungs eines Bekannten haben aktuell eher Fortnite (populäres Computerspiel) im Kopf als Mädchen, aber das ist wohl bloß anekdotisches Wissen. ;)
Das wird sich schnell ändern, wenn sich die Hormone melden.
Aber es muß gehen... andere machen es doch auch!

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1745
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Siegfried » Montag 14. Januar 2019, 21:41

Wurde was ähnliches nicht auch schon vor 15-20 Jahren bei Computerspielen vorhergesagt und groß passiert ist auch nichts.

Cascade
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 635
Registriert: Montag 1. Januar 2018, 12:31
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Wohnort: Bayern

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Cascade » Montag 14. Januar 2019, 23:23

Das muss nicht zwangsläufig so kommen, Interessen ändern sich immer wieder mal. Derzeit ist es Fortnite, in 3 Jahren sind es Mädls :)

Vidar
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 286
Registriert: Dienstag 8. Januar 2019, 22:44
Geschlecht: männlich

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Vidar » Montag 14. Januar 2019, 23:29

Ich kann mir schon vorstellen, dass die letzten 20 Jahre die Zahl der Interaktionen mit anderen Gleichaltrigen außerhalb der Onlinewelt drastisch abnimmt ("draußen spielen", "sich mit Freunden verabreden" etc.), so dass es zu größerer Einsamkeit kommt, die die digitalen Freunde nicht so einfach ausgleichen können. Gleichzeitig ist der Sexualtrieb generell halt schon sehr stark, so dass - auch insb. durch Dating-Apps - da bezüglich der Anzahl an Beziehungen (und somit auch Anzahl ABs) sich vielleicht gar nicht soviel ändert, höchstens die Art. Ich sehe sehr häufig Pärchen, die sich beim gemeinsamen Restaurantbesuch jeder für sich mit seinem Smartphone beschäftigt und höchstens mal alle paar Minuten ein besonders interessantes Video dem Anderen gezeigt wird (was ich sehr schade finde). Das gab es im Prä-Smartphone-Zeitalter ja nicht, da musste man sich ja zwangsläufig mehr mit dem Gegenüber beschäftigen. Das ist dann schon eine qualitative Veränderung im Beziehungsleben.

Benutzeravatar
fifaboy1981
Meisterschreiberling
Beiträge: 7716
Registriert: Montag 30. November 2009, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: KL

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von fifaboy1981 » Dienstag 15. Januar 2019, 08:57

Optimist hat geschrieben:
Montag 14. Januar 2019, 21:16
Die 13-Jährigen Jungs eines Bekannten haben aktuell eher Fortnite (populäres Computerspiel) im Kopf als Mädchen, aber das ist wohl bloß anekdotisches Wissen. ;)
13 also mit 13 wusste ich nichtmal was SEX ist, geschweige denn interesse an Mädels gehabt, man muss es auch nicht übertreiben, 13 Jährige sind immernoch Kinder.

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Clochard » Dienstag 15. Januar 2019, 09:41

Hmm, und hier heißt es, dank Smartphone und Dating-Apps: "Sex war noch nie so easy".

Was denn nun?

http://www.spiegel.de/plus/cat-person-a ... 0161789371

Benutzeravatar
Sabinchen
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1178
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 16:44
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Sabinchen » Dienstag 15. Januar 2019, 10:03

fifaboy1981 hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 08:57
Optimist hat geschrieben:
Montag 14. Januar 2019, 21:16
Die 13-Jährigen Jungs eines Bekannten haben aktuell eher Fortnite (populäres Computerspiel) im Kopf als Mädchen, aber das ist wohl bloß anekdotisches Wissen. ;)
13 also mit 13 wusste ich nichtmal was SEX ist, geschweige denn interesse an Mädels gehabt, man muss es auch nicht übertreiben, 13 Jährige sind immernoch Kinder.
Das heißt, du hast den Sexualkundeunterricht in der Schule komplett verpennt? :gruebel:
Ich stehe mit beiden Beinen fest neben der Spur. 😢

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6768
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Nonkonformist » Dienstag 15. Januar 2019, 10:12

Sabinchen hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 10:03
fifaboy1981 hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 08:57
Optimist hat geschrieben:
Montag 14. Januar 2019, 21:16
Die 13-Jährigen Jungs eines Bekannten haben aktuell eher Fortnite (populäres Computerspiel) im Kopf als Mädchen, aber das ist wohl bloß anekdotisches Wissen. ;)
13 also mit 13 wusste ich nichtmal was SEX ist, geschweige denn interesse an Mädels gehabt, man muss es auch nicht übertreiben, 13 Jährige sind immernoch Kinder.
Das heißt, du hast den Sexualkundeunterricht in der Schule komplett verpennt? :gruebel:
Bei mir gab es in der grundschule keinerlei sexualunterricht (Calvinistisch Protestantische Schule in den Niederländen, erste hälte der 1970ern) und meine eltern haben mich auch nicht aufgeklärt bis etwa meinen 13en lebensjahr. Die medien waren in der zeit auch noch stark zensuriert.
Verliebt habe ich mich mit 7 zum ersten mal; ich würde auch von meinen damaligen OdB aufgeklärt, im 11en lebensjahr.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3774
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Automobilist » Dienstag 15. Januar 2019, 10:31

Clochard hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 09:41
Hmm, und hier heißt es, dank Smartphone und Dating-Apps: "Sex war noch nie so easy".

Was denn nun?

http://www.spiegel.de/plus/cat-person-a ... 0161789371
Du glaubst Lügenblättern, äh, Zeitungen ?
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
Sabinchen
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1178
Registriert: Donnerstag 16. Mai 2013, 16:44
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Sabinchen » Dienstag 15. Januar 2019, 10:36

Nonkonformist hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 10:12
Bei mir gab es in der grundschule keinerlei sexualunterricht (Calvinistisch Protestantische Schule in den Niederländen, erste hälte der 1970ern) und meine eltern haben mich auch nicht aufgeklärt bis etwa meinen 13en lebensjahr. Die medien waren in der zeit auch noch stark zensuriert.
Verliebt habe ich mich mit 7 zum ersten mal; ich würde auch von meinen damaligen OdB aufgeklärt, im 11en lebensjahr.
Ja, aber der Fifaboy ist doch fast 20 Jahre jünger als du und hat bestimmt eine normale Grundschule/Sekundarschule in Rheinland-Pfalz besucht. So wie ich auch. :winken:
Ich stehe mit beiden Beinen fest neben der Spur. 😢

Giebenrath
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 828
Registriert: Sonntag 23. September 2012, 21:33
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Hessen

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Giebenrath » Dienstag 15. Januar 2019, 10:46

Es geht doch darum, dass die Jugendlichen "später" Sex und Beziehungen haben als in den 1990ern. Mit ABs hat das erstmal nicht so viel zu tun.

Das liegt meines Erachten daran, dass den Jugendliche weniger Freiräume gelassen werden als früher, weil sie ständig von Helikoptern umschwirrt werden oder auch mit steigendem schulischen Leistungsdruck. Also ich meine, viele Jugendliche dürfen nicht mehr einfach auf der Straße abhängen.
Ich weiß auch noch, dass sich damals in den 90ern niemand darum geschert hat, wenn z.B. 14- oder 15-jährige ein paar Bier zu viel getrunken haben. Heute ist das ja gleich ein Riesenaufriss. Trotz der Freiheiten in meiner Jugend blieb ich natürlich trotzdem übrig. :crybaby:

In den USA spielt sicherlich auch die Ausbreitung von evangelikalen Prüderiebewegungen eine Rolle. Wer die Sache ernst, heiratet natürlich sehr früh im weißem Kleid.
Give a man a mask and he will show his true face. - Oscar Wilde

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2154
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von knopper » Dienstag 15. Januar 2019, 10:58

Giebenrath hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 10:46
In den USA spielt sicherlich auch die Ausbreitung von evangelikalen Prüderiebewegungen eine Rolle. Wer die Sache ernst, heiratet natürlich sehr früh im weißem Kleid.
jap, kann ich nur bestätigen.
Ey diese unglaubliche Doppelmoral. :D Das ganze Netz voller Porn...fast alle aus den USA...aber dann solche Sachen wie 1. Kuss erst beim 3. Date. Kein Sex vor der Ehe (was immer noch weit verbreitet ist). Absurde Hochzeitsrituale, groß aufgezogen usw....

Ja das sind halt die USA. :hammer:

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 653
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Gatem » Dienstag 15. Januar 2019, 11:52

fifaboy1981 hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 08:57
13 also mit 13 wusste ich nichtmal was SEX ist, geschweige denn interesse an Mädels gehabt, man muss es auch nicht übertreiben, 13 Jährige sind immernoch Kinder.
Ähm, nein. In dem Alter ist man bilogisch definitiv kein Kind mehr. Da ist die Pubertät in vollem Gange und schon fast abgeschlossen.

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Clochard » Dienstag 15. Januar 2019, 11:56

knopper hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 10:58
Giebenrath hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 10:46
In den USA spielt sicherlich auch die Ausbreitung von evangelikalen Prüderiebewegungen eine Rolle. Wer die Sache ernst, heiratet natürlich sehr früh im weißem Kleid.
jap, kann ich nur bestätigen.
Ey diese unglaubliche Doppelmoral. :D Das ganze Netz voller Porn...fast alle aus den USA...aber dann solche Sachen wie 1. Kuss erst beim 3. Date. Kein Sex vor der Ehe (was immer noch weit verbreitet ist). Absurde Hochzeitsrituale, groß aufgezogen usw....

Ja das sind halt die USA. :hammer:
Und Oralsex zählt nicht als Sex.

Benutzeravatar
Frangipani210
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 858
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 19:00
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Frangipani210 » Dienstag 15. Januar 2019, 12:35

Sabinchen hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 10:36
Nonkonformist hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 10:12
Bei mir gab es in der grundschule keinerlei sexualunterricht (Calvinistisch Protestantische Schule in den Niederländen, erste hälte der 1970ern) und meine eltern haben mich auch nicht aufgeklärt bis etwa meinen 13en lebensjahr. Die medien waren in der zeit auch noch stark zensuriert.
Verliebt habe ich mich mit 7 zum ersten mal; ich würde auch von meinen damaligen OdB aufgeklärt, im 11en lebensjahr.
Ja, aber der Fifaboy ist doch fast 20 Jahre jünger als du und hat bestimmt eine normale Grundschule/Sekundarschule in Rheinland-Pfalz besucht. So wie ich auch. :winken:
Ich bin jünger als Fifaboy und wir hatten auch keinen Sexualunterricht. Lag allerdings daran, dass es unserem Biologielehrer peinlich war darüber zu reden. Wir haben dieses Thema nur mal ganz kurz angeschnitten und dabei ist er dann auch errötet und es war deutlich zu sehen, dass es ihm unangenehm war.
Die einzigen 3 Dinge, die ein Mann an seiner Frau verändern sollte:

Ihren Nachnamen, ihre Adresse und ihre Sicht auf Männer

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6768
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Nonkonformist » Dienstag 15. Januar 2019, 12:39

Gatem hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 11:52
fifaboy1981 hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 08:57
13 also mit 13 wusste ich nichtmal was SEX ist, geschweige denn interesse an Mädels gehabt, man muss es auch nicht übertreiben, 13 Jährige sind immernoch Kinder.
Ähm, nein. In dem Alter ist man bilogisch definitiv kein Kind mehr. Da ist die Pubertät in vollem Gange und schon fast abgeschlossen.
Man kanns auch übertreiben.

Wikipedia:
Im Normalfall wird die Pubertät bei Mädchen zwischen dem 10. und 18. Lebensjahr und bei Jungen zwischen dem 12. und 21. Lebensjahr durchlaufen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Pubert%C3 ... ert%C3%A4t

Mit 13 war ich meist mit meinen Faller bausätze für meinen HO-Märklinzüge und comics und so beschäftigt und wollte ich mit sicherheit noch keine beziehung. Die OdBs gab es fürs von entfernt bewundern. Erst mit 16 habe ich fürs erste mal überlegt mit einen OdB zusammen zu kommen.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5988
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Gilbert » Dienstag 15. Januar 2019, 13:48

Nonkonformist hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 12:39
Mit 13 war ich meist mit meinen Faller bausätze für meinen HO-Märklinzüge und comics und so beschäftigt und wollte ich mit sicherheit noch keine beziehung. Die OdBs gab es fürs von entfernt bewundern. Erst mit 16 habe ich fürs erste mal überlegt mit einen OdB zusammen zu kommen.
....und ich wollte mit 13 die Möpse meiner Schulfreundin/Banknachbarin berühren. Was dann auch mehr oder weniger indirekt passiert ist. Ach ja, ich hatte mit 13 schon einen starken Bartwuchs und konnte ohne Ausweis Alkohol und Zigaretten kaufen.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Omomo
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Dauerhaft gesperrtes Benutzerkonto
Beiträge: 412
Registriert: Donnerstag 10. Januar 2019, 17:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: offen für alles.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Omomo » Dienstag 15. Januar 2019, 13:54

Gatem hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 11:52
fifaboy1981 hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 08:57
13 also mit 13 wusste ich nichtmal was SEX ist, geschweige denn interesse an Mädels gehabt, man muss es auch nicht übertreiben, 13 Jährige sind immernoch Kinder.
Ähm, nein. In dem Alter ist man bilogisch definitiv kein Kind mehr. Da ist die Pubertät in vollem Gange und schon fast abgeschlossen.
Ich muss grad an meine Schulzeit zurückdenken und wie wir uns mit 13 verhalten haben und vor allem wie wir damals aussahen. Wenn ich da schon ausgewachsen gewesen sein sollte...Hallelujah :lach:
"Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun."

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6768
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Nonkonformist » Dienstag 15. Januar 2019, 14:17

Gilbert hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 13:48
Nonkonformist hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 12:39
Mit 13 war ich meist mit meinen Faller bausätze für meinen HO-Märklinzüge und comics und so beschäftigt und wollte ich mit sicherheit noch keine beziehung. Die OdBs gab es fürs von entfernt bewundern. Erst mit 16 habe ich fürs erste mal überlegt mit einen OdB zusammen zu kommen.
....und ich wollte mit 13 die Möpse meiner Schulfreundin/Banknachbarin berühren. Was dann auch mehr oder weniger indirekt passiert ist. Ach ja, ich hatte mit 13 schon einen starken Bartwuchs und konnte ohne Ausweis Alkohol und Zigaretten kaufen.
Ich bin mit meine OdBs (mitschulerinnen) während schulpausen und unterrischtsausfall wegen kranke lehrern mal spazieren gegangen, aber mehr wollte ich auch nicht, das war alles sehr platonisch. So mit 14 sind die mitschulerinnen dann als ersten experimentierfreudiger geworden (klassenfeten mit engtänze, eine verehrerin die aktiv versucht hat mich zu küssen und mich ein sexangebot gab.) Die meisten jungs machten da eher nur halbherzig mit. Est so ab 15 würden dann auch die jungs aktiv gab dann den ersten pärchen.
Schwacher bartwuchs gab es bei mir bereits mit 11; deswegen ist es auch keinem aufgefallen das ich zwisschen 16 und 20 kein testosteron im leib hatte. Aber auch vor meinen 16en hatte ich nie so einen sturm-und-drang pubertät - genau so wenig wie mein freundeskreis. Die sturm uind drang jungs, das waren eher die extravertierten, die so ab 16 auch al deren geld in diskos ausgegeben haben. (Ich habe auf klassenfeten auch mal getanzt aber war erst mit 21 fürs erste mal in einen disko, auf einen klassenfahrt. Ich war bereits 33 wann ich mal regelmäßiger in diskos kam, war auch nie so wirklich mein ding.)
Nicht jede pubertät fangt am gleichen alter an oder ist gleich stark ausgeprägt.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 47 Gäste