Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3852
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Lilia » Sonntag 27. Januar 2019, 18:07

Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 17:28
Wer ist auch so blöd und geht freiwillig zum Militär? :roll:
Mannomann, was ist mit euch los. Warum so aggressiv?
Bis 2011 gab es in Deutschland die Wehrpflicht und nicht überall in D gab es soo tolle Angebote zum Wehrersatzdienst. Heute undenkbar, gab es früher (zumindest in den 90ern) zum Beispiel die Möglichkeit, in einem Pflegedienst oder auf der Rettungsstelle mitzuarbeiten oder für 7 Jahre zur FFW zu gehen. Schlechte Karten für denjenigen, der kein Blut sehen oder jmd pflegen konnte, den Ersatzdienst zu leisten, zumal der länger als der Wehrdienst war. Da hat so mancher zähneknirschend doch den Wehrdienst gemacht.

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5982
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Gilbert » Sonntag 27. Januar 2019, 18:46

Wenn man einigermaßen pfiffig war, wurde früher bei der Musterung die Wehruntauglichkeit festgestellt.
Dazu reichten schon 4 Kannen Kaffee auf Ex am Morgen vor der Musterung.....
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Ferienhaus
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 1000
Registriert: Samstag 25. August 2018, 10:13
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Ferienhaus » Sonntag 27. Januar 2019, 19:01

Lilia hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 18:07
Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 17:28
Wer ist auch so blöd und geht freiwillig zum Militär? :roll:
Mannomann, was ist mit euch los. Warum so aggressiv?
Bis 2011 gab es in Deutschland die Wehrpflicht und nicht überall in D gab es soo tolle Angebote zum Wehrersatzdienst. Heute undenkbar, gab es früher (zumindest in den 90ern) zum Beispiel die Möglichkeit, in einem Pflegedienst oder auf der Rettungsstelle mitzuarbeiten oder für 7 Jahre zur FFW zu gehen. Schlechte Karten für denjenigen, der kein Blut sehen oder jmd pflegen konnte, den Ersatzdienst zu leisten, zumal der länger als der Wehrdienst war. Da hat so mancher zähneknirschend doch den Wehrdienst gemacht.
Wobei es damals prinzipiell verpflichtend war und auch nicht jeder gerade eben so "pfiffig" ist, wie Gilbert vorschlug... Also war man trotzdem unter Umständen schnell tauglich und musste ableisten.

Dennoch finde ich auch, dass es bei Freiwilligkeit des Dienstes nachvollziehbare Gründe gibt, zum Militär zu gehen...

Übrigens: Ohne dich angreifen zu wollen Lilia (du hast mir mal in einem Thread von mir ziemlich Mut gemacht), aber einen Pflichtdienst mussten NUR Männer machen, für dich galt das nicht... ;)

Benutzeravatar
Lilia
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3852
Registriert: Montag 29. Juli 2013, 15:00
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Lilia » Sonntag 27. Januar 2019, 19:19

Ferienhaus hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 19:01
Übrigens: Ohne dich angreifen zu wollen Lilia (du hast mir mal in einem Thread von mir ziemlich Mut gemacht), aber einen Pflichtdienst mussten NUR Männer machen, für dich galt das nicht... ;)
Nö, da war ich ziemlich froh drum, auch wenn das halt immer sehr ungerecht war. Da war man hüben wie drüben halt konservativ. Ich wäre aber wohl auch nicht zur Bundeswehr gegangen, sondern war bereits mit 16 bei der Freiwilligen Feuerwehr. Das war einige Zeit nach Ramstein, aber es hat mich nachhaltig beeinflusst, mich in diesem Bereich zu engagieren. Die 7 Jahre Ersatzdienst wären also kein Problem gewesen, die habe ich auch so zusammenbekommen.

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Clochard » Sonntag 27. Januar 2019, 19:38

in Israel müssen auch Frauen Wehrdienst leisten und das Militär ist die Partnerbörse Nummer eins im Lande

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 648
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Gatem » Sonntag 27. Januar 2019, 22:03

Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 17:28
Wer ist auch so blöd und geht freiwillig zum Militär? :roll:
Genau deshalb halte ich es für einen großen Fehler, dass die allgemeine Wehrpflicht „ausgesetzt“ wurde. Freiwillig wäre ich nie zur Bundeswehr gegangen. Dennoch halte ich die Zeit des Grundwehrdienstes in der Nachbetrachtung für eine wichtige.

MattEagle
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 11. März 2018, 20:35
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von MattEagle » Sonntag 27. Januar 2019, 22:10

Clochard hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 19:38
in Israel müssen auch Frauen Wehrdienst leisten und das Militär ist die Partnerbörse Nummer eins im Lande
Da dürfte das Geschlechterverhältnis auch einigermassen ausgegleichen sein. Ich weiß durch eine gute Freundin, dass es bei der BW da oft Steitereien gibt. Bei nem Verhältnis von 90 % Männer und 10% Frauen (oft eher weniger) kein Wunder.... und im gegensatz zu "normalen" Jobs sitzt man öfter mal 24/7 aufeinander.

MattEagle
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 11. März 2018, 20:35
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von MattEagle » Sonntag 27. Januar 2019, 22:24

Gatem hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 22:03
Mit müden Augen hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 17:28
Wer ist auch so blöd und geht freiwillig zum Militär? :roll:
Genau deshalb halte ich es für einen großen Fehler, dass die allgemeine Wehrpflicht „ausgesetzt“ wurde. Freiwillig wäre ich nie zur Bundeswehr gegangen. Dennoch halte ich die Zeit des Grundwehrdienstes in der Nachbetrachtung für eine wichtige.
Ich weiß ja nich wann und wo du gedient hast. Bei uns gab es anno 2003 nur Grundausbildung auf "Volkssturm" Niveau und dann hies es rumsitzen und Akten in Kartons packen. Es hieß damals ja eine Wehrpflichtarmee wäre total überholt. Schlie0lich muss man ja Terroristen bekämpfen un dafür braucht man "Speziallisten" und keine 9 Monats WP.... und heute jault man dass man keinen Nachwuchs hat. Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Das ganze hat sich eher angefühl wie offener Vollzug.... aber wie sagt man so schön : Knast macht Männer!

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2148
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von knopper » Montag 28. Januar 2019, 10:23

Clochard hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 19:38
in Israel müssen auch Frauen Wehrdienst leisten und das Militär ist die Partnerbörse Nummer eins im Lande
hmm und lass mich raten....dadurch dass sie es müssen, ist dann auch das Verhältnis einigermaßen ausgeglichen? :mrgreen: :mrgreen: :hammer:

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Clochard » Montag 28. Januar 2019, 10:47

natürlich, außerdem dauert der Wehrdienst für alle 3 Jahre... da lernt man sich kennen :mrgreen:

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2148
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von knopper » Montag 28. Januar 2019, 11:07

Clochard hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 10:47
natürlich, außerdem dauert der Wehrdienst für alle 3 Jahre... da lernt man sich kennen :mrgreen:
aha ok.... nun ja das wird einigen Damen vermutlich gar nicht passen...kann ich mir zumindest vorstellen. :D

Lonely_Boy18
Ist frisch dabei
Beiträge: 30
Registriert: Freitag 6. Juli 2018, 00:17
Geschlecht: männlich
AB Status: AB unter 30
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Lonely_Boy18 » Montag 28. Januar 2019, 17:14

Habt ihr das auch des Öfteren, dass ihr über ein Thema nachdenkt, lest, schreibt oder eine Doku schaut und plötzlich taucht es an einer anderen Stelle ebenfalls auf? Mir passiert das wirklich häufig und meist kann ich mir dann einen kurzen Schmunzler nicht verkneifen. So auch in diesem Fall. Daher möchte ich euch den Artikel aus einem analogen Medium (Schenkelklopfer :o) nicht vorenthalten. Er stammt aus dem Wochenblatt von vergangener Woche:

https://abload.de/img/social_mediaksj5k.jpg
https://abload.de/img/social_media_2mzja0.jpg

Der Kommentar könnte so von mir stammen, vor allem der letzte Satz. Und zu dem Bild brauche ich auch nicht mehr viel sagen :lol:.
Optimist hat geschrieben:
Freitag 25. Januar 2019, 18:23
Positiv punkten bei mir können Frauen mit PSP, 3DS, Switch oder PS Vita. Die sieht man aber leider nur selten im Zug. :mrgreen:
Stell dir vor wie das Bild rüberkommt, wenn alle portable Spielekonsolen in der Hand halten :D. Nintendo würde direkt eine "hippe" Werbung daraus drehen.

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 293
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von John McClane » Montag 28. Januar 2019, 21:24

Gilbert hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 18:46
Wenn man einigermaßen pfiffig war, wurde früher bei der Musterung die Wehruntauglichkeit festgestellt.
Dazu reichten schon 4 Kannen Kaffee auf Ex am Morgen vor der Musterung.....
Und das bewirkt was, außer dass man ständig auf Toilette muss?
https://www.youtube.com/watch?v=74gx0v5ZJzw
https://www.youtube.com/watch?v=ttwJbTLLyXI
https://www.youtube.com/watch?v=M2qroMuIluI
https://www.youtube.com/watch?v=v-xLmI352vE&t=5s

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Clochard » Montag 28. Januar 2019, 21:32

knopper hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 11:07
Clochard hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 10:47
natürlich, außerdem dauert der Wehrdienst für alle 3 Jahre... da lernt man sich kennen :mrgreen:
aha ok.... nun ja das wird einigen Damen vermutlich gar nicht passen...kann ich mir zumindest vorstellen. :D
also wenn du einem Volk angehörst, dass ein gewisser Adolf H. mal versucht hat auszurotten, und dann hat dieses Volk, nachdem der Adolf H. weg war, seinen eigenen Staat gegründet und es war von Anfang an klar, dieser Staat kann nur bestehen, wenn er eine extrem leistungsfähige Armee hat, dann siehst du das auch als Frau sicher anders

Clochard
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1212
Registriert: Montag 3. November 2014, 21:31
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Mittelrhein

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Clochard » Montag 28. Januar 2019, 21:34

John McClane hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 21:24
Gilbert hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 18:46
Wenn man einigermaßen pfiffig war, wurde früher bei der Musterung die Wehruntauglichkeit festgestellt.
Dazu reichten schon 4 Kannen Kaffee auf Ex am Morgen vor der Musterung.....
Und das bewirkt was, außer dass man ständig auf Toilette muss?
nix, weil man stinkt aus jeder Pore nach Kaffee und jeder Musterungsarzt weiß sofort, was Sache ist

Benutzeravatar
RadioOperator
Schaut ab und an vorbei
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2019, 22:24
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von RadioOperator » Montag 28. Januar 2019, 22:04

Optimist hat geschrieben:
Montag 14. Januar 2019, 21:16
Er behauptet, dass Jugendliche mehr psychische Probleme als früher haben und sich öfter einsam fühlen. Einige Entwicklungen deuten daraufhin, dass es in Zukunft mehr ABs geben könnte und dann vielleicht auch mehr Aufmerksamkeit für dieses Thema.
Naja. Psychische Probleme, das kann schon sein. Eine extreme Leistungsgesellschaft produziert halt mehr Leute, die Probleme haben und herausfallen. Aber das muss letztlich nicht heissen, dass sie insgesamt weniger Kontakte haben. Die Hormone fordern irgendwann ihren Tribut.

Uns spätere Begegnungen: Nunja.....eine meiner Therapeutinnen hat die Vermutung, das ich meine AB Probleme damals bekommen habe, weil ich eher frühreif war, im Verhältnis zum Rest meiner Generation, und den Mädels halt einfach noch zu jung war. Darum hatte ich Frust. und der Frust hat mir das Spiel verdorben, als es dann besser anfing zu passen, weil ich älter wurde. Meine persönliche Meinung: Da ist was dran, aber die diesbezüglichen Algorithmen, die die Geschlechter zueinander treiben, sind schon relativ robust. Es müssen schon mehr Sachen schief laufen, damit man so aus der Bahn fliegt wie ich.

Jedenfalls finde ich, aufgeschoben ist nicht aufgehoben, wenn es nicht zu weit geschoben ist. Abgesehen davon, wenn es die anderen auch so nach hinten schieben, ist die gefahr, etwas zu "verpassen" deutlich kleiner.

Sehen wir also, was die Zukunft bringt.

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5982
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Gilbert » Dienstag 29. Januar 2019, 00:02

Clochard hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 21:34
John McClane hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 21:24
Gilbert hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 18:46
Wenn man einigermaßen pfiffig war, wurde früher bei der Musterung die Wehruntauglichkeit festgestellt.
Dazu reichten schon 4 Kannen Kaffee auf Ex am Morgen vor der Musterung.....
Und das bewirkt was, außer dass man ständig auf Toilette muss?
nix, weil man stinkt aus jeder Pore nach Kaffee und jeder Musterungsarzt weiß sofort, was Sache ist
:roll:

Erzähl doch keinen Schmarren, wenn Du es nicht besser weißt! Diese erschreckende Unwissenheit hat schon so manchem Mitmenschen vorzeitig das Leben gekostet.....

Der übermäßige Kaffeekonsum treibt in der Folge den Blutdruck nach oben aus dem Normalbereich heraus und hält ihn dort für einen bestimmten Zeitraum. Ein weit erhöhter Blutdruck, mehrmals gemessen in einer Ruhephase, ist für jeden Arzt ein Alarmsignal, wenn keine näheren Umstände bekannt sind. Man gilt im chronischen Fall dann nicht als gesund und körperlich belastbar. Sondern eher als ein Kandidat für einen Schlaganfall mit entsprechender dauerhafter Weiterbehandlung.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
John McClane
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 293
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 13:15

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von John McClane » Dienstag 29. Januar 2019, 01:45

Mit hohem Blutdruck ist nicht zu spaßen. Meine Mutter war kürzlich fast eine Woche im KH, weil sie plötzlich einen sehr hohen Wert hatte, beim Blutdruckmessen und sie sich unwohl fühlte. Aber nach mehreren Untersuchungen im KH, konnte man nicht feststellen, woran es lag./off topic
https://www.youtube.com/watch?v=74gx0v5ZJzw
https://www.youtube.com/watch?v=ttwJbTLLyXI
https://www.youtube.com/watch?v=M2qroMuIluI
https://www.youtube.com/watch?v=v-xLmI352vE&t=5s

knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2148
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von knopper » Dienstag 29. Januar 2019, 11:27

Clochard hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 21:32

also wenn du einem Volk angehörst, dass ein gewisser Adolf H. mal versucht hat auszurotten, und dann hat dieses Volk, nachdem der Adolf H. weg war, seinen eigenen Staat gegründet und es war von Anfang an klar, dieser Staat kann nur bestehen, wenn er eine extrem leistungsfähige Armee hat, dann siehst du das auch als Frau sicher anders
nun ja...aber ist die Angst denn da wirklich noch so groß bzw. sitzt sooo tief, dass auch alle Frauen jubelnd und völlig blindwütig in die Armee eintreten wollen?
Ich meine dazu müsste es erstmal einen neuen A.H. geben um es mal überspitzt auszudrücken. Etwas was zumindest aus Deutschland nicht zu erwarten ist. Garantiert nicht! 100 pro!

Ok ja der Konflikt mit den arabischen Staaten ist nicht zu unterschätzen, da gebe ich dir recht. Dennoch glaube ich das viele Frauen es nur widerwillig tun. :roll:

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 648
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wird es in Zukunft mehr ABs geben?

Beitrag von Gatem » Dienstag 29. Januar 2019, 12:17

Ich denke schon, dass die Israelis da eine ganz andere Einstellung zu haben. Das kann unsereins wahrscheinlich nicht nachvollziehen.

Ist aber hier eigentlich total OT, daher zurück zum Thema.

Ich habe schon den Eindruck, dass mit der zunehmenden Technisierung der persönliche Kontakt und die Sozialisation auf der Strecke bleiben. Letztlich werden wir schon sehen, wie und in welche Richtung es sich entwickelt. Ändern können wir es wohl sowieso nicht.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bob Andrews, Einsamkeit_is_doof, Google [Bot], Talbot und 27 Gäste