Zeitungsbericht

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 6898
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Kief » Dienstag 19. Februar 2019, 12:23

Charlie hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 11:50
Sehe ich auch so, weil das sollte selbstverständlich sein. Dennoch hat mich etwas gestört. Dann bin ich drauf gekommen was. Es ist die mangelnde Sanktion gegen Arschlöcher. Ist natürlich subjektiv wahrgenommen.
Strafen bewirken aber nichts Positives.
Selbst wenn jemand Fremdes sein Fett abbekommt, und daraus irgendetwas lernt, dann wird er mit seiner Masche eben bei anderen Frauen ankommen.
Die genau seine Masche interessant finden.

Das hilft Dir in Deiner Situation ueberhaupt nicht, wenn Du Dich auf die Selbstverstaendlichkeiten fokussierst, aber ansonsten kein Profil mit individuellen Aufhaengern hast.
Die wenigsten Menschen/Frauen schauen nach unauffaelligen, kompatiblen Partnern.
Sondern nach Partner-"Kandidaten", die ihnen irgendwie auffallen, und bei denen ihnen irgendwas imponiert. Das sind eher selten die Selbstverstaendlichkeiten.

Wenn Du Sanktionen gegen Arschloecher erwartest, wird das glaube ich weder gluecklich machen noch einer Partnerschaft naeher bringen.
Dafuer braeuchte es glaube ich andere Schlussfolgerungen.


K

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1222
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Volta » Dienstag 19. Februar 2019, 12:32

Kief hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 12:23
Die wenigsten Menschen/Frauen schauen nach unauffaelligen, kompatiblen Partnern.
Wurde ja in meinem Abendgestaltung Thread auch oft anders behauptet.

Charlie
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 20:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Charlie » Dienstag 19. Februar 2019, 13:43

Kief hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 12:23
Charlie hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 11:50
Sehe ich auch so, weil das sollte selbstverständlich sein. Dennoch hat mich etwas gestört. Dann bin ich drauf gekommen was. Es ist die mangelnde Sanktion gegen Arschlöcher. Ist natürlich subjektiv wahrgenommen.
Strafen bewirken aber nichts Positives.
Selbst wenn jemand Fremdes sein Fett abbekommt, und daraus irgendetwas lernt, dann wird er mit seiner Masche eben bei anderen Frauen ankommen.
Die genau seine Masche interessant finden.

Das hilft Dir in Deiner Situation ueberhaupt nicht, wenn Du Dich auf die Selbstverstaendlichkeiten fokussierst, aber ansonsten kein Profil mit individuellen Aufhaengern hast.
Die wenigsten Menschen/Frauen schauen nach unauffaelligen, kompatiblen Partnern.
Sondern nach Partner-"Kandidaten", die ihnen irgendwie auffallen, und bei denen ihnen irgendwas imponiert. Das sind eher selten die Selbstverstaendlichkeiten.

Wenn Du Sanktionen gegen Arschloecher erwartest, wird das glaube ich weder gluecklich machen noch einer Partnerschaft naeher bringen.
Dafuer braeuchte es glaube ich andere Schlussfolgerungen.


K
Ich weiß, dass es mir nicht hilft, aber ist dennoch immer gut zu wissen was einen urmt.
Die wenigsten Menschen/Frauen schauen nach unauffaelligen, kompatiblen Partnern.
Sondern nach Partner-"Kandidaten", die ihnen irgendwie auffallen, und bei denen ihnen irgendwas imponiert. Das sind eher selten die Selbstverstaendlichkeiten.
Ich sitze im Rollstuhl, was ganz sicher auffällt. Mein Humor kommt gut an und mir haben schon mehrere Frauen unabhängig voneinander gesagt, dass sie mich, wegen meines Wissens und meiner Intelligenz mögen und gar bewundern. Gibt mir nicht so viel, aber es ich habe durchaus Merkmale die mit mir verbunden werden und mich "auffallend" machen.
Lustigerweise sehe ich rational keinen Grund warum ich keine Beziehung oder auch nur Sex haben könnte, aber dennoch ist es so. Macht mich nur ratloser.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 6773
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Tania » Dienstag 19. Februar 2019, 13:58

Charlie hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 13:43
Lustigerweise sehe ich rational keinen Grund warum ich keine Beziehung oder auch nur Sex haben könnte, aber dennoch ist es so. Macht mich nur ratloser.
Wissen die Dich bewundernden Frauen, dass Du an ihnen sexuell interessiert wärst?

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Charlie
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 20:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Charlie » Dienstag 19. Februar 2019, 14:15

Tania hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 13:58
Charlie hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 13:43
Lustigerweise sehe ich rational keinen Grund warum ich keine Beziehung oder auch nur Sex haben könnte, aber dennoch ist es so. Macht mich nur ratloser.
Wissen die Dich bewundernden Frauen, dass Du an ihnen sexuell interessiert wärst?
Nein, würde mich auch nicht trauen das so offen anzusprechen, womit wir wieder beim Thema meines anderen Threads wären.
Möchte deshalb auch nicht die Freundschaft gefährden.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 6773
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Tania » Dienstag 19. Februar 2019, 14:23

Charlie hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 14:15
Tania hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 13:58
Charlie hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 13:43
Lustigerweise sehe ich rational keinen Grund warum ich keine Beziehung oder auch nur Sex haben könnte, aber dennoch ist es so. Macht mich nur ratloser.
Wissen die Dich bewundernden Frauen, dass Du an ihnen sexuell interessiert wärst?
Nein, würde mich auch nicht trauen das so offen anzusprechen, womit wir wieder beim Thema meines anderen Threads wären.
Möchte deshalb auch nicht die Freundschaft gefährden.
Zwischen "offen ansprechen" und "erkennbar Interesse signalisieren" gibt es aber noch ein paar Zwischenschritte, die keine Freundschaft gefährden würden. Zum Beispiel erst einmal allgemein über Sex reden ... Der Glaube, dass bei Rollis "da unten" nix mehr geht und dass sie sowieso keinerlei körperliche Bedürfnisse haben, ist ziemlich weit verbreitet. Und niemand wird auf Dich zukommen und fragen "Sag mal, geht da noch was?" Eher wird das Thema bewusst umgangen, um Dich bloß nicht versehentlich zu triggern ....

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Charlie
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 20:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Charlie » Dienstag 19. Februar 2019, 14:38

Tania hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 14:23
Charlie hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 14:15
Tania hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 13:58

Wissen die Dich bewundernden Frauen, dass Du an ihnen sexuell interessiert wärst?
Nein, würde mich auch nicht trauen das so offen anzusprechen, womit wir wieder beim Thema meines anderen Threads wären.
Möchte deshalb auch nicht die Freundschaft gefährden.
Zwischen "offen ansprechen" und "erkennbar Interesse signalisieren" gibt es aber noch ein paar Zwischenschritte, die keine Freundschaft gefährden würden. Zum Beispiel erst einmal allgemein über Sex reden ... Der Glaube, dass bei Rollis "da unten" nix mehr geht und dass sie sowieso keinerlei körperliche Bedürfnisse haben, ist ziemlich weit verbreitet. Und niemand wird auf Dich zukommen und fragen "Sag mal, geht da noch was?" Eher wird das Thema bewusst umgangen, um Dich bloß nicht versehentlich zu triggern ....
Und wie signalisiert man erkennbar Interesse? Wie kommt man "zufällig" auf das Thema Sex?

Ja der Irrglaube scheint da recht weit verbreitet zu serin.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 6773
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Tania » Dienstag 19. Februar 2019, 15:08

Charlie hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 14:38
Und wie signalisiert man erkennbar Interesse? Wie kommt man "zufällig" auf das Thema Sex?
Du wirst wohl mal zu einem AB-Treffen kommen müssen, wo ein paar unseriöse Forianer anwesend sind ;) Schriftlich kann ich das schlecht erklären ...

Und ich fürchte: wenn man das Thema Sex nicht aus irgendwelchen Gründen bewusst vermeidet, kommt man automatisch drauf. Einer dieser Gründe könnte der erwähnte Irrglaube sein.

Dabei fällt mir auf: der wäre schon ein guter Grund, das Thema anzuschneiden. So ungefähr "... es ist so frustrierend. Die halbe Welt scheint zu glauben, dass Rollstuhlfahrer keine Sexualität mehr haben. Dabei funktioniert das bei den meisten echt gut. Und die Bedürfnisse verschwinden ja auch nicht magisch"

Mir persönlich wäre das allerdings zu ernsthaft und unsexy. Ich bevorzuge eindeutige Zweideutigkeiten. Die gefallen aber auch nicht jedem.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Charlie
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 20:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Charlie » Dienstag 19. Februar 2019, 15:30

Tania hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 15:08
Charlie hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 14:38
Und wie signalisiert man erkennbar Interesse? Wie kommt man "zufällig" auf das Thema Sex?
Du wirst wohl mal zu einem AB-Treffen kommen müssen, wo ein paar unseriöse Forianer anwesend sind ;) Schriftlich kann ich das schlecht erklären ...

Und ich fürchte: wenn man das Thema Sex nicht aus irgendwelchen Gründen bewusst vermeidet, kommt man automatisch drauf. Einer dieser Gründe könnte der erwähnte Irrglaube sein.

Dabei fällt mir auf: der wäre schon ein guter Grund, das Thema anzuschneiden. So ungefähr "... es ist so frustrierend. Die halbe Welt scheint zu glauben, dass Rollstuhlfahrer keine Sexualität mehr haben. Dabei funktioniert das bei den meisten echt gut. Und die Bedürfnisse verschwinden ja auch nicht magisch"

Mir persönlich wäre das allerdings zu ernsthaft und unsexy. Ich bevorzuge eindeutige Zweideutigkeiten. Die gefallen aber auch nicht jedem.
Rostock ist zu weit. ;)

Ich vermeide es nicht bewusst und komme nicht automatisch drauf.
Das Beispiel fände ich jetzt nicht so gut zum "signalisieren", weil das tedenziell erstmal wie jammern klingt und eher Mitleid erregt.

Ich bin eher der humorvolle-spielerische Typ. Kann also mit eindeutigen Zweideutigkeiten was anfangen. Damit habe ich im virtuellen Raum auch gute Erfahrungen gemacht. Im RL ergibt es sich i.d.r. nicht.
Wir kommen auch nie zufällig auf solche Themen. Sie nicht und ich auch nicht. ^+
Also nein das ist nicht "automatisch" so.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 6773
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Tania » Dienstag 19. Februar 2019, 15:50

Charlie hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 15:30

Rostock ist zu weit. ;)
Es gibt auch Treffen in anderen Städten. Ich war schon in Bremen, HH, Lübeck, Hannover, Leipzig ..
Ich vermeide es nicht bewusst und komme nicht automatisch drauf.
Du nicht. Aber sie vielleicht? Die Frage ist nur, ob aus falscher Rücksicht, oder weil sie ganz happy damit ist, Dich als Neutrum zu sehen :gruebel:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Charlie
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 175
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 20:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Charlie » Dienstag 19. Februar 2019, 15:56

Tania hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 15:50
Charlie hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 15:30

Rostock ist zu weit. ;)
Es gibt auch Treffen in anderen Städten. Ich war schon in Bremen, HH, Lübeck, Hannover, Leipzig ..
Ich vermeide es nicht bewusst und komme nicht automatisch drauf.
Du nicht. Aber sie vielleicht? Die Frage ist nur, ob aus falscher Rücksicht, oder weil sie ganz happy damit ist, Dich als Neutrum zu sehen :gruebel:
Hmm kann ich nicht ausschließen.
Ich fürchte es gibt Frauen, die sich einen Kumpel wünschen, der garantiert nichts von ihnen wollen. Also quasi ein schwuler Freund oder eben ein Neutrum.

Ist es denn so üblich, dass man über Sex redet? Ich tue das wenn dann eher mit männlichen Kumpels.

Ich glaube ich muss da lockerer werden in der Kommunikation. Also so wie Online auch.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 6898
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Kief » Dienstag 19. Februar 2019, 16:05

Volta hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 12:32
Kief hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 12:23
Die wenigsten Menschen/Frauen schauen nach unauffaelligen, kompatiblen Partnern.
Wurde ja in meinem Abendgestaltung Thread auch oft anders behauptet.
Dann betrachten wir doch mal den Unterschied, was jeweils gemeint ist.

Selbstverstaendlich gibt es auch Frauen, die ruhigere Charaktere bevorzugen, oder zumindest daran gefallen finden koennen.
Das heisst aber nicht, dass sie deshalb danach suchen: "Wer ist jetzt der ruhigste Mann in meinem Leben, wer ist am zurueckhaltendsten, wer kann sich am besten verstecken und kleinmachen?"
Man(n) kann zwar auch mit ruhigeren Qualitaeten auffallen, aber irgendwie sollte man fuer die eigene "Zielgruppe" schon noch bemerkbar sein, und auch auf der emotionalen Ebene eine Resonanz erzeugen.

Ist diese Ausfuehrung nachvollziehbarer, was man aus den verschiedenen Perspektiven herausziehen kann?


K

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4369
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von LonesomeCoder » Dienstag 19. Februar 2019, 18:42

Tania hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 20:19
Nicht unbedingt. Mich persönlich macht Intelligenz und Humor an. Ich kenne auch Frauen, die als erstes Kriterium die Penisgröße betrachten. Andere bevorzugen junge Lover. Wieder anderen ist finanzielle Großzügigkeit wichtig (nicht "Preis pro Stunde", sondern frau möchte ein bisschen verwöhnt und beschenkt werden). Und andere entscheiden ganz praktisch nach Wohnortnähe und zeitlicher Verfügbarkeit. Oder nach kompatiblen sexuellen Präferenzen.

Was es für Männer schwierig macht: in jeder Kategorie gibt es mehr männliche Nachfrage als weibliche Angebote. Deswegen können sich Frauen im Affärenbereich auch den Luxus eines Zweitkriteriums leisten. Stehen z.B. mehrere gleich junge Lover zur Auswahl, nimmt frau eben den, der am nächsten dran wohnt.

Und bevor Dir jetzt wieder Deine Aussichtslosigkeit bewusst wird - auf dem "Intelligenz"-Markt stehst Du recht weit oben. Der ist nicht sehr groß, aber vorhanden. Das Problem ist dann eher das Zweitkriterium .... Aber da könntest Du mit Jugend punkten, oder in Nischen wie "Jungmannfetischistinnen" oder "Sympathie entscheidet" suchen.
LonesomeCoder hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 19:16
... und dort auch Frauen in meinem Alter (zwischen 20 und 35) zu finden sind?
Okay - dann fällt das "mit Jugend punkten" wohl weg. Das wird jetzt wirklich schwierig ... Dein Beuteschema liegt echt in einem Scheiss Bereich.
Danke für die interessanten Punkte :) Fragen den die Frauen mit Fokus auf das Gemächt im Chat vor dem Treffen nach der Länge oder wollen ein Dickpick?

Viel Geld oder materiellen Luxus kann ich nicht bieten. Genau so wenig eine spontane Antwort auf einen "Dick-Call", da ich abgelegen wohne und unter der Woche eigentlich nur zum Schlafen und fürs Bad Zeit daheim habe, müssten Treffen bei mir vorher geplant werden und unter der Woche würde ich mir Urlaub nehmen müssen. Aber zu dem Punkt, wo es ums Treffen ausmachen geht, bin ich noch nie gekommen.
Sexuell bin ich aufgeschlossen, bis auf Spiele mit Natursekt und Kaviar würde ich zumindest fast alles gerne mal ausprobieren.
Ich glaube schon, dass manche Frauen Bildung sehr schätzen, aber wenn außer Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Bodenständigkeit sonst nichts weiter dazukommt? Nette Boni alleine reichen nicht, das Fundament fehlt mir.

Gibt es wirklich so viele ältere Frauen, die einen Lover wollen, wo andere auf ihr "Sohn" anstatt "Lover" tippen würden? Geht es denen dann nicht um die Schönheit und "frisch und knackig", die ein Mann mit 50 meist nicht mehr bietet und ich auch jetzt nicht habe? Ist der Wunsch nach Sex mit einer jungfräulichen Person nicht was, was es eher bei Männern gibt (z.B. wegen dem Aberglaube, dass Sex mit einer Jungfrau die Potenz steigert)?

Einen generellen Fokus auf junge Frauen habe ich nicht. Ist "mein Alter leicht drüber und weiter nach unten". Meist ist es auch so, dass der Mann etwas älter als die Frau ist, von daher sehe mit 30 nach Frauen zwischen 20 und 35 suchen nicht als Problem an. Mit 40 wäre meine Antwort wohl 25 bis 50.

Meine Einstellung zu den Chancen in der Zukunft sind zweigeteilt. Auf der einen Seite wird der Abstand zwischen den attraktivsten Männern und den unattraktivsten mit der Zeit immer geringer, da vor allem die in jungen Jahren am attraktivsten Männer prozentual gesehen am meisten durch das Alter an Attraktivität verlieren. Auch werden manche Frauen mit dem Alter ruhiger, vernünftiger und bodenständiger. Auf der anderen Seite werden es jedes Jahr weniger Singles (erst ab ca. 65 Jahren steigt die Zahl wegen der höheren Lebenserwartung der Frauen wieder), Traumata aus früheren Beziehungen können zu Vorurteilen gegen Männer generell oder mit bestimmten Eigenschaften sorgen und die Toleranz/Verständnis für mein AB-tum wird immer geringer werden.
Volta hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 20:38
Ich verstehe auch das Problem nicht so ganz, LSC muss den Frauen ja nicht erzählen, dass er seiner Meinung nach nur für eine lockere Affäre taugt. Ich meine er hat doch keine praktische Erfahrung damit, also ist es auch moralisch nicht falsch, die Dinge einfach auf sich zukommen zu lassen. Er kann es ja eh nicht sinnvoll bewerten, was für ihn gut oder schlecht ist.
Da ich von mir aus sicher keine Beziehung will (komplett unabhängig davon, ob mich eine Frau als "beziehungstauglich" bewerten würde), könnte ich das Vorspielen von einem Beziehungswunsch zur Sex-Suche mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Ja, Männer, die hier weniger Skrupel an den Tag legen, können hier Vorteile haben... aber so bin ich nicht.
Mein privates und berufliches Umfeld ist verpartnert und auf das Leben als Paar beneide ich niemanden. Wirklich nicht. Ich brauche viel Freiheit, Ungebundenheit und Unabhängigkeit und Monogamie wäre nichts für mich. Ich traue mir also zu auch ohne Beziehungserfahrung zu sagen, dass ich keine Beziehung will. Da ich kleine Kinder nicht leiden kann und das schrille Geschrei bei mir den Kopf explodieren lässt, brauche ich es auch nicht als Kindergärtner versuchen.
Tania hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 22:37
Eine Option wäre vielleicht, statt nach einer Affäre nach einer Teilzeitbeziehung zu suchen. Du wärst ja durchaus gewillt, Dich langfristig zu binden und auch außerhalb des Bettes Zeit mit der Dame zu verbringen. Blöderweise taucht diese Option in den gängigen Suchmasken nicht auf ...
Meinst du damit den Fall, dass eine Frau mehrere Männer gleichzeitig hat und jeder Mann somit eine Teilzeit ihrer gesamten Beziehungszeit verdient? Würde ich annehmen, ich brauche keine Exklusivität.
Oder eine Fernbeziehung, nur dass der Grund für das seltene Sehen nicht zwingend die Entfernung sein muss (also living apart together)?
Weißt du, wie viele Frauen das suchen? Würde ich auch annehmen, wenn es nicht früher oder später den Wunsch nach einer "regulären" Beziehung geben würde.
Ich kenne schon Leute, die in der Beziehung getrennt wohnen oder sich generell selten sehen, aber da ist das immer nur ein temporärer Zustand bis jemand etwa mit der Promotion fertig ist und danach mehr Zeit hat und/oder von der Uni weg kann und danach frei in der Wahl von Wohn- und Arbeitsort wird.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 6773
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Tania » Dienstag 19. Februar 2019, 19:22

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 18:42
Fragen den die Frauen mit Fokus auf das Gemächt im Chat vor dem Treffen nach der Länge oder wollen ein Dickpick?
Es gibt Portale, da kannst Du die Maße im Profil angeben und auch danach suchen. Frauen dann entsprechend die Körbchengröße.
Viel Geld oder materiellen Luxus kann ich nicht bieten.
Immer eine Frage der Perspektive. Für manche Frauen bist Du schon ein Krösus, wenn Du sie einmal im Monat auf ne Pizza einlädst.

Ansonsten geht "verwöhnen" auch mit nichtmateriellen Aufmerksamkeiten.
Genau so wenig eine spontane Antwort auf einen "Dick-Call", da ich abgelegen wohne und unter der Woche eigentlich nur zum Schlafen und fürs Bad Zeit daheim habe, müssten Treffen bei mir vorher geplant werden und unter der Woche würde ich mir Urlaub nehmen müssen.
Dann bist Du halt eher für Frauen attraktiv, die Planbarkeit und Berechenbarkeit mögen.

Ich glaube schon, dass manche Frauen Bildung sehr schätzen, aber wenn außer Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Bodenständigkeit sonst nichts weiter dazukommt? Nette Boni alleine reichen nicht, das Fundament fehlt mir.
Das Fundament wären aber die genannten Eigenschaften. Die Boni entscheiden dann, welcher der gebildeten ehrlichen Kandidaten zum Zuge kommt. Wenn es denn mehrere gibt ...
Gibt es wirklich so viele ältere Frauen, die einen Lover wollen, wo andere auf ihr "Sohn" anstatt "Lover" tippen würden? Geht es denen dann nicht um die Schönheit und "frisch und knackig", die ein Mann mit 50 meist nicht mehr bietet und ich auch jetzt nicht habe?
Meist geht es um die Unkompliziertheit, das Gefühl, trotz des eigenen Alters noch von einem jungen Mann begehrt zu werden, die Gesprächsthemen weit weg von Karriere und Krankheiten, und natürlich die Potenz.
Ist der Wunsch nach Sex mit einer jungfräulichen Person nicht was, was es eher bei Männern gibt (z.B. wegen dem Aberglaube, dass Sex mit einer Jungfrau die Potenz steigert)?
Was für eine Rolle spielt das? Wichtig für Dich ist nur, dass es ein paar Frauen gibt, die drauf stehen. Oder willst Du der besseren Chancen wegen bisexuell werden?
Einen generellen Fokus auf junge Frauen habe ich nicht. Ist "mein Alter leicht drüber und weiter nach unten". Meist ist es auch so, dass der Mann etwas älter als die Frau ist, von daher sehe mit 30 nach Frauen zwischen 20 und 35 suchen nicht als Problem an.
Nur ist in der Gruppe die Nachfrage immens. Und als "junger Lover" kannst Du bei so einem kleinen Altersunterschied nicht punkten. Mit 30 wärst Du so etwas vielleicht für Frauen ab ca. 43 ....

Tania hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 22:37
Eine Option wäre vielleicht, statt nach einer Affäre nach einer Teilzeitbeziehung zu suchen. Du wärst ja durchaus gewillt, Dich langfristig zu binden und auch außerhalb des Bettes Zeit mit der Dame zu verbringen. Blöderweise taucht diese Option in den gängigen Suchmasken nicht auf ...
Meinst du damit den Fall, dass eine Frau mehrere Männer gleichzeitig hat und jeder Mann somit eine Teilzeit ihrer gesamten Beziehungszeit verdient?
Nein. Eher eine, die durch Karriere, Kinder oder andere Dinge bereits ein sehr ausgefülltes Leben hat und nur alle paar Tage oder Wochen Zeit für einen Mann hätte.

Oder eine Fernbeziehung, nur dass der Grund für das seltene Sehen nicht zwingend die Entfernung sein muss (also living apart together)?
Sind für mich völlig verschiedene Modelle. Für eine Fernbeziehung entscheidet man sich aufgrund der Entfernung, und eher widerwillig und mit der Absicht, das zeitnah zu ändern. LAT ist etwas, was beide genau so wollen. Getrennte Wohnungen, und bewusste Zeiten zusammen und allein - aber trotzdem teilt man das Leben miteinander. Teilzeitbeziehung ist äußerlich ähnlich - nur ist man in Getrennt-Zeiten wirklich Single und niemandem Rechenschaft schuldig, muss niemanden bei seinen Entscheidungen berücksichtigen. Jeder führt quasi zwei Leben - ein Singleleben und ein Beziehungsleben.
Weißt du, wie viele Frauen das suchen?
Ich bin bedauerlicherweise keine wandelnde Statistik.
Würde ich auch annehmen, wenn es nicht früher oder später den Wunsch nach einer "regulären" Beziehung geben würde.
Das kannst Du NIE ausschließen - auch bei ner Affäre nicht. Aber vorgesehen ist das weder bei LAT noch bei Teilzeitbeziehung.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 4369
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von LonesomeCoder » Dienstag 19. Februar 2019, 19:34

Tania hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 19:22
Nur ist in der Gruppe die Nachfrage immens. Und als "junger Lover" kannst Du bei so einem kleinen Altersunterschied nicht punkten. Mit 30 wärst Du so etwas vielleicht für Frauen ab ca. 43 ....

Nein. Eher eine, die durch Karriere, Kinder oder andere Dinge bereits ein sehr ausgefülltes Leben hat und nur alle paar Tage oder Wochen Zeit für einen Mann hätte.
Danke für die lange Antwort.
Ein Mann mit Erfahrung wird sich bei der altersmäßigen Orientierung nach oben vllt. leichter tun, ich bin da noch auf dem Vor-Teeny-Stand. Ich denke aber leider auch, dass je älter eine Frau und Mann selber ist, desto geringer das Verständnis für einen Mann ohne Erfahrung ist.
Trotzdem hoffe ich aufs älter werden.
Aber wo finden sich Leute um die 40 oder 50? Im Nachtleben sah ich die noch nicht (nur um die 60 oder älter in Pilspubs oder Stammtischen), im Freibad nur mit Partner und Kindern, im Urlaub ebenso nur als Paar oder Familie. Bleibt in dem Alter nur mehr Online-Dating über?

Ja, so eine Karriere-Frau oder eine mit vielen Hobbys, bei denen sie aber keine Beteiligung vom Mann erwartet mit wenig Zeit wäre was. Wenn die einen Mann wie mich will, der keine Karriere gemacht hat.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 6773
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Tania » Dienstag 19. Februar 2019, 20:15

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 19:34
Ein Mann mit Erfahrung wird sich bei der altersmäßigen Orientierung nach oben vllt. leichter tun, ich bin da noch auf dem Vor-Teeny-Stand.
Das hat nichts mit Erfahrung zu tun, das sind persönliche Präferenzen. Die können sich zwar durch Erfahrung ändern - aber es gibt genug erfahrene Menschen, deren Vorliebe für junge Partner sich nie ändert, und ABs, die mit deutlich älteren Partnern in ihr Sexleben starten.
Ich denke aber leider auch, dass je älter eine Frau und Mann selber ist, desto geringer das Verständnis für einen Mann ohne Erfahrung ist.
Oooh, danke :schuechtern: Du hältst mich also für jung :verwirrt:

Aber wo finden sich Leute um die 40 oder 50? Im Nachtleben sah ich die noch nicht (nur um die 60 oder älter in Pilspubs oder Stammtischen), im Freibad nur mit Partner und Kindern, im Urlaub ebenso nur als Paar oder Familie. Bleibt in dem Alter nur mehr Online-Dating über?
Frag mich nicht so etwas Schweres ...
Ja, so eine Karriere-Frau oder eine mit vielen Hobbys, bei denen sie aber keine Beteiligung vom Mann erwartet mit wenig Zeit wäre was. Wenn die einen Mann wie mich will, der keine Karriere gemacht hat.
Wieso sollte das ne Rolle spielen? Du wärst doch eher der Toyboy als das Statussymbol oder der potentielle Versorger der Familie.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1222
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Volta » Mittwoch 20. Februar 2019, 12:43

LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 18:42
Volta hat geschrieben:
Montag 18. Februar 2019, 20:38
Ich verstehe auch das Problem nicht so ganz, LSC muss den Frauen ja nicht erzählen, dass er seiner Meinung nach nur für eine lockere Affäre taugt. Ich meine er hat doch keine praktische Erfahrung damit, also ist es auch moralisch nicht falsch, die Dinge einfach auf sich zukommen zu lassen. Er kann es ja eh nicht sinnvoll bewerten, was für ihn gut oder schlecht ist.
Da ich von mir aus sicher keine Beziehung will (komplett unabhängig davon, ob mich eine Frau als "beziehungstauglich" bewerten würde), könnte ich das Vorspielen von einem Beziehungswunsch zur Sex-Suche mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.
Von Vorspielen habe ich nichts geschrieben. Nur von nichts erzählen, die Dinge auf sich zukommen lassen und dann mal weiter schauen. In den seltensten Fällen fragt die Frau dich bei den ersten Treffen genau über deine Beziehungspläne aus, denke ich. Erstmal müsst ihr beide euch auf unverbindlicher Ebene kennenlernen.
Ich brauche viel Freiheit, Ungebundenheit und Unabhängigkeit und Monogamie wäre nichts für mich.
Du kommst seit vielen Jahren in dieses Forum und schreibst immer dasselbe. Mir scheint du neigst zu immer gleich wiederholenden Abläufen. Wo ist bei dir das wilde, unvorhersehbare, für das du die viele Freiheit brauchst? Wenn du da irgendwas hast, hast du es bisher im Forum jedenfalls gut versteckt.

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5812
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Gilbert » Mittwoch 20. Februar 2019, 14:01

Volta hat geschrieben:
Mittwoch 20. Februar 2019, 12:43
LonesomeCoder hat geschrieben:
Dienstag 19. Februar 2019, 18:42
Ich brauche viel Freiheit, Ungebundenheit und Unabhängigkeit und Monogamie wäre nichts für mich.
Du kommst seit vielen Jahren in dieses Forum und schreibst immer dasselbe. Mir scheint du neigst zu immer gleich wiederholenden Abläufen.
Solche Verhaltensweise findet man häufig bei Menschen, die dem autistischen Spektrum zugeordnet werden.
LSC erwähnt es hin und wieder. Ob es bei ihm von fachlicher Seite diagnostiziert wurde, habe ich allerdings noch nicht gelesen.
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 6898
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Kief » Mittwoch 20. Februar 2019, 14:57

Gilbert hat geschrieben:
Mittwoch 20. Februar 2019, 14:01
Du kommst seit vielen Jahren in dieses Forum und schreibst immer dasselbe. Mir scheint du neigst zu immer gleich wiederholenden Abläufen.
Solche Verhaltensweise findet man häufig bei Menschen, die dem autistischen Spektrum zugeordnet werden.
Nope,
das hat nix mit autistischer Ritualisierung zu tun.

Das ist ganz banal eine personalisierte Baustelle.


K

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5812
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: Zeitungsbericht

Beitrag von Gilbert » Mittwoch 20. Februar 2019, 15:08

Kief hat geschrieben:
Mittwoch 20. Februar 2019, 14:57
Gilbert hat geschrieben:
Mittwoch 20. Februar 2019, 14:01
Du kommst seit vielen Jahren in dieses Forum und schreibst immer dasselbe. Mir scheint du neigst zu immer gleich wiederholenden Abläufen.
Solche Verhaltensweise findet man häufig bei Menschen, die dem autistischen Spektrum zugeordnet werden.
Nope,
das hat nix mit autistischer Ritualisierung zu tun.

Das ist ganz banal eine personalisierte Baustelle.


K
Du bist also der Ansicht, Aspies seien grundsätzlich frei von ritualisierten Handlungen?
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste