Abendgestaltung werktags

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Volta » Donnerstag 14. Februar 2019, 10:24

Krausig hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 10:12
Volta hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 10:01
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 09:55
Manchmal glaube ich, Du verwechselst die Begriffe "Partner" und "Alleinunterhalter"
Meine Güte, das hat doch Antonia geschrieben, nicht ich.
Von Alleinunterhalter hab ich bei ihr aber nichts gelesen.
Tania glaubt jdfls., das irgendwo gelesen zu haben. Warum auch immer, musst du sie fragen. Ich habe das Wort auch nicht verwendet.
Und je nach Job kann die Frau abends auch zu müde sein, um noch groß was zu unternehmen. Wenn du so bist, ist das erstmal kein gavierendes Problem. Es gibts doch das Wochenende. Was machst du denn da interessantes womit du eine Frau begeistern könntest? Denn es stimmt schon, wer gar nichts macht, zu nix Bock hat, der wirkt nicht sonderlich attraktiv.
Was ist denn interessant?

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9281
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Tania » Donnerstag 14. Februar 2019, 10:51

Volta hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 10:24
Krausig hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 10:12
Von Alleinunterhalter hab ich bei ihr aber nichts gelesen.
Tania glaubt jdfls., das irgendwo gelesen zu haben. Warum auch immer, musst du sie fragen. Ich habe das Wort auch nicht verwendet.
Nein, das glaube ich nicht. Mir ist durchaus bewusst, dass Du das Wort nicht verwendet hast. Du hast nur Dinge geschrieben wie
Volta hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 09:25
Klar, aber das ist ja das was die Frauen nicht wollen, also, dass der Mann nicht selber wesentlich zur Freizeitgestaltung beiträgt.
oder
Volta hat geschrieben:
Mittwoch 13. Februar 2019, 20:36
Da geht es ja gerade darum, dass rein aus solchen langweiligen Sachen keine richtige Zuneigung bei der Frau entsteht.
Also, dass DIE FRAUEN wollen, dass der Mann wesentlich (also zum überwiegenden Teil) zur Freizeitgestaltung beiträgt und dass sie anderenfalls keine Zuneigung entwickeln können. Übersetzt: sorgt der Mann nicht für die Unterhaltung der Frau, kann er gehen. Bzw. braucht gar nicht erst ankommen.

Das, was Du damit beschreibst, ist aber eher die Rolle eines Alleinunterhalters als die eines Partners. Ein Alleinunterhalter sorgt für meine Freizeitunterhaltung. Ein Partner gestaltet mit mir gemeinsam unser Alltagsleben und unsere Zukunft.

Aber wenn ich Dein "Meine Güte" korrekt interpretiere, bist Du derzeit eh nicht an echtem Austausch interessiert. Also spar ich mir weitere Ausführungen.

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Volta » Donnerstag 14. Februar 2019, 11:03

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 10:51
Also, dass DIE FRAUEN wollen, dass der Mann wesentlich (also zum überwiegenden Teil) zur Freizeitgestaltung beiträgt
Also 50% wäre für mich auch wesentlich. Dachte das Wort wäre so definiert.

Und das wäre dann nicht überwiegend.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7502
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Kief » Donnerstag 14. Februar 2019, 11:05

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 08:48
Naja ... ich hab schon Beziehungsanbahnungen scheitern gesehen, weil der Mann oder die Frau zu viele Hobbys hatte und kaum Zeit für Treffen blieb. Noch nie, weil einer zu wenige Hobbys hatte...
Naja, weil einer zu wenig Hobbys hatte, daran scheiternde Beziehungsanbahnungen scheitern seltener beim dritten Date nach Sex,
sondern eher vor dem ersten Date bei den ersten Gespraechen ... und die Person fragt sich irgendwann, warum sie keine Beziehungen findet ...


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9281
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Tania » Donnerstag 14. Februar 2019, 11:39

Volta hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 11:03
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 10:51
Also, dass DIE FRAUEN wollen, dass der Mann wesentlich (also zum überwiegenden Teil) zur Freizeitgestaltung beiträgt
Also 50% wäre für mich auch wesentlich. Dachte das Wort wäre so definiert.

Und das wäre dann nicht überwiegend.
Meinetwegen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Du zu glauben scheinst, dass fehlende Unterhaltung durch den Mann (egal ob zu 50 oder 100%) für DIE FRAUEN ein Ausschlusskriterium darstellt.

Und ich glaube halt, dass es haufenweise Frauen gibt, die hervorragend selbst für ihre Freizeitgestaltung sorgen können und happy sind, wenn der Mann einfach nur mittrabt. Was Dir natürlich nicht viel hilft, wenn Du auf Prinzessinen stehst, die bespaßt werden wollen.

You'll miss 100% of the shots you don't take. (Wayne Gretzky)

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Volta » Donnerstag 14. Februar 2019, 11:47

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 11:39
Und ich glaube halt, dass es haufenweise Frauen gibt, die hervorragend selbst für ihre Freizeitgestaltung sorgen können und happy sind, wenn der Mann einfach nur mittrabt. Was Dir natürlich nicht viel hilft, wenn Du auf Prinzessinen stehst, die bespaßt werden wollen.
Also meine Erfahrung spricht dagegen. Und was man so liest.

Direkt hier im Thread schreibt Krausig auch das Gegenteil.

Diese negative Assoziation mit Prinzessin kommt nicht von mir, wollte ich noch mal betonen, bevor mir hier wieder vorgeworfen wird, was andere Leute schreiben...

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6122
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 14. Februar 2019, 11:58

Kief hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 11:05
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 08:48
Naja ... ich hab schon Beziehungsanbahnungen scheitern gesehen, weil der Mann oder die Frau zu viele Hobbys hatte und kaum Zeit für Treffen blieb. Noch nie, weil einer zu wenige Hobbys hatte...
Naja, weil einer zu wenig Hobbys hatte, daran scheiternde Beziehungsanbahnungen scheitern seltener beim dritten Date nach Sex,
sondern eher vor dem ersten Date bei den ersten Gespraechen ... und die Person fragt sich irgendwann, warum sie keine Beziehungen findet ...
Denke auch, dass zu wenige oder zu langweilige Hobbys schon für ein Scheitern beim Smalltalk vorm ersten Date oder dabei sorgen können. Ein Mann, der Hobbys hat, die interessante Geschichten oder Bilder hergeben, wird da viel mehr Chancen haben. Auch bei Frauen, die diese Hobbys vllt. selbst wegen z.B. zu hohen Kosten, zu viel Aufwand oder Risiko nie ausüben würden.
Volta hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 11:47
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 11:39
Und ich glaube halt, dass es haufenweise Frauen gibt, die hervorragend selbst für ihre Freizeitgestaltung sorgen können und happy sind, wenn der Mann einfach nur mittrabt. Was Dir natürlich nicht viel hilft, wenn Du auf Prinzessinen stehst, die bespaßt werden wollen.
Also meine Erfahrung spricht dagegen. Und was man so liest.
Ist auch mein Eindruck, dass hier Männer mit vielen/coolen Hobbys Vorteile haben. Aber ich glaube Tania auch, weil ich denke, dass sich das mit dem Alter oder aus anderen Gründen (z.B. gemeinsame Wohnung oder Kinder) ändern kann. In jungen Jahren punktete ein Mann noch z.B. mit Erzählungen und Bildern vom Klettern mit Seil in den Bergen, in der gemeinsamen Wohnung mit Kindern soll er aber nun lieber was machen, wo die Kinder mitkönnen, im Haushalt helfen und das Risiko vermeiden.
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Krausig
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 2095
Registriert: Montag 13. Oktober 2014, 17:13
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Krausig » Donnerstag 14. Februar 2019, 12:27

Volta hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 11:47
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 11:39
Und ich glaube halt, dass es haufenweise Frauen gibt, die hervorragend selbst für ihre Freizeitgestaltung sorgen können und happy sind, wenn der Mann einfach nur mittrabt. Was Dir natürlich nicht viel hilft, wenn Du auf Prinzessinen stehst, die bespaßt werden wollen.
Also meine Erfahrung spricht dagegen. Und was man so liest.

Direkt hier im Thread schreibt Krausig auch das Gegenteil.

Diese negative Assoziation mit Prinzessin kommt nicht von mir, wollte ich noch mal betonen, bevor mir hier wieder vorgeworfen wird, was andere Leute schreiben...
Schreibe ich das? Sehe ich anders.
Wie Kief schrieb, keine Hobbies zu haben, das ist vor allem in Beziehungsanbahnung von Nachteil, weil man weniger erlebt womit man vielleicht die Frau begeistern kann.
Was anderes ist aber das was du ansprichst Volta, wer schlägt vor was gemacht wird. Da bist du denn schon eine Stufe weiter, schon nach dem Kennenlernen mit gewecktem Interesse. Und ist es es kein Nachteil wenn man sich das weitgehend der Frau anpasst. Klar immer nur sagen, "ist mir egal, sag du" das ist auch nicht gut. Aber genauowenig ist gut, wenn man dann total nur auf bestimmte Dinge festgelegt ist.
Es geht beim Interesse wecken doch gar nicht darum, dass sie Interesse an deinen Hobies haben muss. Sondern findet, hey das will ich zwar nicht machen, aber ich finds toll wenn er das so macht. Was man dann als Paar zusammen macht und wer das bestimmt, ist wie gesagt eine ganz andere Nummer

Stabil
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1817
Registriert: Donnerstag 26. April 2018, 11:07
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: südlich der Alpen

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Stabil » Donnerstag 14. Februar 2019, 12:43

Es geht doch drum, einander etwas von aktiver Lebensfreude zu zeigen. Hobbies können dazu dienen, anderes auch. Wer sein Leben gestaltet, kann auch zu Beziehung beitragen und das gemeinsame Leben mit gestalten. Damit vermittelt man einen Eindruck. Der ist dann hoffentlich attraktiv.
* Am meisten schmerzt das Gute, das wir zwar erlebt haben, aber in uns nicht angekommen ist *

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Volta » Donnerstag 14. Februar 2019, 13:07

Krausig hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 12:27
Schreibe ich das? Sehe ich anders.
Wie Kief schrieb, keine Hobbies zu haben, das ist vor allem in Beziehungsanbahnung von Nachteil, weil man weniger erlebt womit man vielleicht die Frau begeistern kann.
Es ist ja letztlich auch egal, warum genau es unattraktiv ist, das Ergebnis ist dasselbe.

Benutzeravatar
Kalypso
Meisterschreiberling
Beiträge: 5861
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Kalypso » Donnerstag 14. Februar 2019, 13:10

@Volta: Ich dachte du gehst regelmäßig zum Bouldern, das wäre doch ein Hobby zum Erzählen und wenn deine Gesprächspartnerin daran interessiert ist, könntet ihr das auch mal zusammen machen.
'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6858
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Peter » Donnerstag 14. Februar 2019, 13:51

Gut, mich betrifft das Thema nicht, da ich bekanntlich extrem erotische Hobbys ausübe:
https://www.abtreff.de/viewtopic.php?f=24&t=23559

Das Thema kommt immer wieder auf und wird meiner Meinung nach überbewertet.

Wer hat schon wirklich aufregende Hobbys? Was sind interessante Hobbys? Interessant ist erst mal, was einem interessiert.

Wenn ich mich frage, worüber ich mich mit Frauen so unterhalte und unterhalten habe, kann ich das gar nicht so genau sagen. Über Gott und die Welt. Bücher, Filme, Tiere. Über sie und über mich. Und natürlich über den Sinn des Lebens.
Kommt letztlich auch ganz auf das Gegenüber an. Wenn man sich über die „kleinen Dinge“ nicht angeregt unterhalten kann, klappt es auch mit den spektakulären Dingen nicht. Dann passt es eventuell einfach nicht miteinander.

Nie hatte ich mal gedacht, wenn ich jetzt über so etwas aufregendes wie Tiefseetauchurlaube hätte berichten können, dann hätte sie sich spontan mir zu Füßen gelegt.

Man kann übrigens auch über Tiefseetauchen so erzählen, dass sich das Gegenüber umfassend gelangweilt fühlt und hofft, es möge bald vorbei sein.

Was nun die Freizeitgestaltung angeht. Wer im Berufsleben stehende macht in der Woche schon ständig irgendwelche aufregenden Aktivitäten? Es gibt solche Menschen. Ganz klar. Immer unterwegs. Immer unter Strom. Vielleicht auch nur auf der Suche nach etwas, dass ihnen fehlt.
Aber das trifft nun wirklich nicht auf die Mehrheit zu. Zumindest ab einem gewissen Alter und Berufsalltag.

Wie ist es bei mir: Im Sommer grillen wir Abends gerne mal. Oder beobachten bei einem Glas Wein im Garten den Sonnenuntergang und unterhalten uns dabei.
In der dunklen Jahreszeit verlagert sich das zwangsläufig mehr Richtung Couch.

Am Wochenende bin ich zugegebenermaßen der Steuermann. Vor allem zwischen Frühjahr und Herbst überlege ich mir für einen der Wochenendtage eine Unternehmung oder einen Ausflug. Das macht mir aber Spaß. Ich weiß ja, was uns gefällt und recherchiere dann gerne nach neuen Orten oder Aktivitäten.
Und dann freue ich mich anschließend, wenn es uns gefallen hat.

Aber ist das meine mir zukommende Rolle als Mann in einer Partnerschaft? Ich denke nicht. Es ist einfach die Rolle, die sich für mich in dieser Partnerschaft entwickelt hat. Weil ich das ihrer Meinung (und meiner Meinung nach) besser kann. In einer Beziehung verteilen sich nach und nach bestimmte Rollen. Passiert einfach so. In anderen Dingen ist sie wiederum besser. So funktioniert letztlich Teamwork 8-)
Der Windfisch beobachtet Dich.

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Volta » Donnerstag 14. Februar 2019, 14:09

Kalypso hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 13:10
@Volta: Ich dachte du gehst regelmäßig zum Bouldern, das wäre doch ein Hobby zum Erzählen und wenn deine Gesprächspartnerin daran interessiert ist, könntet ihr das auch mal zusammen machen.
Zur Zeit leider nicht, ich hatte mir im Sommer im Kletterurlaub den Fuß gebrochen.

Benutzeravatar
Kalypso
Meisterschreiberling
Beiträge: 5861
Registriert: Sonntag 15. Februar 2015, 18:31
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Berlin

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Kalypso » Donnerstag 14. Februar 2019, 14:13

Volta hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 14:09
Kalypso hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 13:10
@Volta: Ich dachte du gehst regelmäßig zum Bouldern, das wäre doch ein Hobby zum Erzählen und wenn deine Gesprächspartnerin daran interessiert ist, könntet ihr das auch mal zusammen machen.
Zur Zeit leider nicht, ich hatte mir im Sommer im Kletterurlaub den Fuß gebrochen.
Und das Klettern geht noch nicht? :shock:
Der Sommer ist nun ja schon eine Weile her ...
Aber selbst wenn du diesem Hobby gerade nicht nachgehen kannst, zum Erzählen taugt es dennoch. Vor allem wenn du äußerst, dass du nach vollständiger Genesung wieder klettern gehen möchtest.
'Cause we're the masters of our own fate
We're the captains of our own souls
There's no way for us to come away


"It's OK, I got lost on the way
But I'm a super girl
And super girls don't cry"

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Volta » Donnerstag 14. Februar 2019, 14:45

Ich könnte vermutlich wieder, hab es bisher noch nicht wieder versucht. War durchaus eine ernsthafte Verletzung, kann ja Bilder rumschicken, wenn Interesse besteht.

Oxymoron
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 392
Registriert: Mittwoch 14. Juni 2017, 20:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Irgendwo

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Oxymoron » Donnerstag 14. Februar 2019, 18:30

Ja, eine Freizeitbeschäftigung ist unabdingbar. Mir wurde es auch vorgeworfen, dass ich kein Leben hätte. Was aber nicht stimmte. Das war eine undankbare Unterstellung. Weil ich meine Prioritäten zu Gunsten meiner Freundin umgelegt hatte.
Werde ich nie wieder machen den Fehler. Erst meine Interessen und zu aller aller letzt die Frau.
Meine Posts beziehen sich auf meine persönlichen Erfahrungen und pauschalisieren nicht alle Menschen, sondern auf die welche ich leider kennenlernen durfte. Bevor wieder jemand Tränen in die Augen bekommt und die rosarote Welt zu zerbrechen droht.

Benutzeravatar
LonesomeCoder
Meisterschreiberling
Beiträge: 6122
Registriert: Samstag 15. Oktober 2016, 21:50
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von LonesomeCoder » Donnerstag 14. Februar 2019, 18:34

Peter hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 13:51
Wer hat schon wirklich aufregende Hobbys? Was sind interessante Hobbys? Interessant ist erst mal, was einem interessiert.
(Zumindest in jüngeren Jahren) Trend- und Extremsport, Reisen, Aktivitäten in einer Gruppe wie Mannschaftssport oder Musiker in einer Band (aber als altmodisch oder nerdig geltende Interessen wie Modellbau, Briefmarken oder Zocken helfen hier nicht so sehr, ich kann mir vorstellen, dass jemand, der in einer Gilde oder Clan mit regelmäßigen Terminen zockt schlechter ankommt als jemand, der zeitlich unabhängig Singleplayer zockt)
Warnung vor Pickup: https://www.abtreff.de/viewtopic.php?p=1062199#p1062199
Wissenschaftliches Standardwerk über (männliches) AB-tum: https://www.springer.com/de/book/9783658059231
Geschlechtsspezifische Partnerwahl und Sexualitätsmerkmale: https://d-nb.info/1037687477/34

Benutzeravatar
Tania
Tippt schneller als der eigene Schatten
Beiträge: 9281
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Rostock

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Tania » Donnerstag 14. Februar 2019, 20:45

Volta hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 11:47
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 11:39
Was Dir natürlich nicht viel hilft, wenn Du auf Prinzessinen stehst, die bespaßt werden wollen.
Diese negative Assoziation mit Prinzessin kommt nicht von mir, wollte ich noch mal betonen, bevor mir hier wieder vorgeworfen wird, was andere Leute schreiben...
Das Wort kam von mir, die Negativität von Dir. Ich stehe dem Frauentyp "Prinzessin" eher neutral bis leicht amüsiert gegenüber. Für mich als Frau sind sie niedlich, unterhaltsam und absolut keine Konkurrenz - einfach weil ich mit dem Typ Mann, der damit glücklich ist, den roten Teppich vor seiner Prinzessin auszurollen, nichts anfangen kann. Wir - die Prinzessin und ich - können also sehr friedlich koexistieren.

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Volta » Donnerstag 14. Februar 2019, 21:09

Tania hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 20:45
Volta hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 11:47
Tania hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 11:39
Was Dir natürlich nicht viel hilft, wenn Du auf Prinzessinen stehst, die bespaßt werden wollen.
Diese negative Assoziation mit Prinzessin kommt nicht von mir, wollte ich noch mal betonen, bevor mir hier wieder vorgeworfen wird, was andere Leute schreiben...
Das Wort kam von mir, die Negativität von Dir. Ich stehe dem Frauentyp "Prinzessin" eher neutral bis leicht amüsiert gegenüber. Für mich als Frau sind sie niedlich, unterhaltsam und absolut keine Konkurrenz - einfach weil ich mit dem Typ Mann, der damit glücklich ist, den roten Teppich vor seiner Prinzessin auszurollen, nichts anfangen kann. Wir - die Prinzessin und ich - können also sehr friedlich koexistieren.
Was soll man darauf antworten, ohne, dass du wieder beleidigt bist?

Volta
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1351
Registriert: Montag 4. April 2016, 21:47
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Abendgestaltung werktags

Beitrag von Volta » Donnerstag 14. Februar 2019, 21:26

Tania hat geschrieben:
Mittwoch 13. Februar 2019, 20:40
Volta hat geschrieben:
Mittwoch 13. Februar 2019, 20:36
Bezweifel ich, siehe

https://abtreff.de/viewtopic.php?f=1&t=25122

Da geht es ja gerade darum, dass rein aus solchen langweiligen Sachen keine richtige Zuneigung bei der Frau entsteht.
In dem Thread steht u.a., dass die TE hofft dass besagte Zuneigung noch wächst. Ob sie das tut, wissen wir nicht.
Ich sehe da keinen Widerspruch zu meiner Aussage?

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Hanuta, Neela und 46 Gäste