Zweites Date - Wo hin, was machen?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6558
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Peter » Mittwoch 27. März 2019, 10:07

Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 09:55
Ein Kumpel von mir hat einer Kumpelin gezeigt, wie man den Drachen richtig hält und dabei ihre Hände berührt
:oops: :mrgreen:
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Pentas

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Pentas » Mittwoch 27. März 2019, 10:09

Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 09:55
Pentas hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 09:46
Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 09:31
Das stimmt, das wirkt unauthentisch und fällt dann auch negativ auf. Ganz konkrete Verhaltensweisen kann man nicht einfach 1:1 übertragen. Aber man könnte aus dem Tipp aus meinem Beispiel auch als Schüchterner lernen: "Das Suchen von leichtem, unverfänglichen Körperkontakt kann hilfreich sein."
Was ist überhaut unverfänglichen Körperkontakt? :gruebel:

Entweder ich hab keinen, oder es ist definitiv kein unverfänglicher mehr. :pfeif:
^^
Ich war mal mit ein paar Leuten an der Nordsee im Urlaub und wir haben Drachen steigen lassen. Ein Kumpel von mir hat einer Kumpelin gezeigt, wie man den Drachen richtig hält und dabei ihre Hände berührt - obwohl das eigentlich gar nicht nötig gewesen wäre. Also mir hätte er das definitiv ohne Körperkontakt erklären können :mrgreen:
PS: Die beiden begannen in dem Urlaub ein paar Tage später eine Affäre... ;)
Aber wahrscheinlich hat sich das einfach so aus der Situation ergeben, und er hatte nicht "Du musst leichten, unverfänglichen Körperkontakt suchen" im Hinterkopf.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6558
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Peter » Mittwoch 27. März 2019, 10:18

Pentas hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 10:09
Aber wahrscheinlich hat sich das einfach so aus der Situation ergeben, und er hatte nicht "Du musst leichten, unverfänglichen Körperkontakt suchen" im Hinterkopf.
Wahrscheinlich hat er die Situation für sich einfach ausgenutzt. Bewusst, aber ohne großes Nachdenken.
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7856
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Tania » Mittwoch 27. März 2019, 10:23

Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 09:25
Wie viele "Stichproben" braucht man denn, bevor man sein eigenes Verhalten hinterfragen sollte und es nicht mehr nur auf "die Falsche" schieben kann?
Mit 25 Frauen bloß zu reden ist natürlich quatsch. Aber z.B. 10 erste Dates sind schon ne ganz andere Hausnummer.
Definiere mal "erste Dates". 10 erste private Treffen mit Mädels, die man schon seit Jahren aus dem Kirchenchor oder Job kennt, sind ne völlig andere Hausnummer als 10 erste private Treffen mit einem Mädel, von dem man bislang nur das Onlineprofil oder die Art, wie sie tanzt und "ganz schön laut hier" brüllt, kennt. Bei letzterem sind 10 Fehlschläge eigentlich nichr so ungewöhnlich.

Mal andersrum betrachtet: gesetzt den Fall, eine Frau würde Dir vorm ersten Date eine Art Handbuch schicken, in dem ganz genau steht, was Du in den nächsten 70 Jahren tun oder lassen musst, um ihr Herz und ihre Hand zu erringen. Wieder angenommen, all diese Punkte wären mit genug Anstrengung leistbar. Also nicht sowas wie "Drachen töten" und "Privatinsel schenken", sondern eher so etwas wie "täglich zusammen Dschungelbuch und Frauentausch gucken", "nach spätestens 4 Monaten zusammenziehen", "Schnittblumen an jedem Montag", "Abwasch, Auto, Bügelwäsche, Gartenarbeit und Fensterputzen sind Dein Job", "4h Cunnilingus pro Woche", "Feiertage verbringen wir bei meinen Eltern", "keine Haustiere, Motorräder, lange Haare, Bart und Pornos" und "Whatsapp wird freudig genutzt und jede Nachricht spätestens 10 min nach dem Lesen beantwortet".

Würdest Du die Liste widerspruchslos abarbeiten? Oder würdest Du sie durchlesen und so etwas denken wie "Nee, da sind zu viele Dinge drauf, die ich freiwillig nie tun würde. Ist wohl nicht die Richtige."

Und falls letzteres: wie könnte dann auch ohne Vorliegen so einer Liste eine Frau, die nicht mit dem zufrieden ist, was Du freiwillig tust, die Richtige sein?

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Solstice
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 742
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Solstice » Mittwoch 27. März 2019, 11:27

Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 10:23
Definiere mal "erste Dates". 10 erste private Treffen mit Mädels, die man schon seit Jahren aus dem Kirchenchor oder Job kennt, sind ne völlig andere Hausnummer als 10 erste private Treffen mit einem Mädel, von dem man bislang nur das Onlineprofil oder die Art, wie sie tanzt und "ganz schön laut hier" brüllt, kennt. Bei letzterem sind 10 Fehlschläge eigentlich nichr so ungewöhnlich.
Sowohl als auch. Sagen wir 5 Dates von der einen und 5 von der anderen Sorte. Ergebnis in allen Fällen: "kein Funke übergesprungen" bei der Dame, grundsätzlich weiteres Interesse beim Herrn.
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 10:23
Würdest Du die Liste widerspruchslos abarbeiten? Oder würdest Du sie durchlesen und so etwas denken wie "Nee, da sind zu viele Dinge drauf, die ich freiwillig nie tun würde. Ist wohl nicht die Richtige."
Weiß nicht, irgendwie kann ich mich nicht recht in diese Lage reinversetzen. Viele bereits entstandene Paare machen doch quasi sowas, anfangs beflügelt durch Verliebtheit und Sex, bis sie irgendwann bemerken, dass es nicht passt und sie sich verbiegen müssten.

Der Knackpunkt ist für mich die Datingphase, in der man eine interessante Frau immer besser kennenlernt und mehr und mehr Beziehungsinteresse/Zuneigung entwickelt.
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 10:23
Mal andersrum betrachtet: gesetzt den Fall, eine Frau würde Dir vorm ersten Date eine Art Handbuch schicken, in dem ganz genau steht, was Du in den nächsten 70 Jahren tun oder lassen musst, um ihr Herz und ihre Hand zu erringen.
Der Fall wäre aus meiner Sicht eher so:

Gesetzt den Fall, ich befinde mich in der Datingphase mit einer Frau, die ich interessant finde, mit der ich gemeinsam lachen und diskutieren kann, die ich sexy finde und deren Lebensgestaltung zu meiner passt. Und die würde mir eine Art Handbuch schicken, in dem steht, was sie von einem Mann an Interessensbekundungen erwartet, um selber nicht das Interesse zu verlieren. Und das wären bei ihr z.B. Hand-in-Hand gehen beim 1. Date, Kuss beim 2. Date, mind. 1 und max. 3 Nachrichten am Tag, beim 3. Date DVD-Abend. Und angenommen, mein Interesse bleibt hoch bzw. steigert sich von Date zu Date.
DANN würde ich das machen, ja. Glaube ich zumindest. So hypothetisch. :gruebel:

Und die meisten Normalos wissen wenigstens so ungefähr, was in einem solchen Handbuch stehen könnte.
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Solstice
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 742
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Solstice » Mittwoch 27. März 2019, 11:31

Peter hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 10:07
Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 09:55
Ein Kumpel von mir hat einer Kumpelin gezeigt, wie man den Drachen richtig hält und dabei ihre Hände berührt
:oops: :mrgreen:
:oops: :oops:
made my day :lol:
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Pentas

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Pentas » Mittwoch 27. März 2019, 11:35

Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 11:27
Gesetzt den Fall, ich befinde mich in der Datingphase mit einer Frau, die ich interessant finde, mit der ich gemeinsam lachen und diskutieren kann, die ich sexy finde und deren Lebensgestaltung zu meiner passt. Und die würde mir eine Art Handbuch schicken, in dem steht, was sie von einem Mann an Interessensbekundungen erwartet, um selber nicht das Interesse zu verlieren. Und das wären bei ihr z.B. Hand-in-Hand gehen beim 1. Date, Kuss beim 2. Date, mind. 1 und max. 3 Nachrichten am Tag, beim 3. Date DVD-Abend. Und angenommen, mein Interesse bleibt hoch bzw. steigert sich von Date zu Date.
DANN würde ich das machen, ja. Glaube ich zumindest. So hypothetisch. :gruebel:

Und die meisten Normalos wissen wenigstens so ungefähr, was in einem solchen Handbuch stehen könnte.
Warum nicht einfach beichten, dass man noch ziemlich unerfahren ist, und ein wenig Feedback braucht.

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3008
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Brax » Mittwoch 27. März 2019, 11:40

Pentas hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 10:09
Was ist überhaut unverfänglicher Körperkontakt? :gruebel:
Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 09:55
Ein Kumpel von mir hat einer Kumpelin gezeigt, wie man den Drachen richtig hält und dabei ihre Hände berührt - obwohl das eigentlich gar nicht nötig gewesen wäre. Also mir hätte er das definitiv ohne Körperkontakt erklären können :mrgreen:
PS: Die beiden begannen in dem Urlaub ein paar Tage später eine Affäre... ;)
Ich hatte bei einem Projekt mal einen Arbeitskollegen, der mir an jedem Tag, an dem er mich gesehen hat, die Hand geschüttelt hat. Sein Blick und sein Grinsen dabei haben mir verraten, dass er da ziemlich Spaß dran hatte und das bei anderen wohl eher nicht gemacht hat.
Mehr ist nicht passiert - aber ich fand ihn nach ein paar Mal mega scharf. :oops: :mrgreen:

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3008
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Brax » Mittwoch 27. März 2019, 11:43

Pentas hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 11:35
Warum nicht einfach beichten, dass man noch ziemlich unerfahren ist, und ein wenig Feedback braucht.
Wie stellst du dir das vor? Dass die Frau dann sagen soll "Nimm jetzt bitte meine Hand"? Da kommen ja ganz sicher keine Gefühle mehr auf.

Pentas

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Pentas » Mittwoch 27. März 2019, 11:46

Brax hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 11:43
Pentas hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 11:35
Warum nicht einfach beichten, dass man noch ziemlich unerfahren ist, und ein wenig Feedback braucht.
Wie stellst du dir das vor? Dass die Frau dann sagen soll "Nimm jetzt bitte meine Hand"? Da kommen ja ganz sicher keine Gefühle mehr auf.
Zum Beispiel: "Ich bin sehr schüchtern und hab bisher wenig Erfahrung mit Frauen, wenn ich nicht interessiert erschienen sollte, dann erscheint das nur so, denn ich finde dich ganz scharf."

Benutzeravatar
Solstice
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 742
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Solstice » Mittwoch 27. März 2019, 11:48

Pentas hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 11:35
Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 11:27
Gesetzt den Fall, ich befinde mich in der Datingphase mit einer Frau, die ich interessant finde, mit der ich gemeinsam lachen und diskutieren kann, die ich sexy finde und deren Lebensgestaltung zu meiner passt. Und die würde mir eine Art Handbuch schicken, in dem steht, was sie von einem Mann an Interessensbekundungen erwartet, um selber nicht das Interesse zu verlieren. Und das wären bei ihr z.B. Hand-in-Hand gehen beim 1. Date, Kuss beim 2. Date, mind. 1 und max. 3 Nachrichten am Tag, beim 3. Date DVD-Abend. Und angenommen, mein Interesse bleibt hoch bzw. steigert sich von Date zu Date.
DANN würde ich das machen, ja. Glaube ich zumindest. So hypothetisch. :gruebel:

Und die meisten Normalos wissen wenigstens so ungefähr, was in einem solchen Handbuch stehen könnte.
Warum nicht einfach beichten, dass man noch ziemlich unerfahren ist, und ein wenig Feedback braucht.
Die Frage wurde hier schon oft diskutiert. Ich bin eher auf der Seite derer, die es verschweigen würden, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass die Nachteile überwiegen und viele vom AB-Status abgeschreckt werden ("mit dem muss irgendwas faul sein").
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Pentas

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Pentas » Mittwoch 27. März 2019, 11:50

Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 11:48
Die Frage wurde hier schon oft diskutiert. Ich bin eher auf der Seite derer, die es verschweigen würden, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass die Nachteile überwiegen und viele vom AB-Status abgeschreckt werden ("mit dem muss irgendwas faul sein").
Gut, da bin ich anderer Meinung. Ich hab schon mal damit positive Erfahrungen gemacht. Aber das soll nicht Thema dieses Threads sein. Ich mache dazu später einen eigenen auf.

Benutzeravatar
Peter
Moderator
Beiträge: 6558
Registriert: Donnerstag 8. Januar 2015, 22:01

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Peter » Mittwoch 27. März 2019, 11:58

Pentas hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 11:46
Brax hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 11:43
Pentas hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 11:35
Warum nicht einfach beichten, dass man noch ziemlich unerfahren ist, und ein wenig Feedback braucht.
Wie stellst du dir das vor? Dass die Frau dann sagen soll "Nimm jetzt bitte meine Hand"? Da kommen ja ganz sicher keine Gefühle mehr auf.
Zum Beispiel: "Ich bin sehr schüchtern und hab bisher wenig Erfahrung mit Frauen, wenn ich nicht interessiert erschienen sollte, dann erscheint das nur so, denn ich finde dich ganz scharf."
Hm, würde sich das ein sehr schüchterner Mensch trauen? Das ist doch schon eine recht forsche Aussage. Dann könnte man ihr doch genauso gut einfach direkt sagen, dass man sie scharf findet.
Statistik ist eine Religion, der ich nicht angehöre.

Pentas

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Pentas » Mittwoch 27. März 2019, 12:37

Peter hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 11:58
Hm, würde sich das ein sehr schüchterner Mensch trauen? Das ist doch schon eine recht forsche Aussage. Dann könnte man ihr doch genauso gut einfach direkt sagen, dass man sie scharf findet.
Ja, wenn man sich recht fertigen muss, warum man trotz Interesses sich scheinbar abweisend verhält.

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7856
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Tania » Mittwoch 27. März 2019, 14:51

Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 11:27
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 10:23
Mal andersrum betrachtet: gesetzt den Fall, eine Frau würde Dir vorm ersten Date eine Art Handbuch schicken, in dem ganz genau steht, was Du in den nächsten 70 Jahren tun oder lassen musst, um ihr Herz und ihre Hand zu erringen.
Der Fall wäre aus meiner Sicht eher so:

Gesetzt den Fall, ich befinde mich in der Datingphase mit einer Frau, die ich interessant finde, mit der ich gemeinsam lachen und diskutieren kann, die ich sexy finde und deren Lebensgestaltung zu meiner passt. Und die würde mir eine Art Handbuch schicken, in dem steht, was sie von einem Mann an Interessensbekundungen erwartet, um selber nicht das Interesse zu verlieren. Und das wären bei ihr z.B. Hand-in-Hand gehen beim 1. Date, Kuss beim 2. Date, mind. 1 und max. 3 Nachrichten am Tag, beim 3. Date DVD-Abend. Und angenommen, mein Interesse bleibt hoch bzw. steigert sich von Date zu Date.
DANN würde ich das machen, ja. Glaube ich zumindest. So hypothetisch. :gruebel:
Und wenn da stehen würde
1. Date: Du redest mit ihrem Vater und legst Absichten und Vermögen offen
2. Date: Ihr trefft euch mit Deinen und ihren Eltern in einem netten Restaurant
3. Date: Nach Unterzeichnung des Ehevertrages darfst Du ihre Hand berühren?

oder

1. Date: Essen gehen, Du zahlst, danach gehts auf nen Kaffee zu ihr und nach dem Sex macht sie Dir noch Frühstück
2. Spätestens 10 Stunden nach besagtem Frühstück bekundet ihr wechselseitig Interesse an einem weiteren Date, welches spätestens am nächsten Freitag stattfindet
3. Sonntag Abend verlässt Du etwas wund und erschöpft ihre Wohnung und holst frische Unterwäsche, damit Du Montag einigermaßen gepflegt ins Büro kommst.


Worauf ich hinaus will: Du würdest wahrscheinlich nur eine Liste abarbeiten, wenn Du Dich mit dem, was drauf steht, wohl fühlst. Also, warum nicht gleich das tun, womit Du Dich wohl fühlst?
Und die meisten Normalos wissen wenigstens so ungefähr, was in einem solchen Handbuch stehen könnte.
Ich könnte jetzt 30 weitere Varianten aufschreiben, was in so einem Handbuch stehen könnte. Aber was nützt das, wenn man einer konkreten Frau gegenüber sitzt? Klar, Du könntest nach dem Handbuch vorgehen, das evtl. bei 70% der Frauen Erfolg hätte - also ungefähr das, was Du skizziert hast.

Nur: ABs sind oft keine Durchschnittstypen, und die Chance ist recht groß, dass ihre Dates auch nicht Durchschnitt sind, und dass die Durchschnitts-Checkliste bei ihnen viel weniger gut ankommen würde als das, was der AB tun würde, wenn er seinem eigenen Instinkt folgen würde.

Mitunter hilft es übrigens auch, die Dame einfach zu fragen ...

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Solstice
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 742
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Solstice » Mittwoch 27. März 2019, 16:17

Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 14:51
Worauf ich hinaus will: Du würdest wahrscheinlich nur eine Liste abarbeiten, wenn Du Dich mit dem, was drauf steht, wohl fühlst. Also, warum nicht gleich das tun, womit Du Dich wohl fühlst?
Ich hätte eine (realistische) Liste abgearbeitet, wenn ich dafür die Chance auf eine Beziehung mit einer (nach bisherigem Kenntnisstand) tollen und passenden Frau bekommen hätte.

Zum Wohlfühlen: Ich glaube, dass Männer (auch Frauen) häufig ihre Komfortzone verlassen müssen, wenn es ums Dating und insbesondere den nächsten Schritt geht. Sein Date das erste Mal zu küssen erfordert z.B. Mut, auch wenn man es gerne täte.

Ich habe mich jedenfalls oft hinterher geärgert, meine Wohlfühlzone (=freundlich-harmlose Interaktion) auf einem Date nicht verlassen zu haben.
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 560
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Gatem » Mittwoch 27. März 2019, 16:25

Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 14:51
Worauf ich hinaus will: Du würdest wahrscheinlich nur eine Liste abarbeiten, wenn Du Dich mit dem, was drauf steht, wohl fühlst. Also, warum nicht gleich das tun, womit Du Dich wohl fühlst?
Ich bin zwar nicht derjenige, der angesprochen wurde, aber ich möchte das dennoch mal aus meiner Sicht beantworten:
Entscheiden, ob ich mich mit einem Punkt auf der Liste wohlfühle oder nicht, kann ich erst, nachdem ich den betreffenden Punkt kenne. Habe ich also keine Liste, habe ich also auch keine Entscheidungsgrundlage!

Morkel

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Morkel » Mittwoch 27. März 2019, 16:38

Gatem hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 16:25
Tania hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 14:51
Worauf ich hinaus will: Du würdest wahrscheinlich nur eine Liste abarbeiten, wenn Du Dich mit dem, was drauf steht, wohl fühlst. Also, warum nicht gleich das tun, womit Du Dich wohl fühlst?
Ich bin zwar nicht derjenige, der angesprochen wurde, aber ich möchte das dennoch mal aus meiner Sicht beantworten:
Entscheiden, ob ich mich mit einem Punkt auf der Liste wohlfühle oder nicht, kann ich erst, nachdem ich den betreffenden Punkt kenne. Habe ich also keine Liste, habe ich also auch keine Entscheidungsgrundlage!
Ich kann mir unter diesen ominösen Listen grad schwer irgendetwas vorstellen. Kannst du mal bitte grob skizzieren, wie so eine Liste bzw. ein Punkt dieser Liste für dich aussehen sollte? Ich meine, Hintergrund dieses starken Wunsches ist doch bestimmt, dass bestimmte Dinge komplettes Neuland für dich sind und/oder sehr schwerfallen, und du nicht weißt wo du anfangen sollst?

Benutzeravatar
Solstice
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 742
Registriert: Montag 1. Juli 2013, 18:04
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: NRW

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Solstice » Mittwoch 27. März 2019, 16:44

Morkel hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 16:38
Ich kann mir unter diesen ominösen Listen grad schwer irgendetwas vorstellen. Kannst du mal bitte grob skizzieren, wie so eine Liste bzw. ein Punkt dieser Liste für dich aussehen sollte? Ich meine, Hintergrund dieses starken Wunsches ist doch bestimmt, dass bestimmte Dinge komplettes Neuland für dich sind und/oder sehr schwerfallen, und du nicht weißt wo du anfangen sollst?
Ich habe eine solche Liste so interpretiert:
Solstice hat geschrieben: z.B. Hand-in-Hand gehen beim 1. Date, Kuss beim 2. Date, mind. 1 und max. 3 Nachrichten am Tag, beim 3. Date DVD-Abend.
falls Gatem eine andere Vorstellung davon hat, kann er mich natürlich gerne korrigieren.
"Don't believe everything you read on the Internet" - Abraham Lincoln

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1836
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40

Re: Zweites Date - Wo hin, was machen?

Beitrag von Captain Unsichtbar » Mittwoch 27. März 2019, 16:52

Solstice hat geschrieben:
Mittwoch 27. März 2019, 16:17
Zum Wohlfühlen: Ich glaube, dass Männer (auch Frauen) häufig ihre Komfortzone verlassen müssen, wenn es ums Dating und insbesondere den nächsten Schritt geht. Sein Date das erste Mal zu küssen erfordert z.B. Mut, auch wenn man es gerne täte.

Ich habe mich jedenfalls oft hinterher geärgert, meine Wohlfühlzone (=freundlich-harmlose Interaktion) auf einem Date nicht verlassen zu haben.
Was meinst du damit jetzt genau? Ich kann da nicht ganz folgen. Geht es jetzt darum, dass du keinen Mut hattest für etwas, dass du gerne getan hättest oder dass du denkst, du hättest etwas tun sollen, das gar nicht zwingend auf deinem "Schirm" war?
Für mich ist das etwas schwierig nachzuvollziehen, da ich ja noch nie ein Date hatte, geschweige denn überhaupt je in einer Situation mit konkreten Absichten war. Mir fällt das immer noch enorm schwer, mir so eine Situation vorzustellen, in der ich plötzlich den Wunsch nach mehr haben sollte. Aber ich bin da vielleicht auch etwas gar speziell, immerhin hatte ich zb auch noch nie ein OdB. :schwitzen:
"I never asked for this."

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Darth Revan, Himbeere, Nonkonformist, RAINBOWCAT und 42 Gäste