Komplexe wegen Äußerem

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: orthonormal, Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza

Antworten
Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6127
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Oberpfalz

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Reinhard » Sonntag 7. April 2019, 14:32

Tania hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 12:34
Siegfried hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 11:28
Bei den reinen optischen Präferenzen ist es ja auch so das man schon tausende Frauen gesehen hat wo eben einem nur die schmecken die gewissen Kriterien erfüllen und andere die dem nicht entsprechen einem einfach nicht schmecken.
Das Argument würde mich überzeugen, wenn Partnerinnen nur zum Angucken da wären. Sind sie aber nur selten ...
:good:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Morkel
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 340
Registriert: Samstag 22. September 2018, 15:32

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Morkel » Sonntag 7. April 2019, 14:44

Dr. House hat geschrieben:
Samstag 6. April 2019, 15:08
Tania hat geschrieben:
Samstag 6. April 2019, 13:23
ComebackCat hat geschrieben:
Samstag 6. April 2019, 10:50
Meine Erfahrung ist, dass Charakter, Empathie, Verständnis, Persönlichkeit, Humor und Lebensfreude überhaupt nichts bringen, wenn das Äußere nicht stimmt. Am Ende gewinnt (fast) immer der "schöne Mann", der sich praktisch alles rausnehmen darf.
[...] Und da jede Frau da andere Prioritäten hat, gibt es keinen Grund, warum ein Mann, der zwar "Schönheit" nicht im Angebot hat, dafür aber andere Kriterien erfüllt, leer ausgehen sollte.
Wenn es so (einfach) wäre, gäbe es dieses Forum nicht... :pfeif:
Das Forum gibt's denke ich vorallem, weil sich manche halt eben lieber im (anonymen Internet) selbst bzw. gegenseitig bemitleiden, und ihrem Aussehen bzw. den furchtbar oberflächlichen Frauen die ja eh nur auf Arschlöcher und Schönlinge stehen, die Schuld geben. Anstatt sich mal auf die zahlreichen eigenen Handlungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu fokussieren. Bestes Beispiel habt ihr beide ja auch wieder abgeliefert:
Dr. House hat geschrieben:
Samstag 6. April 2019, 13:13
ComebackCat hat geschrieben:
Samstag 6. April 2019, 10:50
Thorson hat geschrieben:
Freitag 5. April 2019, 23:17
...
Naja, dann bist du ein glücklicher Einzelfall. Meine Erfahrung ist, dass Charakter, Empathie, Verständnis, Persönlichkeit, Humor und Lebensfreude überhaupt nichts bringen, wenn das Äußere nicht stimmt. Am Ende gewinnt (fast) immer der "schöne Mann", der sich praktisch alles rausnehmen darf.
So siehts aus, ist aber alles nur Einbildung deiner (unserer)seits :lol:

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6127
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Oberpfalz

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Reinhard » Sonntag 7. April 2019, 14:49

Morkel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 14:44
Das Forum gibt's denke ich vorallem, weil sich manche halt eben lieber im (anonymen Internet) selbst bzw. gegenseitig bemitleiden, und ihrem Aussehen bzw. den furchtbar oberflächlichen Frauen die ja eh nur auf Arschlöcher und Schönlinge stehen, die Schuld geben.
:roll: :roll: :roll: :roll:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
Siegfried
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1642
Registriert: Freitag 2. April 2010, 00:34
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Siegfried » Sonntag 7. April 2019, 17:51

Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 13:25
Siegfried hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 11:28
Tania hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 10:22


Für gewöhnlich durch Erfahrung.

Ich war lange überzeugt, kein Kimchi zu mögen. Sieht scheisse aus, riecht unangenehm, und das Rezept liest sich nicht sehr vertrauenserweckend. Aber irgendwann war ich mal echt hungrig. Und im Kühlschrank waren nur noch die Reste vom Takeaway - Reis und Kimchi. War erstaunlich lecker ... und ab da hab ich es gegessen,.wann immer ich es bekommen habe.

Ähnlich war es mit größeren Altersunterschieden bei Männern ... sowohl nach oben als auch nach unten :pfeif: Wobel ich die natürlich nicht esse ;)
In meinen Augen vermischt du hier zwei Dinge.
Dinge die man aus irgendwelchen Gründen noch nie gemacht hat und zum anderen Dinge die man zwar schon gemacht hat aber einen aus irgendwelchen Gründen nicht gefallen.
Hättest du schon 100 mal Kimchi gegessen und es hätte 100 mal nicht geschmeckt wird es dir auch beim 101 mal nicht schmecken. Das ist was anderes als hättest du es noch nie probiert weil du der theoretischen Überzeugung warst das das ja nichts schmecken kann. Im ersten Fall wirst du es wahrscheinlich wohl nie mögen und auch kaum noch deine Meinung ändern, im zweiten steht die Chance 50:50 ob dir doch schmecken könnte falls du es nur mal probierst.
Bei den reinen optischen Präferenzen ist es ja auch so das man schon tausende Frauen gesehen hat wo eben einem nur die schmecken die gewissen Kriterien erfüllen und andere die dem nicht entsprechen einem einfach nicht schmecken.
Aus Präferenzen wird nun ein Anspruch generiert der nur darauf basiert weil es eben einen Mainstream bei den Präferenzen gibt der dann in (Schönheits) Idealen endet.
Ich kenne aber auch einige Leute, die am Ende bei Partnern hängen geblieben sind, die so gar nicht den eigentlichen optischen Präferenzen entsprechen. Damit hätten diejenigen nach eigener Aussage auch nicht gerechnet. Trotzdem haben sie sich in den anderen verguckt. Da haben dann einfach andere Faktoren eine Rolle gespielt. Und es lag nicht daran, weil sie niemanden hätten kriegen können, der die optischen Ansprüche erfüllt. Sondern es gab dann einfach Dinge, die wichtiger waren. Wo die Liebe halt hinfällt 💁‍♀️
Ist die Frage ob die Einschätzung mit "so gar nicht" überhaupt zutreffend ist oder ob nicht ein "grenzwertig zur eigenen Präferenzen" eher realistischer wäre.
So einen Fall hatte ich in letzter Zeit/Jahren bewusst nur ein mal. Eine Kollegin aus der Firma. Die hatte ich früher nur mal gesehen wenn die mir zufällig auf dem Hof über den Weg gelaufen ist. Die hatte jetzt auch nie so richtig in mein optisches Beuteschema gepasst, war jetzt aber auch nicht hässlich...war mir halt bissi zu moppelig. Nun musste ich wegen einem Projekt mal eine Woche mit ihr und anderen zusammenarbeiten. Wie sie so redet und ihre Mimik dabei fand ich dann doch süß so das sie nun auch als Partner für mich in Betracht kommen würde was vor dem Ereignis eher unwahrscheinlich war.
Ich behaupte ja nicht das alles schwarz/weiß ist. Eine breite verhandelbare Grauzone wo es in beide Richtungen gehen kann gibt es genauso. Dennoch kann ich sagen das für mich die 3 Sek. Regelung schon größtenteils zutreffend ist wo es sich entscheidet ob man jemand attraktiv findet oder nicht und sich das auch größtenteils nicht mehr ändern wird bis auf wenige Ausnahmen.

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 529
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Undomiel » Sonntag 7. April 2019, 19:21

Siegfried hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 17:51
Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 13:25
Siegfried hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 11:28


In meinen Augen vermischt du hier zwei Dinge.
Dinge die man aus irgendwelchen Gründen noch nie gemacht hat und zum anderen Dinge die man zwar schon gemacht hat aber einen aus irgendwelchen Gründen nicht gefallen.
Hättest du schon 100 mal Kimchi gegessen und es hätte 100 mal nicht geschmeckt wird es dir auch beim 101 mal nicht schmecken. Das ist was anderes als hättest du es noch nie probiert weil du der theoretischen Überzeugung warst das das ja nichts schmecken kann. Im ersten Fall wirst du es wahrscheinlich wohl nie mögen und auch kaum noch deine Meinung ändern, im zweiten steht die Chance 50:50 ob dir doch schmecken könnte falls du es nur mal probierst.
Bei den reinen optischen Präferenzen ist es ja auch so das man schon tausende Frauen gesehen hat wo eben einem nur die schmecken die gewissen Kriterien erfüllen und andere die dem nicht entsprechen einem einfach nicht schmecken.
Aus Präferenzen wird nun ein Anspruch generiert der nur darauf basiert weil es eben einen Mainstream bei den Präferenzen gibt der dann in (Schönheits) Idealen endet.
Ich kenne aber auch einige Leute, die am Ende bei Partnern hängen geblieben sind, die so gar nicht den eigentlichen optischen Präferenzen entsprechen. Damit hätten diejenigen nach eigener Aussage auch nicht gerechnet. Trotzdem haben sie sich in den anderen verguckt. Da haben dann einfach andere Faktoren eine Rolle gespielt. Und es lag nicht daran, weil sie niemanden hätten kriegen können, der die optischen Ansprüche erfüllt. Sondern es gab dann einfach Dinge, die wichtiger waren. Wo die Liebe halt hinfällt 💁‍♀️
Ist die Frage ob die Einschätzung mit "so gar nicht" überhaupt zutreffend ist oder ob nicht ein "grenzwertig zur eigenen Präferenzen" eher realistischer wäre.
So einen Fall hatte ich in letzter Zeit/Jahren bewusst nur ein mal. Eine Kollegin aus der Firma. Die hatte ich früher nur mal gesehen wenn die mir zufällig auf dem Hof über den Weg gelaufen ist. Die hatte jetzt auch nie so richtig in mein optisches Beuteschema gepasst, war jetzt aber auch nicht hässlich...war mir halt bissi zu moppelig. Nun musste ich wegen einem Projekt mal eine Woche mit ihr und anderen zusammenarbeiten. Wie sie so redet und ihre Mimik dabei fand ich dann doch süß so das sie nun auch als Partner für mich in Betracht kommen würde was vor dem Ereignis eher unwahrscheinlich war.
Ich behaupte ja nicht das alles schwarz/weiß ist. Eine breite verhandelbare Grauzone wo es in beide Richtungen gehen kann gibt es genauso. Dennoch kann ich sagen das für mich die 3 Sek. Regelung schon größtenteils zutreffend ist wo es sich entscheidet ob man jemand attraktiv findet oder nicht und sich das auch größtenteils nicht mehr ändern wird bis auf wenige Ausnahmen.
In den Fällen, die ich meine, ist es tatsächlich zum Teil eher fast das Gegenteil von dem, was derjenige eigentlich attraktiv findet und bisher so als Partner hatte.
Zum Beispiel eine Kollegin. Sie ist selber sehr attraktiv und wird von den Männern total umschwärmt, hätte also quasi freie Wahl. Vor ihrem Mann hatte sie auch immer (objektiv) sehr gutaussehende Männer. Geheiratet hat sie dann aber einen Mann, der dem gar nicht entspricht. Aber er ist sehr selbstsicher, war aufmerksam und hartnäckig und sie hat sich in ihn verliebt. Und nein, er hatte auch nicht nennenswert viel Geld oder Status zu bieten, es war mehr sein Auftreten, das sie überzeugt hat. Sie weiß, dass sie objektiv viel besser als er aussieht, trotzdem ist sie total verknallt. Letztes Jahr waren die beiden (aus diversen Gründen) kurzzeitig getrennt und sie hatte sehr schnell einen anderen Kerl, der super aussah, sie vergöttert hat und eigentlich alles hatte, was sie sich immer gewünscht hat. Trotzdem hat sie für ihn keine Gefühle entwickelt und ist zurück zu ihrem Mann, weil sie von dem nicht loskam.
" I hold the world but as the world,
a stage where every man must play a part,
And mine a sad one. "

W. Shakespeare

Online
knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1569
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von knopper » Sonntag 7. April 2019, 19:35

Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:21
Letztes Jahr waren die beiden (aus diversen Gründen) kurzzeitig getrennt und sie hatte sehr schnell einen anderen Kerl, der super aussah, sie vergöttert hat und eigentlich alles hatte, was sie sich immer gewünscht hat. Trotzdem hat sie für ihn keine Gefühle entwickelt und ist zurück zu ihrem Mann, weil sie von dem nicht loskam.
hm ja diese Storys hört man auch immer wieder... gut aussehende Frau nie lange Single usw... und sie scheint das ja gut zu bestätigen.
Schön dass es dann doch anders ausgegangen ist. Ich nehme an er hatte in der Zwischenzeit keine Neue oder?
Zuletzt geändert von knopper am Sonntag 7. April 2019, 19:50, insgesamt 1-mal geändert.

Seb-X
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 682
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Seb-X » Sonntag 7. April 2019, 19:42

Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:21
Zum Beispiel eine Kollegin. Sie ist selber sehr attraktiv und wird von den Männern total umschwärmt, hätte also quasi freie Wahl. Vor ihrem Mann hatte sie auch immer (objektiv) sehr gutaussehende Männer. Geheiratet hat sie dann aber einen Mann, der dem gar nicht entspricht. Aber er ist sehr selbstsicher, war aufmerksam und hartnäckig und sie hat sich in ihn verliebt. Und nein, er hatte auch nicht nennenswert viel Geld oder Status zu bieten, es war mehr sein Auftreten, das sie überzeugt hat. Sie weiß, dass sie objektiv viel besser als er aussieht, trotzdem ist sie total verknallt. Letztes Jahr waren die beiden (aus diversen Gründen) kurzzeitig getrennt und sie hatte sehr schnell einen anderen Kerl, der super aussah, sie vergöttert hat und eigentlich alles hatte, was sie sich immer gewünscht hat. Trotzdem hat sie für ihn keine Gefühle entwickelt und ist zurück zu ihrem Mann, weil sie von dem nicht loskam.
Schön für den Mann deiner Kollegin. Aber ich möchte von einer Frau auch objektiv als gutaussehend angesehen werden, also nicht erst, wenn sie in mich verliebt ist.
Dass er sie wieder genommen hat, nachdem sie fremdgegangen ist, spricht aber nicht gerade für das Selbstbewusstsein des Mannes deiner Kollegin.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 529
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Undomiel » Sonntag 7. April 2019, 19:52

knopper hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:35
Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:21
Letztes Jahr waren die beiden (aus diversen Gründen) kurzzeitig getrennt und sie hatte sehr schnell einen anderen Kerl, der super aussah, sie vergöttert hat und eigentlich alles hatte, was sie sich immer gewünscht hat. Trotzdem hat sie für ihn keine Gefühle entwickelt und ist zurück zu ihrem Mann, weil sie von dem nicht loskam.
hm ja diese Storys hört man auch immer wieder... gut aussehende Frau nie lange Single usw... und sie scheint das ja gut zu bestätigen.
Schön dass es dann doch anders ausgegangen ist. Ich nehme an er hatte in der Zwischenzeit eine Neue oder?
Sie war in ihrem Leben nie lange Single, sie gehört tatsächlich zu den Frauen, wo die Männer Schlange stehen. Ihr war es meist schon viel zu viel, so viele Männer wollten was von ihr. Sie ist halt auch eine ganz liebe und verteilt nicht gerne Körbe, musste es aber oft.
Ich wollte damit auch nur sagen, dass es nicht immer nur auf das Aussehen ankommt. Wenn es nur danach gehen würde hätte sie sich nie in ihn verlieben dürfen, geschweige denn ihren neuen Freund wieder verlassen und zu ihm zurück gehen.
Interessant finde ich auch, dass ihr an ihm jetzt sogar körperliche Eigenschaften gefallen, die objektiv eigentlich nicht attraktiv sind und sie auch früher nicht attraktiv fand. Beispielsweise ist ihr Mann ziemlich klein. Ihr Neuer war dann wieder wie üblich gross. Und jetzt auf einmal hat sie das gestört. Und das Bäuchlein ihres Mannes hat ihr auf einmal gefehlt, obwohl sie jetzt einen trainierten neuen Partner hatte. Da sieht man mal, was Hormone machen können.

Ach übrigens, ihr Mann hatte zwischendurch auch eine Affäre mit einer anderen. Wobei die jetzt zugegebenermaßen optisch nicht mit seiner Frau mithalten konnte.
" I hold the world but as the world,
a stage where every man must play a part,
And mine a sad one. "

W. Shakespeare

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 529
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Undomiel » Sonntag 7. April 2019, 19:57

Seb-X hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:42
Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:21
Zum Beispiel eine Kollegin. Sie ist selber sehr attraktiv und wird von den Männern total umschwärmt, hätte also quasi freie Wahl. Vor ihrem Mann hatte sie auch immer (objektiv) sehr gutaussehende Männer. Geheiratet hat sie dann aber einen Mann, der dem gar nicht entspricht. Aber er ist sehr selbstsicher, war aufmerksam und hartnäckig und sie hat sich in ihn verliebt. Und nein, er hatte auch nicht nennenswert viel Geld oder Status zu bieten, es war mehr sein Auftreten, das sie überzeugt hat. Sie weiß, dass sie objektiv viel besser als er aussieht, trotzdem ist sie total verknallt. Letztes Jahr waren die beiden (aus diversen Gründen) kurzzeitig getrennt und sie hatte sehr schnell einen anderen Kerl, der super aussah, sie vergöttert hat und eigentlich alles hatte, was sie sich immer gewünscht hat. Trotzdem hat sie für ihn keine Gefühle entwickelt und ist zurück zu ihrem Mann, weil sie von dem nicht loskam.
Schön für den Mann deiner Kollegin. Aber ich möchte von einer Frau auch objektiv als gutaussehend angesehen werden, also nicht erst, wenn sie in mich verliebt ist.
Dass er sie wieder genommen hat, nachdem sie fremdgegangen ist, spricht aber nicht gerade für das Selbstbewusstsein des Mannes deiner Kollegin.
Gut, wenn das dein Anspruch ist, ist das deine Sache.
Aber du hast wohl was falsch verstanden, sie ist nicht fremdgegangen. Sie hatte sich von ihm getrennt und war ausgezogen, erst dann kam der andere. Dann hat sie sich von dem nach kurzer Zeit wieder getrennt und ist ein paar Wochen später wieder mit ihrem Mann zusammen gekommen.
Zuletzt geändert von Undomiel am Sonntag 7. April 2019, 20:00, insgesamt 1-mal geändert.
" I hold the world but as the world,
a stage where every man must play a part,
And mine a sad one. "

W. Shakespeare

Seb-X
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 682
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Seb-X » Sonntag 7. April 2019, 19:59

Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:57
Seb-X hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:42
Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:21
Zum Beispiel eine Kollegin. Sie ist selber sehr attraktiv und wird von den Männern total umschwärmt, hätte also quasi freie Wahl. Vor ihrem Mann hatte sie auch immer (objektiv) sehr gutaussehende Männer. Geheiratet hat sie dann aber einen Mann, der dem gar nicht entspricht. Aber er ist sehr selbstsicher, war aufmerksam und hartnäckig und sie hat sich in ihn verliebt. Und nein, er hatte auch nicht nennenswert viel Geld oder Status zu bieten, es war mehr sein Auftreten, das sie überzeugt hat. Sie weiß, dass sie objektiv viel besser als er aussieht, trotzdem ist sie total verknallt. Letztes Jahr waren die beiden (aus diversen Gründen) kurzzeitig getrennt und sie hatte sehr schnell einen anderen Kerl, der super aussah, sie vergöttert hat und eigentlich alles hatte, was sie sich immer gewünscht hat. Trotzdem hat sie für ihn keine Gefühle entwickelt und ist zurück zu ihrem Mann, weil sie von dem nicht loskam.
Schön für den Mann deiner Kollegin. Aber ich möchte von einer Frau auch objektiv als gutaussehend angesehen werden, also nicht erst, wenn sie in mich verliebt ist.
Dass er sie wieder genommen hat, nachdem sie fremdgegangen ist, spricht aber nicht gerade für das Selbstbewusstsein des Mannes deiner Kollegin.
Gut, wenn das dein Anspruch ist, ist das deine Sache.
Aber du hast wohl was falsch verstanden, sie ist nicht fremdgegangen. Sie hatte sich von ihm getrennt, erst dann kam der andere.
Ja, den Fehler hatte ich schon bemerkt, da ging's aber nicht mehr zu korrigieren. Ändert aber nichts an meiner Ansicht, dass ich es schwach von ihm finde sie zurückzunehmen. Scheinbar scheint ihr was zu fehlen, was er ihr nicht geben kann und wenn die Beziehung mal wieder suboptimal läuft, droht das wieder hochzukochen.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 529
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Undomiel » Sonntag 7. April 2019, 20:06

Seb-X hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:59
Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:57
Seb-X hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:42
Schön für den Mann deiner Kollegin. Aber ich möchte von einer Frau auch objektiv als gutaussehend angesehen werden, also nicht erst, wenn sie in mich verliebt ist.
Dass er sie wieder genommen hat, nachdem sie fremdgegangen ist, spricht aber nicht gerade für das Selbstbewusstsein des Mannes deiner Kollegin.
Gut, wenn das dein Anspruch ist, ist das deine Sache.
Aber du hast wohl was falsch verstanden, sie ist nicht fremdgegangen. Sie hatte sich von ihm getrennt, erst dann kam der andere.
Ja, den Fehler hatte ich schon bemerkt, da ging's aber nicht mehr zu korrigieren. Ändert aber nichts an meiner Ansicht, dass ich es schwach von ihm finde sie zurückzunehmen. Scheinbar scheint ihr was zu fehlen, was er ihr nicht geben kann und wenn die Beziehung mal wieder suboptimal läuft, droht das wieder hochzukochen.
Ok, du hättest die Frau die du liebst und die Mutter deiner Kinder also einfach gehen lassen, ohne um sie zu kämpfen. Alles klar, deine Entscheidung.
Ja, die beiden hatten Probleme. Sie hat ihn aber nicht verlassen weil sie ihn nicht mehr geliebt hat sondern quasi als Warnschuss, weil es in die falsche Richtung lief und er es zuerst nicht ernst genommen hat. Seitdem sie wieder zusammen sind und vor allem umgezogen sind läuft es wieder gut. Sie haben also an den Problemen gearbeitet und eine Lösung gefunden, mit der beide glücklich sind. Genau das macht für mich eine gute Ehe aus. Nicht dass man sich bei den ersten Problemen direkt scheiden lässt.
" I hold the world but as the world,
a stage where every man must play a part,
And mine a sad one. "

W. Shakespeare

Seb-X
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 682
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Seb-X » Sonntag 7. April 2019, 20:10

Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:06
Ok, du hättest die Frau die du liebst und die Mutter deiner Kinder also einfach gehen lassen, ohne um sie zu kämpfen.
Reisende soll man nicht aufhalten. Ich werde sicherlich nicht auch noch ihr Ego streicheln, also um sie "kämpfen".
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

Online
knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1569
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von knopper » Sonntag 7. April 2019, 20:11

Seb-X hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:10
Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:06
Ok, du hättest die Frau die du liebst und die Mutter deiner Kinder also einfach gehen lassen, ohne um sie zu kämpfen.
Reisende soll man nicht aufhalten. Ich werde sicherlich nicht auch noch ihr Ego streicheln, also um sie "kämpfen".
hm tja...frag ich mich auch grade. Stellt sich für mich mal wieder ziemlich einseitig dar.
Warum hat sie eigentlich nicht um ihn gekämpft? :D :hammer:

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 529
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Undomiel » Sonntag 7. April 2019, 20:21

knopper hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:11
Seb-X hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:10
Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:06
Ok, du hättest die Frau die du liebst und die Mutter deiner Kinder also einfach gehen lassen, ohne um sie zu kämpfen.
Reisende soll man nicht aufhalten. Ich werde sicherlich nicht auch noch ihr Ego streicheln, also um sie "kämpfen".
hm tja...frag ich mich auch grade. Stellt sich für mich mal wieder ziemlich einseitig dar.
Warum hat sie eigentlich nicht um ihn gekämpft? :D :hammer:
Sie hat um ihre Ehe gekämpft, indem sie sich von ihm getrennt hat. Die war nämlich gerade dabei den Bach runter zu gehen. Was er nicht wahr haben wollte. Deswegen hat sie sich von ihm getrennt, um ihm klar zu machen dass es ernst ist.
Aber eigentlich ging es auch gar nicht darum, warum sie sich getrennt hatten.
" I hold the world but as the world,
a stage where every man must play a part,
And mine a sad one. "

W. Shakespeare

Seb-X
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 682
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Seb-X » Sonntag 7. April 2019, 20:28

Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:21
knopper hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:11
Seb-X hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:10
Reisende soll man nicht aufhalten. Ich werde sicherlich nicht auch noch ihr Ego streicheln, also um sie "kämpfen".
hm tja...frag ich mich auch grade. Stellt sich für mich mal wieder ziemlich einseitig dar.
Warum hat sie eigentlich nicht um ihn gekämpft? :D :hammer:
Sie hat um ihre Ehe gekämpft, indem sie sich von ihm getrennt hat. Die war nämlich gerade dabei den Bach runter zu gehen. Was er nicht wahr haben wollte. Deswegen hat sie sich von ihm getrennt, um ihm klar zu machen dass es ernst ist.
Aber eigentlich ging es auch gar nicht darum, warum sie sich getrennt hatten.
Wie bitte???? Und die Kurzbeziehung zum Schönling zählt da sicher auch dazu. Alles kann schöngeredet werden. Ich hätte sie nicht zurückgenommen. Das ist nicht Kämpfen. Sondern eine Ausrede, um wieder was mit einem gutaussehenden Mann haben zu können. Bis zur nächsten Krise.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 843
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von ComebackCat » Sonntag 7. April 2019, 20:31

Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:21

In den Fällen, die ich meine, ist es tatsächlich zum Teil eher fast das Gegenteil von dem, was derjenige eigentlich attraktiv findet und bisher so als Partner hatte.
Zum Beispiel eine Kollegin. Sie ist selber sehr attraktiv und wird von den Männern total umschwärmt, hätte also quasi freie Wahl. Vor ihrem Mann hatte sie auch immer (objektiv) sehr gutaussehende Männer. Geheiratet hat sie dann aber einen Mann, der dem gar nicht entspricht. Aber er ist sehr selbstsicher, war aufmerksam und hartnäckig und sie hat sich in ihn verliebt. Und nein, er hatte auch nicht nennenswert viel Geld oder Status zu bieten, es war mehr sein Auftreten, das sie überzeugt hat. Sie weiß, dass sie objektiv viel besser als er aussieht, trotzdem ist sie total verknallt. Letztes Jahr waren die beiden (aus diversen Gründen) kurzzeitig getrennt und sie hatte sehr schnell einen anderen Kerl, der super aussah, sie vergöttert hat und eigentlich alles hatte, was sie sich immer gewünscht hat. Trotzdem hat sie für ihn keine Gefühle entwickelt und ist zurück zu ihrem Mann, weil sie von dem nicht loskam.
Vielleicht ist er PU-Artist. :-)
“Courage is not having the strength to go on; it is going on when you don't have the strength.”

(Theodore Roosevelt)

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 529
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Undomiel » Sonntag 7. April 2019, 20:33

Seb-X hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:28
Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:21
knopper hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:11


hm tja...frag ich mich auch grade. Stellt sich für mich mal wieder ziemlich einseitig dar.
Warum hat sie eigentlich nicht um ihn gekämpft? :D :hammer:
Sie hat um ihre Ehe gekämpft, indem sie sich von ihm getrennt hat. Die war nämlich gerade dabei den Bach runter zu gehen. Was er nicht wahr haben wollte. Deswegen hat sie sich von ihm getrennt, um ihm klar zu machen dass es ernst ist.
Aber eigentlich ging es auch gar nicht darum, warum sie sich getrennt hatten.
Wie bitte???? Und die Kurzbeziehung zum Schönling zählt da sicher auch dazu. Alles kann schöngeredet werden. Ich hätte sie nicht zurückgenommen. Das ist nicht Kämpfen. Sondern eine Ausrede, um wieder was mit einem gutaussehenden Mann haben zu können. Bis zur nächsten Krise.
Wenn du meinst, das besser beurteilen zu können, obwohl du die Situation und die Beteiligten nicht kennst, bitte sehr. Ich werde nicht weiter mit dir darüber diskutieren.
" I hold the world but as the world,
a stage where every man must play a part,
And mine a sad one. "

W. Shakespeare

Benutzeravatar
Undomiel
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 529
Registriert: Samstag 30. Juni 2018, 17:49
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: nur an Männern interessiert.
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von Undomiel » Sonntag 7. April 2019, 20:34

ComebackCat hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:31
Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:21

In den Fällen, die ich meine, ist es tatsächlich zum Teil eher fast das Gegenteil von dem, was derjenige eigentlich attraktiv findet und bisher so als Partner hatte.
Zum Beispiel eine Kollegin. Sie ist selber sehr attraktiv und wird von den Männern total umschwärmt, hätte also quasi freie Wahl. Vor ihrem Mann hatte sie auch immer (objektiv) sehr gutaussehende Männer. Geheiratet hat sie dann aber einen Mann, der dem gar nicht entspricht. Aber er ist sehr selbstsicher, war aufmerksam und hartnäckig und sie hat sich in ihn verliebt. Und nein, er hatte auch nicht nennenswert viel Geld oder Status zu bieten, es war mehr sein Auftreten, das sie überzeugt hat. Sie weiß, dass sie objektiv viel besser als er aussieht, trotzdem ist sie total verknallt. Letztes Jahr waren die beiden (aus diversen Gründen) kurzzeitig getrennt und sie hatte sehr schnell einen anderen Kerl, der super aussah, sie vergöttert hat und eigentlich alles hatte, was sie sich immer gewünscht hat. Trotzdem hat sie für ihn keine Gefühle entwickelt und ist zurück zu ihrem Mann, weil sie von dem nicht loskam.
Vielleicht ist er PU-Artist. :-)
Nein, definitiv nicht 🙄
" I hold the world but as the world,
a stage where every man must play a part,
And mine a sad one. "

W. Shakespeare

Online
knopper
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1569
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von knopper » Sonntag 7. April 2019, 20:37

Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:33
Wenn du meinst, das besser beurteilen zu können, obwohl du die Situation und die Beteiligten nicht kennst, bitte sehr. Ich werde nicht weiter mit dir darüber diskutieren.
naja du hast recht, wir kennen die Situation ja nicht, und sind nur Außenstehende.
Warum der neue nun gleich ein Schönling war (größer usw)... sei jetzt mal dahingestellt. Seltsam finde ich dabei immer nur wie schnell es dann doch wieder geht mit ner Neuen Liebschaft...hat man sich doch erst grade getrennt und einiges durchgemacht.
Als AB kann man sich da halt nur schwer rein denken....

Aber gut ist ja nicht das Thema hier.

ComebackCat
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 843
Registriert: Sonntag 2. August 2015, 13:59
Geschlecht: männlich
Ich suche hier ...: Freizeitpartner.
Wohnort: Braunschweig

Re: Komplexe wegen Äußerem

Beitrag von ComebackCat » Sonntag 7. April 2019, 20:41

Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:34
ComebackCat hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 20:31
Undomiel hat geschrieben:
Sonntag 7. April 2019, 19:21

In den Fällen, die ich meine, ist es tatsächlich zum Teil eher fast das Gegenteil von dem, was derjenige eigentlich attraktiv findet und bisher so als Partner hatte.
Zum Beispiel eine Kollegin. Sie ist selber sehr attraktiv und wird von den Männern total umschwärmt, hätte also quasi freie Wahl. Vor ihrem Mann hatte sie auch immer (objektiv) sehr gutaussehende Männer. Geheiratet hat sie dann aber einen Mann, der dem gar nicht entspricht. Aber er ist sehr selbstsicher, war aufmerksam und hartnäckig und sie hat sich in ihn verliebt. Und nein, er hatte auch nicht nennenswert viel Geld oder Status zu bieten, es war mehr sein Auftreten, das sie überzeugt hat. Sie weiß, dass sie objektiv viel besser als er aussieht, trotzdem ist sie total verknallt. Letztes Jahr waren die beiden (aus diversen Gründen) kurzzeitig getrennt und sie hatte sehr schnell einen anderen Kerl, der super aussah, sie vergöttert hat und eigentlich alles hatte, was sie sich immer gewünscht hat. Trotzdem hat sie für ihn keine Gefühle entwickelt und ist zurück zu ihrem Mann, weil sie von dem nicht loskam.
Vielleicht ist er PU-Artist. :-)
Nein, definitiv nicht 🙄
Also irgendwie muss er ja dieses Selbstverständnis im Sinne von "Ich kann jede haben." erworben haben.
“Courage is not having the strength to go on; it is going on when you don't have the strength.”

(Theodore Roosevelt)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: knopper und 40 Gäste