Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Icke_Bins
Ist frisch dabei
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 21:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von Icke_Bins » Mittwoch 17. April 2019, 21:20

Wie ist das bei euch? Haben sich bei euch mal Situationen oder Gelegenheiten ergeben, die möglicherweise geeignet gewesen wären, um ein Date oder eine nähere Bekanntschaft mit einer potentiellen Partnerin / einem potentiellen Partner zu initiieren?

Und wenn sich solche Gelegenheiten geboten haben, wart Ihr dann in der Lage diese zu nutzen? Wenn ja, wie? Falls nein, was glaubt Ihr warum Ihr die Situation nicht genutzt habt?

Als Außenstehender würde man sicher denken, dass ein AB über jede Gelegenheit die sich bietet froh sein müsste und dann sein Bestes gibt, um womöglich endlich mal ein Rendez-Vouz mit jemanden in die Wege zu leiten. Aber fühlt Ihr euch dazu überhaupt in der Lage, sollte sich eine günstig erscheinende Situation ergeben?

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12103
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von NBUC » Mittwoch 17. April 2019, 21:23

Treppenwitze halt.
Wenn, komme ich erst (günstigenfalls, können auch Jahrzehnte werden ... ) Stunden später auf den Trichter bzw. mit dem Verarbeiten des Eindrucks nach.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Versingled
Schummelt doch bestimmt
Beiträge: 9816
Registriert: Sonntag 18. Januar 2015, 12:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: 48°43'31.23"N, 9°11'38.61"E, 436m über NN + 12 Etagen
Kontaktdaten:

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von Versingled » Mittwoch 17. April 2019, 21:48

Icke_Bins hat geschrieben:
Mittwoch 17. April 2019, 21:20
Als Außenstehender würde man sicher denken, dass ein AB über jede Gelegenheit die sich bietet froh sein müsste und dann sein Bestes gibt, um womöglich endlich mal ein Rendez-Vouz mit jemanden in die Wege zu leiten. Aber fühlt Ihr euch dazu überhaupt in der Lage, sollte sich eine günstig erscheinende Situation ergeben?
Dazu muss man auch die Gelegenheit erkennen und da bin ich immer noch so blind, wie in der Vergangenheit. Und in meinem Alter bieten sich da nicht mehr all zu viele Gelegenheiten. "Endlich mal was einzuleiten" ... das wird nicht funktionieren, das wirkt erzwungen ...
In Gedenken an all das Leben, das heute zu Ende ging. Es ist ein unwiederbringlicher Verlust ... :sadman:

Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6825
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von Nonkonformist » Mittwoch 17. April 2019, 22:03

Ich müß bereits sehr stark an jemanden interessiert sein. bevor ich mich etwas wie ein date überhaupt überlege, und habe auch mal einladungen zum dates abgelehnt, bei manglender interesse. Ich bin nicht der art AB der koste was wolle einen beziehung haben müß, nur um in einen beziehung zu sein. Wann ich mich nicht in eine spezifische frau verliebt habe, sind dates mir eigentlich völlig egal und bevorzüge ich es single zu sein. Es gab meine 15 OdBs, einige davon trauere ich immer noch nach, der rest der frauen war mir beziehungstechnisch wohl immer völlig egal.
Eine unbekannte frau in eine kneipe interessiert mich dermassen wenig das ich mich da auch keinerlei mühe geben wird. Interesse ensteht bei mir erst nach wochenlangen neutralen kontakt, nicht auf basis eines oberflächlichen ersteindrücks..
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Icke_Bins
Ist frisch dabei
Beiträge: 15
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 21:45
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von Icke_Bins » Mittwoch 17. April 2019, 22:24

Nonkonformist hat geschrieben:
Mittwoch 17. April 2019, 22:03
Ich müß bereits sehr stark an jemanden interessiert sein. bevor ich mich etwas wie ein date überhaupt überlege, und habe auch mal einladungen zum dates abgelehnt, bei manglender interesse. Ich bin nicht der art AB der koste was wolle einen beziehung haben müß, nur um in einen beziehung zu sein. Wann ich mich nicht in eine spezifische frau verliebt habe, sind dates mir eigentlich völlig egal und bevorzüge ich es single zu sein. Es gab meine 15 OdBs, einige davon trauere ich immer noch nach, der rest der frauen war mir beziehungstechnisch wohl immer völlig egal.
Eine unbekannte frau in eine kneipe interessiert mich dermassen wenig das ich mich da auch keinerlei mühe geben wird. Interesse ensteht bei mir erst nach wochenlangen neutralen kontakt, nicht auf basis eines oberflächlichen ersteindrücks..
Ich meinte auch eher "günstige" Gelegenheiten, die vielleicht aus einer Situation heraus entstehen, nicht sämtliche Situationen wo man auf unbekannte Frauen treffen könnte.

Z.B. war ich mal mit Bekannten bei einem Festival zelten und dort sind wir auf weitere Leute aus dem weiteren Bekanntenkreis meiner Kumpels getroffen. An dem einen Abend hat sich eine "philosophische Diskussion" zwischen mehreren Leuten, u.a. mir und einer netten jungen Frau, ergeben und dabei haben wir gemerkt, dass wir irgendwie auf einer Wellenlänge sind. Bei der Rückfahrt stellte sich auch noch heraus, dass sie nur zwei Straßen weiter von meiner damaligen Wohnung wohnte und Sie hatte mir auch zu verstehen gegeben, dass ich ja mal vorbeischauen könnte. War übrigens echt eine klasse Frau, aber ich Dummkopf habe die Vermeidungsstrategie gewählt, statt die Chance eine kluge, sympathische und hübsche Frau besser kennenzulernen, zu nutzen. Mir war die Situation irgendwie unangenehm, wahrscheinlich weil ich nicht so richtig einschätzen konnte, was Sache ist und was ich tun sollte. Nicht dass sowas jeden Tag passiert, aber 2, 3 solche Situationen hatte ich eben schon in meinem Leben.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6825
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von Nonkonformist » Mittwoch 17. April 2019, 22:40

Ich brauche dermassen viel zeit um mich für jemanden zu interessieren (wochen bis monate) das ich mich ausschließlich in kolleginnen (früher in mitschulerinnen) verliebte. So auf den ersten blick verliebte ich mich nur einen einzigen mal, und ich habe sie auf einen date gefragt. Seit ich über jahrenlang ein freiberuflicher künstler war, mit vielen freiberuflichen kollegen, lernte ich da regelmäßig neue frauen kennen. Mit die frauen die ich interessant fand hatte ich während pausen viel kontakt, es würde geflirtet, häufig waren wir auch in der gleiche afterwork-kliquen. Meine (späteren) OdBs kennen zu lernen war für mich selten ein problem. Einzeldates würden für mich erst zum thema wann ich bereits verliebt war - nicht um mich zu verlieben, aber als gelegenheiten uns näher zu kommen. Manchmal würde ich von koleginnen aktiv auf dates gefragt, manchmal ließ ich mich darauf ein, manchmal auch nicht.
Das eigentliche kennenlernen war eher ein zufallprozess, ohne initielle absichten meinerseits. Das mich verlieben ergab sich dann von alleine - oder auch nicht, abhängig von der frau. Leider landet man, wann man dermassen viel zeit zum verlieben braucht wie ich, eher in der kumpelschiene.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Oxymoron
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 392
Registriert: Mittwoch 14. Juni 2017, 20:37
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Irgendwo

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von Oxymoron » Mittwoch 17. April 2019, 22:53

Bei mir kommt es öfter vor, aber es entsteht daraus Nichts. Das ist dann die Kehrseite der Medaille. Alle paar Monate darf ich dann mal der Lückenbüßer sein und Körperlichkeiten genießen. Aber für mehr reicht es nie. Ist aber okay so, wenigstens das habe ich dann mal hin und wieder.
Meine Posts beziehen sich auf meine persönlichen Erfahrungen und pauschalisieren nicht alle Menschen, sondern auf die welche ich leider kennenlernen durfte. Bevor wieder jemand Tränen in die Augen bekommt und die rosarote Welt zu zerbrechen droht.

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1706
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Udagamandalam, Todanadu (Nilgiris District, Tamilnadu, India)

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von Melli » Mittwoch 17. April 2019, 23:04

Icke_Bins hat geschrieben:
Mittwoch 17. April 2019, 21:20
Haben sich bei euch mal Situationen oder Gelegenheiten ergeben, die möglicherweise geeignet gewesen wären, um ein Date oder eine nähere Bekanntschaft mit einer potentiellen Partnerin / einem potentiellen Partner zu initiieren?
Ja.
Icke_Bins hat geschrieben:
Mittwoch 17. April 2019, 21:20
Und wenn sich solche Gelegenheiten geboten haben, wart Ihr dann in der Lage diese zu nutzen?
Teils, teils.
Icke_Bins hat geschrieben:
Mittwoch 17. April 2019, 21:20
Wenn ja, wie?
Für den Anfang mal, sich noch öfter sehen.
Icke_Bins hat geschrieben:
Mittwoch 17. April 2019, 21:20
Falls nein, was glaubt Ihr warum Ihr die Situation nicht genutzt habt?
Weil es doch nicht paßte. Aus den verschiedensten Gründen.
Icke_Bins hat geschrieben:
Mittwoch 17. April 2019, 21:20
Als Außenstehender würde man sicher denken, dass ein AB über jede Gelegenheit die sich bietet froh sein müsste und dann sein Bestes gibt, um womöglich endlich mal ein Rendez-Vouz mit jemanden in die Wege zu leiten.
Nein, absolut nicht. Man muß doch nicht so verzweifelt sein, daß man jede_n nimmt :(
Icke_Bins hat geschrieben:
Mittwoch 17. April 2019, 21:20
Aber fühlt Ihr euch dazu überhaupt in der Lage, sollte sich eine günstig erscheinende Situation ergeben?
s.o.
Jeder Kreatur bleibt das eigene Schicksal verschlossen. Niemand weiß, was ihm bevorsteht. Erst der Gang des Lebens zeigt an, was uns von Geburt an vorbestimmt ist, sonst gäbe es das Schicksal nicht. Dennoch lebt in uns die Sehnsucht, die Rätsel zu entschlüsseln, die uns umhüllen.
(T. Aitmatow)

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3222
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von Brax » Mittwoch 17. April 2019, 23:08

Icke_Bins hat geschrieben:
Mittwoch 17. April 2019, 21:20
Wie ist das bei euch? Haben sich bei euch mal Situationen oder Gelegenheiten ergeben, die möglicherweise geeignet gewesen wären, um ein Date oder eine nähere Bekanntschaft mit einer potentiellen Partnerin / einem potentiellen Partner zu initiieren?
Ja, sogar schon öfters.

Icke_Bins hat geschrieben:
Mittwoch 17. April 2019, 21:20
Und wenn sich solche Gelegenheiten geboten haben, wart Ihr dann in der Lage diese zu nutzen? Wenn ja, wie? Falls nein, was glaubt Ihr warum Ihr die Situation nicht genutzt habt?
Anfänge bringe ich mittlerweile zustande, z. B. mal jemanden nach einem Treffen zu fragen. Aber wenn vom anderen was kommt, reagiere ich halt immer noch zu langsam. Entweder kapiere ich erst sehr viel später, dass da überhaupt eine Gelegenheit war, oder ich merke es zwar, aber weiß nicht, was ich sagen oder tun soll und auch da fällt mir oft erst Tage später eine sinnvolle Reaktion ein. Oder meine Komplexe sagen im entscheidenden Moment zu mir: "Lass es. Das kann er doch gar nicht wollen, nicht mit dir."

Zwerg
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 305
Registriert: Sonntag 28. August 2016, 16:12
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Hinter den sieben Bergen

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von Zwerg » Donnerstag 18. April 2019, 14:16

Passt vielleicht hier am Besten:

Ausgelöst durch die „MeToo“-Debatte zur sexuellen Belästigung wird nun gelegentlich nach Kriterien zu deren Einordnung gesucht, wobei sehr große Gemeinsamkeiten in der Einschätzung bestehen. Der Meinung würde ich mich im Grunde anschließen. Trotzdem beschäftigte mich das auch in meiner Vergangenheit schon, gerade weil ich persönlich das Ganze in einer gewissen Hinsicht entweder als schwierig empfand oder mit dem Etikett „betrifft mich nicht“ verbunden habe. An dieser Stelle erinnerte ich mich an eine vergangene Diskussion hier im Forum zur Verbreitung gewisser Ausprägungen des Autismus bzw. Asperger. Für mich stellt sich die Frage, ob Betroffene Grenzen bzw. Grenzüberschreitungen in gleicher Weise sehen, wie Nicht-Betroffene. Kognitiv dürfte das vielleicht zutreffen, also keinen Unterschied machen. Das lässt aber einen Aspekt außer Acht, den ich an einem verwandten Beispiel darlegen will: Natürlich könnte ich einen Betroffenen etwa beibringen, in vielen Situationen eine Armlänge als sozial adäquaten Abstand einzuhalten. Wäre der dann aber ebenso gut in der Lage zu erkennen, dass dieses unangenehme Gefühl, das wohl fast jeder kennt, wenn ihm jemand zu eng auf die Pelle rückt, jetzt gerade durch ihn ausgelöst wird? Dazu braucht es nicht nur Empathie, sondern auch die Fähigkeit, den situativen Kontext herzustellen und einzuordnen. Nun bin ich der Letzte, der Autismus- oder Asperger-Betroffenen -einem überwiegend männlichem Phänomen- unterstellt, sie seien was sexuelle Belästigung betrifft auffälliger. Ich tippe auf das Gegenteil. Beim Verhalten auf erlernte Regeln zurückgreifen würde zum Spektrum passen, eine Flirtsituation wäre aber eine Herausforderung.

Seb-X
Liebt es sich mitzuteilen
Beiträge: 974
Registriert: Dienstag 4. März 2014, 16:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: PN Kontakte.
Wohnort: Stuttgart

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von Seb-X » Donnerstag 18. April 2019, 16:30

Nein. Die Angst vor Versagen, Ablehnung und Blamage ist zu groß.
"Wenn man aus einem protestantischen Land kommt, ist man immer etwas beschämt, wenn man bei der Arbeit nicht gelitten hat." (Lars von Trier)

fredstiller
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 714
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von fredstiller » Samstag 20. April 2019, 18:16

Hab vorher M&Ms im Drogeriemarkt gekauft.

Gerade als ich vor dem Regal stand und mich umsah, scherte auf einmal eine wirklich hübsche Blonde aus der Kassenschlange aus, machte die paar Schritte zum Regal, stand ein paar Momente neben mir und wählte dann die limitierte Edition mit Haselnüssen.

Hätte ich schneller geschaltet, hätte ich gleichzeitig zugreifen und was nettes sagen können („oh, die wollte ich auch gerade“). Aber ich hab mich dann doch noch kurz umgeschaut, ob‘s was besseres süsses gab, nochmals eine Runde ums Regal gemacht, und den Moment ungenutzt verstreichen lassen. Und dann war sie wieder in ihrer Kassenschlange, hat bezahlt und ist gegangen.

:roll:

(aber immerhin hab ich die potentielle Gelegenheit bemerkt. Müsste nur noch dem Impuls nachgeben)

Benutzeravatar
Brax
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3222
Registriert: Dienstag 25. November 2014, 21:42
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von Brax » Samstag 20. April 2019, 18:25

Mach dir nichts draus. Meiner Meinung nach ist sowas eh nicht wirklich eine Gelegenheit. Man kanns natürlich probieren, aber die Chance, dass daraus was wird, ist minimal. Ich meine, selbst wenn du was gesagt hättest ("Oh, die wollte ich auch nehmen"), was dann? Dann hätte sie halt auch ihren Satz gesagt und wäre wieder gegangen. Dass man aus so einer Situation heraus zum Nummern tauschen oder Kaffee trinken kommt, halte ich für sehr selten.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12103
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von NBUC » Samstag 20. April 2019, 18:27

Da zu Gelegenheit ja eigentlich auch das Erkennen und zum Erkennen das Einstufen bzw. einschlägiges Interesse haben gehört, haben alle, welche nicht direkt auf Optik schon abfahren, ein entscheidendes Timingproblem - gerade auch noch einmal spezifisch in dieser Frage.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

fredstiller
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 714
Registriert: Donnerstag 19. Oktober 2017, 23:43
Geschlecht: männlich

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von fredstiller » Samstag 20. April 2019, 18:31

Ich würde mir dabei ja normalerweise auch nichts denken, und das gar nicht als konkrete Kennenlerngelegenheit ansehen.

Aber sie hatte davor oder danach aus der Schlange auch einmal so „verdächtig“ rübergeguckt zu mir (einen Blick zugeworfen), dass ich mich frage, ob es doch eine gewesen sein könnte...

Ich bilde mir so Blicke normalerweise ja nicht nur ein (wenngleich mein erster spontaner Gedanke wieder mal war, ob es ein optischer Makel an mir war, der ihren Blick provoziert hat. Aber ich glaube, aus der Distanz eher nicht).

Charlie
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 178
Registriert: Dienstag 25. Oktober 2016, 20:32
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von Charlie » Samstag 20. April 2019, 19:58

Ja nutze ich durchaus und dadurch sind auch Bekanntschaften/Freundschaften enstanden, aber mehr auch nicht.
Keine Ahnung, ob ich schon mal eine Gelegenheit für mehr verpasst habe. wäre gut zu wwissen.

MattEagle
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 11. März 2018, 20:35
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von MattEagle » Samstag 20. April 2019, 21:32

Welche Gelegenheiten...? In meinem Umfeld gibt es keine Single-Frauen. So mit 35 hab ich viel weniger Gelegenheiten als mit 25.

knopper
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2333
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2016, 17:05
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Südostniedersachsen / Sachsen-Anhalt

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von knopper » Samstag 20. April 2019, 23:27

fredstiller hat geschrieben:
Samstag 20. April 2019, 18:16
Hab vorher M&Ms im Drogeriemarkt gekauft.

Gerade als ich vor dem Regal stand und mich umsah, scherte auf einmal eine wirklich hübsche Blonde aus der Kassenschlange aus, machte die paar Schritte zum Regal, stand ein paar Momente neben mir und wählte dann die limitierte Edition mit Haselnüssen.

Hätte ich schneller geschaltet, hätte ich gleichzeitig zugreifen und was nettes sagen können („oh, die wollte ich auch gerade“). Aber ich hab mich dann doch noch kurz umgeschaut, ob‘s was besseres süsses gab, nochmals eine Runde ums Regal gemacht, und den Moment ungenutzt verstreichen lassen. Und dann war sie wieder in ihrer Kassenschlange, hat bezahlt und ist gegangen.
...kenn ich alles :D und dann hinterher immer "hätteste man", jo...
Leider kommt das immer erst danach was einem in der Situation ja nix bringt. Wenn man da mal schneller schalten könnte und sofort spontan reagieren so wie du schreibst, ja das wärs....

nun gut einige könne das anscheinend, hab ich jedenfalls schon öfters gehört.

Es folgt dann auch stets die Gewissheit, "wann kommt wohl so eine Situation wohl wieder"

Benutzeravatar
Knallgrau
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2582
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 17:58
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: The country, where no kangaroos live!

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von Knallgrau » Sonntag 21. April 2019, 07:07

Meist nicht, weil bei mir sofort kommt :

"Das war nur freundschaftlich/nett gemeint" oder
"DER hat doch nicht mit DIR geflirtet, der war nur nett." oder
"Den kannst du nicht ansprechen, nicht deine Liga."

Im Nachhinein weiß ich, dass ich mir so viel vergeigt habe, schon in jüngeren Jahren. Jedoch umso älter ich werde, umso stärker werden diese Gedanken. Ein Teufelskreis quasi aus Misserfolg führt zu den Gedanken bzw. Gedanken führen zum Misserfolg.

Letzthin hatte ich nen guten Tag und konnte Flirtgelegenheiten nutzen. Leichter fällt es mir, wenn von dem Mann keine "Gefahr" ausgeht wie z.B. er ist verheiratet/vergeben oder er ist optisch nicht so mein Typ. Obwohl meine ZdG waren meist optisch erst auf den 2. Blick meine Typen. :shylove:
knallgraue Grüße von
Knallgrau :winken:

Karma is a bitch...only when you are! :pfeif:
Man ist nur dann ein Superheld, wenn man sich selbst für super hält!
Mai 2019

yes_or_no

Re: Seid Ihr in der Lage Gelegenheiten zum Kennenlernen zu nutzen?

Beitrag von yes_or_no » Sonntag 28. April 2019, 16:57

Hui, also außerhalb vom Internet hat es bei mir noch nie zu Treffen geführt.
Das ist halt immer dieser Schock Moment, dass jemand mich anspricht, obwohl ich nicht darauf gefasst war, dass ich sofort Reißaus nehme.
Das würde bei mir nie gut gehen, ich brauch immer das Wissen, wann ich mich mit wem treff und wenigstens grob überschlagen mal ein paar Angaben, um eine Vorstellung zu haben, wen ich da treffe.

Es passiert aber jetzt auch nicht so wirklich oft, dass ich angesprochen werde, klar, wenn es Routine wär, dann könnt ich mich drauf einstellen und wär in solchen Momenten nicht so schockiert ;) Aber wenn ich zb ins Museum geh oder Zugfahre oder spazieren gehe, dann mach ich das halt "wirklich" für mich. Und dann stört es mich sehr, wenn mich da jemand anspricht.
Wär vielleicht anders, wenn man ganz oft feiern geht und dann idealerweise auch durch Alkohol ohnehin ungehemmter ist..... aber naja, ich gehe jetzt nicht so oft feiern und käm mir da dann auch dumm vor, ausgerechnet mit einem Mann mitzugehen, den ich nur im betrunkenen Zustand bisher kenne.

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 33 Gäste