Wie oft wirst Du angeflirtet?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten

Wie oft wirst Du angeflirtet?

alle paar Jahre
33
28%
jährlich
12
10%
monatlich
6
5%
wöchentlich
4
3%
täglich
1
1%
noch nie
52
43%
sonstiges
12
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 120

kiji
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 13. Februar 2018, 10:30
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von kiji » Samstag 18. Mai 2019, 22:10

Kief hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 21:45
kiji hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 20:34
Kief hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 19:00
Ich meinte mit "geschuetzten Umstaenden" eher ein vorher geplantes Uebungstreffen.
Sei es nun zu zweit oder zu mehreren Leuten, ohne Unterstuetzung oder mit fachlicher Hilfe.
Warum nicht selbst fuer die notwendige Trainingsumgebung sorgen?
Hast du erfahrung mit so nem übungstreffen? Schon mal daran teilgenommen oder eines organisiert?
Hier in Berlin habe ich die regelmaessige Uebungsgruppe aufgebaut, welche ich bekannt gegeben habe:
viewtopic.php?f=14&t=18654&sid=7544833e ... 67ea0820cb

Bei unseren ueblichen Uebungsabenden geht es nicht gezielt ums Flirten, sondern um diverse andere Grundlagen der zwischenmenschlichen Kommunikation.
Bis auf die Uebung, nen Sachvortrag halten zu koennen, ist alles halbwegs bis stark hilfreich beim Flirten.
Spontanitaet, Feedback, ein emotionales Klima aufbauen oder darauf eingehen, all das kann man in den Grundlagen lernen, um es dann aufs Flirten zu uebertragen (oder auch auf andere Lebensbereiche).

Wenn es dann nicht mehr um Grundlagen geht, sondern bissel konkreter und passgenauer ums Flirten, oder konkreter um individuelle Huerden, dann passt kein allgemein gehaltener Abend mehr, dann muss man an Beispiele ran (oder an vertiefte Auswertung mit wem Erfahrenen).
Wir haben einen solchen Workshop gemacht, der war auch gut besucht.
Nur waren das hauptsaechlich Einmalbesucher - und detaillierter kann man erst arbeiten, wenn man sich auch Zeit nehmen kann, die indivuellen Besonderheiten selbst kennenzulernen. Insbesondere um bei Leuten Selbsteinschaetzung und blinde Flecken zu pruefen. Sowie Fallbeispiele auch vorher besprechen und vorbereiten.
Die dachten, ein Abend hilft - wir haben dann planmaessig bissel Grundlagen gemacht, zum Kennenlernen.
Aber ausser unseren eigenen Mitgliedern kam dann keiner mehr wieder - so konnten wir denen nicht den Fortschritt anbieten, den ich als qualitativen Level anvisiert habe. Vielleicht dachten sie: Kostet nix, lohnt sich nix ...?

Also ja, Uebungstreffen zu gestalten sind Teil meiner Routine.
In diesem Fall wuerde ich nach Interessenten und deren Uebungsbeduerfnissen fragen.
Soweit nicht so anspruchsvoll - erst bei den Details und Nachfragen kommt dann meine Erfahrung zum Tragen.
Aber wenn Ihr holprige Uebungen in Kauf nehmt, dann braucht man dafuer auch keine Anleitung.

Ist halt die Frage, in welchem Einzugsbereich - auf Entfernung ohne eigene Beobachtung kann ich halt schlecht Irrtuemer oder uebersehene Details identifizieren. Das ist dann der Level, fuer den es persoenliche Anwesenheit von jemand Erfahrenem braucht.
Und ob es um regelmaessige Treffen geht, wobei ich nicht nur den Verstand fuettere (oder konkrete Aengste durch Uebungen abbaue), sondern auch Selbstsicherheit und emotionales Lernen unterstuetzen kann.
Regelmaessige Treffen mit zumindest nem festen Kern, auf den man bauen kann, das kann schon klappen. Gerade um ne feste SHG herum koennte man derlei gut einrichten. Ob mit oder ohne "fachliche" Unterstuetzung. (Mit dem Gedanken habe ich meine Gruppe ja hier angeboten.)

Kann man alles machen, ob (intuitiv) einfach ausprobieren oder solider konzeptioniert.
Muss nur jemand in die Hand nehmen. Jemand vor Ort.


K
Ja im sozialen habe ich an sich keine probleme, ausser das ich mir zuwenig zutraue und abgesehen von meiner angst abgelehnt zu werden, aber ich meine ich kann mich eigentlich sehr gut im sozialen gefüge bewegen. Muss wirklich mehr an meinem selbstwert arbeiten. Aber was das flirten an soch anbelangt, da bin ich komplett raus. Habe aber auch angst das in einer gruppe zu üben schäme mich da zu sehr, schon mit jemandem allein empfinde ich scham und dann erst recht in der gruppe. Danke für deine info.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7305
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von Kief » Samstag 18. Mai 2019, 22:11

NBUC hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 21:56
Kief hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 21:45
Bis auf die Uebung, nen Sachvortrag halten zu koennen, ist alles halbwegs bis stark hilfreich beim Flirten.
Was machst du da dann (anders)?

Was ich bei meinen beiden Besuchen bei den Toastmasters erlebt habe, war alles auf Sachvortrag bzw. -diskussion ausgerichtet.
Ich nutze saemtliche anderen Redeformen.

Aber ich glaube, die Antwort lagere ich mal aus dem Thread aus.
Den anderen Thread habe ich ja oben bereits verlinkt, dort antworte ich.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7305
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von Kief » Samstag 18. Mai 2019, 22:33

kiji hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:10
Ja im sozialen habe ich an sich keine probleme, ausser das ich mir zuwenig zutraue und abgesehen von meiner angst abgelehnt zu werden, aber ich meine ich kann mich eigentlich sehr gut im sozialen gefüge bewegen. Muss wirklich mehr an meinem selbstwert arbeiten. Aber was das flirten an soch anbelangt, da bin ich komplett raus. Habe aber auch angst das in einer gruppe zu üben schäme mich da zu sehr, schon mit jemandem allein empfinde ich scham und dann erst recht in der gruppe. Danke für deine info.
Selbstwert ist so ein Punkt, den man mit gut dosierten Uebungen anpacken kann.

Muss gar nicht Flirten sein, kann auch etwas Harmloses sein.
Hauptsache knapp ausserhalb der Komfortzone.
So dass man es solide hinbekommt, auch wenn bissel was Neues dabei war.
Koenntest Du es so anpacken?

Wenn Flirten fuer Dich so nicht geht - wie koennte es denn gehen?
Koennte es klappen, wenn Du zu zweit mit jemandem uebst, dem Du vertrauen kannst?
Wie muessten die Rahmenbedingungen sein, dass es fuer Dich funktioniert?
Welches waere eine hilfreiche Alternative?


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12022
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von NBUC » Samstag 18. Mai 2019, 22:37

Ich habe von anderen gehört, dass Rollenspiele ihnen da geholfen hätten: Tisch wie Larp.
Spätestens auf das Flirten bezogen halte ich das allerdings eher für abwegig, aber vielleicht gibt es da hier ja noch Drittmeinungen zu.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

kiji
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 13. Februar 2018, 10:30
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von kiji » Samstag 18. Mai 2019, 22:42

NBUC hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:37
Ich habe von anderen gehört, dass Rollenspiele ihnen da geholfen hätten: Tisch wie Larp.
Spätestens auf das Flirten bezogen halte ich das allerdings eher für abwegig, aber vielleicht gibt es da hier ja noch Drittmeinungen zu.
Bei blosen hören von rollenspielen bekomme ich schon schweissausbrüche. Was bedeutet den Tisch wie Larp?

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12022
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von NBUC » Samstag 18. Mai 2019, 22:44

kiji hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:42
NBUC hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:37
Ich habe von anderen gehört, dass Rollenspiele ihnen da geholfen hätten: Tisch wie Larp.
Spätestens auf das Flirten bezogen halte ich das allerdings eher für abwegig, aber vielleicht gibt es da hier ja noch Drittmeinungen zu.
Bei blosen hören von rollenspielen bekomme ich schon schweissausbrüche. Was bedeutet den Tisch wie Larp?
Es sind eigentlich Gesellschaftsspiele, das eine mit Würfeln am Tisch rein sprachlich, das andere mit Gewandungen und "ausgespielt" (im Rahmen der Sicherheitsvorschriften und eigenen realen Limits).
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

kiji
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 222
Registriert: Dienstag 13. Februar 2018, 10:30
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: offen für alles.

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von kiji » Samstag 18. Mai 2019, 22:48

NBUC hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:44
kiji hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:42
NBUC hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:37
Ich habe von anderen gehört, dass Rollenspiele ihnen da geholfen hätten: Tisch wie Larp.
Spätestens auf das Flirten bezogen halte ich das allerdings eher für abwegig, aber vielleicht gibt es da hier ja noch Drittmeinungen zu.
Bei blosen hören von rollenspielen bekomme ich schon schweissausbrüche. Was bedeutet den Tisch wie Larp?
Es sind eigentlich Gesellschaftsspiele, das eine mit Würfeln am Tisch rein sprachlich, das andere mit Gewandungen und "ausgespielt" (im Rahmen der Sicherheitsvorschriften und eigenen realen Limits).
Ah ok, da kommt mir grad the big bang theory in den sinn!

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12022
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von NBUC » Samstag 18. Mai 2019, 22:50

kiji hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:48
NBUC hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:44
kiji hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:42


Bei blosen hören von rollenspielen bekomme ich schon schweissausbrüche. Was bedeutet den Tisch wie Larp?
Es sind eigentlich Gesellschaftsspiele, das eine mit Würfeln am Tisch rein sprachlich, das andere mit Gewandungen und "ausgespielt" (im Rahmen der Sicherheitsvorschriften und eigenen realen Limits).
Ah ok, da kommt mir grad the big bang theory in den sinn!
Da soll es erwähnt worden sein.
Wie realitätsnah das war kann ich nicht sagen.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Melli
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1534
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: poʒoˑrm (Utakamaṇṭalam), twïˑnoˑr (Tōṭānāṭu)

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von Melli » Samstag 18. Mai 2019, 23:22

kiji hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 21:29
irgendwie bin ich da nicht mehr herr/ dame meiner selbst.
Das ist wohl ein Problem, das noch mehr Aufmerksamkeit verdiente :oops: Bestimmt kann man mehr Selbstsicherheit, Souveränität o.dgl. erreichen. Aber es geht emotional schon um einiges in einer solchen Situation. Manchmal muß man auch akzeptieren, daß es Grenzen gibt, selbst wenn das traurig ist


Kief hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 21:45
Bis auf die Uebung, nen Sachvortrag halten zu koennen, ist alles halbwegs bis stark hilfreich beim Flirten.
Spontanitaet, Feedback, ein emotionales Klima aufbauen oder darauf eingehen, all das kann man in den Grundlagen lernen, um es dann aufs Flirten zu uebertragen (oder auch auf andere Lebensbereiche).
Soweit scheint der Ansatz nicht schlecht.

(Einen Vortrag zu halten könnte aber tatsächlich manchmal befremdlich werden :omg:)


Wilstdumitmirgehen hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 12:16
Mein Partner flirtet eigentlich immer mit mir, wenn wir zusammen sind. Zählt das auch?
Im strengen Sinne wohl nicht. Aber Ihr seid ja noch nicht so arg lange zusammen ;) Was jetzt nicht heißen soll, daß man sich eine gewisse Faszination und Gefallen aneinander nicht bewahren könnte :shylove:
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7305
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von Kief » Samstag 18. Mai 2019, 23:49

NBUC hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:50
kiji hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:48
NBUC hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:44
Es sind eigentlich Gesellschaftsspiele, das eine mit Würfeln am Tisch rein sprachlich, das andere mit Gewandungen und "ausgespielt" (im Rahmen der Sicherheitsvorschriften und eigenen realen Limits).
Ah ok, da kommt mir grad the big bang theory in den sinn!
Da soll es erwähnt worden sein.
Wie realitätsnah das war kann ich nicht sagen.
Die Gruppe kommt von einem Mittelaltermarkt, und Sheldon lamentiert, dass Leonards Unterwaesche nicht authentisch genaeht ist.
Aber den Realitaetsbruch, dass Leonards Kettenhemd gefaelscht ist, das uebersieht Sheldon ...

soviel zur Realitaetsnaehe ... ;-)


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

MattEagle
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 69
Registriert: Sonntag 11. März 2018, 20:35
Geschlecht: männlich
AB Status: am Thema interessiert
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von MattEagle » Sonntag 19. Mai 2019, 07:58

Ich wurd auch noch nie angeflirtet.... zumindest nicht von Frauen die nüchtern sind. Ich wirkte allerdings oft harmlos genug auf manche Frauen dass Sie Kontakt zu mir suchen... idr. um ihr Herz bei mir auszuschütten. Wenn ich allerdings in Richtung näher kennenlernen steuere ziehen sich die Damen zurück und brechen (zumindest auf dieser Ebene) den Kontakt ab. Wenn man sich dann im Gemeinsamen Freundeskreis sah... dann nickte man sich nur noch zu und tauschte wenig Worte miteinander.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12022
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von NBUC » Sonntag 19. Mai 2019, 08:26

Kief hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 23:49
NBUC hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:50
kiji hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:48

Ah ok, da kommt mir grad the big bang theory in den sinn!
Da soll es erwähnt worden sein.
Wie realitätsnah das war kann ich nicht sagen.
Die Gruppe kommt von einem Mittelaltermarkt, und Sheldon lamentiert, dass Leonards Unterwaesche nicht authentisch genaeht ist.
Aber den Realitaetsbruch, dass Leonards Kettenhemd gefaelscht ist, das uebersieht Sheldon ...

soviel zur Realitaetsnaehe ... ;-)


K
Ich meinte die Darstellung des Spiels in der Serie.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7305
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von Kief » Sonntag 19. Mai 2019, 09:20

NBUC hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 08:26
Kief hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 23:49
NBUC hat geschrieben:
Samstag 18. Mai 2019, 22:50
Da soll es erwähnt worden sein.
Wie realitätsnah das war kann ich nicht sagen.
Die Gruppe kommt von einem Mittelaltermarkt, [ ... ]
Ich meinte die Darstellung des Spiels in der Serie.
Da war ich wohl nicht deutlich genug:
habe ich in der Serie nirgendwo erlebt.

Wird mal erwaehnt, dass es irgendwo im Park ein Larp-Treffen gibt, aber abgesehen vom Superhelden-Cosplay und diversen Verkleidungen gibt es nichts, was nahe ans Larp kommt.
Die Rueckkehr vom Mittelaltermarkt ist das, was am ehesten Richtung Larp gezeigt wird.

Wobei in Amerika auch bissel andere Masstaebe an Darstellung gelten als in Europa.
Angeblich zeigt der Film "Vorbilder" die amerikanische Szene recht gut, waehrend bei uns noch bissel hoeherer Standard gilt.
Da ist die Mittelaltermarkt-Rueckkehr dann vielleicht doch schon recht nahe an amerikanischen Verhaeltnissen.


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12022
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von NBUC » Sonntag 19. Mai 2019, 09:30

Kief hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 09:20
Da war ich wohl nicht deutlich genug:
habe ich in der Serie nirgendwo erlebt.
Das waren wohl die Folgen:
https://bigbangtheory.fandom.com/wiki/D ... nd_Dragons

Aber als echte verkopfte Nerds hätte ich ja etwas spezielleres erwartet ... .
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Oreo
Kommt an keinem Thema vorbei
Beiträge: 240
Registriert: Montag 11. Juli 2016, 17:59
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Süddeutschland

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von Oreo » Sonntag 19. Mai 2019, 10:03

Kommt bei mir eher selten vor. Ich kann mich noch erinnern, wie mal eine Arzthelferin mit mir geflirtet hat.
Sonst gibt es ab und zu mal ein paar nette Blicke, zum Beispiel an der Supermarktkasse, was ich aber nicht als Flirt bezeichnen würde. Trotzdem geben solche Momente ein gutes Gefühl für den Tag.

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8623
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von Tania » Sonntag 19. Mai 2019, 10:08

NBUC hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 09:30
Kief hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 09:20
Da war ich wohl nicht deutlich genug:
habe ich in der Serie nirgendwo erlebt.
Das waren wohl die Folgen:
https://bigbangtheory.fandom.com/wiki/D ... nd_Dragons

Aber als echte verkopfte Nerds hätte ich ja etwas spezielleres erwartet ... .

Bevor ihr hier weiter aneinander vorbei redet: Dungeons & Dragons, was in der Serie wirklich oft erwähnt wird, ist ein Pen&Paper - Rollenspiel. Sprich, man sitzt beim Spielen am Tisch und trägt für gewöhnlich seine Alltagsklamotten. Vergleichbar mit einem recht anspruchsvollen Gesellschaftsspiel.

Beim Larp - Live Action Role Play - ist, wie der Name schon sagt, wesentlich mehr Bewegung involviert. Sprich, man trifft sich in freier Natur und spielt in einem vorgegebenen Rahmenszenario seine jeweilig Rolle. Und trägt dabei die passende Kleidung. Könnte man am ehesten mit Improvisationstheater vergleichen.

LARP habe ich in TBBT noch nie gesehen. Wenn die Jungs mal in Gewandung unterwegs waren, dann auf Mittelaltermärkten oder Conventions.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

NBUC
Eins mit dem Forum
Beiträge: 12022
Registriert: Montag 26. Oktober 2009, 17:25
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Wohnort: Kulturhauptstadt2010

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von NBUC » Sonntag 19. Mai 2019, 10:15

Tania hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 10:08
NBUC hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 09:30
Kief hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 09:20
Da war ich wohl nicht deutlich genug:
habe ich in der Serie nirgendwo erlebt.
Das waren wohl die Folgen:
https://bigbangtheory.fandom.com/wiki/D ... nd_Dragons

Aber als echte verkopfte Nerds hätte ich ja etwas spezielleres erwartet ... .

Bevor ihr hier weiter aneinander vorbei redet: Dungeons & Dragons, was in der Serie wirklich oft erwähnt wird, ist ein Pen&Paper - Rollenspiel. Sprich, man sitzt beim Spielen am Tisch und trägt für gewöhnlich seine Alltagsklamotten. Vergleichbar mit einem recht anspruchsvollen Gesellschaftsspiel.

Beim Larp - Live Action Role Play - ist, wie der Name schon sagt, wesentlich mehr Bewegung involviert. Sprich, man trifft sich in freier Natur und spielt in einem vorgegebenen Rahmenszenario seine jeweilig Rolle. Und trägt dabei die passende Kleidung. Könnte man am ehesten mit Improvisationstheater vergleichen.

LARP habe ich in TBBT noch nie gesehen. Wenn die Jungs mal in Gewandung unterwegs waren, dann auf Mittelaltermärkten oder Conventions.
LARP und Pen&Paper waren hier auf dem Tisch, bevor TBBT mit rein kam.
Natural Born UnCool

Alle gesellschaftlichen Betrachtungen enthalten zwangsläufig Verallgemeinerungen und werden daher Ausnahmen und Einzelfälle enthalten, denen sie nicht gerecht werden können.

wenn ich nicht antworten sollte heißt das nicht, dass du Recht hast, sondern ich kein Internet!

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8623
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von Tania » Sonntag 19. Mai 2019, 10:37

NBUC hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 10:15

LARP und Pen&Paper waren hier auf dem Tisch, bevor TBBT mit rein kam.
Ich weiß. Für gewöhnlich lese ich die Diskussion, bevor ich etwas dazu schreibe.

Und in den letzten Beiträgen redet Kief über LARP und Du argumentierst mit Pen&Paper.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7305
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von Kief » Sonntag 19. Mai 2019, 12:17

Tania hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 10:37
Ich weiß. [ ... ]
Und in den letzten Beiträgen redet Kief über LARP und Du argumentierst mit Pen&Paper.
Ich fuehle mich so verstanden von Dir ...
bei Deinen Neuronen werden mir die Knie ganz weich ... :oho:


K
Deeskalation, ohne danach die Probleme anpacken zu wollen,
das ist wie Ablenkung, oder Hinhalte-Taktik/Aussitzen wollen:
als Gespraechsverweigerung die getarnteste Form von Eskalation.

Benutzeravatar
Tania
Bringt jede Tastatur zum Glühen
Beiträge: 8623
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: Wie oft wirst Du angeflirtet?

Beitrag von Tania » Sonntag 19. Mai 2019, 12:35

Kief hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 12:17
Tania hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 10:37
Ich weiß. [ ... ]
Und in den letzten Beiträgen redet Kief über LARP und Du argumentierst mit Pen&Paper.
Ich fuehle mich so verstanden von Dir ...
bei Deinen Neuronen werden mir die Knie ganz weich ... :oho:
Ja ... mein altes Leiden .. Weich machen kann ich prima. ;)

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: _Ghostwriter_, Ahab1985, Alric, Choral, Google [Bot] und 42 Gäste