AB-Treffen bringt das was?

Rund um die persönliche Situation, Erlebnisse und was einem auf dem Herzen liegt

Moderatoren: Hathor, Wolleesel, Peter, Lerche, Lisa, otto-mit-o, Esperanza, orthonormal

Antworten
Benutzeravatar
Optimistin
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1846
Registriert: Montag 2. Mai 2016, 19:12
Geschlecht: weiblich
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: zurück in Lübeck

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Optimistin » Montag 13. Mai 2019, 13:44

TheSilence hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 13:39
Trotz dessem habe ich mir aber vorgenommen, auch in Zukunft zu AB-Treffen zu gehen, wenn sich eine gute Gelegenheit ergibt. Ich denke es wird so oder so eine wichtige Erfahrung für mich sein und schadet ganz bestimmt nicht ;)
:good:

Vielleicht hilft es, gar nicht erst soviele Vorstellungen/Erwartungen zu entwickeln. Einfach machen, bevor das Gedankenkarussell Fahrt aufnehmen kann.
Fleißige Menschen bauen Wirtschaft.
Faule Menschen bauen Zivilisation.
(Kazuaki Tanahashi)

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7596
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Tania » Montag 13. Mai 2019, 13:51

TheSilence hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 13:39
Cornerback hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 00:44
Bei mir überwiegt noch die Befürchtung, dass es da laufen könnte wie sonst auch in solchen Runden, wo ich dann halt dabei sitze, ab und an vllt. nen Kommentar raushaue und versuche ein freundliches Gesicht zu machen. :lach:
Und ich dann am Ende eher frustriert bin. :sadman:
Geht mir auch so, letztens erst wieder erlebt :mrgreen:
Hey, nächstes Mal kennst Du schon ein paar mehr Leute :umarmung2: Und vielleicht parkst Du Dein Auto dann ja so, dass Du nicht das halbe Treffen mit Parkplatzsuche verbringst und nur noch die ungünstigen Randplätze am Tisch bekommst? ;)

Ich persönlich hätte gern bisschen mehr mit Dir geredet. Aber für ein gutes Gespräch brauche ich ne 4-Augen-Situation. 6 Augen gehen auch noch, aber auf mehr Leute kann ich mich simultan einfach nicht konzentrieren. Die für mich interessanten Teile der Treffen sind also eher die Wege zwischen den Locations, wo die Gruppe sich auseinander zieht und man mal mit jemandem einzeln spricht. Die "Tischrunden" sind für mich eher anstrengend; da schaffe ich es nur, mit meinen direkten Nachbarn zu reden.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
TheSilence
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 196
Registriert: Dienstag 21. November 2017, 21:36
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Nordwestdeutschland

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von TheSilence » Montag 13. Mai 2019, 14:01

Tania hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 13:51
Hey, nächstes Mal kennst Du schon ein paar mehr Leute :umarmung2: Und vielleicht parkst Du Dein Auto dann ja so, dass Du nicht das halbe Treffen mit Parkplatzsuche verbringst und nur noch die ungünstigen Randplätze am Tisch bekommst? ;)
War auch nicht so geplant :mrgreen:
Eigentlich wollte ich ja in der Nähe des Treffpunkts in einem Parkhaus parken und dann mit euch mit der S-Bahn fahren und dann einfach Abends wieder zurück zum Auto. Aber dann war ich leider später als geplant und ich habe mich etwas verfahren. Und da dachte ich dann, es wäre eine gute Idee, euch einfach hinterherzufahren. Wäre aber wahrscheinlich klüger gewesen, einfach mit der nächsten S-Bahn hinterherzukommen.
Tania hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 13:51
Ich persönlich hätte gern bisschen mehr mit Dir geredet. Aber für ein gutes Gespräch brauche ich ne 4-Augen-Situation. 6 Augen gehen auch noch, aber auf mehr Leute kann ich mich simultan einfach nicht konzentrieren. Die für mich interessanten Teile der Treffen sind also eher die Wege zwischen den Locations, wo die Gruppe sich auseinander zieht und man mal mit jemandem einzeln spricht. Die "Tischrunden" sind für mich eher anstrengend; da schaffe ich es nur, mit meinen direkten Nachbarn zu reden.
Ja, das geht mir ähnlich. Gerade in etwas lauterer Umgebung mit vielen Leuten ziehe ich mich dann noch mehr zurück. Wenn es ruhiger ist und nicht soviele mögliche Gesprächspartner auf einmal da sind, fällt es mir auch etwas leichter, auch wenn ich dann trotzdem nicht gerade zur Quasselstrippe mutiere :mrgreen:

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7596
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Tania » Montag 13. Mai 2019, 14:11

TheSilence hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 14:01
Ja, das geht mir ähnlich. Gerade in etwas lauterer Umgebung mit vielen Leuten ziehe ich mich dann noch mehr zurück. Wenn es ruhiger ist und nicht soviele mögliche Gesprächspartner auf einmal da sind, fällt es mir auch etwas leichter, auch wenn ich dann trotzdem nicht gerade zur Quasselstrippe mutiere :mrgreen:
Dann empfehle ich fürs nächste Treffen: durchhalten bis zum Spätabend. Da sind dann nur noch Kleingruppen übrig. :daumen:

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Benutzeravatar
Cornerback
Tauscht Gedanken aus
Beiträge: 57
Registriert: Sonntag 11. November 2018, 22:30
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Cornerback » Montag 13. Mai 2019, 15:20

Tania hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 06:43
Cornerback hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 00:44
Bei mir überwiegt noch die Befürchtung, dass es da laufen könnte wie sonst auch in solchen Runden, wo ich dann halt dabei sitze, ab und an vllt. nen Kommentar raushaue und versuche ein freundliches Gesicht zu machen. :lach:
Und ich dann am Ende eher frustriert bin. :sadman:
Was genau würdest Du Dir denn wünschen, wie es laufen soll?
Halt einfach nur, dass ich mich an den Gesprächen etwas beteilige. Ich bin in größeren Runden immer zu gehemmt auch mal mehr zu sagen und nicht nur was zu sagen wenn ich direkt gefragt werde. :shy:
TheSilence hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 13:39
Trotz dessem habe ich mir aber vorgenommen, auch in Zukunft zu AB-Treffen zu gehen, wenn sich eine gute Gelegenheit ergibt. Ich denke es wird so oder so eine wichtige Erfahrung für mich sein und schadet ganz bestimmt nicht.
Deshalb möchte ich es auch eigentlich mal ausprobieren. :daumen:

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6349
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Oberpfalz

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Reinhard » Montag 13. Mai 2019, 20:24

Cornerback hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 00:44
Bei mir überwiegt noch die Befürchtung, dass es da laufen könnte wie sonst auch in solchen Runden, wo ich dann halt dabei sitze, ab und an vllt. nen Kommentar raushaue und versuche ein freundliches Gesicht zu machen. :lach:
Und ich dann am Ende eher frustriert bin. :sadman:

Gerade dann sind AB-Treffen eher was für dich, weil da andere ABs sind, die oft ähnliche Probleme haben mit dem Aus-Sich-Herauskommen. 8-)
Es ist natürlich immer schwierig, wenn man neu zu einer Gruppe stößt, die sich schon kennt, aber bisher musste niemand frustriert in einer Ecke sitzen. :good:
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Kief
Meisterschreiberling
Beiträge: 7040
Registriert: Sonntag 1. Dezember 2013, 13:06
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Berlin

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Kief » Montag 13. Mai 2019, 20:42

In ner anderen Gruppe biete ich gerade einen Kennenlern-Service an.
Also Begleitung, damit man nicht lauter unbekannte Gesichter hat.
Sondern zumindest eine bereits bekannte Person dabei ist.

Kann man auch vor nem Treffen machen, dass man vorher wenigstens eine Person mal kennenlernt


K

Benutzeravatar
Melli
Kommt fast täglich vorbei
Beiträge: 678
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2019, 00:27
Geschlecht: grün
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: vergeben.
Wohnort: Madurai

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Melli » Montag 13. Mai 2019, 23:55

Cornerback hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 15:20
Ich bin in größeren Runden immer zu gehemmt auch mal mehr zu sagen und nicht nur was zu sagen wenn ich direkt gefragt werde. :shy:
+1

Wir sollten eine Selbsthilfegruppe gründen :schuechtern:

Ja, kann mir auch immer mal wieder passieren, daß ich nichts sage außer "Hi!", "Könnte ich bitte noch eine Cola haben?" Bild und "Nacht allerseits!" :oops: Wahrscheinlich bin ich auch ziemlich kauzig mit meinen Angewohnheiten und Ansprüchen Bild Viel Programm würde ich auch nicht schaffen, bin ja schließlich ein alter Mensch und muß mich schonen :schlafen: (Und meiner LG kann ich das derzeit nicht zumuten.) Trotzdem fände ich das schon interessant... :)
Голова устает думать, душа чувствовать.
(Марина Цветаева)
["The head grows weary of thinking, the soul of feeling."]

Benutzeravatar
selina
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1955
Registriert: Sonntag 20. Mai 2007, 21:10
Geschlecht: weiblich
AB Status: AB Vergangenheit
Wohnort: Berlin

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von selina » Dienstag 14. Mai 2019, 09:36

Kief hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 20:42
In ner anderen Gruppe biete ich gerade einen Kennenlern-Service an.
Also Begleitung, damit man nicht lauter unbekannte Gesichter hat.
Sondern zumindest eine bereits bekannte Person dabei ist.

Kann man auch vor nem Treffen machen, dass man vorher wenigstens eine Person mal kennenlernt


K
Das ist ein guter Rat.
Übrigens habe ich mich vor vielen Jahren nur so überhaupt auf mein erstes AB-Treffen getraut. :oops:

Wenn ich alt bin, werde ich nur noch nörgeln. Das wird ein Spaß. :oma:

Benutzeravatar
Tania
Meisterschreiberling
Beiträge: 7596
Registriert: Donnerstag 12. Mai 2016, 15:43
Geschlecht: weiblich
AB Status: mit AB befreundet
Ich bin ...: unfassbar.
Wohnort: Rostock

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Tania » Dienstag 14. Mai 2019, 09:41

Kief hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 20:42

Kann man auch vor nem Treffen machen, dass man vorher wenigstens eine Person mal kennenlernt
Bei ein paar Treffen gibt es zugehörige Whatsapp-Gruppen. Wer mag, kann sich da vorher wenigsten auf dem Schriftweg kennenlernen.

The woods are lovely, dark and deep,
But I have promises to keep,
And miles to go before I sleep,
And miles to go before I sleep.
(Robert Frost)

Automobilist
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 3668
Registriert: Mittwoch 18. Februar 2015, 04:07
Geschlecht: männlich
AB Status: Hardcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Automobilist » Dienstag 14. Mai 2019, 15:30

Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 13:03

Man trifft sich an einem verabredeten Treffpunkt, für gewöhnlich an einem Bahnhof. Wer schon da ist, bildet einen sogenannten AB-Kreis, der häufiger als nicht den vorbeikommenden Passanten um so mehr im Weg steht, je mehr Teilnehmer anwesend sind.

Wenn alle da sind, begibt man sich gemeinsam zum ersten Programmpunkt. An möglichen Programmpunkten gibt es viel. Praktisch immer ist einer davon ein gemeinsames Essen. Ansonsten gibt es Besichtigungen, Spaziergänge, sportliche Aktivitäten, oder man geht einfach gemeinsam an den Strand (siehe Travemünde im Juni). In urbanerem Umfeld zu fortgeschrittener Stunde geht man auch gern gemeinsam in eine Kneipe oder dergleichen. (Keine Sorge, für gewöhnlich sind die Programmpunkte an sich mehr oder weniger seriös.)
Derartige " Programme " kommen meiner Vorstellung der Hölle recht nahe - " Bahnhöfe " meide ich meist wie die Pest, wegen nicht vorhandener oder belegter Parkplätze - und sind e i n Grund dafür, weshalb AB - Treffen auf meiner Agenda nicht mehr zu finden sind. Das dürfte beiden Seiten zum Vorteile gereichen.
Was ist " humour " ? Excellenz Erich Ludendorff

Benutzeravatar
Gatem
Liebt es sich hier auszutauschen
Beiträge: 526
Registriert: Samstag 21. April 2018, 12:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Gatem » Sonntag 19. Mai 2019, 13:46

Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 13:03
AB-Treffen sind jedenfalls nicht als Selbsthilfegruppen gedacht, und das ABtum ist auch selten Gesprächsthema.
Das heißt dann also, dass im Grunde das einzige Thema, das alle Teilnehmer der Veranstaltung verbindet, in einer stillen Übereinkunft nicht zur Sprache kommt?
Fühlt sich irgendwie merkwürdig an; ich hätte jetzt Gedacht beim Kontakte knüpfen geht es darum erstmal einen gemeinsamen Startpunkt zu finden.

Benutzeravatar
Nonkonformist
Meisterschreiberling
Beiträge: 6112
Registriert: Sonntag 4. Januar 2015, 20:23
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Nonkonformist » Sonntag 19. Mai 2019, 14:18

Ich war nur auf wenigen AB-treffs.
Über das thema Liebe und AB-tum würde dabei nur sehr sparzam geredet.
War für mich auch OK, ich sehe solchen treffs auch nicht als kontaktbörsen.
Man sieht halt gesichten zu den mitglieder.
Ich habe mich vor allem gewundert wieso sie keinem finden können.
Ich vermute da eher zu viel introversion als optische probleme.

Aber in allem hat ma da einen gemütlichen tag.
I Yam What I Yam & Dats What I Yam - (Popeye the Sailorman.)

Benutzeravatar
uhu72
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1851
Registriert: Freitag 26. Oktober 2007, 22:03
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: PLZ 71

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von uhu72 » Sonntag 19. Mai 2019, 14:20

Gatem hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 13:46
Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 13:03
AB-Treffen sind jedenfalls nicht als Selbsthilfegruppen gedacht, und das ABtum ist auch selten Gesprächsthema.
Das heißt dann also, dass im Grunde das einzige Thema, das alle Teilnehmer der Veranstaltung verbindet, in einer stillen Übereinkunft nicht zur Sprache kommt?
Fühlt sich irgendwie merkwürdig an; ich hätte jetzt Gedacht beim Kontakte knüpfen geht es darum erstmal einen gemeinsamen Startpunkt zu finden.
Nein, das heißt schlichtweg, dass es genügend andere Gesprächsthemen gibt und man sich nicht über das leidige AB-Thema unterhalten muss.
Es gibt für jeden Topf einen passenden Deckel. Aber es gibt nicht genug passende Deckel für alle Töpfe!

Benutzeravatar
Gilbert
Meisterschreiberling
Beiträge: 5862
Registriert: Donnerstag 18. Juni 2009, 11:21
Kontaktdaten:

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Gilbert » Sonntag 19. Mai 2019, 14:24

Gatem hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 13:46
Le Chiffre Zéro hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 13:03
AB-Treffen sind jedenfalls nicht als Selbsthilfegruppen gedacht, und das ABtum ist auch selten Gesprächsthema.
Das heißt dann also, dass im Grunde das einzige Thema, das alle Teilnehmer der Veranstaltung verbindet, in einer stillen Übereinkunft nicht zur Sprache kommt?
Fühlt sich irgendwie merkwürdig an; ich hätte jetzt Gedacht beim Kontakte knüpfen geht es darum erstmal einen gemeinsamen Startpunkt zu finden.
Ich habe bei Treffen noch nie etwas von einer stillen Übereinkuft bemerkt. Warum denn die Hürden gefühlt so hoch ansetzen? Wenn sich Gesprächspartner finden, spricht man auch über die AB-Problematik. Jedoch nicht vordergründig und auch eher nicht mehrheitlich.
Der gemeinsame Startpunkt ist der Treffen-Gedanke, zusammen einen schönen Tag oder Abend zu erleben sowie das pünktliche Erscheinen vor Ort. Der Rest ergibt sich.....
Damit das Mögliche entsteht, muss immer wieder das Unmögliche versucht werden.
Hermann Hesse

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1779
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Captain Unsichtbar » Sonntag 19. Mai 2019, 18:52

Mich nimmt es ja immer wieder wunder, wie ihr das macht, dass sich alle gut verstehen. Ich meine ich finde ja auch die Beiträge des/der ein oder anderen sympathisch aber auf der selben Wellenlänge fühle ich mich eigentlich mit so gut wie niemandem, da fehlen einfach schon grundsätzlich Überschneidungen (okay gut, mit dem lieben Nonkonformisten könnte ich mir durchaus das eine oder andere Gespräch vorstellen).
Aber ich könnte mir das so erklären, dass ein Treffen grundsätzlich schon eher Menschen anzieht, die von sich aus geselliger sind und weniger die "schwerkompatiblen"?
"I never asked for this."

Benutzeravatar
yes_or_no
Kennt sich hier gut aus
Beiträge: 167
Registriert: Montag 22. April 2019, 10:24
Geschlecht: weiblich
AB Status: Softcore AB
Ich bin ...: verdammt bissig.
Wohnort: im Chiemgau

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von yes_or_no » Sonntag 19. Mai 2019, 19:12

Ich glaub auch, dass die Leute, die sich auf Treffen trauen, die erste Hürde vermutlich schon genommen haben.
An den Punkt kann aber denk ich jeder kommen - aber Schritt für Schritt :)
Ich will definitiv bald auf ein Forentreffen gehen, auch wenn ich gelesen hab, dass da jetzt in Lübeck gleich 30 Leute sein sollen und ich auf so einem großen Treffen noch nie gewesen bin.

Aber ich denk mal, wenn man komplett isoliert für lange Zeit war, würds Sinn machen, erst mal zu gucken, dass man alleine regelmäßig draußen was macht wie Spazierengehen, Joggen, Baden/Schwimmbad - und sich einfach wieder an das Gefühl gewöhnen unter Menschen zu sein, bevor man sich mit nem Treffen am Ende gleich überfordert. Aber unmöglich ist nichts, was soll schon schief gehen. Notfalls verabschiedet man sich nach ner Zeit und sagt man hätte Kopfweh und muss sich abseilen.^^

Reinhard
Meisterschreiberling
Beiträge: 6349
Registriert: Donnerstag 7. Januar 2016, 11:53
Geschlecht: männlich
AB Status: AB 30+
Wohnort: Oberpfalz

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Reinhard » Sonntag 19. Mai 2019, 19:15

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 18:52
Mich nimmt es ja immer wieder wunder, wie ihr das macht, dass sich alle gut verstehen. Ich meine ich finde ja auch die Beiträge des/der ein oder anderen sympathisch aber auf der selben Wellenlänge fühle ich mich eigentlich mit so gut wie niemandem, da fehlen einfach schon grundsätzlich Überschneidungen (okay gut, mit dem lieben Nonkonformisten könnte ich mir durchaus das eine oder andere Gespräch vorstellen).
Aber ich könnte mir das so erklären, dass ein Treffen grundsätzlich schon eher Menschen anzieht, die von sich aus geselliger sind und weniger die "schwerkompatiblen"?
Naja, wer heftig soziophob ist, wird wohl tatsächlich auch da nicht hingehen. :sadman:

Ein "Wellenlänge"-Problem gibt es hingegen eher weniger. Man lernt sich ja irgendwie doch erst kennen, so auf persönlichere Art. Das gibt dann oft auch schon etwas die Themen vor ("Wo kommst du her?" "Was arbeitest du?" etc.).
Mag ja sein, dass jeder seines Glückes Schmied ist.

Aber dabei sollte nicht vergessen werden, dass manche von Haus aus eine komplette Werkstatt mitbekommen, und andere nur einen Hammer und nicht mal einen Amboss.

Benutzeravatar
NeC
Keiner schreibt schneller
Beiträge: 2603
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2011, 15:37
Geschlecht: männlich
AB Status: AB Vergangenheit
Ich bin ...: nur an Frauen interessiert.
Wohnort: Niedersachsen

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von NeC » Sonntag 19. Mai 2019, 19:33

Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 18:52
Aber ich könnte mir das so erklären, dass ein Treffen grundsätzlich schon eher Menschen anzieht, die von sich aus geselliger sind und weniger die "schwerkompatiblen"?
Das mag sein; es muss ja auch niemand unbedingt an AB-Treffen teilnehmen.

Die ersten Jahre meiner Beteiligung an den AB-Foren (das war noch vor Gründung dieses Forums hier) hatte ich z.B. gar kein Interesse an realen Treffen, und war auch viele Jahre auf keinem. Das änderte sich aber irgendwann, ich wurde auf meinem ersten Treffen mit mehr als 30 (kurz zu yes_or_no rüberwink' :winken: - trau' Dich ruhig (-: ) mir komplett unbekannten Personen von der großartigen StrangeLady :shylove: ein wenig "an die Hand genommen". Und jetzt, wiederum etliche Jahre später, habe ich schon viele Treffen besucht und mir sind die realen Bekanntschaften zu einigen Mitgliedern hier viel mehr wert als gelegentlicher schriftlicher Gedankenaustausch in den Beiträgen. Ich habe aber auch schon Leute auf den Treffen kennengelernt, die ich nachher nie wieder auf einem Treffen gesehen habe. Man darf also durchaus annehmen, dass nicht jede(r) automatisch Gefallen daran findet, sich öfter mal mit Leuten aus dem Forum zu treffen.

Ich denke, die Treffen sind gut für diejenigen, die gerne geselliger sein möchten als bisher, aber eben keinen Stamm-Freundeskreis haben, mit dem gemeinsame Unternehmungen möglich sind.

Natürlich könnte man auch Anschluss bei "New-In-Town" oder ähnlichen Plattformen suchen. Die Möglichkeit steht ja auch jedem offen, und wird teilweise auch durchaus genutzt. Meines Erachtens nach ist der Unterschied zu Forentreffen aber, dass "bei uns hier" in der Regel viel mehr unausgesprochenes Verständnis für die ruhigeren, zurückhaltenden und vielleicht etwas schüchternen Naturen besteht. Es ist z.B. absolut kein Beinbruch, wenn Du außer "Hallo" und "Tschüß" auf einem Treffen kein Wort gesagt hast. :klassiker:

Benutzeravatar
Captain Unsichtbar
Begeisterter Schreiberling
Beiträge: 1779
Registriert: Sonntag 19. Juni 2016, 21:40
Ich suche hier ...: nur Austausch.

Re: AB-Treffen bringt das was?

Beitrag von Captain Unsichtbar » Sonntag 19. Mai 2019, 20:40

Reinhard hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 19:15
Naja, wer heftig soziophob ist, wird wohl tatsächlich auch da nicht hingehen. :sadman:
Nee darum gings mir eigentlich nicht. Ich meinte schon wirklich, dass man sich versteht. ;)
NeC hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 19:33
Captain Unsichtbar hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 18:52
Aber ich könnte mir das so erklären, dass ein Treffen grundsätzlich schon eher Menschen anzieht, die von sich aus geselliger sind und weniger die "schwerkompatiblen"?
Das mag sein; es muss ja auch niemand unbedingt an AB-Treffen teilnehmen.
Klar, ich selbst habe ja auch gar kein Interesse. Mich erstaunt das bloss, dass sich offenbar alle immer gut zu verstehen scheinen. Oder werden die negativen Erlebnisse möglicherweise einfach nicht erzählt? Ich bekomm da logischerweise nur das mit, was geschrieben wird.
Ich denke, die Treffen sind gut für diejenigen, die gerne geselliger sein möchten als bisher, aber eben keinen Stamm-Freundeskreis haben, mit dem gemeinsame Unternehmungen möglich sind.
Naja wie gesagt, aber wer sagt denn, dass es hier automatisch besser klappt? Ich zb würde jetzt als erstes eher dort suchen, wo ich Gemeinsamkeiten habe.
Das
Es ist z.B. absolut kein Beinbruch, wenn Du außer "Hallo" und "Tschüß" auf einem Treffen kein Wort gesagt hast. :klassiker:
wäre zb für mich dann ein ziemlicher Reinfall. Gut, aber ich verstehe natürlich auch, dass es auch Menschen gibt, denen es in erster Linie mal darum geht unter Menschen zu sein. Dann ist das wahrscheinlich etwas anderes.
"I never asked for this."

Antworten

Zurück zu „Austausch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], marcus80, Radioactivman, SchwarzeZeder und 26 Gäste